You must have Javascript enabled to use this form.

Die Society for International Development (SID) ist die älteste, politisch unabhängige und private entwicklungspolitische Vereinigung der Welt. 1957 gegründet, ist SID heute mit etwa 3.000 Mitgliedern in 80 Ländern und 45 Chaptern auf regionaler und lokaler Ebene organisiert. Der überwiegende Teil der Chapter liegt in der südlichen Hemisphäre. Das Aktivitätenspektrum der Chapter reicht von der Erörterung entwicklungspolitischer Themen in der Öffentlichkeit über die Vernetzung von Fachkräften bis zur Durchführung von Entwicklungsprojekten.

Entwicklungsziele erstmals inklusiv! #SDG auch für Menschen mit Behinderungen

In acht von 17 Zielen werden Menschen mit Behinderungen berücksichtigt, z. B. bei Armutsbekämpfung und Bildung. CBM-Mitarbeiter Michael Herbst gehörte zur deutschen Delegation und erlebte den historischen Moment, der für behinderte wie nicht behinderte Menschen große Hoffnungen für eine Welt birgt, in der alle gleichermaßen ein gutes Leben führen können.

action/2015 - Große zivilgesellschaftliche Kampagne startet in mehr als 120 Ländern

action/2015action/2015 eine der größten zivilgesellschaftlichen Kampagnen, die je ins Leben gerufen wurden: Mehr als 1000 Organisationen in über 120 Ländern, darunter die Society for International Development (SID), haben sich in der internationalen Koalition „action/2015“ zusammengeschlossen.

Veranstaltungen und Fortbildungen zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen #SDG

ZukunftsTour 2015/2016 Bürgerdialog über globale Herausforderungen
http://zukunftstour.zukunftscharta.de
Bei der Tour quer durch Deutschland werden die Themen der Zukunftscharta “EINEWELT - unsere Verantwortung” diskutiert und mit Leben gefüllt. Die Zukunftscharta wurde in einem breiten gesellschaftlichen Dialog erarbeitet. Die ZukunftsTour ist Teil der Vorbereitungen Deutschlands zur Umsetzung der neuen Nachhaltigkeitsziele.

Halbzeit bei der Ringvorlesung „Entwicklungspolitik im Praxisschock“ #epolrv

Am Dienstag nach Pfingsten gönnen wir uns die geplante Pause nach fünf spannenden Diskussionen der Ringvorlesung „Entwicklungspolitik im Praxisschock“ an der Universität Hamburg. Alle Informationen dazu stehen unter http://www.sid-hamburg.de/ringvorlesung2015

Fünf „Vorlesungen“ folgen noch, immer am Dienstag, 18 Uhr im Hauptgebäude der Universität Hamburg, Nähe Dammtor:

Bonn Conference zu Nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen nach 2015

Die Bonn Conference for Global Transformation ist eine internationale Konferenzreihe des Landes Nordrhein-Westfalen und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Die Konferenz findet von 2015 an alle zwei Jahre in Bonn statt. Inhaltlich befasst sie sich mit den Nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen nach 2015.

Europäischer Entwicklungsbericht fordert Politik und Finanzierung für eine erfolgreiche Post-2015-Agenda

Heute ist in Brüssel der Europäische Entwicklungsbericht 2015 (European Report on Development, ERD 2015) von EU-Kommissar Neven Mimica vorgestellt worden. Der #ERD2015 zieht Lehren aus den Millenniumsentwicklungszielen und stellt einen neuen Rahmen für die Umsetzung der globalen Post-2015-Agenda auf.

Talkrunde zur Praxis nachhaltiger Entwicklungspolitik als Podcast #epolrv

Das GlobalLokal von Radio LOHRO lud am 15. April live zu einer Talkrunde „Praxis nachhaltiger Entwicklungspolitik“ mit Karsten Weitzenegger (Vorsitzender der Gesellschaft für Internationale Entwicklung und des Eine-Welt-Netzwerkes in Hamburg) und Prof. Dr. Jörn Dosch (Lehrstuhl für Internationale Politik und Entwicklungszusammenarbeit der Uni Rostock). Die Sendung ist jetzt unter https://www.freie-radios.net/70140 als Podacst verfügbar.

Synthesebericht des Generalsekretärs über die Post-2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung

Deutsche Übersetzung verfügbar

Die deutsche Übersetzung des Synthese-Berichts kann jetzt bei den Vereinten Nationen online abgerufen werden: http://www.un.org/depts/german/gv-sonst/a69-700.pdf

Im Dezember 2014 legte UN-Generalsekretär Ban-Ki Moon einen Synthesebericht über die Post-2015-Agenda vor, der aufzeigt, welche Ziele sich die Nationen für die Zeit nach 2015 setzen. Das Deutsche Übersetzungsinstitut der Vereinten Nationen hat den Bericht nun ins Deutsche übersetzt.

Seiten

SID Hamburg RSS abonnieren