Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

GIZ: Coordinator (m/f) for Capacity Development, Policy Dialogues and Strategic Communications, 3.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:41

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

  • Job-ID: P1474-V014
  • Location: Berlin
  • Assignment period: 08/01/2018 – 09/30/2020
  • Field: Governance
  • Type of employment: full- or part-time
  • Application deadline: 07/03/2018
Job description

BACKGROUND

Insufficient access to finance for infrastructure projects, particularly for innovative and transformative projects addressing climate change, is one of the most critical barriers hindering sustainable urban development. The C40 Cities Finance Facility (CFF) seeks to overcome this gap by enabling cities to prepare and deliver their ambitious climate change actions. The CFF is supporting cities in advancing the Paris Agreement and the implementation of the 2030 Agenda for Sustainable Development, specifically Goal 11 to ‘make cities and human settlements inclusive, safe, resilient and sustainable’.

WHO WE ARE

The CFF was launched at the C40 Forum during COP21 in Paris and is funded by the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ), the United States Agency for International Development (USAID) and the UK Department for Business, Energy and Industrial Strategy (BEIS), with additional in-kind assistance by the Inter-American Development Bank (IADB) and the World Resources Institute (WRI). The CFF is jointly implemented by the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH and the C40 Cities Climate Leadership Group (C40), with GIZ as the main implementing agency for technical assistance.

WHAT WE DO

The CFF facilitates access to finance for climate change projects in urban areas by providing technical assistance to develop cities’ sustainability priorities into bankable investment proposals.

The CFF cooperates with several platforms and stakeholders to attract investment, as well as urban development networks and initiatives to make use of synergies, disseminate knowledge, and share best practices.

We support our partner cities through tailored capacity development and technical assistance.

WHAT WE OFFER

  • An innovative approach to contribute to sustainable urban development, infrastructure finance and climate action at the local level
  • An international and dynamic work environment
  • Interaction with urban, climate and financing experts around the world and with highly dedicated city level authorities and experts
  • Applying and developing your professional skills to topics of increasing relevance, by working and cooperating with internationally renowned organisations
Your tasks

The “Coordinator for Capacity Development, Policy Dialogues and Strategic Communications” holds a central position in the dynamic and expanding team of the CFF. The position focuses on coordinating the project’s activities in the areas of CFF’s capacity development support to its partner cities, strategic communication and high-level policy dialogue on the national and international stage.

Main Duties and Responsibilities:

  • Lead the further conceptualization and mainstreaming of the CFF’s capacity development approach informed by GIZ’s Capacity WORKS management approach.
  • Overall coordination and methodological quality control of the CFF’s capacity assessment and capacity development planning in up to 15 partner cities across the world, implemented by the team of city coordinators and the national CFF Senior Project Advisors.
  • Provide technical backstopping and quality assurance for the city-level capacity development activities, implemented by national CFF experts and international short-term consultants and ensure an effective and timely monitoring and reporting on related activities in CFF’s partner cities.
  • Cooperate with the team leader of city operations in the standardization of CFF instruments of technical assistance and capacity development, whereas the team leader of city operations will be responsible for all instruments related to technical assistance.
  • Oversee consultant assignments in his/ her sphere of operations, including the development of terms of references, advertisement of related consultant positions, evaluation and recruitment, as well as steering and quality assurance.
  • As a member of the CFF management team, he/ she obtains regular updates from city and cluster coordinators on capacity development-related activities and reports accordingly on these to the CFF management.
  • Closely coordinate with the responsible C40 officer on identifying, linking up and communicating with relevant organizations and initiatives to the furthering of existing or new partnerships and network relations in the area of knowledge dissemination and co-creation of knowledge.
  • Support the CFF management in identifying and utilising opportunities and mechanisms to formulate policy recommendations and feed those into relevant national and international policy dialogues.
  • Support the CFF management in identifying and effectively utilising opportunities for promoting the CFF on international platforms and events.
Your profile

University degree in public policy, political science, sociology, international studies, economics, environmental science, engineering, spatial planning, geography, or related fields

  • At least 4 years of experience working in or with bilateral, multilateral and other international organizations such as development banks, United Nations programs, city networks or bilateral aid agencies
  • At least 3 years of experience in capacity development as well as knowledge generation and sharing in the area of urban development, infrastructure or climate change projects
  • At least 3 years of experience in working in and with developing and emerging countries
  • Ideally, experience in working with GIZ’s Capacity WORKS approach, manual, and methods
  • Strong skill set for assessing capacity needs of project counterparts and related stakeholders, designing and implementing corresponding capacity development interventions and monitoring and evaluating their effectiveness with recommendations for future activities
  • Proven advisory skills in working directly with city governments, municipal departments as well as related stakeholder groups, including those at regional/state and national levels
  • Excellent communication skills with regard to internal and external stakeholders, including high-level partners and institutions
  • Strong skill set for identifying knowledge needs both internally and externally, developing corresponding knowledge products and sharing formats, providing quality assurance and editorial checks, identifying the most effective formats for presenting such knowledge, organizing related events and striving toward knowledge excellence at the forefront of international good practices
  • Strong skill set for working in different cultural settings, adapting approaches, communication, and activities to necessities on the ground and thinking strategically in achieving overall project/program goals
  • Ability to solicit inputs from others and genuinely value others’ expertise and ideas, acting upon final team decisions, sharing credit and praise for team accomplishments and accepting joint responsibility for team shortcomings
  • Proven ability in working independently, effectively cooperating in a team of both international and national experts, fostering partnerships and collaboration, evaluating risks and opportunities and acting upon them, and achieving deliverables on time and within budget to the best quality possible
  • Excellent English skills, fluent in German and good command of Spanish is an asset. Other language skills, such as French, Portugese, Hindi, or Swahili, are an advantage.
Notes

This position requires mobility, with occasional business trips to CFF partner cities in Latin America, Africa, and Asia, as well as participation in international conferences and workshops.

After submitting an application, please check your spam/junk folder regularly for incoming messages, as emails from our e-recruiting system are treated as spam by some providers.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

Our benefits

  • We are a global service provider within the field of international cooperation for sustainable development. We offer you the opportunity to deploy your technical know-how at one of our locations in more than 130 countries.
  • Diversity and respect are key elements of our corporate culture: GIZ promotes and supports every individual and in this way safeguards the individual opportunities for all employees, irrespective of sex, nationality or religion. Naturally, our management team is made up of both men and women.
  • During the preparation phase, you will receive initial insights into GIZ and the local conditions. This ensures you are as well prepared as you can be for your placement. You have the opportunity to contact other new starters, and to expand and develop your personal network.
  • We are happy to support your professional development, for example with the training provision of the Academy for International Cooperation (AIZ), the leading provider of international skills development.
  • We are convinced that employees need a healthy balance between their private and professional lives. This is why we offer childcare allowances and support to accompanying partners. Our family-friendly nature also extends to situations where relatives are in need of care. As part of its family-friendly staff policy, GIZ aspires to support employees while they are carrying out their work.
  • Our flexible working hours offer you the time and the flexibility to reduce the overtime you work in agreement with your manager. If necessary, we will find even more flexible working hours for individual employees.
  • We take your wishes into account when it comes to your daily working schedule. We offer diverse part-time formats including flexi-time to be agreed on a daily, hourly or monthly basis.
  • Do you need a longer period off? We have a special part-time block model which also allows you to take a leave of absence lasting several months. You can save up your working time credit over a longer period and work it out within the framework of an exemption.
  • Our corporate healthcare management is available to all employees. The range of classes at our Bonn and Eschborn locations include fitness boxing, yoga, back fitness or Zumba, for example – there’s something for everyone here.
  • You will receive a medical check-up, as well as detailed advice on precautionary measures, vaccinations and malaria prevention. Every two years, you and your accompanying family members will receive a precautionary check-up. The medical service is available in emergencies for employees domiciled in Germany. It also provides advice for ergonomically designed workplaces.
  • We set common objectives for the new year in our annual employee meetings. If you achieve these objectives, you may receive an additional variable payment.
  • If your family is not able to relocate with you, we will provide you with support for your additional expenses with a separation payment. For example, you will be able to pay for travel and food and drink costs or costs for running two households which arise because your home is located elsewhere than where you are working.
About us

We create prospects for people and with people. As GIZ has an international mandate, we offer a multicultural working environment. We are committed service providers and dedicated professionals, even under difficult circumstances. We take pride in enabling our employees to develop their professional and personal skills. There are plenty of reasons to join our motivated team – ranging from the diverse challenges you will face on a daily basis in one of our 130 partner countries, to the broad scope you will have for shaping your work.

Contact Monika  Scheider
+49 (0)6196 3200
kundenportal-rueckfragen@giz.de

Available at https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=37834 

 

Gesines Jobtipps are handpicked and free of charge for job seekers and employers. And I make a living off them – via voluntary payments.

Please support me with an amount of your choice (in German). Thanks!

Der Beitrag GIZ: Coordinator (m/f) for Capacity Development, Policy Dialogues and Strategic Communications, 3.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Logos Verlag: Projektmanager/in, ohne Bewerbungsfrist

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:39

Ausschreibung vom 14.6.2018

Der Logos Verlag Berlin ist ein konzernunabhängiger Wissenschaftsverlag für Bücher und Zeitschriften, der AutorInnen aus allen wissenschaftlichen Fachgebieten offensteht. Er versteht sich als Publikationshaus für innovative Wissenschaft und damit als wissenschaftlicher Impulsgeber – national und international. Jährlich werden circa 250 Neuerscheinungen herausgegeben.

Zur Betreuung unserer AutorInnen suchen wir eine/n Projektmanager/in in Berlin

Ihre zukünftigen Aufgaben:

  • Autorenbetreuung
  • Projektakquise
  • Programm- und Konzeptarbeit
  • Manuskriptkontrolle und -aufbereitung
  • Umschlaggestaltung
  • Buchherstellung (Digitaldruck, Koordination, Versand)
  • Buchmarketing

Was Sie mitbringen:

  • Ein abgeschlossenes Studium
  • Freude an der gemeinsamen Arbeit mit AutorenInnen an Fachbüchern
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Eine selbstständige, zuverlässige und gut organisierte Arbeitsweise
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative

Was Sie erwartet:

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Eigenverantwortliche Arbeit in einem kleinen Team
  • Eine gründliche Einarbeitung in die im Verlag verwendete Software (Linux, LaTeX, Datenbanken)

Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an v.buchholtz@logos-verlag.de
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

Zu finden unter https://publishingmarkt.de/eintrag/8321/projektmanagerin-im-wissenschaftsverlag-at-logos-verlag-berlin-gmbh/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Logos Verlag: Projektmanager/in, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Zukunftsbau: Fachliche Leitung Jugendberufshilfe, ohne Bewerbungsfrist

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:39

Ausschreibung vom 18.6.2018

Als Träger der Jugendhilfe, insbesondere der Jugendberufshilfe bieten wir verschiedene Angebote für junge Menschen in besonderen Lebenslagen und mit brüchigen Bildungsbiografien. Unsere Angebote und Leistungen richten sich schwerpunktmäßig an Zielgruppen der Jugendhilfe und basieren auf dem SGB VIII und SGB II. Entsprechend kooperieren wir mit Jugendämtern und Jobcentern sowie mit allgemeinbildende Schulen. Unser Angebotsspektrum für die jugendlichen Zielgruppen umfasst Berufsorientierung, Nachholen von Schulabschlüssen bis hin zum handwerklichen Ausbildungsabschluss. Wesentliches Merkmal ist die individuelle sozialpädagogische Begleitung der Zielgruppen. Für die fachliche Leitung, Qualitätssicherung und konzeptionelle Weiterentwicklung wird die Stelle einer fachlichen Gesamtleitung neu geschaffen und zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt. Mehr zum Träger unter www.zukunftsbau.de

Bezeichnung

Fachliche Leitung Jugendberufshilfe

Stellenumfang

35 h/Wo, unbefristet

Aufgaben

  • Fachkonzeptionelle Entwicklung und Qualitätssicherung
  • Fachliche und personelle Zentralverantwortung für den Bereich
  • Erstellung von Konzepten und Anträgen
  • Kooperation mit den Trägerpartnern und der Geschäftsführung sowie mit der Trägeradministration
  • Repräsentation des Trägers nach außen

Voraussetzungen

  • Fachhochschul- oder Hochschulabschluss als Pädagog*in, Sozialpädagog*in oder vergleichbare, einschlägige Qualifikation
  • Berufserfahrung in der Jugendberufshilfe, insbesondere in der einzelfallorientierten Unterstützung
  • Erfahrung mit Konzeptentwicklungen und fachliche Kreativität
  • Leitungserfahrung
  • Sicherheit in der Erstellung von Konzepten und Papieren
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Qualitätssicherungsprozessen
  • Hinreichende Kenntnisse von SGB VIII und SGB II
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Sehr gute Kommunikations- und Kooperationskompetenz
  • Konfliktfähigkeit
  • Positive Einstellung zu Herausforderungen
  • Lösungsorientierter Arbeitsstil
  • Sehr gute Fähigkeiten in Arbeitsprozessorganisation und Zeitmanagement

Wir bieten

Möglichkeit des Aufbaus und der Ausgestaltung einer neu geschaffenen Funktionsstelle, flache Hierarchie, angenehmes Teamklima, Unterstützung von Fort- und Weiterbildung

Bewerbungen an

Vollständige Unterlagen nur per E-Mail an: Dbaumhoff@zukunftsbau.de

 

Zu finden unter http://www.zukunftsbau.de/et_dynamic/page_files/1771_datei.pdf?1529319110  

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Zukunftsbau: Fachliche Leitung Jugendberufshilfe, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

ONKO-Internetportal: Junior Redakteur Online-Redaktion und Projektmanagement, ohne Bewerbungsfrist

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:38

Die dkg-web.gmbh….

…betreibt als technischer und redaktioneller Dienstleister mit dem ONKO-Internetportal (krebsgesellschaft.de/onko) eines der größten innovativen und interaktiven Wissensportale zum Thema Krebs im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus betreibt die dkg-web.gmbh mehrere medizinische Online-Portale mit dem Schwerpunkt Onkologie (u. a. i-med.institute und maligner-aszites.de) und unterstützt Organisationen und PR-Agenturen mit redaktionellem und technischem Know-How. Wir denken vorausschauend, agieren schnell und gehen mit dem medialen Wandel. Ärzten und Patienten bieten wir hochwertiges Wissen in Form zielgruppengerecht aufbereiteter Formate.

Wir suchen für unser Team in Berlin eine/n kompetente/n Kollegen/In für den Bereich

Junior Redakteur – Online-Redaktion und Projektmanagement Was Sie auszeichnet
  • Abgeschlossenes Studium und Erfahrung in Marketing, Redaktion oder PR
  • Sicherer Umgang mit digitalen Medien
  • Sicheres, verbindliches und gewinnendes Auftreten gegenüber Beratern, Partnern und Kunden
  • Erfahrung in der Aufbereitung von Daten in Excel und Powerpoint und dem Einpflegen von Inhalten in Content-Management-Systeme
  • Die Fähigkeit, sich schnell in medizinische Themen einzuarbeiten, verbunden mit Stil- und Textsicherheit
  • Freude am eigenständigen Arbeiten
Als Junior-Redakteur/in arbeiten Sie bei uns an der Schnittstelle zwischen Redaktion und Projektkoordination. Besondere Schwerpunkte sind:
  • Betreuung und Beratung unserer Kooperationspartner, Fachberater und Kunden
  • Erstellung von Präsentationen und Akquise-Material
  • Koordination der Online-Umsetzung von Kundenaufträgen
  • Content-Management, Entwicklung und Umsetzung von Contentstrategien
  • Steuerung von zugeliefertem medizinisch-wissenschaftlichem Content
  • Redaktionelle Betreuung von Themenschwerpunkten und Online-Projekten
  • Auswertung von Kunden-Projekten
Wir bieten:
  • Eine unbefristete Festanstellung
  • Ein eigenständiges Aufgabengebiet
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Freie Getränke und vieles mehr

Freuen Sie sich auf eine umfassende Einarbeitung, die rasche Übernahme eigener Verantwortung.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an Jetzt bewerben

Zu finden unter https://v3-marketing.jobbase.io/job/xntxmfx4nb16t2sev15q18kh5a44kw3

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag ONKO-Internetportal: Junior Redakteur Online-Redaktion und Projektmanagement, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

casablanca: Projektkoordinator*in Wohngebietspatenschaften, ohne Bewerbungsfrist

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:37

Mit Unterstützung durch ehrenamtliche Paten und Patinnen wollen wir Geflüchteten und anderen Neuzugezogenen das Einleben im Falkenhagener Feld erleichtern. Ebenso wird das nachbarschaftliche Zusammenleben durch das Projekt gefördert. Für die Anbahnung solcher Patenschaften und die Nachbarschaftsförderung in der Region Falkenhagener Feld von Spandau suchen wir für das koordinierende Tandem zum 01.09.2018 eine Projektkoordinator*in Wohngebietspatenschaften (ca. 75% Stelle) als Elternzeitvertretung für ca. 1 Jahr.

Aufgaben

  • Gewinnung, Auswahl und Begleitung von ehrenamtlichen Patinnen und Paten
  • Kooperation mit interessierten Geflüchteten und anderen Neuzugezogenen zur Etablierung einer Patenschaft
  • Organisierung von Begegnungstreffen für Interessierte Pat*innen und Mentees
  • Organisation und Durchführung von Begegnungsmöglichkeiten in der Nachbarschaft (u.a. Begegnungscafé)
  • Weitervermittlung zu Beratungs- und Hilfsangeboten
  • Matching und temporäre Begleitung von Patenschaftstandems
  • Erstellung der Schulungsplanung für die Pat*innen und Vermittlung in die Schulungen
  • Kooperation mit Freiwilligenagenturen, dem Quartiersmanagement, Vermietern u.a.
  • Kooperation im Sozialraum, mit Mieterbeiräten und anderen Nachbarschaftsgruppen
  • Aktive Mitwirkung in den regionalen und fachlichen Gremien
  • Erstellung von Vorlagen und Berichten zum Projektverlauf
  • Ggfs. Durchführung von Elterntraining in Geflüchteteneinrichtungen

Anforderungen

  • Fachhochschul-/Hochschulabschluss, vorzugsweise im sozial- oder humanwissenschaftlichen Bereich
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und sehr gute Organisationsfähigkeiten
  • Diversity-Kompetenz
  • Erfahrung in der Kooperation mit Ehrenamtlichen
  • guter schriftsprachlicher Ausdruck
  • zeitliche Flexibilität
  • mühelose Anwendung von ms-office-Programmen
  • gute Englischkenntnisse können hilfreich sein

Der/die Projektkoordinatorin gehört gemeinsam mit einer weiteren Kollegin dem örtlichen Standort-Team von casablanca gGmbH an, das weitere gemeinwesenorientierte Aufgaben durchführt (Team Familien Stärken).

Bewerbungen an Geschäftsführung Frau Heidi Depil, Hdepil@g-casablanca.de

Geschäftssitz

Pistoriusstraße 108 a
13086 Berlin
Tel 030 206315 0
Fax 030 206315 333
info@g-casablanca.de

Geschäftsführung

Heidi Depil

Tel 030 206315 457
Fax 030 206315 441
hdepil@g-casablanca.de

 

Zu finden unter https://www.g-casablanca.de/stellenangebote/stellenausschreibungen/soziale-projekte-zur-familienfoerderung-integration-praevention/658-projektkoordinator-in-wohngebietspatenschaften

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag casablanca: Projektkoordinator*in Wohngebietspatenschaften, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Transparency International: Communications Consultant, 4.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:36

19 June – 4 July Call for consultancies
20 July Consultant identified
30 July Consultant contract signed
1 Aug – 31 Dec 2018 Consultancy

1. BACKGROUND
Transparency International (TI) is the global civil society organisation leading the fight against corruption. In collaboration with nearly 100 chapters1 worldwide and an international secretariat in Berlin, Germany, TI raises awareness of the damaging effects of corruption and works with partners in government, business and civil society to develop and implement effective measures to tackle it.
It is estimated that €120 billion are lost each year due to corruption in European countries. Corruption in public procurement harms the public interest, undermines public trust and has a negative impact on people’s lives. To address this problem, TI has developed an independent, multistakeholder mechanism, called the Integrity Pact (IP), that fosters transparency and accountability in public contracting and, in so doing, reduces risks of corruption. The European Commission has embarked on a partnership with TI to pilot this approach in projects co-funded by Structural and Cohesion Funds. The project is funded by the European Commission, Directorate-General for Regional and Urban Policy (DG Regio) with a total project budget over 7.2 million Euro.
The TI Integrity Pacts (IP) – Civil Control Mechanism For Safeguarding EU Funds, Phase 2 Project is a four-year project running from 2016 – 2019. According to the original project documentation, i.e. “the description of the action”, the project’s general objective is to “explore and promote the use of Integrity Pacts for safeguarding EU funds against fraud and corruption, and as a tool to increase transparency and accountability, enhance trust in authorities and government contracting, contribute to a good reputation of contracting authorities, bring cost savings and improve competition through better procurement”. The specific objectives are to: 1) Ensure integrity and accountability in 17 projects co-financed by EU Structural and Cohesion Funds, 2) Ensure transparency and access to information in 17 projects co-financed by EU Structural and Cohesion Funds, 3) Draw lessons from this pilot for future replication and mainstreaming of Integrity Pacts. A specific Theory of Change (ToC) has been designed to further specify the underlying logic of the project (see Annex 1).

2. CONSULTANCY
To help support the project and its 15 partners, TI-Secretariat seeks a Communications Consultant. The consultancy is envisaged to provide support of up to 45 days over a 5 months period beginning August 2018. The selected candidate would be expected to come to Berlin at least for an initial meeting.

3. KEY DELIVERABLES
In consultation with TI-Secretariat specific deliverables will be agreed at the outset of the consultancy. The range of deliverables will be focused on media and programme visibility work. The tasks may include:

– Working with the project team to identify suitable topics and from there work to produce blog posts and news features for the TIS website and social media channels

– Support the flow of communications ideas, information and materials between project partners, helping to identify gaps in their communications or strengths that can be shared broadly amongst all project partners

– Support on the translation of developments in the European public procurement space into communications products in collaboration with the team in Berlin

– If qualified, support the design process for communication products such as brochures, posters, short promotional videos. This would involve storytelling and messaging support

– Provide technical advice to national partners on their communication products – Identify opportunities for further public relations around Integrity Pacts

The consultant will communicate with the Integrity Pact Project Team in regular skype calls and keep the Integrity Pact Project Team in CC of all communications.

4. SELECTION CRITERIA
Core competencies

Work style: is well planned and organised even within a fluid working environment and has a capacity for initiative with competent analytical and problem solving skills. Maintains a strong level and flow of communication with reporting stakeholders.

Language: excellent command of English to a native speaker’s level.

Technical competencies
Applicants should have the following skills and experience:

  • Substantial experience of communications, especially blog writing and social media, ideally with some experience in the not-for-profit sector
  • Experience working on EU issues or public procurement issues an advantage
  • Knowledge and/or experience of using graphic design software an advantage

SUBMISSION OF APPLICATIONS
Applications (in English) must be sent by email to integritypacts@transparency.org by close of business 4 July 2018 with “Communication consultant” in the subject line. Applications should contain:

– A detailed technical proposal of how the assignment will be approached, including budget. The Consultant should provide a detailed breakdown, before any VAT or other charges, of all their estimated costs, including but not limited to; total fee as a lump sum or standard daily or hourly rates. Travel costs (international travel, local transport and accommodation. Per diems will not be provided) will be agreed once locations are confirmed. Transparency International e.V. (Secretariat), (TI-S) is registered as a Business Entity in Germany with VAT identification number DE273612486. In order to determine the Value Added Tax (VAT) implications of this tender, we kindly request that the Consultants fill out the VAT Form for Tenders/Vendor Form (instructions inside the form) and submit the completed and duly signed form along with their email application. The link to the VAT Form for Tenders/Vendor Form is available below the pdf file on the tender announcement page.

– A letter of motivation, specifically focusing on concrete examples relating to what is requested in this Terms of Reference regarding the necessary skills and experience.

Curriculum Vitae with full description of the applicant’s profile and experience. Links to at least 3 pieces of relevant written work (blogs, articles, press releases etc.) published in the last 2 years.

– Contact details for at least two independent referees with in-depth and proven knowledge of the applicant’s expertise and relevant work experience for this Terms of Reference.

Due to the high volume of applications, we will only notify short-listed candidates. If you do not hear from us two weeks after the deadline, it is because you have not been shortlisted.

TI retains the right to reject any or all of the applications and/or to enter into additional negotiations with one or more of the tendering parties.

 

Available at https://www.transparency.org/files/content/work/Communications_Consultant_180618.pdf

 

Gesines Jobtipps are handpicked and free of charge for job seekers and employers. And I make a living off them – via voluntary payments.

Please support me with an amount of your choice (in German). Thanks!

Der Beitrag Transparency International: Communications Consultant, 4.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Stiftung Preußischer Kulturbesitz: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, 5.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:35

In der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters, Entgeltgruppe 13 TVöD, befristet bis zum 31.12.2019, zu besetzen. Die Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin gehört mit ca. einer Million Bänden zu den weltweit größten Museumsbibliotheken. Sie stellt an ihren Standorten am Kulturforum (Kunstwissen-schaftliche Bibliothek) und auf der Museumsinsel (Archäologische Bibliothek) die Informations¬versorgung für die sammlungsbezogene Grundlagenforschung an den Staatlichen Museen zu Berlin sicher. Am Museumsstandort Dahlem werden im Zuge der umzugsvorbereitenden Maßnahmen für das Humboldt Forum unter der Leitung der Kunstbibliothek die Bibliotheken des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst zusammengeführt und auf die Regensburger Verbundklassifikation umsigniert.

Aufgabengebiet:
  • wissenschaftliche und administrative Projektleitung der Zusammenführung der Bibliotheken des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst
  • Projektleitung der Umsignierung auf die Regensburger Verbundklassifikation
  • Durchführen der bibliothekarischen Sacherschließung im Gemeinsamen Bibliotheksverbund nach der Regensburger Verbundklassifikation
  • Personal- und Budgetverantwortung
Anforderungen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom) im Fach Ethnologie, Ostasiatische Kunstgeschichte, Archäologie oder einem vergleichbaren Fachgebiet
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement und in der Durchführung von nationalen und internationalen Projekten
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der Regensburger Verbundklassifikation
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
  • hohe Kommunikations-, Organisations- und Teamkompetenz
Erwünscht:
  • Berufserfahrung als wissenschaftliche/r Bibliothekar/in an einer Universitäts- oder Institutsbibliothek
  • Erfahrungen im Bereich Personal- und Budgetverantwortung
  • Kenntnisse in mindestens einer weiteren Fremdsprache

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SMB-KB-1-2018 bis zum 5. Juli 2018 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin 

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Dr. Brand  (Tel.: 030 – 266 42 4100)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Cziha (Tel.: 030 – 266 41 1640)

 

Zu finden unter http://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/_news/2018/06/14/10183-wissenschaftlicher-mitarbeiterin.html  

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Stiftung Preußischer Kulturbesitz: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, 5.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Humboldt Universität: Referent (m/w/d), 5.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:35
Kennziffer: DR/090/18
Kategorie(n): Nichtwissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen: 1
Einsatzort: Präsidialbereich – Referat für Strategieentwicklung
Bewerbung bis: 05.07.2018
Text:
Die 1810 gegründete Humboldt-Universität zu Berlin ist eine der führenden deutschen Hochschulen. Als Volluniversität mit über 33.000 Studierenden verbindet sie Forschungsexzellenz mit innovativer Nachwuchsförderung. Ihre internationalen Netzwerke, interdisziplinären Forschungskooperationen sowie ihre progressiven Lehrkonzepte prägen den Wissenschaftsstandort Berlin. Die HU ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland.
Für die Mitarbeit im Referat für Strategieentwicklung, das die institutionellen und strategischen Entwicklungsprojekte der Universität koordiniert, suchen wir zum 1. September 2018 einen engagierten

Referenten(m/w/d) mit 3/4-Teilzeitbeschäftigung – E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung, Vertretungseinstellung befristet bis 25.12.2018, Verlängerung ggf. möglich/Elternzeit)

Aufgabengebiet: Management der Förderlinien und Veranstaltungen zum Zukunftskonzept der HU (Überbrückungsförderung); Berichtswesen (intern wie extern); Mitarbeit bei der Vorbereitung der Antragstellung im Rahmen der Exzellenzstrategie

Anforderungen: Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und mehrjährige praktische Erfahrung im Wissenschaftsmanagement, insb. Erfahrung in der Projektförderung durch die Exzellenzinitiative von Bund und Ländern sowie in Beteiligungsprozessen und in der Ausgestaltung von interner Kommunikation, Kompetenzen im Berichtswesen; Kreativität und Erfahrungen in der Umsetzung von Förderprogrammen; ausgeprägte Kenntnisse der Hochschulorganisation und der hochschulpolitischen Rahmenbedingungen sowie der nationalen und internationalen Wissenschaftslandschaft; Erfahrungen in statistischer Auswertung erwünscht; ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem und vernetztem Denken; Fähigkeit und Bereitschaft zum selbstständigen, strukturierten Arbeiten, ausgewiesene mündliche wie schriftliche Kommunikations- und Organisationsfähigkeit; sehr gute Englischkenntnisse; Einsatzbereitschaft sowie Kooperations- und Teamfähigkeit; ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise

Bewerbung an:
Humboldt-Universität zu Berlin, Präsidialbereich, Referat Strategieentwicklung, Frau Meurer, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder per E-Mail an sabine.meurer@hu-berlin.de zu richten.

Zu finden unter https://www.personalabteilung.hu-berlin.de/stellenausschreibungen/referent-m-w-d-mit-3-4-teilzeitbeschaeftigung-e-13-tv-l-hu-drittmittelfinanzierung-vertretungseinstellung-befristet-bis-25-12-2018-verlaengerung-ggf-moeglich-elternzeit

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Humboldt Universität: Referent (m/w/d), 5.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Ständige Konferenz der Kultusminister: Referatsleiter/in, 6.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:33

Beim Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland ist zum 01.09.2018 am Dienstort Berlin für den Bereich des Auslandsschulwesens die Stelle einer/eines

Referatsleiterin/ Referatsleiters
(Oberstudiendirektorin/Oberstudiendirektors)
A 16
Kennziffer 26/18

für sechs Jahre in Vollzeit zu besetzen.

Die Stelle kann auch mit einer/einem Tarifbeschäftigten besetzt werden. Die Besetzung erfolgt bei vorhandenem Beamtenstatus im Rahmen einer Abordnung für den Zeitraum 01.09.2018 bis 31.08.2024.

Arbeitsgebiet:

Stellvertretende Leitung der Schulabteilung und Leitung des Referats II C – Auslandsschulwesen – mit den Aufgabenschwerpunkten:

  • Klärung von Grundsatzfragen bei der Beteiligung der Länder in der Auslandsschularbeit
  • Kommunikation und Kooperation mit dem Auswärtigen Amt, der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut sowie mit den Partnerländern der Auslandsschulen
  • Vorbereitung der Beratungen im Bund-Länder-Ausschuss für Schulische Arbeit im Ausland (BLASchA); Umsetzung der Beratungsergebnisse
  • Beratung der Auslandsschulen bei der Planung und Umsetzung der Ziele
  • Koordination der Arbeit der KMK-Beauftragten für das Auslandsschulwesen
  • Mitarbeit in den Arbeitsgruppen des BLASchA
  • Stellungnahmen zu Positionen der KMK gegenüber ausländischen Partnern
  • Organisation zur Vergabe des Sprachdiploms der KMK

Formale Anforderungen:

  • Beamte: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen gemäß § 11 BLVO
  • Tarifbeschäftigte: abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium auf Masterebene

Fachliche Anforderungen:

  • Auslandsschulerfahrung, möglichst als Schulleiter/-in
  • Erfahrungen in Schulverwaltungsfragen und Schulorganisation
  • Erfahrungen mit deutschen und europäischen Schulabschlussprüfungen für einen Hochschulzugang
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und Grundkenntnisse einer weiteren europäischen Sprache
  • Kenntnisse im Umgang mit Bürokommunikationstechnik (MS-Office)
  • möglichst Verwaltungserfahrung

Soziale und persönliche Kompetenzen:

  • Fähigkeit, Sachverhalte schnell, zutreffend und differenziert zu erfassen, strukturiertes und bereichsübergreifendes Denken und Arbeiten
  • Flexibilität und konzeptionelles Denken
  • selbständige und eigeninitiative Arbeitsweise, Verantwortungsbewusstsein und Arbeitseffizienz
  • hohe Kooperations-, Kommunikations-, Entscheidungs- und Integrationsfähigkeit
  • an modernen Grundsätzen orientierte Befähigung zur Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Team
  • überdurchschnittliche Belastbarkeit und hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft;
  • Fähigkeit, sowohl abstrakt/analytisch als auch prozess- und ergebnisorientiert zu denken
  • Ausgleich unterschiedlicher Interessenlagen, Kompromissfindung und Überzeugungskraft
  • überzeugendes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen

Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsgebiet mit moderner ITTechnik und flexiblen Arbeitszeiten. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit zur Telearbeit. Darüber hinaus profitieren Sie von einem umfangreichen Fortbildungsangebot und im Angestelltenverhältnis von einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL). Ein Anforderungsprofil kann auf Wunsch eingesehen werden.

Wir sind gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens aktuelle dienstliche Beurteilungen bzw. Zeugnisse (jeweils nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit entsprechende dienstliche Beurteilungen/ Zeugnisse nicht vorliegen, bitten wir, die Erstellung einzuleiten.

Die Auswahlentscheidung wird im Rahmen eines strukturierten Auswahlverfahrens getroffen. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen für fachliche Fragen Herr Dr. Funk (030 25418 409; tobias.funk@kmk.org) und für personalrechtliche Fragen Herr Artner (0228 501 674; tobias.artner@kmk.org) zur Verfügung. Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Auswahlverfahren erhalten Sie darüber hinaus auf der KMK – Homepage unter https://www.kmk.org/service/stellenausschreibungen/faq.html.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-mail in PDF-Form bis zum 06.07.2018 an bewerbungen@kmk.org. Die E-Mail darf nicht größer als 10 Megabyte sein und sollte nicht mehr als 3 Dateien enthalten. Bitte formulieren Sie den Betreff Ihrer E-Mail dabei folgendermaßen: 26/18, Nachname, Vorname. Wir behalten uns vor, E-Mails mit einer anders formulierten Betreffzeile nicht zu berücksichtigen.

 

Zu finden unter https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/Stellenausschreibungen/26-18.pdf  

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Ständige Konferenz der Kultusminister: Referatsleiter/in, 6.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Stiftung Stadtmuseum: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für den Bereich Outreach, 6.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:33
Dienststelle: Stiftung Stadtmuseum Berlin Berufsfeld: Kunst und Kultur Laufbahngruppe: Höherer Dienst (Laufbahngruppe 2) Bezeichnung: eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für den Bereich Outreach Entgeltgruppe: 14 Besetzbar: 01.09.2018 Kennzahl: 03-2018 Vollzeit/Teilzeit? Teilzeit oder Vollzeit Wochenstunden: 40 Arbeitsgebiet: Das Stadtmuseum Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst für drei Jahre befristet und in Vollzeit (40 Wochenstunden)
eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für den Bereich OutreachDas Stadtmuseum Berlin präsentiert als eines der größten kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands an fünf Standorten Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Die einzigartige Sammlung umfasst mehrere Millionen Objekte.

Museen sind Orte des Denkens und der Reflexion und haben damit eine Bedeutung für die Gesellschaft. Partizipation ist das Stichwort unserer musealen Gegenwart. Das Stadtmuseum Berlin stellt sich darauf ein und verankert Partizipation als Haltung und methodischen Ansatz. Die Vermittlungsarbeit im Stadtmuseum ist bislang vor allem in Form von personeller Vermittlung an die Ausstellungen angegliedert: in dialogischen Führungen, handlungsorientierten Workshops, sowie kurz- und langfristigen Kooperationsprojekten. Ziel ist es, das Museum noch stärker für möglichst diverse Zielgruppen zu öffnen, ganz verschiedene Zugänge anzubieten und als Plattform Besucherinnen und Besucher miteinander und mit den Themen der Stadt in Kontakt zu bringen.

Was Sie erwartet:

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Vermittlung und strategischer Ausbau von Outreach-Aktivitäten unter Berücksichtigung der Schnittstellen zu anderen Museumsbereichen
  • Konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung von Bildungsprogrammen, die eine diversitätsorientierte Erweiterung von Publikum und Programmformaten zum Ziel haben
  • Pflege von Kooperationen mit Partnern im soziokulturellen Umfeld des Museums sowie die gezielte Erweiterung des Netzwerks
  • Pflege und Ausbau von Kooperationen mit Partnern aus der kulturellen Bildung
  • Leitung und Koordination von neuen sowie Weiterführung bestehender partizipativer Formate mit Partnern aus den Bereichen Soziokultur, Schule und Hochschule
  • Konzeptionelle Verantwortung aller Vermittlungsprogramme
  • Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen der Inklusion und der Barrierefreiheit
  • Implementierung von partizipativen Zugängen in den Ausstellungen
  • Rückführung von Erfahrungen aus der Outreacharbeit in die Arbeitsabläufe und Programme des Museums incl. Mitarbeit an der Optimierung aller Museumsbereiche unter dem Gesichtspunkt der Zielgruppenadressierung
  • Supervision, Evaluation und Weiterentwicklung der Programme
  • Konzeptionelle Entwicklung und Koordination von Vermittlungsmedien
  • Erstellung, Redaktion und Lektorat von Texten für Vermittlungsmedien, Ausstellungstexte u.a.
  • Kommunikation der Aktivitäten im Bereich Outreach und Vermittlung (Website, Newsletter, Verteiler u.a.)

Was wir Ihnen bieten:

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • eine tarifliche Bezahlung mit einer Bewertung nach Entgeltgruppe 14 TVöD–VKA (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes–Vereinigung Kommunaler Arbeitgeberverbände). Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.
  • einen modernen Arbeitsplatz in Berlin –Mitte.
Anforderungen: Was Sie mitbringen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Kulturmanagement, Kulturpädagogik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften oder einen vergleichbaren Studiengang
  • Einschlägige Erfahrungen in der kulturellen Bildung und Vermittlung an Kultureinrichtungen und Museen, idealerweise mit Schwerpunkt Outreach
  • Große praktische Erfahrung und Expertise im Vermittlungsbereich mit unterschiedlichen Zielgruppen, Formaten und partizipativen Zugängen
  • Interesse an fachlicher wie institutioneller Vernetzung, Kommunikationsfähigkeit sowie mündliche und schriftliche Ausdruckssicherheit
  • Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen im Rahmen von Veranstaltungen an Wochenenden oder abends

Was wir uns wünschen:

  • Expertise und Erfahrung mit Inklusion / Barrierefreiheit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • hohe Flexibilität und Belastbarkeit
  • gute Fremdsprachenkenntnisse (mindestens Englisch und eine weitere Fremdsprache)
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen
  • Freude an Teamarbeit, interdisziplinärer Zusammenarbeit und am fachübergreifenden Denken und Handeln
Bewerbungsfrist: 06.07.2018 Bewerbungsanschrift: Stiftung Stadtmuseum Berlin
Poststraße 13-14
10178 Berlin Bewerbungsunterlagen:

Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06. Juli 2018 unter der Kennziffer 03/2018 per E-Mail an bewerbung@stadtmuseum.de.

Bitte fügen Sie als Anlagen zu Ihrer Bewerbung ausschließlich Dokumente im PDF-Format bei. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ihnen ein frankierter Rückumschlag beiliegt. Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.

Das Stadtmuseum strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt. Bewerbungen von Vertretern und Vertreterinnen marginalisierter Perspektiven sind daher ausdrücklich willkommen.
Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet.
Als Gewinner des Inklusionspreises 2017 ist für uns Inklusion und Diversität besonders wichtig. Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden deshalb bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Ansprechperson: Frau Jung
Leiterin Personal und Organisation
E-Mail: jung@stadtmuseum.de Telefon: 030 24 002 229 E-Mail: personal@stadtmuseum.de

Zu finden unter https://www.berlin.de/politik-verwaltung-buerger/stellenausschreibungen/detail.php/26673 

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Stiftung Stadtmuseum: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für den Bereich Outreach, 6.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Stiftung Stadtmuseum: Projektleiter/in, 6.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:30
Dienststelle: Stiftung Stadtmuseum Berlin Berufsfeld: Kunst und Kultur Laufbahngruppe: Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2) Bezeichnung: Projektleiter/in Entgeltgruppe: 11 Besetzbar: 15.08.2018 Befristung: 2 Jahre Kennzahl: 01-2018 Vollzeit/Teilzeit? Teilzeit oder Vollzeit Wochenstunden: 40 Arbeitsgebiet:

Das Stadtmuseum Berlin präsentiert als eines der größten kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands an fünf Standorten Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Die einzigartige Sammlung umfasst mehrere Millionen Objekte.

Im dynamischen Umfeld einer sich zum partizipativem Museum verändernden Institution arbeiten Sie im Team an der Entwicklung von öffentlichkeitswirksamen Museums- und Begegnungsformaten mit und legen dabei einen besonderen Schwerpunkt auf unsere vielfältigen und wertvollen Sammlungen.

Was Sie erwartet:

Ihr Aufgabengebiet als Projektleiter/in umfasst neben der Projektplanung und Projektdurchführung und der Steuerung im Wesentlichen:

  • die Begleitung der vielfältigen Veränderungsprozesse, besonders innerhalb der Sammlungen unseres Hauses
  • das Themenscouting aktueller Entwicklungen innerhalb der Stadt unter besonderer Berücksichtigung der Sammlungen des Stadtmuseums, incl. der Entwicklung von Fragestellungen, die das Museums mit der Stadtentwicklung und Zeitgeschichte verknüpfen
  • die Mitwirkung bei von Partizipationsprojekten und die Konzeption von zeitgemäßen musealen Formaten mit Objekten aus unseren Sammlungen, die die reiche Geschichte und das vielgestaltige Alltagsleben Berlins widerspiegeln, in enger Zusammenarbeit mit unserer Bildung und Vermittlung
  • die Mitentwicklung von Begegnungs- und Veranstaltungsformaten zu relevanten Stadtthemen

Neben der Tätigkeit als Projektleiter/in suchen wir eine/n Mentor/in, der unsere wissenschaftlichen Volontärinnen und Volontäre anleitet und ihnen bei Fragen beratend zur Seite steht und uns dabei unterstützt, eine bestmögliche Ausbildung zu gewährleisten.

Zusätzlich ist eine aktive Mitarbeit bei Konferenzen und weiteren internen und externen Projekten geplant.

Was wir Ihnen bieten

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • tarifliche Bezahlung mit der Bewertungsvermutung nach Entgeltgruppe 11 TVöD – VKA / Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes – Vereinigung Kommunaler Arbeitgeberverbände (Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.)
  • die Option auf die anschließende Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • einen modernen Arbeitsplatz in Berlin Mitte
Anforderungen: Was Sie mitbringen:
  • zwingend erforderlich ist ein mindestens mit dem Bachelor abgeschlossenes Studium, bevorzugt der Fachrichtungen Kunstgeschichte oder Kulturgeschichte
  • wir wünschen uns ein erfolgreich abgeschlossenes zweijähriges wissenschaftliches Volontariat, bevorzugt in einem Berliner Museum, oder vergleichbare praktische Erfahrungen
  • erforderlich sind fundierte und nachgewiesene Kenntnisse der Berliner Geschichte und Stadtentwikclung
  • Erfahrung mit Museumsdatenbanken, bevorzugt robotron*Daphne, sind erforderlich
  • Erfahrungen im Projektmanagement und in der Begleitung von Veränderungsprozessen, sowie ausgeprägte Fähigkeiten in der Planung und Realisierung von Projekten und erste Erfahrungen in der Akquise von Drittmitteln, Sponsoring und Fundraising
  • wir freuen uns über Bewerber/innen mit ausgeprägter Organisationsfähigkeit, strukturierter Arbeitsweise und Sorgfalt, die ein verbindliches Auftreten, Flexibilität und Belastbarkeit sowie ein hohes Maß an Diskretion und Zuverlässigkeit mitbringen.
Bewerbungsfrist: 06.07.2018 Bewerbungsanschrift: Stiftung Stadtmuseum Berlin
Poststraße 13-14
10178 Berlin Bewerbungsunterlagen:

Wie Sie sich bewerben

Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06. Juli 2018 unter der Kennziffer 01/2018 per E-Mail an bewerbung@stadtmuseum.de.

Bitte fügen Sie als Anlagen zu Ihrer Bewerbung ausschließlich Dokumente im PDF-Format bei. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ihnen ein frankierter Rückumschlag beiliegt. Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.
Die Stiftung Stadtmuseum Berlin gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Berliner Landesgleichstellungsgesetz. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die genannten Anforderungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Als Gewinner des Inklusionspreises 2017, werden bei gleicher Eignung und Qualifikation Bewerbungen von anerkannten Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Ansprechperson: Frau Dr. Nele Güntheroth
Leiterin Fachteam Forschungskolleg
Telefon: 030 24 002 156
E-Mail: guentheroth@stadtmuseum.deFrau Jung
Leiterin Fachteam Personal und Organisation
E-Mail: jung@stadtmuseum.de Telefon: 030 24 002 229 E-Mail: personal@stadtmuseum.de Zu finden unter https://www.berlin.de/politik-verwaltung-buerger/stellenausschreibungen/detail.php/26670  

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Stiftung Stadtmuseum: Projektleiter/in, 6.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Ständige Konferenz der Kultusminister: Referent/in für Qualitätssicherung in Schulen und Bildungsberichterstattung, 6.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:26

Beim Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland ist im Referat IV A – Fragen der Qualitätssicherung in Schulen, Berichterstattung Bildung in Deutschland – am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt die nachstehend aufgeführte Stelle

Referentin oder Referent
A 14
Kennziffer 28/18

unbefristet zu besetzen. Die Stelle kann auch mit einer oder einem Tarifbeschäftigten nach EG 14 TV-L besetzt werden.

Arbeitsgebiet:

Das Arbeitsgebiet als Referentin oder Referent für Qualitätssicherung in Schulen und Berichterstattung über Bildung in Deutschland im Referat IV A umfasst vornehmlich die Geschäftsführung und Koordination von Gremien, in denen die Länder gemeinsam mit dem Bund Qualitätssicherung und Bildungsberichterstattung gewährleisten und die Bearbeitung der damit zusammenhängenden Themen . Es umfasst insbesondere

  • Angelegenheiten im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Feststellung der Leistungsfähigkeit des Bildungswesens im internationalen Vergleich“ gemäß Artikel 91 b Abs. 2 GG, Geschäftsführung der hierfür eingesetzten Gremien, Seite 2 insbesondere Geschäftsführung bzw. Koordination der o.g. Steuerungsgruppe und des wissenschaftlichen Beirats
  • Angelegenheiten des Zentrums für internationale Bildungsvergleichsstudien e.V. (ZIB) und Geschäftsführung bzw. Koordination der hierzu eingesetzten Gremien, insbesondere Kuratorium und Mitgliederversammlung
  • Koordination der Arbeiten zur Bildungsberichterstattung über Bildung in Deutschland
  • Koordination der Arbeiten im Rahmen der Gremien der Kultusministerkonferenz zu den internationalen Leistungsvergleichsstudien PISA, PIRLS/IGLU und TIMSS sowie Mitwirkung bei bildungspolitischen Maßnahmen der Länder im Anschluss an die Befunde der internationalen Leistungsvergleichsstudien
  • Koordination der Steuerungsgruppe zur Entwicklung von Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife in den Naturwissenschaften in Kooperation mit dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen e.V. (IQB).

In allen o.a. Aufgabenbereichen sind die Projektplanung und -überwachung sowie die Erstellung und Abstimmung von Beratungs- und Sitzungsunterlagen zentrale Aufgaben.

Eine abweichende Aufgabenverteilung bleibt vorbehalten.

Anforderungen:

Formale Anforderungen:

Für Beamtinnen und Beamte:

  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen gemäß § 11 Bildungslaufbahnverordnung bzw. Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes

Für Tarifbeschäftigte:

  • Abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Erstes und Zweites Staatsexamen für das Lehramt oder vergleichbar) mit überdurchschnittlichem Ergebnis
  • Erfahrungen in der Koordination von politischen und/oder wissenschaftlichen Gremien

Fachliche Anforderungen:

Gefordert werden

  • Umfangreiche Kenntnisse über schulische Qualitätsentwicklung und Verfahren des Bildungsmonitorings
  • Vertiefte Verwaltungserfahrungen
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere Office-Anwendungen.

Soziale und persönliche Kompetenzen:

Die mit dem Arbeitsgebiet verbundenen Anforderungen erfordern

  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Hohe Kompetenz Prozesse zu planen und ihren Verlauf zu überwachen
  • Überdurchschnittliche Kooperationsfähigkeit und ‑bereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Flexibilität, Selbständigkeit und Eigeninitiative
  • Verantwortungsbewusstsein und Arbeitseffizienz,
  • Die Fähigkeit zur Analyse und konzisen schriftlichen und mündlichen Darstellung komplexer Sachverhalte verbunden mit einem ausgeprägten Ausdrucksvermögen.

Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsgebiet mit flexiblen Arbeitszeiten. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit zu Telearbeit. Darüber hinaus profitieren Sie von einem umfangreichen Fortbildungsangebot und von einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL).

Die Auswahlentscheidung wird im Rahmen eines strukturierten Auswahlverfahrens getroffen. Ein Anforderungsprofil kann auf Wunsch eingesehen werden.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte geben Sie eine Schwerbehinderung im Mail-Anschreiben an und fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen für fachliche Fragen Herr Ortmanns (Tel. 030/25418-435; peter.ortmanns@kmk.org) und für personalrechtliche Fragen Herr Lehmann (Tel. 0228/501-621; bernhard.lehmann@kmk.org) zur Verfügung. Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Auswahlverfahren erhalten Sie darüber hinaus auf der KMK-Homepage unter https://www.kmk.org/service/stellenausschreibungen.html.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Mail in PDF-Form bis zum 06.07.2018 an bewerbungen@kmk.org. Die E-Mail darf nicht größer als 10 Megabyte sein und sollte nicht mehr als 3 Dokumente enthalten. Bitte formulieren Sie den Betreff dabei folgendermaßen: 28/18, Nachname, Vorname. Wir behalten uns vor, Mails mit einer anders formulierten Betreffzeile nicht zu berücksichtigen.

 

Zu finden unter https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/Stellenausschreibungen/28-18.pdf  

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Ständige Konferenz der Kultusminister: Referent/in für Qualitätssicherung in Schulen und Bildungsberichterstattung, 6.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft: 2 Manager/innen für Messen und Veranstaltungen, 6.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:26

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und baunahe Dienstleistungen in Deutschland. Wir sind, wie die Kranken- und Rentenversicherung, eine Säule im deutschen Sozialversicherungssystem. Die Stabsabteilung Kommunikation informiert die Mitgliedsunternehmen und Versicherten sowie die interessierte Öffentlichkeit über die zahlreichen Aufgaben und Angebote der BG BAU. Dabei sind wir auf großen Fachmessen und weiteren Veranstaltungen präsent. Um diesen Bereich  zu stärken und zielgruppengerecht sowie auszubauen, suchen wir Verstärkung innerhalb der Stabsabteilung.

Als Managerin/Manager für Messen und Veranstaltungen in der Stabsabteilung Kommunikation

  • Konzipieren und planen Sie innovative und moderne Messeauftritte der BG BAU in Abstimmung mit der Teamleitung
  • Erarbeiten Sie zielgruppengerechte zeitgemäße Standthemen sowie passende Module und Exponate in Abstimmung mit den Fachabteilungen
  • Übernehmen Sie die Koordination und Standbetreuung bei Messen und Veranstaltungen
  • Planen und koordinieren Sie Aktionstage in überbetrieblichen Ausbildungszentren der Bauwirtschaft und Mitgliedsunternehmen in Abstimmung mit allen Beteiligten
  • Entwickeln Sie Ideen und Vorschläge für geeignete Medien und Werbemittel im Bereich der Messen und Veranstaltungen
  • Arbeiten Sie eng mit verschiedenen Organisationseinheiten der BG BAU und externen Agenturen zusammen
  • Nehmen Sie an Messen und Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet teil

So überzeugen Sie uns:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium einer einschlägigen Fachrichtung (Bachelor oder gleichwertiger Abschluss) vorzugsweise aus dem Bereich Kommunikation/Veranstaltungsmanagement
  • Sie bringen fundierte praktische Erfahrungen im Bereich Messen und Veranstaltungsmanagement mit
  • Sie verfügen über Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
  • Sie überzeugen mit fundierten Anwenderkenntnissen der MS Office-Produkte
  • Sie haben Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements
  • Kreativität, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit  zeichnen Sie aus
  • Sie sprechen gerne mit Menschen und reagieren gut auf Kundenbedürfnisse
  • Sie sind es gewohnt, strukturiert und organisiert zu arbeiten und bringen ein hohes Maß an Selbständigkeit und analytischem Denken mit

Was Sie von uns erwarten können:

  • Eine vielseitige Tätigkeit in einem zukunftsorientierten und dynamischen Umfeld innerhalb der Sozialversicherung
  • Ein attraktives Gehalt: Bei vollständiger Eignung und Aufgabenwahrnehmung erhalten Sie eine Vergütung bis Entgeltgruppe 11 BG-AT vorbehaltlich einer endgültigen Stellenbewertung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns wichtig: Wir bieten familienfreundliche Arbeitsbedingungen, wie flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle

Es handelt sich um Vollzeitstellen. Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigen wir bei gleicher Eignung und Qualifikation besonders. Auch die Förderung von Frauen haben wir uns zum Ziel gesetzt, sodass wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert sind.

Bei Fragen zum Stellenangebot können Sie sich an Frau Katja Jahn unter der Telefonnummer 030 85781-551 wenden.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bis zum 6. Juli 2018 per E-Mail an oder per Post an die

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft
Personalabteilung
Hildegardstraße 29/30
10715 Berlin

 

Zu finden unter https://www.bgbau.de/die-bg-bau/beruf-und-karriere/stellenangebote-der-bg-bau/veranstaltungsmanagement

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft: 2 Manager/innen für Messen und Veranstaltungen, 6.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Helin Evrim Sommer MdB (Linke): wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in kurdischer und türkischer Sprache, 6.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:25

Ausschreibung von Helin Evrim Sommer, 18. Juni 2018

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suche ich für mein Berliner Bundestagsbüro

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in kurdischer und türkischer Sprache

für eine Stelle mit dem Umfang von 20 Wochenstunden.

Zu Ihren Aufgaben gehören v.a.:

  • Aufbereitung des aktuellen Geschehens in der Türkei und im Nahen Osten (Presseerklärungen, Artikel, Reden, Social-Media-Beiträge, Homepage)
  • Auswertung parlamentarischer Anfragen und Initiativen
  • Korrespondenz mit Bürger*innen und Behörden
  • Übersetzungen (kurdisch, türkisch, englisch)

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Hochschulabschluss oder entsprechende Fachkenntnisse
  • gute Sprachkenntnisse: kurdisch, türkisch, englisch
  • einschlägige Kenntnisse und Verbindungen zu kurdischen und türkischen Vereinen, Verbänden und Organisationen
  • nachgewiesene journalistische Erfahrungen sowie im Bereich ‚Social Media‘
  • Fähigkeit zu analytischer, konzeptioneller und textlicher Arbeit
  • sicherer Umgang mit modernen Kommunikationsformen und -techniken
  • offener und teamorientierter Arbeitsstil
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung in der Parlamentswoche, hohe Eigenmotivation und –initiative

Die Identifikation mit den politischen Zielen der Fraktion DIE LINKE wird vorausgesetzt.

Geboten wird:

  • Mitarbeit in einem motivierten und eng zusammenarbeitenden Team
  • ein befristetes Arbeitsverhältnis bis Ende der 19. Legislaturperiode
  • eine Anstellung mit einem Umfang von 20 Wochenstunden

Die Bundestagsfraktion fördert aktiv die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil in Funktionsebenen, in denen diese unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Des Weiteren möchte die Bundestagsfraktion Interessentinnen und Interessenten mit Migrationsgeschichte besonders zur Bewerbung ermutigen.

Die Bundestagsfraktion sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen als PDF richten Sie bitte per E-Mail bis spätestens 6. Juli 2018 an helin-evrim.sommer@bundestag.de.

 

Zu finden unter https://www.linksfraktion.de/service/ausschreibungen/detail/news/wissenschaftlichen-mitarbeiterin-fuer-medien-und-oeffentlichkeitsarbeit-in-kurdischer-und-tuerkisch/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=520e738d3470c1

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

 

Der Beitrag Helin Evrim Sommer MdB (Linke): wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in kurdischer und türkischer Sprache, 6.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Amnesty International: Fachreferent_in Themen, 6.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:24

Die deutsche Sektion von Amnesty International, Abteilung Politik und Actvism, sucht für das Team Regionen und Themen zum 01. Oktober 2018 als Elternzeitvertretung für den Standort Berlin eine_n Fachreferent_in Themen in Teilzeit (28,5 Std./Woche)

Ihre Aufgaben:
  • Umsetzung der strategischen Ausrichtung der deutschen Sektion von Amnesty International zu Menschenrechtsthemen, insbesondere in den Bereichen Wirtschaft und Menschenrechte, Rüstungstransfers, Menschenrechte im digitalen Zeitalter sowie wsk-Rechte
  • strategische, inhaltliche und politische Unterstützung des Generalsekretärs, der Abteilungsleiterin, der Teamleiterin und der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständigen Kolleg_innen
  • Erarbeitung und das Verfassen von themenbezogenen öffentlichen Stellungnahmen und Positionspapieren sowie die Beantwortung von Fachanfragen
  • Mitarbeit bei Kampagnen und Aktionen
  • inhaltliche Unterstützung und Beratung von Vereinsgremien und ehrenamtlichen Mitgliedern
  • eigenständige Lobbyarbeit gegenüber Entscheidungsträger_innen in Politik und Behörden sowie die Vertretung von Amnesty International auf der Fachebene und in der Öffentlichkeit
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und dem Internationalen Sekretariat von Amnesty und die Vertretung der Sektion in Netzwerken
  • Konzeption, inhaltliche Vorbereitung und Durchführung von Fachveranstaltungen
Was Sie mitbringen sollten:
  • Sie haben einen Hochschulabschluss in Rechtswissenschaften, Internationale Beziehungen, Human Rights Law oder vergleichbaren Disziplinen und verfügen über ausgewiesene Erfahrung im Schnittbereich Recht und Politik, idealerweise mit Arbeitserfahrungen bei Nicht-Regierungsorganisationen, politischen Stiftungen oder vergleichbaren Einrichtungen.
  • Sie verfügen über ausgewiesene Fachkenntnisse zu einem oder mehreren der folgenden Themen: Wirtschaft und Menschenrechte, Rüstungsexportkontrolle, Menschenrechte im digitalen Zeitalter und wsk-Rechte.
  • Sie sind Generalist_in und zeichnen sich durch strategisches und operatives Denken sowie politisches Einschätzungsvermögen aus, haben die wichtigsten Amnesty-Anliegen im Blick und sind an den Themenfeldern unserer Organisation und am aktuellen politischen Tagesgeschehen interessiert.
  • Sie verfügen über Erfahrung in der Aufbereitung von Fachwissen für die Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.
  • Sie überzeugen durch Ihre hervorragend strukturierte und eigenständige Arbeitsweise bei hohem Qualitätsbewusstsein und bleiben auch in hektischen Situationen stets souverän.
  • Sie bringen Sicherheit und Gewandtheit bei öffentlichen Auftritten mit und sind versiert im Umgang mit Vertreter_innen des öffentlichen Lebens sowie mit Ehrenamtlichen und ehrenamtlichen Strukturen.
  • Sie arbeiten gern im Team, sind lösungsorientiert und verstehen es, Themen selbstständig nachzuverfolgen und voranzutreiben.
  • In der deutschen Sprache sind Sie formulierungssicher und Ihre Kenntnisse der englischen Sprache sind sehr gut in Wort und Schrift.
  • Sie sind routiniert im Umgang mit dem MS-Office-Paket. Sehr gute Lotus Notes Anwenderkenntnisse sind vorteilhaft.
  • Verantwortungsbewusstsein, gute Kommunikation und diplomatisches Geschick runden Ihr Profil ab.

Die Vergütung erfolgt nach Haustarif. Dienstort ist Berlin. Das Arbeitsverhältnis ist im Rahmen der  Elternzeitvertretung bis zum  15. August 2019 befristet. Bewerbungsschluss ist der 06. Juli 2018.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der 34. KW statt. Bitte richten Sie Fragen zu dieser Position an Frau Sabrina Nasrun unter (030) 420 248 – 206.

Bitte bewerben Sie sich online:

Jetzt bewerben

Im Rahmen einer auf Chancengleichheit ausgerichteten Personalpolitik nutzen wir die Vielfalt der Kompetenzen von Mitarbeiter_innen. Wir ermutigen ausdrücklich Interessent_innen unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer Geschlechtsidentität, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Religion, einer Behinderung oder des Alters zur Bewerbung. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung.

 

Zu finden unter https://amnesty.jobbase.io/job/0tky7v8l

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Amnesty International: Fachreferent_in Themen, 6.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Hertie School of Governance: Associate Student Recruitment (m/f/div), 8.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:21

The Hertie School of Governance is an international teaching and research center of excellence that prepares students for leadership positions in government, business, and civil society. An internationally recruited faculty, interdisciplinary in outlook, research, and teaching, offers analytically challenging and practice-oriented courses on governance, policy analysis, management, and leadership. As a professional school, Hertie School faculty has a strong commitment to high-quality teaching. Our goal is to help students grow intellectually in a professional, research-intensive environment, characterized by public debate and engagement.

The Hertie School of Governance seeks to fill the following position:

Associate Student Recruitment (m/f/div) on a part time basis (35 hours/week)

The post is for an initial 2 years period, with the possibility of extension; starting date as soon as possible.

Your tasks:
  • Implementing student recruitment strategies to meet student recruitment goals
  • Running outreach campaigns in order to raise awareness for the Hertie School’s academic programmes
  • Representing the Hertie School at admission fairs in Germany and abroad
  • Producing text copy for various marketing-related measures (online and offline)
  • Conducting campus tours and information sessions for prospective students
  • Liaising with the Hertie School’s marketing and recruitment partners in relevant market
Your profile:
  • Relevant academic degree
  • Excellent command of English (the Hertie School´s working language is English)
  • Professional proficiency in German is a plus, working knowledge is required
  • Experience in (higher education) marketing, sales or university administration is beneficial
  • Proficiency with MS-Office applications
  • Excellent communication and interpersonal skills
We offer:

A stimulating international and diverse environment in multiple areas of social science, high-quality teaching and public policy. The Hertie School is a vibrant academic community that emphasizes excellence in research and teaching as well as an interdisciplinary perspective. Our school has been certified as a family friendly work environment in higher education and an equal opportunity employer (www.hertie-school.org for further information).

Please send your complete application portfolio including cover letter and CV, your salary expectations and information as to your availability. For further questions please contact Benjamin Steffen (Director Recruitment and Admission) at steffen@hertie-school.org. The deadline for full consideration is 08th July 2018. Strict confidentiality is assured.

Bewerben

 

Available at https://hertie-school.dvinci-easy.com/de/jobs/20/associate-student-recruitment-mfdiv 

 

Gesines Jobtipps are handpicked and free of charge for job seekers and employers. And I make a living off them – via voluntary payments.

Please support me with an amount of your choice (in German). Thanks!

Der Beitrag Hertie School of Governance: Associate Student Recruitment (m/f/div), 8.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Fachkonferenz: Mehr Mut zu Multilateralismus Anspruch und Wirklichkeit deutscher Politik in der Welt

Forum Umwelt & Entwicklung - 20. Juni 2018 - 10:21
Save-the-Date
Fachkonferenz am 13. September 2018, 9:00 bis 17:30 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 28, Berlin

 

Vor dem Hintergrund eines schwierigen multilateralen Umfelds ist die Bundesregierung bereit, mehr globale Verantwortung zu übernehmen. Laut Koalitionsvertrag sei es die „überragende“ Aufgabe deutscher Politik „auf Regeln basierende internationale Kooperationen, Institutionen und Organisationen […] zu stärken und weiterzuentwickeln. Unser Ziel ist eine gerechte Gestaltung der Globalisierung im Sinne der Agenda 2030“ für nachhaltige Entwicklung.

Die Eröffnung der 73. Generalversammlung der Vereinten Nationen nehmen wir zum Anlass, mit Vertreterinnen und Vertretern von Regierung, Bundestag, Wissenschaft und Zivilgesellschaft darüber zu diskutieren, wie die Bundesregierung ihrem selbstformulierten Anspruch gerecht werden kann, solidarisch, multilateral und partnerschaftlich zu handeln. Wie verhalten sich Anspruch und Wirklichkeit deutscher globaler Politik? Welche Rolle sollte Deutschland in multilateralen Prozessen einnehmen? Wie kann abgestimmtes Handeln zwischen federführenden und an der Implementierung beteiligten Ressorts gestärkt werden? Welche Möglichkeiten für progressive globale Politik ergeben sich aus multilateralen Prozessen und Abkommen wie der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung?

Konkreter wollen wir dabei unter anderem diskutieren, was die formulierten Ansprüche in Bezug auf internationale Investitionsregeln bedeuten. Wie können die deutsche (Außen-)Wirtschafts- und Finanzpolitik die Umsetzung der deutschen Nachhaltigkeitspolitik gewährleisten? Wofür steht die deutsche Migrationspolitik und wie können die Beschlüsse des Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration mit Leben gefüllt werden? Welche Hindernisse gilt es zu überwinden bei der nationalen Umsetzung des globalen Abkommens über den Schutz der Biodiversität, die auch auf Betreiben der Bundesrepublik zu Stande gekommen ist?

Schlaglichtartig werden wir zentrale Politikfelder analysieren und erörtern, inwiefern deutsche Politik zur Erarbeitung und Umsetzung multilateraler Abkommen und Lösungsansätze beiträgt bzw. diese erschwert oder gar verhindert. Zu diesem spannenden Austausch laden wir Sie herzlich ein.

 

Informationen zu Programm und Anmeldung folgen in Kürze.

 

Einladung als pdf

Kategorien: Ticker

Volkssolidarität Berlin: Heimleiter/in, 8.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:21

Wir, die Volkssolidarität Berlin, arbeiten als Sozial- und Wohlfahrtsverband mit rund 14.000 Mitgliedern und mit mehr als 1.500 Beschäftigten für ein soziales Berlin. Der Landesverband der Volkssolidarität Berlin e.V. sucht für eine Notunterkunft für Geflüchtete in Berlin-Marzahn einen Heimleiter/ eine Heimleiterin. Diese Stelle ist eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenarbeitsstunden (eine Mutterschutz- und Elternzeitvertretung) und damit befristet.

Sie überzeugen uns fachlich und persönlich durch:

  • abgeschlossenes pädagogisches, sozialpädagogisches bzw. sozialwissenschaftliches Hochschulstudium, idealerweise mit betriebswirtschaftlicher Zusatzqualifikation
  • mehrjährige Erfahrung in Leitungsaufgaben, vorzugsweise im Bereich der Jugend- oder Flüchtlingshilfe sind zwingend erforderlich
  • umfassende Kenntnisse im Bereich Sozialrecht
  • die Fähigkeit zum Konflikt- und Krisenmanagement
  • Gestaltungs- und Organisationsfähigkeit
  • Sprachkenntnisse

Ihre Aufgaben:

  • Leitung eines verantwortungsvollen multiprofessionellen Teams, als Leitungs-Tandem
  • Konzeption und Gestaltung der Tagesstrukturen für die Bewohner
  • Erstellung von Dienstplänen
  • Verantwortung einer hohen Betreuungsqualität
  • betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle der Einrichtung in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Volkssolidarität
  • Netzwerk- und Gremienarbeit
  • Schaffung eines Arbeitsklimas, das von hoher Fachlichkeit, Wertschätzung und respektvoller Kommunikation geprägt ist
  • Sicherstellung einer intensiven professionellen Zusammenarbeit mit Sozialraumorientierung
  • positive Außendarstellung des Trägers und der Einrichtung in der Öffentlichkeit

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • ein qualifiziertes und zuverlässiges Team
  • eine leistungsgerechte Bezahlung entsprechend dem Tarifvertrag und Ihrer Ausbildung
  • ein angenehmes und freundliches Arbeitsumfeld
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 08.07.2018 an:

Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V., -Personalabteilung-, z.Hd. Frau Marx, Storkower Straße 111, 10407 Berlin oder per E-Mail an: bewerbung-berlin@volkssolidaritaet.de

Stellenangebot „zweite Heimleitung einer Erstaufnahmeeinrichtung für geflüchtete Menschen“ als PDF-Datei herunterladen

Zu finden unter https://www.volkssolidaritaet.de/jobs/stellenangebot/detail/zweite-heimleitung-einer-erstaufnahmeeinrichtung-fuer-gefluechtete-menschen/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Volkssolidarität Berlin: Heimleiter/in, 8.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Deutsches Historisches Museum: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Sonderausstellung „Die Sammlung der Armbruste“, 8.7.

gesinesjobtipps - 20. Juni 2018 - 10:20

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab dem 01.10.2018 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters zur Vorbereitung und Durchführung der Sonderausstellung „Die Sammlung der Armbruste“ (Arbeitstitel) zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 30.09.2019 befristet.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • wissenschaftliche Mitarbeit bei der Ausstellungskonzeption, der Begleitpublikation und des Begleitprogramms
  • wissenschaftliches Lektorat und Bildredaktion des Bestands- und Ausstellungskatalogs
  • Vorbereitung, Realisierung und organisatorische Betreuung des o. g. Ausstellungsprojektes, inklusive Verfassen von Ausstellungstexten, Durchführung von Objekt- und Bildrecherchen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • eine abgeschlossene Hochschulbildung im Fach Geschichte, Kunstgeschichte oder verwandten Fächern mit nachgewiesenen Kenntnissen des Mittelalters oder der frühen Neuzeit
  • Erfahrungen im wissenschaftlichen Lektorat

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse des Museumsbetriebs
  • Ausstellungserfahrung, gerne mit internationalen Partnern
  • Erfahrung in Bildredaktion und Katalogerstellung
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen bis zum 8. Juli 2018 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de.

Bewerbungen in elektronischer Form sollten aus technischen Gründen eine Größe von 8 MB nicht überschreiten und in einer einzigen pdf-Datei gesendet werden.

 

Zu finden unter https://www.dhm.de/ueber-uns/stellenausschreibungen.html  

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Deutsches Historisches Museum: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Sonderausstellung „Die Sammlung der Armbruste“, 8.7. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Seiten

SID Hamburg Aggregator abonnieren