Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

Intermittierender Langzeitexperte (w/m/d) in Ghana

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH einen


Intermittierenden Langzeitexperten (w/m/d) in Ghana


Die HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Handelskammer Hamburg. Sie führt im Auftrag der Handelskammer Hamburg seit dem 01.09.2015 und noch bis zum 31.08.2021 eine Kammerpartnerschaft mit der Sekondi-Takoradi Chamber of Commerce and Industry (STCCI) in Westghana durch (www.sekonditakoradichamber.org).

Das Projekt ist Teil des vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanzierten und von der sequa gGmbH administrativ betreuten Kammer- und Verbandspartnerschaftsprogramms (KVP). Ziel des Programms ist es, den Wissenstransfer auf der operativen Ebene durch die bilaterale Kooperation von Kammern und Verbänden aus Deutschland mit Partnern in Entwicklungsländern zu fördern.

In unserer Kammerpartnerschaft möchten wir die STCCI insbesondere dabei unterstützen, die Unternehmen in der Western Region in repräsentativer und breitenwirksamer Weise unter dem Dach der STCCI zu organisieren, die Kapazitäten der STCCI in den Bereichen Fundraising und Projektmittelakquisition weiter zu entwickeln und die Fähigkeiten zur wirksamen Interessenvertretung weiter auszubauen.


Stellenprofil

  • Hochschul-, Fachhochschulabschluss in Wirtschafts-, Kultur-, Regionalwissenschaften oder eine Berufsausbildung mit vergleichbarem Abschluss. Ein Studienbezug zur Entwicklungszusammenarbeit ist von Vorteil
  • Sehr gutes interkulturelles Kommunikationsvermögen
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kenntnisse in der Projektarbeit und Projektleitung. Erfahrungen mit partizipativen Verfahren sind von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnisse in der Verbands- und Kammerarbeit
  • Praktische Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit und im westafrikanischen Kontext sind wünschenswert
  • Kontakt- und Kooperationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Kreativität und Frustrationstoleranz


Schwerpunkte der Tätigkeit

Aufgabe des Intermittierenden Langzeitexperten (LZE) ist es, im Rahmen von rund vier jährlichen Einsätzen à 20 Tagen vor Ort, die STCCI durch kontinuierliche Beratung in ihrer Entwicklung zu fördern. Dabei ist der LZE den vereinbarten Projektzielen und Ergebnissen verpflichtet. Er hat während seiner intermittierenden Einsätze in Ghana insbesondere die Aufgaben:

  • die Verantwortlichen der STCCI bei der Identifizierung und Einleitung konkreter Maßnahmen (Einsätze von Kurzzeitexperten, Trainings etc.) zu unterstützen, die für die Erreichung der Projektziele und Ergebnisse erforderlich sind.
  • die STCCI bei der Umsetzung der im Operationsplan vereinbarten Maßnahmen zur Erreichung der Projektziele beratend zu begleiten.
  • die von den Verantwortlichen der STCCI vorzulegenden Dokumente (Quellen der Nachweisbarkeit) stichprobenweise zu kontrollieren und sie bei der Erstellung dieser Dokumente beratend zu begleiten.
  • die Verantwortlichen der STCCI bei der finanziellen Abwicklung der zur Verfügung gestellten Projektmittel zu unterstützen und insbesondere auf die Einhaltung der Vorgaben des Zuwendungsgebers zu achten.
  • die Umsetzung der jährlichen Operationspläne zu überwachen und darüber regelmäßig an die fachliche Steuerung zu berichten.
  • die fachliche Steuerung frühzeitig auf Einflüsse hinzuweisen, die die Erreichung der Projektziele beeinflussen oder verhindern könnten. Hierfür führt die LZE regelmäßige Telefonate mit der fachlichen Steuerung durch (wöchentlich während der Einsätze vor Ort, ansonsten monatlich).
  • in Absprache mit der fachlichen Steuerung Einsätze von Kurzzeitexperten, Work-shops, Trainings etc. vorzubereiten und zu begleiten.


Der Vertrag ist bis zum 31.08.2021 befristet. Er umfasst maximal 200 abrechenbare Arbeitstage mit insgesamt circa 10 intermittierenden Einsätzen im genannten Zeitraum (maximal 80 Arbeitstage und circa 4 intermittierende Einsätze pro Jahr).

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Honorarvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 13.01.2019 an:

Handelskammer Hamburg
Michael Konow
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Oder per Email an: michael.konow@hk24.de

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Kategorien: Jobs

Redakteur/in mit Schwerpunkt Online-Fundraising (Berlin)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

 

RedakteurIn mit Schwerpunkt Online-Fundraising


Médecins Sans Frontières (MSF) wurde 1971 von französischen Ärzten und Journalisten als eine private, regierungsunabhängige, humanitäre Organisation gegründet. Sie leistet medizinische Nothilfe in Katastrophen- und Konfliktgebieten, unabhängig von der politischen oder religiösen Überzeugung oder der ethnischen Herkunft der Menschen. Mittlerweile hat sich Ärzte ohne Grenzen zu einer internationalen Organisation mit Mitgliedsverbänden in 24 Ländern entwickelt. Die deutsche Sektion wurde 1993 gegründet. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Projektdurchführung, Personalwerbung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising.

Die Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit besteht aus 25 MitarbeiterInnen mit den Schwerpunkten: Medienarbeit, Publikationen, Online-Redaktion, Events. Für die Unterstützung des Teams Publikationen ist folgende Position zu besetzen:

I. Konditionen

Stellenbezeichnung:    
RedakteurIn mit den Schwerpunkten Online-Fundraising und Erstellung des Jahresberichts für Ärzte ohne Grenzen

Einsatzort:    
Ärzte ohne Grenzen, Berlin

Beginn:    
01.03.2019

Befristung:    
Eingangsbefristung 2 Jahre; eine anschließende langfristige Beschäftigung wird angestrebt

Stellenumfang:    
75% (30 Std. pro Woche)

Gehalt:    
Vergütung entsprechend Gruppe 4 (gemäß Haustarif), individuelle Einstufung abhängig von der jeweiligen Berufserfahrung (Einstieg zwischen mind. 2.225,60 € und max. 2.815,03 € Brutto), zzgl. 13. Monatsgehalt

Bewerbungsschluss:        
07.01.2019


Position innerhalb des Büros

  • Die/der RedakteurIn untersteht direkt der Koordinatorin Publikationen und stattet ihr über alle Tätigkeiten Bericht ab
  • Die Position ist eine wichtige Schnittstelle zwischen der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit und der Abteilung Fundraising


Ziel der Position

  • Erstellung von zielgruppengerechten Texten mit Schwerpunkt Online-Fundraising
  • Produktion von Öffentlichkeits- und Spendermaterialien


II. Aufgabenbeschreibung

  • Verfassen von zielgruppenspezifischen Texten für digitale Publikationen und Online-Medien (E-Mailings, E-Newsletter, Landingpages, Web-Texte)
  • Redaktionelle Gestaltung von Webseiten/Landingpages im Bereich Fundraising
  • Mitarbeit an der Umsetzung der generellen E-Mail-Fundraising-Strategie
  • Mitarbeit am Jahresbericht
  • Mitarbeit an der Redaktion von Printprodukten für Spender (Briefe, Flyer, Spendermagazin Akut)
  • Inhaltliche Abstimmung der Materialien mit Projektverantwortlichen und Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen des internationalen Netzwerks von Ärzte ohne Grenzen
  • Kontakt mit Dienstleistern
  • Teilnahme an Meetings der Abteilungen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising
  • Briefing und Debriefing von ProjektmitarbeiterInnen
  • Übernahme administrativer Aufgaben
  • Überwachung der Umsetzung des Corporate Designs
  • Übernahme von Vertretungen innerhalb des Teams


III. Anforderungsprofil

Erforderlich:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung als Online-RedakteurIn oder TexterIn
  • Kenntnisse in Textaufbau und Zielgruppenansprache
  • Umfassende Erfahrungen in der redaktionellen Gestaltung von Webseiten / Landingpages
  • Flüssiger Schreibstil und Blick für Geschichten (digitales und crossmediales Storytelling)
  • Kenntnisse in SEO, insbesondere unter redaktionellen Aspekten
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Organisationstalent, Projektmanagement und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Hohe Belastbarkeit


Wünschenswert:

  • Journalistische Ausbildung
  • Redaktionelle Erfahrungen bei einem Printmedium
  • Kenntnisse in der strategischen Umsetzung von Anzeigen in den sozialen Medien
  • Erfahrung im Bereich der Spenderkommunikation von NGOs


Bei inhaltlichen Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an:
Sabine Rietz, Koordinatorin Publikationen: 030 – 700 130 242

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und interessantes Arbeitsgebiet in einer internationalen Hilfsorganisation und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit der Angabe von Referenzprojekten. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per Email und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (pdf, max. 5 MB).
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 07.01.2019.

Als überwiegend spendenfinanzierte Organisation können wir leider die Reisekosten für ein erstes Bewerbungsgespräch nicht übernehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Ärzte ohne Grenzen e.V.
Personalabteilung, Sylvana Pikowski
 Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin
Per Email: bewerbung.ber@berlin.msf.org

 

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in für Projektbearbeitung (Aachen)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

 

MISEREOR, das katholische Werk für Entwicklungszusammenarbeit, setzt sich unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion für die Menschen ein, denen das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und ausreichender und gesunder Versorgung verwehrt bleibt. Hand in Hand arbeiten wir mit unseren Projektpartnern in Afrika, Asien und Lateinamerika und unterstützen die Menschen, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern.

Für unsere Abteilung Asien und Ozeanien suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Sachbearbeiter/in für Projektbearbeitung


Die Stelle hat einen Arbeitszeitumfang von 100% und ist zunächst befristet bis zum 31. Juli 2020


Aufgabenbereich:

Sie setzen regionale und fachliche Förderstrategien in konkrete Maßnahmen um, indem Sie Anträge unserer Partner zur Finanzierung von Entwicklungsmaßnahmen prüfen und Projekte inhaltlich begleiten. Dazu klären Sie offene Fragen und beraten die Antragsteller. Sie arbeiten auf Grundlage der Anträge die Vorlagen aus, die unseren Entscheidungsträgern zur Bewilligung vorgelegt werden. Dabei arbeiten Sie eng mit den Kolleginnen und Kollegen Ihrer regionalen Arbeitsgruppe zusammen und kooperieren mit anderen Hilfswerken und Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit.

Anforderungen:

Sie haben eine Ausbildung mit Bezug zur Entwicklungszusammenarbeit erfolgreich abgeschlossen oder sich in einer mehrjährigen beruflichen Entwicklung für diese Aufgaben qualifiziert. Sie besitzen gute Kenntnisse der praktischen Entwicklungszusammenarbeit im Sinne von MISEREOR und beherrschen die entsprechenden Methoden und Instrumente. Sie kennen die politische, wirtschaftlich-soziale und kirchliche Situation in Asien. Sie verfügen über verhandlungssichere Kenntnisse in Englisch und Erfahrung in der interkulturellen Kommunikation. Wir erwarten die Übereinstimmung mit den Zielen der katholischen Kirche und der Armenorientierung der kirchlichen Entwicklungsarbeit.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständige Bewerbung (mit Angabe des möglichen Eintrittstermins) senden Sie bitte bis zum 7. Januar 2019 per E-Mail an:


Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V.
Personalabteilung – Elisabeth Brauers
Telefon: 0241 442-257/251
personal@misereor.de

Kategorien: Jobs

Project component manager (m/f/d) Support to the "Stabilisation Support Unit" (DR Congo)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

Project component manager (m/f/d) Support to the "Stabilisation Support Unit"

JOB-ID: P1532V272J03

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The aim of the Promotion of Peace and Stability Project is to strengthen capacities of key international and national stakeholders to contribute to peaceful development in eastern Congo, in support of the International Security and Stabilisation Support Strategy (ISSSS).

Action field 1 aims at strengthening the Stabilisation Support Unit (SSU) (part of the international peacekeeping mission MONUSCO) and other ISSSS actors in order to allow for a better integration of local context analysis, thematic expertise and good practices in ISSSS implementation (e.g. in the field of land governance, reintegration, gender, etc.). The SSU assists the Congolese Government with its stabilisation and reconstruction programme through the ISSSS, which is the main planning and coordination framework for interventions aiming at stabilisation in Eastern DRC.

Action field 2 aims at strengthening the capacities of key peacebuilding stakeholders at local level.

Your tasks

  • Advising the Stabilisation Support Unit and its partners in the stabilisation process, especially in the areas of programming as well as ensuring technical coherence and conflict sensitivity of ongoing ISSSS implementation, based on context analyses and other thematic studies/workshops financed and organised by the project
  • Depending on the needs of SSU field offices, provide support in coordination of existing ISSSS projects; possibly also support networking with other development and humanitarian projects working in ISSSS areas
  • Supervising national and international consultants as well as cooperation with research institutions and local organisations
  • Assisting (in close consultation with the Head of Project and the country director) with the work in support of the BMZ and of the German Embassy in Kinshasa in ISSSS donor forums/coordination
  • Technical supervision of national staff in the action field
  • Assisting the Head of project with general project management tasks

Your profile

  • University graduate (master’s/degree) in political science, international relations, peace and conflict studies or a comparable branch of study
  • Several years of professional experience in international cooperation programmes, NGO sector, etc., ideally in conflict/post-conflict contexts in Sub-Saharan Africa
  • Several years of work experience in the areas of peacebuilding or stabilisation in (post-)conflict situations as well as a strong technical expertise of relevant approaches/methods/instruments is a must
  • Project management experience is essential; experience in programming is an asset
  • A profound understanding of the conflict situation in Eastern DRC as well as the Great Lakes region in general is highly desirable
  • Experience in the coordination of different actors is an asset
  • Fluency in French and English; very good working knowledge of German is an advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

The position is based in Goma, capital of the North Kivu province on the Rwandan border. There is an international airport with several flights per week; daily flights via Kigali (journey time three hours). Everyday necessities are available in Goma with some limitations, as are some international restaurants, etc. As the main hub of humanitarian operations in the east of the country, there are many international players on the ground; mainly UN organisations and international non-governmental organisations. The security situation is tense but tight-knit security management systems exist. Goma is anon-family duty station with limited leisure facilities and regular R+R. Regular trips to Bukavu (capital of South Kivu province) are required, probably also to Kinshasa and, in consultation with risk management, to rural areas.

The status of Goma as non-family R+R duty station will be reviewed in mid-2019.

More information about DR Congo is available in the country information fact sheet.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system.

Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad.

Applications from persons with disabilities are most welcome.

Here you can find an overview of our service packages.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6bab2064fca7e4e02e37c9447a929242a43232f9

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41060

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Entrepreneurship Hub of the Pan African University (Algeria)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

Advisor (m/f/d) Entrepreneurship Hub of the Pan African University

JOB-ID: P1532V057J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

GIZ supports the African Union Commission in setting up the Pan African University (PAU), a continental network university with students from across the continent, striving for excellence and contributing to core fields of Africa`s development. To foster the university’s capacity for employment orientation and entrepreneurship promotion, GIZ is supporting the establishment of a Pan African Entrepreneurship Hub, located at the Institute for Water and Energy Sciences in Tlemcen, Algeria. The international expert will advise and support the team of PAUWES in setting up the Entrepreneurship Hub and take a coordinating role for the process. In the initial phase focus lies on entrepreneurial skills development; later incubation and acceleration activities will follow. The activities are closely linked with the strengthening of the career services unit and private and public sector relations. PAU is engaging in the continental knowledge exchange on youth entrepreneurship convened by the African Union.

Your tasks

  • Advising the organizational development of the Entrepreneurship Hub including strategic and operational planning, organizational processes, financial sustainability and communications
  • Capacity building of PAU staff on entrepreneurship and employability measures and career services
  • Conceptualizing, planning and implementing entrepreneurship skills development, activities and events
  • Liaison and coordination with the PAU Rectorate, other PAU institutes and the University of Tlemcen
  • Providing training and mentorship to PAU students
  • Facilitate the establishment of partnerships with universities and stakeholders on entrepreneurship and employment across the African continent and in Europe
  • Contributing to the continental knowledge exchange and policy dialogue on youth entrepreneurship promotion
  • Collaborating with the PAU and GIZ project team across project locations

 

Your profile

  • Master degree in economic or social sciences, engineering or natural sciences
  • Profound professional experience in the field of entrepreneurship promotion, ideally in a higher education context and in Africa
  • Excellent understanding of career services, promotion of employability, labour market trends
  • Working or private sector cooperation experience, ideally in the water or energy sector
  • Substantive experience in organizational development processes, management and coordination skills, focus on priority setting
  • Working experience in an international setting and intercultural experience is a must for a complex institutional setting
  • Very good advisory and communication skills
  • Excellent English and French skills required, German would be an advantage 

 

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

Tlemcen (120.000 inhabitants) is a city in the Western region of Algeria, close to the coast with international airport. The city was Islamic Cultural Capital in 2011. The climate is pleasant with hot summers. National coverage of medical/health care exists, but is not satisfactory in regions far away of Algiers. Tlemcen does not have an international school for children of school age.

The security situation is tense. There are special security risk mitigation measures applying to GIZ staff on-site. All staff must follow GIZ security instructions at any time. Please also read up on county-specific advice provided by the German Federal Foreign Office.

Regular business trips to Addis Ababa / Ethiopia and Yaoundé/Cameroun will be necessary.

Information about the project.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

 


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=37fca95e023b054fc3f892cbf59afa3b3041ee9e

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41130

Kategorien: Jobs

Leiter Kompetenzzentrum (m/w/d) (Guntur, Indien)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

Leiter Kompetenzzentrum (m/w/d)

JOB-ID: P0089V024J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Kompetenzzentrum des Vasireddy Venkatadri Institute of Technology (VVIT) braucht Ihre Expertise für die Weiterentwicklung von Studiengängen und den Ausbau von Kooperationen mit der Industrie. Das Zentrum wurde 2016 durch Siemens India aufgebaut, um den Studierenden eine praxisnahe Ausbildung zu ermöglichen und somit deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Das Ausbildungszentrum verfügt über eine moderne Ausstattung, auf deren Basis spezialisierte und industriekonforme Ausbildungsgänge nach dem deutschen dualen Berufsbildungssystem entwickelt werden sollen.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Schulungen für Ausbilder und Studenten in den Studiengängen CAD/CAM, CNC-Programmierung, Zerspanungstechnik, Roboterprogrammierung und industrieller Automatisierungstechnik
  • Weiterentwicklung der Curricula in den genannten Studiengängen
  • Erstellung von Ausbildungsprogrammen und Beratungsdienstleistungen für die lokale Industrie
  • Aufbau und Pflege von Kooperationen mit deutschen Hochschulen und internationalen Institutionen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium oder akademischer Abschluss in einer anderen Fachrichtung, die zur Ausübung der Tätigkeit befähigt
  • Mehrjährige Lehrerfahrung in Ausbildungseinrichtungen
  • Mehrjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft
  • Verhandlungssicheres Englisch

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Lokaler Arbeitsvertrag als integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=apply&q=bd821511f71a3eedbc3b64f11cb65a0cf4b59835

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=40161&view=external

Kategorien: Jobs

Projektleiter (m/w/d) Migrationsberatung im Herkunftsland Irak (Bagdad)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

Projektleiter (m/w/d) Migrationsberatung im Herkunftsland Irak

JOB-ID: P1532V311J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) ist eine Arbeitsgemeinschaft aus der GIZ und der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit. Im Rahmen von CIM wird das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragte Globalvorhaben 'Programm Migration für Entwicklung (PME)' durchgeführt. Ziel des PME ist es, die entwicklungs- und arbeitsmarktpolitischen Potenziale internationaler Migration zum Nutzen von Migranten, Herkunfts- und Zielländern zu stärken. Das Vorhaben ist in 25 Ländern in fünf Handlungsfeldern aktiv. Im Rahmen des BMZ-Programms 'Perspektive Heimat' baut das PME Beratungsstrukturen (Migrationsberatungszentren, MBZ) in mittlerweile 12 Herkunftsländern auf.

Beratungsangebote der MBZ sind:

1. Beratung zur Reintegration freiwilliger Rückkehrer

2. Beratung zu Perspektiven vor Ort

3. Beratung zu Optionen legaler Arbeitsmigration

4. Aufklärung zu Gefahren irregulärer Migration

Hinzu kommt ein breites Spektrum von Kooperationen mit verschiedenen Akteuren zu ausgewählten Themen wie beispielsweise Livelihoods oder psychosoziale Unterstützung.

Ihre Aufgaben

  • Steuerung des gesamten Leistungsangebotes des PME zur Migrationsberatung im Irak
  • Entwicklung, Koordinierung und Umsetzung der PME-Implementierungsstrategie im Irak
  • Umsetzung, Ausbau und Weiterentwicklung des Leistungsangebotes der Migrationsberatungszentren sowie der Themen und Handlungsfelder des PME im Irak
  • Disziplinarische und fachliche Führung der nationalen Mitarbeiter*innen des Programms in Bagdad sowie Management der Schnittstellen innerhalb der GIZ, insbesondere zu weiteren Vorhaben der GIZ im Irak, aber auch zu anderen Einheiten des PME
  • Enge Zusammenarbeit mit dem nationalen GIZ-Koordinator im PME-Programm in Erbil
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Migrationsberatungszentren sowie Außendarstellung des Programms
  • Identifikation und Akquisition potentieller Aufträge und Kofinanzierungen
  • Verantwortung für das Wirkungsmonitoring und die regelmäßige Berichterstattung an das BMZ

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit inhaltlichem Schwerpunkt Migration
  • Mehrjährige Berufserfahrung im entwicklungspolitischen Kontext im In- und Ausland sowie in den Bereichen Migration, Flucht, Rückkehr und/oder Reintegration
  • Praktische Erfahrung in der disziplinarischen Führung von interkulturellen Teams
  • Ausgeprägte Kooperationserfahrungen mit nationalen und internationalen Akteuren sowie Kenntnisse im Aufbau und in der Pflege von Kooperationsnetzwerken
  • Fundierte Erfahrung in der Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit, im Veranstaltungsmanagement sowie im Capacity Building von Organisationen und Individuen
  • Professioneller Umgang mit Kommmunikationsprinzipien gegenüber Medien
  • Prozesssicherheit im Management von GIZ-Verfahren ist wünschenswert
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse, Arabischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Irak ist ein CTO-Standort mit entsprechenden Regelungen.

Die Sicherheitslage ist überaus angespannt. Die Lage erfordert eine ständige Beobachtung und besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Die Bereitschaft zu Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=e4158abf493611a7c1c76b5d177ad0e75eb6c578

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41101

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) für das Thema Anpassung an den Klimawandel (Madagaskar)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

Berater (m/w/d) für das Thema Anpassung an den Klimawandel

JOB-ID: P1525V072J02

Bewerber mit Berufserfg.

Tätigkeitsbereich

Die Bedeutung des Schutzes und nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen ist von allen relevanten Akteuren in Madagaskar anerkannt, jedoch in Politiken und Strategien sowie in der praktischen Umsetzung nur unzureichend berücksichtigt. Das Ziel des GIZ-Programms ist die Verbesserung der Voraussetzungen zum Schutz und nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen durch die relevanten Akteure. Das Programm hat das EU-kofinanzierte „Projekt zur Stärkung der Bedingungen und Kapazitäten für eine nachhaltige Anpassung an den Klimawandel“ (PRCCC) in das Programm integriert. In den dezentralen Standorten der Regionen Diana und Boeny werden kommunale Entwicklungspläne mit einem starken Fokus auf Klimaanpassung erarbeitet und umgesetzt. Politischer Hauptdurchführungspartner ist das Nationale Büro zur Koordination der Klimaaktivitäten des Ministeriums für Umwelt, Ökologie und Wald. Das PRCCC-Projekt kooperiert ebenso mit der Direktion der Meteorologie, dem Bildungsministerium, Regional- und Kommunalverwaltungen und Zivilgesellschaft.

Ihre Aufgaben

  • Fachlich-inhaltliche Beratung im genannten Themenfeld sowie Unterstützung der Komponentenleitung bei der Durchführung der Komponente
  • Fachliche Verantwortung und Koordination der Konzeption und Umsetzung von Aus- und Fortbildungsaktivitäten der Akteure auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene unter Berücksichtigung der Querschnittsaufgabe Gender
  • Kapazitätsaufbau der Direktion der Meteorologie in der Interpretation, Entwicklung und Verbreitung klimameteorologischer Informationen sowie Unterstützung im Ausbau und Sensibilisierung zur nachhaltigen Instandhaltung des Messnetzwerks der Klimastationen in den Projektregionen
  • Unterstützung des Bildungsministeriums zur Integration von Klimawandel/Anpassung in die Schulcurricula
  • Sensibilisierung der Akteure durch Entwicklung von Informations- und Kommunikationsangeboten
  • Koordination des Kurzzeitpersonals und der Unterauftragnehmer
  • Unterstützung des Programmteams in wirkungsorientiertem Monitoring und Evaluierung, Wissensmanagement und Berichterstattung
  • Abstimmung/Koordination mit anderen Gebern im Sektor Klimawandel/Klimaanpassung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozial und/oder -Umweltwissenschaften, Naturschutzdisziplinen, Geographie und/oder ähnlichen Studiengängen
  • Langjährige Berufserfahrung im Themenfeld Anpassung an den Klimawandel
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit, vorzugsweise in Afrika
  • Langjährige Berufserfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Aus- und Fortbildungsaktivitäten zum Thema Anpassung an den Klimawandel
  • Langjährige Kommunikationsfähigkeiten
  • Sehr gute Teamfähigkeit sowie interkulturelle Kompetenz
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Französisch in Wort und Schrift (C2). Darüber hinaus sind fließende Sprachkenntnisse in Englisch (B2) von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Madagaskar.

Diese Position ist zu mindestens 90 % in Teilzeit oder in Vollzeit zu besetzen.

Die Bereitschaft für Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.giz.de/en/worldwide/23981.html

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=9aec4fc6f9d97d8d9e10431eadff8c1b842cfc36

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41063

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) im Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development (Berlin)

epojobs - 16. Dezember 2018 - 23:00

Berater (m/w/d) im Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development

JOB-ID: P1473V052J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Städte sind als Agglomerationsräume wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Aktivitäten besonders anfällig für die Folgen des Klimawandels. Als Zentren des Ressourcen- und insbesondere des Energieverbrauchs, unter anderem in den Bereichen Transport, Wohnungsbau, Industrie und Abfallwirtschaft, sind sie gleichsam erhebliche Verursacher von Treibhausgasen.

Die Rolle der Städte und Kommunen im Klimaschutz und in der Anpassung erfährt in der internationalen Klimagemeinschaft wachsende Anerkennung. Kommunen aller Größenklassen sind immer mehr gefordert, Klimaschutz und Anpassungsmaßnahmen in ihre Entwicklung zu integrieren. Entsprechend arbeiten auch nationale Regierungen verstärkt mit Kommunen und anderen subnationalen Akteuren zusammen, um ihre NDCs und Langfriststrategien ambitiöser zu formulieren und wirksamer umzusetzen.

Das Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development berät und unterstützt das BMU bei seinem internationalen Engagement zur Einbindung der kommunalen Ebene in die nationalen klimabezogenen Politiken, Strategien und Instrumente der Partnerländer. Wichtige Elemente sind dabei die internationale Konferenz für Klimaschutz ICCA2019, der Klimagipfel des UN-Generalsekretärs, der COP-Prozess, die Fortschreibung der NDC sowie der Klima-Langfriststrategien.

Ihre Aufgaben

  • Fachlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung des BMU zu Klimagovernance an der Schnittstelle von Klimapolitik, Urbanisierung und städtischer Entwicklung
  • Fachlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung des BMU bei seiner Beteiligung an den relevanten internationalen Prozessen zum subnationalen Klimaschutz und -anpassung sowie zur Mehrebenengovernance, Trendscouting, laufende Beobachtung des internationalen Akteursfeldes und der Diskussion
  • Erarbeitung von Auswertungen, Positionspapieren, Publikationen und Ähnlichem sowie von Prozessvorschlägen für das internationale Engagement des BMU, insbesondere für den COP-Prozess, den Klimagipfel des UN-Generalsekretärs 2019 und andere international relevante Veranstaltungen
  • Konzipierung und Durchführung von Veranstaltungen des BMU beziehungsweise des BMZ-Auftritts an Veranstaltungen Dritter
  • Erarbeitung von Auswertungen von Politiken, Strategien und Instrumenten der Partnerländer (u. a. NDCs, Langfristrategien, nationale Klimaschutzinitiativen, Förderprogramme) zur stärkeren Einbeziehung der subnationalen Ebene beim Klimaschutz, Entwicklung eigener Vorschläge dazu in Zusammenarbeit mit externen Experten sowie mit dem Projektteam
  • Erarbeitung von Auswertungen von Praxisbeispielen zu subnationalen Klimaaktivitäten, insbesondere hinsichtlich des Zusammenwirkens der staatlichen Ebenen sowie mit der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft
  • Laufende Kommunikation und Abstimmung mit dem Projektteam, dem BMU sowie mit Partnern im In- und Ausland
  • Ggfls. Steuerung von Gutachtern und anderen Dienstleistern, die vom Projekt unter Vertrag genommen werden, einschließlich der dazugehörigen administrativen Prozesse

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master) in Umweltwissenschaften, Geografie, internationalen Entwicklungen/Beziehungen, Politikwissenschaften und/oder ähnlichen Studiengängen, idealerweise mit Umwelt-/Klimaschwerpunkt
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung im Bereich Klimapolitik
  • Arbeitserfahrung in der Zusammenarbeit mit deutschen Ministerien und der Beteiligung an internationalen Prozessen
  • Erfahrungen hinsichtlich der internationalen Klimapolitik (insb. UNFCCC/COP), ihrer Prozesse, Formate und Akteure. Idealerweise gute Vernetzung mit der internationalen Akteurslandschaft
  • Erfahrungen hinsichtlich der deutschen (oder einer anderen nationalen) Klimaschutzstrategie und ihrer Umsetzungsinstrumente, besonders mit dem Fokus auf die Mitwirkung der subnationalen Ebene, Mehrebenen-Klimagovernance und klimagerechte Stadtentwicklung
  • Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, mündlich und schriftlich, besonders für die Bedarfe eines Ministeriums
  • Sehr gutes Kooperationsmanagement auch mit teilweise hochrangigen Partner und Institutionen im In- und Ausland
  • Sehr gute Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten auch unter hohem Zeitdruck
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2). Darüber hinaus sind fließende Sprachkenntnisse in Spanisch und/oder Französisch (B2) von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Diese Position ist zu mind. 80% in Teilzeit oder in Vollzeit zu bestzen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6fc9933ed9bfe2a8b6fafa26c290bb6ac0c03890

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=38263

Kategorien: Jobs

Und du bist eine Jugendbotschafterin?

ONE - 16. Dezember 2018 - 17:43

In diesem Artikel erzählt euch Luisa , was sie als ONE-Jugendbotschafterin alles erlebt und warum es so wichtig ist, sich zu engagieren. 

Was es für mich heißt, eine ONE-Jugendbotschafterin zu sein, kann ich selbst nach einem Jahr ONE-Engagement nicht in einen Satz fassen. Im Gegenteil. Mit jeder Aktion, mit jedem Artikel und nach jedem Event möchte ich weiter ausholen. Und noch etwas mehr ins Detail gehen. Wenn die Zeit reicht.

Erst vor einem Jahr bewarb ich mich für das Jugendbotschafterprogram. Damals fand ich mich in einem recht unangenehmen Spannungsfeld wieder. Auf der einen Seite die Gewissheit, dass die globale Verteilung von Wohlstand nicht ansatzweise gerecht ist und ich, schlicht durch meine Herkunft, zu einer privilegierten Gruppe gehöre. Auf der anderen Seite die Überzeugung, dass ich an dieser Ungerechtigkeit etwas ändern möchte. Gerade weil ich zu dem Prozent der Welt gehöre, das mit ziemlich großer Sicherheit auch in einem Tag, einem Monat und noch in einem Jahr satt wird. Allerdings ist „die Welt verändern“ im Zweifelsfall leichter gesagt als getan. Das klingt mehr nach der UNO als nach einer 19-Jährigen. Falsch. Mittlerweile ist für mich klar, es braucht uns alle.

Europäische ONE Jugendbotschafter in Brüssel

Jeder demokratisch gewählte Politiker und Entscheidungsträger steht in der Verantwortung als Repräsentant zum Wohle der Gemeinschaft zu agieren. Und dazu braucht es uns, wir, die zeigen wo jetzt Veränderung gebraucht wird. Wir, die Politik aus den Hinterzimmern hervor holen, mitten auf die weltpolitische Bühne. Auf die Bühne, auf der wir Jugendbotschafter auch zu finden sind.

Luisa mit Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (Copyright: © GIZ / Alexander Schelbert)

Als Jugendbotschafterin treffe ich lokale, regionale und nationale Politiker und Politikerinnen, um im Namen von 800 Millionen Menschen in extremer Armut weltweit auf Handlungsbedarf aufmerksam zu machen. Manchmal spreche ich dabei mit Profis wie dem Entwicklungsminister Gerd Müller und erinnere ihn an seine zentrale Rolle für globale Entwicklung. Manchmal spreche ich auch mit Menschen, die eher neu auf dem Spielfeld der Entwicklungspolitik sind und dankbar für Engagement und Aufklärung.

Aufklärung ist ein wichtiges Stichwort. Es reicht nicht mit Politikerinnen und Politikern über vermeidbare Krankheiten und Armut zu sprechen. Es braucht auch die Bevölkerung, die durch ihre Stimme auf dem Wahlzettel letztendlich in der Hand haben, wer im Namen ihres Landes Entscheidungen trifft. Und dafür muss Entwicklungspolitik in die Öffentlichkeit gerückt werden.

ONE Jugendbotschafter in Berlin in Aktion

Wir Jugendbotschafter sind dafür unterwegs – am Straßenstand, bei öffentlichen Veranstaltungen und bei Medienvertreterinnen. Denn wir sind Teil der Generation, die extreme Armut beenden kann.

Meistens mache ich so etwas im Team, mit anderen Jugendbotschaftern aus ganz Deutschland und auch Europa. Etwa als 300 von uns beim ONE-Summit 2016 in Paris zusammen kamen, um gemeinsam zu unterstreichen: Wir sind motiviert, der Politik auf die Füße zu treten, Druck auszuüben und mitzumischen. Wir wollen sicher gehen, dass die Weltgemeinschaft ihren Pflichten und Versprechen gegenüber den Ärmsten der Welt nachkommt. Und eine Sache steht fest: Die globale To-Do-Liste ist lang. Wir müssen noch lauter werden. Und das werden wir.

Hast auch du Lust, dich als Jugenbotschafter*in zu engagieren und einen Beitrag im Kampf gegen extremer Armut zu leisten? Dann informiere und bewirb dich hier!
Kategorien: Ticker

SID Blog: Potsdam-Institut PIK zum Ergebnis des UN-Klimagipfels COP24 in Katowice http://dlvr.it/QtkSlD 

Twitter - 16. Dezember 2018 - 17:39

SID Blog: Potsdam-Institut PIK zum Ergebnis des UN-Klimagipfels COP24 in Katowice http://dlvr.it/QtkSlD 

SID Blog: Filme für die Erde startet in Deutschland http://dlvr.it/QtkSl5 

Twitter - 16. Dezember 2018 - 17:39

SID Blog: Filme für die Erde startet in Deutschland http://dlvr.it/QtkSl5 

Introducing Land Governance 
to Practitioners in Agriculture and Rural Development

SNRD Africa - 16. Dezember 2018 - 16:49
Reflections on the policy learning event held by the PPARD working group in Bishoftu, Ethiopia
Kategorien: english

Collaborative Management of Protected Areas

SNRD Africa - 16. Dezember 2018 - 15:27
Paper on the community involvement in the Korup National Park Management process in Cameroon
Kategorien: english

Seiten

SID Hamburg Aggregator abonnieren