Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

pädagogische Tourbegleitung (w/m/d)

epojobs - 28. September 2022 - 22:00

Das Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ e.V. ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland. Die größte Aktion des Kindermissionswerks ist die Sternsingeraktion. Weltweit unterstützt das Kindermissionswerk Hilfsprojekte in rund 100 Ländern. Jährlich beteiligen sich etwa 300.000 Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland. Um die Sternsingeraktion vor Ort zu unterstützen und Kinder und Jugendliche auf die Lebenssituation von Kindern weltweit aufmerksam zu machen, ist unser Sternsingermobil in ganz Deutschland unterwegs.

Zur Verstärkung des Sternsingermobil-Teams suchen wir ab sofort eine weitere


pädagogische Tourbegleitung (w/m/d)


mit einem Beschäftigungsumfang von 50% (19,5 Wochenstunden).


Du möchtest...

  • gemeinsam im Team die Einsätze des Sternsingermobils planen
  • in Absprache mit den Verantwortlichen vor Ort die Termine vorbereiten
  • als Tourbegleiter/in mit dem Sternsingermobil durch Deutschland reisen und Besuchstermine bei Sternsingergruppen in Pfarreien, Verbänden und Schulen durchführen
  • Kinder für das Sternsingen begeistern und sie an die jeweils aktuellen Schwerpunktthemen der Aktion Dreikönigssingen und die Lebenssituation von Kindern in der Welt heranführen
  • als Ansprechpartner/in vor Ort kompetent die Fragen zum Sternsingen beantworten
  • unser Sternsingermobil selbständig fahren, aufbauen und absichern


Du bist...

  • mit ganzem Herzen Sternsinger bzw. der Aktion verbunden
  • erfahren im pädagogischen Umgang mit Kindern
  • flexibel, kreativ und kommunikativ
  • im Besitz des Führerscheins der Klasse B und hast schon einmal ein großes Kfz gefahren
  • auch an Abenden und an Wochenenden für uns im Einsatz


Wir Sternsinger...
gestalten gemeinsam die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Unsere Arbeit motiviert uns täglich aufs Neue und prägt unser Betriebsklima: Wir sind füreinander da. Deshalb freuen wir uns auch Bewerbungen von Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen zu erhalten. Wir bieten eine Stelle gemäß der Grundordnung des kirchlichen Dienstes, der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO-NW) sowie der Leitlinie für den Kinderschutz im Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ e.V. Die Stelle wird vergütet nach Entgeltgruppe 9b und erfordert die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses, weil wir mit und für Kinder arbeiten.  


Haben wir dein Interesse geweckt,...
dann freuen wir uns über deine vollständigen Bewerbungsunterlagen, die du uns bitte mit Angabe des möglichen Eintrittstermins an bewerbung@sternsinger.de sendest.


Unsere Adresse:

Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ e.V.
Dörte Gueth
Personalreferentin
Stephanstr. 35

52064 Aachen

Kategorien: Jobs

Zwei Evaluator*innen (m/w/d) für ein Forschungsvorhaben zur Umsetzung rigoroser Wirkungsevaluierungen (RIE) (Bonn)

epojobs - 28. September 2022 - 22:00

 

Zwei Evaluator*innen für ein Forschungsvorhaben zur Umsetzung rigoroser Wirkungsevaluierungen (RIE)


Das DEval ist ein unabhängiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit mit Sitz in Bonn. Mit unseren strategischen Evaluierungen tragen wir dazu bei, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit wirksamer, effizienter und nachhaltiger zu gestalten.

Für die dritte Phase eines in Evaluierungsabteilung III (Zivilgesellschaft, Menschenrechte) angesiedelten Projekts, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2023 zwei Fachevaluator*innen.

Die Hauptziele des Forschungs- und Beratungsprojekts bestehen darin, die systematische Durchführung von rigorosen Wirkungsevaluierungen (rigorous impact evaluations – RIE) in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit weiter zu stärken und wissenschaftliche Evidenz stärker für die Gestaltung von Entwicklungszusammenarbeit zu nutzen. Letztlich soll das Projekt damit zu einer wirkungsvolleren Entwicklungszusammenarbeit beitragen.


Ihre Aufgaben:

  • Fachspezifische Mitwirkung bei der Konzeptionierung, Planung und Durchführung des Forschungsvorhabens
  • Beratung des BMZ und weiterer EZ-Akteure zur Durchführung von RIE und Nutzung von Ergebnissen von RIE
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Durchführung von RIE-Trainings und RIE-Sensibilisierungsveranstaltungen
  • Entwicklung von Bildungs- und Informationsmaterialien
  • Nutzungsfreundliche Aufbereitung von wissenschaftlichen Studien und Ergebnissen das Forschungsprojekts
  • Unterstützung bei der Organisation von Konferenzen und Workshops sowie in der Kommunikation mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern
  • Pflege und Ausbau einer RIE-Datenbank und einer RIE-Website
  • Datenerhebungen und -auswertungen
  • Unterstützung bei der Steuerung von durch externe Dienstleister durchgeführten Teilen des Forschungs- und Beratungsprojekts


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (z. B. Diplom oder Master) vorzugsweise aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Verhaltenswissenschaften
  • Erste berufspraktische Erfahrung im Bereich Evaluierung oder anwendungsnahen Wissenschaft
  • Sehr gute Kenntnisse in der Anwendung (quasi-)experimenteller Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Kenntnisse der Strukturen und Prozesse der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
  • Arbeitserfahrung in Ländern des Globalen Südens und insbesondere Erfahrung in der Durchführung von quantitativen Befragungen in Ländern des Globalen Südens sind von Vorteil
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Kenntnisse in der Wissenschaftskommunikation sind von Vorteil
  • Soziale-, interkulturelle und Genderkompetenz


Wir bieten:

  • Einen bis zum 31.12.2023 befristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Vergütung in Entgeltgruppe 13 des TVöD Bund bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells (Vollzeit = 39 Stunden/Woche) sowie die Möglichkeit einen Tag in der Woche mobil von zu Hause aus zu arbeiten
  • Weitere Informationen zum Arbeiten am DEval, zu den Themen Weiterbildung, Work-Life-Balance und Gleichstellung sowie zu unseren Benefits finden Sie auf unserer Karriere-Seite: https://www.deval.org/de/ueber-uns/wer-wir-sind/karriere


Unser Bewerbungsprozess:


Unser Ziel ist eine geschlechterparitätische Besetzung der Positionen auf allen Ebenen des Instituts. Im Sinne der Gleichstellung sind wir bestrebt, allen die gleichen Entwicklungschancen zu bieten. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrem Geschlecht, einer etwaigen Behinderung, Ihrer ethnischen und sozialen Herkunft, Ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität, Alter und Nationalität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Kategorien: Jobs

OPINION on the general budget of the European Union for the financial year 2023 - all sections - PE735.499v02-00

EP - 28. September 2022 - 18:21
OPINION on the general budget of the European Union for the financial year 2023 - all sections
Committee on Development
Antoni Comín i Oliveres

Source : © European Union, 2022 - EP

Entwicklungshelfer*in für Schutzgebiets-, Bezirks- und Provinzverwaltungskooperation (Khovd) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ GmbH

greenjobs - 28. September 2022 - 14:37
Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei [...]
Kategorien: Jobs

„Potenzial auf zivilgesellschaft­licher Ebene“

SWP - 28. September 2022 - 13:43
Die Reformer haben als liberale Kraft in Iran ausgedient, sagt Iran-Expertin Azadeh Zamirirad
Kategorien: Ticker

AGYLE-Präsenzwoche 2022 eröffnet: 80 junge Führungskräfte gestalten die afrikanisch-deutsche Zukunft

Presseportal Afrika - 28. September 2022 - 13:38
Deutschland - Land der Ideen [Newsroom]
Berlin (ots) - Erstmals kommen rund 80 Teilnehmende des afrikanisch-deutschen Führungskräfteprogramms "AGYLE - African German Young Leaders in Business" in Berlin zusammen / Offizielle Auftaktveranstaltung im Berliner PalaisPopulaire / Woche ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Deutschland - Land der Ideen, übermittelt durch news aktuell

Entwicklungshelfer*in für die digitale Transformation von Kleinstunternehmer*innen (Tamale)

epojobs - 28. September 2022 - 12:00

Entwicklungshelfer*in für die digitale Transformation von Kleinstunternehmer*innen

JOB-ID: J000063739

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Projekt Digitale Transformation für inklusive Entwicklung in Ghana ist ein vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung beauftragtes bilaterales Vorhaben und unterstützt mit seinem Ansatz insbesondere informelle Kleinstunternehmen in Ghana, die bisher unzureichend von der digitalen Transformation profitieren. Es stützt sich dabei auf 3 Outputs: (1) Kooperation auf nationaler und regionaler Ebene fördern digitales Unternehmertum. (2) Verbesserten Zugang zu zielgruppengerechten digitalen Lösungen effizienter gestalten. (3) Coaching und Mentoring zur Anwendung digitaler Lösungen.

Ihre Aufgaben

  • Beratung von lokalen Innovationshubs und weiteren Dienstleistern im Aufbau ihres Beratungs- und Mentoringangebotes sowie der Entwicklung entsprechender neuer Geschäftsmodelle zur nachhaltigen Verankerung des Serviceangebots – insbesondere für Frauen
  • Etablierung von digitalen Wissensprodukten (z.B. Coachingmaterialen für Kleinstunternehmer*innen)
  • Anpassung von Curricula, insb. für Mädchen und Frauen zu Digitalkompetenz und Entrepreneurship
  • Etablierung von Trainings für Mitarbeiter*innen der Hubs und weitere lokale Multiplikatoren zu innovativen und agilen Methoden und Ansätzen, einschließlich Human Centered Design
  • Begleitung von weiteren Beratungsangeboten (z.B. Agentennetzwerke und Beratungszentren im Handlungsfeld (2)) zur Erhöhung des Zugangs von Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU) zu relevanten digitalen Lösungen
  • Unterstützung von User Testing zwischen lokalen Startups und KKMU zur bedarfsorientierten Anpassung und Weiterentwicklung bestehender digitaler Lösungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozialwissenschaftlichen bzw. wirtschaftlichen Studiengang mit Bezug zu Digitalisierung
  • Praktische Arbeitserfahrungen und vertiefte Kenntnisse in der Beratung von (staatlichen) Organisationen zu Prozessen der digitalen Transformation, Entrepreneurship und Qualifizierung – insbesondere mit Fokus auf (K)KMU; idealerweise Arbeitserfahrung in afrikanischen Ländern
  • Kenntnisse über Beratungsarbeit im ländlichen Gebiet, unter besonderer Berücksichtigung der Unterstützung von Frauen
  • Technisches Verständnis digitaler Lösungen
  • Methodische Kenntnisse und Anwendungserfahrung in agilen Methoden (u.a. Design Thinking, Scrum) sowie berufsbegleitendes Mentoring und Coachingformate
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten und interkulturelle Kompetenzen
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse

Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Ghana

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und / oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=ded36fe7c51d8e7543e0ec1417fc73975dc7a1c8

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=63739

Kategorien: Jobs

Development worker (m/fd) as an advisor for digital transformation of micro-enterprises (Tamale)

epojobs - 28. September 2022 - 12:00

Development worker (m/fd) as an advisor for digital transformation of micro-enterprises

JOB-ID: J000063750

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Job description

The Digital Transformation for Inclusive Development in Ghana (DTEG) project is a bilateral project commissioned by the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ). Its approach addresses the challenge that informal micro-enterprises in Ghana have so far not benefited sufficiently from digital transformation.It is based on 3 outputs: (1) Cooperation at national and regional level to promote digital entrepreneurship. (2) Improve and more efficient access to target group-oriented digital solutions. (3) Coaching and mentoring for the application of digital solutions

Your tasks

  • Advising local innovation hubs and other local service providers on the development of their consulting and mentoring services as well as the development of corresponding business models for the sustainable anchoring of the service offering especially for women
  • Establishment of digital knowledge products (e.g. coaching materials for micro-entrepreneurs) - Adaptation of curricula, esp. for girls & women on digital competence and entrepreneurship
  • Establishment of trainings for employees of innovation hubs and other local intermediaries on innovative and agile methods and approaches, including human centered design
  • Support of further consulting offers (e.g. agent networks and consulting centers in the field of action (2)) to increase the access of MSMEs to relevant digital solutions
  • Support of user testing between local start-ups and MSMEs for the needs-oriented adaptation and further development of existing digital solutions

Your profile

  • Completed university studies in a social science or economic course of study related to digitization
  • Practical work experience and in-depth knowledge in advising (governmental) organizations on processes of digital transformation, entrepreneurship and qualification – especially with a focus on (K)SMEs. Ideally, work experience in African countries-Knowledge of counselling work in rural areas, with particular attention to women's support
  • Technical understanding of digital solutions
  • Methodological knowledge and application experience in agile methods (e.g. Design Thinking, Scrum) as well as part-time mentoring and coaching formats
  • Good communication skills and intercultural skills-Fluent in English

Additional information

Our model for success is a better life for everyone and purposeful tasks for our employees. For more than 50 years, the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), as a company of the German Federal Government, has been supporting the implementation of development policy goals worldwide. Together with partner organisations in more than 130 countries, we are involved in a diverse range of projects. If you want to make a difference in the world and develop yourself in the process, you've come to the right place.

We are pleased to offer you a first impression on topics such as climate, shopping and services, the school situation and health care in Ghana

 

Further information on country-specific advice from the Federal Foreign Office at https://www.auswaertiges-amt.de/en.

 

At the site of operation, the particulate pollution occurs to be many time higher than the European acceptable limit. As part of the selection process and during the recruitment examination you will be informed of appropriate protective and behavioral measures.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Willingness to travel on a regular basis is required.

For general questions from dependent partners about local employment - please contact us at: map@giz.de

Please observe the provisions of the country-specific vaccination regulations for entry and work in the country of assignment - in particular also regarding COVID-19.

 

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=f1ae36d9d1a3153899a8ecbb23e5f972c0126495

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=63750

Kategorien: Jobs

(Junior-)Specialist (m/f/d) atingi IT Innovation Engineer (Bonn)

epojobs - 28. September 2022 - 12:00

(Junior-)Specialist (m/f/d) atingi IT Innovation Engineer

JOB-ID: J000063704

Entry-level employees - Temporary

Job description

Are you eager to combine your software engineering and IT systems management skills with having a tangible positive impact and improving people’s lives? Then look no further! Atingi is the founding flagship of the Global Programme Digital Transformation, which was recently reorganised as a cluster within GloBe. Our vision at atingi is a world in which digital learning is inclusive, accessible, relevant, safe, and secure for all. In developing countries, access to lifelong learning opportunities is scarce and remains a challenge. To address this gap, we are implementing the atingi platform, a Moodle based, open-source learning environment, funded by the Federal Ministry of Economic Cooperation and Development.

Your tasks

  • Tightly collaborating with our product management team to maintain a competitive product with a scaling architecture that exceeds customer expectations and meets requirements specific to international development and collaboration
  • Leading the design and support integration of new components and features, e.g. bots, recommendation systems, verifiable certificates, artificial intelligence or virtual reality into the atingi learning environment to improve the learner experience
  • Coordinating and executing collaboration with various external service providers (hosting, design and development), including scoping, delivery and quality management
  • Day to day management and administration of the learning platform including release cycles, permission systems, data privacy, security and other general administrative support for atingi partners and learners
  • Providing technical support to partners, contributing to the creation, documentation, and training of Learning Management System standards, policies, and procedures
  • Training other team members on key system functionality and administrative tasks
  • Pro-actively contributing to process optimisation efforts within the team, on topics like ticketing workflows, product requirements, documentation and support

Your profile

  • Completed university-degree with a focus on computer science or IT administration, or related disciplines with a strong affinity to working with IT systems
  • Several years of professional experience designing and deploying software solutions that meet highest IT security and data protection standards, preferably gained in developing or emerging countries, is an advantage 
  • Several years of professional experience in software engineering and systems management
  • Several years of professional experience harnessing technologies such as APIs and Single Sign-on
  • A deep understanding of technology trends in the software and eLearning industries and the ability to tell the difference between the viable and the buzz
  • Knowledge or experience in international development and cooperation is desirable, as is experience in our GIZ partner countries
  • Business fluent in English; German language skills are desirable

Additional information

Our model for success is a better life for everyone and purposeful tasks for our employees. For more than 50 years, the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), as a company of the German Federal Government, has been supporting the implementation of development policy goals worldwide. Together with partner organisations in 120 countries, we are involved in a diverse range of projects. If you want to make a difference in the world and develop yourself in the process, you've come to the right place.

This job is suited to a full or a part-time position.

If the requirements are reduced, the position can also be filled as a junior position.

To ensure and further strengthen GIZ's ability to deliver, the willingness to operate in changing conditions in Germany as well as abroad is of high corporate interest.

The willingness for frequent business trips is required.

Please understand, that we can only accept and process applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=587658a35e6c7ab4ddb87db842658d55c9866426

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=63704

Kategorien: Jobs

(Junior-) Berater*in Sekretariatsstelle zur Beratung des BMI/BAMF bei unterstützten Ausreisen aus Afghanistan (Eschborn)

epojobs - 28. September 2022 - 12:00

(Junior-) Berater*in Sekretariatsstelle zur Beratung des BMI/BAMF bei unterstützten Ausreisen aus Afghanistan

JOB-ID: J000063745

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Bundesregierung hat Afghanistan in den vergangenen 20 Jahren beim Wiederaufbau unterstützt. Zahlreiche Afghan*innen setzten sich – teils in exponierter Position und in enger Zusammenarbeit mit deutschen Stellen – in unterschiedlichen Sektoren für Reformen, Demokratie und freie Meinungsäußerung im deutschen Interesse ein. Die GIZ berät das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) über eine Sekretariatsstelle zur Plausibilität von übermittelten Datensätzen sowie bei der Datenerfassung von potenziell anspruchsberechtigten Personen für eine Aufnahmezusage für Deutschland. Bei Erhalt einer Aufnahmezusage wird die Ausreise dieser Personen aus Afghanistan oder Drittländern nach Deutschland vorbereitet und unterstützt.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung der Komponentenleitung bei der Qualitätssicherung von Plausibilisierungsprüfungen ausreiserelevanter Datensätze von Afghan*innen und deren Familienangehörige, die nach Maßgabe der Bundesregierung als schutzbedürftig gelten könnten
  • Konzeption und Implementierung unterschiedliche Projektansätze zur Beratung des Auftraggebers bei der Ausreisevorbereitung und -unterstützung der Zielgruppe in Absprache mit der Komponentenleitung
  • Fachliche Abstimmung mit dem Auftraggeber und weiteren Stakeholdern
  • Bearbeitung von Fällen politischer und juristischer Tragweite in enger Abstimmung mit Team und Führungskraft
  • Koordinierung der Kommunikation mit den Zielgruppen im Rahmen der Datenerfassung und Ausreiseunterstützung
  • Implementierung einer engen Berichterstattung an das Programm sowie an den Auftraggeber
  • Umsetzung von Querschnittsaufgaben, wie z.B. Veranstaltungs- und Wissensmanagement und weitere Ad-Hoc-Aufgaben nach Bedarf
  • Verfassen von Beiträgen und Präsentationen in Abstimmung mit der Führungskraft

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozial-, Wirtschafts-, Regional- oder Politikwissenschaften, idealerweise Rechtswissenschaften (zweites Staatsexamen bzw. Referendariat ist von Vorteil)
  • Vertrautheit mit dem Auftragsmanagement und dem Einsatz der verschiedenen Personal- und Finanzierungsinstrumente
  • Fähigkeit, sich schnell und flexibel in inhaltliche Themengebiete einzuarbeiten und relevante Aspekte konzeptionell und gut strukturiert zu erfassen
  • Erfahrungen im Ergebnismonitoring, in der Berichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mehrjährige relevante, möglichst in Entwicklungs- oder Schwellenländern erworbene Berufserfahrung in der Entwicklungs- / Internationalen Zusammenarbeit und im Projektmanagement, idealerweise auch in fragilen Kontexten 
  • Erste Erfahrung im Bereich Datenmanagement bei Ausreisevorhaben der Bundesregierung für Schutzbedürftige wünschenswert sowie Erfahrungen in der Erfassung von personenbezogenen Daten und in der Arbeit mit Datenbanken
  • Vertrautheit mit Datenschutzregularien
  • Arbeitserfahrung im afghanischen Kontext oder Migrationskontext wünschenswert
  • Engagement, hohes Maß an Flexibilität und Frustrationstoleranz sowie gewissenhaftes Arbeiten unter hohem Zeitdruck
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, -Dari- und Paschto-Kenntnisse sind wünschenswert

Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Wir suchen mehrere Personen für den Standort in Eschborn. Der Starttermin ist flexibel. 

Bei Modifikation der Aufgaben kann die Stelle auch mit einer Juniorfachkraft besetzt werden.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Zur Erfüllung der Unternehmensziele ist die Bereitschaft der Mitarbeitenden für Einsätze an allen Standorten der GIZ im In- und Ausland von hohem Unternehmensinteresse.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=527a3a663b2fe78b39c944a3e0c46484ef59f00a

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=63745

Kategorien: Jobs

Junior-Berater*in Kinderrechte im Sektorvorhaben Menschenrechte (Bonn)

epojobs - 28. September 2022 - 12:00

Junior-Berater*in Kinderrechte im Sektorvorhaben Menschenrechte

JOB-ID: J000063749

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben Menschenrechte berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bei der Umsetzung eines Menschen- und Kinderrechtsansatzes in der bi- und multilateralen Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Ziel ist es, menschen- und kinderrechtliche Standards und Prinzipien in allen Handlungsfeldern der Entwicklungspolitik und -praxis umzusetzen und damit wirkungsvoll zum Abbau struktureller Ursachen von Armut und Gewalt in den Kooperationsländern beizutragen. Ein zentraler thematischer Schwerpunkt des Sektorvorhabens ist die Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten in der Entwicklungszusammenarbeit. Dies umfasst die Unterstützung des BMZ bei seiner internationalen Positionierung zum Thema Kinder- und Jugendrechte sowie die sektorübergreifende Verankerung des Kinderrechtsansatzes in der deutschen EZ. Gleichzeitig berät das Sektorvorhaben die Durchführungsorganisationen der staatlichen EZ im Mainstreaming von Kinder- und Jugendrechten in der strategischen und operativen Arbeit.

Ihre Aufgaben

  • Organisatorische Unterstützung des BMZ-Jugendbeirates
  • Unterstützung der fachlichen Beratung des für Kinder- und Jugendrechte zuständigen BMZ-Referates bei seiner internationalen und nationalen Positionierung zum Thema Kinderrechte
  • Erstellung von Entwürfen kinderrechtlicher Stellungnahmen und Sachstände, Kommentierung von entwicklungspolitischen Strategien und Konzepten, UN-Resolutionen, Veröffentlichungen von UN-Organisationen und internationalen Nichtregierungsorganisationen
  • Aufbereitung von relevanten Trends zu Kinderrechten
  • Vernetzung mit relevanten staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren im Bereich Kinder- und Jugendrechte
  • Unterstützung der GIZ-internen Beratung zum Mainstreaming des Kinderrechtsansatzes 
  • Aufbereitung von Erfahrungswissen zur Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten in der entwicklungspolitischen Praxis
  • Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen und Fortbildungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Rechts-, Erziehungs-, Sozial- oder Politikwissenschaften mit einem Fokus auf Kinder- und Jugendrechte
  • Fundierte fachliche Kenntnisse zu Kinder- und Jugendrechten, dem menschenrechtlichen Referenzrahmen sowie UN-Gremien und -Organisationen
  • Erste relevante, möglichst im Ausland erworbene Berufserfahrung im Bereich Kinder- und Jugendrechte in der EZ (z.B. Praktika zu Kinderrechten)
  • Kenntnisse der deutschen Politiklandschaft und der Arbeit der deutschen EZ
  • Sensibilität im politischen und interkulturellen Kontext
  • Ausgezeichnete Fähigkeiten der mündlichen und schriftlichen Kommunikation
  • Managementfähigkeiten und eigenverantwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit und Engagement
  • Muttersprachliche Deutschkenntnisse; verhandlungssicher Englischkenntnisse; gute Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache wünschenswert (Spanisch oder Französisch)

Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Diese Position ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Es besteht die Option auf Verlängerung um weitere drei Jahre.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Zur Erfüllung der Unternehmensziele ist die Bereitschaft der Mitarbeitenden für Einsätze an allen Standorten der GIZ im In- und Ausland von hohem Unternehmensinteresse.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=27fac6270d311cedfedecfc942d2648d70a79ab2

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=63749

Kategorien: Jobs

Nigeria## Ernährungskrise im Nordwesten spitzt sich zu

epo.de - 28. September 2022 - 11:32

Berlin. - Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat vor einer Zuspitzung der Ernährungskrise im Nordwesten Nigerias gewarnt und eine Aufnahme der Region in den humanitären Hilfsplan der Vereinten Nationen gefordert. Seit Anfang 2022 haben Teams von Ärzte ohne Grenzen in fünf Bundesstaaten im Nordwesten Nigerias eine außerordentlich hohe Zahl an mangelernährten Kindern registriert. Der aktuelle Plan der Vereinten Nationen für die humanitäre Hilfe in Nigeria konzentriert sich auf die kritische Situation im Nordosten des Landes, während der Nordwesten ausgeschlossen ist.

Gerda Verburg on building a nutrition movement

Devex - 28. September 2022 - 10:56
Kategorien: english

‘Roger Federer, welcome home!’

Global #Geneva - 28. September 2022 - 10:51

Finally he did it. The dreaded moment of his retirement, much anticipated over the past decade, came on just after midnight on 24 September at the Laver Cup in London. The organizers bent the rules so that he could play only the doubles partnering long-time rival Rafa Nadal, who had to leave his pregnant wife behind in hospital to pay homage to Roger on the court on the night of Friday 23 September. I couldn’t help but remember Roger 9 years ago, when he lost to an even more unfortunate Juan Martin del Potro, who had to retire this spring because of a knee injury three years before. This is what I wrote:

The opportunity was too enticing to pass up: see Roger Federer, the master of the impossible tennis shot, competing at the top of his form, perhaps for the last time ever at 32, on his home turf. The prize: the Swiss Indoor championship, against 2012’s winner Juan Martin del Potro of Argentina, seemingly the most powerful man on the court these days and still only 25.

But back to Roger…

Federer, I think most people agree, plays tennis the way any sane athlete would want to, even if you never win a match.

You’ve read, I’m sure, about his balletic grace, his incredible athleticism, his down-to-earth manner of dealing with the media and defeat. For years he has seemed free of the emotional defects and outbursts that have destroyed many other high-flyers in sport. At the age of 25 he was the subject of an adulatory essay by the most likely U.S. candidate for a Nobel Literature Prize, David Foster Wallace (now sadly deceased). It described seeing him perform live as a religious experience.

Roger serves at Wimbledon in 2009. (Photo: wikipedia) What happens when Roger moves?

What I had never realized, despite watching him obsessively on television, was how, in real life, the earth seems to have very little hold on Roger Federer in motion. Del Potro may come forward sometimes with the force of an express train suddenly surging up close to you on the other side of the net. Federer just seems to be there where you don’t expect it, like a bat, or a kestrel swooping on its prey, or a flying crab — often all three at once — and then he flies off again before you know it.

Note from the Editors: We are regularly asked by media groups to republish our articles. As part of our non-profit component, all our content is made available for free in the public interest. We simply request that Global Geneva Group is cited as the source. All other organizations, including companies and NGOs, are welcome to re-publish, but please join as a corporate or individual  Support Member. This helps us fund our journalism and worldwide Youth Writes educational initiative.

When Roger is on form, even the ball seems to take on its own balletic path across the court. When he hunches over, preparing for a service, his ball-bouncing seems to have a quasi-musical pattern. And for at least part of every match he seems to be on perfect form.

The black hole of adulation

The trouble is, once you start watching him for the skill and beauty of his movements on court, you are likely to vanish down the black hole of adulation and not have any idea of what the score is or how well the other player is doing. The point is decided before you come out of the trance.

Finally I understood why video compilations and photos rarely seem to feature Roger Federer. His movements are just too perfect.

We prefer the effort to be visible: Rafa Nadal’s terrier-like straining painfully at the leash, Andy Murray doing his nut, Novak Djokovic’s supplications to heaven (or is it his coaching team?), even Delpo’s lunging frame as he hurls his 2m. body after a ball.

Roger won a gold medal at the 2008 Beijing Olympic Games. The Zen of tennis

Federer’s grand-jetées to the net,  his leaps to send a killer ball back past his opponent in a trajectory only he seems able to determine, crushing ripostes to a weak return — these we now take for granted.

We can almost replay in our heads second by microsecond his knees-bend, then his body rising in the air on his steel springs of legs, the racket reaching out high for the ball before thundering down to the other side of the court.

That’s a typical Roger serve. Even when it doesn’t work out, hits the net and bounces feebly away, or skitters out of bounds.

It’s the opposite of Zen. Do everything right even if it doesn’t succeed.

We saw all of this in Basel, and the crowd didn’t mind at all.

…but even before, in 2007, he became the first living Swiss to be featured on a national postage stamp. Roger watchers’ problems

Roger-watchers, for want of any real gossip to feast on, have had to switch their obsessions to his entourage. First you must decide there’s no way to interpret what Federer means when he pushes back the curl on the right of his forehead or why he shakes his head, or why he will run up and down on the spot and swing his racket halfway through the match (it can’t be just to keep his muscles loose, can it?).

Even The New York Times plays this game. Its Wallace article on Federer had a photo of his Wimbledon chair from behind with this caption: ” Federer at Wimbledon is meticulous, down to the hang of his blazer.”

When he plays badly, you have to ask everyone around you: “Do you think his back is playing up again?”

Roger and Mirka in Dubai Whom is Mirka texting?

After worrying about Roger you are ready to worry about his wife Mirka. Who and what is she texting on her cellphone at the start of the match?” Daddy’s not doing well. Won’t be long”. “Don’t forget to put the vegetables in the oven.” “What’s the weather like in Dubai?” Probably something like: “Don’t text me, the game’s started.”

I’ve no idea, and probably nor does anyone else in the media.

How can she look so calm when Roger, as so often, crashes and burns (almost as often as he pulls off the impossible shot). She never seems overwhelmed by his miracles or by his sudden collapses. How can two people be so level-headed?

Living the cliché

The crowds in Basel certainly weren’t. If you thought the phrase ‘rocking the roof off’ was an exaggeration, Sunday afternoon would have taught you different. And a week later in London, commentators were using exactly this expression.

Even the Swiss President (that year it was Ueli Maurer by the way) and the popular ex-Swiss Minister of Sport from 20 years before, Adolf Ogi, came a long way behind Roger on the decibel meter of applause. In fact, they even came behind Juan Martin del Potro, it sounded to me. There’s a difference between applauding those who support sport and those who exemplify it (Roger is apparently three times more recognizable as Swiss than William Tell).

The Swiss weren’t pushy about their adulation. An hour before the final began, you couldn’t find an RF cap on sale anywhere in the stadium (which you could two and a half hours before, though only a few were available at the back of a shop inside the hall). Right up front were kiddy tee-shirts for Rafa Nadal. My wife suggested the organizers didn’t want Roger to think they were exploiting his achievements.

Earlier recognition: when he won his first Wimbledon Grand Slam title in 2003 Roger was gifted a milking cow. Roger named her Juliette. Finally, Roger…

Inside the tournament hall, a group of what looked like mostly grey-heads had set up banners announcing they were Federer Fans. One slogan said “Roger”. The other said in Swiss-German something that can best be translated into English as “Finally…” (yes, I steal all my puns).

The final began with all the dignity of a boxing title fight: flashing spotlights, gladiatorial entrances by the two contestants, and a booming announcer to explain who the finalists were for those who didn’t know what to do with their photo-capable portable phones.

Then, with the ultra schlock of “Roger Federer, welcome home!”, proclaimed in English, the lights went up and the judge/umpire/referee announced something, which turned out to be that Federer had won the toss and forced del Potro to serve.

Roger at Wimbledon in 2012. (Photo:wikipedia) On road to the 78th trophy

Roger was after his 78th trophy from 113 finals, and this was his eighth consecutive Basel trophy battle.

Pretty soon, it didn’t matter who was winning.There were cheers and applause and stamping feet for virtually every point Federer made, and sometimes for him when he lost. I don’t think I’ve seen such a raucous Swiss crowd since my last cow-fight down the road in Valais.

There were the sighs and groans we have been accustomed to on television when Roger fails to deliver as we expect. Plus the usual agonized cries of “Ro-ger!” and” Roger – let’s go!”, while Mirka sat stoically there and even left for a while once Roger equalized.

Roger must know nothing

Federer himself, of course, has to pretend he knows nothing of what is going on in the stands during the game. No recognition of the ecstatic cries unleashed across the stadium by his unbelievable whip hand shots. Or of the” Ro-ger” clap-clap-clap seizures that periodically grabbed the stands.

After each round, to rapturous cheers from the fans — well, from the whole stadium — Roger did get up from his chair and take up position on court with a brisk “Let’s play some tennis, here” look on his face. Or maybe it was a deadpan “This is what I do” expression. It was hard to tell.

On television, the cheers bother me. They often don’t seem to have any justification.

They don’t. But, live, you can feel the pent-up nervous energy that has to find some means, any means, of expression.

Combine it with miraculous tennis and it’s no mystery why the crowds went wild at the place where Federer started as a ballchild (ballkid?) some 20 years before.

In 2009 Roger won a Career Grand Slam at the French Open in Paris, equalling Pete Sampras in gaining Grand Slam titles. In Wimbledon that year Roger made it 15. (Photo: wikipedia) Halting time

In the hall itself, time stands almost still except when the players move it. There’s only the match clock and the pace of the game as controlled by Roger Federer. Sometimes he would unexpectedly slow the ball and speed it up again like a human Large Hadron Collider.

Nothing to tell you how fast the earth is turning outside, and no way of telling whether the hurricane weather striking Britain had reached northern Switzerland yet. In these circumstances, the only question is: do the cheers and clapping last as long as they ought to in the universe of tennis physics?

Every time he reaches the Basel final Roger has given medals and a pizza party to the boys and girls helping in the championships Thanks for the applause

At the end Roger acknowledged the furore with appropriately measured words: “Thank you for the long applause.” He’s not one to mistake adulation for achievement.

One of Wallace’s nicest lines about Federer’s court skills was it’s “like something out of The Matrix”. Remember bullet time, when Keanu Reeves miraculously slows down time to dodge bullets.

We saw some of that in Basel, though Delpo gave us the Federer-inspired between-the-legs shot of the match. From the Swiss maestro the BBC noted “a majestic cross course winner” and “an overhead volley at full stretch”.

Generations in tennis are so short these days that del Potro could speak of Federer as an inspiration to him without it sounding absurd.

Perhaps it’s time for a Nobel prize in tennis, recognizing something we can understand. P.S. Juan Martin del Potro won 7-6 (7-3) 2-6 6-4. But Roger won in 2014, 2015, 2017, 2018 and 2019.

Roger also plays table tennis. But even there he doesn’t seem to have much competition.

Peter Hulm is deputy editor of Global Insights Magazine and the Global Geneva newsportal. He denies being an avid tennis viewer.

See also:

Rafa Nadal had to leave his pregnant wife in hospital to play with Roger Federer at the Laver Cup. sports.yahoo, 28 September 2022 (LINK)

I was third best tennis player in the world but now I have nothing after devastating injuries and last effort for treatment in Switzerland, says emotional Del Potro. The Sun, 27 September 2022 (LINK)

Statistics prove Roger Federer’s class, but his love for his opponents shows his greatness. theguardian, 26 September 2022 (LINK)

Roger Federer: a first-class business head. handelzeitung, 27 August 2021 (in German) (LINK: English machine translation)

34 Interesting Facts about Roger Federer. sportsmirchi (LINK)

Roger’s bio, achievements, earnings, rivals, philanthropy. wikipedia (LINK)

Roger Federer Foundation: Based in Basel, this supports children and educational initiatives in both Switzerland and Africa. (LINK)

Related articles in Global Insights (See www.global-geneva.com) Swiss Journeys: Erschmatt’s Scientific Catcher in the Rye Rilke’s Valais: ‘I have this country in the blood’ The Rilke bio-novel: From healthy flying to dramatic fiction. International Switzerland’s gold mine of knowledge: an unexploited global asset Swiss Journeys: A weekend in the Valais – culture, vineyards and thermal baths Rural Rock: Queen, Oasis and the Ridge Farm Story

Seiten

SID Hamburg Aggregator abonnieren