Sie sind hier

gesinesjobtipps

Newsfeed gesinesjobtipps abonnieren gesinesjobtipps
Handverlesene Stellen in Bildung, Kultur & NGOs für Berlin und Umgebung
Aktualisiert: vor 5 Stunden 45 Minuten

GIZ: Berater (m/w/d) im Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development, 31.12.

18. Dezember 2018 - 11:30

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Job-ID: P1473V052 Einsatzort:  Berlin Einsatzzeitraum: 01.03.2019 – 31.01.2021 Fachgebiet:  Klimawandel und Umwelt Art der Anstellung:  Voll- oder Teilzeit Bewerbungsfrist:  31.12.2018

Tätigkeitsbereich

Städte sind als Agglomerationsräume wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Aktivitäten besonders anfällig für die Folgen des Klimawandels. Als Zentren des Ressourcen- und insbesondere des Energieverbrauchs, unter anderem in den Bereichen Transport, Wohnungsbau, Industrie und Abfallwirtschaft, sind sie gleichsam erhebliche Verursacher von Treibhausgasen.

Die Rolle der Städte und Kommunen im Klimaschutz und in der Anpassung erfährt in der internationalen Klimagemeinschaft wachsende Anerkennung. Kommunen aller Größenklassen sind immer mehr gefordert, Klimaschutz und Anpassungsmaßnahmen in ihre Entwicklung zu integrieren. Entsprechend arbeiten auch nationale Regierungen verstärkt mit Kommunen und anderen subnationalen Akteuren zusammen, um ihre NDCs und Langfriststrategien ambitiöser zu formulieren und wirksamer umzusetzen.

Das Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development berät und unterstützt das BMU bei seinem internationalen Engagement zur Einbindung der kommunalen Ebene in die nationalen klimabezogenen Politiken, Strategien und Instrumente der Partnerländer. Wichtige Elemente sind dabei die internationale Konferenz für Klimaschutz ICCA2019, der Klimagipfel des UN-Generalsekretärs, der COP-Prozess, die Fortschreibung der NDC sowie der Klima-Langfriststrategien.

Ihre Aufgaben
  • Fachlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung des BMU zu Klimagovernance an der Schnittstelle von Klimapolitik, Urbanisierung und städtischer Entwicklung
  • Fachlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung des BMU bei seiner Beteiligung an den relevanten internationalen Prozessen zum subnationalen Klimaschutz und -anpassung sowie zur Mehrebenengovernance, Trendscouting, laufende Beobachtung des internationalen Akteursfeldes und der Diskussion
  • Erarbeitung von Auswertungen, Positionspapieren, Publikationen und Ähnlichem sowie von Prozessvorschlägen für das internationale Engagement des BMU, insbesondere für den COP-Prozess, den Klimagipfel des UN-Generalsekretärs 2019 und andere international relevante Veranstaltungen
  • Konzipierung und Durchführung von Veranstaltungen des BMU beziehungsweise des BMZ-Auftritts an Veranstaltungen Dritter
  • Erarbeitung von Auswertungen von Politiken, Strategien und Instrumenten der Partnerländer (u. a. NDCs, Langfristrategien, nationale Klimaschutzinitiativen, Förderprogramme) zur stärkeren Einbeziehung der subnationalen Ebene beim Klimaschutz, Entwicklung eigener Vorschläge dazu in Zusammenarbeit mit externen Experten sowie mit dem Projektteam
  • Erarbeitung von Auswertungen von Praxisbeispielen zu subnationalen Klimaaktivitäten, insbesondere hinsichtlich des Zusammenwirkens der staatlichen Ebenen sowie mit der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft
  • Laufende Kommunikation und Abstimmung mit dem Projektteam, dem BMU sowie mit Partnern im In- und Ausland
  • Ggfls. Steuerung von Gutachtern und anderen Dienstleistern, die vom Projekt unter Vertrag genommen werden, einschließlich der dazugehörigen administrativen Prozesse
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master) in Umweltwissenschaften, Geografie, internationalen Entwicklungen/Beziehungen, Politikwissenschaften und/oder ähnlichen Studiengängen, idealerweise mit Umwelt-/Klimaschwerpunkt
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung im Bereich Klimapolitik
  • Arbeitserfahrung in der Zusammenarbeit mit deutschen Ministerien und der Beteiligung an internationalen Prozessen
  • Erfahrungen hinsichtlich der internationalen Klimapolitik (insb. UNFCCC/COP), ihrer Prozesse, Formate und Akteure. Idealerweise gute Vernetzung mit der internationalen Akteurslandschaft
  • Erfahrungen hinsichtlich der deutschen (oder einer anderen nationalen) Klimaschutzstrategie und ihrer Umsetzungsinstrumente, besonders mit dem Fokus auf die Mitwirkung der subnationalen Ebene, Mehrebenen-Klimagovernance und klimagerechte Stadtentwicklung
  • Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, mündlich und schriftlich, besonders für die Bedarfe eines Ministeriums
  • Sehr gutes Kooperationsmanagement auch mit teilweise hochrangigen Partner und Institutionen im In- und Ausland
  • Sehr gute Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten auch unter hohem Zeitdruck
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2). Darüber hinaus sind fließende Sprachkenntnisse in Spanisch und/oder Französisch (B2) von Vorteil
Hinweise

Diese Position ist zu mind. 80% in Teilzeit oder in Vollzeit zu bestzen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Unsere Benefits
  • Wir sind ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. In mehr als 130 Ländern sind wir vertreten und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich an einem dieser Standorte mit Ihrem fachlichen Know-How einzubringen.
  • Unsere Unternehmenskultur ist von Vielfalt und Respekt geprägt: Die GIZ fördert und unterstützt jede/n Einzelne/n und sichert so individuelle Chancen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – unabhängig zum Beispiel von Geschlecht, Nationalität oder Religion. Dass Führungspositionen sowohl mit Frauen als auch mit Männern besetzt sind, ist für uns selbstverständlich.
  • Während der Vorbereitungsphase erhalten Sie erste Einblicke in die GIZ und die Gegebenheiten vor Ort. So sind Sie bestmöglich für Ihren Einsatz vorbereitet. Sie haben Gelegenheit, mit anderen Neueinsteiger/innen in Kontakt zu treten und Ihr persönliches Netzwerk auf- und auszubauen.
  • Wir unterstützen Sie gern in Ihrer beruflichen Entwicklung, zum Beispiel mit dem Weiterbildungsangebot der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ), dem führenden Anbieter für die internationale Kompetenzentwicklung.
  • Wir sind überzeugt, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen gesunden Ausgleich zwischen Berufs- und Privatleben benötigen. Wie bieten Zuschüsse zu Kinderbetreuung und Angebote für mitausreisende Partner. Familienfreundlichkeit gilt bei uns auch für pflegebedürftige Angehörige. Im Rahmen Ihrer familienbewussten Personalpolitik ist es ein Anliegen der GIZ, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während dieser Aufgaben zu unterstützen.
  • Unsere flexible Arbeitszeitgestaltung bietet Ihnen Raum und Zeit, in Abstimmung mit Ihrer Führungskraft Ihre Überstunden wieder abzubauen. Bei Bedarf finden wir für einzelne Mitarbeiter/innen Möglichkeiten für noch flexiblere Arbeitszeiten.
  • Wir berücksichtigen Ihre Wünsche hinsichtlich der täglichen Arbeitszeit. Dafür bieten wir vielfältige Teilzeitmodelle mit tage-, stunden- oder monatsweiser Freistellung.
  • Sie brauchen eine längere Auszeit? Ein spezielles Teilzeit-Blockmodell ermöglicht es Ihnen, auch mehrmonatige Freiphasen in Anspruch zu nehmen. Sie können Ihr Arbeitszeitguthaben über längere Zeit ansparen und im Rahmen einer Freistellung wieder abbauen.
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement steht allen Mitarbeiter/innen zur Verfügung. Das Kursangebot an unseren Standorten in Bonn und Eschborn umfasst zum Beispiel Fitnessboxen, Yoga, Rückenfitness oder Zumba – hier ist für jede/n das Passende dabei.
  • Sie erhalten eine Einstellungsuntersuchung sowie ausführliche Beratung zu Vorsorgemaßnahmen, Impfungen und Malariaprophylaxe. Alle zwei Jahre ist für Sie und Ihre mitausgereisten Familienangehörigen eine vorsorgliche Untersuchung vorgesehen. Für Inlandsmitarbeiter/innen steht der ärztliche Dienst für Notfälle zur Verfügung. Er berät auch in Sachen ergonomisch eingerichteter Arbeitsplätze.
  • In unseren jährlichen Mitarbeitergesprächen legen wir gemeinsam Ziele für das neue Jahr fest. Wenn Sie diese Ziele erreichen, können Sie beispielsweise eine zusätzliche, variable Vergütung erhalten.
  • Wenn Ihre Familie nicht mit Ihnen den Standort wechseln kann, unterstützen wir Sie für Ihre Mehraufwendungen mit einem Trennungsgeld. So können Sie beispielsweise Reise- und Verpflegungskosten oder Kosten für doppelte Haushaltsführung ausgleichen, die dadurch entstehen, dass Sie Ihren Wohnsitz nicht am Beschäftigungsort haben.
  • Wir möchten, dass Sie Ihren Arbeitsplatz umweltfreundlich und unkompliziert erreichen können und unterstützen Sie deshalb finanziell mit einem Job-Ticket.
Über uns

Wir ermöglichen Perspektiven. Für Menschen und mit Menschen. Unser Auftrag ist international und unsere Arbeitsatmosphäre multikulturell. Wir sind überzeugte Dienstleister und Profis aus Leidenschaft. Auch da, wo es schwierig ist. Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns ein Anliegen. Ob es die täglichen Herausforderungen in einem unserer rund 130 Partnerländer sind oder die vielfältigen Gestaltungsspielräume in Ihrer Arbeit – es gibt viele Gründe, unser motiviertes Team zu verstärken.

Kontakt & Bewerbung Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+ 49 (0) 6196 79 – 3200
Kundenportal-rueckfragen@giz.de Jetzt online bewerben

Bewerbungsformular und Ausschreibung zu finden unter https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=38263

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag GIZ: Berater (m/w/d) im Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development, 31.12. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Brot für die Welt: Projektverantwortliche/r Katastrophenhilfe Zentral- und Südostasien, 1.1.

18. Dezember 2018 - 11:28

Wir suchen nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt, Abteilung Diakonie Katastrophenhilfe des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine/n

Projektverantwortliche/n (100%) Ausschreibungsziffer 1261, Ordnungsnummer PB 1.1.16, befristet bis 31.12.2020

Die Abteilung ist für die Förderung von humanitären Projekten und Programmen weltweit zuständig. Das Mandat der Diakonie Katastrophenhilfe ist humanitäre Hilfe weltweit. Die Stelle ist im Kontinentalteam Asien/Europa mit der Zuständigkeit Zentralasien und Südostasien angesiedelt. Änderungen sind bei Bedarf möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Bearbeitung von Projekten von Antragsstellung, Trägerprüfungen, Begleitung bis Projektabschluss
  • Erstellung von Vorlagen für Entscheidungsgremien
  • Ausarbeitung von Anträgen auf öffentliche Mittel
  • Abwicklung und Überwachung des Mitteltransfers
  • inhaltliche Steuerung des Gesamtprojektportfolios für die Länder bzw. Katastrophen
  • Identifizierung von Unterstützungs- und Qualifizierungsbedarf für neue Partnerorganisationen
  • Koordination mit anderen Akteuren der humanitären Hilfe
  • Abstimmung mit den Auslandsbüros und Beratern der Diakonie Katastrophenhilfe
  • allgemeine administrative Tätigkeiten

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium und Berufserfahrung
  • verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
  • Kenntnisse in der humanitären Hilfe
  • Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Finanzen und Projektmanagement
  • erste (Auslands-) Berufserfahrung in der Humanitären Hilfe oder Entwicklungshilfe
  • Flexibilität, Schnelligkeit und Sorgfalt
  • Bereitschaft zur Teamarbeit und zu flexiblen Arbeitszeiten sowie zu (auch kurzfristig / ad hoc anberaumten) Auslandsreisen
  • interkulturelle Kompetenz
  • Tropentauglichkeit

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen stellvertretende Abteilungsleiterin Frau Kerstin Beger (Tel.: 030 / 65211-1706) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 11, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 16. Januar 2019 stattfinden.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 1. Januar 2019.

Jetzt bewerben

Bewerbungsformular und Ausschreibung zu finden unter https://ewde.hr4you.org/job/view/308/projektverantwortliche-n-100?page_lang=de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Brot für die Welt: Projektverantwortliche/r Katastrophenhilfe Zentral- und Südostasien, 1.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Geschäftsstelle für Nationales Hochleistungsrechnen: 2 Referenten/innen, ohne Bewerbungsfrist

18. Dezember 2018 - 11:19

Für die neu einzurichtende Geschäftsstelle des Strategieausschusses für Nationales Hochleistungsrechnen suchen wir zum 1. April 2019 zwei

Referentinnen/Referenten
Entgeltgruppe 13 TVöD (Bund)

in Vollzeit befristet für zunächst zwei Jahre. Diese Stellenausschreibung erfolgt noch vorbehaltlich der verbindlichen Förderzusage an den DFN-Verein.

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern hat sich im November 2018 darauf geeinigt, ein Nationales Hochleistungsrechnen (NHR) dauerhaft zu etablieren. Mit dem Nationalen Hochleistungsrechnen werden die fachlichen und methodischen Stärken von Hochleistungsrechenzentren in einem nationalen Verbund weiterentwickelt. Dafür stellen Bund und Länder gemeinsam insgesamt bis zu 62,5 Mio. Euro jährlich bereit.

Die ersten NHR-Zentren sollen bis 2020 in einem wissenschaftsgeleiteten Auswahlverfahren ermittelt werden. Unter anderem zur Vorbereitung des Verfahrens wird die GWK einen Strategieausschuss berufen, der sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft sowie von Bund und Ländern zusammensetzt. Für die Unterstützung des Strategieausschusses richtet die GWK eine Geschäftsstelle aus vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein, die in der Gründungsphase durch den DFN-Verein betreut wird. Es ist beabsichtigt, die Geschäftsstelle zum Ende der Gründungsphase in eine eigenständige, dauerhafte Organisation zu überführen.

Ihr Aufgabengebiet
  • Unterstützung der Geschäftsstellenleitung bei der Planung und Umsetzung der Arbeiten für den Strategieausschuss
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen des Strategieausschusses
  • Organisation und Ausgestaltung von begleitenden Unterlagen für das Ausschreibungs- und Auswahlverfahren
  • Ansprechpartner für Wissenschaft und Politik
Ihre Qualifikation
  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss mit Berufserfahrung in vergleichbarer Position
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit und Schreibkompetenz in deutscher Sprache
  • Kenntnisse über die Strukturen und Förderverfahren in wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Vertrautheit mit dem nationalen System für Hochleistungsrechnen sowie Kenntnisse des internationalen Kontextes sind von Vorteil
  • Strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Selbstständigkeit
  • Sichere Englischkenntnisse
Wir bieten

Ihr Gehalt richtet sich nach TVöD (Bund) in der Entgeltgruppe 13 inklusive einer betrieblichen Altersversorgung. Es besteht die Möglichkeit, Ihre Berufserfahrung bei der Einstufung zu berücksichtigen. Der Arbeitsort ist Berlin.

Kontakt

Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte per E-Mail an:

Geschäftsstelle für Nationales Hochleistungsrechnen
c/o DFN-Verein
Alexanderplatz 1
10178 Berlin
Bewerbung@nhr-gs.de

Bei Fragen wenden Sie sich gern telefonisch an uns unter 030 / 88 42 99 324
Weiterführende Informationen zum Nationalen Hochleistungsrechnen finden Sie auf den Seiten der GWK (Link).

Jetzt bewerben

Bewerbungsformualr und Ausschreibung zu finden unter https://www.stepstone.de/stellenangebote–Referentinnen-Referenten-Berlin-Geschaeftsstelle-fuer-Nationales-Hochleistungsrechnen–5435071-inline.html?suid=870ff22e-4663-4ebc-af45-a62c1c68d081&rltr=4_4_25_dynrl_m_0_0_0

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Geschäftsstelle für Nationales Hochleistungsrechnen: 2 Referenten/innen, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Wikimedia: Projektmanager (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Bildung, ohne Bewerbungsfrist

18. Dezember 2018 - 11:18

Teilzeit

Tempelhofer Ufer, Berlin, Deutschland

Mit Berufserfahrung

12.12.18

Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und mit rund 120 Mitarbeitenden sowie rund 65.000 Mitgliedern die älteste und größte der 37 unabhängigen Länderorganisationen der Wikimedia-Bewegung weltweit. Das bekannteste Wikimedia-Projekt ist die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia, die Millionen von Menschen täglich nutzen und permanent ergänzen und verbessern.

Wikimedia Deutschland fördert den Grundgedanken des Freien Wissens aber auch jenseits der Enzyklopädie: Unser Ziel ist, das Erstellen, Sammeln und Verbreiten von Freiem Wissen in allen gesellschaftlichen Bereichen zu etablieren und zu stärken. Wir wollen eine Welt, in der das gesammelte Wissen der Menschheit jeder Person frei zugänglich ist. Im Mittelpunkt der hauptamtlichen Arbeit stehen dabei die Unterstützung von Freiwilligen, die Weiterentwicklung von Technik und Software, gesellschaftliche Aufklärung sowie die Zusammenarbeit mit Bildungs- und Kulturinstitutionen. An Freiwillige in den Wikimedia-Projekten vergeben wir Stipendien und bieten ihnen technische Hilfe. Wir setzen uns auf deutscher und europäischer Ebene für gesellschaftliche Rahmenbedingungen ein, durch die Freies Wissen selbstverständlicher Teil unseres Alltags wird.

Zu den zentralen Zielen, auf die wir im Team Bildung, Wissenschaft und Kultur hinarbeiten, gehört ein gerechtes Bildungssystem und der freie Zugang zu Wissen. Wir glauben, dass das gemeinsame, aktive Mitgestalten die wichtigste Aktivität im offenen Internet ist und dass die damit verbundenen Fähigkeiten und Kompetenzen die bedeutendsten Bestandteile von Digital Literacies sind. Darum wollen wir den Diskurs um Bildung, Digitales und gesellschaftliche Partizipation voranbringen sowie die Vermittlung und Anwendung von Digital Literacies fördern.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder nach Vereinbarung in Teilzeit (32 Stunden/Woche) einen

Projektmanager mit dem Schwerpunkt Bildung (m/w/d).

Aufgaben
  • Sie bereiten mit uns eine partnerschaftliche Initiative für Digital Literacies vor,
  • Sie entwickeln Konzepte von der ersten Idee bis zum Finanzplan,
  • Sie unterstützen die Fremdmittelakquise, die Durchführung, Budgetcontrolling und Evaluation von Projekten,
  • Sie verfassen Analysen, Stellungnahmen und Blogbeiträge zu Themen wie Freies Wissen, Open Education, Bildungspolitik etc.
Qualifikation
  • Sie sind ein Netzwerker/ eine Netzwerkerin im Schnittfeld von Bildung, Digitales und gesellschaftlicher Partizipation,
  • Sie verfügen über eine nachweisbare mehrjährige Arbeitserfahrung in der Konzeption und Durchführung von Projekten rund um digitales Lehren und Lernen, im Aufstellen und Controllen von Projektbudgets,
  • Sie haben ein ausgeprägtes Verständnis von Konzepten wie Digital Literacies, Digitale Mündigkeit oder Digitale Souveränität,
  • Sie bringen eine Begeisterung mit für Freies Wissen, offene Bildung, partizipative Arbeitsweisen sowie gerne auch Erfahrungen mit und in Freiwilligen-Communitys,
  • Sie verfügen über hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Freuen Sie sich auf
  • Die Möglichkeit, in einer einzigartigen Organisation auf der kulturellen Bühne für Freies Wissen einzutreten
  • abwechslungsreiche und interessante Herausforderungen in einem von engagierter Zusammenarbeit geprägten, zukunftsorientierten und internationalen Umfeld
  • eine aufgeschlossene und moderne Arbeitsumgebung sowie eine weltweit aktive, lebhafte Community
  • zusätzlich: Zuschuss ÖPNV-Ticket, Zuschüsse zur beruflichen Altersvorsorge, Lohnfortzahlung im Betreuungsfall eines erkrankten Kindes und natürlich Getränke und frisches Obst

Das Arbeitsverhältnis ist auf 12 Monate befristet.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich jetzt bis! Senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 06.01.2019 über unser Jobportal. Unser Personalteam steht Ihnen gerne bei Rückfragen zur Verfügung. Von Bewerbungsfotos und Angaben zu Geburtsdatum, Familienstand und Eltern bitten wir abzusehen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Wikimedia Deutschland verpflichtet sich der Chancengleichheit und diskriminiert nicht auf der Basis von beispielsweise ethnischer Herkunft, Staatsbürgerschaft, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, Geschlecht, Alter, Behinderung oder sexueller Identität oder Orientierung.

(Bild:Steffen Prößdorf, Gruppenfoto WikiCon2017 IMG 9159 LR10 by Stepro, CC BY-SA 4.0)

Online bewerben

Zu finden unter https://wikimedia-deutschland.softgarden.io/job/3165109/Projektmanager–m-w-d–mit-dem-Schwerpunkt-Bildung?jobDbPVId=8406424&l=de


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.


Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Wikimedia: Projektmanager (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Bildung, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Wikimedia: Manager Großspendenakquise (m/w/d), ohne Bewerbungsfrist

18. Dezember 2018 - 11:18

Vollzeit

Tempelhofer Ufer, Berlin, Deutschland

Mit Berufserfahrung

12.12.18

Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und eine von 37 Ländervertretungen der Wikimedia-Bewegung weltweit, die sich für Projekte zur Erstellung, Sammlung und Verbreitung freier Inhalte einsetzen. Seit der Gründung im Jahr 2010 unterstützt die Gemeinnützige Wikimedia Fördergesellschaft mbH die Ziele des Vereins zur Erstellung, Förderung und Verbreitung freier Inhalte. Das bekannteste Projekt von Wikimedia Deutschland ist die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia, die Millionen von Menschen täglich nutzen und permanent ergänzen und verbessern. Unser Ziel ist, das Erstellen und Verbreiten von Freiem Wissen in allen gesellschaftlichen Bereichen voranzutreiben. Um dieses Ziel zu erreichen, fördert Wikimedia Deutschland e. V. Bildung und den freien Zugang zu Wissen auch weit über die freie Enzyklopädie hinaus: Wir fördern Infrastruktur, Workshops sowie langfristige Partnerschaften mit Wissenschafts- und Kulturinstitutionen. Wir vergeben Stipendien, bieten technische Hilfe und arbeiten für robuste gesetzliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen, damit Projekte wie Wikipedia noch besser werden und auch in Zukunft entstehen können.

Wikimedia wird durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und institutionellen Fördermittel finanziert. Zur Steigerung und Diversifizierung der Einnahmen des Vereins werden wir 2019 mit der gezielten Akquise von Großspenden beginnen. Zur Übernahme der damit verbundenen Aufgaben suchen wir ab sofort oder nach Vereinbarung in Vollzeit (40 Stunden/Woche) einen

Manager Großspenden-Akquise (m/w/d).

Aufgaben
  • Weiterentwicklung und Umsetzung des Konzeptes zur Großspenden-Akquise
  • Auf- und Ausbau eines Pools von Großspendenden
  • Identifikation, Kontaktanbahnung und Beziehungspflege bestehender und vor allem neuer Großspendenden, in Koordination mit dem Vorstandsteam und anderen relevanten Teams
  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen für Großspendende
  • Aufbereitung von Fundraising-Unterlagen und relevanter Informationen
  • Effektives Wissensmanagement und Koordination mit den Teams Kommunikation, Vorstand, Fundraising und den Programmverantwortlichen
  • Aufbau eines programmspezifischen Netzwerks und professionelles Kontaktmanagement im CRM-System
Qualifikation
  • Abgeschlossenes fachbezogenes Studium oder Ausbildung/Fortbildung (z.B. Fundraising-Akademie)
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Akquise von Großspendenden oder in der individuellen Betreuung anspruchsvoller Zielgruppen, z.B. als Key Account Manager
  • Hohe Serviceorientierung, ausgeprägte Teamfähigkeit, Organisationstalent und Kreativität
  • Sicheres repräsentatives Auftreten in verschiedenen Zielgruppen
  • Kenntnisse in der Nutzung von CRM-Systemen
  • Offen für flexible Arbeitszeiten, hohe Bereitschaft zu reisen
  • Freude und Engagement bei externen Veranstaltungen das Netzwerk zu erweitern
  • Eloquenter Kommunikationsstil, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Einsatzbereitschaft sowie selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
Freuen Sie sich auf
  • Die Möglichkeit, in einer einzigartigen Organisation auf der kulturellen Bühne für Freies Wissen einzutreten
  • abwechslungsreiche und interessante Herausforderungen in einem von engagierter Zusammenarbeit geprägten, zukunftsorientierten und internationalen Umfeld
  • eine aufgeschlossene und moderne Arbeitsumgebung sowie eine weltweit aktive, lebhafte Community
  • zusätzlich: Zuschuss ÖPNV-Ticket, Zuschüsse zur beruflichen Altersvorsorge, Lohnfortzahlung im Betreuungsfall eines erkrankten Kindes und natürlich Getränke und frisches Obst

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich jetzt! Senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Jobportal. Unser Personalteam steht Ihnen gerne bei Rückfragen zur Verfügung. Von Bewerbungsfotos und Angaben zu Geburtsdatum, Familienstand und Eltern bitten wir abzusehen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Wikimedia Deutschland verpflichtet sich der Chancengleichheit und diskriminiert nicht auf der Basis von beispielsweise ethnischer Herkunft, Staatsbürgerschaft, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, Geschlecht, Alter, Behinderung oder sexueller Identität oder Orientierung.

(Bild:Steffen Prößdorf, Gruppenfoto WikiCon2017 IMG 9159 LR10 by SteproCC BY-SA 4.0)

Online bewerben Zu finden unter https://wikimedia-deutschland.softgarden.io/job/3168294/Manager-Gro%C3%9Fspendenakquise–m-w-d-?jobDbPVId=8416059&l=de
Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen. Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Wikimedia: Manager Großspendenakquise (m/w/d), ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Stadtmuseum: Unterstützung für den Bereich Bildung und Vermittlung, 2.1.

18. Dezember 2018 - 11:15

Das Stadtmuseum Berlin ist eines der größten kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands. In derzeit fünf Häusern und einem Zentraldepot bewahren und vermitteln ca. 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Ende 2019 kommt die Berlin Ausstellung im Humboldt Forum hinzu. Die einzigartige Sammlung des Stadtmuseums Berlin umfasst etwa 4,5 Millionen Objekte zur Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt. Museen sind Orte des Denkens und der Reflexion. Damit haben sie eine Bedeutung für die Gesellschaft. Partizipation ist das Stichwort unserer musealen Gegenwart. Das Stadtmuseum Berlin stellt sich darauf ein und verankert Partizipation als Haltung und methodischen Ansatz. Die Vermittlungsarbeit im Stadtmuseum ist bislang vor allem in Form von personeller Vermittlung an die Ausstellungen angegliedert: in dialogischen Führungen, handlungsorientierten Workshops sowie kurz- und langfristigen Kooperationsprojekten. Ziel ist es, das Museum noch stärker für möglichst diverse Zielgruppen zu öffnen, ganz verschiedene Zugänge anzubieten und Besucherinnen und Besucher miteinander sowie mit den Themen der Stadt in Kontakt zu bringen.

Was Sie erwartet

  • Angebotsentwicklung in der kulturellen Bildung, Erweiterung von Programmformaten und Umsetzung von Vermittlungsprogrammen für unterschiedliche Zielgruppen
  • Konzeption und Entwicklung neuer Angebote, die die Berliner Stadtgesellschaft im Museum widerspiegeln
  • Mitarbeit an der Entwicklung von partizipativen Zugängen in den Ausstellungen
  • Pflege und Ausbau von Kooperationen mit Partnern aus der kulturellen Bildung, aus Schulen und Schulbehörden
  • Weiterentwicklung und Umsetzung von Maßnahmen der Inklusion und Barrierefreiheit
  • konzeptionelle Entwicklung von Vermittlungsmedien und E-CultureProjekten
  • Erstellung und redaktionelle Aufbereitung von Texten u. a. für Vermittlungsmedien, Programminformationen auf der Website und Ausstellungen
  • Planung und Koordinierung von Abläufen der Projekte, Workshops und Führungen
  • Koordination und Betreuung der Vermittlerinnen und Guides
  • Präsentation und Darstellung von Ergebnissen in der Öffentlichkeit und in anderen Institutionen
  • Mitarbeit an Angebotsevaluation und Qualitätsmanagement

Was wir uns wünschen

  • Erfahrungen Projektarbeit, Budgetierung und Organisation
  • Kenntnisse der Berliner Bildungs- und Museumslandschaft
  • Kenntnisse der Berliner Geschichte
  • praktische Erfahrung in der Arbeit und Kontaktpflege mit diversen Communitys
  • interkulturelle Kompetenz
  • Kenntnis von Entwicklungs- und Lerntheorie
  • Kenntnis der aktuellen Diskurse zur Kultur- und Geschichtsvermittlung im Museum
  • hohe Flexibilität und Belastbarkeit
  • gute Fremdsprachenkenntnisse (mindestens Englisch und eine weitere Fremdsprache)
  • sicheren Umgang mit gängigen Office-Anwendungen
  • Expertise und Erfahrung mit Inklusion/Barrierefreiheit
  • Freude an Teamarbeit, interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie am fachübergreifenden Denken und Handeln

Was wir Ihnen bieten

  • Eine tarifliche Bezahlung nach Entgeltgruppe 9b TVöD-VKA (Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen).
  • Beschäftigung in Vollzeit, befristet auf 3 Jahre
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • einen modernen Arbeitsplatz in Berlin-Mitte

Wie Sie sich bewerben Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 2. Januar 2019 unter der Kennziffer 12/2018 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@stadtmuseum.de Bitte fügen Sie als Anlagen zu Ihrer Bewerbung ausschließlich Dokumente im PDFFormat bei. Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.

Wen wir besonders zur Bewerbung auffordern Die Stiftung Stadtmuseum Berlin gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Berliner Landesgleichstellungsgesetz. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die genannten Anforderungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von anerkannten Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Zu finden unter https://www.stadtmuseum.de/sites/default/files/imce-folder/181213-unterstuetzung-bildung-und-vermittlung.pdf


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Stadtmuseum: Unterstützung für den Bereich Bildung und Vermittlung, 2.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Beuth-Hochschule für Technik: Beschäftigte/r Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 2.1.

18. Dezember 2018 - 11:14
Beschäftigte/Beschäftigter in der Verwaltung (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) – Entgeltgruppe 11 TV-L Berliner Hochschulen – (Kennzahl 97/18)

Zentraleinrichtung Fernstudieninstitut; zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre; mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit; unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung im Rahmen des Projektes „Beuth Bonus+“

Aufgabengebiet:
  • Erstellen eines Konzepts für die Öffentlichkeitsarbeit und dem Marketing im Projekt „Beuth Bonus +“ zur Akquise von Teilnehmenden und Multiplikatoren/innen
  • Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit in den neuen und klassischen Medien
  • Führung der deutschen und englischsprachigen Korrespondenz
Fachliche Anforderungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder äquivalent), vorzugsweise in Kommunikations- oder Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Marketing / Öffentlichkeitsarbeit
  • Einschlägige mehrjährige Berufserfahrung und vielseitige Fachkenntnisse in der Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Marketing (auch barrierefrei, Social Media und Online) vorzugsweise für Öffentliche Einrichtungen oder Unternehmen
  • Umfassende Kenntnisse des Urheber-, Datenschutz- und Presserechts
  • Sichere MS Office, Adobe InDesign, Adobe Photoshop und weitere IT Kenntnisse, v.a. sehr gute Kenntnisse von Content Management Systemen wie Typo 3, Buddy Press sowie Social Media Anwendungen (Twitter, Facebook etc.)
  • Sehr gute Kenntnisse im Netzwerkaufbau und –management
  • Sehr gute Erfahrungen und Kenntnisse in der Repräsentation einer öffentlichen Einrichtung oder Unternehmens auf Messen und Veranstaltungen
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise auf Deutsch und Englisch, wünschenswert in einer weiteren Fremdsprache sowie sehr gute Orthografiekenntnisse und die Fähigkeit Texte für Print, Internet und Social Media zielgruppengerecht adäquat und medientypisch aufzubereiten und zu verfassen
  • Kenntnisse des Vergaberechts und der Zuwendungsrichtlinien des Landes, Bundes (VOL A/B), Europäischen Sozialfonds (ESF)
Außerfachliche Anforderungen:
  • Hohe interkulturelle Kompetenz und Kommunikationsgeschick im Umgang mit Kunden und Teilnehmenden und Partner/innen, Mittelgebern etc.
  • Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten
  • Eloquentes Auftreten
  • Großes Engagement, Belastbarkeit und Sorgfalt
Bewerbungshinweise:

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bitte bewerben Sie sich bis zum 02.01.2019 über unser Online-Bewerbungsformular unter www.beuth-hochschule.de/bewerbungsformular. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Zu finden unter http://www.beuth-hochschule.de/3334/article/5941/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Beuth-Hochschule für Technik: Beschäftigte/r Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 2.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Museum für Naturkunde: wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d), 2.1.

18. Dezember 2018 - 11:14

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit.

Bezeichnung: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Arbeitszeit: Vollzeit Befristung: Einstellung zum nächstmöglichen Termin, Befistung aufgrund Drittmittelfinanzierung bis zum 31.12.2021 Entgeltgruppe: E13 TV-L Berlin

Das MfN baut im Rahmen der Coordination und Support Action (CSA) des europäischen SWAF Programms „Exploring and Supporting Citizen Science“ gemeinsam mit verschiedenen Partnern eine europäische Capacity Building Plattform auf. Diese Plattform soll zum einen Ressourcen zu Citizen Science zusammenführen, zum anderen die Möglichkeiten der Nutzung von Citizen Science in der Forschung stärken und ihre Ergebnisse für Politik und Gesellschaft besser nutzbar machen. Das MfN ist für die Gesamtkoordination verantwortlich.

Aufgabengebiet:

Aufgabe ist die Wissenschaftliche Bearbeitung des Projektes am Museum für Naturkunde Berlin. Dazu gehören:

  • Wissenschaftliche Leitung des Projekts
  • konzeptionelle Entwicklung der Wissensplattform
  • Recherche der relevanten Akteure und Inhalte sowie der Wissenslücken und Trainingsbedarf
  • Erstellung eines Datenmanagementplans basierend auf den FAIR Kriterien
  • Vorstellung des Projekts auf wissenschaftlichen sowie populären Tagungen und im politischen Raum
  • Kommunikation mit den Projektpartnern sowie RIA (Research and Innovation) -Partnerprojekten
  • Konzeption und Durchführung der finalen Abschlussveranstaltung
  • Sicherstellung eines reibungslosen administrativen Ablaufs und der nötigen Evaluierungsaktivitäten
  • Veröffentlichung der Ergebnisse als Berichte sowie in wissenschaftlichen und populären Zeitschriften
Anforderungen:
  • abgeschlossenes Studium der Politik-, Sozial-, Kommunikations- oder Verwaltungswissenschaften oder eines vergleichbaren Fachgebiets
  • besondere Fachkenntnisse zu partizipativen Formaten in der Forschung
  • Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen Wissensformen und Erfahrungen in inter- oder transdisziplinären Arbeitszusammenhängen
  • Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen Wissensformen
  • Erfahrung im Aufbau und Betreiben von Webplattformen und der Kommunikation in Netzwerken
  • Erfahrung im selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Erfahrung in der Publikation für wissenschaftliche und politische Zielgruppen
  • verhandlungssicheres Englisch
Hinweise:

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) sind bis zum 02.01.2019 unter eindeutiger Angabe der Kennziffer 101/2018 an das Museum für Naturkunde bevorzugt per E-Mail an recruiting@mfn.berlin zu richten.

Bitte beachten Sie, dass eine Rücksendung von Unterlagen und Bewerbungsmappen nur mit beigefügtem Rückumschlag erfolgt. Zu unserer Entlastung bitten wir Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen abzusehen.

Weitere Informationen:

Familienpolitik: Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:
https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum- fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie

 

Zu finden unter https://jobs.museumfuernaturkunde.berlin/jobposting/ee432e6f3a00a902bb77ccb9214bd5bc93f2e5f2

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Museum für Naturkunde: wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d), 2.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

NaturFreunde Deutschlands: Referent*in Mitgliedergewinnung und Verbandsentwicklung (m/w/d), 2.1.

18. Dezember 2018 - 11:13

Die NaturFreunde Deutschlands e.V., Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur, sind ein von Mitgliedern getragener politischer Freizeitverband mit Wurzeln in der internationalen Arbeiterbewegung seit 1895. Sie sind dem demokratischen Sozialismus verpflichtet und vertreten heute ein Konzept einer starken Nachhaltigkeit und einer sozialökologischen Transformation. Als Sportverband bilden sie in den wichtigsten Natursportarten aus, vom Bergsteigen über Skifahren bis zum Kanu und dem Wandern. In 400 Naturfreundehäusern ermöglichen sie vielfältige Aktivitäten.

Für die Bundesgeschäftsstelle der NaturFreunde in Berlin, die sich als zentrale Dienstleisterin für die Aktivitäten eines föderalistisch aufgebauten Verbandes und des Naturfreundehäuserwerkes versteht, suchen wir zum 01.02.2019

eine*n Referent*in Mitgliedergewinnung und Verbandsentwicklung (Vollzeit, unbefristet) (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • In enger Zusammenarbeit mit Vorstand und Geschäftsführung entwickeln Sie die Strategie des Verbands zur Mitgliedergewinnung fort und setzen sie in vielfältigen Maßnahmen um.
  • Sie betreuen die Umsetzung von Projekten zur Mitgliedergewinnung z.B. zur Mitgliedergewinnung im Naturfreundehaus oder zur Mitgliedergewinnung im Sport.
  • Sie erstellen Druckschriften, Online-Artikel und andere Medien zur Mitgliedergewinnung.
  • Als Teil unseres Kommunikationsteams leisten Sie Beiträge zur Erstellung verschiedener Kommunikationsformate und Kampagnen-Materialien.
  • Sie entwickeln die Strategie des Verbands zur Stärkung des Ehrenamts fort und setzen sie gemeinsam mit einem Netzwerk von Verantwortlichen aus den Landesverbänden um.
  • Sie evaluieren den Erfolg von Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung.
  • Als Querschnittsaufgabe prüfen Sie in allen Bereichen der Geschäftsstellenarbeit, ob die Aspekte der Mitgliedergewinnung optimal berücksichtigt sind.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Eine überzeugende und kommunikative Persönlichkeit mit sicherem Auftritt und starkem politischem Interesse, die für die Werte der NaturFreunde eintreten will.
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Hochschulausbildung und eine für die Position angemessene Berufserfahrung.
  • Bereitschaft zu bundesweiter Reisetätigkeit und Wochenendarbeit, vorrangig zur Betreuung ehrenamtlicher Gremien.
  • Eine gute Schreibe und die Fähigkeit, schnell auf den Punkt zu kommen.
  • Empathie für Ehrenamtliche und Fähigkeit zur Motivation.

Idealerweise verfügen Sie außerdem über:

  • Eine Ausbildung oder Berufserfahrung im Fundraising oder in der Mitgliederwerbung.
  • Erfahrung in der Steuerung von Projekten oder Kampagnen.
  • Kompetenz im Umgang mit kultureller Vielfalt und Diversität.

Das bieten wir Ihnen:
Eine unbefristete Anstellung mit einer interessanten und vielseitigen Tätigkeit, die Arbeit in einem motivierten Team und eine wertschätzende Führungskultur. Wir zahlen ein Gehalt im Rahmen des bei Organisationen der Zivilgesellschaft Üblichen, abhängig von Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung.

Bewerbungen werden erbeten in einer PDF-Datei inkl. Anschreiben und Unterlagen bis zum 2. Januar 2019 an bewerbung@naturfreunde.de.

Zu finden unter https://www.naturfreunde.de/referentin-mitgliedergewinnung-und-verbandsentwicklung-vollzeit-unbefristet-mwd-berlin

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag NaturFreunde Deutschlands: Referent*in Mitgliedergewinnung und Verbandsentwicklung (m/w/d), 2.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag: Mitarbeiter*in Kontaktstelle Gewerkschaften, 2.1.

18. Dezember 2018 - 11:13

Für den Bereich „Kontaktstelle“ suchen wir für den Zeitraum vom 15.02.2019 bis 31.05.2020 am Dienstort Berlin

eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter zur Elternzeitvertretung mit dem Schwerpunkt „Gewerkschaften“

in Vollzeit (39,0 Wochenstunden).

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • inhaltliche und organisatorische Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und betrieblichen AN-Vertretungen
  • Beratung der Fraktion über Bedeutung, Ziele, Schwerpunkte und Formen der Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und betrieblichen AN-Vertretungen
  • inhaltliche und organisatorische Vorbereitung gemeinsamer Foren und Veranstaltungen mit Gewerkschaften und betrieblichen AN-Vertretungen und der Fraktion DIE LINKE.
  • Gestaltung der Kommunikation mit den entsprechenden Zielgruppen und Organisationen
  • Anregung von Debatten in der Fraktion DIE LINKE. in Auswertung der aktuellen Debatten in Gewerkschaften und von betrieblichen AN-Vertretungen
  • Anregung von Debatten in Gewerkschaften und bei betrieblichen AN-Vertretungen

in Auswertung parlamentarischer Initiativen der Fraktion DIE LINKE.

  • inhaltliche Impulse zur Entwicklung parlamentarischer Initiativen
  • methodische und inhaltliche Anregungen für Facharbeitskreise und die Gesamtfraktion
  • Erarbeitung von Vorschlägen für gezielte Öffentlichkeitsarbeit

Von der Bewerberin/dem Bewerber erwarten wir:

  • Hochschulabschluss/Master, vorzugsweise in einem einschlägigen Fachgebiet, bzw. gleichwertige Fachkenntnisse
  • umfangreiche Erfahrung in der Arbeit mit und in Gewerkschaften und betrieblichen AN-Vertretungen und Kenntnis ihrer Strukturen
  • fundierte Erfahrungen in der Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit
  • die Fähigkeit zu analytischer und konzeptioneller Arbeit
  • sicherer Umgang mit modernen Kommunikationstechniken
  • kommunikativer und teamorientierter Arbeitsstil, gute rhetorische Fähigkeiten
  • die Bereitschaft und Fähigkeit zum gemeinsamen Handeln mit außerparlamentarischen Bewegungen
  • die Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, hohe Eigenmotivation, Eigeninitiative und Eigenverantwortung
  • die Unterstützung der grundlegenden Ziele der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

Eine Identifikation mit den politischen Zielen der Fraktion DIE LINKE. wird vorausgesetzt.

Geboten werden:

  • ein befristetes Angestelltenverhältnis für die Dauer der Elternzeitvertretung;
  • eine Vollzeitstelle mit regelmäßiger Wochenarbeitszeit von 39,0 Stunden;
  • tarifgebundene Bewerber/innen haben Rechtsanspruch auf die im Haustarifvertrag vereinbarte Vergütung

Die Bundestagsfraktion gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil unter den Beschäftigten zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Des Weiteren möchte die Bundestagsfraktion Interessentinnen und Interessenten mit Migrationshintergrund besonders zur Bewerbung ermutigen.

Die Bundestagsfraktion sieht sich der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen. Diese Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bundestagsfraktion weist darauf hin, dass die Ausschreibung dieser Stelle intern und extern erfolgt und interne Bewerberinnen/Bewerber bei gleichwertiger Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt werden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail(max. 2 MB) oder per Post (an die unten genannte Adresse) bis spätestens zum 02.01.2019 an:

bewerbung@linksfraktion.de

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus organisatorischen Gründen keine nach Ablauf dieser Frist eingegangenen Bewerbungen berücksichtigen können!

 

Zu finden unter https://www.linksfraktion.de/service/ausschreibungen/detail/news/mitarbeiterin-kontaktstelle-gewerkschaften/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=deccfe654cb443db1b2af43d02aa37a0

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Fraktion DIE LINKE. im Bundestag: Mitarbeiter*in Kontaktstelle Gewerkschaften, 2.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Centre for East European and International Studies: Postdoctoral Researcher „Determinants of Mobilisation at Home and Abroad“, 2.1.

18. Dezember 2018 - 11:12

The Centre for East European and International Studies (ZOiS) seeks to appoint

a full-time Postdoctoral Researcher for 33 months starting on 1 March 2019

within the ORA-funded project “Determinants of Mobilisation at Home and Abroad: Analysing the Micro-Foundations of Out-Migration & Mass Protest” (MOBILISE)

Requirements:

  • A completed doctorate in the social sciences (e.g. political science, sociology, media/communication)
  • Experience in social media analysis and quantitative data analysis (e.g. survey research)
  • A research record on Eastern Europe or at least an interest in engaging in research on the region
  • Ability to coordinate the implementation of parts of the project
  • Polish or Ukrainian language knowledge desirable, but not essential

ZOiS is an independent, international and interdisciplinary research institute based in Berlin. It was set up in October 2016 and is supported by the German Federal Foreign Office. It focuses on medium-term politically relevant research on Eastern Europe in an international context. The working languages at ZOiS are German and English. It is not essential to speak German.

The MOBILISE project aims to analyse the interrelationship between migration and protests. The country cases are Ukraine, Poland, Morocco and Brazil, all of which have recently witnessed large-scale emigration and protests. The project follows migrants from these countries to Germany, the UK and Spain. The multi-method project combines survey research, focus groups and social media analysis. MOBILISE  is funded under the Open Research Area (ORA) and links up researchers from ZOiS, the University of Manchester, the University of Oxford, the University Paris Saclay and the Vrije Universiteit Amsterdam. The successful applicant will work primarily with the PI Prof. Gwendolyn Sasse at ZOiS.

The Postdoctoral Researcher position is available from 1 March 2019. We will also consider applicants who can take a leave from their home institutions. The salary will be determined in accordance with the guidelines of the German Research Foundation (DFG). ZOiS is an equal opportunity employer and particularly encourages applications from women and persons with disabilities.

Applications including a CV, a description of how the applicant’s research interests and background fit the project, and a sample publication (article- or chapter-length) should be sent in one file (max. 10 MB) to bewerbung(at)zois-berlin(dot)de by 2 January 2019. Applicants should arrange to have three letters of reference sent separately to the same address by the closing date. Please put the job reference number ORA 01/2019 in the subject line of your email message.

For further information, please contact Dr. Christian Schaich (ZOiS Managing Director): christian.schaich(at)zois-berlin(dot)de.

 

Available at https://www.zois-berlin.de/ueber-uns/stellenausschreibungen/full-time-postdoctoral-researcher/

 

Gesines Jobtipps are handpicked and free of charge for job seekers and employers. And I make a living off them – via voluntary payments.

Please support me with an amount of your choice (in German). Thanks!

Der Beitrag Centre for East European and International Studies: Postdoctoral Researcher „Determinants of Mobilisation at Home and Abroad“, 2.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

GFA Consulting Group: Manager (m/w/d) Onlineredaktion und Öffentlichkeitsarbeit, 2.1.

18. Dezember 2018 - 11:08
Posted on: 5 Dec, 2018 Application by: 2 Jan, 2019 Project status: Ongoing project Project title: „Exportinitiative Energie“ beim BMWi Period of project: Laufendes Vorhaben bis 28.2.2020 Duration of assignment: Januar 2019 – Februar 2020, Aussicht auf Verlängerung Country: Germany Duty station: Berlin Job code: EMN-DEU12BMW0363/15 Project description

Seit 2008 stellt die GFA im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Geschäftsstelle der Exportinitiative Energie bzw. die Geschäftsstellen der Vorgängerinitiativen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.
Aufgabe der Geschäftsstelle ist die operative Umsetzung der Exportinitiative. Sie unterstützt das BMWi bei Steuerungsaufgaben, der Weiterentwicklung des Förderangebotes, der Programmplanung sowie der Koordinierung der beauftragten Durchführer. Darüber hinaus übernimmt die Geschäftsstelle die Öffentlichkeitsarbeit und die Betreuung des Internetangebots der Exportinitiative in enger Abstimmung mit dem BMWi.

Job description

Die Aufgaben des Managers (m/w/d) der Onlineredaktion und Öffentlichkeitsarbeit in der Geschäftsstelle der Exportinitiative Energie beim BMWi umfassen:

Bereich Onlineredaktion/ Webseite

  • Inhaltliche Pflege und Aktualisierung der Webseiten der Exportinitiative Energie (deutsche Webseite & englische Webseite) mithilfe des Content Management Systems „Government Site Builder“, basierend auf CoreMedia.
  • Koordination und Planung der Inhalte für die Webseiten.
  • Kontinuierliches Projektmanagement und Qualitätssicherung für die Webseiten. Darüber hinaus Unterstützung, Beratung und Projektmanagement bei der inhaltlichen und technischen Weiterentwicklung der Internetangebote der Exportinitiative Energie, inkl. möglicher Relaunchs oder Überarbeitungen.
  • Koordination der verschiedenen Dienstleister des BMWi für die technische Administration und inhaltliche Zuarbeit für die Webseiten.
  • Monitoring der Webseiten mithilfe des Monitoring-Tools etracker und regelmäßige Pflege einer Nutzerstatistik.

Bereich Öffentlichkeitsarbeit

  • Konzeption und übergeordnete Koordination der Aktivitäten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Auslandsmarketing. Unterstützung des Öffentlichkeitsarbeit-Teams der Geschäftsstelle bei der Konzeption und Planung einzelner Maßnahmen.
  • Zentrale Ansprechpartnerin für die BMWi-Referate für Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere Internetredaktion) und Presse.
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung und Umsetzung des Kommunikationskonzepts der Exportinitiative Energie.
  • Beratung bei der Weiterentwicklung des Content Marketings der Exportinitiative Energie.

Weitere Aufgaben:

  • Selbstständige Erarbeitung und Durchführung von Präsentationen auf Veranstaltungen der Exportinitiative sowie von externen Partnerorganisationen.
  • Unterstützung des Fachreferats bei der Zulieferung von Informationen zur Vorbereitung von Gesprächselementen, Sachständen, Reden etc.; Vorbereitung von Präsentationen.
Qualifications
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise mit kommunikationswissenschaftlicher Ausrichtung
  • Erfahrung im Umgang mit Web Content Management Systemen und Webseitenmonitoring
  • Mindestens 2 Jahr Berufserfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt Onlinekommunikation
  • Berufserfahrung im Bereich Konzeption, Koordinierung und Planung der Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen, insbesondere Webseiten
  • Fließende deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Fähigkeit zum präzisen und schnellen Formulieren von Texten und Materialien sowie verständlicher Darstellung komplexer Sachverhalte
  • Auslandserfahrung im Rahmen des Studiums und/oder der Berufstätigkeit

Zusätzlich wünschenswerte Qualifikationen

  • Kenntnisse im Bereich Energie/ Energieeffizienz /Erneuerbare Energien
  • Erfahrung mit öffentlichen Auftraggebern
Contact person

Sabine Glindemann glindemann@gfa-group.de

Please read carefully our CONSENT TO THE USE OF PRIVATE DATA

 

Zu finden unter https://www.gfa-group.de/jobs/Manager_m_w_d_Onlineredaktion_und_Oeffentlichkeitsarbeit_in_der_Geschaeftsstelle_der_Exportinitiative_Energie_beim_BMWi__3900980.html

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag GFA Consulting Group: Manager (m/w/d) Onlineredaktion und Öffentlichkeitsarbeit, 2.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Mitarbeiter*in im Online- und Social-Media-Marketing, 3.1.

18. Dezember 2018 - 11:07

Der Bundesvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sucht für die Bundesgeschäftsstelle in Berlin für den nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 30. November 2019 eine*n

Mitarbeiter*in im Online- und Social-Media-Marketing

Es handelt sich um eine 100%-Stelle, die in Anlehnung an TVöD des Bundes Entgeltgruppe 9b vergütet wird.

Du hast Lust am Grünen Europawahlkampf mitzuwirken und die Arbeit in der Grünen Bundesgeschäftsstelle kennenzulernen? Du hast Spaß und Erfahrung im Online- und Social-Media-Marketing? Dich begeistert Europa und Du hast Lust in den Landtagswahlkämpfen für Brandenburg, Thüringen und Sachsen mitzuarbeiten? Dann mach mit und gestalte unseren Wahlkampf auf den digitalen Plattformen. Du bist verantwortlich für die zielgruppengerechte Planung der Werbung in den Sozialen Medien und auf anderen digitalen Plattformen und steuerst performance-orientiert tagesaktuell unsere Werbemittel aus. Du unterstützt die Kolleg*innen bei der Erstellung von Inhalten für die Sozialen Medien und bist Teil des Wahlkampfteams.

Was wir bieten:

  • Eigenverantwortliche Arbeit in einem jungen, aber sehr erfahrenen Team
  • Einblicke in die politische Kommunikation und Kampagnenarbeit zu Wahlkampfzeiten
  • Einblicke in die grüne Parteiarbeit und die Arbeit der Parteizentrale

Was wir suchen:

  • mindestens 3-5 Jahre Berufserfahrung im Social-Media-Marketing und Online-Marketing, bestenfalls für politische Kampagnen
  • Erfahrung im Performance Marketing
  • Erfahrung im Erstellen von Inhalten für Soziale Medien
  • Erfahrung in der Planung von Zielgruppen, dem zielgruppengerechten Aussteuern von Werbemitteln, der tagesaktuellen Planung von Budgets nach Performance-Gesichtspunkten
  • Einen sehr strukturierten und selbständigen Arbeitsstil
  • Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit bei der Planung
  • Belastbarkeit und Fähigkeit auch unter hohen zeitlichen Druck verlässlich zu planen bzw. kurzfristig neu zu planen
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • die Verbundenheit mit grünen Werten

Wir bitten um Deine Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 03.01.2019 per Email mit max. 10 MB an bewerbung@gruene.de

 

Zu finden unter https://www.gruene.de/service/stellenausschreibungen-im-gruenen-bereich/ausschreibung-online-und-social-media-marketing.html?fbclid=IwAR1AZDuCAAnOzxN-p1uI0855DJLnX2mrYfeFX3a4jwUaCLkgGhTvEPJkl4E

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Mitarbeiter*in im Online- und Social-Media-Marketing, 3.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Falling Walls Foundation: Projektmanager (m/w) Schwerpunkt Partnermanagement, 6.1.

18. Dezember 2018 - 11:03

Wissenschaft, die fasziniert, inspiriert und die Welt verändert – seit 2009 bringt die gemeinnützige Falling Walls Foundation die renommiertesten und einflussreichsten Vordenker aus aller Welt zusammen. Nobelpreisträger, Startups, junge Wissenschaftstalente, Forschungsunternehmen, Kultur, Politik und Medien diskutieren bei den vielfältigen Falling Walls Veranstaltungen gemeinsam über die Frage: „Which are the next walls to fall in science and society?“ (www.falling-walls.com)

Die Programme der Falling Walls Foundation schlagen Brücken zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und vermitteln Begeisterung für die Arbeit von Wissenschaftlern in allen Disziplinen – von den Naturwissenschaften über Technologie bis hin zu den Sozial- und Geisteswissenschaften. Gleichzeitig betonen die Themen die Bedeutung von internationaler Zusammenarbeit und interdisziplinärem Austausch.

Mit ihrem neuesten Format „Young Entrepreneurs in Science“ zielt die Falling Walls Foundation auf die Entwicklung einer neuen Gründungskultur unter Nachwuchs-wissenschaftlern an deutschen Hochschulen ab. Hierfür hat sie ein spezielles Workshop-Programm entwickelt, das unternehmerische Kompetenzen vermittelt, die Begegnung mit jungen Start-up-Gründern sowie innovationsbasierten Unternehmen ermöglicht und Forschungsthemen und -ergebnissen eine wirtschaftliche Verwertungsperspektive gibt. Im Rahmen einer dreijährigen Projektphase durchlaufen seit diesem September etwa 2.000 Promovierende an unterschiedlichen Standorten in Deutschland das Programm. An jedem Standort wird das Programm jeweils mit einer Vielzahl an Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft realisiert. Zur Unterstützung des Teams von Young Entrepreneurs in Science suchen wir ab sofort eine(n)

Projektmanager (m/w) in Vollzeit mit dem Schwerpunkt Partnermanagement

 Ihre Aufgaben

  •  Partnerpflege und -kommunikation mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Strategische Ausgestaltung des Partnermanagements sowie dessen Umsetzung
  • Entwicklung und Betreuung eines geplanten Networking-Tools zur Vernetzung aller an der Initiative beteiligten Akteure, wie Kooperationspartner aus Wissenschaft und Wirtschaft, Teilnehmer, Start-up-Gründer etc.
  • Vorbereitung von Kooperationsverträgen
  • Administrative Konzeption, Organisation und Durchführung von Arbeitstreffen mit den Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Inhaltliche Verantwortung und Umsetzung eines „Meet the Intrapreneurs“- Workshoptages

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • einschlägige Berufserfahrung, insbesondere Erfahrungen in den Bereichen Stakeholder- und Kooperationsmanagement
  • vertiefte Kenntnisse in der Kommunikation mit unterschiedlichen Anspruchsgruppen
  • erste Erfahrungen in der Mitarbeiterführung und Erstellung von Verträgen
  • hohe Bereitschaft mehr Verantwortung zu übernehmen
  • sehr gute Formulierungsgabe in deutscher und englischer Sprache
  • Reisebereitschaft

Wir bieten 

Ein attraktives Arbeitsumfeld mit einem motivierten, dynamischen Team in einer stetig wachsenden international agierenden gemeinnützigen Organisation. Flache Hierarchien, eine Open-Door-Policy sowie engagierte und hilfsbereite Kollegen, die gemeinsam an den Zielen der Falling Walls Foundation arbeiten.

Umfang/Bezahlung: 

40 Stunden/Woche, 30 Tage Urlaub im Jahr. Bezahlung in Anlehnung an TVÖD.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden

Sie diese mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 6. Januar 2019 ausschließlich per E-Mail an die Falling Walls Foundation gGmbH: apply@falling-walls.com, geben Sie dabei bitte in der Betreffzeile Projektmanager_Ihr Name an.

Zu finden unter https://falling-walls.com/jobs/20181214_ausschreibung_projektmanager_partnermanagement.pdf


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Falling Walls Foundation: Projektmanager (m/w) Schwerpunkt Partnermanagement, 6.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Bundesweite Arbeitsgemeinschaft Psychosozialer Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer: Referent/in für Rechtspolitik, 8.1.

18. Dezember 2018 - 11:02

Für die Geschäftsstelle der BAfF in Berlin suchen wir zum 1. März 2019 (bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt) eine/n

Referent/in für Rechtspolitik (50 %)

als Elternzeitvertretung.

Die Stelle ist projektfinanziert und ist bis zum 31.12.2019 befristet. Die Bewilligung der Projektmittel ist Voraussetzung für die Besetzung.

Sie wissen, was das Aufenthaltsrecht und das Asylbewerberleistungsgesetz festlegt, sind idealerweise außerdem fit in medizin- und sozialrechtlichen Fragen und können die Rechtssprache in politische Forderungen übertragen. Sie sind an den aktuellen politischen Diskussionen über Asyl und Flucht und an der Arbeit einer Menschenrechtsorganisation sehr interessiert und können dezidierte Einschätzungen zu Gesetzesänderungen geben. Somit tragen Sie dazu bei, dass die BAfF zentrale Botschaften an Politik und Öffentlichkeit vermitteln und die Interessen von traumatisierten Geflüchteten vertreten kann. Sie unterstützen die Advocacy-Arbeit der BAfF und helfen, langfristig für eine Verbesserung der Versorgungssituation von Geflüchteten in Deutschland zu sorgen. Zudem stehen Sie als Ansprechpartner*in für die Psychosozialen Zentren in rechtlichen Fragen – auch durch das Angebot von Schulungen – zur Verfügung.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung der Mitgliedszentren der BAfF sowohl zu ausländerrechtlichen Fragestellungen als auch zu Themenkomplexen der Finanzierung von Psychotherapien und damit zusammenhängenden Fragestellungen sowie zum Datenschutz
  • Konzeption und Durchführung von Schulungen und Vorträgen für unterschiedliche Zielgruppen
  • Zuarbeit zur Pressearbeit und Aufarbeitung von juristisch komplexen Themen für die Mitgliedszentren der BAfF
  • Positionsentwicklung und Erarbeitung von Stellungnahmen zu übergreifenden Policy- und Grundsatzfragen im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts, Gesundheits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten
  • Kontaktpflege, Kommunikation und Kooperation mit weiteren NGOs, Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung und die Vertretung der Interessen der BAfF in diesem Kontext
  • Mitarbeit an und Koordination der Akquise von öffentlichen Mitteln und Projektfinanzierungen
  • Mitarbeit in der Geschäftsstelle, Organisation und Projektarbeit.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes juristisches, politik- oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium
  • vertiefte Kenntnisse des Asyl-, Aufenthalts- und Asylbewerberleistungsrechts und der entsprechenden europäischen Richtlinien
  • große Bereitschaft, sich in neue Themenkomplexe eigenständig einzuarbeiten
  • sehr gute Kenntnisse der aktuellen politischen Fachdebatten
  • Fähigkeit zur Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Bereitschaft zu bundesweiten Dienstreisen.

Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerber*innen, die

  • das 2. Juristische Staatsexamen erlangt haben
  • über mehrjährige Berufserfahrungen, vorzugsweise in NGOs, in der Menschenrechtsarbeit und der Lobbyarbeit im Bereich Flucht und Asyl verfügen
  • Kenntnisse zum deutschen Gesundheitssystem haben
  • über gute Englischkenntnisse verfügen.

Wir bieten:

  • Bezahlung in Anlehnung an den TVöD 13
  • Vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeiten in verschiedenen Arbeitsfeldern
  • Ein qualifiziertes, engagiertes und aufgeschlossenes Team
  • Ein angenehmes Arbeitsklima und flexible Arbeitszeitgestaltung.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Bewerbung Referent*in Rechtspolitik“, zusammengefügt in einer pdf-Datei (max. 3 MB, im Format Bewerbung_Vorname_Nachname.pdf) per Email an bewerbung@baff-zentren.org . Bewerbungsschluss ist der 08.01.2019.

Die Gespräche finden voraussichtlich zwischen dem 14.01.2019 und dem 17.01.2019 in Berlin statt.

Für Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an Nina Hager (030 – 83195944) oder Silvia Schriefers (030 – 82097353).

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz:

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns die Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Art. 6 DSGVO).

Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre elektronisch übermittelten Daten gelöscht, es sei denn, sie werden zum Zweck der Anstellung weiter benötigt.

 

Zu finden unter http://www.baff-zentren.org/news/stellenausschreibung-referentin-fuer-rechtspolitik/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Bundesweite Arbeitsgemeinschaft Psychosozialer Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer: Referent/in für Rechtspolitik, 8.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Robert Bosch Stiftung: Senior Projektmanager (m/w) für die Robert Bosch Academy, 10.1.

18. Dezember 2018 - 11:01

Für die Projektarbeit in unserer Repräsentanz Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Senior Projektmanager (m/w) für die Robert Bosch Academy (in Vollzeit)

Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Die 2014 gegründete Einrichtung der Robert Bosch Stiftung hat ihren Sitz in der Repräsentanz Berlin. Sie dient dem vertraulichen Austausch und der lösungsorientierten Zusammenarbeit weltweiter Entscheidungsträger, Meinungsbildner und Experten zu Fragestellungen von globaler Bedeutung.

Mit ihren Fellowships bietet die Robert Bosch Academy Entscheidungsträgern und Experten aus aller Welt einen Arbeitsaufenthalt in Berlin. Darüber hinaus gestaltet sie ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm und lässt ein internationales Netzwerk aus Meinungsbildnern, Entscheidungsträgern und Experten entstehen.

Ihre Aufgaben:                                  

Als Teil des Teams der Robert Bosch Academy und in enger Zusammenarbeit mit der zweiten Projektleitung liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den internen Prozessen der Academy, insbesondere auf

  • der Entwicklung und Umsetzung interner Organisationsabläufe;
  • der Entwicklung und Umsetzung einer Community an Fellows, einschl. des Richard von Weizsäcker Forums;
  • der Entwicklung und Umsetzung von Abläufen für die Zusammenarbeit mit den Themenbereichen der Stiftung;
  • der Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung der Aufenthalte von Fellows;
  • der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltungen der Robert Bosch Academy.

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium;
  • mehrjährige, international geprägte Berufspraxis mit nachgewiesener Erfahrung in Projektmanagement;
  • breites Interesse an gesellschaftlichen und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen, insbesondere an globalen Fragestellungen;
  • Auslandserfahrung;
  • Verständnis für kaufmännisches und verwaltungsbezogenes Arbeiten;
  • Hohe analytische Fähigkeiten und interdisziplinäres, ganzheitliches Denken;
  • Nachgewiesene Konzeptionsstärke sowie strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise;
  • Ausgeprägte Team und Kooperationsfähigkeit sowie hohe Kommunikationskompetenz;
  • Souveränes Auftreten und hervorragende Umgangsformen;
  • Erfahrung im Umgang mit hochrangigen Zielgruppen;
  • Sehr gutes schriftliches und mündliches Formulierungsvermögen;
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Unser Angebot:

Wenn Sie sich leistungsorientiert und mit hohem persönlichem Einsatz dieser Aufgabe widmen wollen, bieten wir Ihnen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team. Wir bieten attraktive Rahmenbedingungen und Zusatzleistungen und unterstützen Sie mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten.

Die Position ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Entfristung der Stelle nach Ablauf der zwei Jahre wird angestrebt. Der Arbeitsort ist Berlin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 10.01.2019 über unser Online-Bewerberportal. Aus Datenschutzgründen bitten wir Sie uns Ihre Bewerbung ausschließlich über dieses Portal zukommen zu lassen.

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen folgende Dokumente hinzu:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis des höchsten Schulabschlusses (z.B. Abiturzeugnis)
  • Ausbildungs/Hochschulzeugnisse
  • Zeugnisse/Nachweise über bisherige praktische Tätigkeiten

Auf unserer Homepage www.bosch-stiftung.de finden Sie auch alle weiteren Informationen zu unserer Tätigkeit.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Jetzt bewerben

Zu finden unter https://www.bosch-stiftung.de/de/node/3163

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Robert Bosch Stiftung: Senior Projektmanager (m/w) für die Robert Bosch Academy, 10.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Deutsches Institut für Menschenrechte: wissenschaftliche_r Projekt-Mitarbeiter_in Sozialwissenschaften, 14.1. (12 Uhr)

18. Dezember 2018 - 10:56

Das Deutsche Institut für Menschenrechte e. V. ist die Nationale Menschenrechtsinstitution Deutschlands. Es ist gemäß den Pariser Prinzipien der Vereinten Nationen akkreditiert (A-Status). Zu den Aufgaben des Instituts gehören Politikberatung, Menschenrechtsbildung, Information und Dokumentation, anwendungsorientierte Forschung zu menschenrechtlichen Themen sowie die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen. Das Institut hat den spezifischen Auftrag im Sinne von Artikel 33 Absatz 2 der UN-Behindertenrechtskonvention, deren Umsetzung in Bund und Ländern kritisch wie konstruktiv zu begleiten. Dafür hat es die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention eingerichtet.

Die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte sucht für wissenschaftliche Mitarbeit im Bereich Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Land Berlin:

zum 01.04.2019
eine_n wissenschaftliche_n Projekt-Mitarbeiter_in
80%, befristet bis 31.12.2019
(eine längerfristige Anstellung wird ab 2020 angestrebt)
im Bereich: Sozialwissenschaften (Schwerpunkt: quantitative Methoden)
Bewerbungsfrist: 14.01.2019 (12:00 Uhr)
Bewerbungsgespräche: Mitte Februar 2019
Kennzeichen: MSt-BRK 2019-001P

Eine Verlängerung erfolgt unter dem Vorbehalt der entsprechenden Förderzusage durch das Land Berlin.

Die Aufgaben:

Ihnen obliegt – im Team und unter Anleitung – die Beratung des Landes Berlin in Bezug auf die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
Als Sozialwissenschaftler_in beraten Sie 2019 zunächst schwerpunktmäßig zu den Vorhaben des Landesaktionsplans und zur Teilhabeberichterstattung.

Was Sie mitbringen sollten:
  • Interesse an den Rechten von Menschen mit Behinderungen
  • Kenntnisse des Menschenrechtsschutzes, insbesondere der UN-Behindertenrechtskonvention
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Sozialwissenschaftliche Methodenkompetenz (Schwerpunkt quantitative Methoden)
  • Deutsch auf Niveau C1
  • Kenntnisse der Strukturen auf Landesebene (Berlin)
  • Erfahrung mit Formaten und Methodik der Berichterstattung über die tatsächliche und rechtliche Umsetzung von Menschenrechten
  • Gute Kommunikationsfähigkeit mit verschiedenen Zielgruppen
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu fächerübergreifendem Arbeiten
  • Die Bereitschaft zu kurzen inländischen Dienstreisen
  • Praktische Vorerfahrung im menschenrechtlichen Bereich und / oder der Behindertenhilfe
  • Gute Englischkenntnisse (Niveau B2)
Vergütung:

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen entsprechend Entgeltgruppe E13 TVöD (Bund). Arbeitsort ist Berlin.

Wir streben eine gleichmäßige Repräsentation aller gesellschaftlichen Gruppen unter unseren Mitarbeitenden an und möchten den Anteil von Menschen mit Migrationsgeschichte und Menschen mit Behinderungen im Institut erhöhen.

Wir bieten hohe Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit und des Arbeitsplatzes sowie Unterstützung bei technischen Hilfsmitteln.

Kontakt:

Wenden Sie sich bei Fragen an Frau Kameni unter Tel: 030 – 259 359 450, un-brk(at)institut-fuer-menschenrechte.de.

Online:

Bitte füllen Sie diesen Bewerbungsbogen aus, speichern ihn unter Ihrem Namen (Nachname, Vorname) und laden ihn am Ende der Online-Bewerbung hoch. Hier geht es zum Online-Bewerbungsformular.

Die Bewerbungsfrist endet am 14.01.2019 (12:00 Uhr) (Eingang Ihrer elektronischen Unterlagen am Institut). Bei Übermittlungsproblemen wenden Sie sich bitte an un-brk(at)institut-fuer-menschenrechte.de mit dem Betreff „Bewerbung“.

Nach Rücksprache kann die Bewerbung bedingt durch eine Behinderung auch in anderen geeigneten Formaten eingereicht werden.

Bitte schicken Sie uns keinen Lebenslauf, Anschreiben oder Foto. Wenn wir weitere Unterlagen benötigen, werden wir Sie kontaktieren.

Die Vorstellungsgespräche finden Mitte Februar statt. Der genaue Termin wird mit der Einladung bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bewerbungsformular und Ausschreibung zu finden unter https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/ueber-uns/stellenangebote/stellen/#c24308

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Deutsches Institut für Menschenrechte: wissenschaftliche_r Projekt-Mitarbeiter_in Sozialwissenschaften, 14.1. (12 Uhr) erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Oxfam Deutschland: Freiwilligenmanager*in – Gewinnung und Bindung, 20.1.

18. Dezember 2018 - 10:54
Beginn: 1. Mai 2019 Ende: zunächst befristet auf 2 Jahre Position: Freiwilligenmanager*in – Gewinnung und Bindung Beschäftigungsart: Vollzeit (38 Wochenstunden) Arbeitgeber: Oxfam Deutschland Shops gGmbH Einsendeschluss: 20. Januar 2019 – 23:59

Für das Berliner Büro suchen wir zum 1. Mai 2019 Sie als Freiwilligenmanager*in – Gewinnung und Bindung. Es handelt sich um eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeit-Stelle (38 Wochenstunden).

Ihre Aufgabe:

Die Stelle ist im Fachbereich Freiwilligenmanagement angesiedelt, der die strategische Weiterentwicklung des Ehrenamts und seiner Rahmenbedingungen in den Oxfam Shops verantwortet.

Als Freiwilligenmanager*in obliegt Ihnen die Entwicklung, Umsetzung und Begleitung von Maßnahmen zur Gewinnung, Integration und nachhaltigen Bindung von ehrenamtlichen Shop-Mitarbeiter*innen für die Oxfam Shops. Hierzu gehören die systematische Analyse von Shop-Bedarfen, die Anpassung und Standardisierung bestehender und neuer Shop-Abläufe und -Dokumente, die Begleitung der ehrenamtlichen Shop-Teams vor Ort sowie bundesweite Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit.

Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, den reibungslosen Betrieb der Oxfam Shops durch eine ausreichende Anzahl an ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen zu gewährleisten, die Shop-Ehrenamtlichen dauerhaft für ihr Engagement zu motivieren und die Umsätze der Oxfam Shops dadurch positiv zu beeinflussen.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Entwicklung, Planung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen zur Rekrutierung und Bindung von ehrenamtlichen Shop-Mitarbeiter*innen
  • Entwicklung von Kenngrößen zur differenzierten Analyse von Shop-Bedarfen und zur Wirkungsbeobachtung entwickelter und umgesetzter Gewinnungs-, Integrations- und Bindungsmaßnahmen
  • Identifikation potentieller Zielgruppen und Orte für die Gewinnung neuer Ehrenamtlicher
  • Analyse und Anpassung bestehender Shop-Abläufe im Hinblick auf die Einarbeitung, Integration und Bindung ehrenamtlicher Shop-Mitarbeiter*innen
  • Entwicklung, Erstellung und Betreuung von fachbezogenen Dokumenten
  • Qualifizierung und Vor-Ort-Betreuung von Shop-Teams bei der Umsetzung neuer Abläufe zur Gewinnung, Bindung und Integration ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen
  • Lokale und bundesweite Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung der Ehrenamtsgewinnung für die Oxfam Shops
  • Netzwerkarbeit mit lokalen und bundesweiten Akteur*innen der Ehrenamtsarbeit (Freiwilligenagenturen, Freiwilligenmessen, anderen Ehrenamtsorganisationen, …)

Die Stelle erfordert die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen innerhalb Deutschlands.

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften oder im Bereich Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Personal
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Rekrutierung von und in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen
  • Methodenkompetenz in der Arbeit mit Gruppen
  • Sehr gute konzeptionelle sowie organisatorische Fähigkeiten, gutes Zeitmanagement, eigenständige Arbeitsweise bei gleichzeitiger Fähigkeit zur Teamarbeit sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit MS Office Anwendungen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau sowie gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse im NGO-Bereich wünschenswert
  • Abgeschlossene Weiterbildung im Bereich Ehrenamtskoordination/Freiwilligenmanagement wünschenswert

Unser Handeln richten wir stets an Oxfams drei Grundwerten Empowerment, Accountability und Inclusiveness aus. Mehr zu unseren Werten erfahren Sie hier.

Oxfam setzt sich dafür ein, das Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu schützen und zu fördern. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen verpflichten sich diesem Ziel durch Anerkennung des Verhaltenskodexes. Wir werden alles dafür tun, dass nur Menschen mit und bei uns arbeiten, die unsere Werte teilen.

Wir bieten Ihnen:
  • Eine ausgesprochen vielseitige und spannende Tätigkeit im Umfeld einer internationalen Nothilfe- und Entwicklungsorganisation
  • Die Mitarbeit in einem hoch motivierten Team
  • Eine angemessene Vergütung. Gemäß unserer internen Gehaltsstruktur ist die Stelle in die Gehaltsgruppe 14 eingruppiert. Nähere Informationen zu unserer Gehaltsstruktur erhalten Sie hier
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge

Modalitäten: 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen (zusammengefasst in einer PDF-Datei) bis zum 20. Januar 2019 über unser Online-Bewerbungsformular an:

Oxfam Deutschland, Herrn Ulrich Bärtels, Leiter Personal & Organisation.

Für Rückfragen steht Ihnen Ferenc Földesi, Leiter Freiwilligenmanagement, unter Tel. 030 / 45 30 69 – 230 gern zur Verfügung.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der 5./6. Kalenderwoche 2019 stattfinden.

Jetzt bewerben!

 

Bewerbungsformular und Ausschreibung zu finden unter https://www.oxfam.de/ueber-uns/jobs/2019-01-20-freiwilligenmanagerin-gewinnung-bindung

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Oxfam Deutschland: Freiwilligenmanager*in – Gewinnung und Bindung, 20.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

NABU-Bundesverband: Projektmanager/in Unternehmenskooperationen, 21.1.

18. Dezember 2018 - 10:54

Für den Fachbereich Kommunikation des NABU-Bundesverbands suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Projektmanager/ in Unternehmenskooperationen für 20h/Woche. Arbeitsort ist die NABU-Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Mitte.

Der NABU engagiert sich seit 1899 für Mensch und Natur. Mit mehr als 700.000
Mitgliedern und Förderern ist er der mitgliederstärkste Umweltverband in Deutschland.
Wir sind stolz auf rund 40.000 ehrenamtlich Aktive in fast 2.000 Gruppen und auf
unsere hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich täglich für den
Natur- und Umweltschutz engagieren.
Eine faire Bezahlung, eine abwechslungsreiche Tätigkeit und eine familienfreundliche
Atmosphäre unterstützen das vertrauensvolle Miteinander und die Identifikation mit
unserem Motto „Wir sind, was wir tun – die Naturschutzmacher.“

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Betreuung und Controlling bestehender NABU-Unternehmenskooperationen
  • Sondierung und Klärung der Potenziale sowie Risiken möglicher Kooperationen
  • systematische Analyse und Ansprache potenzieller Kooperationspartner
  • Projektmanagement, Koordination von Dienstleistern
  • Erstellung von Marktbeobachtungen und Umfeldanalysen
  • Planung und Koordination von Veranstaltungen
  • Externe und interne Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium (idealerweise in Sozial-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften).
  • Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung bevorzugt im CSR-Bereich eines Unternehmens, im Fundraising oder im Bereich Nachhaltigkeit.
  • Sie haben ein ausgeprägtes Bewusstsein für soziale und ökologische Nachhaltigkeit und bringen das entsprechende Fachwissen mit.
  • Sie sind versiert im Umgang mit Vertretern von Unternehmen und kennen die
    Arbeitsweisen von Unternehmen und NGOs.
  • Sie haben ein sicheres und verbindliches Auftreten und verfügen über Verhandlungsgeschick und entsprechende Erfahrung.
  • Sie können sich sehr gut auf Deutsch und Englisch ausdrücken, sowohl schriftlich als auch mündlich.

Wir bieten Ihnen:

  • ein angenehmes Arbeitsklima sowie eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten in einem engagierten Team
  • eine vielseitige Tätigkeit und einen tiefen Einblick in die Unternehmenskooperationen eines national und international agierenden Naturschutzverbandes
  • ein Beschäftigungsverhältnis im Umfang von 20 Stunden/Woche, zunächst auf zwei Jahre befristet
  • flexible Arbeitszeiten und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • die Möglichkeit, sich in die Gestaltung der Gesellschaft aktiv einzubringen

Wenn Sie an dieser Stelle interessiert sind, bewerben Sie sich bitte bis zum
21. Januar 2019 unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des frühestmöglichen
Eintrittstermins. Bitte verfahren Sie bei Ihrer Bewerbung so, wie es auf www.NABU.de/jobs/uk-pm beschrieben wird.

Für Rückfragen
NABU-Bundesgeschäftsstelle
Karin Flohr
Teamleiterin Unternehmenskooperationen
Tel. 030.28 49 84-1571

Zu finden unter https://www.nabu.de/imperia/md/content/nabude/jobs/181217-nabu-projektmanagerin-ukoops.pdf

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag NABU-Bundesverband: Projektmanager/in Unternehmenskooperationen, 21.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Studio2B: Projektmanagement (m/w), 1.1.

17. Dezember 2018 - 10:19

Hallo, wir sind Studio2B! Als Sozialunternehmen verfolgen wir das Ziel, Berufsorientierung und Berufsbildung moderner, kreativer und digitaler zu gestalten.

Das Team veedu bietet Schülerinnen und Schülern, Auszubildenden, Arbeitssuchenden und Angestellten innovative Weiterbildungsangebote – und das als Online-Training in Form von E-Learning und Präsenzseminaren und Workshops. Unsere Lerneinheiten vermitteln seit 2015 soziale und digitale Kompetenzen und werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit sowie der Berliner Wirtschaft und der Bundesrepublik Deutschland gefördert.

Für das Projektmanagement suchen wir ab dem 01.02.2019 in Voll- oder Teilzeit (39,5h-30h/Woche) Verstärkung für unser Team.

Bei uns würdest du für die folgenden Aufgaben verantwortlich sein:

  • Akquise und Betreuung von Teilnehmenden
  • Aufbau und Pflege eines Unternehmensnetzwerks
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Vor- und Nachbereitung administrativer Prozesse
  • Koordination und Betreuung der Produktions- und Projektphasen

Bei uns bist du richtig, wenn du…

  • Interesse an Projekten zur digitalen Berufs-/Neuorientierung hast,
  • gut mit Menschen arbeiten kannst,
  • gerne kommunizierst,
  • strukturiert, organisiert und eigenständig arbeitest,
  • flexibel und teamfähig bist.

Deine Bewerbung mit deinen Geahltsvorstellungen richtest du bitte per E-Mail bis zum 01.01.2019 an Maria (maria.mueller-rohde@studio2b.de). Bitte entscheide selbst, auf welche Weise du dich bewerben möchtest. Ein klassischer Lebenslauf kann genauso gut sein wie etwas Gebasteltes oder ein kreatives Motivationsschreiben – Hauptsache, es passt zu dir.

Noch eine Bitte: Wir möchten den Bewerbungsprozess so fair wie möglich gestalten. Bitte füge deiner Bewerbung daher kein Bild an und verzichte auf dein Geburtsdatum sowie auf Angaben, die auf dein Geschlecht, deine Herkunft o.ä. schließen lassen. Falls du uns Arbeitszeugnisse etc. zukommen lassen möchtest, sende uns diese bitte in einer gesonderten Datei.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung! Bitte komme bei Fragen gerne auf uns zu.

Danke. Wir freuen uns auf dich!

Zu finden unter https://www.studio2b.de/wp-content/uploads/2018/09/Studio2B_veedu_Projektmanagement_181213-1.pdf

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Der Beitrag Studio2B: Projektmanagement (m/w), 1.1. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Seiten