Sie sind hier

VEN Niedersachsen

Newsfeed VEN Niedersachsen abonnieren
Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN) ist das 1991 gegründete unabhängige Landesnetzwerk entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen, Initiativen und Weltläden. Schwerpunkt unserer vielfältigen Arbeit ist die entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, mit der wir uns für eine nachhaltige Entwicklung in globaler Verantwortung engagieren.
Aktualisiert: vor 12 Stunden 20 Minuten

Offener Brief zum Bundeshaushalt 2019

17. September 2018 - 17:25

Mit diesem offenen Brief setzt sich die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke (agl) für eine stärkere finanzielle Förderung zivilgesellschaftlicher Bildungsarbeit für globale Themen ein.

Gerade jetzt – Flucht und Migration, Klimawandel, unmenschliche Arbeitsbedingungen im Welthandel – brauchen wir ein deutliches Mehr an Kompetenz, Verständnis und Mitwirkung der Bürger*innen in Deutschland.

Hier können Sie den gesamten Brief lesen.

Kategorien: Hamburg

Weitere Mittel der BINGO-Umweltstiftung für entwicklungspolitische Projekte

17. September 2018 - 17:02

In diesem Jahr wurden im Vergleich zum Vorjahr weniger Anträge für entwicklungspolitische Vorhaben bei der BINGO-Umweltstiftung eingereicht. Es stehen daher noch Mittel für die Förderung entwicklungspolitischer (Bildungs-)Arbeit in Niedersachsen, wie auch für Auslandsprojekte zur Verfügung. Interessierte sollten direkt Kontakt mit der BINGO-Stiftung aufnehmen. Auch der VEN bietet Beratung bei der Beantragung von Fördermitteln: info@ven-nds.de

Kategorien: Hamburg

Buchtipp: Learn2Change - Die Welt durch Bildung verändern!

12. September 2018 - 9:51

Learn2Change - Die Welt durch Bildung verändern! So lautet der Titel des kürzlich erschienen Buches des Netzwerks „Learn2Change – Global Network of Educational Activists“. Gemeinsam haben die Bildungsaktivist*innen aus Asien, Afrika, Europa und Lateinamerika an diesem Buch gearbeitet. Sie geben darin Einblick in ihr vielfältiges Wissen, ihre Gedanken und ihre pädagogischen Praktiken.

Kategorien: Hamburg

Demo-Aufruf: #unteilbar

7. September 2018 - 15:32

Der VEN unterstützt den Aufruf zur Demonstration des Bündnisses #unteilbar für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung! 

Die Demo findet am 13. Oktober 2018 ab 13:00 Uhr in Berlin statt.

Demonstriert gemeinsam mit uns für ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit! Für ein solidarisches und soziales Miteinander statt Ausgrenzung und Rassismus! Für das Recht auf Schutz und Asyl - Gegen die Abschottung Europas! Für eine freie und vielfältige Gesellschaft! Solidarität kennt keine Grenzen. Zur #unteilbar-Website.

Kategorien: Hamburg

Demo-Aufruf „Rheinmetall entwaffnen – Krieg beginnt hier“

31. August 2018 - 14:08

Anlässlich des diesjährigen Antikriegstags unterstützt der VEN den Demo-Aufruf "Rheinmetall entwaffnen - Krieg beginnt hier". Der Export von Rüstungsgütern - auch aus Niedersachsen - in Krisen- und Konfliktregionen befeuert weltweit Kriege. Bewaffnete Konflikte sind global die Fluchtursache Nummer 1. Wer Fluchtursachen bekämpfen will, muss sich dafür einsetzen, die Ausfuhr von Rüstungsgütern in Krisen- und Konfliktgebiete konsequent zu unterbinden! Die Demo startet am Sonntag, den 2.9. um 13 Uhr am Bahnhof Unterlüß.

Kategorien: Hamburg

Daylemma - das Brettspiel für den nachhaltig- gerechten Alltag

28. August 2018 - 9:45

Ob Morgenmuffel oder Frühaufsteherin, wir alle kennen es! Sei es vor dem Kleiderschrank, Mülleimer oder im Supermarktregal: Täglich grüßt das Daylemma! Heute präsentieren wir euch unser Brettspiel dazu. Daylemma - das Brettspiel für den nachhaltig- gerechten Alltag” wurde von uns, Tanja und Christoph, zwei Teilnehmende des Freiwilligen Ökologischen Jahrs (FÖJ) mit Einsatzstellen beim VEN und Wissenschaftsladen in Hannover als Ergebnis unseres FÖJ-Projektes entwickelt. Darin durchlebt ihr viele verschiedene Situationen des eigenen Alltags. Es geht um Mut zur Reflexion, Geschicklichkeit im Erklären, und eine Prise Kreativität.

Kategorien: Hamburg

Was hält die Öffentlichkeit von Entwicklungszusammenarbeit?

24. August 2018 - 13:41

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) hat in einer neuen Studie die Einstellungen zur Entwicklungszusammenarbeit und -politik sowie nachhaltiger Entwicklung untersucht. Außerdem nimmt die Studie das Wissen und Engagement der Bevölkerung Deutschlands in den Blick. Ein interessantes Ergebnis: Rund 90 Prozent schätzen Entwicklungszusammenarbeit als wichtig ein.

Kategorien: Hamburg

Fluchtursachenbekämpfung in Niedersachsen

24. August 2018 - 11:58

Die taz berichtete im Juli über die Einstellung des Runden Tisch "Fluchtursachen bekämpfen". Der VEN und andere Organisationen forderten, den Runden Tisch auch mit der neuen Landesregierung fortzusetzen. Gestern fragte die Grüne Landtagsfraktion bei der Landesregierung nach, warum der Runde Tisch eingestellt wurde. Den Kommentar des VEN zur Antwort der Landesregierung können Sie hier nachlesen:

Kategorien: Hamburg

SDG-Indikatoren für Kommunen

10. August 2018 - 16:16

In den Kommunen – dort, wo die Menschen leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen – ist die Betroffenheit für Nachhaltigkeit am größten. Deshalb ist die Art und Weise, wie Kommunen das Thema Nachhaltigkeit und die Umsetzung der SDGs angehen, von zentraler Bedeutung. Die Veröffentlichung zu den SDG-Indikatoren für Kommunen von u.a. Engagement Global beschreibt einen qualifizierten Zwischenstand, der als Diskussionsgrundlage dienen soll. Zur Veröffentlichung.

Kategorien: Hamburg

Offener Brief der agl: Seenotrettung nicht kriminalisieren

10. August 2018 - 15:54

Die agl unterstützt die Lösung, in der Geflüchtete von allen EU-Ländern aufgenommen werden. Dabei dürfen jedoch Menschen nicht zum lebenden Faustpfand europäischer Richtungskämpfe und der schwierigen Suche nach einer gemeinsamen Migrationspolitik werden. Die politische Auseinandersetzung darf nicht auf dem Rücken der  Menschen auf der „Lifeline“ ausgetragen werden, die Schutz brauchen und diesen in Europa suchen.

Kategorien: Hamburg

"Berliner CSR-Konsens" verabschiedet

2. Juli 2018 - 16:17

02.07.2018 - Letzte Woche wurde der „Berliner CSR-Konsens“ vom CSR-Forum – bestehend aus Unternehmensverbänden, Einzelunternehmen, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft –  verabschiedet. Dieser beschreibt, wie die Umsetzung unternehmerischer Sorgfaltspflicht aussehen kann. Hintergrund dazu ist die häufig mangelnde Verwirklichung von Menschenrechten sowie die fehlende Beachtung ökologischer Aspekte in komplexen Lieferketten. Der „Berliner CSR-Konsens“ bietet Unternehmen einen Orientierungsrahmen zum Umgang mit menschenrechtlichen Aspekten in Lieferketten. Germanwatch hat in seiner Pressemitteilung die Vor- und Nachteile des Konsens zusammengefasst.

Kategorien: Hamburg

"Berliner CSR-Konsens" verabschiedet

2. Juli 2018 - 16:17

02.07.2018 - Letzte Woche wurde der „Berliner CSR-Konsens“ vom CSR-Forum – bestehend aus Unternehmensverbänden, Einzelunternehmen, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft –  verabschiedet. Dieser beschreibt, wie die Umsetzung unternehmerischer Sorgfaltspflicht aussehen kann. Hintergrund dazu ist die häufig mangelnde Verwirklichung von Menschenrechten sowie die fehlende Beachtung ökologischer Aspekte in komplexen Lieferketten. Der „Berliner CSR-Konsens“ bietet Unternehmen einen Orientierungsrahmen zum Umgang mit menschenrechtlichen Aspekten in Lieferketten. Germanwatch hat in seiner Pressemitteilung die Vor- und Nachteile des Konsens zusammengefasst.

Kategorien: Hamburg

Rundbrief des Forums Umwelt & Entwicklung: Nachhaltig und sozial?

2. Juli 2018 - 11:51

Der aktuelle Rundbrief beschäftigt sich mit der Frage, wie die Zivilgesellschaft den Ursachen wachsender Ungleichheit entgegentreten kann. Der Reduktion von Ungleichheiten kommt als eines der Schlüsselziele der Agenda 2030 eine besondere Bedeutung für das gegenwärtige und zukünftige zivilgesellschaftliche Engagement zu. Unter der Überschrift "Nachhaltig und sozial? Umwelt- und Entwicklungspolitik in Zeiten wachsender Ungleichheit" schreiben Autor*innen Beiträge zu aktuellen Ungleichheitsthemen, wie z.B. Privatisierung, Eigentumskonzentration und Handelspolitik. Zum Rundbrief.

Kategorien: Hamburg

Rundbrief des Forums Umwelt & Entwicklung: Nachhaltig und sozial?

2. Juli 2018 - 11:51

Der aktuelle Rundbrief beschäftigt sich mit der Frage, wie die Zivilgesellschaft den Ursachen wachsender Ungleichheit entgegentreten kann. Der Reduktion von Ungleichheiten kommt als eines der Schlüsselziele der Agenda 2030 eine besondere Bedeutung für das gegenwärtige und zukünftige zivilgesellschaftliche Engagement zu. Unter der Überschrift "Nachhaltig und sozial? Umwelt- und Entwicklungspolitik in Zeiten wachsender Ungleichheit" schreiben Autor*innen Beiträge zu aktuellen Ungleichheitsthemen, wie z.B. Privatisierung, Eigentumskonzentration und Handelspolitik. Zum Rundbrief.

Kategorien: Hamburg

Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programm

22. Juni 2018 - 13:02

Am 13. Juni wurde die von Syspons durchgeführte Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programms vorgestellt. 60 Interessierte aus Zivilgesellschaft und Politik fanden sich im BMZ ein, um die Ergebnisse der Evaluation zu hören und darüber zu sprechen.

Ziel der Evaluierung war es, die bisher erreichten Ziele und Programmwirkungen festzustellen und zu bewerten. Die Evaluierung erfolgte entlang der OECD-DAC Kriterien Relevanz, Effektivität, Effizienz, Wirkungen und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen entwickelt, die zur Weiterentwicklung des Programms dienen können.

Unter diesem Link können Sie sich den kompletten Bericht runterladen. Eine Kurzversion finden Sie hier.

Kategorien: Hamburg

Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programm

22. Juni 2018 - 13:02

Am 13. Juni wurde die von Syspons durchgeführte Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programms vorgestellt. 60 Interessierte aus Zivilgesellschaft und Politik fanden sich im BMZ ein, um die Ergebnisse der Evaluation zu hören und darüber zu sprechen.

Ziel der Evaluierung war es, die bisher erreichten Ziele und Programmwirkungen festzustellen und zu bewerten. Die Evaluierung erfolgte entlang der OECD-DAC Kriterien Relevanz, Effektivität, Effizienz, Wirkungen und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen entwickelt, die zur Weiterentwicklung des Programms dienen können.

Unter diesem Link können Sie sich den kompletten Bericht runterladen. Eine Kurzversion finden Sie hier.

Kategorien: Hamburg

Landtag beschließt Resolution gegen Waffenexporte

20. Juni 2018 - 11:05

Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN), der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. und der Afrikanische Dachverband Norddeutschland e.V. (ADV Nord) fordern anlässlich des Weltflüchtlingstags, verstärkt die Ursachen für Flucht und Migration in den Blick zu nehmen und aktiv zu bekämpfen. Die Zahl der Menschen, die sich weltweit auf der Flucht befinden, ist im letzten Jahr von 65,6 Mio. nochmals auf 68,5 Mio. Menschen gestiegen (UNHCR Global Trends 2017). Der Weltflüchtlingstag am 20. Juni macht auf die Situation von Geflüchteten, Binnenvertriebenen und Staatenlosen aufmerksam.

Kategorien: Hamburg

Landtag beschließt Resolution gegen Waffenexporte am Weltflüchtlingstag

20. Juni 2018 - 11:05

Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN), der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. und der Afrikanische Dachverband Norddeutschland e.V. (ADV Nord) fordern anlässlich des Weltflüchtlingstags, verstärkt die Ursachen für Flucht und Migration in den Blick zu nehmen und aktiv zu bekämpfen. Die Zahl der Menschen, die sich weltweit auf der Flucht befinden, ist im letzten Jahr von 65,6 Mio. nochmals auf 68,5 Mio. Menschen gestiegen (UNHCR Global Trends 2017). Der heutige Weltflüchtlingstag macht auf die Situation von Geflüchteten, Binnenvertriebenen und Staatenlosen aufmerksam.

Kategorien: Hamburg

VEN-Fotoaktion: Check dein Shirt!

18. Juni 2018 - 10:29

Woher kommt dein Shirt? Mit dieser Frage haben wir uns gemeinsam mit euch am Dienstag in der Innenstadt von Hannover auf die Reise eures Shirts begeben. Dabei ging es beispielhaft um den Baumwollanbau in Indien, wie aus der Baumwolle Stoff wird und wer das neue Lieblingsteil eigentlich zusammennäht. Zum Abschluss der textilen Rundreise wart ihr gefragt, eure Forderungen für mehr Fairness im Kleiderschrank auf einem Foto festzuhalten. Hier geht es zur Bildergalerie. 

Kategorien: Hamburg

VEN-Fotoaktion: Check dein Shirt!

18. Juni 2018 - 10:29

Woher kommt dein Shirt? Mit dieser Frage laden wir euch am 26. Juni herzlich zu einer Fotoaktion am Platz der Weltausstellung in Hannover ein. Die vielen Produktionsstationen eines Shirts machen es uns als Verbraucher*innen meist schwer nachvollziehbar, wie und unter welchen Bedingungen unsere Kleidung produziert wird. Wir möchten uns gemeinsam mit euch auf die Reise eures Shirts begeben. Dabei erfahrt ihr beispielhaft über den Baumwollanbau in Indien, wie aus der Baumwolle Stoff wird und wer das neue Lieblingsteil eigentlich zusammennäht.

Kategorien: Hamburg

Seiten