Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 30 Minuten 51 Sekunden

Kampagnen- und Kommunikationsarbeit (Bregenz)

vor 9 Stunden 20 Minuten

Bregenz: Kreative Kampagnen- und Kommunikationsarbeit im Gesundheitsbereich der Entwicklungszusammenarbeit (50 %)

Für unser Bregenzer Büro suchen wir ab sofort eine Person für kreative Kampagnen- und Kommunikationsarbeit. Wir wünschen uns eine aufgeschlossene Person, die gesellschaftspolitisch und entwicklungspolitisch interessiert sowie tagespolitisch auf dem neuesten Stand ist, und die das Konzept von One Health versteht und kommunizieren kann. Zudem haben Sie Freude daran Kontakte zu Journalist*innen aufzubauen, sowie im Team gemeinsam Kampagnen zu entwickeln und dann umzusetzen.

So passen Sie ins Team:

Sie sind am Leben in der Einen Welt, an Gesundheitsgerechtigkeit und an den damit verbundenen sozio-ökonomischen und ökologischen Herausforderungen persönlich und gesellschaftspolitisch interessiert. Sie verstehen unsere Kommunikationsstrategie http://www.plan-g.at/ueber-uns/ein-neues-narrativ und wollen daran anschließen.

Sie haben Erfahrung in der Strategieentwicklung sowie in der Teamarbeit.

Arbeiten mit Photoshop, Joomla und InDesign bereitet Ihnen keine Probleme. Idealerweise verfügen Sie über ein eigenes Netzwerk zu Medienschaffenden in Österreich. Sie haben mindestens drei Jahre Erfahrung in der Kommunikationsarbeit im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit. Ein Public-Health- oder Sozial- oder Geisteswissenschaftliches Studium (wie Politikwissenschaften, Kultur- und Sozialanthropologie, Publizistik etc.) ist von Vorteil.

Interessiert? Mehr auf http://www.plan-g.at/ueber-uns/stellenangebote

Unsere Leistung

Abhängig von Qualifikation und Erfahrung beträgt das Brutto-Monatsgehalt bei einer Vollzeitstelle wenigstens 3.041,50 EUR.

 

Kategorien: Jobs

(Junior-) Berater*in für Interne Kontrolle und Integrität in Nigeria (Abuja)

vor 9 Stunden 43 Minuten

(Junior-) Berater*in für Interne Kontrolle und Integrität in Nigeria

JOB-ID: J000061497

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben Organisationsberatung der Kommission der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) berät die Regionalorganisation zu Themen des Strategischen Managements, Monitoring und Evaluierung sowie Personalmanagement seit 2019. Nach Unterzeichnung eines Kofinanzierungsvertrages mit der EU unterstützt das Vorhaben die ECOWAS-Kommission und die ECOWAS Bank für Investment und Entwicklung (EBID) bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung für das direkte Management von Finanzierungen durch die EU (EU Pillar Assessment). Beratungsschwerpunkte der Komponente unter dem Projekttitel Institutional Support to ECOWAS sind die Stärkung von Good Financial Management, Antikorruption und Integrität, strategisches Personalmanagement sowie der Aufbau eines Trainingscentres für ECOWAS-Personal. Zusätzlich berät die EU-kofinanzierte Komponente die Einführung von SAP und weiteren Software-Tools bei der ECOWAS-Kommission und EBID. Weitere Informationen können Sie unserer Website entnehmen: Die ECOWAS-Kommission im Bereich Organisationsentwicklung beraten

Ihre Aufgaben

  • Beratung der Partnerorganisationen ECOWAS-Kommission und EBID bei der Stärkung des Umfelds für interne Kontrolle, Compliance und Integrität; insbesondere Gestaltung von internen, abteilungsübergreifenden Dialogprozesse
  • Beratung der beiden Partnerorganisationen bei der Vorbereitung auf das EU-Pillar Assessment 
  • Unterstützung und Coaching des ECOWAS-Fachpersonals in den verschiedenen internen Abteilungen, die mit dem Pillar Assessment beauftragt wurden
  • Planung, Koordination und Monitoring der beiden Gutachter-Pools für Pillar Assessment und für die SAP-basierter Prozesses für interne Kontrolle (Governance, Risk und Compliance)
  • Beratung bei der Umsetzung des neuen Code of Ethics und Entwicklung von Begleitaktivitäten
  • Liaison und Kooperation mit dem Sekretariat der „Alliance for Integrity“
  • Unterstützung des/der Durchführungsverantwortlichen im Auftragsmanagement und Umsetzung der Vorgaben des Auftraggebers Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Kofinanzier (EU), insbesondere Planung, Durchführung, Monitoring und Berichterstattung
  • Wissensmanagement und konzeptionelle Aufarbeitung von Beratungsansätzen, die im Vorhaben entwickelt werden

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulabschluss im Bereich Finanzmanagement, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht oder Politikwissenschaften
  • Mehrjährige relevante, idealerweise im Ausland erworbene Berufserfahrung als Wirtschaftsprüfer und/oder in der Analyse und Optimierung interner Finanzmanagementprozesse
  • Kenntnisse zu Compliance-Management, Antikorruption und/oder Good Financial Governance öffentlicher Verwaltungen und/oder der EU Pillar Assessment Methodologie oder anderer internationaler Zertifizierungsprozesse für das Finanzmanagement öffentlicher Verwaltungen
  • Erste Erfahrung mit der Digitalisierung interner Prozesse bzw. Einführung von SAP wären von Vorteil
  • Verständnis für die Funktionsweise von regionalen Organisationen
  • Kenntnisse des Auftragsmanagement und Capacity Works sowie in der Umsetzung von EU-Kofinanzierungen
  • Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie starke Kommunikations- und Moderationskompetenz für politisch sensibles Agieren im interkulturellen Kontext
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse, Französischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Nigeria.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts finden Sie unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Bei Modifikation der Aufgaben kann diese Stelle auch mit einer Junior-Fachkraft besetzt werden.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Die Option auf Verlängerung um weitere 3 Jahre besteht, sobald die Folgephase des Vorhabens genehmigt wurde.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Wir stehen mitausreisenden Partner*innen gerne zur Verfügung um Fragen zu Leistungen, Aufenthaltsgenehmigung und dem Weg zur eigenen Berufstätigkeit vor Ort zu besprechen - melden Sie sich gerne bereits in Ihrer Bewerbungsphase bei: map@giz.de.

Die Bereitschaft zu wechselseitigen Einsätzen im In- und Ausland setzen wir voraus.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=2881203f8747a2ba677074f736da7d4ea93b0736

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=61497

Kategorien: Jobs

Development Worker (m/f/d) for the National School of Administration (Ecole Nationale d’Administration-ENA) (Lomé)

vor 9 Stunden 43 Minuten

Development Worker (m/f/d) for the National School of Administration (Ecole Nationale d’Administration-ENA)

JOB-ID: J000061277

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The project "Good Governance and Decentralisation in Togo" has just started its phase IV. The project is part of the development cooperation programme "Good Governance and Decentralisation" jointly implemented by GIZ and KfW as well as the partnership for reforms signed between the German and Togolese governments in June 2021. The GIZ module on good governance and decentralisation works on "Improving good governance at the local level with a focus on budgetary and financial management", "Improving the role of local development actors for local authorities", and "Supporting the implementation of the decentralisation and deconcentration framework". The latter focuses on the participatory design of framework conditions for the implementation of decentralisation and deconcentration reforms, as well as counselling the partner ministries on the implementation of complementary reforms. The impact hypothesis is that the reform process requires better strategic and goal-oriented implementation, functional political steering and continuous and harmonised needs-based trainings, so that further reform steps take into account revised laws, regulations and strategies.

Your tasks

  • Responsible for providing advisory support to the National School for Administration (ENA)
  • Support the conceptual and technical implementation of component 3 of ProDeG IV "Support to the implementation of decentralisation and deconcentration"
  • Support ENA in the implementation of the reform of the School
  • Support ENA in networking and exchanging with other training centres
  • Support the reflections on the search for partnerships and the long-term financing of training courses
  • Support the development of technical partnerships with other institutions and training centres in the sub-region
  • Support the implementation of ENA's communication plan
  • Support the development of digital training modules in local administration and municipal project management
  • Support the consultation and coordination of training courses with universities and other training centres
  • In addition, support the project management in the strategic design and implementation of the project (Costs per output monitoring and forecast, Onsite Operation)

Your profile

  • University degree in administration, economics, political science, law, social sciences or comparable diploma
  • Several years of relevant professional experience in development cooperation, preferably gained abroad
  • In-depth knowledge of expert advice in the area of good governance, decentralisation and local development
  • Strong management and networking skills in the context of international development cooperation
  • Experience in advising national partner institutions in charge of trainings or universities
  • Commitment, team spirit, reliability, diplomatic skills, gender skills and intercultural understanding
  • Ability to act diplomatically even in stressful situations
  • Ability to think and act strategically and analytically or to grasp quickly and keep an eye on the essentials
  • Capacity to analyse development policies and strategies; good knowledge of the tools and instruments of the German Cooperation and especially GIZ
  • Fluent in French and English; Knowledge of German is encouraged

Additional information

Our model for success is a better life for everyone and purposeful tasks for our employees. For more than 50 years, the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), as a company of the German Federal Government, has been supporting the implementation of development policy goals worldwide. Together with partner organisations in 120 countries, we are involved in a diverse range of projects. If you want to make a difference in the world and develop yourself in the process, you've come to the right place.

We are pleased to offer you a first impression on topics such as climate, shopping and services, the school situation and health care in Togo.

In general, the security situation is calm. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

Further information on country-specific advice from the Federal Foreign Office at https://www.auswaertiges-amt.de/en.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

For general questions from dependent partners about local employment - please contact us at: map@giz.de

Please observe the provisions of the country-specific vaccination regulations for entry and work in the country of assignment - in particular also regarding COVID-19.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=a5eb4b112fbab09429cebbe463907d8c354eb8e6

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=61277

Kategorien: Jobs

Fachplaner*in Gesundheit (Eschborn)

vor 9 Stunden 43 Minuten

Fachplaner*in Gesundheit

JOB-ID: J000061510

Bewerber mit Berufserfg. - Unbefristet

Tätigkeitsbereich

Der Fach- und Methodenbereich der GIZ steht für Qualität und Innovationen in der GIZ, bündelt Wissen im Unternehmen und bringt es aufbereitet in die Praxis. Das Kompetenzcenter für Gesundheit und Soziale Sicherung setzt dabei auf die Entwicklung resilienter und nachhaltiger Gesundheitssysteme mit dem Ziel des universellen Zugangs zu Gesundheit. Durch unsere Beiträge zu Themen der globalen Gesundheit, wie Pandemien und One Health, aber auch durch sektorübergreifende Public Health Ansätze und werte-basierte Unterstützung nationaler Gesundheitsreformen stellen wir uns den aktuellen und künftigen Herausforderungen im Gesundheitsbereich. Der Einsatz digitaler Technologien ist hierbei ein wichtiges Querschnittsthema.

Ihre Aufgaben

  • Beratung von Projekten, die gesundheitssystemstärkend auf Pandemieprävention und -bekämpfung, Universal Health Coverage, u.a. ausgerichtet sind
  • Sicherung der fachlichen und methodischen Qualität der Projektkonzeptionen, der Angebotserstellung sowie von Ausschreibungsprozessen
  • Beratung zu fachlichen, methodischen und administrativen Fragen in der Umsetzungsphase einschl. Weiterentwicklung evidenz-basierter Ansätze für die Projektimplementierung vor Ort
  • Allgemeine Beratung zu Prinzipien und Anwendungen digitaler Technologien
  • Recherchen, Analysen und Fachbeiträge, sowie Wissensmanagement
  • Unterstützung der internen Kompetenzentwicklung zu o.g. Themen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin oder ein Studium eines artverwandten Fachbereiches mit einer relevanten Zusatzausbildung in Public Health, globaler Gesundheit, etc.
  • Mehrjährige relevante, möglichst im Ausland erworbene Berufserfahrung in dem Bereich Humanmedizin, Public Health oder globaler Gesundheit
  • Vertrautheit mit den Themen und der internationalen Diskussion zu Gesundheitssystemstärkung, Globaler Gesundheit und Universal Health Coverage
  • Überblickswissen zum Einsatz digitaler Technologien
  • Hohe Beratungskompetenz und Kundenorientierung
  • Teamfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe, zielorientiertes Handeln sowie Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und Integrationsfähigkeit
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse sowie idealerweise fließende Französischkenntnisse

Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Die Bereitschaft zu wechselseitigen Einsätzen im In- und Ausland setzen wir voraus.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=070ef5c39388b0796304f24ad08d9b1d6738ab4f

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=61510

Kategorien: Jobs

Geschäftsführer Deutsch-Mongolischer Unternehmensverband (m/w/d) (Ulaanbaatar)

vor 9 Stunden 43 Minuten

Geschäftsführer Deutsch-Mongolischer Unternehmensverband (m/w/d)

JOB-ID: J000061360

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Deutsch-Mongolische Unternehmensverband (DMUV) braucht Ihre Expertise zur Kapazitätsstärkung des Verbandes. Der Verband wurde 1995 von deutschen und mongolischen Unternehmer/innen gegründet und 2009 offiziell als Nichtregierungsorganisation (NGO) in das Register der Mongolei eingetragen. Mit dem 2011 unterzeichneten bilateralen Abkommen im Rohstoff- und Technologiebereich zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Mongolei ist der Verband ebenfalls als Kontaktstelle zum Deutsch-Mongolischen Wirtschaftsausschuss (DMWA) aktiv in die Umsetzung des Regierungsabkommens involviert. Der DMUV ist Partner des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und unterhält auf Arbeitsebene Partnerschaften mit dem DIHK und dem Ostasiatischen Verein (OAV). Darüber hinaus bestehen enge Partnerschaften mit der Deutschen Botschaft, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ), dem Goethe Institut sowie den in der Mongolei vertretenen politischen Stiftungen. Alle genannten Institutionen unterstützen das Ziel des DMUV, in das offizielle Netzwerk deutscher Auslandshandelskammern (AHK) aufgenommen zu werden. 

 

Ihre Aufgaben

  • Leitung und Kapazitätsstärkung des Verbandes 
  • Aufstellung und Durchführung der Jahresplanung mit Budget und Aktionsplan 
  • Sicherstellung des vorhandenen Dienstleistungsangebots sowie konzeptionelle Weiterentwicklung nachfrageorientierter Dienstleistungen.
  • Planung und Durchführung des Transformationsprozesses zur Aufnahme in das Netz des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften oder einer anderen Qualifikation, die zur Ausübung der Tätigkeit befähigt
  • Mehrjährige Berufs- und Leitungserfahrung in einer Wirtschaftskammer oder in einem -verband 
  • Erfahrung in der Entwicklung marktgerechter Dienstleistungen, idealerweise im internationalen Kontext
  • Verhandlungssicheres Englisch, idealerweise Regionalerfahrung

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Angebot für Corona-Schutzimpfung vor der Ausreise
  • Vermittlung zu lokalem Arbeitgeber als Integrierte Fachkraft für zunächst bis zu zwei Jahren 
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=apply&q=044627f0df4d98d364de15b88079503a73ab34d4

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=61360&view=external

Kategorien: Jobs

Projektmanager*in für Monitoring und Evaluierung in der internationalen Zusammenarbeit (Bonn)

vor 12 Stunden 11 Minuten

JOB-ID: 20220101 / Die Madiba Consult GmbH ist eines der führenden deutschen Beratungsunternehmen in der Wirkungsorientierung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit (www.madiba.group). Durch unsere Projekte verbessern wir die Lebensqualität von Menschen auf der ganzen Welt, indem wir eine nachhaltige Entwicklung zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele fördern.

Als Projektmanager*in unseres Fachbereichs Monitoring und Evaluierung (M&E) wirken Sie an der Durchführung von Monitoring- und Evaluierungsrojekten unserer Auftraggeber mit, insb. für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, das Auswärtige Amt und die Europäische Union. Ihre Arbeit entspricht den Vorgaben der GIZ, den OECD-DAC-Kriterien und den Standards des Centrums für Evaluation (CEval). Durch Ihre Mitwirkung in unserem Fachbereich tragen Sie zur Qualitätssicherung und damit zur Erfolgsgeschichte der Madiba Group bei.

Wir suchen ab dem 1. Juli 2022...

 

eine*n Projektmanager*in (m/w/d) M&E in Teil- oder Vollzeit für

  • die fachliche und administrative Betreuung internationaler Evaluierungs- und Monitoringprojekte,
  • die Kommunikation mit unseren Auftraggebern, Konsortialpartnern und Consultants,
  • die Qualitätssicherung zur Wirkungsorientierung und Nachhaltigkeit internationaler Projekte,
  • die Konzipierung von Neuvorhaben im Rahmen der Erstellung fachlicher & preislicher Angebote,
  • die Aufstellung von internationalen Experten*innen-Teams aus unterschiedlichen Weltregionen,
  • die finanzielle Projektabwicklung nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen,
  • die Rechnungseingangskontrolle und Ausgangsrechnungserstellung,
  • das Backstopping von M&E-Projekten mit dem Ziel einer Consultingtätigkeit.

Sie bringen mit ...

  • einen relevanten Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Ausbildung,
  • erste Kenntnisse der Prüfung, Bewertung und Überwachung von Projekten,
  • nachgewiesene Zusatzqualifikation im Projektmanagement und/oder M&E (von Vorteil),
  • erste Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit (Praktika werden angerechnet),
  • Erfahrung mit der Erstellung von finanziellen und fachlichen Angeboten (von großem Vorteil),
  • sehr gute Anwenderkenntnisse in MS Office - insbesondere Excel,
  • fließende Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch sowie Französischkenntnisse (von Vorteil),
  • ein hohes Maß an Kundenfreundlichkeit, professionelles Auftreten und Zuverlässigkeit,
  • Teamfähigkeit, eine strukturierte Arbeitsweise und Belastbarkeit,
  • eine stark strukturierte und eigenständige Arbeitsweise sowie die Bereitschaft zu reisen.

Das bieten wir Ihnen...

Sie werden Teil eines Teams aus professionell und kreativ Denkenden, die die Mission von Madiba leidenschaftlich unterstützen. Dabei übernehmen Sie vielseitige und abwechslungsreiche Aufgaben mit Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team mit kurzen Entscheidungswegen und flachen Hierarchien. In einer inspirierenden Arbeitsumgebung, die Sie aktiv mitgestalten, machen Sie wertvolle Erfahrungen und erweitern Ihre Fähigkeiten im Umgang mit international agierenden Institutionen, Firmen und Berater*innen der internationalen Consultingwirtschaft. So haben wir seit 2015 mehr als 80 Projekte in über 60 Ländern umgesetzt. An unserem Firmensitz in Bonn-Bad Godesberg beschäftigen wir zehn Mitarbeitende, die auf ein Netzwerk mit mehr als 650 freien Berater*innen im In- und Ausland zurückgreifen.

Das klingt spannend für Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie uns bitte schnellstmöglich Ihre vollständigen Unterlagen inklusive Gehaltsvorstellungen und frühestem Eintrittstermin in einer PDF-Datei an die E-Mail-Adresse: application@maba.co bis zum 31. Mai 2022 zu. Alle Bewerbungen werden zeitnah gesichtet. Auswahlverfahren finden bereits in der Bewerbungszeit statt. Rückfragen nehmen wir unter +49 (0) 228 534 573 20 (Judith Dörr, judith.doerr@madiba.group) entgegen.

Kategorien: Jobs

Consultancy for the development of DSW country strategy papers

vor 15 Stunden 13 Minuten

Consultancy for the development of DSW country strategy papers
for Europe, Ethiopia, Kenya and Tanzania and respective institutional funding strategies

 

1. Introduction
Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) is a global development organisation that focuses on the needs
and potential of the largest youth generation in history. We are committed to creating demand for and
access to health information, services, supplies, and economic empowerment for youth. We achieve this by
engaging in advocacy, capacity development, and reproductive health initiatives, empowering young
people to lead healthy and self-determined lives. Besides our headquarters in Hannover, Germany, DSW
operates two liaison offices in Berlin and Brussels, as well as maintaining a strong presence in Ethiopia,
Kenya, Tanzania, and Uganda.


2. Justification and Objective of the Assignment
DSW is seeking a highly motivated individual/ or team to act as a consultant/s supporting the development
of country strategy papers for Europe, Ethiopia, Kenya and Tanzania. The country strategy papers will
translate DSW’s new strategy into the respective context, outlining local priorities for the next three years
(2023 - 2025).


In order to be accountable and able to measure our performance and assess financial needs of DSW’s new
strategy, country strategy papers will contain quantified targets (indicators and financial targets based on
the set of identified main activities per activity cluster). Output indicators per activity cluster are currently
being developed and will be provided to the consultant.


As part of this assignment, the consultant will also support the development of institutional funding (IF)
strategies, which will be an annex to the respective country strategy paper for Europe, Ethiopia, Kenya and
Tanzania. The IF strategies will identify potential sources of income and propose specific tasks to guide
DSW’s IF efforts. As a precondition, it is hence required that the country strategy plans are quantified and
provide targets and budgetary projections.


The assignment would require an estimated 35 working days over the course of approximately six months
between June and November 2022. This document provides detailed information on the assignment and
relevant qualifications.


3. Further Information
To see the complete Terms of Reference (ToR) please go to our website https://www.dsw.org/en/jobs/ or click on the link below:

https://www.dsw.org/en/wp-content/uploads/2022/05/20220512-ToR_Country-Strategy-Paper-Development_final.pdf

Kategorien: Jobs

Assistenz der Geschäftsführung / Fremdsprachenassistenz (m/w/d) an einem Evaluierungsinstitut im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit (Bonn)

17. Mai 2022 - 22:00

 

Assistenz der Geschäftsführung / Fremdsprachenassistenz (m/w/d) an einem Evaluierungsinstitut im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit


Das DEval ist ein unabhängiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Mit unseren strategischen Evaluierungen tragen wir dazu bei, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit wirksamer, effizienter und nachhaltiger zu gestalten.

Für die Geschäftsführung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Assistent*in. Die Stelle ist zunächst befristet für zwei Jahre, eine Entfristung ist grundsätzlich möglich und wird von uns angestrebt. Als Assistent*in der Geschäftsführung unterstützen Sie unseren Geschäftsführer bei allen anfallenden administrativen und repräsentativen Aufgaben.


Ihre Aufgaben:

  • Terminmanagement und Koordination von Dienstreisen für die Geschäftsführung
  • Korrespondenz für die Geschäftsführung auf Deutsch, Englisch und ggf. Spanisch/Französisch
  • Organisation von in- und externen Meetings und Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Koordination unseres Halbjahresberichts
  • Vor- und Nachbereitung von Entscheidungen der Geschäftsführung: Recherche, Aufbereitung von Informationen, Nachbereitung von Ergebnissen für die Kommunikation ins Haus
  • Betreuung von studentischen Hilfskräften in der Geschäftsführung
  • Lektorat und Korrektorat auf Deutsch, Englisch und ggf. Spanisch/Französisch für Dokumente der Geschäftsführung


Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (z. B. Bachelor) oder eine abgeschlossene Ausbildung aus einem relevanten Bereich (z. B. Verwaltung, Wirtschaft, Fremdsprachen, Büromanagement usw.)
  • Einschlägige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit
  • Ausgeprägtes Organisations- und Kommunikationstalent
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit auf Deutsch in Wort und Schrift
  • Nachgewiesene verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, verhandlungssichere Spanisch- oder Französischkenntnisse (mit Nachweis) sind von Vorteil
  • Sehr gute Anwendungskenntnisse der gängigen Office Anwendungen (v. a. Word, PowerPoint und Excel)
  • Eine selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, sowie ein Sinn für den richtigen Umgang mit vertraulichen Informationen und Dokumenten


Wir bieten:

  • Einen auf zunächst zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag, die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis wird angestrebt
  • Eine Vergütung bis Entgeltgruppe 9a des TVöD Bund je nach Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells (Vollzeit = 39 Stunden/Woche) sowie die Möglichkeit einen Tag in der Woche mobil von zu Hause aus zu arbeiten
  • Attraktive Sozialleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU) und ein vergünstigtes Jobticket
  • Eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld


Unser Bewerbungsprozess:


Unser Ziel ist eine geschlechterparitätische Besetzung der Positionen auf allen Ebenen des Instituts und wir sind im Sinne der Gleichstellung bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

DEval – Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Fritz-Schäffer-Str. 26
53113 Bonn
https://www.deval.org/de/

Kategorien: Jobs

Referent:in (m/w/d) für Monitoring und Evaluierung (M&E) (Hamburg)

17. Mai 2022 - 22:00

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert: effizient, transparent, intelligent. Seit mehr als 80 Jahren arbeiten wir daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. Dabei binden wir Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung der Zukunft ein. Die nachhaltige Gemeindeentwicklung und Verbesserung der Lebensumstände in unseren Partnerländern ist unser oberstes Ziel. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Unser globales Ziel: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten. Plan ist dem Kinderschutz verpflichtet.

Wir suchen für unsere Abteilung Internationale Zusammenarbeit in Hamburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n


Referent:in (m/w/d) für Monitoring und Evaluierung (M&E)


- befristet für zwei Jahre / Vollzeit (39 Wochenstunden) -


Ihre Aufgaben

  • Überarbeitung von Wirkungsmatrizen und Erstellung von Monitoring- und Evaluierungsrahmen inklusive Prüfung und Anpassung von Indikatoren und den spezifischen Instrumenten der Datenerhebung für ausgewählte Projekte, Programme und thematische Schwerpunktbereiche
  • Monitoring der Strategie der Programmabteilung (in Kooperation mit anderen Teams und der Abteilungsleitung) sowie spezifischer Key Performance Indikatoren in der Gesamt-Strategie von Plan International Deutschland e.V.
  • Konzeption, Vergabe, fachliche Begleitung und Qualitätskontrolle von Projekt- und Programm-Evaluierungen, strategischen Evaluierungen sowie Evaluierung(en) der Qualität von Evaluierungsberichten
  • Erstellung und/ oder Überarbeitung von M&E-relevanten Lern- und Schulungsformaten, Orientierungshilfen und Dokumentenvorlagen für die Programmabteilung von Plan International Deutschland e.V.
  • Redaktionelle Tätigkeit für M&E-relevante interne und externe Kommunikation
  • Fachspezifische interne und externe Netzwerkarbeit auf nationaler und internationaler Ebene (z.B. VENRO, AA, DeGEval)


Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder entsprechend) sowie mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bereich Monitoring und Evaluierung in der Internationalen Zusammenarbeit (Entwicklungszusammenarbeit und/oder Humanitäre Hilfe)
  • Fundierte Arbeitserfahrungen in der Erstellung von Monitoring- und Evaluierungsrahmen mit Indikatoren und Datenerhebungsinstrumenten
  • Theoretische und praktische Kenntnisse quantitativer und qualitativer Datenerhebungsmethoden
  • Erfahrung in der Ausschreibung, Vergabe und der Begleitung und/ oder der eigenständigen Durchführung von Evaluierungsvorhaben komplexer Projekte und Programme
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office und M&E relevanten qualitativen und quantitativen Softwareanwendungen sowie Kenntnisse im Datenmanagement und -schutz
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse vorzugsweise in Englisch und Deutsch, zumindest aber in Englisch erforderlich, fortgeschrittene Französischkenntnisse zur thematischen Kommunikation gewünscht (weitere Sprachkenntnisse, insb. Spanisch, sind von Vorteil)
  • Tropen- und Reisetauglichkeit, verbunden mit der Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen (Inland und Ausland)


Wir bieten Ihnen

  • Einen ergonomischen und modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeiten und 10 Tage mobiles Arbeiten im Monat
  • Ein engagiertes Arbeitsumfeld
  • Getränke zur freien Verfügung
  • Zuschuss zum HVV-Profi Ticket, der hauseigenen Kantine/Cafeteria und zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Ein gutes Betriebsklima


Wenn Sie Interesse an dieser anspruchsvollen Aufgabe haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 31. Mai 2022 unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins online.

Kategorien: Jobs

Untertützungskraft/studentische Hilfskraft für das Team Finanzen und Verwaltung (Köln)

17. Mai 2022 - 15:05

Unterstützungskraft/Studentische Hilfskraft (m/w/d)
für das Team Finanzen und Verwaltung

in der Geschäftsstelle des forumZFD in Köln-Ehrenfeld

 

Arbeitsbeginn

ab Juni 2022

Unser Profil

Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD)

Das forumZFD unterstützt Menschen in gewaltsamen Konflikten auf dem Weg zum Frieden und tritt für die Überwindung von Krieg und Gewalt ein.

Derzeit arbeitet das forumZFD mit Friedensberater*innen in Deutschland sowie elf weiteren Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Südostasien. Seine Akademie für Konflikttransformation bietet einen Lernort für professionelle, internationale Friedensarbeit. Mit Dialogveranstaltungen, Bildungsarbeit und Kampagnen setzt sich das forumZFD aktiv für eine zivile Friedenspolitik ein.

Das forumZFD ist von der Bundesregierung als Trägerorganisation des Zivilen Friedensdienstes anerkannt und finanziert seine Arbeit über öffentliche und private Zuschüsse, Spenden und Mitgliedsbeiträge.

 

Ihre Aufgaben

Als Studentische Hilfskraft sind Sie unterstützend tätig für die verwaltungs- und zuwendungsrechtlichen Aufgaben im Finanzteam. Gemeinsam mit den Finanzreferent*innen erstellen Sie die Grundlagen für Projektabrechnungen im Zivilen Friedensdienst.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Unterstützung bei Erstellung von Projektbelegen und Prüfung auf Vollständigkeit
  • Unterstützung bei Controlling von Projektbelegen
  • Unterstützung bei Erstellung von Verwendungsnachweisen
  • Eigenverantwortliche Pflege des Ablagesystems


Ihr Profil

  • Strukturierte, eigenständige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute EDV-Kenntnisse (Office-Programme)
  • Erste Erfahrungen in der Buchhaltung sind von Vorteil

 

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine vielfältige und verantwortungsvolle Aufgabenstellung in einer dynamischen, sich beständig weiterentwickelnden Organisation im schönen Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Hier bringen Sie Ihre Ideen und Fähigkeiten in das teamorientierte und kooperative Arbeitsumfeld einer international tätigen Friedensorganisation ein.

Die Stelle wird als 40 %-Stelle (16 Std./Woche) zunächst befristet auf vier Monate mit Verlängerungsoption ausgeschrieben.

Die Vergütung richtet sich nach unserer Betriebsvereinbarung zur Lohngestaltung. Die ausgeschriebene Stelle ist der Gehaltsgruppe 1 (Unterstützungskraft) zugeordnet. Weiterführende Informationen finden Sie unter https://www.forumzfd.de/de/arbeiten-der-geschaeftsstelle-koeln.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten (Kernarbeitszeit) und Möglichkeiten der Weiterbildung u.a. an der Akademie für Konflikttransformation im forumZFD. Des Weiteren bieten wir ein Jobticket sowie eine ethisch-sozial orientierte betriebliche Altersversorgung inklusive Arbeitgeberbeiträgen an.

Es erwarten Sie ein kompetentes Team von engagierten Mitarbeiter*innen und ein Arbeitsplatz in einer (familien-)freundlichen Friedensorganisation mit hohem fachlichen und methodischen Anspruch – entschieden für Frieden.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen inklusive Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 06. Juni 2022. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über die Website des forumZFD https://www.forumzfd.de/de/jobs (bitte max. drei Dateien hochladen).

Die Vorstellungsgespräche finden fortlaufend in Köln statt.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Caroline Arbuz-Warnes (arbuz-warnes@forumzfd.de) gerne zur Verfügung.


Weitere Informationen über das forumZFD und unsere Arbeit finden Sie unter http://www.forumZFD.de. Diese und weitere Ausschreibungen finden Sie unter http://www.forumZFD.de/jobs. Das forumZFD besteht aus einem vielfältigen Team. Daher begrüßen wir Bewerbungen aller Interessierten, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen Identität oder einer Behinderung. Wir bitten auf die Zusendung eines Bewerbungsbildes zu verzichten, da wir eine Welt fördern möchten, die eine größere Chancengleichheit zulässt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kategorien: Jobs

Baufachliche Beratung und Prüfung von Baumaßnahmen

17. Mai 2022 - 14:22
  1. Hintergrund

Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e. V. (EWDE) mit Sitz in Berlin vereint seit 2012 Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und bundesweite diakonische Arbeit. Mit seinen rund 850 Mitarbeiter:innen führt der Verein die drei Marken: Diakonie Deutschland, den evangelischen Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, das Entwicklungswerk Brot für die Welt und die Nothilfe-Organisation Diakonie Katastrophenhilfe.

Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet weltweit humanitäre Hilfe und unterstützt Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen oder Krieg und Vertreibung geworden sind. Hierfür werden Spenden, Finanzmittel des Bundes, der Europäischen Union und anderer Geber eingesetzt.

Im Rahmen der Finanziellen Förderung werden in begrenztem Umfang auch Baumaßnahmen durch die Diakonie Katastrophenhilfe finanziert, für die eine baufachliche Prüfung gemäß der für diesen Auftrag geltenden Baukriterien im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. / Diakonie Katastrophenhilfe (siehe Anlage 1) vorgenommen werden soll. Diese Baumaßnahmen werden nach programmatischen und wirtschaftlichen Kriterien geplant und entwickelt und sind in der Regel Teil eines mittel- bis langfristig angelegten Förderkonzepts.

Zusätzlich zu diesen Kriterien sind auch baufachliche Kriterien anzulegen, welche die Grundlage für die baufachliche Prüfung bilden: Konzeption und Funktionalität des Entwurfs, Brandschutz, Arbeitsschutz und Barrierefreiheit sind zu berücksichtigen. Das Verhältnis zwischen Baukosten und Baunutzungskosten soll ausgewogen sein, lokale Baumaterialien sind bevorzugt einzusetzen. Wo möglich, sollen energieeffizientes und klimaangepasstes Bauen unter Einsatz von erneuerbaren Energien und nachhaltiger Gebäudetechnik realisiert werden, Möglichkeiten zur Qualifizierung des lokalen Handwerks sind zu prüfen.

Es handelt sich dabei um neue Bauprojekte von Partnerorganisationen mit einer Laufzeit von mindestens ein bis zu vier Jahren sowie um zu begleitende Bauprojekte in Ausführung und Abschluss. Träger sind in der Regel Nicht-Regierungsorganisationen und kirchliche Partner. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Baumaßnahmen, darunter u. a. Gesundheitsstationen, Wohnhäuser, kleine Geschäfte, Evakuierungszentren oder Infrastrukturmaßnahmen zur Trinkwasserversorgung.

Diese baufachliche Prüfung sowie die baufachliche Begleitung und baufachliche Schulungen für Partnerorganisationen sollen durch ein externes Planungsbüro erbracht werden. Hierzu bietet die Diakonie Katastrophenhilfe einen Rahmenvertrag (Dienstleistungsvertrag) für eine Laufzeit von 3,5 Jahren (sprich vom 01.07.2022 bis 31.12.2025) an. Der Rahmenvertrag soll einen Umfang von bis zu 100.000 EUR entsprechen.

  1. Beteiligte: zu beratende Organisation/en und deren Ansprechpartner

Die baufachliche Prüfung und Beratung steht vor allem den Mitarbeitenden der Diakonie Katastrophenhilfe zur Verfügung, die Projekte mit Baumaßnahmen begleiten und diese mit Partnerorganisationen in Asien & Nahost (Schwerpunkt der Leistungsbeschreibung) sowie ggfs. in Osteuropa, Afrika und Lateinamerika durchführen. Projektländer, in denen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Leistungsbeschreibung bereits zu begleitende Bauprojekte in Planung oder Durchführung sind, sind Indonesien, Jemen und Libanon.

3.1 Ziel der Maßnahmen (Outcome-Ebene)

Projekte mit Baumaßnahmen werden gemäß gültigen Regeln der Bautechnik (gemäß § 13 Abs. 1 Satz 2 VOB/B), Förderrichtlinien der Drittmittelgeber (falls Drittmittelprojekt) und den internen Baukriterien im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. / Diakonie Katastrophenhilfe geplant und durchgeführt.

3.2 Leistungen (Output-Ebene)

  • Zeitnahe und bedarfsorientierte Bereitstellung von Beratungsleistungen für Mitarbeitende von Diakonie Katastrophenhilfe und deren Partnerorganisationen
  • Baufachliche Begleitung von Bauprojekten der Partnerorganisationen
  • Baufachliche Stellungnahmen
  1. Durchzuführende Aufgaben und anzuwendende Methoden

Grundsätzlich liegt die Verantwortung für die Planung und Ausführung der Bauprojekte beim Projektträger, sprich den Partnerorganisationen, als Zuwendungsnehmer.

Die baufachliche Projektbearbeitung wird in drei Phasen eingeteilt und beinhaltet folgende Leistungen:

1. Antragsbearbeitung

· Prüfung der von den Projektträgern zugesandten Bauunterlagen (in Englisch und ggfs. Französisch, Spanisch)

· ggf. Beratung des Antragsstellers zur weiteren Qualifizierung der Planung. Das kann beinhalten:

· Prüfung der lokalen Planung auf Basis der Förderrichtlinien bzgl. Einhaltung der lokalen Standards und Bauvorschriften (Brandschutz und Barrierefreiheit) sowie energieeffizientes, klimaangepasstes und ökologisches Bauen

· Vorschläge zur Verbesserung der Planung, z.B. Funktionalität des Grundrisses, lokale Materialien, wirtschaftliche Bauweise

· Erstellung der baufachlichen Stellungnahme (unter Beachtung der DIN 277 und 276)

2. Projektbegleitung; darunter Dienstreisen und Schulungen

· Prüfung der jährlichen Baufortschrittsberichte (siehe Format im Anhang) inkl. Fotos von Partnerorganisationen

· Auf Anfrage und Bedarf: baufachliche Beratung während der Bauphase sowohl des Antragstellers als auch ggf. der Projektbearbeitenden

· Je nach Komplexität des Bauvorhabens und Begleitungsbedarf inkl. Beratung vor Ort im Rahmen einer Dienstreise (gesondert im Rahmen des vereinbarten finanziellen Umfangs zu beantragen, aber wesentlicher Teil der Leistungsbeschreibung). Dienstreisen werden zu folgenden Zwecken anfallen:

· Begleitung von Bedarfsermittlungen für Bauvorhaben vor Ort

· Bewertung der Umsetzungskapazitäten lokaler Organisationen für Bauvorhaben

· Begleitung von Bauprojekten während der Ausführung vor Ort

· Abnahme und Begutachtung bereits fertig gestellter Baumaßnahmen vor Ort

· Durchführung von Workshops, Seminaren und Schulungen für Partnerorganisationen zu nachhaltigem Bauen, und Instandhaltung der neuen und bestehenden Gebäude

· Es kann mit etwa zwei Dienstreisen pro Jahr à ca. 7-10 Tagen gerechnet werden. Projektländer, in denen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Leistungsbeschreibung, bereits zu begleitende Bauprojekte in Planung oder Durchführung sind, sind Indonesien, Jemen und Libanon.

· Reisekosten werden gemäß den Zahlungsbedingungen im Anhang erstattet.

· ggf. Erstellung einer baufachlichen Stellungnahme für Projekt-Änderungsanträge

3. Projektabschluss

· Prüfung der Dokumentation zur Fertigstellung, dabei insbesondere Vergleich mit der bewilligten Maßnahme

· Erstellung des baufachlichen Teils des Schlussverwendungs-nachweises für den Zuwendungsgeber oder des internen Abschlussberichts.

 

  1. Zeitplanung

Die erbrachten Leistungen werden projektweise nach Aufwand abgerechnet und sind in einer entsprechenden Zeiterfassung zu dokumentieren. Der Rahmenvertrag soll einem Umfang von bis zu 100.000 EUR entsprechen.

Der durchschnittliche Zeitaufwand der in Ziffer 4 genannten Aufgaben pro Kalenderwoche kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht quantifiziert werden. Schwankungen im Jahresverlauf sind möglich. Die zeitliche Abstimmung erfolgt in Absprache mit dem zu beauftragenden externen Planungsbüro. Ein Anspruch auf Beauftragung in einem Mindestumfang besteht nicht.

Es ist der Abschluss eines Rahmenvertrags (Dienstleistungsvertrag) für eine Laufzeit von 3,5 Jahren (sprich vom 01.07.2022 bis 31.12.2025) vorgesehen.

  1. Berichterstattung

Der Auftragnehmer erstellt jeweils über einen Zeitraum von zwölf Monaten einen Bericht über den Fortgang dieses Vertrags.

Der inhaltliche Bericht umfasst mindestens die folgenden Aspekte:

  • Kurzbeschreibung aller bearbeiteten Anfragen
  • Gesamteinschätzung über die erzielten Outputs und die Wirkung dieses Service, Mitteilung wichtiger Erkenntnisse und ggf. Anregungen zu Änderungen
  1. Anforderung

Die Art der durchzuführenden Maßnahmen erfordert ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur, entwicklungsbezogene Berufserfahrung und Erfahrungen mit Bauvorhaben im Non-Profit-

Bereich in Ländern des Globalen Südens/ Tropen sowie gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, Französisch, Spanisch) und Erfahrung in der Durchführung von baufachlichen Schulungen. Erforderlich ist zudem ein vertraglich weltweit gültiger Haftungsausschluss.

Aufgrund des hohen Abstimmungsbedarfs mit dem Auftraggeber und der Beratung von Mitarbeitenden der Diakonie Katastrophenhilfe können Abstimmungen in Berlin erforderlich sein.

  1. Angebote

Ihr vollständiges Angebot senden Sie bitte bis spätestens 15.06.2022 an:

jobs@diakonie-katastrophenhilfe.de

Ein vollständiges Angebot besteht aus:

  • Nachweise zur Eignung
  • Nachweise zu Kompetenzen und Erfahrungen entsprechend der in der Auftragsbekanntmachung genannten Zuschlagskriterien:
    • einem finanziellen Angebot unter Angabe des Stundensatzes (inkl. aller Nebenkosten)
    • Onepager mit Darstellung von Aufgabenverständnis und Herangehensweise unter besonderer Berücksichtigung des Verständnisses zu nachhaltigem Bauen
    • Organisation, Qualifikation und Erfahrung der für die Ausführung des Auftrags vorgesehenen Personen mit Nachweisen zu Erfahrung mit
      • geförderten Bauvorhaben im Non-Profit-Bereich
      • energieeffizientem, klimaangepassten und nachhaltigem Bauen
      • Erfahrungen mit Standards zu Brandschutz und Barrierefreiheit im globalen Süden
      • entwicklungsbezogene Berufserfahrung mit Arbeitsaufenthalt im Ländern des Globalen Südens/Tropen; Schwerpunkt Asien & Nahost
      • Erfahrungen mit der Durchführung von baufachlichen Workshops, Seminaren oder Schulungen
      • Sprachkenntnisse der für die Ausführung des Auftrags vorgesehenen Personen (Englisch, Französisch, Spanisch)
      • Teamzusammensetzung
       
     

Anlage 1 zur Leistungsbeschreibung 

Kriterien für die Bewilligung von Bauprojekten der Diakonie Katastrophenhilfe

Bei der Beurteilung der Förderwürdigkeit von Anträgen für Bauprojekte wurden und werden folgende humanitäre und wirtschaftliche Kriterien angelegt:   

  1. Das Vorhaben ist Bestandteil eines mittel- bis langfristig angelegten Förderkonzepts, das unter Einhaltung der Core Humanitarian Standards umgesetzt wird. Eine mittel- bis langfristige Förderperspektive besteht etwa in den Bereichen der Rehabilitation, Wiederaufbau und Katastrophenvorsorge. Wenn in diesem Rahmen z. B. der Bau von Evakuierungszentren, Trinkwasserversorgungssystemen oder auch die Rehabilitation von Wohnräumen geplant sind, ergänzen diese sinnvoll das Konzept.
  1. Das Vorhaben kann nicht durch andere Kostenträger finanziert werden. Auch dann, wenn das Vorhaben Teil eines mittel- bis langfristig angelegten Förderkonzeptes ist, muss geprüft werden, ob nicht andere Kostenträger, wie beispielsweise staatliche Träger für die Finanzierung in Frage kommen. Die Träger sollen wo möglich eine Eigenbeteiligung einbringen.
  1. Das Vorhaben ist Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit eines Partners.
  1. Der Unterhalt der errichteten Gebäude muss sichergestellt werden können. Die zukünftige Eigentümerin des Gebäudes muss nachweisen, dass sie in der Lage ist, den Unterhalt des Gebäudes oder Instandhaltung/ Wartung der errichteten Infrastruktur sicherzustellen (Expertise und laufende Kosten und Abschreibungen). Dies kann aus selbst erwirtschafteten oder eingeworbenen Mitteln geschehen.
  1. Die Eigentumsverhältnisse an Grund und Boden sind geklärt. Das Grundstück gehört dem Partner oder einem anderen gemeinnützigen oder privaten Träger und ist im Kataster (oder analoge Institution im Fall, dass es kein Kataster gibt) eingetragen.
  1. Die Nutzung der errichteten oder instandgesetzten Infrastruktur oder Gebäude ist in einem Memorandum of Understanding (MoU) eindeutig geklärt.
  1. Die Nutzungsbindung für zehn Jahre muss sichergestellt werden können. Das Gebäude darf nicht zu Gebetshäusern umgewidmet werden, die Durchführung religiöser Aktivitäten in den Gebäuden wie Andachten o. ä. stellen hingegen keine Nutzungsänderung dar.

Neben diesen Beurteilungskriterien gelten zusätzlich die folgenden baufachlichen Kriterien:

  1. Die Konzeption und Funktionalität des Entwurfs muss die Nutzungsbestimmung sinnvoll aufnehmen und im Einklang mit anerkannten Minimumstandards der humanitären Hilfe (Sphere-Standards) stehen. Dazu bedarf es ggf. einer eindeutigen Raumbedarfsplanung.
  1. Die Baukosten müssen in einem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen stehen.
  1. Konstruktion und gewählte Baumaterialien sollen größtmögliche Dauerhaftigkeit gewährleisten. Dabei ist auch zu prüfen, ob dies durch lokale Materialien erreichbar ist.
  1. Eine Bauabschnittskontrolle und die Berichterstattung darüber sind vom Träger sicherzustellen.
  1. Das Gebäude sollte den klimatischen Gegebenheiten angepasst sein. Wo immer möglich sollten bauökologische Prinzipien zum Tragen kommen.
  1. Wann immer möglich, sollte durch den Bau die lokale Wirtschaft gestärkt werden. Es sollten Möglichkeiten zur Qualifizierung des lokalen Handwerks geprüft werden.
Kategorien: Jobs

Kaufmännischer Allrounder (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (50 - 100%) (Konstanz)

17. Mai 2022 - 13:16

Hoffnungszeichen | Sign of Hope ist eine christlich motivierte Organisation für Menschenrechte, humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Hoffnungszeichen engagiert sich von Konstanz aus weltweit für bedrängte und ausgebeutete Menschen.

Für unser Referat Zentrale Dienste suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kaufmännischen Allrounder (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (50 - 100%)

Sie unterstützen das Referat Zentrale Dienste bei administrativen und buchhalterischen Tätigkeiten und haben die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen einer NGO mit Ihren Talenten einzubringen.

Diese neu geschaffene Stelle ist in Vollzeit (40-Stunden-Woche) oder Teilzeit (Pensum nach Absprache) in Präsenz am Standort Konstanz zu besetzen.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

  • Mitwirkung bei buchhalterischen Aufgaben (z.B. Erfassen von Eingangsrechnungen, Buchen von Kontoauszügen, Kassenführung, Zahlungsverkehr, Abrechnung von Reisekosten)
  • Allgemeine Bürotätigkeiten (z.B. systematische Dokumentenablage, Posteingang, Einholen von Unterschriften, Digitalisierung von Dokumenten)
  • Pflege des Zeiterfassungssystems, Dokumentation von Absenzen
  • Vor- und Nachbereitung von Besprechungen, Konferenzen und internen Events
  • Betreuung der Hoffnungszeichen-Immobilie in Kooperation mit einer externen Hausverwaltung

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Büroorganisation/Buchhaltung
  • Sichere Anwenderkenntnisse der gängigen MS Office-Programme sowie Aufgeschlossenheit gegenüber verschiedenen fachspezifischen Software-Programmen
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse sind von Vorteil

Ein gewissenhafter Arbeitsstil, die Fähigkeit sich selbst zu organisieren, Termine im Blick zu behalten und Fristen einzuhalten, sind für diese Position besonders wichtig. Wir legen Wert auf ein respektvolles Miteinander und wünschen uns teamfähige KollegInnen mit guten Kommunikationsfähigkeiten. Eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung vervollständigt Ihr Profil idealerweise.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Was wir Ihnen bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Arbeit in einer wachstumsstarken, „Purpose“-getriebenen Non-Profit-Organisation mit Sitz in Deutschland, Kenia, Uganda und Äthiopien
  • Ein sympathisches Team, in dem Kollegialität und Wirkungsorientierung an oberster Stelle stehen und eine Kultur der „offenen Türen“ über alle Ebenen gelebt wird
  • Eine strukturierte Einarbeitungsphase
  • Eine Tätigkeit mit Verantwortung und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Arbeiten, wo andere Urlaub machen: in Konstanz am Bodensee in einem denkmalgeschützten Bürogebäude
  • Ein faires NGO-Gehalt (Einstieg je nach Erfahrung) sowie ein 13. Monatsgehalt
  • Eine flexible Arbeitszeitregelung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Sehr gute Anbindung an den ÖPNV

Sie möchten uns mit Ihren Fähigkeiten engagiert unterstützen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive aller relevanten Zeugnisse über unser Bewerbungsportal. Die Bewerbungsfrist endet am 14. Juni 2022. Über eine kurze Info, wie Sie auf unsere Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind, würden wir uns freuen. Weitere offene Stellen finden Sie auf www.hoffnungszeichen.de/jobs

Da der christliche Glaube Motivation unserer Tätigkeit ist, würden wir in Ihrer Bewerbung gerne erfahren, welchen Stellenwert Sie christlichen Werten in Ihrem Alltag zumessen.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Frau Martina Wellm unter Tel. 07531 94 501-70 oder wellm@hoffnungszeichen.de.

Kategorien: Jobs

Assistenz (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (50-100%) (Konstanz)

17. Mai 2022 - 13:11

Hoffnungszeichen | Sign of Hope ist eine christlich motivierte Organisation für Menschenrechte, humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Hoffnungszeichen engagiert sich von Konstanz aus weltweit für bedrängte und ausgebeutete Menschen.

Sie sind bereit, Sekretariats- und Assistenzarbeiten mit großem Engagement umzusetzen? Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:

Assistenz (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (50-100%)

Sie erfüllen sämtliche Aufgaben im Bereich des Sekretariats und sind gemeinsam mit einer Kollegin als „gute Seele“ des Büros Ansprechpartner für Anrufer, Gäste und Mitarbeiter. Neben der selbständigen Organisation des Sekretariats sorgen Sie für den reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäftes des Vorstands.

Die Stelle ist in Vollzeit (40-Stunden-Woche) oder Teilzeit (Pensum nach Absprache) in Präsenz am Standort Konstanz zu besetzen.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

  • Administrative Unterstützung im Vorstandsbereich
  • Selbständige Erledigung von Schreib- und Büroaufgaben
  • Termin- und Reiseplanung für den Vorstand
  • Vor- und Nachbereitung von Konferenzen, Meetings und Präsentationen
  • Empfang und Betreuung von Gästen
  • Unterstützung des Vorstands bei Informations- und Repräsentationsaufgaben
  • Organisation innerbetrieblicher Events
  • Betreuung der Hoffnungszeichen Immobilie in Kooperation mit einer externen Hausverwaltung

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • Sie verfügen über eine kaufmännische Ausbildung, gerne auch in der Hotellerie/Gastronomie
  • Der Umgang mit Menschen bereitet Ihnen Freude. Ausgeprägte Dienstleistungsmentalität gehört zu Ihren Stärken
  • Ihre Ausdrucksfähigkeit ist im Deutschen mündlich und schriftlich sehr gut. Sie können sich problemlos auch auf Englisch verständigen.
  • Das MS Office-Paket, insbesondere Word und Excel, beherrschen Sie auf gutem Niveau
  • Sie arbeiten selbständig, zielorientiert und sorgfältig. Organisationstalent, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Eigeninitiative zeichnen Sie aus.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Was wir Ihnen bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Arbeit in einer wachstumsstarken, „Purpose“ Non-Profit-Organisation mit Sitz in Deutschland, Kenia, Uganda und Äthiopien
  • Eine Tätigkeit mit Sinn, Verantwortung und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein sympathisches Team, in dem Kollegialität und Wirkungsorientierung an oberster Stelle stehen und eine Kultur der „offenen Türen“ über alle Ebenen gelebt wird.
  • Eine strukturierte Einarbeitungsphase
  • Arbeiten, wo andere Urlaub machen: in Konstanz am Bodensee in einem denkmalgeschützten Bürogebäude
  • Ein faires NGO-Gehalt in Anlehnung an den TVöD VKA (Einstieg je nach Erfahrung) und ein 13. Monatsgehalt
  • Eine flexible Arbeitszeitregelung sowie ein Kontingent an Homeoffice-Tagen
  • 30 Tage Urlaub im Jahr (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Sehr gute Anbindung an den ÖPNV

Sie möchten uns mit Ihren Fähigkeiten engagiert unterstützen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive aller relevanten Zeugnisse über unser Bewerbungsportal. Die Bewerbungsfrist endet am 14. Juni 2022. Über eine kurze Info, wie Sie auf unsere Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind, würden wir uns freuen. Weitere offene Stellen finden Sie auf www.hoffnungszeichen.de/jobs

Da der christliche Glaube Motivation unserer Tätigkeit ist, würden wir in Ihrer Bewerbung gerne erfahren, welchen Stellenwert Sie christlichen Werten in Ihrem Alltag zumessen.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Frau Martina Wellm (Tel. 07531 94501-70) oder wellm@hoffnungszeichen.de

Kategorien: Jobs

Junior Professional (m/f/d) in our Department for Vocational Education and Employment Promotion (Hamburg)

17. Mai 2022 - 12:45

Hamburg based Inhouse vacancy (full time) in our ESE Department
(Education, Vocational Education, Employment Promotion)

GFA Consulting Group are one of the leading German consulting companies working in international development cooperation. We strive to catalyse change to improve the quality of life of people around the world. We provide consulting services and implement projects financed through bilateral and multilateral funds. Our clients are GIZ, KfW, the European Commission and many others. Since 1982, we have been active in more than 130 countries and continuously expand the scope of our work, which currently includes ten technical business areas and corresponding departments.

In our business area Education, Skills Development and Employment (ESE) we focus on consultancy services related to General Education, Vocational Education and Training, Youth Employment as well as Labour Market Reform.

Join our team in the ESE Department in Hamburg as an open-minded and versatile Junior Professional (m/f/d) and contribute to our mission to provide quality services worldwide.

Your responsibilities:

You work under guidance of a senior consultant with increasing responsibility in the following areas:

  • Acquisition of new projects, including elaboration and coordination of technical and financial proposals
  • Management of ongoing projects (Hamburg-based backstopping), i.e. financial and technical administration, including monitoring and expert management, with regular travels to the projects on-site
  • Networking with donor agencies, beneficiaries, partner companies or institutions, subcontractors and experts
  • Conducting fact-finding and technical short-term consultancy missions
  • Elaboration of reports, concepts and presentations and contribution to knowledge and quality management
  • Representing GFA in conferences and seminars

Your profile:

  • University degree (MA) in a field related to vocational education and training, economics or social sciences
  • 1 - 2 years of relevant work experience (incl. internships) in one or more of the above mentioned fields; first experience with digital learning methods, e-learning platforms or ICT applications for education will be a strong asset;
  • Past work experience in developing countries / in development cooperation will be considered an asset
  • Full proficiency in written and spoken English is mandatory, as well as a good working knowledge of German; proficiency in French is a strong asset
  • Willingness to travel abroad and to remote areas
  • Strong writing, communication and presentation skills
  • Ability to manage complex situations with a sense of pragmatism
  • Ability to work in intercultural teams

What we offer:

We work at the heart of International Cooperation; finding solutions to global challenges through our projects and diverse team of employees from all over the world. In this context, we give you the possibility to grow and learn within GFA through our Junior Professional Training Program including continuous skills development and further training. After successful completion, we offer you a permanent position as Consultant.

Our flexible working time model, the possibility to work from home, and our family-orientated company policy facilitate a healthy work-life balance. GFA’s offices are surrounded by nature, despite being easily and quickly accessible from central Hamburg. To promote climate-friendly commuting, we offer a public transport reimbursement program.

The sense of community at GFA is very important to us. We regularly organize social events for people to get to know each other and to provide opportunities for exchange.

It is envisaged that the initial contract duration of 2 years leads to permanent employment.

Application

Please send your application (cover letter, CV, copies of diplomas and references/certificates) by 6th of June 2022 per e-mail to:

Ms Ursula von den Driesch
Recruitment Department
Email: vondendriesch@gfa-group.de

 

Kategorien: Jobs

Development Worker (m/f/d) as Technical Assistant at the National Observatory on Climate Change (ONACC) (Yaoundé)

17. Mai 2022 - 12:00

Development Worker (m/f/d) as Technical Assistant at the National Observatory on Climate Change (ONACC)

JOB-ID: J000061273

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The Support Programme “Changes in the Cameroon Cotton Basin - Rural Development Support Program” (ABC-PADER) of GIZ is the result of joint cooperation between Cameroon, Germany and the European Union (EU). It started in September 2020 and is co-funded by the EU and the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development. It aims to improve the economic performance of private actors in agriculture and livestock by taking into account production systems adapted to climate change. More specifically, the programme contributes to reinforce employment in rural areas and the sustainability of production systems to climate change. Achieving these objectives requires the implementation of activities and measures through the following outputs: (1) Land tenure security and sustainable land management; (2) Agricultural finance and entrepreneurship; (3) Improved sustainable productivity through climate-smart agriculture; (4) Sector policy and inter-institutional dialogue.

Your tasks

  • The main purpose of the Technical Assistant's mission is to support ONACC in order to contribute to the strengthening of certain internal processes, in particular in connection with organisational development and the improvement of the system of popularisation of climate information to target groups
  • Support the process of developing innovative popularisation tools based on the digitisation of data, information and climate services
  • Provide support for the development of relations with partner institutions at the national and international level, specialising in issues related to climate change
  • Support the partner structure (ONACC) in the design and implementation of a strategy for mobilising financial and technical resources for the accomplishment of its missions
  • Support the process of developing new activities and innovations aimed at strengthening technical and administrative staff capacities
  • Support the partner structure in the development of projects and submission to technical and financial partners
  • Support process of the developing annual planning documents of ONACC

Your profile

  • University degree in social or scientific sciences; Knowledge of climatology, geomatics or carbon finance will be an asset
  • Experience in capacity building and organisational development
  • Experience in networking organisations aimed at achieving defined objectives; development of communication and awareness-raising tools
  • Experience in setting up projects and seeking funding
  • Experience and mastery of computer software and digitalisation
  • An open-minded, proactive and flexible face of unexpected challenges
  • Passionate about the work and perseverance in front of difficulties
  • An interest in climate change issues
  • Fluent in French and English

Additional information

Our model for success is a better life for everyone and purposeful tasks for our employees. For more than 50 years, the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), as a company of the German Federal Government, has been supporting the implementation of development policy goals worldwide. Together with partner organisations in 120 countries, we are involved in a diverse range of projects. If you want to make a difference in the world and develop yourself in the process, you've come to the right place.

We are pleased to offer you a first impression on topics such as climate, shopping and services, the school situation and health care in Cameroon.

The security situation requires heightened vigilance. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The working environment is subject to special restrictions on the freedom of movement. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

Further information on country-specific advice from the Federal Foreign Office at https://www.auswaertiges-amt.de/en.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

For general questions from dependent partners about local employment - please contact us at: map@giz.de

Please observe the provisions of the country-specific vaccination regulations for entry and work in the country of assignment - in particular also regarding COVID-19.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=62a7274325825a9bdcafddc72164efdaf636c3db

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=61273

Kategorien: Jobs

Recruiter (m/w/d) für Projekte in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (Köln/Bonn)

17. Mai 2022 - 10:06

AFC Agriculture & Finance Consultants ist seit fast 50 Jahren als internationales, privates Beratungsunternehmen im Bereich der technischen und finanziellen Zusammenarbeit tätig und führt derzeit mehr als 80 Projekte in 52 Ländern durch. Unsere Kunden sind international renommierte Organisationen wie beispielsweise GIZ, KfW, EIB, EU, ADB und IFC.

Derzeit arbeiten circa 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Bonner Büro und mehr als 880 Projektmitarbeiter sowie Kurzeitexperten, die weltweit für uns tätig sind. AFC ist ein Mitglied der GOPA Consulting Group - der größten deutschen Consultinggruppe im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

Aufbauend auf unseren Erfahrungen der weltweiten Entwicklungszusammenarbeit haben wir unsere Aktivitäten im Agrarbereich in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert und vertieft. Der Schwerpunkt der AFC sind die Bereiche Agriculture, Agribusiness und Financial Sector Development.

Zur Verstärkung unseres Recruiting Teams für unseren zentral gelegenen und sehr gut angebundenen Bonner Büro suchen wir ab sofort in Vollzeit einen Recruiter (m/w/d).

Als Recruiter (m/w/d) sind Sie für die Suche von Experten in unseren Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und für interne Neubesetzungen in unserer ständig wachsenden Zentrale verantwortlich.

Ihre Aufgaben:

  • Abstimmung mit dem Projektmanager bzgl. der zu besetzenden Position und des Kandidatenprofils 
  • Formulierung, Schaltung und kreative Verbreitung von Stellenanzeigen
  • Identifikation und individuelle Ansprache von potenziellen Experten/Kandidaten über relevante Social-Media-Kanäle und Business Networks (u.a. Staff Expert)
  • Durchsicht von Bewerbungsunterlagen sowie Weiterleitung an die Fachbereiche
  • Koordination und Durchführung von Interviews
  • Sicherstellung einer professionellen Candidate Experience
  • Unterstützung bei der Aktualisierung der Datenbank der GOPA-Gruppe (Hochladen neuer Lebensläufe und Dokumente, Anlegen neuer Experten,  Verschlagwortung, etc.)
  • Aktive Weiterentwicklung unserer Recruitingstandards und –prozesse
  • Teilnahme an Jobmessen
QUALIFICATIONS: 
  • Business School mit einer Human Resources Option; Master-Abschluss in Personalentwicklung; Master-Abschluss in Personalwesen oder in Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie oder vergleichbarer Abschluss
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, insbesondere im Hinblick auf Erstkontakte mit potentiellen Kandidaten
  • Erfahrung in Personalauswahl und Active Sourcing
  • Gutes Verständnis für Lebensläufe und deren Analyse
  • Verhandlungssicher in Deutsch, Englisch und Französisch (Vorteil)
  • Affinität zum Umgang mit IT-Systemen (Staff Expert, Datenbanken)
  • Erfahrungen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit von Vorteil

Unser Angebot: 

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Ein internationales Arbeitsumfeld in einer spannenden, nicht alltäglichen Branche
  • Ein nettes Team von Kollegen, in dem nicht nur die Arbeit, sondern auch eine gute Portion Spaß und Humor ihren Platz hat
  • Kurze Entscheidungswege und eine flache Hierarchie
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitregelung und die Möglichkeit des Mobile Offices 
  • JobTicket und JobRad: unser Standort liegt am Bahnhof Bonn UN Campus ist auch von Köln sehr gut mit der DB erreichbar.
 

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit der AFC? Bitte bewerben Sie hier Sollten Sie noch Fragen zur Arbeit bei der AFC oder zur Position haben, kontaktieren Sie Frau Samira Bouazouni samira.bouazouni@afci.de

* Wir legen großen Wert auf Gleichbehandlung. Um die Lesefreundlichkeit der Website zu verbessern, wird jedoch an einigen Stellen bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern ausschließlich die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter.

Kategorien: Jobs

Generalsekretär*in (Bonn)

17. Mai 2022 - 9:34

Talents4Good sucht für Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. eine*n

Generalsekretär*in
zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit in Bonn

Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. ist eine international tätige Hilfsorganisation mit über 40 Jahren Erfahrung in der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Unser Ziel: Eine Welt, in der alle Menschen selbstbestimmt in Würde und Sicherheit leben können. Seit 1981 leisten wir weltweit effektive Soforthilfe bei Katastrophen und engagieren uns für die nachhaltige Bekämpfung von Armut, Hunger und Krankheiten. Unser Team besteht aktuell weltweit aus rund 640 Mitarbeitenden, 45 davon in Bonn. Mit unserer Arbeit erreichen wir derzeit über 8 Millionen Menschen in mehr als 20 Ländern bei einem Budget von rund 30-35 Mio. Euro jährlich.

Wir arbeiten nach dem Motto: „Es genügt nicht, Gutes zu tun, man muss es auch gut tun!“. Help – Hilfe zur Selbsthilfe steht für Transparenz, Compliance und verantwortungsvolles Handeln. Der Verein wurde von Parlamentarier*innen des Deutschen Bundestags sowie Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kirche gegründet und hält in der Satzung die gewünschte aktive Beteiligung von Parlamentarier*innen, die sich explizit zu den Werten des Vereins verpflichten, fest.

Aktuell befindet sich der Verein in einer Phase starken Wachstums. Teil unserer neuen Strategie ist es, den ehrenamtlichen Vorstand in seiner strategischen Entscheidungsfindung zu entlasten und für die Geschäftsführung eine regelmäßige Abstimmungsmöglichkeit zu schaffen. Dazu wird die Position eines/einer Generalsekretär*in als Bindeglied zwischen ehrenamtlichem Vorstand und hauptamtlicher Geschäftsstelle neu geschaffen.

Ihre zukünftigen Aufgaben

Während die Geschäftsführung operativ die Leitung von Help übernimmt, entwickeln Sie unsere Organisation strategisch weiter. Der*die Generalsekretär*in ist das einzige hauptamtliche Mitglied des ansonsten ehrenamtlich tätigen Vorstands, dem die Geschäftsführung des Vereins unterstellt ist. Zu Ihrer Tätigkeit gehören unter anderem folgende Aufgaben:

  • Sie sind die erste Ansprechperson für die ehrenamtlichen Gremien des Vereins, die Geschäftsführung, sowie Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen und vermitteln zwischen diesen.
  • Sie vertreten die Interessen von Help nach innen und außen. Insbesondere halten Sie engen Kontakt zu politischen Entscheidungsträger*innen.
  • Sie begeistern etablierte und potenzielle Partner*innen, (institutionelle) Geber*innen und Netzwerkpartner*innen von der Arbeit von Help und pflegen und erweitern so das Netzwerk der Organisation. Sie intensivieren die politische Arbeit in Berlin und Brüssel zur Erreichung der strategischen Ziele von Help.
  • Sie treiben in enger Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Vorstand, der Geschäftsführung und dem Betriebsrat die Transformation des Vereins voran und stellen sicher, dass alle Akteur*innen auf diesem Weg mitgenommen werden.
  • Sie entwickeln Strukturen und Prozesse in unserer Organisation weiter. Dazu gehören klare Kommunikations-, Kontroll- und Entscheidungsstrukturen für den Informationsaustausch zwischen Geschäftsführung und Vorstand, sowie die strategische Ausrichtung des Vereins inklusive eines klaren Regionalkonzepts mit Synergiepotential.
Ihr Profil
  • Sie bringen mehrjährige Erfahrung in der Humanitären Hilfe bzw. der Entwicklungszusammenarbeit mit und kennen sich in den dazu relevanten aktuellen politischen Debatten aus. Idealerweise konnten Sie auch im Ausland relevante Erfahrungen sammeln.
  • Dank Ihrer mehrjährigen Führungserfahrung scheuen Sie sich nicht davor Entscheidungen zu treffen und diese wertschätzend zu kommunizieren; mit Ihrer überzeugenden Art und offenen Kommunikation schaffen Sie es, Menschen für sich zu gewinnen.
  • Sie bewegen sich sicher auf dem politischen Parkett und genießen den Austausch mit Vertreter*innen aus der Politik, Wirtschaft und Verwaltung.
  • Sie kennen Strukturen und Prozesse in ehrenamtlich geführten Organisationen. Erfahrung in der Organisationsentwicklung ist von Vorteil.
  • Herausforderungen schrecken Sie nicht ab, sondern motivieren Sie, kreative Lösungen zu finden.
  • Bei der Mediation von unterschiedlichen Ansichten stellen Sie Ihr diplomatisches Geschick unter Beweis.
  • Auch in Krisensituationen bewahren Sie einen kühlen Kopf und entwickeln pragmatische Lösungsstrategien.
 Wir bieten Ihnen
  • Die verantwortliche Leitung einer erfolgreichen und renommierten Hilfsorganisation mit großem Gestaltungsspielraum, in der Sie gemeinsam mit einem hoch motivierten Team wirklich etwas bewegen können.
  • Eine vielseitige Tätigkeit in engem Austausch mit hochrangigen Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und anderen NGOs – immer nah am politischen Geschehen.
  • Der*die Generalsekretär*in ist Mitglied des gewählten Vorstands, welcher regelmäßig auf 4 Jahre gewählt wird. Eine beliebig häufige Wiederwahl ist möglich.
  • Eine angemessene Vergütung, 30 Tage Urlaub sowie eine BahnCard 100.
  • Ein Büro in unserem Hauptsitz in Bonn, sowie die Möglichkeit auf Geschäftsreisen nach Berlin, Brüssel oder bei internationalen Projektbesuchen von unterwegs zu arbeiten.
Bewerben Sie sich!

Wenn Sie Lust haben, gemeinsam mit uns die deutsche Entwicklungszusammenarbeit zu gestalten und wirklich etwas zu bewegen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inklusive Motivationsschreiben mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung sowie möglichem Starttermin ausschließlich an die von uns beauftragte Personalberatung Talents4Good über das Onlineformular. Bitte schicken Sie uns keine Zeugnisse, diese fordern wir ggf. bei Ihnen nach.

Die Bewerbungsgespräche für diese Stelle werden voraussichtlich in der KW 26 und 27 stattfinden.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Talents4Good!

Weitere Informationen zu Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. finden Sie auf unserer Webseite und in unserem aktuellen Jahresbericht.

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.help-ev.de/
Kategorien: Jobs

Mitarbeiter (m/w/d) Fundraising (München)

17. Mai 2022 - 9:06

 

 

Mitarbeiter (m/w/d) Fundraising

 

 

Als Nichtregierungsorganisation sind wir seit 40 Jahren aktiv, um weltweit Hunger und Armut nachhaltig zu bekämpfen. Das Hunger Projekt e.V. (DHP) in Deutschland ist eines von 23 Länderbüros des globalen NGO-Netzwerkes „The Hunger Project“. Gemeinsam fördern wir Projekte in 13 Ländern in Afrika, Südasien und Lateinamerika. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen ihre eigene Vision einer Zukunft frei von Hunger und Armut verwirklichen können. Der Hauptsitz der Organisation ist in New York.

Die Hauptaufgabe unseres eigenständigen DHP-Vereins in München besteht im Fundraising und der Projektbegleitung in den Partnerländern.

Wir suchen ab sofort einen

Mitarbeiter (m/w/d) Fundraising

in Teilzeit (80%, 32h) oder Vollzeit (100%, 40h)

zur Verstärkung unseres Teams. Fundraising in dem Bereich Großspender (Firmen und Privatpersonen) wäre Ihr vorrangiges Arbeitsgebiet, in dem Sie selbstständig und eigenverantwortlich in Abstimmung mit unserer Landesdirektion arbeiten.

Aktuell arbeitet unser hauptamtliches Team in München und in Hamburg. Die Stelle kann ggfs. auch Remote im Homeoffice besetzt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Identifizierung, Ansprache und Pflege von potenziellen Großspendern (Firmen und Privatpersonen)
  • Entwicklung und Umsetzung einer zielgruppenorientierten Fundraising-Strategie
  • Entwicklung und Durchführung von Aktivitäten und Kampagnen zur Neu-Akquise von Großspendern
  • Unterstützung bei der Durchführung von Präsentationsterminen und Networking
  • Durchführung von Webinaren über unsere Arbeit für Großspender
  • Absprache mit und Reporting an die Landesdirektion

Was wir uns wünschen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung (mindestens 7 Jahre) und ausgewiesene Erfolge im Bereich Fundraising
  • Bestehende Netzwerke/Kontakte
  • Erfahrung im Kontext der internationalen Zusammenarbeit
  • Sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Selbstständige, zielorientierte und sorgfältige Arbeitsweise, sowie Eigeninitiative bei der Bearbeitung neuer Aufgabenfelder
  • Hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen, neuen DV-Programmen und Spenderdatenbanksystemen

Was wir bieten:

  • Ein strukturiertes, professionelles und innovatives Arbeitsumfeld
  • Interessantes Aufgabengebiet mit Raum für neue Ideen
  • Internationales Team
  • Ein wertschätzendes Umfeld
  • Zielorientierte Ausrichtung
  • Teilnahme an Konferenzen
  • Flexibles Arbeiten im Homeoffice/Remote möglich

Sind Sie interessiert an einem internationalen Arbeitsumfeld im gemeinnützigen Bereich? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und frühestmöglichen Starttermin.   

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 07.06.2022 an Frau Betsy Torneden unter betsy.torneden@das-hunger-projekt.de. Wir behalten uns vor, bereits vor Fristablauf Gespräche zu führen.  

Mehr Informationen über das Hunger Projekt e.V. finden Sie unter www.das-hunger-projekt.de.

Das Hunger Projekt e.V.
Rüdesheimer Straße 7
80686 München
Telefon: +49 (0) 89/ 21 55 24 20
Email: info@das-hunger-projekt.de

 

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Projektentwicklung Humanitäre Hilfe/ Disaster Management (Friedrichsdorf/Ts.)

16. Mai 2022 - 22:00

 

World Vision ist ein internationales, christlich überkonfessionelles Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. World Vision Deutschland e.V. ist mit über 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Teil der internationalen World Vision Partnerschaft, in der sich fast 35.000 Menschen in 98 Ländern für bessere Lebensbedingungen von aktuell über 41 Millionen Kindern, ihren Familien und ihrem Umfeld einsetzen.

Haben Sie Lust auf eine Tätigkeit, die Sinn ergibt?
Arbeiten Sie mit uns an einer besseren Zukunft für Kinder!

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Bereich Internationale Programme an unserem Standort Friedrichsdorf/Ts. bei Frankfurt am Main engagierte Unterstützung.


Referent (m/w/d) Projektentwicklung Humanitäre Hilfe/ Disaster Management


Was Sie erwartet:

Ein herzliches und respektvolles Miteinander in einer Unternehmenskultur, die durch christliche Werte geprägt ist. Darüber hinaus Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, eine intensive Einarbeitung in unsere Arbeitsprozesse, flache Hierarchien und folgende Herausforderungen in einer dynamischen und international agierenden Organisation:

  • Sie verantworten die Koordination und das Management bei Alerts, akuten Krisen und Katastrophen der Kategorie III mit einem globalen Einsatzfeld; der Fokus liegt hierbei insbesondere auf der Antragstellung und Implementierung von z.B. AA, ADH, UN und ECHO Projekten.
  • Des Weiteren vertreten Sie die Organisation in Koordinierungsgremien oder Response-Aktivitäten vor Ort und stellen sicher, dass internationale humanitäre Standards und Richtlinien berücksichtigt werden
  • Sie managen Projekte in fragilen / humanitären Kontexten nach Bedarf und Verfügbarkeit insb. für ECHO, UN, ADH und AA Projekte
  • Ebenso agieren Sie als Focal Point zu humanitären Themen (wie Nexus, vorausschauende Humanitäre Hilfe, fragile Kontexte)
  • Sie arbeiten an der strategischen Ausrichtung von World Vision Deutschland im Kontext Humanitäre Hilfe mit.


Was Sie mitbringen sollten:

Sie sind eine kommunikationsstarke Persönlichkeit, wollen Ihr Fachwissen, Ihre Erfahrung und Ihr hohes Engagement für unsere Kinderhilfsorganisation einsetzen. Außerdem zeichnen Sie sich u. a. durch folgende Erfahrungen und Eigenschaften aus:

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Master) in einem für die Humanitäre Hilfe (HuHi) bzw. Entwicklungszusammenarbeit (EZ) relevanten Fachgebiet
  • Mehrjährige Berufserfahrung mit Bezug zur EZ / Humanitären Hilfe und Projektentwicklung sowie mehrjährige berufliche Auslandserfahrung in obigem fachlichem Bereich
  • Sehr gute Erfahrung bei der Projektentwicklung und Antragstellung sowie Abwicklung von Projekten (Öffentliche Mittel)
  • Fach- und regionsspezifisches Wissen, Interkulturelle Berufserfahrung
  • Sehr gute fundierte Kenntnisse über das NRO Geberumfeld und Geberregularien
  • Teamfähigkeit und integratives Arbeiten, Netzwerker
  • Zielstrebigkeit und effektive Kommunikation, sowie ein sicheres Auftreten
  • Selbstständiges, konzeptionelles sowie qualitäts- und leistungsbezogenes Arbeiten
  • Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse insbesondere Englisch und/oder Französisch/Spanisch.


Die Vollzeitstelle (40 Std./Woche) ist unbefristet.
Bewerben Sie sich gleich auf
www.worldvision.de/jobportal

Mehr als ein Job. Werden Sie Teil unserer Kraft.

Ihre Bewerbung (Motivationsanschreiben mit Angaben zur Gehaltsvorstellung und frühestmöglichem Eintrittstermin, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) nehmen wir ausschließlich über unser Jobportal entgegen. Die maximale Größe aller Dateien darf 10 MB nicht überschreiten. Rückfragen beantwortet Ihnen Sandra Fischer gerne telefonisch unter 06172/763-277.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kategorien: Jobs

Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter (Hannover)

16. Mai 2022 - 22:00

Stellenausschreibung Nr. B 33/22 (B Z.5)

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt unbefristet als


Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter


Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) ist die zentrale geowissenschaftliche Beratungseinrichtung der Bundesregierung mit Hauptsitz in Hannover, einem weiteren Dienstsitz in Berlin-Spandau und zukünftig in Cottbus. Als geowissenschaftliches Kompetenzzentrum berät und informiert sie die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen.


Ihre Aufgaben:

Beschaffung von Leistungen unter Beachtung innovativer und nachhaltiger Aspekte, insbesondere Fachgeräte, Hard- und Software für z.B. die weltweite wissenschaftliche und technische Zusammenarbeit, die Durchführung von wissenschaftlichen Schiffsexpeditionen, Expeditionen in die Arktis und Antarktis, die Ausstattung von Forschungslaboren:

  • Beratung, Information und Unterstützung der Bedarfsstellen in Angelegenheiten der Beschaffung, Marktrecherchen und Ermittlung potentieller Anbieter
  • Selbständige Durchführung von Vergabeverfahren unter Anwendung der nationalen- Vergaberechtsvorschriften im nationalen und internationalen Lieferantenumfeld
  • Vorbereitung und Abschluss von Verträgen, einschließlich Rahmenverträgen und Abrufen aus solchen sowie die weitere kaufmännische Betreuung nach der Auftragsvergabe
  • Unterstützungsleistungen in der Abwicklung von Zoll- und Ausfuhrangelegenheiten, einschließlich Dual Use, bei Im- und Exporten im Rahmen von Kauf- bzw. Veredlungsgeschäften
  • Überwachung der Leistungserfüllung, Bearbeitung von Leistungsstörungen, Durchsetzung von Mängelhaftungsansprüchen
  • Die Beschaffungstätigkeiten werden vollständig elektronisch mittels eines Dokumentenmanagementsystems sowie SAP ERP 6.0 erledigt


Ihr Profil:

Sie haben eine Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen Dienst oder Verwaltungslehrgang II oder ein Studium (Bachelor oder gleichwertig) der Verwaltungswissenschaften, des Wirtschaftsrechts oder ein Studium der Betriebswirtschaft abgeschlossen bzw. ein erfolgreicher Abschluss erfolgt spätestens bis Oktober 2022.


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Fundierte Kenntnisse im Vertragsrecht
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Englischkenntnisse vergleichbar Level B1 GeR
  • Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen, ein hohes Maß an Lern- und Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit
  • Analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit, verschiedene Rechts- und Fachgebiete miteinander zu verknüpfen


Idealerweise bringen Sie mit:

  • Kenntnisse im öffentlichen Haushaltsrecht
  • Kenntnisse des Zoll-, Außenhandels- und Umsatzsteuerrechts
  • Erfahrungen mit SAP® ERP 6.0 oder Kenntnisse im Modul MM von SAP® ERP 6.0
  • Kenntnisse im Umgang mit einem Dokumentenmanagementsystem
  • Erfahrung in der Vertragsgestaltung oder in der Beschaffung


Wir bieten Ihnen:

  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover
  • Eingruppierung nach Entgeltgruppe E 9c TV EntgO Bund
  • Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung


Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (einschließlich Ihrer Zeugnisse und Qualifizierungsnachweise) richten Sie bitte, wenn möglich per E-Mail, bis zum 13.06.2022 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 33/22 und des Kennwortes „Beschaffung“ an die folgende E-Mail-Adresse:


jobs@bgr.de


Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Frau Jahn unter der Telefonnummer 0511/643-2155.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Falle einer Bewerbung bei der BGR können Sie der Datenschutzerklärung auf https://www.bgr.bund.de/DE/Allgemeines/Wm/Impressum/datenschutzerklaerung-bewerbungsdaten.html entnehmen.

Kategorien: Jobs

Seiten