Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 34 Minuten 2 Sekunden

Project Delegate (m/f/d), Farafangana (Madagascar)

vor 8 Stunden 7 Sekunden

The German Red Cross (GRC) is part of a worldwide community assisting victims of conflicts and disasters and people affected by social or health related crises. The Red Cross / Red Crescent Movement provides vulnerable people with assistance without discrimination as to nationality, race, religious beliefs, class or political opinions and adheres to the seven Fundamental Principles of the Movement: Humanity, Impartiality, Neutrality, Independence, Voluntary Service, Unity and Universality. The German Red Cross assists in disaster response, rehabilitation and capacity building projects on appeals of their sister organisations within the Movement.

GRC is currently seeking a Project Manager in Madagascar

The CRM (Malagasy Red Cross) and the German Red Cross (GRC) are jointly implementing a project in 76 villages in Farafangana and Vangaindrano Districts in the south-east of Madagascar. Using participatory approaches, the project aims at decreasing negative effects of natural hazards and disasters and at improving the food security of around 30.000 people. The project is funded by the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ) and will end in December 2019.

Duration: starting as soon as possible for 1 year (until 31.12.2019)

Location: Farafangana, Madagascar

Responsibilities and Tasks:

  •  Manage the project under the leadership of the GRC Project Delegate, the Malagasy Red Cross as national counterpart and other partners;
  • Support the GRC Project Delegate in the daily management and administration of the project;
  • Manage, organise and document procurement processes;
  • Conduct regular visits to suppliers and verify offers;
  • Represent the GRC in meetings and events, chair and document meetings with the national society;
  • Train local staff and volunteers.

  

Required Skills:

  • Solid expertise in Project Management;
  • Proven experience in implementing and managing donor funded projects (esp. BMZ);
  • Proven experience in logistics, procurement processes and/or monitoring and evaluation;
  • Knowledge on food security and disaster risk reduction would be an asset;
  • Oral and written fluency in English, good command of French language;
  • Readiness to work in remote areas;
  • Ability to work independently and as a team member;
  • Ability and agreement to adhere to the Red Cross Red Crescent Fundamental Principles;
  • Readiness to go on assignment without partner;
  • Ability to work effectively in multi-cultural environments;
  • Ability to complete a thorough medical screening process 'working abroad under specific climate and health conditions';
  • Valid Driving Licence.

What we offer you:

You will be part of a highly motivated professional and multicultural team. We offer you a compensation package according to the collective employment agreement of the GRC, an expatriation allowance during your mission as well as personal allowance to cover your accommodation. In addition to a full insurance package GRC is covering a home flight within a 12-months period of assignment. You will benefit from a comprehensive training package and receive briefings and coaching prior as well as during and after your mission. Medical check-ups and Psychosocial Support Service are included in your assignment. This is a non-family post.

Kindly apply by submitting your application by using the GRC online application system DRK HR net (https://drkhrnet.drk.de) until 31.12.2018.

Please indicate Ref. No. 2018 -131 with your application.

Further information on our recruiting procedure can be found on our homepage https://www.drk.de/en/be-involved/international-vacancies/

DRK-Generalsekretariat
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin
Germany

 

Kategorien: Jobs

Teamleitung Kapazitätsausbau Berufsbildung (m/w/d) (Äthiopien)

vor 10 Stunden 31 Minuten

Helvetas ist eine Schweizer Entwicklungsorganisation. Unser Ziel ist eine gerechte Welt, in der alle Menschen selbstbestimmt in Würde und Sicherheit leben, die natürlichen Ressourcen nachhaltig nutzen und zur Umwelt Sorge tragen.

Für ein neues Projekt (Ausschreibung) in Zusammenarbeit mit unserem Projektpartnern in Äthiopien (Addis Ababa) suchen wir per 1. März 2019 eine


Teamleitung Kapazitätsausbau Berufsbildung (m/w/d) (Äthiopien)



Das Ziel des Projekts ist eine qualitative und quantitative Verbesserung der beruflichen Ausbildung in Äthiopien durch Modellansätze kooperativer Berufsausbildung sowie Qualifizierung von Schlüsselakteuren.


IHRE AUFGABEN

  • Gesamtverantwortung für alle Aufgabenpakete, deren Kohärenz und Komplementarität
  • Konzeption, Durchführung, Monitoring und Auswertung von Capacity Development (CD)-Maßnahmen der Projektpartner aus Bildungssektor, Politik und Wirtschaft zur Entwicklung und Umsetzung kooperativer Ausbildungsmodelle sowie der Ausbildung von Master-Trainern
  • Personalsteuerung, insbesondere Planung und Steuerung von Kurzzeiteinsätzen
  • Sicherstellen des Wirkungsmonitorings und der regelmäßigen und fristgerechten Berichterstattung
  • Verantwortung bei der Kontrolle der Mittelverwendung und der Finanzplanung
  • Unterstützung des Auftraggebers bei der Fortschreibung und/oder Anpassung der Konzeption des Vorhabens, bei Evaluierungen und bei der Vorbereitung einer Folgephase


ANFORDERUNGEN

  • Universitätsabschluss (Diplom/ Master) in Berufspädagogik, Ingenieurswissenschaften, Volkswirtschaft oder vergleichbarem Abschluss
  • 10 Jahre Erfahrung im Sektor Berufsbildung in der internationalen Zusammenarbeit
  • Spezifische Berufserfahrung in zwei der drei nachstehenden Themen: 1. Entwicklung/ Umsetzung von Modellen kooperativer beruflicher Bildung mit der Wirtschaft im Kontext internationaler Zusammenarbeit, 2. Aus- und Fortbildung von Lehrkräften im Kontext Berufsbildung, 3. CD von Berufsbildungseinrichtungen, sowie in Querschnittsthemen (Gender/ Konflikt) in der Projektdurchführung
  • Führungserfahrung/ Management: 5 Jahre Führungserfahrung im Kontext internationaler Zusammenarbeit, insbesondere nachgewiesene Erfahrung in der wirkungsorientierten Projektsteuerung und dem Monitoring, Personalsteuerung, Finanzmanagement von Projekten, Berichterstattung
  • 5 Jahre Erfahrung in Projekten der Region Afrika
  • Verhandlungssicheres Deutsch und Englisch
  • Ausbildung in Capacity WORKS (kann nachgeholt werden)


UNSER ANGEBOT

Wir bieten Ihnen einen mehrjährigen internationalen Vertrag (voraussichtlich 2 Jahre) in einem engagierten und motivierten Team in Äthiopien. Die Anstellung erfolgt unter Vorbehalt einer erfolgreichen Akquise.

Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben (Deutsch), Lebenslauf (Englisch), Diplomen und Zeugniskopien bis Freitag, 21. Dezember 2018, um 12:00 Uhr an applications@helvetas.org. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Martin Fischler, Regionalkoordinator Ostafrika, Martin.Fischler@helvetas.org

Kategorien: Jobs

Pressereferent/in (m/w/x) (Berlin)

vor 11 Stunden 40 Minuten

Die Abteilung Kampagnen und Kommunikation der deutschen Sektion von Amnesty International sucht zur Unterstützung für den Bereich Presse zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Berlin eine_n

PRESSEREFERENT_IN (m/w/x)
(23,0 Std./Woche)

Im Einzelnen unterstützen Sie die Pressestelle durch:

  • selbstständige Erledigung der Korrespondenz mit Journalist_innen, die Entgegennahme und Bearbeitung von
    Journalistenanfragen sowie die Vermittlung von Interviewpartner_innen
  • die Vermittlung und Vorbereitung von Interviews durch ehrenamtliche und hauptamtliche Expert_innen und die
    Zusammenstellung der hierfür erforderlichen Informationen und Materialien
  • den Entwurf von Pressemitteilungen und anderen Pressetexten
  • die organisatorische Vorbereitung von Pressekonferenzen und anderer Medientermine
  • die Pflege und Aktualisierung der Adressdatenbanken und Verteiler der Pressestelle
  • die Mitarbeit bei allen administrativen, organisatorischen und technisch-logistischen Fragen (z.B. den Versand von Pressemitteilungen, Führung des Pressearchivs)
  • Mitbetreuung von Praktikant_innen perspektivisch die Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung der Medienstrategien einzelner Kampagnen und Projekte

 

Was Sie mitbringen sollten:

  • Sie verfügen über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Presse/Journalismus und
    Öffentlichkeitsarbeit, idealerweise aus dem Umfeld von Nichtregierungsorganisationen.
  • Sie besitzen ein gutes politisches Einschätzungsvermögen, sind interessiert an den Themenfeldern und Anliegen unserer Organisation sowie am aktuellen politischen Tagesgeschehen.
  • Sie bearbeiten Ihnen übertragene Aufgaben gewissenhaft, termingerecht und zuverlässig auch in hektischen
    Situationen.
  • Sie verfügen über Stilsicherheit im Deutschen sowie sehr gute Englischkenntnisse und sind sicher im Umgang mit der gängigen MS-Office-Software.
  • Gute Lotus Notes- und DocHouse- Anwenderkenntnisse sind wünschenswert.
  • Sie arbeiten gerne im Team und Ihnen fällt der verbindliche freundliche Umgang mit Kolleg_innen und Externen, insbesondere Journalist_innen leicht.
  • Erfahrungen im Umgang mit Vertreter_innen der Medien und des öffentlichen Lebens runden Ihr Profil ab.

 

Die Position ist auf zwei Jahre befristet. Dienstort ist Berlin. Die Vergütung erfolgt nach Haustarif.
Für Fragen zu dieser Position steht Ihnen Frau Sandra Hinz unter (030) 420 248 - 608 zur Verfügung.
Bewerbungsschluss ist der 20.01.2019. Wir behalten uns vor, bereits vor Ablauf der Frist Gespräche zu führen.

Bitte bewerben Sie sich online: Jetzt bewerben

Im Rahmen einer auf Chancengleichheit ausgerichteten Personalpolitik nutzen wir die Vielfalt der Kompetenzen von Mitarbeiter_innen. Wir ermutigen ausdrücklich Interessent_innen unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer Geschlechtsidentität, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Religion, einer Behinderung oder des Alters zur Bewerbung. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung.

 

Amnesty International Deutschland e. V.
Zentrale Dienste . Zinnowitzer Straße 8 . 10115 Berlin
T: +49 30 420248-0 . F: +49 30 420248-488
E: info@amnesty.de . W: www.amnesty.de
SPENDENKONTO 80 90 100 . Bank für Sozialwirtschaft . BLZ 370 205 00
BIC-Nr. BFSWDE33XXX . IBAN-Code DE23370205000008090100

Kategorien: Jobs

Finance/ Administration/ Human Resources Manager (m/f/d) (Haiti)

vor 14 Stunden 49 Minuten

 

The “Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland (ASB)” is a German aid and welfare organization with more than 300 branches at national, regional, district and municipal levels all over Germany. More than 1.2 million members provide a broad social basis for our organization and more than 20,000 employees as well as over 17,000 volunteers form part of ASB ensuring a high level of quality in areas such as rescue services, civil protection and social services. Since its foundation in 1888, ASB has acted as a politically and denominationally independent association ensuring a high level of continuity and reliability. ASB’s Foreign Aid Department provides both direct emergency relief to people hit by man-made or natural disasters and longer-term rehabilitation measures designed to promote recovery and to rapidly help restore the livelihood of refugees, internally displaced persons and other vulnerable groups. ASB currently has a portfolio of more than 100 relief, rehabilitation, development and inclusive Disaster Risk Reduction projects in countries like Bosnia and Herzegovina, Georgia, Greece, Haiti, Indonesia, Iraq, Kosovo, Nicaragua, Niger, Philippines, Serbia and Ukraine.

ASB has been active in Haiti since 12 January 2010, supporting the Haitian population through an emergency program aiming the reconstruction and rehabilitation of destroyed houses in the areas of Petit Goâve and Grand Goâve. Since October 2013, ASB has put in place the 3 years project «Strengthening of disaster resilience of the rural population of the municipalities Petit-Goâve and Grand Goâve, Department Ouest, Haiti», financed by BMZ-ESÜH. The objective of the project is to strengthen the disaster resilience of the rural population in the municipalities of Petit-Goâve and Grand Goâve through the establishment of resilience infrastructure (schools, roads, school gardens) as well as the provision of training in the areas of “disaster-proof building “, “correct behaviour in case of disaster “and “food security “. From the June 2016 to March 2020, the resilience program will be extended to the communes of Leogane and Fonds des Nègres with innovative activities that will allow to better measure resilience and reinforce sustainability of actions. In projects of Emergency Relief in Response to Hurricane Matthew ASB has been focused on communities that have been severely impacted but are either isolated or forgotten, such as St. Louis du Sud, St. Jean du Sud and Tiburon with the support and collaboration of ADH, AA, Johanniter, AWO International and Fonds Catalan.

ASB is currently seeking expressions of interest from qualified and committed individuals for the following position:

Finance/ Administration/ Human Resources Manager

The Finance/ Admin/ Resources Human Manager is responsible to provide overall financial, administrative and human Resources management of the ASB Country program and control of ASB funds and finances including its partner implemented projects. Under the direct supervision of the Country Representative, the Finance/ Admin/ Human Resource Manager is responsible to process and properly document all daily Administration, Finance, Human Resource related activities in an efficient and timely manner.

Furthermore, he/she will be in charge of providing financial reports by preparing submitted by ASB’s project partners and provide needs based on-job coaching/capacity building of local staff and local partners in the fields of Finance/ Admin. As a member of the Senior Management Team (SMT) she/ he act as an adviser for all proper documents related to procurements and/ or programs .

Duration: 12 months (possibility of extension)

Start: March 2019 preferable

Location: Petit Goâve with frequent travel to other country offices / projects  

Vacancy: International position

Salary: ASB offers a competitive salary commensurate with experience

Key responsibilities and activities include:

 

Finances

  • Supervision and management of project funds and liquidity;
  • Facilitate the opening and closing of projects by providing financial guidance and assistance in initial and final accounting;
  • Ensure that budgets are charged accurately and default codes are updated regularly;
  • Development and review of the annual budgets in coordination with Country Representative;
  • Preparation and timely delivery of monthly and annual financial reports and statements reporting in compliance with ASB’s rules and regulations and donor financial requirements;
  • Oversees office cash and maintenance of petty cash registers, including regular cash counting and monitoring of the cash balance as well as replenishment of petty cash.
  • Responsible for managing of fund instalments from ASB HQ, Germany;
  • Supervise national staff to manage daily payment, documentation and recording of the financial transactions into the ASB financial software “Fundtrac Light (FTL)”;
  • Regularly monitor the financial transactions and recording system of the local partners to ensure compliance with ASB and donor rules and regulations; provide guidance/assistance to the partners if required;
  • Prepare bank and cash reconciliation statements on a monthly basis;
  • Maintain accurate file registers of all financial transactions on a monthly basis, including scanning of all financial documents;
  • Check and verify the supporting documents attached to the vouchers.
  • Provide capacity building and guidance’s for local staff growing knowledge and responsibility.

Administration / Human Resources

  • Assist and guide the Country Representative in coordination with the HQ in the preparation of contracts with donors, partners and for personnel;
  • Manage human resources of the ASB such as preparation of monthly payrolls, recruitments (advertisement preparation and publication, processing payments for the advertisement, downloading CVs, scheduling interviews, conducting reference checks, making offer letter, preparing contracts in accordance with local legislation); Follow up on any Staff recruitment, warning and /or termination process within ASB Haiti; file all staff training attendance records.
  • Ensure that best Administration and HR practice is applied evenly, legally compliant and consistently across the country programme and that administrative procedures are in line with ASB policies and regulations;
  • Build capacity of national finance/admin staff and local partners through on-the-job training;
  • Ensure compliance with local regulations (registration, legal issues, taxes, benefits, etc.).
  • Manage the incoming and outgoing ASB correspondence, billing, as well as other required documentation;
  • Ensure compliance with local law in terms of salaries, contracts and any other needed documents.
  • Cross check the expats & senior consultant leave and vacation rooster report.
  • Haiti.

Other

  • Overall management, supervision and professional support to all finance, administrative and human resource related staff;
  • To coordinate the implementation of effective, secure, robust finance and accounting systems, procedures and practices based on the accounting application Fundtrac (FT).
  • Support the Country Representative and Programme Managers in the preparation of new projects and in the acquisition of further funds;
  • Assist senior programme staff in the development and review of the project budgets.
  • Perform other duties related to finance, administration, logistics and programme support as required.

Key Requirements:

  • University Degree in Finance or Accounting or Relevant university Degree - essential.
  • At least five years of relevant work experience with previous experience in Finance, Accounting – essential.
  • Excellent communication skills in English (verbal and written), French (verbal and written) and preferably good knowledge in German – essential.
  • Fully computer literate and proficient in Microsoft office and Finance accounting software – essential.
  • Fast learner, flexible, able to multi-task and work well under pressure as a team player in a multicultural environment with excellent problem-solving skills – essential.
  • Willingness to travel and be flexible in the situation of emergency – highly desirable.
  • Experience in training and capacity building – desirable.
  • Knowledge of various donors’ policies including AA, BMZ, EU, Pooled Funds, UN Agencies, USAID and other donor’s assistance policies, guidelines and financial reporting requirements – desirable.
  • Experience with partner implemented projects – desirable.
  • Experience in working in a recognized international NGO and/or banking sector – an asset.

ASB is an equal opportunities employer. Qualified individuals with disabilities are encouraged to apply. Qualified applicants should send a Letter of Motivation (max. 2 pages) and a CV (max. 4 pages) specifically addressing the above job description and requirements with contacts for 2 recent professional referees to:

application-ahi@asb.de

AND

asb.asb.haiti.2016 

Subject line: “Administrative – Finance and Human Resources Manager for ASB Haiti ”

Only electronic applications accepted.

Only short-listed candidates will be contacted.

Closing date: January 15, 2019

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (Bonn)

17. Dezember 2018 - 23:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für unsere Aufgaben im zivilen Friedensdienst suchen wir ab 01.01.2019 am Standort Bonn einen/eine


Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter


Ausschreibungsnummer: 135/2018


Die Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden ist zunächst befristet bis zum 31.12.2019 zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TVöD.


Der Zivile Friedensdienst (ZFD) unterstützt weltweit Projekte zur gewaltfreien Konfliktbearbeitung in Konflikt- und Krisenländern durch die Entsendung von Fachkräften im Rahmen des Entwicklungshelfergesetzes (EhfG). Der ZFD erhält für sein Programm Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung über Engagement Global und wird durch Engagement Global beraten und administrativ unterstützt.


Ihre Aufgaben:

  • Beratung zu sowie Prüfung und Auswertung von Verwendungsnachweisen (u.a. für M&E-Belange)
  • Prüfung und Bearbeitung von Mittelanforderungen, Pflege der projektbezogenen Finanzsoftware, Finanzmonitoring
  • Erstellung von Weiterleitungs- und Änderungsverträgen
  • Prüfung und Bearbeitung von Projektanträgen/Änderungsanträgen sowie Beratung der Projektträger hierzu
  • Anlage und Pflege von Projektakten/Aktenablagen und programmrelevanter Datenbanken sowie Durchführung von Datenbankauswertungen und Informationsaufarbeitungen
  • zuwendungsrechtliche Beratung der Projektträger
  • Beschwerdemanagement


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorniveau) in einem für das Tätigkeitsfeld relevanten Gebiet (z.B. öffentliche Verwaltung) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel sowie Kenntnisse der haushaltsrechtlichen Bestimmungen (BHO, AnBest-P, VOL, BRKG)
  • idealerweise Berufserfahrung mit entwicklungspolitischen Bezug
  • Kenntnisse von Instrumenten zur Wirkungsmessung bei Projekten der internationalen Zusammenarbeit
  • praktische Erfahrungen hinsichtlich zivilgesellschaftlicher Organisationsstrukturen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
  • gute Kenntnisse der MS-Office-Programme
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • teamorientierte, sorgfältige und gewissenhafte  Arbeitsweise, Flexibilität und Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstelle ist teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist daher möglich. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Externe Neueinstellungen erfolgen grundsätzlich zunächst für bis zu zwei Jahre sachgrundlos befristet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 135/2018 bis zum 01.01.2019. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Kategorien: Jobs

Beraterin/Berater Nachweise/Wirkungen (Bonn)

17. Dezember 2018 - 23:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für die Beratungsstelle für Nichtregierungsorganisationen (Bengo) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn eine/einen


Beraterin/Berater Nachweise/Wirkungen


Ausschreibungsnummer: 132/2018

 
Die Teilzeitstelle mit 35,1 Wochenstunden ist zunächst befristet bis zum 30.06.2020 zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TVöD.

 
Bengo gibt Schulungen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und begleitet bei der Antragstellung, Projektdurchführung und -abrechnung.


Ihre Aufgaben:

  • Beratung deutscher Nichtregierungsorganisationen (NRO) zur Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen
  • Vorprüfung und Prüfung der Nachweise (rechnerisch und sachlich) auf der Basis der Besonderen Nebenbestimmungen für Projekte Privater Träger (BNBest/P) und Dokumentation der Ergebnisse
  • Analyse von Evaluierungsberichten und Abgleich mit den Sachberichten der Zwischen- und Verwendungsnachweise
  • Aufbereitung und Vermittlung von Erkenntnissen aus der Nachweisberatung für die Fachberaterinnen und Fachberater


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorniveau) idealerweise mit entwicklungspolitischem Hintergrund oder vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse
  • umfassende Kenntnisse im Zuwendungsrecht (BHO, BNBest/P-private Träger)
  • Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, praktische Erfahrungen idealerweise im Ausland erworben
  • Kenntnisse der Organisation und Arbeitsweise deutscher NRO im entwicklungspolitischen Bereich
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Beratungsfähigkeiten
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache, weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • eigenständige, zuverlässige und genaue Arbeitsweise
  • teamorientierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick und Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 132/2018 bis zum 06.01.2019. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Kategorien: Jobs

Beraterin/Berater Nachweise/Wirkungen II (Bonn)

17. Dezember 2018 - 23:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für die Beratungsstelle für Nichtregierungsorganisationen (Bengo) suchen wir ab 01.02.2019 am Standort Bonn zwei


Beraterin/Berater Nachweise/Wirkungen


Ausschreibungsnummer: 133/2018

 
Die Vollzeitstellen mit 39 Wochenstunden sind zunächst befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TVöD.

 
Bengo gibt Schulungen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und begleitet bei der Antragstellung, Projektdurchführung und -abrechnung.


Ihre Aufgaben:

  • Beratung deutscher Nichtregierungsorganisationen (NRO) zur Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen
  • Vorprüfung und Prüfung der Nachweise (rechnerisch und sachlich) auf der Basis der Besonderen Nebenbestimmungen für Projekte Privater Träger (BNBest/P) und Dokumentation der Ergebnisse
  • Analyse von Evaluierungsberichten und Abgleich mit den Sachberichten der Zwischen- und Verwendungsnachweise
  • Aufbereitung und Vermittlung von Erkenntnissen aus der Nachweisberatung für die Fachberaterinnen und Fachberater


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorniveau) idealerweise mit entwicklungspolitischem Hintergrund oder vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse
  • umfassende Kenntnisse im Zuwendungsrecht (BHO, BNBest/P-private Träger)
  • Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, praktische Erfahrungen idealerweise im Ausland erworben
  • Kenntnisse der Organisation und Arbeitsweise deutscher NRO im entwicklungspolitischen Bereich
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Beratungsfähigkeiten
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache, weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • eigenständige, zuverlässige und genaue Arbeitsweise
  • teamorientierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick und Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstellen sind teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist daher möglich. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Externe Neueinstellungen erfolgen grundsätzlich zunächst für bis zu zwei Jahre sachgrundlos befristet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 133/2018 bis zum 06.01.2018. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Kategorien: Jobs

Consultant or consultancy team (m/f/d) for the facilitation of a 4-day “Multi-Stakeholder Partnership” Training in Ulaanbaatar, Mongolia

17. Dezember 2018 - 23:00

 

Partnership for Organic Agriculture Project in Ulaanbaatar, Mongolia


ADRA Germany is a German non-governmental organisation (NGO) recognised by the German government. It was founded in 1986 as a humanitarian branch of the Seventh Day Adventist church. ADRA stands for: Adventist Development and Relief Agency.

ADRA Germany works with many international partners to help people in need (emergency humanitarian aid / disaster relief) and to stop poverty (development cooperation) and oppression (advocacy) in the poorest parts of the world. The goal is to achieve a sustainable and just development of the people.

The implementing organisation ADRA Mongolia is a non-profit NGO in Mongolia. The project is funded by the German Government BMZ.

ADRA Mongolia and ADRA Germany are looking for a


Consultant or consultancy team for the facilitation of a 4-day “Multi-Stakeholder Partnership” Training in Ulaanbaatar, Mongolia


Short introduction to the Partnership for Organic Agriculture (POAg) project

The project outcome is to build sustainable Multi Stakeholder Partnership dialogue structures to initiate and achieve a transformative process of change in the area of small scale organic agriculture in Mongolia. The Multi Stakeholders Partnerships (MSP) approach enables smallholders to build partnerships with local authorities, private enterprise and research institutes and participate at different levels in the community, which builds social capital and economic growth. Sustainability will be achieved through building capacity of the cooperative union and community leaders. Productivity will be increased through building the capacity of primary cooperatives and providing trainings and inputs to enable transition to organic agriculture and improve off-season product diversity. It will increase profitability through developing cooperative business and marketing plans along identified organic vegetable value chains and developing a Participatory Guarantee System (PGS), that will enable farmers to gain access to markets and price premiums for their organic produce.

The use of MSP approach for the project activities

In order to facilitate improved partnerships for organic agriculture, PGS and cooperative development, the project plans to develop a Multi-Actor-Platform (MAP). The POAg project aims at reaching multiple goals and ambitions through the promotion of MSP approach among stakeholders to increase productivity/profitability and effectiveness/efficiency of cooperatives.

The MSP will be geared towards increasing the capacity of individuals to actively shape their future themselves. In this picture, ADRA’s role will be as a backbone, to support the system and the actors involved to enable them to shift their system independently but united as well as to help them to find joint solutions for a better socioeconomic future.

Need for developing MSP approach

In Mongolia, collaboration and partnership among primary cooperatives and cooperative union, local and central governments, private sector, research organizations, relevant NGOs are weak. Although, a number of state policies and legal documents promote a wider partnership among stakeholders, there is still a need to have a workable methodology to activate partnership among stakeholders in practice.

Particularly, achieving sustainable rural economic growth goals requires a transformation of the agricultural sector, leveraging market-based approaches through a coordinated effort by all stakeholders, including farmers, government, civil society and the private sector. Value chains are especially affected by this problem. The links between markets/consumer companies and producers (cooperatives & farmers) are weak and often include several middlemen, which significantly reduces the profit of farmers. Logistical challenges and lack of access to inputs also negatively impact their income and quality of products. It is also difficult for a cooperative to access finance from banks, Soum (district) Development Fund and other microfinance organizations. All the above-described problems cannot be targeted by the cooperatives and civil society alone. Direct involvement of private sector, government, research institutions and NGOs to provide information on informed choices are necessary to solve them and support cooperative and PGS development. The government’s PGS regulation requires further refining before it can be officially implemented, for which they have agreed to engage in the MSP approach of this project with support of ADRA Mongolia. MSP is necessary to catalyze partnerships in multiple value chains and establish the standards for organic farming in Mongolia.

Scope of training

i. Theory and practice

We would like to learn about international trends, best practices, success and failure factors of MSPs within the following framework:

  • Policy/concept e.g. ensuring sustainability, legitimacy, credibility
  • Institutional e.g. organizational structure, core container, SC, division of tasks and roles
  • Practical e.g. implementation mechanism, measure, creation of platform, MoU, contract etc.
  • Financial e.g. who, how should support, challenges.


Moreover, we would like to know about the detailed aspects of each framework (policy, institutional, practical, financial) with practical questions such as:

  • How does the division of tasks and roles work in MSPs?
  • How to manage a success oriented and effective process architecture in MSPs?
  • What strategies are there for implementation of MSPs?
  • How is the process from application until implementation designed?
  • How to establish as well as ensure efficient and active functioning of core container and steering committee?


ii. Case work

In order to promote a highly inspired vision of our core group, steering committee members and organic agriculture leaders, we would like to apply the theoretical and practical knowledge to our project as a case/group work during the training. This is because, on the one hand we could have the clearer understanding of usage of MAP approach for our project, on the other hand we can have a critical and creative feedback from professionals while developing our MAP strategy for the project. Moreover, in that way we hope to explore the context and external influential factors that would hinder and foster productive MAP for the POAg project. Particularly, we would like to concentrate on the following areas of collaboration: PGS, cooperative governance, value chain and development of organic agriculture.

Expected outcome of training     

  • Participants to gain a high level of vision, passion and ownership to create a MAP at national/provincial/local levels;
  • Participants to gain a high level of understanding about the benefits of MSP for reaching the project goal;
  • Participants to develop a MSP strategy, roadmap, action plan, result indicators (M&E, Evaluation) for the POAg project;
  • Participants to possess a comprehensive knowledge about success and failure factors of MSP to avoid failures and achieve the best results for the POAg project.


Deliverables

  • Preparation and exchange with ADRA Mongolia and ADRA Germany
  • Questionnaires and pre-interviews with 6-8 participants of the workshop
  • Preparation of the agenda (including training design) for a 4-day training in Ulanbaatar
  • Facilitation and implementation of MSP Training for approximately 16 participants in Ulaanbaatar (up to 2 facilitators)
  • Documentation of the training and further recommendations regarding the MSP roadmap.


Timeline

Tender in December 2018

Selection of consultants in January

Assignment (preparation, facilitation and documentation) from January to April 2019 including 4 days of intensive training which could be organized during the 3rd week of March 2019 in Ulaanbaatar, Mongolia.

Required qualifications and expertise

  • Proven expertise in Multi Stakeholder Partnership projects
  • Relevant advanced university degree  
  • Experience as facilitator including the ability to enable group processes through participatory methods, high social competence and story telling skills
  • Excellent and proven report writing and verbal communication and presentation skills in English and German


How to apply

More detailed Terms of Reference can be requested from anna.sanzenbacher@adra.de.

Send application containing your qualification and offer (CVs in English, brief training outline and financial offer) to anna.sanzenbacher@adra.de until 6.1.2019 by 8pm (CET).

Only shortlisted candidates will be contacted and advance to the next stage of the selection process.

Kategorien: Jobs

Teamleiter/in Online und Digital (Bensheim)

17. Dezember 2018 - 23:00

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den führenden Organisationen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Seit mehr als 100 Jahren setzt sie sich dafür ein, Behinderungen zu vermeiden und eine Welt zu gestalten, in der Menschen mit Behinderungen dieselben Chancen und Rechte haben wie alle anderen Menschen. Die CBM ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Fachorganisation anerkannt und hat seit 2002 Beraterstatus bei den Vereinten Nationen (UN).

 

Teamleiter* Online und Digital



Ab sofort für den Bereich Fundraising am Standort Bensheim in Vollzeit (39 Std./Woche), unbefristet

Als geberorientierte NGO möchten wir unsere Arbeitsweise laufend weiterentwickeln, um trotz begrenzter Mittel mit unserem Einsatz eine möglichst große Wirkung zu erzielen. Um das Potential der Digitalisierung geberorientiert und organisationsübergreifend zu nutzen, suchen wir einen Fundraiser, Digital-Expert und Marketingprofi in einem.

Die Aufgaben:

  • Sicherstellung des digitalen Wandels bei CBM: Konzeption, Begleitung sowie langfristige Entwicklung der digitalen Transformation im Fundraising und der Gesamtorganisation
  • Planung und Implementierung von Marketing und Fundraising Aktivitäten im Bereich Online
  • Führung eines Teams von 6 Mitarbeiter/innen
  • Konzeption einer Roadmap (online & digital)
  • Verfolgung von Trends, Ableitung in Projekte, interne Umsetzung (Change-Management)
  • Konzeption und Umsetzung zielgruppenspezifischer Projekte und Maßnahmen auf Basis der entwickelten Strategien


Ihr Profil:

  • Ausbildung oder Studium in einem aufgabennahen Fachgebiet
  • Erfahrung und erfolgsorientierte Praxis in den gängigen Tools des Online-Fundraising
  • Kenntnisse in der Führung von Teams und Erfahrung als Digital Expert
  • Erfahrung in der Leitung von Change-Projekten und interdisziplinären Projektteams sowie Anwendung zeitgemäßer Projektmanagement-Ansätze
  • Gewinnbringende, integrierende und ergebnisorientierte Kommunikation und sicheres Auftreten


Es erwarten Sie herausfordernde Aufgaben im Umfeld der internationalen Entwicklungszusammen­arbeit sowie eine christlich orientierte Organisationskultur. Zudem bieten wir modern ausgestattete, barrierefreie Arbeitsplätze und flexible Arbeitszeiten. Die Vergütung basiert auf dem Tarifsystem der Diakonie Deutschland (AVR) und wir bieten unseren Beschäftigten weitere betriebliche Sozialleistungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 27.01.2019 per E-Mail an: bewerbung@cbm.de.

Als inklusiver Arbeitgeber freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen.

Wir legen besonderen Wert auf die Einhaltung der Maßgaben zum Kindesschutz.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Kontakt: Frau Leonie Höhl, Tel.: (06251) 131-276.

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V., Stubenwald-Allee 5, 64625 Bensheim

* Eignung entscheidend, Geschlecht egal!

Kategorien: Jobs

Projektbearbeiter/in Finanzielle Förderung (50 %) (Berlin)

17. Dezember 2018 - 23:00

Wir suchen ab 1. Januar 2019 im Vorstandsbereich Internationale Programme und Inlandsförderung, Abteilung Naher Osten, Kaukasus, Asien und Pazifik, Referat Süd-Asien, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine/n


Projektbearbeiter/in Finanzielle Förderung (50 %)


Ausschreibungsziffer 1264, Ordnungsnummer BI 3.1.7
befristet für zwei Monate im Rahmen einer Mutterschutzvertretung (mit der Option der Verlängerung bei Inanspruchnahme der Elternzeit)

Die Abteilung und ihre Referate sind für die Förderung von Projekten und Stipendien im Rahmen der finanziellen, personellen Förderung und fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der Lobby- und Advocacyarbeit zuständig.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • selbständige Bearbeitung von zugeordneten Projekten (von Trägerprüfung, Antragsstellung, Begleitung bis Projektabschluss mit projektbezogenem Partnerdialog)
  • Sicherstellung des Bewilligungsverfahrens
  • Finanzabwicklung der zugewiesenen Projekte
  • Umsetzung von Methoden, Instrumenten, Qualifizierungen im Land / in der Region in Absprache mit dem/der zuständigen Referent/in
  • Unterstützung für den/die zuständige Referent/-in bei ihren Aufgaben der Programmplanung und -umsetzung
  • Organisation von Partnerbesuchen
  • Unterstützung bei Lobby- und Advocacyaktivitäten
  • Übernahme allgemeiner administrativer Aufgaben


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation im relevanten Fach
  • sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch
  • gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Berufserfahrung und Auslandserfahrung erwünscht
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Gründlichkeit
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • gute Kenntnisse der Ökumene, Entwicklungspolitische Grundkenntnisse und Genderkompetenz
  • Reflexion christlicher Werte im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiter/in Roswita Kupke (Tel.: 030 / 65211-1304) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 11. Januar 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/312


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Team Leader (m/f) flood protection design and supervision (Bangladesh)

17. Dezember 2018 - 9:41
Team Leader, flood protection design and supervision, No.0775

 

Status: Proposal Stage
Start: Q II 2019
Duration: 4 years
Position: Team Leader
Qualification: Masters in Hydraulic Engineering/ Civil Engineering / Environmental Engineering
Country: Bangladesh
Sector: Flood Protection, Storm Water Drainage, Urban Infrastructure

 

Introduction

CES Consulting Engineers Salzgitter GmbH is an independent consulting engineering company with worldwide experience based in Braunschweig, Germany. CES offers solutions to complex multidisciplinary engineering tasks for all civil engineering and related sectors. CES renders services ranging from preliminary investigations to construction supervision and cost controlling, training of the clients' staff, advisory services in the operation and maintenance of installations, as well as the organization and strengthening of public authorities and institutions. CES works mainly in the field of development cooperation and implements infrastructure projects for national high-end clients (ministries and line authorities) funded by international donors.


Project Description


The Climate Change Adapted Urban Development Programme (CCAUD), Barisal Component - Phase I is financed with funds from KfW and the Government of Bangladesh. The partner institution is the Barisal City Corporation (BCC).
The Project objective is to reduce the exposure and strengthen the adaptive capacity to climate risks, in particular of vulnerable people in Barisal city. The project foresees the following measures:
o Expansion and capacity increase of primary, secondary and tertiary drains in selected critical areas of the city (22.7 km).
o Renewal and raising of low-lying sections of priority intra-city roads (2.8 km).
o Preparation and implementation of two pilot actions:
o Deepening of the Sagardi canal (total length 7.1 km) with cycling and walking lanes along its banks.
o Climate change-adapted expansion of the basic supply networks in the urban slum “Kala Potty" (i.e. roads, storm water drainage, drinking water supply, sanitation) and raising individual low-lying houses.
o Procurement of equipment for drainage maintenance and operational support and training of BCC staff.
o Implementation of "no-regret" measures (e.g. early warning system, management of urban water bodies).


Job Description


The team leader will be based in Barisal City, responsible for the conduction of the consultancy services for the design, tender and construction supervision of storm water drainage and other urban infrastructure measures in Barisal City.

......

see full job description:         http://t1p.de/f9j7

 

Interested applicants are required to send a complete CV (English, EU standard) and a cover letter to ree@ces.de
Please indicate the job reference:
“Application for: Team Leader, flood protection design and supervision, No.0775” in the subject line.
Only shortlisted candidates will be contacted.

 

Kategorien: Jobs

Fachkraft Büro- und Finanzmanagement (100%) (Berlin)

17. Dezember 2018 - 9:08

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) und das Goethe-Institut setzen mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes die Martin Roth-Initiative um. Die Martin Roth-Initiative unterstützt gefährdete Kunst- und Kulturschaffende weltweit, indem sie temporäre Schutzaufenthalte in Deutschland und sicheren Drittstaaten ermöglicht. Sie arbeitet dabei eng zusammen mit einem Netzwerk aus Kulturinstitutionen und Organisationen im In- und Ausland. Weitere Informationen finden Sie hier: www.martin-roth-initiative.de

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das ifa eine

Fachkraft Büro- und Finanzmanagement (100%)

Ihre Aufgaben:

  • Büromanagement und –administration (Steuerung und Pflege der Ablage, Datenbankpflege, Abstimmung mit Verwaltung und IT)
  • Finanzmanagement (Budgetmonitoring, Abrechnung)
  • Unterstützung der Antrags- und Verwendungsnachweisprüfungen
  • Unterkunfts- und Reisebuchungen, Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation
  • Kommunikation mit Projektpartnern und Gastinstitutionen

Wir erwarten:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung, betriebs- oder verwaltungswirtschaftliches Fachhochschulstudium oder vergleichbaren Abschluss
  • Einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung
  • Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und hohe Serviceorientierung
  • Sehr gute Kenntnisse im MS Office-Paket und sehr gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse des Zuwendungsrechts und der BHO

Dienstort ist Berlin. Die Stelle ist zunächst bis 31. Dezember 2019 befristet, eine Verstetigung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TVöD/ Bund Entgeltgruppe 8, wofür die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31. Dezember 2018 ausschließlich online unter https://ifa-portal.rexx-recruitment.com/stellenangebote.html  

Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.

Für Fragen steht Ihnen Herr Müller - m.mueller(at)ifa.de - zur Verfügung.

Kategorien: Jobs

Intermittierender Langzeitexperte (w/m/d) in Ghana

16. Dezember 2018 - 23:00

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH einen


Intermittierenden Langzeitexperten (w/m/d) in Ghana


Die HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Handelskammer Hamburg. Sie führt im Auftrag der Handelskammer Hamburg seit dem 01.09.2015 und noch bis zum 31.08.2021 eine Kammerpartnerschaft mit der Sekondi-Takoradi Chamber of Commerce and Industry (STCCI) in Westghana durch (www.sekonditakoradichamber.org).

Das Projekt ist Teil des vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanzierten und von der sequa gGmbH administrativ betreuten Kammer- und Verbandspartnerschaftsprogramms (KVP). Ziel des Programms ist es, den Wissenstransfer auf der operativen Ebene durch die bilaterale Kooperation von Kammern und Verbänden aus Deutschland mit Partnern in Entwicklungsländern zu fördern.

In unserer Kammerpartnerschaft möchten wir die STCCI insbesondere dabei unterstützen, die Unternehmen in der Western Region in repräsentativer und breitenwirksamer Weise unter dem Dach der STCCI zu organisieren, die Kapazitäten der STCCI in den Bereichen Fundraising und Projektmittelakquisition weiter zu entwickeln und die Fähigkeiten zur wirksamen Interessenvertretung weiter auszubauen.


Stellenprofil

  • Hochschul-, Fachhochschulabschluss in Wirtschafts-, Kultur-, Regionalwissenschaften oder eine Berufsausbildung mit vergleichbarem Abschluss. Ein Studienbezug zur Entwicklungszusammenarbeit ist von Vorteil
  • Sehr gutes interkulturelles Kommunikationsvermögen
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kenntnisse in der Projektarbeit und Projektleitung. Erfahrungen mit partizipativen Verfahren sind von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnisse in der Verbands- und Kammerarbeit
  • Praktische Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit und im westafrikanischen Kontext sind wünschenswert
  • Kontakt- und Kooperationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Kreativität und Frustrationstoleranz


Schwerpunkte der Tätigkeit

Aufgabe des Intermittierenden Langzeitexperten (LZE) ist es, im Rahmen von rund vier jährlichen Einsätzen à 20 Tagen vor Ort, die STCCI durch kontinuierliche Beratung in ihrer Entwicklung zu fördern. Dabei ist der LZE den vereinbarten Projektzielen und Ergebnissen verpflichtet. Er hat während seiner intermittierenden Einsätze in Ghana insbesondere die Aufgaben:

  • die Verantwortlichen der STCCI bei der Identifizierung und Einleitung konkreter Maßnahmen (Einsätze von Kurzzeitexperten, Trainings etc.) zu unterstützen, die für die Erreichung der Projektziele und Ergebnisse erforderlich sind.
  • die STCCI bei der Umsetzung der im Operationsplan vereinbarten Maßnahmen zur Erreichung der Projektziele beratend zu begleiten.
  • die von den Verantwortlichen der STCCI vorzulegenden Dokumente (Quellen der Nachweisbarkeit) stichprobenweise zu kontrollieren und sie bei der Erstellung dieser Dokumente beratend zu begleiten.
  • die Verantwortlichen der STCCI bei der finanziellen Abwicklung der zur Verfügung gestellten Projektmittel zu unterstützen und insbesondere auf die Einhaltung der Vorgaben des Zuwendungsgebers zu achten.
  • die Umsetzung der jährlichen Operationspläne zu überwachen und darüber regelmäßig an die fachliche Steuerung zu berichten.
  • die fachliche Steuerung frühzeitig auf Einflüsse hinzuweisen, die die Erreichung der Projektziele beeinflussen oder verhindern könnten. Hierfür führt die LZE regelmäßige Telefonate mit der fachlichen Steuerung durch (wöchentlich während der Einsätze vor Ort, ansonsten monatlich).
  • in Absprache mit der fachlichen Steuerung Einsätze von Kurzzeitexperten, Work-shops, Trainings etc. vorzubereiten und zu begleiten.


Der Vertrag ist bis zum 31.08.2021 befristet. Er umfasst maximal 200 abrechenbare Arbeitstage mit insgesamt circa 10 intermittierenden Einsätzen im genannten Zeitraum (maximal 80 Arbeitstage und circa 4 intermittierende Einsätze pro Jahr).

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Honorarvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 13.01.2019 an:

Handelskammer Hamburg
Michael Konow
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Oder per Email an: michael.konow@hk24.de

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Kategorien: Jobs

Redakteur/in mit Schwerpunkt Online-Fundraising (Berlin)

16. Dezember 2018 - 23:00

 

RedakteurIn mit Schwerpunkt Online-Fundraising


Médecins Sans Frontières (MSF) wurde 1971 von französischen Ärzten und Journalisten als eine private, regierungsunabhängige, humanitäre Organisation gegründet. Sie leistet medizinische Nothilfe in Katastrophen- und Konfliktgebieten, unabhängig von der politischen oder religiösen Überzeugung oder der ethnischen Herkunft der Menschen. Mittlerweile hat sich Ärzte ohne Grenzen zu einer internationalen Organisation mit Mitgliedsverbänden in 24 Ländern entwickelt. Die deutsche Sektion wurde 1993 gegründet. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Projektdurchführung, Personalwerbung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising.

Die Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit besteht aus 25 MitarbeiterInnen mit den Schwerpunkten: Medienarbeit, Publikationen, Online-Redaktion, Events. Für die Unterstützung des Teams Publikationen ist folgende Position zu besetzen:

I. Konditionen

Stellenbezeichnung:    
RedakteurIn mit den Schwerpunkten Online-Fundraising und Erstellung des Jahresberichts für Ärzte ohne Grenzen

Einsatzort:    
Ärzte ohne Grenzen, Berlin

Beginn:    
01.03.2019

Befristung:    
Eingangsbefristung 2 Jahre; eine anschließende langfristige Beschäftigung wird angestrebt

Stellenumfang:    
75% (30 Std. pro Woche)

Gehalt:    
Vergütung entsprechend Gruppe 4 (gemäß Haustarif), individuelle Einstufung abhängig von der jeweiligen Berufserfahrung (Einstieg zwischen mind. 2.225,60 € und max. 2.815,03 € Brutto), zzgl. 13. Monatsgehalt

Bewerbungsschluss:        
07.01.2019


Position innerhalb des Büros

  • Die/der RedakteurIn untersteht direkt der Koordinatorin Publikationen und stattet ihr über alle Tätigkeiten Bericht ab
  • Die Position ist eine wichtige Schnittstelle zwischen der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit und der Abteilung Fundraising


Ziel der Position

  • Erstellung von zielgruppengerechten Texten mit Schwerpunkt Online-Fundraising
  • Produktion von Öffentlichkeits- und Spendermaterialien


II. Aufgabenbeschreibung

  • Verfassen von zielgruppenspezifischen Texten für digitale Publikationen und Online-Medien (E-Mailings, E-Newsletter, Landingpages, Web-Texte)
  • Redaktionelle Gestaltung von Webseiten/Landingpages im Bereich Fundraising
  • Mitarbeit an der Umsetzung der generellen E-Mail-Fundraising-Strategie
  • Mitarbeit am Jahresbericht
  • Mitarbeit an der Redaktion von Printprodukten für Spender (Briefe, Flyer, Spendermagazin Akut)
  • Inhaltliche Abstimmung der Materialien mit Projektverantwortlichen und Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen des internationalen Netzwerks von Ärzte ohne Grenzen
  • Kontakt mit Dienstleistern
  • Teilnahme an Meetings der Abteilungen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising
  • Briefing und Debriefing von ProjektmitarbeiterInnen
  • Übernahme administrativer Aufgaben
  • Überwachung der Umsetzung des Corporate Designs
  • Übernahme von Vertretungen innerhalb des Teams


III. Anforderungsprofil

Erforderlich:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung als Online-RedakteurIn oder TexterIn
  • Kenntnisse in Textaufbau und Zielgruppenansprache
  • Umfassende Erfahrungen in der redaktionellen Gestaltung von Webseiten / Landingpages
  • Flüssiger Schreibstil und Blick für Geschichten (digitales und crossmediales Storytelling)
  • Kenntnisse in SEO, insbesondere unter redaktionellen Aspekten
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Organisationstalent, Projektmanagement und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Hohe Belastbarkeit


Wünschenswert:

  • Journalistische Ausbildung
  • Redaktionelle Erfahrungen bei einem Printmedium
  • Kenntnisse in der strategischen Umsetzung von Anzeigen in den sozialen Medien
  • Erfahrung im Bereich der Spenderkommunikation von NGOs


Bei inhaltlichen Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an:
Sabine Rietz, Koordinatorin Publikationen: 030 – 700 130 242

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und interessantes Arbeitsgebiet in einer internationalen Hilfsorganisation und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit der Angabe von Referenzprojekten. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per Email und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (pdf, max. 5 MB).
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 07.01.2019.

Als überwiegend spendenfinanzierte Organisation können wir leider die Reisekosten für ein erstes Bewerbungsgespräch nicht übernehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Ärzte ohne Grenzen e.V.
Personalabteilung, Sylvana Pikowski
 Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin
Per Email: bewerbung.ber@berlin.msf.org

 

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in für Projektbearbeitung (Aachen)

16. Dezember 2018 - 23:00

 

MISEREOR, das katholische Werk für Entwicklungszusammenarbeit, setzt sich unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion für die Menschen ein, denen das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und ausreichender und gesunder Versorgung verwehrt bleibt. Hand in Hand arbeiten wir mit unseren Projektpartnern in Afrika, Asien und Lateinamerika und unterstützen die Menschen, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern.

Für unsere Abteilung Asien und Ozeanien suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Sachbearbeiter/in für Projektbearbeitung


Die Stelle hat einen Arbeitszeitumfang von 100% und ist zunächst befristet bis zum 31. Juli 2020


Aufgabenbereich:

Sie setzen regionale und fachliche Förderstrategien in konkrete Maßnahmen um, indem Sie Anträge unserer Partner zur Finanzierung von Entwicklungsmaßnahmen prüfen und Projekte inhaltlich begleiten. Dazu klären Sie offene Fragen und beraten die Antragsteller. Sie arbeiten auf Grundlage der Anträge die Vorlagen aus, die unseren Entscheidungsträgern zur Bewilligung vorgelegt werden. Dabei arbeiten Sie eng mit den Kolleginnen und Kollegen Ihrer regionalen Arbeitsgruppe zusammen und kooperieren mit anderen Hilfswerken und Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit.

Anforderungen:

Sie haben eine Ausbildung mit Bezug zur Entwicklungszusammenarbeit erfolgreich abgeschlossen oder sich in einer mehrjährigen beruflichen Entwicklung für diese Aufgaben qualifiziert. Sie besitzen gute Kenntnisse der praktischen Entwicklungszusammenarbeit im Sinne von MISEREOR und beherrschen die entsprechenden Methoden und Instrumente. Sie kennen die politische, wirtschaftlich-soziale und kirchliche Situation in Asien. Sie verfügen über verhandlungssichere Kenntnisse in Englisch und Erfahrung in der interkulturellen Kommunikation. Wir erwarten die Übereinstimmung mit den Zielen der katholischen Kirche und der Armenorientierung der kirchlichen Entwicklungsarbeit.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständige Bewerbung (mit Angabe des möglichen Eintrittstermins) senden Sie bitte bis zum 7. Januar 2019 per E-Mail an:


Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V.
Personalabteilung – Elisabeth Brauers
Telefon: 0241 442-257/251
personal@misereor.de

Kategorien: Jobs

Project component manager (m/f/d) Support to the "Stabilisation Support Unit" (DR Congo)

16. Dezember 2018 - 23:00

Project component manager (m/f/d) Support to the "Stabilisation Support Unit"

JOB-ID: P1532V272J03

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The aim of the Promotion of Peace and Stability Project is to strengthen capacities of key international and national stakeholders to contribute to peaceful development in eastern Congo, in support of the International Security and Stabilisation Support Strategy (ISSSS).

Action field 1 aims at strengthening the Stabilisation Support Unit (SSU) (part of the international peacekeeping mission MONUSCO) and other ISSSS actors in order to allow for a better integration of local context analysis, thematic expertise and good practices in ISSSS implementation (e.g. in the field of land governance, reintegration, gender, etc.). The SSU assists the Congolese Government with its stabilisation and reconstruction programme through the ISSSS, which is the main planning and coordination framework for interventions aiming at stabilisation in Eastern DRC.

Action field 2 aims at strengthening the capacities of key peacebuilding stakeholders at local level.

Your tasks

  • Advising the Stabilisation Support Unit and its partners in the stabilisation process, especially in the areas of programming as well as ensuring technical coherence and conflict sensitivity of ongoing ISSSS implementation, based on context analyses and other thematic studies/workshops financed and organised by the project
  • Depending on the needs of SSU field offices, provide support in coordination of existing ISSSS projects; possibly also support networking with other development and humanitarian projects working in ISSSS areas
  • Supervising national and international consultants as well as cooperation with research institutions and local organisations
  • Assisting (in close consultation with the Head of Project and the country director) with the work in support of the BMZ and of the German Embassy in Kinshasa in ISSSS donor forums/coordination
  • Technical supervision of national staff in the action field
  • Assisting the Head of project with general project management tasks

Your profile

  • University graduate (master’s/degree) in political science, international relations, peace and conflict studies or a comparable branch of study
  • Several years of professional experience in international cooperation programmes, NGO sector, etc., ideally in conflict/post-conflict contexts in Sub-Saharan Africa
  • Several years of work experience in the areas of peacebuilding or stabilisation in (post-)conflict situations as well as a strong technical expertise of relevant approaches/methods/instruments is a must
  • Project management experience is essential; experience in programming is an asset
  • A profound understanding of the conflict situation in Eastern DRC as well as the Great Lakes region in general is highly desirable
  • Experience in the coordination of different actors is an asset
  • Fluency in French and English; very good working knowledge of German is an advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

The position is based in Goma, capital of the North Kivu province on the Rwandan border. There is an international airport with several flights per week; daily flights via Kigali (journey time three hours). Everyday necessities are available in Goma with some limitations, as are some international restaurants, etc. As the main hub of humanitarian operations in the east of the country, there are many international players on the ground; mainly UN organisations and international non-governmental organisations. The security situation is tense but tight-knit security management systems exist. Goma is anon-family duty station with limited leisure facilities and regular R+R. Regular trips to Bukavu (capital of South Kivu province) are required, probably also to Kinshasa and, in consultation with risk management, to rural areas.

The status of Goma as non-family R+R duty station will be reviewed in mid-2019.

More information about DR Congo is available in the country information fact sheet.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system.

Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad.

Applications from persons with disabilities are most welcome.

Here you can find an overview of our service packages.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6bab2064fca7e4e02e37c9447a929242a43232f9

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41060

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Entrepreneurship Hub of the Pan African University (Algeria)

16. Dezember 2018 - 23:00

Advisor (m/f/d) Entrepreneurship Hub of the Pan African University

JOB-ID: P1532V057J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

GIZ supports the African Union Commission in setting up the Pan African University (PAU), a continental network university with students from across the continent, striving for excellence and contributing to core fields of Africa`s development. To foster the university’s capacity for employment orientation and entrepreneurship promotion, GIZ is supporting the establishment of a Pan African Entrepreneurship Hub, located at the Institute for Water and Energy Sciences in Tlemcen, Algeria. The international expert will advise and support the team of PAUWES in setting up the Entrepreneurship Hub and take a coordinating role for the process. In the initial phase focus lies on entrepreneurial skills development; later incubation and acceleration activities will follow. The activities are closely linked with the strengthening of the career services unit and private and public sector relations. PAU is engaging in the continental knowledge exchange on youth entrepreneurship convened by the African Union.

Your tasks

  • Advising the organizational development of the Entrepreneurship Hub including strategic and operational planning, organizational processes, financial sustainability and communications
  • Capacity building of PAU staff on entrepreneurship and employability measures and career services
  • Conceptualizing, planning and implementing entrepreneurship skills development, activities and events
  • Liaison and coordination with the PAU Rectorate, other PAU institutes and the University of Tlemcen
  • Providing training and mentorship to PAU students
  • Facilitate the establishment of partnerships with universities and stakeholders on entrepreneurship and employment across the African continent and in Europe
  • Contributing to the continental knowledge exchange and policy dialogue on youth entrepreneurship promotion
  • Collaborating with the PAU and GIZ project team across project locations

 

Your profile

  • Master degree in economic or social sciences, engineering or natural sciences
  • Profound professional experience in the field of entrepreneurship promotion, ideally in a higher education context and in Africa
  • Excellent understanding of career services, promotion of employability, labour market trends
  • Working or private sector cooperation experience, ideally in the water or energy sector
  • Substantive experience in organizational development processes, management and coordination skills, focus on priority setting
  • Working experience in an international setting and intercultural experience is a must for a complex institutional setting
  • Very good advisory and communication skills
  • Excellent English and French skills required, German would be an advantage 

 

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

Tlemcen (120.000 inhabitants) is a city in the Western region of Algeria, close to the coast with international airport. The city was Islamic Cultural Capital in 2011. The climate is pleasant with hot summers. National coverage of medical/health care exists, but is not satisfactory in regions far away of Algiers. Tlemcen does not have an international school for children of school age.

The security situation is tense. There are special security risk mitigation measures applying to GIZ staff on-site. All staff must follow GIZ security instructions at any time. Please also read up on county-specific advice provided by the German Federal Foreign Office.

Regular business trips to Addis Ababa / Ethiopia and Yaoundé/Cameroun will be necessary.

Information about the project.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

 


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=37fca95e023b054fc3f892cbf59afa3b3041ee9e

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41130

Kategorien: Jobs

Leiter Kompetenzzentrum (m/w/d) (Guntur, Indien)

16. Dezember 2018 - 23:00

Leiter Kompetenzzentrum (m/w/d)

JOB-ID: P0089V024J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Kompetenzzentrum des Vasireddy Venkatadri Institute of Technology (VVIT) braucht Ihre Expertise für die Weiterentwicklung von Studiengängen und den Ausbau von Kooperationen mit der Industrie. Das Zentrum wurde 2016 durch Siemens India aufgebaut, um den Studierenden eine praxisnahe Ausbildung zu ermöglichen und somit deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Das Ausbildungszentrum verfügt über eine moderne Ausstattung, auf deren Basis spezialisierte und industriekonforme Ausbildungsgänge nach dem deutschen dualen Berufsbildungssystem entwickelt werden sollen.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Schulungen für Ausbilder und Studenten in den Studiengängen CAD/CAM, CNC-Programmierung, Zerspanungstechnik, Roboterprogrammierung und industrieller Automatisierungstechnik
  • Weiterentwicklung der Curricula in den genannten Studiengängen
  • Erstellung von Ausbildungsprogrammen und Beratungsdienstleistungen für die lokale Industrie
  • Aufbau und Pflege von Kooperationen mit deutschen Hochschulen und internationalen Institutionen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium oder akademischer Abschluss in einer anderen Fachrichtung, die zur Ausübung der Tätigkeit befähigt
  • Mehrjährige Lehrerfahrung in Ausbildungseinrichtungen
  • Mehrjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft
  • Verhandlungssicheres Englisch

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Lokaler Arbeitsvertrag als integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=apply&q=bd821511f71a3eedbc3b64f11cb65a0cf4b59835

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=40161&view=external

Kategorien: Jobs

Projektleiter (m/w/d) Migrationsberatung im Herkunftsland Irak (Bagdad)

16. Dezember 2018 - 23:00

Projektleiter (m/w/d) Migrationsberatung im Herkunftsland Irak

JOB-ID: P1532V311J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) ist eine Arbeitsgemeinschaft aus der GIZ und der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit. Im Rahmen von CIM wird das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragte Globalvorhaben 'Programm Migration für Entwicklung (PME)' durchgeführt. Ziel des PME ist es, die entwicklungs- und arbeitsmarktpolitischen Potenziale internationaler Migration zum Nutzen von Migranten, Herkunfts- und Zielländern zu stärken. Das Vorhaben ist in 25 Ländern in fünf Handlungsfeldern aktiv. Im Rahmen des BMZ-Programms 'Perspektive Heimat' baut das PME Beratungsstrukturen (Migrationsberatungszentren, MBZ) in mittlerweile 12 Herkunftsländern auf.

Beratungsangebote der MBZ sind:

1. Beratung zur Reintegration freiwilliger Rückkehrer

2. Beratung zu Perspektiven vor Ort

3. Beratung zu Optionen legaler Arbeitsmigration

4. Aufklärung zu Gefahren irregulärer Migration

Hinzu kommt ein breites Spektrum von Kooperationen mit verschiedenen Akteuren zu ausgewählten Themen wie beispielsweise Livelihoods oder psychosoziale Unterstützung.

Ihre Aufgaben

  • Steuerung des gesamten Leistungsangebotes des PME zur Migrationsberatung im Irak
  • Entwicklung, Koordinierung und Umsetzung der PME-Implementierungsstrategie im Irak
  • Umsetzung, Ausbau und Weiterentwicklung des Leistungsangebotes der Migrationsberatungszentren sowie der Themen und Handlungsfelder des PME im Irak
  • Disziplinarische und fachliche Führung der nationalen Mitarbeiter*innen des Programms in Bagdad sowie Management der Schnittstellen innerhalb der GIZ, insbesondere zu weiteren Vorhaben der GIZ im Irak, aber auch zu anderen Einheiten des PME
  • Enge Zusammenarbeit mit dem nationalen GIZ-Koordinator im PME-Programm in Erbil
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Migrationsberatungszentren sowie Außendarstellung des Programms
  • Identifikation und Akquisition potentieller Aufträge und Kofinanzierungen
  • Verantwortung für das Wirkungsmonitoring und die regelmäßige Berichterstattung an das BMZ

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit inhaltlichem Schwerpunkt Migration
  • Mehrjährige Berufserfahrung im entwicklungspolitischen Kontext im In- und Ausland sowie in den Bereichen Migration, Flucht, Rückkehr und/oder Reintegration
  • Praktische Erfahrung in der disziplinarischen Führung von interkulturellen Teams
  • Ausgeprägte Kooperationserfahrungen mit nationalen und internationalen Akteuren sowie Kenntnisse im Aufbau und in der Pflege von Kooperationsnetzwerken
  • Fundierte Erfahrung in der Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit, im Veranstaltungsmanagement sowie im Capacity Building von Organisationen und Individuen
  • Professioneller Umgang mit Kommmunikationsprinzipien gegenüber Medien
  • Prozesssicherheit im Management von GIZ-Verfahren ist wünschenswert
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse, Arabischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Irak ist ein CTO-Standort mit entsprechenden Regelungen.

Die Sicherheitslage ist überaus angespannt. Die Lage erfordert eine ständige Beobachtung und besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Die Bereitschaft zu Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=e4158abf493611a7c1c76b5d177ad0e75eb6c578

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41101

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) für das Thema Anpassung an den Klimawandel (Madagaskar)

16. Dezember 2018 - 23:00

Berater (m/w/d) für das Thema Anpassung an den Klimawandel

JOB-ID: P1525V072J02

Bewerber mit Berufserfg.

Tätigkeitsbereich

Die Bedeutung des Schutzes und nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen ist von allen relevanten Akteuren in Madagaskar anerkannt, jedoch in Politiken und Strategien sowie in der praktischen Umsetzung nur unzureichend berücksichtigt. Das Ziel des GIZ-Programms ist die Verbesserung der Voraussetzungen zum Schutz und nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen durch die relevanten Akteure. Das Programm hat das EU-kofinanzierte „Projekt zur Stärkung der Bedingungen und Kapazitäten für eine nachhaltige Anpassung an den Klimawandel“ (PRCCC) in das Programm integriert. In den dezentralen Standorten der Regionen Diana und Boeny werden kommunale Entwicklungspläne mit einem starken Fokus auf Klimaanpassung erarbeitet und umgesetzt. Politischer Hauptdurchführungspartner ist das Nationale Büro zur Koordination der Klimaaktivitäten des Ministeriums für Umwelt, Ökologie und Wald. Das PRCCC-Projekt kooperiert ebenso mit der Direktion der Meteorologie, dem Bildungsministerium, Regional- und Kommunalverwaltungen und Zivilgesellschaft.

Ihre Aufgaben

  • Fachlich-inhaltliche Beratung im genannten Themenfeld sowie Unterstützung der Komponentenleitung bei der Durchführung der Komponente
  • Fachliche Verantwortung und Koordination der Konzeption und Umsetzung von Aus- und Fortbildungsaktivitäten der Akteure auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene unter Berücksichtigung der Querschnittsaufgabe Gender
  • Kapazitätsaufbau der Direktion der Meteorologie in der Interpretation, Entwicklung und Verbreitung klimameteorologischer Informationen sowie Unterstützung im Ausbau und Sensibilisierung zur nachhaltigen Instandhaltung des Messnetzwerks der Klimastationen in den Projektregionen
  • Unterstützung des Bildungsministeriums zur Integration von Klimawandel/Anpassung in die Schulcurricula
  • Sensibilisierung der Akteure durch Entwicklung von Informations- und Kommunikationsangeboten
  • Koordination des Kurzzeitpersonals und der Unterauftragnehmer
  • Unterstützung des Programmteams in wirkungsorientiertem Monitoring und Evaluierung, Wissensmanagement und Berichterstattung
  • Abstimmung/Koordination mit anderen Gebern im Sektor Klimawandel/Klimaanpassung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozial und/oder -Umweltwissenschaften, Naturschutzdisziplinen, Geographie und/oder ähnlichen Studiengängen
  • Langjährige Berufserfahrung im Themenfeld Anpassung an den Klimawandel
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit, vorzugsweise in Afrika
  • Langjährige Berufserfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Aus- und Fortbildungsaktivitäten zum Thema Anpassung an den Klimawandel
  • Langjährige Kommunikationsfähigkeiten
  • Sehr gute Teamfähigkeit sowie interkulturelle Kompetenz
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Französisch in Wort und Schrift (C2). Darüber hinaus sind fließende Sprachkenntnisse in Englisch (B2) von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Madagaskar.

Diese Position ist zu mindestens 90 % in Teilzeit oder in Vollzeit zu besetzen.

Die Bereitschaft für Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.giz.de/en/worldwide/23981.html

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=9aec4fc6f9d97d8d9e10431eadff8c1b842cfc36

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=41063

Kategorien: Jobs

Seiten