Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 16 Minuten 11 Sekunden

Senior Projektmanager/in in der Entwicklungszusammenarbeit mit Schwerpunkt Business Development bei der Siemens Stiftung (München)

21. September 2018 - 15:42

Talents4Good sucht für die Siemens Stiftung mit Standort in München eine/n

Senior Projektmanager/in in der Entwicklungszusammenarbeit mit Schwerpunkt Business Development

zum frühestmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit

Über die Siemens Stiftung

Die Siemens Stiftung arbeitet in den Bereichen Entwicklungskooperation, Bildung und Kultur. Als operative Stiftung entwickeln wir unsere Projekte selbst, stoßen sie an und gestalten sie längerfristig mit. Den geografischen Fokus unserer Arbeit legen wir auf Regionen in Afrika und Lateinamerika sowie auf Deutschland und andere europäische Länder.

Im Team Entwicklungskooperation setzen wir gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen dezentrale Infrastrukturprojekte und Trainingsprogramme in Ostafrika sowie in Lateinamerika um. Dabei engagieren wir uns v.a. in den Bereichen Energie und Wasser, Gesundheit, Bildung und Soziales Unternehmertum und arbeiten eng mit lokalen Partnern und den Gemeinden vor Ort zusammen. Unser Ansatz, diese Gemeinden insgesamt nachhaltig zu stärken, verbindet die Anwendung innovativer Technologien mit selbsttragenden Businessmodellen sowie den Einsatz praktischer Trainings zu Entrepreneurship sowie zu Social Marketing, Hygiene und Gesundheit.

Ihre zukünftigen Aufgaben

Sie sind verantwortlich für die strategische Weiterentwicklung eines Wasser- & Energie-Projekts zu einem wirtschaftlich selbstständigen Sozialunternehmen in Kenia. Dabei bauen Sie die lokale Organisation aus und handeln in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung unserer kenianischen Tochtergesellschaft und den dortigen 15 Mitarbeitenden im operativen Geschäft sowie mit unseren Kollegen/innen des Teams Entwicklungskooperation in München.

Im Einzelnen übernehmen Sie nach einer Einarbeitungszeit folgende Aufgaben:

  • Sie entwickeln neue Geschäftsmodelle zur Gewinnung und Bindung von Kunden in ländlichen Regionen Ostafrikas, z.B. durch Rent-, Share- oder Microfinance-Ansätze
  • Sie betreuen das operative Geschäft im Wasser- und Energie-Bereich, optimieren bestehende Prozesse und erarbeiten gemeinsam mit der lokalen Organisation Konzepte zur Gewinnung neuer Kunden
  • Sie initialisieren ein Customer-Relationship-Management mit den Mitarbeitenden vor Ort in Kenia
  • Sie etablieren Kooperationen mit lokalen Marktteilnehmern vor Ort zur Sicherung bestehender Märkte
  • Sie erweitern die Geschäftstätigkeit auf innovative E-Mobility-Lösungen
  • Sie steuern und vertreten das kenianische Sozialunternehmen in Deutschland und managen Kooperationen mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik
  • Sie arbeiten eng mit den Kollegen/innen aus Administration (u.a. Reportings, Fördermittel etc.) und Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit sowie Technik und Community Relationship zusammen
Ihr Profil
  • Sie denken und agieren unternehmerisch und verfügen idealerweise über Grundlagen und praktische Erfahrungen, ein (soziales) Unternehmen erfolgreich aufzubauen und weiterzuentwickeln
  • Sie haben mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der erfolgreichen Entwicklung moderner Geschäftsmodelle, vorzugsweise in den Bereichen E-Mobility, Sharing Economy oder Mikrofinanzierung
  • Sie verfügen über Expertise in der Entwicklung und Implementierung von digitalen Kundenbindungs- und Kundenmanagementsystemen
  • Sie verfügen über Berufserfahrung in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit; Erfahrung in den Bereichen Wasser, (Solar-)Energie und/oder Sozialunternehmertum von Vorteil
  • Sie sind interkulturell sensibel und haben idealerweise praktische Erfahrung in der direkten Zusammenarbeit mit lokalen (Sozial-) Unternehmern in sich entwickelnden Ländern gesammelt
  • Sie verfügen über hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sie arbeiten eigenverantwortlich, strukturiert sowie gerne im Team und verfügen über ein gutes Gespür im Umgang mit verschiedenen Stakeholdern und Kooperationspartnern
  • Sie sind bereit, mehrwöchige, sofern nötig auch mehrmonatige Reisen ins Ausland (v.a. Kenia und weitere Länder in Afrika) zu unternehmen
Unser Angebot
  • Sie können den Einsatz umweltfreundlicher Technologien in Afrika aktiv mit vorantreiben und dabei das sozioökonomische Wachstum in der Region direkt positiv beeinflussen
  • Sie arbeiten in einem dynamischen und agilen Umfeld, das Innovationen fördert und viel Gestaltungsspielraum bietet; umfangreiche Marktanalysen und Erfahrungen aus dem operativen Geschäft vor Ort liegen vor
  • Eine unbefristete, sinnhafte Gestaltungsaufgabe mit wettbewerbsfähiger Vergütung
  • Die Arbeit in einer kleinen, international arbeitenden Organisation mit flachen Hierarchien und in einem kreativen, offenen und engagierten Team
  • Ein attraktiver Arbeitsplatz im Herzen von München mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit, teilweise im Homeoffice zu arbeiten

Wenn Sie Lust haben, mit uns neue sozialunternehmerische Geschäftsmodelle für die Grundversorgung ländlicher Regionen in Afrika zu entwickeln und durch Ihre Expertise und Ihr Engagement unsere Mission voranzutreiben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte gehen Sie in Ihrer Bewerbung insbesondere auf Ihre Erfahrung in der Entwicklung moderner Geschäftsmodelle, im Aufbau von Kundenbeziehungen und/oder in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit ein.

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Unterlagen inklusive Ihrer Gehaltsvorstellungen und Ihrem frühestmöglichen Starttermin ausschließlich an die von uns beauftragte Personalberatung Talents4Good über das Online-Bewerbungsformular.

Da wir die Stelle bald besetzten möchten, freuen wir uns über Ihre zeitnahe Bewerbung!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Talents4Good.

Weitere Informationen zur Siemens Stiftung finden Sie auf www.siemens-stiftung.org

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) für umwelt- und klimaschutzpolitische Zusammenarbeit des BMU (Berlin)

21. September 2018 - 12:00

Berater (m/w/d) für umwelt- und klimaschutzpolitische Zusammenarbeit des BMU

JOB-ID: P1532V090J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Beratung und Unterstützung des BMU-Referats IKI 5 bei der Entwicklung von Umwelt- und Klimaschutzstrategien und -projekten
  • Unterstützung bei der Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit mit Schwerpunktländern, insbesondere mit Blick auf die Konzipierung von Low-Carbon-Strategien
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von transnationalen Politikansätzen zu Umwelt- und Klimathemen, insbesondere im Rahmen der United Nations Economic Commission for Europe (UN ECE) und mit internationalen Finanzinstitutionen
  • Entwicklung und fachliche Begleitung von Projekten der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI), des Beratungshilfeprogramms des BMU sowie Koordinierung und Mitwirkung bei Twinning-Projekten
  • Unterstützung der Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Wirtschaft und des Finanzsektors, Vorbereitung sowie Begleitung von Terminen auf politischer Ebene

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften, der Politologie oder vergleichbarer Studiengänge
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse (C2)
  • Mehrjährige Berufserfahrung
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit staatlichen und internationalen Einrichtungen, insbesondere mit Finanzinstitutionen
  • Gute Fachkenntnisse im Bereich Umwelt- und -Klimaschutzpolitik
  • Praxiserfahrungen in Auslandseinsätzen oder bei der Planung und Durchführung von Projekten in der internationalen Zusammenarbeit sind ebenso von Vorteil wie Kenntnisse über Regionen im Zuständigkeitsbereich des Referats
  • Ausgeprägtes Verständnis für politisch-ökonomische Zusammenhänge; Verständnis für energiewirtschaftliche Fragestellungen
  • Sehr gute Kommunikations- und (schriftliche) Ausdrucksfähigkeiten sowie ein exzellentes Auftreten und diplomatisches Gespür
  • Ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität

Zusatzinformationen

Die GIZ ist zunehmend für die verschiedenen Bundesministerien als Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit tätig. Die hier zu besetzende Stelle ist angesiedelt in dem Bereich der Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Das BMU Referat IK I 5 ist zuständig für die bilaterale und multilaterale Zusammenarbeit mit Staaten Osteuropas, Zentralasiens, Afrikas und des Mittleren Ostens. In diesem Rahmen werden die Länder in diesen Regionen bei der Umwelt- und Klimaschutzstrategieentwicklung sowie bei der Implementierung anspruchsvoller Umweltstandards unterstützt. Zu diesem Zweck werden auch bilaterale und multilaterale Projekte durchgeführt.

Die Bereitschaft zu Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=1c0de0f6ba3f3627924c0118277f564956629448

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=39627

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in für die Betreuung von Privat- und Firmenspenden (Berlin)

21. September 2018 - 9:33

Ingenieure ohne Grenzen wurde im Jahr 2003 als gemeinnützig anerkannte private Hilfsorganisation gegründet. Die Organisation agiert unabhängig von politischen, religiösen oder ethnischen Gesichtspunkten. Ziel von Ingenieure ohne Grenzen ist es, die Lebensbedingungen notleidender und benachteiligter Menschen langfristig zu verbessern. Der Fokus liegt auf einer nachhaltigen, partnerschaftlichen Unterstützung im Rahmen einer grundbedürfnisorientierten Entwicklungszusammenarbeit. Im Sinne des Globalen Lernens sind Ingenieure ohne Grenzen auch im Inland aktiv. Die Information und Sensibilisierung über die Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit sowie die ganzheitliche Betrachtung globaler Zusammenhänge stehen dabei im Fokus. Die Organisation finanziert sich hauptsächlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge und hat mittlerweile etwa 3500 Mitglieder und ehrenamtlich organisierte Regionalgruppen in 30 deutschen Städten.

Als Mitarbeiter*in unseres PR- und Fundraising-Teams sind Sie hauptverantwortlich für die einwandfreie, rechtssichere Abwicklung von Spenden sowie für die Kommunikation mit Spender*innen. Gemeinsam mit uns stellen Sie die finanzielle Basis von Ingenieure ohne Grenzen sicher. Wir bieten Ihnen einen unbefristeten Arbeitsvertrag in einem abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld, die Mitarbeit in einem engagierten Team und anspruchsvolle Aufgaben in einer dynamisch wachsenden Organisation. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihr Aufgabenbereich

 Spendenkommunikation

  • Ansprechpartner*in für alle Informations- und Serviceanfragen
  • Kommunikation mit und Betreuung von Spender*innen (Privat-, Firmen- und Großspenden)
  • Beratung von Privatpersonen und Firmen zu Spendenaktionen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen
  • Unterstützung des Teams bei Neuakquise, Betreuung und Reaktivierung von Firmenspenden sowie Stärkung der Akquise für kleinere und/oder regelmäßige Spenden
  • Weiterentwicklung des Bereichs Spenderservice und Spendenaktionen für Firmen- und Privatspenden
  • Content-Pflege der Spendenbereiche auf unserer Webseite
  • Unterstützung des Teams bei Mailings und Dankesbriefen

Spendenadministration

  • rechtliche Abwicklung und Administration von Spenden und Fördermitteln sowie einwandfreie Abwicklung von Spendenbescheinigungen
  • Sicherstellung von effizienten Spenderserviceprozessen
  • regelmäßige Auswertung und Evaluation unserer Spendeneingänge
  • Durchführung von standardisierten Abfragen und Auswertungen in unserer Datenbank sowie Pflege unserer Spendendatenbank
  • Verfassen von Dankschreiben, Versand von Spendenquittungen, Bearbeitung von Anfragen

Allgemein

  • Dokumentation der Arbeitsprozesse im Qualitätsmanagement
  • Interne Schnittstelle zu anderen Abteilungen, wie Buchhaltung und Projektkoordination

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium zum Beispiel in Verwaltungswissenschaften, Kommunikation oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Erfahrung in der Spendenadministration und fundierte fachliche Kenntnisse zur rechtlichen Abwicklung (steuer-, datenschutzrechtlich)
  • Erfahrungen im Umgang mit Spenderdatenbanken wie FundraisingBox, wünschenswert wäre Erfahrung mit Online-Spenden-Tools
  • praktische Erfahrungen im Fundraising und der Spender*innenkommunikation einer Non-Profit-Organisation sind von Vorteil
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit verbunden mit verbindlichem und seriösem Auftreten sowie sehr gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zum proaktiven, selbständigen, eigenverantwortlichen und kundenorientierten Arbeiten im Team
  • analytische und zahlengeleitete Denkweise sowie gewissenhafte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Fähigkeit bei hoher Arbeitsbelastung selbstständig Prioritäten zu setzen
  • Interesse an Entwicklungspolitik, Arbeitserfahrungen in Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit sind von Vorteil

Die Stelle kann ab 1.11.2018 besetzt werden. Bewerbungen schicken Sie bitte mit Gehaltsvorstellung als PDF-Anhang an bewerbung@ingenieure-ohne-grenzen.org. Die Bewerbungsfrist endet am 8.10.2018. Bei Rückfragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Nicole Schaupke Tel. 030 213 002 921.

Kategorien: Jobs

Head of International Health Programs (m/f) (80 - 100 %) (Switzerland)

20. September 2018 - 22:00

 

SolidarMed is the Swiss organisation for health in Africa and improves health care for 1.5 million people in Lesotho, Moçambique, Tanzania, Zambia and Zimbabwe. SolidarMed sustainably strengthens and meaningfully expands existing health services.

We offer an exciting position for a public health professional, based in Lucerne/Switzerland.


Head of International Health Programs (80 - 100 %)



Your tasks

  • Ensure sound public health, research and project cycle management standards in SolidarMed interventions
  • Safeguard implementation of country programs
  • Overall in-charge for the departement, including team leading, planning, management, finance and human resources
  • Foster relations with investors and enable further growth through acquisition. This also includes compilation and review of applications and reports.
  • Representation and networking with various stakeholders
  • As member of the SolidarMed directorate, contribute to strategic and institutional development, and relations with the board


To best fit into our team, you have the following qualifications

  • Academic education in public health, medicine, nursing, epidemiology or related field. Further management training is an asset.
  • 2 years’ hand-on experience in resource-poor settings, preferably Africa.
  • Sound experience of managing projects and leading teams
  • Successful acquisition of funding/mandates/grants in the past
  • As a flexible team player, you are a strong motivator with entrepreneurial thinking and excellent communication skills
  • A network of contacts in development cooperation in Switzerland or Europe is an asset
  • Fluency in German and English, written and spoken. Working knowledge of French. Knowledge of Portuguese or Spanish is an advantage. If German not spoken: Readiness to learn within 1 year
  • Experience in implementation research is an asset
  • Swiss or EU National; work permit Switzerland


We offer

This vacancy offers an exciting opportunity for an experienced professional from the public health, development cooperation, NPO, academic or private sector.

We offer a pleasant working environment, modern working conditions, a benefit package commensurate with Swiss standards, good social benefits, a wide range of training opportunities and the opportunity for national and international networking.

If you are attracted by a versatile and exciting job with the possibility to use your competence in a mulicultural environment for a meaningful goal, then you should apply.

As a valued employer for competent and committed employees, SolidarMed offers a high level of self-responsibility within a result-oriented culture.

Our professional and motivated team is waiting for you!

To apply

  • Send your CV, a short cover letter and copies of your qualifications to stellen@solidarmed.ch with «Head of International Health Program Departement» as reference in the subject line of your email.
  • Please note that SolidarMed can only contact shortlisted candidates
  • Starting date : As soon as possible, flexible


For further details, please contact Jochen Ehmer at SolidarMed at +41 – 41 310 66 60.

We look forward to receiving your application !


SolidarMed
Herr Jochen Ehmer
Obergrundstrasse 97
6005 Luzern
0413106660
stellen@solidarmed.ch
https://www.solidarmed.ch/

Kategorien: Jobs

administrative/r Geschäftsstellenleiter/in (80%) (Berlin)

20. September 2018 - 22:00

Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe sucht für seine Geschäftsstelle in Berlin zum 1. Januar 2019


eine/n administrative/n Geschäftsstellenleiter/in (80%).


VENRO ist der Dachverband der entwicklungspolitischen und humanitären Nichtregierungsorganisationen in Deutschland. Ihm gehören rund 140 Organisationen an. VENRO vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik, schärft das öffentliche Bewusstsein für entwicklungspolitische und humanitäre Themen und entwickelt Qualitäts- und Transparenzstandards.


Der/die administrative Geschäftsstellenleiter/in ist als Mitglied des Leitungsteams dafür verantwortlich, die Arbeitsfähigkeit der Gesamtgeschäftsstelle sicherzustellen und weiterzuentwickeln. Er/sie leitet den Bereich Organisation/Personal/Finanzen mit vier Mitarbeitenden. Zu den Aufgabenfeldern zählen insbesondere:

  • Weiterentwicklung der internen Prozesse und Strukturen
  • Sicherung und Weiterentwicklung von Qualitätsstandards
  • Sicherstellung der Personalqualifikationen/Personalentwicklung in Abstimmung mit den Bereichsleiter_innen
  • Steuerung der Haushalts-/Finanzplanung und des Finanzberichtswesens einschließlich Verwendungsnachweisen der Drittmittelprojekte
  • Strategische Steuerung und Weiterentwicklung der Drittmittelakquise
  • Verantwortung für alle vertraglichen Angelegenheiten mit Dienstleistern, Kooperationspartnern, Mitarbeiter_innen u.a.
  • Vertretung der Geschäftsführerin in ihrer Leitungsfunktion nach innen


Unsere Erwartungen an Sie:

  • Abgeschlossenes verwaltungs-oder wirtschaftswissenschaftliches (Fach-) Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikationen
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position mit Personal- und Finanzverantwortung
  • Ausgeprägte Führungs-und Kommunikationskompetenz
  • Operative kaufmännische Kompetenzen
  • Kenntnis der Förderlandschaft und Drittmittelbewirtschaftung
  • Hohe Organisations- und Gestaltungsfähigkeit
  • Innovationsfreudigkeit, strategisches Denken
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Erfahrungen im Bereich NRO/Verbände sind wünschenswert


Die Einstellung erfolgt in Anlehnung an TVÖD Entgeltgruppe 13. Der Stellenumfang beträgt 31,2 Std./Woche.

VENRO gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Diversität entspricht unserem Selbstverständnis als Arbeitgeber. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten ebenso wie von Menschen mit Behinderungen.

Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung ausschließlich per E-Mail in einer pdf und unter Angabe des Betreffs „administrative Geschäftsstellenleitung“ bis 21. Oktober 2018 an bewerbung@venro.org.

Weitere Informationen über VENRO finden Sie auf unserer Webseite www.venro.org.

 

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in im Bereich Fördermittelmanagement (100%) (Berlin)

20. September 2018 - 22:00

Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe sucht für seine Geschäftsstelle in Berlin zum 1. Januar 2019


eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Fördermittelmanagement (100%).


VENRO ist der Dachverband der entwicklungspolitischen und humanitären Nichtregierungsorganisationen in Deutschland. Ihm gehören rund 140 Organisationen an. VENRO vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik, schärft das öffentliche Bewusstsein für entwicklungspolitische und humanitäre Themen und entwickelt Qualitäts- und Transparenzstandards.


Als Mitarbeiter/in im Bereich Fördermittelmanagement sind Sie Mitglied im Team Verwaltung. Zu Ihren Aufgabenfeldern zählen insbesondere:

  • Prüfung und Betreuung von Fördervereinbarungen (auch auf Englisch)
  • Abstimmung und Kommunikation mit Förderern und Projektpartnern, auch international
  • Planen und Nachhalten von Projektbudgets in Absprache mit den Projektverantwortlichen
  • Fristgerechte Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen für Förderer (auch auf Englisch)
  • Management der Fördermittel: v.a. Kontrolle der Liquidität, Planung der Mittelabrufe
  • Recherche zu Fördermöglichkeiten v.a. im öffentlichen Bereich, Scannen der Förderlandschaft


Unsere Erwartungen an Sie:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine Ausbildung und signifikante Berufserfahrung
  • nachweisbare Erfahrung mit Finanzen speziell im gemeinnützigen Bereich sowie im Umgang mit Rechnungswesen, Controlling und Budgetverwaltung
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnis der Förderlandschaft und Drittmittelbewirtschaftung
  • Erfahrungen im Bereich NRO/Verbände sind wünschenswert


Die Einstellung erfolgt in Anlehnung an TVÖD Entgeltgruppe 11. Der Stellenumfang beträgt 39 Std./Woche.

VENRO gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Diversität entspricht unserem Selbstverständnis als Arbeitgeber. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten ebenso wie von Menschen mit Behinderungen.

Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung ausschließlich per E-Mail in einer pdf und unter Angabe des Betreffs „Fördermittelmanagement“ bis 21. Oktober 2018 an bewerbung@venro.org.

Weitere Informationen über VENRO finden Sie auf unserer Webseite www.venro.org.

Kategorien: Jobs

Referent/in Afrika (Bonn)

20. September 2018 - 22:00

 

CARE Deutschland-Luxemburg e.V. ist ein internationales Hilfswerk der Nothilfe, der Armutsbekämpfung und zur Überwindung von Benachteiligung. CARE DL ist Teil des Netzwerkes von CARE International und kann zur Projektumsetzung auf mehr als 60 Länderbüros zurückgreifen. Über und mit diesen Länderbüros werden Projekte identifiziert, erarbeitet und umgesetzt.

Zur Umsetzung unserer Arbeit suchen wir mit einem Beschäftigungsumfang von 40 Wochenstunden zum 01.01.2019 einen/eine


Referent/in Afrika


(Sabbatzeitvertretung befristet bis 30.04.2019)


Inhalt / Zuordnung der Stelle

  • Mitarbeit bei der Finanzierung sowie die qualitativ hochwertige Vorbereitung, Durchführung und Abrechnung von humanitären Nothilfe-, Rehabilitierungs- und Projekten der längerfristigen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) in der zu verantwortenden Region
  • Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen von Care DL, CARE Länderbüros, Partnerorganisationen in Übersee sowie relevanten Institutionen der humanitären Hilfe und EZ im In- und Ausland


Tätigkeiten / Aufgabengebiete

1.  Projektplanung, -akquisition und -kontrolle

  • Projektauswahl, -vorbereitung und -planung in enger Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen (CI Länderbüros)
  • Antragserarbeitung und Einreichung von Nothilfe-, Rehabilitierungs- sowie Projekten der EZ bei bilateralen und multilateralen Gebern, ‘Aktion Deutschland Hilft’ sowie anderen Zuwendungsgebern
  • Unterstützung der Aktivitäten von Presse, Kommunikation und Marketing beim Fundraising für Nothilfe- & EZ-Projekte (fachlicher Input zur Erarbeitung von Informationsmaterial, etc.)
  • Sicherstellung der Projektbetreuung und des Berichtswesens
  • Regelmäßige Projekt-Monitoring-Reisen sowie ggf. Mitarbeit bei Assessments und Projektevaluierungen vor Ort


2.  Außenvertretung

  • Pflege bzw. Vertiefung von Arbeitskontakten mit öffentlichen Zuwendungsgebern sowie anderen relevanten Institutionen und Akteuren in der humanitären Hilfe und der EZ
  • In Abstimmung mit der Abteilungsleitung Teilnahme an Arbeitsgruppen und Veranstaltungen innerhalb von CARE und relevanten Organisationen der Humanitären Hilfe und EZ (einschließlich Geber und VENRO).
  • Außendarstellung der Aktivitäten von CARE DL bei öffentlichen Tagungen, Veranstaltungen, etc.


Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Studium in relevantem Fach (Wirtschaft, Soziologie, Politik, o.ä.)
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit und/oder im Bereich humanitäre Nothilfe, möglichst bei NROs
  • Auslands-/Berufserfahrung in Afrika, Asien und/oder Lateinamerika
  • Erfahrung mit nationalen (AA, BMZ) und internationalen (EU) Zuwendungsgebern
  • Erfahrung mit finanzieller Abwicklung / Abrechnung von Hilfsprojekten
  • Strategische und planerische Kompetenz
  • Bereitschaft zu regelmäßigen, auch kurzfristigen Reisen in Krisen- und Katastrophengebiete
  • Bereitschaft zur Übernahme eines hohen Maßes an Verantwortung
  • Deutschsprachig, sehr gute Englischkenntnisse, gute Französischkenntnisse; weitere Fremdsprachen von Vorteil
  • fundierte Kenntnisse in MS Office
  • Tropentauglichkeit


Wir wünschen uns eine/n Kollegen/-in mit einer hohen Motivation und damit verbundenem Engagement für die Belange von CARE Deutschland-Luxemburg. Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit einer ausgeprägten europäischen und internationalen Komponente in einem dynamischen Team.

Sind Sie interessiert? Dann schicken Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 5.Oktober 2018 mit den üblichen Unterlagen an:

CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Personalreferentin Beatrix Fischenich
Dreizehnmorgenweg 6
53175 Bonn
Mail: bewerbung@care.de


Kategorien: Jobs

Referent/in Finanzberatung und Verfahrenssicherung (100 %) (Berlin)

20. September 2018 - 22:00

Wir suchen zum 1. Januar 2019 im Präsidialbereich, Brot für die Welt, Abteilung Politik, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine/n


Referent/in Finanzberatung und Verfahrenssicherung (100 %)


Ausschreibungsziffer 1222, Ordnungsnummer BP 2.0 B
unbefristet

Die Abteilung Politik und ihre Referate sind für die entwicklungspolitische Lobby- und Advocacyarbeit von Brot für die Welt auf nationaler wie internationaler Ebene sowie für die Bearbeitung und Vermittlung entwicklungspolitischer Fachthemen zuständig. Der/die Referent/in Finanzberatung und Verfahrenssicherung unterstützt Mitarbeitende und Führungskräfte der Abteilung bei der ordnungsgemäßen Bewirtschaftung der Programm- und Haushaltsmittel der Abteilung sowie der Anwendung von Standards, Verfahren und Richtlinien der Projektbearbeitung.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Beratung, Unterstützung und Qualifizierung von Referent/innen und Projektbearbeitenden in Finanz- und Verfahrensfragen
  • Beratung und Unterstützung von Abteilungsleitung und Referatsleitenden bei der Überwachung der Haushaltsmittel, der Bewilligungsbudgets und der Mittelbewirtschaftung
  • Einarbeitung neuer Mitarbeitenden in der Anwendung von Standards und Richtlinien der Projektbearbeitung
  • Operatives Controlling
    Mitarbeit in abteilungsinternen Gremien und abteilungsübergreifenden Arbeitsgruppen


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium in Betriebs- oder Finanzwirtschaft oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Entwicklungspolitik oder der internationalen Zusammenarbeit möglichst mit längerem Arbeitsaufenthalt im Ausland
  • qualifizierte Berufserfahrung im operativen Controlling oder in der Finanz- und Betriebsbuchhaltung
  • sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und mindestens einer weiteren Fremdsprache (Spanisch/Französisch)
  • interkulturelle Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrung in Verbands-, Gremien- und Projektarbeit
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • gute Kenntnisse in der Ökumene sowie Genderkompetenz
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit im Team


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen der Abteilungsleiter Herr Dr. Klaus Seitz (Tel.: 030 / 65211-1788) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 18. Oktober 2018 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/268


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Referent/in Migration und Entwicklung (100 %) (Berlin)

20. September 2018 - 22:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt, Abteilung Politik, Referat Menschenrechte und Frieden des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine/n


Referent/in Migration und Entwicklung (100 %)


Ausschreibungsziffer 1221, Ordnungsnummer BP 2.1.5
befristet bis 14.05.2019

Das Referat Menschenrechte und Frieden ist eines der Fachreferate der Abteilung Politik von Brot für die Welt. Das Referat setzt sich für die Verwirklichung von Menschenrechten, den Schutz von verfolgten Partnern, für die Überwindung von Gewalt und für die Förderung von Fähigkeiten und Strukturen der gewaltfreien Konfliktbearbeitung weltweit ein. Der/die Referent/-in ist für die Bearbeitung der Themen Migration und Entwicklung zuständig. Er/Sie ist verantwortlich für die inhaltliche Ausrichtung des Themas sowie der Lobby- und Advocacyarbeit auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene und unterstützt die Vermittlung des Themas in das Werk hinein.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Erarbeitung von Stellungnahmen, Grundsatzpositionen, Fachbeiträgen zum Themenfeld Migration und Entwicklung
  • Aufarbeitung völkerrechtlicher Rahmenbedingungen und politischer Entwicklungen zur Information für das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung und seine Partnerorganisationen
  • arbeitsfeldbezogene Vertretung von Brot für die Welt gegenüber Politik, Medien und Öffentlichkeit
  • politische Lobby- und Advocacyarbeit auf nationaler und internationaler Ebene
  • Beratung und Einbindung der Partnerorganisationen von Brot für die Welt in die Lobby- und Advocacyarbeit
  • Mitwirkung an der arbeitsfeldbezogenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Leitung von Arbeitsgruppen
  • Koordination von Meinungsbildungsprozessen sowie Informationen, Beratung und Austausch innerhalb des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung mit entwicklungspolitischen Fachverbänden sowie anderen ökumenischen Organisationen (u.a. ACT Alliance, Churches Witnessing with Migrants, Weltkirchenrat)


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium
  • fundierte Fachkenntnisse und Praxiserfahrung in den Bereichen Migration und Entwicklung, Migration und Menschenrechte, Entwicklungszusammenarbeit im Kontext von Flucht und Migration, sowie Klimawandel induzierte Migration
  • Bereitschaft, sich in neue migrationspolitische Themen einzuarbeiten
  • Kenntnisse der Migrations-, Flüchtlings- und Entwicklungspolitik auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene
  • Erfahrungen im Verfassen politischer Stellungnahmen sowie Beratungskompetenz für die praktische Projektarbeit
  • Erfahrung in Verbands-, Gremien- und Projektarbeit
  • gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Praxiserfahrungen in der Arbeit mit Flüchtlingen und Migrantinnen und Migranten sind erwünscht
    analytisches und strategisches Denkvermögen, Teamfähigkeit und interkulturelle Kompetenz
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse und mindestens gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (vorzugsweise Französisch) sowie EDV-Kenntnisse
  • Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Dr. Julia Duchow (Tel.: 030 / 65211-1791) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 7. Oktober 2018 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/267


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Head of Office (m/f), Iraq

20. September 2018 - 15:08

The German Red Cross (GRC) is part of a worldwide community assisting victims of conflicts and disasters and people affected by social or health related crises. The Red Cross / Red Crescent Movement provides vulnerable people with assistance without discrimination as to nationality, race, religious beliefs, class or political opinions and adheres to the seven Fundamental Principles of the Movement: Humanity, Impartiality, Neutrality, Independence, Voluntary Service, Unity and Universality. The German Red Cross assists in disaster response, re-habilitation and capacity building projects on appeals of their sister organizations within the Movement.
To coordinate GRC project activities in close cooperation with the Iraqi Red Crescent Society (IRCS), GRC is currently seeking an experienced Head of Office.

Program Overview:

Iraq is suffering from an enormous internal displacement crisis with over 3.3 Mio IDPs dispersed in the country, in addition to over 245,000 Syrian refugees. Since the beginning of the conflict in Syria and the IDP crisis in Iraq, the IRCS was engaged in relief operations. The GRC started supporting the IRCS in its relief activities in September 2014. Since then, the German Red Cross has worked together with the IRCS to provide basic needs and emergency relief, financed by the German Federal Foreign Office (AA), in response to the Mosul crisis. In addition components addressing Community Based Integrated Programming have recently started. While the focus of current funding, set to expire at the end of September 2018, was on IDPs in the Kurdistan Region of Iraq (KRI) and the disputed areas under the KRI authority, future activities focus on Ninewa. GRC will assist returnees in Sinjar and Telafar, as well as the Ninewa branch to recover from the conflict.

Duration: 01.12.2018 – 31.12.2019, with possible extension

Location: Baghdad, with frequent travels to KRI and other regions 

Responsibilities and Tasks:
The Head of Office will be responsible for the overall coordination of GRC activities in the different branches of IRCS. She/He will manage the GRC office and staff and take up a key position in facilitating coordination and cooperation with the Iraqi Red Crescent Society and other movement partners, further developing a strategic direction of GRC´s engagement with the National Society.

Representation/Partnership:

  • To represent the German Red Cross in Iraq towards IRCS, the government and other partners (movement components, donors, German Embassy, INGOs, …), including national and international media;
  • To maintain a close cooperation and ensure regular liaison with movement partners and other stakeholders at the appropriate levels;
  • To maintain a co-operative working relationship with the host National Society; providing guidance and support in the strategy development process, OD, quality assurance, management, reporting, gender mainstreaming and finance.

Programme/Strategy:

  • To support GRC delegates in Iraq in coordination and liaison with IRCS, Partner national Societies and other humanitarian stakeholders;
  • To identify new project and partnership opportunities and support their development;
  • To keep a close coordination with the GRC Office in Beirut and GRC HQ.

Other:

  • To manage the office in Iraq, including personnel, security, fixed assets, financial assets and other resources;
  • To support GRC delegates and the local team and the project activities, including implementation, monitoring and reporting, development of new proposals, evaluations and other tasks as required.


Required Skills:

Management/Partnership:

  • Proven experience working with local partners, including in an advisory and coaching role, and engaging in high-level strategic discussions;
  • Solid programmatic, financial and organisational planning skills;
  • Experience in managing a team of expatriate and local staff;
  • Proven abilities in decision making and problem solving- to foresee various options and objectively assess viability to these options;
  • Previous experience of working for the Red Cross / Res Crescent Movement and proven experience in working closely with a RC/RC National Society are an asset.

Technical Experience:

  • At least 5 years working experience in the field of Emergency Relief and Development Projects in protracted crises;
  • Profound experience with donor funded projects, e.g. ECHO, DEVCO, Federal Foreign Office of Germany, Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ);
  • Experience of working in the MENA region is an asset.

Security/Language/Personal skills:

  • Experience in working in a difficult and volatile security context and awareness of the risks associated with this mission;
  • Oral and written fluency in English is required, knowledge of German and/or Arabic is an advantage;
  • Excellent communication skills, resolution skills and intercultural sensitivity, including managing expectations of different stakeholders in a balanced and diplomatic manner;
  • Ability to work independently and as a team member;
  • Ability and agreement to adhere to the Red Cross Red Crescent Fundamental Principles
  • Ability to work fast and effectively in a multi-cultural, complex environment;
  • Ability to complete a thorough medical screening process 'working abroad under specific climate and health conditions';
  • Ability and agreement to adhere to the Red Cross Red Crescent Fundamental Principles;
  • Readiness to go on assignment without partner;
  • Valid Driving Licence.

GRC offers you a compensation package according to the collective employment agreement of the GRC as well as an expatriation allowance during your mission. We will provide you with an accommodation. In addition to a full insurance package (health insurance for residence abroad, private accident insurance, private liability insurance, luggage insurance) GRC is as well covering a home flight within a 12-month period of assignment, regular R&R and medical check-ups before and after your mission as well as Psychosocial Support Service. Before your assignment you will benefit from a comprehensive briefing package and will be able to complete a variety of trainings throughout your assignment.

Kindly apply by submitting your application by using the GRC online application system DRK HRnet (https://drkhrnet.drk.de) until 12.10.2018.

Please indicate Ref. No. 2018-106 with your application.

Further information on our recruiting procedure can be found on our homepage.
(https://www.drk.de/en/be-involved/international-vacancies/)

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in Spenderkommunikation und -betreuung in Teilzeit (Köln oder Berlin/Homeoffice)

20. September 2018 - 12:36

Opportunity International Deutschland ist eine christlich motivierte Hilfsorganisation, die seit mehr als 20 Jahren Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Durch persönliche Betreuung, Beratung, Vermittlung von Fachwissen und den Zugang zu finanziellen Ressourcen unterstützen wir in Armut lebende Menschen dabei, sich eine eigene wirtschaftliche Existenz auf- und auszubauen. Die Stärkung von Frauen liegt uns dabei besonders am Herzen.

 

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir für unser Team Verstärkung durch eine/n

Sachbearbeiter/in Spenderkommunikation und -betreuung

 

Die Stelle ist vorerst in Teilzeit (20 Wochenstunden)  zu besetzen und zunächst auf ein Jahr befristet. Die Übernahme in ein unbefristetes Vertragsverhältnis ist vorgesehen.

Tätigkeitsort ist bevorzugt unser Kölner Büro oder Berlin (Homeoffice).

In dieser Position berichten Sie direkt an die  Leitung „Kooperation und Kommunikation Hilfsprojekte“ sowie den Vorstand.

 

Ihre Aufgaben:

  • Spenderkommunikation und -betreuung, schriftlicher Spenderdank
  • Akquise von und Kommunikation mit Spendern und Förderern
  • Organisation von Events, Insight Trips, Spenderbesuchen und Informationsveranstaltungen
  • Telefonische Korrespondenz sowie Vorbereitung von Terminen
  • Beantwortung von Spenderanfragen
  • Unterstützung bei der Konzeption, Planung und Durchführung von Fundraising-Maßnahmen
  • Koordination besonderer Spenderbindungsmaßnahmen

 

Anforderung:

  • Abgeschlossene/s Ausbildung/Studium in den Bereichen Marketing, Journalismus, Kommunikation, Fundraising, Vertrieb oder Vergleichbares
  • Sicherer Umgang mit relevanter Software, insbesondere MS-Office, Content Management Systeme, Datenbankmanagement
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und sehr gutes Artikulationsvermögen in mündlicher und schriftlicher Form sowie Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfreude
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Seriöses, freundliches und verbindliches Auftreten
  • Eigenständige, strukturierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Kreativität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Praktische Erfahrung in den Bereichen Fundraising bzw. in einer gemeinnützigen Organisation wäre von Vorteil
  • Identifikation mit christlichen Werten und unseren Zielen
  • PKW Führerschein

 

Es erwartet Sie eine vielseitige, vertrauensvolle und anspruchsvolle Tätigkeit in einem sehr engagierten Team.

 

Wenn  Sie sich mit unseren Zielen identifizieren können und aktiv dazu beitragen möchten, Armut im globalen Süden zu reduzieren, dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schnellstmöglich in elektronischer Form an:

Mark Ankerstein

Vorstand Opportunity International Deutschland

mankerstein@oid.org

Kategorien: Jobs

Internationale/r Projektkoordinator/in (Köln)

20. September 2018 - 12:32
Kategorien: Jobs

Ökonom für Außenwirtschaftsförderung (m/w/d) (Kabul/Afghanistan)

20. September 2018 - 12:00

Ökonom für Außenwirtschaftsförderung (m/w/d)

JOB-ID: P0089V018J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das afghanische Außenministerium (MoFA) benötigt für das Vizeministeriat für wirtschaftliche Zusammenarbeit Ihre Expertise für die Erstellung und Umsetzung eines Strategieplans zur nachhaltigen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung des Landes.  Das Vizeministeriat für wirtschaftliche Zusammenarbeit ist für die Koordination von regionalen und internationalen Wirtschaftsbeziehungen verantwortlich und hat das Ziel insbesondere durch bilaterale und multilateralen Abkommen den Handel zu fördern. Der Plan soll die Vorstellungen der Regierung und des Außenministeriums gleichermaßen berücksichtigen und es sollen bei seiner Ausarbeitung personelle Kapazitäten aufbaut werden.
 

Ihre Aufgaben

  • Ausarbeitung und Umsetzung eines Strategieplans
  • Beratung der Vizeministerin im Bereich wirtschaftliche Entwicklung
  • Unterstützung bei der Erstellung von Konzeptpapieren, Berichten und Analysen 
  • Durchführung von Schulungen für Mitarbeiter/-innen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts- oder Finanzwissenschaften oder einer anderen relevanten Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer Einrichtung der Wirtschaft oder Handel
  • Sehr gute Kenntnisse im Erstellen von makroökonomischen Analysen und Strategieplänen
  • Gute Kenntnisse im Projektmanagement
  • Kenntnisse der Sprachen Dari und / oder Paschto
  • Gutes Englisch oder Deutsch
  • Staatsangehörigkeit eines Landes der Europäischen Union

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Lokaler Arbeitsvertrag als integrierte Fachkraft für zunächst 1 Jahr - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt: Reisesicherheit Auswärtiges Amt


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=application&id=39509

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=jobad&id=39509

Kategorien: Jobs

Project officer (m/f) 50-60% (Switzerland)

20. September 2018 - 10:29
About us

The Swiss Academy for Development (SAD) is a centre of excellence for sport and development. We use sport & play to empower disadvantaged children and young people in Switzerland and internationally to become healthy, educated and employed citizens. SAD was founded in 1991 as a not-for-profit foundation in Biel/Bienne, Switzerland.

Vacancy Announcement: Project officer 50-60%

SAD is looking for a professional with experience in development cooperation for an education project implemented in Zimbabwe. The project aims at enhancing teachers’ capacity in sport & play-based, interactive teaching. In addition, by establishing aquaponics and renewable energy systems, science subjects are taught in an interactive way, while at the same time improving food security and energy supply at the participating schools.

Place of work

         Biel/Bienne, Switzerland

Starting Date

         01 November 2018 (or as per agreement)

Duration

         Fixed-term contract for 10 months (extension subject to funding)

Main responsibilities

  • Project cycle management, including monitoring and evaluation of project achievements and reporting to donors
  • Working together with the Zimbabwean implementation partner for the planning, executing and monitoring of the project activities
  • Planning and overseeing the establishment of additional aquaponics and renewable energy systems (in collaboration with technical experts), remotely and on-site
  • Liaising with various stakeholders including project donors
  • Contributing to general tasks on the organisational level, for example, fundraising
  • Depending on background/ work experience: developing a teaching concept related to renewable energies; conceptualisation and facilitation of related workshop modules in Zimbabwe

Requirements

  • Bachelor’s or master’s degree in social sciences or related fields; preferably with a background in environmental education
  • Work experience in development cooperation; preferably in one of SAD’s areas of expertise (sport & play, education, employment and health)
  • Work experience in monitoring and evaluating projects; expertise in social science research methods is an advantage
  • German mother tongue; excellent written and spoken English; proficiency in French is an advantage
  • Field experience is an advantage
  • Willingness to travel
  • Affinity to work in a multicultural environment and appreciation of diversity
  • Ability to work independently with strong team spirit, self-motivation and initiative

How to apply

Please submit your application (motivation letter, resume, relevant certificates and references) until 07 October to Ms. Malika Kons, team lead “projects/mandates”, at kons@sad.ch, +41 32 344 49 68.

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Projektbetreuung (Bochum)

20. September 2018 - 10:12

Die Zukunftsstiftung Entwicklung (www.zukunftsstiftung-entwicklung.de) fördert 84 Partnerorganisationen, die Projekte zur Selbsthilfe in den Bereichen organische Landwirtschaft, ganzheitliche Bildung, Basisgesundheitsversorgung, regenerative Energien, Menschen- und Umweltrechte in 20 Ländern umsetzen.

 

Wir suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in Bochum zum 01.01.2019 eine/n

Mitarbeiter/in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Projektbetreuung

Zu Ihren Aufgaben gehören die Ausarbeitung von Anträgen zur Mittel-Akquise, das Schreiben von Artikeln und Projektberichten, die Pflege und Aufbereitung unseres Internetauftritts.

Sie sind bereit, sich in die Projektbegleitung und -betreuung der Zukunftsstiftung Entwicklung einzuarbeiten. Das umfasst u.a. das Nachhalten des Berichtswesens im Rahmen von Projektfortschrittsberichten, die Kommunikation mit Projektpartnern sowie das Controlling von Projektabrechnungen.

Wir erwarten einschlägige Erfahrungen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising/Mittelakquise sowie Projektmanagement mit Auslandserfahrung.

Sie verfügen über solide Kenntnisse einschlägiger Softwareprogramme und sind mit der Anwendung von Datenbanken vertraut. Sie beherrschen neben Englisch eine weitere Fremdsprache in Schrift und Sprache (vorzugsweise Spanisch oder Portugiesisch) und verfügen über eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz.

Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld.

Die Stelle ist eine Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche) und vorerst auf zwei Jahre befristet.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen unter Angabe des möglichen Eintrittstermins und Ihres Einkommenswunsches bis zum 8.11.2018 an:

Zukunftsstiftung Entwicklung, Christstraße 9, 44789 Bochum

oder Frau Britta Fandel (Sekretariat Zukunftsstiftung Entwicklung) Britta.Fandel@gls-treuhand.de

Kategorien: Jobs

Referent/in Subsahara-Afrika (Köln)

20. September 2018 - 10:11

Der Arbeiter-Samariter-Bund ist eine der größten Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen. Getreu unserem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ sind wir in Deutschland und 30 Ländern weltweit tätig. Damit wir weiter schnell und unkompliziert helfen können, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich und menschlich überzeugende Persönlichkeit als

Referent-/in Subsahara - Afrika

in Vollzeit (39 Wochenstunden) für die Konzipierung, Administration und Begleitung von Projekten der internationalen Zusammenarbeit. Dienstort ist Köln. Die Stelle ist unbefristet.


Ihre Aufgaben:

  • Projektentwicklung und strategische Schwerpunktsetzungen in Kooperation mit den ASB-Länderbüros und/oder Partnerorganisationen
  • Aufbau weiterer ASB Länderbüros in der Region
  • Antragserarbeitung, Akquise und Management von Drittmittelprojekten, finanziert durch internationale und nationale Zuwendungsgeber
  • Begleitende Projektbetreuung zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Implementierung und Berichterstattung (Management, Dokumentation, Monitoring, Abrechnung)
  • Kontaktpflege mit Gebern, Netzwerken und Partnerorganisationen
  • Auswahl von Personal zur Umsetzung von Projekten
  • Führung von und Kommunikation mit Projektpersonal vor Ort
  • Aufbereitung von Projektinformationen für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Regelmäßige Reisetätigkeit
  • Durchführung von Nothilfe Assessments

Voraussetzungen:

  • Projektrelevantes (Fach-) Hochschulstudium
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Projektarbeit, vor allem in den Bereichen humanitäre Hilfe, Katastrophenvorsorge und/oder Wiederaufbau
  • Mehrjährige Erfahrung im Bereich Projektmanagement und Administration
  • Mehrjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Gebern und deren Richtlinien (Auswärtiges Amt, BMZ, ECHO, EU)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen unter klimatisch und/oder politisch schwierigen Bedingungen
  • hohe Teamfähigkeit und sowohl selbständige als auch integrative Arbeitsweise sowie interkulturelle Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Flexibilität
  • sehr gute Kenntnisse in Deutsch, Englisch und Französisch in Wort und Schrift
  • Arbeitserfahrung mit Projektpartnern und in der Zusammenarbeit mit Projektpersonal vor Ort
  • Regionale Kenntnisse
  • mehrjährige berufliche Auslandserfahrung in obigem fachlichen Kontext von Vorteil
  • Kenntnisse in der Durchführung von Nothilfe Assessments von Vorteil

Wir bieten

Eine herausfordernde Stelle in einem dynamischen Arbeitsfeld mit einem sehr hohen Maß an Entscheidungsfreiheit und Raum für persönliche Entfaltung. Die Stelle ist attraktiv vergütet und beinhaltet weitere freiwillige Leistungen. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.

Bei Fragen zur Stellausschreibung wenden Sie sich bitte an Hr. Stork unter 0221 / 47605 365. Besuchen Sie auch unsere Homepage unter www.asb.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (Lebenslauf und Anschreiben) unter Angabe des frühestmöglichen Vertragsbeginns und von mindestens 2 Referenzen, die Sie bitte bis zum 07.10.2018 per Mail an application-ahi@asb.de richten.

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in Rechnungswesen (50 %) (Freiburg)

19. September 2018 - 22:00




Caritas international
, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, leistet weltweit Not- und Katastrophenhilfe und stärkt besonders benachteiligte Bevölkerungsgruppen in ihrer Entwicklung. In der Zentrale in Freiburg suchen wir für das Projektreferat Lateinamerika/Europa zum 01.11.2018 eine/einen

Sachbearbeiter/in Rechnungswesen (50 %)


Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.


Ihre Aufgaben sind:

  • Beratung und Förderung der Mitarbeiter/-innen in den Partnerorganisationen zur Vermittlung und Einhaltung finanzadministrativer Standards
  • Korrespondenz zu Fragen der Finanzadministration mit vorwiegend kirchlichen Partnerorganisationen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Budgets und Unterstützung der Referenten/-innen bei der Projektadministration
  • Prüfung und Bearbeitung des projektbezogenen Buchungs-und Zahlungsverkehrs
  • Budgetgerechte Kontrolle der Partnerausgaben
  • Rechnerische Prüfung von Finanzberichten und Audits aus der Region
  • Erstellung von internen  und externen Projektabschlüssen und Verwendungsnachweisen (Spenden- und Drittmittel)


Wir wünschen uns von Ihnen

  • Kaufmännische Ausbildung oder Erfahrung
  • Sicherer Umgang mit gängigen Microsoft Produkten (Word, Excel, Outlook), SAP-Kenntnisse sind wünschenswert
  • Möglichst Erfahrung und Kenntnisse der Bearbeitung von Projektbudgets
  • Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Spanisch
  • Aufgeschlossenheit und Toleranz gegenüber fremden Kulturen
  • Mit der Projektarbeit verbundene administrative Kompetenz
  • Eine positive Einstellung zur katholischen Kirche und ihrer sozialen Arbeit sowie eine Identifikation mit den Zielen unserer Organisation


Als Dienstgeber Caritas bieten wir Ihnen einen modernen und vielseitigen Arbeitsplatz in einem engagierten, professionellen Team. Wir zahlen nach Tarif AVR (Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes) und bieten eine attraktive zusätzliche Altersvorsorge. Bei gleicher Qualifikation und Eignung für den Arbeitsplatz werden Bewerber/-innen mit Behinderung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung
bis zum 07.10.2018 an: http://www.caritas.de/74TD0

Für Auskünfte steht Ihnen gerne Herr Moser zur Verfügung:
Tel. 0761 200-360

Kategorien: Jobs

Regionalkoordinator (m/w) (Vietnam)

19. September 2018 - 22:00




Ihre Herausforderung im Ausland

Vietnam - Laos - Myanmar

Die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation ist auf die internationale Entwicklungsarbeit im Finanzsektor spezialisiert. In Laos, Myanmar und Vietnam unterstützt sie derzeit vier Partnerinstitute bei ihrer institutionellen Weiterentwicklung. Für den Standort Hanoi, Vietnam suchen wir

einen Regionalkoordinator (m/w)


für die fachliche und administrative Steuerung des Regionalprojekts.

Sie unterstützen und coachen ein kleines Team von internationalen Langzeitexperten bei der Stärkung unserer Projektpartner in den Bereichen Entwicklung (digitaler) Strategien, Produkt- und Personalentwicklung, sowie der Vermittlung finanzieller Bildung für die Kundinnen unserer Partnerinstitute. Sie organisieren Beratungseinsätze, Delegationsreisen (regional und international), die fachliche Kommunikation und Administration des Projekts und vertreten die Stiftung nach außen. Sie kontrollieren die Erreichung der vereinbarten Projektziele und stellen die Qualität der durchgeführten Beratungs- und Trainingseinsätze sicher. Gemeinsam mit dem Team und der Projektleitung in Bonn arbeiten Sie an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Regionalprojekts.


Ihr Profil:

  • Fundierte Fach- und Führungserfahrung in einer Sparkasse, Bank oder Mikrofinanzinstitution,
  • entwicklungspolitische Beratungserfahrung vorzugsweise in Südostasien,
  • Fähigkeit, Veränderungen erfolgreich zu steuern, interkulturelle Kommunikationsfähigkeit, diplomatisches Auftreten und Verhandlungstalent,
  • selbstständiges Arbeiten, Organisations- und Networkinggeschick, Teamfähigkeit,
  • Erfahrung im Bereich Digitalisierung oder Mikroversicherung ist ein Plus,
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse.


Ihr Einsatz ist zunächst auf zwei Jahre befristet und soll zum frühestmöglichen Zeitpunkt beginnen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26. Oktober 2018 an:

Bewerbung@Sparkassenstiftung.de
Sparkassenstiftung für internationale Kooperation
Postfach 2762, 53017 Bonn

Für Informationen steht Ihnen zur Verfügung:
Dr. Ilonka Rühle-Stern, Tel.: +49 228 9703-6624
Ilonka.Ruehle@Sparkassenstiftung.de

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in Veranstaltungsmanagement (Aachen)

19. September 2018 - 22:00




MISEREOR, das katholische Werk für Entwicklungszusammenarbeit, setzt sich unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion für die Menschen ein, denen das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und ausreichender und gesunder Versorgung verwehrt bleibt. Hand in Hand arbeiten wir mit unseren Projektpartnern in Afrika, Asien und Lateinamerika und unterstützen die Menschen, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern.

Für unsere Geschäftsstelle in Aachen suchen wir für unseren Bereich Veranstaltungsmanagement eine/n

Sachbearbeiter/in Veranstaltungsmanagement


Die Stelle hat einen Beschäftigungsumfang von 100% und ist bis zum 31. Januar 2021 befristet


Aufgabe:

Ihre Hauptaufgaben sind Planung, Organisation und Begleitung sowie Auswertung von MISEREOR-Veranstaltungen. Sie klären mit den internen „Auftraggebern“ eines Events die Ziele und Vorgaben ab und erstellen auf dieser Grundlage ein Konzept. Sie sorgen für die nötige Transparenz zu allen beteiligten Stellen inhouse und sind für die Auswahl und Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern zuständig. Sie sind verantwortlich für den organisatorischen Teil der Veranstaltungsdurchführung einschließlich Transport und Logistik sowie Catering und Koordination der Helfer und Ehrenamtlichen. Sie stellen das Branding der MISEREOR-Veranstaltungen sicher und entwickeln Standards und Checklisten.


Anforderung:

Nach einer Ausbildung zum/r Veranstaltungskaufmann/frau oder einer vergleichbaren Ausbildung haben Sie bereits erste Erfahrung im Veranstaltungsmanagement erworben oder verfügen über mehrere Jahre einschlägige Berufserfahrung. Kommunikationsstärke auf allen Ebenen, Kreativität und diplomatisches Geschick zeichnen Sie aus. Sie sind es gewohnt, unter Zeitdruck sehr gute Arbeitsergebnisse zu erzielen. Teamfähigkeit, Eigenverantwortung, hohe Servicebereitschaft und Flexibilität bei den Einsatzzeiten und –orten setzen wir voraus. Der souveräne Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen ist für Sie selbstverständlich. Sie verfügen über einen Führerschein (Klasse 3 oder B).


Wir erwarten die Übereinstimmung mit den Zielen der katholischen Kirche und der Armenorientierung der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Schwerbehinderung nach Maßgabe des § 2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an:    

Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V.
Abteilung Personal – Michael Kaufung
Mozartstraße 9 - 52064 Aachen
Telefon: 0241 442-256
personal@misereor.de

Kategorien: Jobs

Berater/in zur Partnerqualifizierung in Genderstategien (Berlin)

19. September 2018 - 22:00



Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Internationale Programme von Brot für die Welt, Abteilung Naher Osten, Asien und Pazifik des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e. V. in Berlin eine/n

Berater/in zur Partnerqualifizierung in Genderstategien (100%)


Ausschreibungsziffer 1218
befristet für 2 Jahre


Der Bereich ist für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen, personellen Förderung und fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalbezogenen Lobby- und Advocacyarbeit zuständig. Hierfür werden Finanzmittel der Aktion „Brot für die Welt“, des Bundes und des Kirchlichen Entwicklungsdienstes eingesetzt.

Die Stelle soll zur Verbreitung von Genderansätzen insbesondere bei christlichen Partnerorganisation und solchen, die inhaltlich zum Thema Ernährungssicherung arbeiten, beitragen. Es gilt, Wege zur Multiplikation von Genderansätzen im Partnerfeld zu finden und zu nutzen, damit Brot für die Welt seinem Anspruch gerecht wird, einen Beitrag zur Geschlechtergerechtigkeit und der Realisierung von Frauenrechten, weltweit zu leisten. Dazu sollen Erfahrungen aufbereitetet und bereits vorhandene Materialien und Informationen systematisch gesammelt und verbreitet werden. Weiterhin sollen systematisch Informationen über die Qualifizierung zu Gender durch Vernetzung, Süd-Südaustausch und Entwicklung von Beratungskapazitäten gesammelt werden.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Unterstützung bzw. Begleitung aktueller Genderprozesse, die in verschiedenen regionalen Kontexten angestoßen wurden; Reflexion der aus diesen und früheren Prozessen entstandenen Lernerfahrungen mit Partnerorganisationen und Nutzung für die Konzeptentwicklung
  • Entwicklung eines Konzeptes, wie mittels Multiplikation vor Ort durch Identifizierung, Vernetzung und Qualifizierung von lokaler Genderkompetenz, Genderansätze von Partnerorganisationen in der Programm- und Projektarbeit wie auch der Organisationsentwicklung systematisch (weiter)entwickelt  und/oder qualifiziert werden können
  • Vernetzung und Qualifizierung zur Stärkung lokaler Genderkompetenz und die Verbreitung von good practices aus dem Partnerspektrum, einschließlich der Schaffung von Zugang zu Arbeitsmaterialien zum Thema Gender
  • Unterstützung der Referate in der Partnerqualifizierung


Der Stelleninhaberin / dem Stelleninhaber können Sonderaufgaben außerhalb ihres / seines üblichen Arbeitsbereichs zugewiesen werden.


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation vorzugsweise im Bereich der Sozial-, Politik oder Rechtswissenschaften
  • mehrjährige entwicklungsbezogene Berufserfahrung, einschließlich relevanter Auslandserfahrung
  • fundierte, auch praktische Fachkenntnisse zum Thema Gender, sowie Grundkenntnisse zum Thema Ernährungssicherung und Ernährungssouveränität
  • Erfahrung in der Beratung und im Dialog mit kirchlichen Partnerorganisationen
  • gute Kenntnisse in der Projektförderung inkl. Planung, Monitoring und Evaluierung
  • sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch oder Spanisch
  • Kenntnisse der Ökumene und ihrer Strukturen
  • hohe kommunikative Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit und Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • institutionelle Erfahrung in einer Organisation der Entwicklungszusammenarbeit
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen Frau Carsta Neuenroth (Tel.: 030 / 65211-1824) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirche ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit in der Bewerbung an.


Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 5. Oktober 2018 unter folgenden Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/262

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Personalabteilung
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin

Kategorien: Jobs

Seiten