Sie sind hier

Globales Lernen

Newsfeed Globales Lernen abonnieren
Aktualisiert: vor 1 Tag 1 Stunde

Schule Macht Rassismus

30. Mai 2018 - 11:38

Rassismuskritische Veranstaltungsreihe

Warum das Thema so wichtig ist
Obwohl Rassismus in der öffentlichen Wahrnehmung meist auf rechtsextreme Taten reduziert wird, zeigt sich bei näherer Betrachtung, dass unsere Gesellschaft in ihrer Grundstruktur rassistisch gesprägt ist. Die Ungleichbehandlung von Menschen denen ein Migrationshintergrund zugeschrieben wird, ist in der deutschen Bildungslandschaft leider immer noch alltäglich. Rassismus betrifft alle Menschen in der Gesellschaft – jedoch auf unterschiedliche Weise. Manche werden dadurch privilegiert, andere werden benachteiligt. Besonders bei betroffenen Kinden bleibt dies nicht folgenlos.  Alle Veranstaltungen finden Sie hier.

Kategorien: Hamburg

Methodentauschkiste in der Open School 21

23. April 2018 - 15:57

Die schönsten Methoden der politischen Bildungsarbeit miteinander teilen; das ist die Idee der Methodentauschkiste, die am 7.Juni von 14 bis 18 Uhr in der Open School 21 stattfindet.  Jede*r bringt seine oder ihre Lieblingsmethode mit, die dann den anderen kurz vorgestellt wird.  So können alle etwas lernen. Zwischendurch gibt es Zeit zum Austausch; über Methoden aber auch andere Aspekte des Globalen Lernens.

Anmeldung und Nachfragen an: info@openschool21.de

Den Flyer gibt es hier.

Kategorien: Hamburg

Neue Beiträge zu den Themen “Rassismus” und “Kolonialgeschichte”

7. März 2018 - 23:29

Die Politikwissenschaftlerin Tania Mancheno bietet zwei neue Veranstaltungen für Schüler*inner der Sek I und II an:

Was ist Rassismus?
Viele Perspektiven auf unsere Kultur und Geschichte

Rassismus ist Teil der Geschichte der Menschheit und so auch Teil unserer Kultur. Dies bedeutet, dass Rassismus unsere Alltagssprache, die Witze die wir kennen und unsere Assoziationen und Ansichten über Menschen, Länder und Kontinente prägt.  Weitere Informationen hier.

Kolumbus der Seeräuber
Eine Annäherung an die Ganze Geschichte

Hamburgs jüngster Stadtteil, die Hafencity, soll „kosmopolitisches und weltoffenes Flair“ vermitteln. So wurden Plätze und Straßen nach europäischen Männern von einigem Ruf benannt: Christoph Kolumbus, Vasco da Gama, Ferdinand Magellan. Entsandt um Gold und Arbeitskräfte für europäische Königshäuser zu sichern, markieren Sie den Beginn eines kolonialen Systems, das Reichtum und Vorherrschaft für den europäischen Kontinent begründete. Weitere Informationen hier.

Kategorien: Hamburg