Sie sind hier

Jobs

Projektentwicklung für Osteuropaprojekte im Agrar- und Umweltbereich (Berlin) - APOLLO e.V.

greenjobs - 27. Januar 2023 - 9:50
APOLLO e.V., die Arbeitsgemeinschaft für Projekte in Oekologie, Landwirtschaft und Landesentwicklung in Osteuropa, ist seit 1991 als gemeinnütziger Verein in Deutschland und Osteuropa aktiv. Über 30 Jahre lang hat der Verein erfolgreich fachlichen und kulturellen Austausch mit seinen Partnerländern Russland, Ukraine und Belarus durchgeführt, mit dem Fokus auf die fundierte praxisorientierte Aus- und Weiterbildung von Fachkräften im Agrarsektor. [...]
Kategorien: Jobs

Praktikum (Vollzeit) im Management (m/w/d) (Stuttgart) - Stay-Stiftung für multiplikative Entwicklung

greenjobs - 27. Januar 2023 - 9:37
Willst du etwas bewegen? Dann mach ab SOFORT ein Praktikum (Vollzeit) im Management unserer Stiftung (m/w/d)1. UNSERE VISIONEine  Million  Menschen  befreien  sich selbst  dauerhaft  aus  extremer  Armut. Dafür  gehen  wir  einen  neuen  Weg:  mit landesweiten   Netzwerken   einheimischer,  afrikanischer  Sozialunternehm-er:innen, den Stay Alliances. Durch ihre gebündelte   Kraft  besiegen   sie dauerhaft  extreme  Armut  in  ihrer Heimat.  Deshalb sind  sie  das  Herz unseres Ansatzes. [...]
Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter:in (Jena)

epojobs - 27. Januar 2023 - 8:13

Stellenausschreibung

Das Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V. (EWNT) ist der Zusammenschluss von rund 40 entwicklungspolitischen Vereinen und Initiativen in Thüringen. Durch Beratungs- und Informationsarbeit sowie der Durchführung von Bildungsarbeit im Sinne der „Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) setzen wir uns für zukunftsfähige Entwicklung und weltweite Gerechtigkeit ein. Wir stärken Strukturen der Eine-Welt-Arbeit und fördern das zivilgesellschaftliche Engagement in Thüringen. 

Wir suchen

zur Unterstützung unseres Teams in Jena bis spätestens 01.03.2023 eine:n Sachbearbeiter:in (d/w/m) für unser Programm „Bildung trifft Entwicklung (BtE) – Regionale Bildungsstelle Mitteldeutschland“

mit einem Stellenumfang von 30 Stunden/Woche

in Anlehnung an TVöD, E 9c

zunächst befristet vom 01.03.2023 bis 31.12.2023, Verlängerung angestrebt

Das Programm Bildung trifft Entwicklung, kurz BtE, in Trägerschaft des EWNT engagiert sich mitteldeutschlandweit für ein Lernen, das globale Zusammenhänge in den Lebenswelten der Lernenden erfahrbar macht. Eine-Welt-Themen werden durch Referent:innen mit authentischen Erfahrungen aus dem Globalen Süden erfahrbar gemacht. Die Angebote richten sich an verschiedene schulische und außerschulische Zielgruppen jeden Alters.

Deine Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Akquise von Bildungsveranstaltungen,
  • Unterstützung der nachfrageorientierten Vermittlung von Referent:innen,
  • Evaluation bzw. Datenerhebung und -verarbeitung zu den durchgeführten Bildungsveranstaltungen, 
  • Vorkontrolle der Abrechnungsunterlagen auf sachliche und rechnerische Richtigkeit,
  • Recherche zu bildungsrelevanten Themen der Entwicklungszusammenarbeit und zum Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Agenda 2030,
  • Unterstützung bei der Erstellung didaktischer Materialien,
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Regionalen Bildungsstelle Mitteldeutschland,
  • Mitarbeit an der stetigen Optimierung der Arbeitsabläufe in der Regionalen Bildungsstelle
  • Beteiligung an übergreifenden Aktivitäten des Vereins

Wir erwarten von dir:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und/oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen,
  • muttersprachliches Niveau der deutschen Sprache (C1 bis C2),
  • Kenntnisse im Bereich des Globalen Lernens und/oder der Bildung für nachhaltige Entwicklung (Agenda 2030, Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung etc.), 
  • ausgeprägte kommunikative und konzeptionelle Kompetenzen,
  • Diskriminierungssensibilität,
  • erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Deutschlands,
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, Teams)
  • wünschenswert sind Erfahrungen im Projektmanagement (Planung, Monitoring, Steuerung und Evaluierung),
  • wünschenswert sind Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache (bspw. Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch).

Wir bieten: 

  • persönlichen Freiraum, weitgehenden Gestaltungsspielraum in der Ausgestaltung des Arbeitsplatzes
  • die Teilnahme an Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • die Erweiterung deines persönlichen Netzwerks,
  • die Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice,
  • Kollegialität und Wertschätzung durch unser Team.

Aussagekräftige Bewerbungen erwarten wir per E-Mail und mit der Kennnummer BtE-2023 (eine einzige PDF-Datei inkl. Motivation/Anschreiben und Lebenslauf und Zeugnisse, max. 6 MB) bis einschließlich 16.02.2023 anbewerbung@ewnt.org zu senden.

Rückfragen können bei H. Zebisch unter 03641-2249952 oder h.zebisch@ewnt.org gestellt werden. 

Die Vorstellungsgespräche sind in der Woche ab 20.02.2023 in Jena geplant.

Kategorien: Jobs

Projektreferent:in (Bonn)

epojobs - 27. Januar 2023 - 8:03

                                                                                              

Projektreferent:in


Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam: Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie den DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. in seiner Auslandsarbeit.

Der DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. ist Spitzenverband und gesetzlicher Prüfungsverband der deutschen Genossenschaftsorganisation mit Sitz in Berlin. Die Abteilung Internationale Beziehungen (AIB) des DGRV, Bonn, führt in Lateinamerika, Afrika und Asien Projekte zur Förderung von Genossenschaften u. a. finanziert durch das Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durch. Ziele sind die Förderung unternehmerischer Genossenschaften sowie der nachhaltige Aufbau und Stärkung genossenschaftlicher Systeme und Strukturen.

 

Ihr Arbeitsort:

Bonn

Die Tätigkeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den internationalen Projektteams in den jeweiligen Projektländern und erfordert Bereitschaft zu Reisen im In- und Ausland.

 

Ihre Aufgaben:

Sie übernehmen Verantwortung für fachliche und organisatorische Planung und Steuerung von laufenden Projekten des DGRV im Bereich genossenschaftlicher Systemförderung. Sie wirken mit beim Ausbau des Portfolios durch Akquise.

Zu Ihren Aufgaben gehört schwerpunktmäßig:

  • Mitarbeit bei der Akquise neuer Projektaufträge: Konzipierung von Neuprojekten, Erstellung von Projektanträgen und Angeboten
  • Fachliche Planung, Steuerung, Weiterentwicklung und Kontrolle (off-site/on-site) von Projekten / Projektaktivitäten im Zuständigkeitsbereich
  • Organisatorisch-technische Abwicklung der Projekte / Projektaktivitäten im Zuständigkeitsbereich (einschließlich Berichtswesen)
  • Enges Zusammenwirken mit den operativen Projektteams im Ausland
  • Budgetmonitoring sowie Mitwirkung bei der Abrechnung gegenüber Auftraggebern
  • Vor- und Nachbereitung von Beratungseinsätzen
  • Durchführung eigener Kontroll- und Beratungseinsätze in Projektländern
  • Übernahme fachlicher und organisatorischer Querschnittsaufgaben innerhalb der Abteilung

 

Ihre Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschafts-, Sozial- oder Agrarwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung, vorzugsweise bei Durchführungsorganisationen von Projekten der internationalen Entwicklungszusammenarbeit
  • Mehrjährige eigenverantwortliche Betreuung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit (in Asien oder Afrika von Vorteil)
  • Professionelle Durchführung von geberfinanzierten Projekten über den gesamten Projektzyklus
  • Erfahren in der Projektmittelakquise, eigenverantwortliche Angebotserstellung (fachlich, finanziell), geübt in arbeitsteiliger Zusammenarbeit in Konsortien
  • Teamorientierte Persönlichkeit mit einem hohen Qualitätsanspruch und
    Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationsgeschick, eine genaue und lösungsorientierter Arbeitsweise
  • Ausgezeichnete mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Interkulturelle Kompetenz und Auslandserfahrung
  • Sehr gute Englisch- und Französisch-Sprachkenntnisse
  • Hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Teamfähigkeit, verbunden mit der Bereitschaft zu Reisen
  • Freude an neuen Herausforderungen und an der Arbeit im internationalen Team
  • gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Powerpoint)

 

Unser Angebot:

  • Frühzeitige Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Spannende Themengebiete und Arbeiten im internationalen Kontext
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Eine marktgerechte Vergütung
  • Variable Arbeitszeitmodelle und Möglichkeit des mobilen Arbeitens

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Einstellung soll zum 01.06.2023

erfolgen.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen mit dem Betreff „Projektreferent:in“ und Ihre Gehaltsvorstellungen ausschließlich per E-Mail bis 28.02.2023 an:

bewerbung.international@dgrv.de

DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V.

Abteilung Internationale Beziehungen

Adenauerallee 121

53113 Bonn

www.dgrv.de/international

www.dgrv.coop

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise für Bewerbungen unter:
https://www.dgrv.de/wp-content/uploads/2021/03/dsh_bewerbung.pdf


Eine unverschlüsselte E-Mail-Kommunikation über das öffentliche Datennetz unterliegt stets der Gefahr einer unbefugten Kenntnisnahme. Senden Sie uns daher vertrauliche Inhalte stets nur verschlüsselt bzw. passwortgesichert.

Kategorien: Jobs

Referatsleiter:in Südostasien und Pazifik (100%) (Berlin)

epojobs - 26. Januar 2023 - 23:00

Wir suchen zum 01.09.2023 im Präsidialbereich Brot für die Welt/ Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Asien und Pazifik, Referat Südostasien und Pazifik, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine:n


Referatsleiter:in Südostasien und Pazifik (100%)


Vakanz 982, unbefristet

Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e. V. (EWDE) mit Sitz in Berlin vereint seit 2012 Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und bundesweite diakonische Arbeit. Mit seinen rund 850 Mitarbeiter:innen führt der Verein die drei Marken: Diakonie Deutschland, den evangelischen Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, das Entwicklungswerk Brot für die Welt und die Nothilfe-Organisation Diakonie Katastrophenhilfe.

Das Referat ist für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen und personellen Förderung von Partnerorganisationen sowie der Lobby- und Advocacyarbeit zuständig.
Dabei werden Finanzmittel der Aktion „Brot für die Welt“, des Bundes, des Kirchlichen Entwicklungsdienstes sowie ggf. weitere Mittel eingesetzt.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • die Referatsleitung wirkt an der Politik- und Strategieentwicklung von Brot für die Welt mit und verantwortet deren Umsetzung und Monitoring in ihrem Verantwortungsbereich. Sie richtet das Förderprogramm aus, in dem mit den Partnerorganisationen mit einer Vielfalt an Förderinstrumenten zusammengearbeitet wird, und ist verantwortlich für dessen Monitoring und Steuerung. Sie gestaltet die Beteiligung des Referats an politischen und ökumenischen Initiativen sowie die Beziehungen zu anderen Organisationen in Abstimmung mit der Abteilungsleitung und anderen Arbeitseinheiten. Sie übernimmt die Bearbeitung von strategischen Projekten und Maßnahmen
  • die Referatsleitung stellt die Funktionsfähigkeit des Referats, die Organisation sowie die Koordination der Dienstgeschäfte nach innen und außen sicher. Sie unterstützt die Mitarbeitenden des Referats bei der Ausübung ihrer jeweiligen Aufgaben und nimmt die Fach- und Dienstaufsicht wahr. Die Referatsleitung nimmt für das Werk zu den entwicklungspolitischen Diskussionen im Rahmen ihrer regionalen Zuständigkeit Stellung und trägt die Verantwortung für Lobby- und Advocacyarbeit zu der Region


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Berufserfahrung im Bereich Entwicklungszusammenarbeit, Theologie, Ökumenische Zusammenarbeit oder vergleichbare Kenntnisse
  • mehrjähriger Auslandsaufenthalt im Rahmen einer entwicklungspolitisch relevanten Tätigkeit
  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von Projekten und Programmen der Entwicklungspolitik
  • sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift der englischen Sprache sowie Kenntnisse in Wort und Schrift einer weiteren Fremdsprache, vorzugsweise Spanisch oder Französisch
  • Kenntnisse der Region
  • nachgewiesene Führungserfahrung
  • kaufmännische oder betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kirchen und kirchlichen Organisationen
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen.


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • attraktive Homeoffice-Regelungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen der Abteilungsleiter Herr Oliver Märtin (Tel.: 030 65211-1270) gern zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gern ausschreibung@ewde.de aus der Personalabteilung.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Zu den Tätigkeiten der Stelle gehört eine eigenständige und glaubwürdige Vertretung des EWDE gegenüber Dritten. Wir erwarten ein aktives Bekenntnis zum christlichen Glauben, das auch durch die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörigen Kirche ausgewiesen ist. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit in Ihren Bewerbungsunterlagen an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 14, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. Februar 2023 unter dem folgenden Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/1275







   

Kategorien: Jobs

Werkstudent:in diskriminierungskritische Organisationsentwicklung (Berlin)

epojobs - 26. Januar 2023 - 17:11

Gestalte mit unsden Wandel! Wir suchen Dich – als Werkstudent:in diskriminierungskritische Organisationsentwicklung.

Wir machen den öffentlichen Sektor und Unternehmen fit für die Zukunft, indem wir sie in Veränderungsprozessen auf den gesellschaftlichen Wandel einstellen. Wir beraten Fach- und Führungspersonal, Teams sowie Organisationen auf nationaler und internationaler Ebene. Mit unserer systemischen Arbeitsweise setzen wir auf Veränderungen, die am Potenzial der Individuen und Organisationen ansetzen. Im Vordergrund steht dabei immer, dass sich der Mensch im kulturellen Kontext seines Arbeitsplatzes wohlfühlt.          
IMAP wächst! Deshalb suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Werkstudent:innen, die mit uns Veränderungen menschlich gestalten wollen. An unserem Standort

in Berlin erwartet Dich eine offene und innovative Unternehmenskultur, die auf den Prinzipien der Selbstbestimmung, Selbstorganisation und gemeinschaftlichen Gestaltung aufbaut. Das bedeutet, dass wir starke Einzelspieler sind, die am liebsten in Teams arbeiten; dass wir an einem Strang ziehen und unsere Arbeitszeit selbst einteilen; dass wir in kleingliedrigen Strukturen arbeiten und uns zu unternehmensweiten Entscheidungen regelmäßig austauschen. Darüber hinaus finden regelmäßige unternehmensweite Events statt – von Spieleabenden bis Segeltörns.

Klingt gut? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

 

Mach dich bereit für eine Veränderung

  • Du wirst Teil des Projektteams für  das Projekt „Kommunale Allianzen und Strategien gegen Rassismus und Hass – gemeinsam Entscheidungsträger:innen stärken“ (KommA), welches IMAP im Auftrag der Bundesintegrationsbeauftragten umsetzt. 
  • Du unterstützt das Projektteam bei der Betreuung der Projektkommunen sowie in der Koordination von Netzwerkveranstaltungen.
  • Du planst und begleitest Beratungstermine (virtuell und ggf. vor Ort). 
  • Du unterstützt bei der Konzeption und Durchführung von Projektmodulen (z.B. Trainings, Coachings, Strategieentwicklung) im kommunalen Kontext.
  • Du führst selbstständig qualitative Auswertungen von Beratungsbausteinen durch und verfasst Berichte.  

 

Bring etwas Neues mit: Dich

  • Du bringst ausgeprägte interkulturelle Lebenserfahrung mit, z.B. durch eigene oder familiäre Migrationsgeschichte.
  • Du bringst während des Semesters 16-20 Stunden pro Woche bei freier Zeiteinteilung mit (Vollzeit ist auf Wunsch in den Semesterferien möglich).
  • Du bist noch für mindestens 1 Jahr Student:in der Fachrichtungen Sozial- und Politikwissenschaften, Kulturwissenschaften o.ä. und hast vorzugsweise Deinen Bachelor bereits abgeschlossen.
  • Du hast Kenntnisse  in den Themen Antidiskriminierung, Rassismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und postkoloniale Theorien (durch praktisches Engagement, Fortbildungen und/oder Studium).  Zudem hast du Interesse an der Zusammenarbeit mit kommunaler Verwaltung und Zivilgesellschaft.
  • Du verfügst über soziale  Kompetenz und ein sicheres Auftreten.
  • Du hast bereits Erfahrung im Projektmanagement (ggf. aus ehrenamtlichen Kontexten) und koordinierende Tätigkeiten liegen dir.
  • Du zeichnest Dich durch Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, Organisationsfähigkeit und ein hohes Maß an Selbstständigkeit aus. 
  • Du verfügst über eine hohe digitale Kompetenz und arbeitest gerne virtuell.  
  • Du verfügst über exzellente Kommunikationsfähigkeiten.
  • Du bist zeitlich flexibel.  

 

Wir geben Dir unser Bestes

  • Eine Beschäftigung mit Sinn, die den gesellschaftlichen Fortschritt aktiv vorantreibt.
  • Eine familiäre und werteorientierte Arbeitsatmosphäre mit kurzen Kommunikationswegen.
  • Eine vielseitige Arbeit in einem lebendigen, diversen Unternehmensumfeld mit Duz-Kultur. 
  • Viel Platz für Innovation, Initiative und selbstbestimmtes Arbeiten.
  • Flexible Arbeitszeiten.
  • Eine Vergütung von 14,- € / Stunde.
  • Betreuung durch erfahren Berater:innen.

 

Bei Interesse freuen wir uns auf Deine Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen (ein Anschreiben ist nicht

erforderlich). Bitte gebe die Kennziffer IPO PM MG 22/11 und Deinen möglichen Starttermin an.

Bitte teile uns auch mit, wo Du auf unsere Stelle aufmerksam geworden bist. Schicke Deine Bewerbung und mögliche Rückfragen gerne an Jana Braun:

jobs@imap-institut.de

Kategorien: Jobs

Referent*in im Projektmanagement (m/w/d), (remote)

epojobs - 26. Januar 2023 - 15:44

 

Referent*in im Projektmanagement (m/w/d):

Rotary Action Group for Reproductive, Maternal and Child Health (RMCH),

German Section e.V.

40 Std./Woche, unbefristet, ab sofort, im Home-Office

 

Wer wir sind 

  • Seit 25 Jahren bietet unsere Rotary Action Group den Rotary-Distrikten und -Clubs Unterstützung bei der Durchführung und Finanzierung von Projekten zur Verbesserung der Gesundheit von Mutter und Kind, einschl. Familienplanung
  • Unser Verein wird ehrenamtlich geführt. Festangestellte Referent*innen im Projektmanagement unterstützen bei größeren Projekten
  • Wir haben laufende größere Projekte in Nigeria und weitere Projekte in Ländern des Globalen Südens in der Start- und Planungsphase

 

Das sind Ihre Aufgaben

  • Steuerung des Projektmanagements und der konzeptionellen Projektentwicklung für die Rotary Stiftung (TRF), das BMZ und weitere öffentliche und private Geber
  • Monitoring der Projektbudgets und Aktivitäten in engem Austausch mit den lokalen Kolleg*innen
  • Steuerung des Change-Managements und der Kommunikation/PR mit dem lokalen Projektteam
  • Unterstützung bei Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen des Vereins
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins
  • Vertretung des Vereins in nationalen und internationalen Gremien

 

Was wir erwarten 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Sozial- oder Politikwissenschaften, Internationales Projektmanagement oder vergleichbare Studiengänge, vorzugsweise mit internationaler Ausrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit im In- oder Ausland, vorzugsweise mit Erfahrung im Bereich Public/Global Health und/oder SRGR
  • Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement und der Steuerung von Projekten von öffentlichen und privaten Geldgebern
  • Berufserfahrung im Globalen Süden, vorzugsweise im afrikanischen Kontext
  • Erfahrung im Change-Management und Kommunikation/PR
  • Sehr gutes sprachliches, mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch
  • Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen (Online, Hybrid und Präsenz)
  • Erfahrung in der nationalen und internationalen Gremienarbeit
  • Fähigkeit zur effizienten Kommunikation innerhalb eines kleinen und interkulturellen Teams
  • Sehr strukturierte Arbeitsweise mit einem sehr hohen Grad an Selbstorganisation und Eigeninitiative
  • Gute Kenntnisse in der Arbeit mit MS-Office-Programmen

 

Was wir bieten

  • Flexible Arbeitszeiten auf der Basis eines Homeoffice-Arbeitsplatzes
  • Leistungsgerechte Vergütung
  • Abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem zukunftsweisenden Thema und in einem sehr motivierten Team

 

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenlauf, relevante Zeugnisse, sowie Ihre Gehaltsvorstellungen und Ihr frühestmögliches Eintrittdatum) bis zum 15.02.2023 an manfred.holters@rotary-rmch.de und lina.blei@rotary-rmch.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Lina Blei; +49 176 79820753 oder Jan-Peter Sander; Tel. +49 151 56049645.

 

 

Kategorien: Jobs

Director Ukraine Crisis Response (m/f/d)

epojobs - 26. Januar 2023 - 14:54

 

 

Doing the right thing. We are active in Switzerland and 20 countries on four continents. Join us with a commitment to help us bring about a more caring society, as

Director Ukraine Crisis Response

Caritas Switzerland (CACH) is one of the leading Swiss NGOs in the field of poverty reduction in Switzerland and abroad. International Cooperation programmes focus on humanitarian aid, income generation, climate change and migration. The Programme Ukraine Crisis Response is currently operating in the Ukraine providing emergency assistance to people affected by the conflict. Caritas Switzerland works through local implementing partners, taking the localization of aid approach into account, and focuses on bringing technical value-added specifically in the field of cash and voucher assistance, protection, MHPSS and supports partners on financial controlling and compliance standards. The Director Ukraine Crisis Response (UCR) supports the continued emergency response in the Ukraine as well as the organizational setup in country, taking into account security developments and Caritas network requirements.

 

Your duties

  • Overall responsibility for the development and the operational implementation of the “Ukraine Crisis Response” (UCR) programme 
  • Acquisiton: Develops new projects and partnerships according to the defined strategy as well as financial support for the programme
  • Budget elaboration, budget control, and cost reallocation of the Ukraine Crisis Response programme
  • Management of the office structure in Lviv, Ukraine, and the sub-office in Warsaw, Poland, according to Caritas Switzerland financial and administrative standards and guidelines 
  • HR management: Direct line manager of two expatriates, local personal and contractors
  • Overall responsibility for security management (in coordination with Caritas Switzerland's Security Advisor) 
  • Representation of Caritas Switzerland: engages actively in networking, communication and negotiations with all relevant stakeholders (e.g. authorities, donor and NGO coordination bodies)

 

Our requirements

  • Masters Degree (Master or Diploma) in International Affairs, Social Studies, Economy, Environmental Science or in any other relevant field, post graduate in development studies and / or humanitarian aid is an advantage 
  • At least 5 years of work experience in the area of international cooperation (especially humanitarian aid), including foreign assignments of at least 2 years, and positions with management responsibility
  • Proven experience in securtiy and safety managment 
  • Work experience in Eastern Europe is a strong asset 
  • Demonstrated experience in designing and implementing emergency response projects and Cash and Voucher Assistance CVA projects (including knowledge of cash transfer options, vulnerability scoring assessments as well as market assessments for different sectors) 
  • Solid experience in planning, monitoring and implementation of projects and programmes (PCM-experience) and in cooperation with local partner organizations 
  • Strong finance management skills (proposal elaboration, reporting, budget monitoring of the country office and partners) and business expertise 
  • Experience in the collaboration with bi- and multilateral donors, spirit for acquisition and development of innovative project ideas and proposals
  • Excellent teamwork and communication skills and the ability to build good relations both internally and externally 
  • Excellent writing and communication skills in English, knowledge of Ukrainian is an advantage
  • Readiness to carry out field missions within the Ukraine if security situation allows (adhering to Caritas Switzerland's security policies)

 

Your place of work will be Lviv/Kiew, Ukraine (non-family duty station).
Starting date: Immediately or as agreed upon

Caritas offers attractive working conditions and an open working atmosphere in an international field of activities.

For further information please contact: Mr Guido Dost, Programme Director UCR based at Caritas HO in Lucerne, Telephone +41 41 419 23 64.

Thank you for your interest. We look forward to receiving your job application by 12th February 2023 latest through our web portal. Apply here


Caritas Switzerland, Adligenswilerstrasse 15, 6002 Lucerne
www.caritas.ch

Kategorien: Jobs

Teamleitung Fundraising Fördermittel (m/w/d) 65-100%

epojobs - 26. Januar 2023 - 14:34

Unser einzigartiger Ansatz gewinnt derzeit mit hoher Geschwindigkeit immer mehr Unterstützende. Um diese Dynamik zu halten und weiter zu befeuern, suchen wir Dich! 

Als Teamleitung für den Bereich Fördermittel bekommst du die Chance die finanzielle Förderung der innovativen Projekte unserer sogenannten „Stay Alliances“ sicherzustellen, damit diese weiterhin das Leben vieler Menschen in der Welt nachhaltig verbessern. 

Gemeinsam mit einem kompakten, hochmotivierten Team arbeitest Du an der Verwirklichung unserer großen Vision: 1 Million Menschen lassen durch Programme von Stay die extreme Armut aus eigener Kraft für immer hinter sich.

 

Deine Hauptaufgabe ist das Fördermittelmanagement. Du steigerst das Spendenvolumen unseres Social Start-Ups "Stay" und schaffst so die Basis für das Wachstum der Projekte.

Deine Aufgaben:

  • strategische Planung und Leitung des Fördermittelteams mit Verantwortung für anfänglich 750k Euro
  • Gesamtverantwortung für die Erstellung der Finanzplanung, Mittelabrufe und Verwendungsnachweise
  • Recherche und Akquise von potenziellen Drittmittelgebenden
  • Erstellung von Fördermittelanträgen und Berichten
  • Kontrolle von Budgets und Fristen sowie weiteren Dokumentations- und Mitteilungspflichten
  • Beziehungsmanagement mit den Fördermittelgebenden
  • Schnittstelle zu den Projektverantwirklichen und Stay Alliances in Ostafrika

 

Dein Profil:

  • Vorbild mit Hands-On-Mentalität und Ergebnisorientierung
  • mind. 2 Jahre Führungserfahrung
  • mind. 3 Jahre fachbezogene Berufserfahrung im Bereich Fördermittel und in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Hoher Selbstorganisationsgrad, termingerechte Arbeitsweise, reflektiert und kommunikationsstark
  • Verhandlungssicheres Englisch, interkulturelle Sensibiliät

Und: Du solltest die Ansicht teilen, dass jede:r mit seinem Einsatz die Welt verändern kann.

 

Wir bieten Dir:

  • Erfüllung durch Purpose pur!
  • Innovatives Start-Up-Arbeitsumfeld
  • Gestaltungsfreihheit zur Umsetzung eigener Ideen und die Möglichkeit, viel zu bewegen
  • Direkte Zusammenarbeit mit dem Führungsteam
  • Persönliche und freundschaftliche Arbeitsatmosphäre
  • Vergütung entsprechend dem Bereich Non-Profit
  • Flexible Arbeitszeiten & Remote Work mit Präsenztagen nach Bedarf
  • Teilzeit ist möglich

 

Teilst du unsere Vision?

Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!

Lebenslauf & Motivationsschreiben bis 28.02.23 mit Gehaltsvostellung per Email an: bewerbung@stay-stiftung.org

Kategorien: Jobs

Referent:in Bildung für nachhaltige Entwicklung (w/m/div) (Bonn)

epojobs - 26. Januar 2023 - 14:27

+++ 20 h / Woche +++ Arbeitsort Bonn +++ Beginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt +++ Elternzeitvertretung +++

Germanwatch ist eine gemeinnützige, unabhängige, international arbeitende Organisation. Unsere Teams decken zentrale Themen der globalen Gerechtigkeit, der Menschenrechte und des Klima- & Umweltschutzes ab. Unser Motto dabei: Hinsehen. Analysieren. Einmischen.

Als Referent:in Bildung für nachhaltige Entwicklung arbeiten Sie gemeinsam mit dem Team an der Umsetzung, Verbreitung und Weiterentwicklung der Germanwatch-Bildungsarbeit. Das Bildungskonzept des Hand­abdrucks ist Ihnen vertraut und Sie setzen sich für seine Verbreitung und Anwendung im Bereich Ressourcen- und Klimaengagement ein. Konkret suchen wir eine Elternzeitvertretung, die laufende Projekte im Bereich Empowerment, Rohstoffe und Klimakrise koordiniert und fortführt. Die Stelle ist im Germanwatch-Team Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Bonn angesiedelt.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Sie planen und führen digitale und analoge Workshops für Multiplikator:innen und Engagierte (z.B. zu der Rolle von Zukunftsvisionen in der Bildung und der Nutzung des Handabdruck-Tests) durch
  • Sie vermitteln die Germanwatch-Bildungsarbeit und das Konzept des Handabdrucks in Vorträgen und Workshops und entwickeln beides im BNE-Team mit weiter
  • Sie sind mit den Ursachen der Klimakrise, Herausforderungen von Klimagerechtigkeit und politischen Prozessen zur Abmilderung der Klimakrise vertraut und vermitteln diese in Bildungsveranstaltungen
  • Sie führen die Entwicklung eines Blogs zu transformativer Bildung für nachhaltige Entwicklung und eines zugehörigen Social-Media-Kanals weiter voran und begleiten den Launch in 2023. Sie schreiben Beiträge und sind verantwortlich für die BNE-spezifische Redaktion dieser beiden neuen Kommunikationskanäle, d.h. Sie koordinieren und bearbeiten die Beiträge der anderen Teammitglieder sowie externer Autor:innen
  • Sie verfassen selbst Beiträge zur Rolle von Bildung und Engagement in Transformationsprozessen, der Handabdruck-Perspektive, praktischen Tools, Methoden und Anwendungsideen sowie daran andockenden Themen
  • Sie entwickeln den Handabdruck-Test weiter (www.handabdruck.eu) und entwickeln eine Strategie zur stärkeren Verbreitung innerhalb und außerhalb des BNE-Bereichs
  • Sie verbreiten die Germanwatch-Bildungsarbeit und das Konzept des Handabdrucks – in Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit von Germanwatch – über verschiedene BNE-bezogene Kommunikationskanäle (Web, Social Media und Print)

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes Studium in einem für die Tätigkeit relevanten Bereich oder äquivalente Kombination aus Ausbildung und Arbeitspraxis
  • Fundiertes Hintergrundwissen zu globalen Herausforderungen und politischen Lösungsansätzen u.a. der Klimakrise, Herausforderungen globaler Gerechtigkeit, dem UN Agenda2030/SDG-Prozess, globale Ziele für nachhaltige Entwicklung, das UNESCO-Programm BNE2030
  • Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit und/oder praktische Erfahrung im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung
  • Überblick über verschiedene Ansätze und Methoden einer transformativen, handlungsorientierten Bildungsarbeit
  • Fundierte Kenntnisse und persönliche Identifikation mit dem Bildungskonzept des Germanwatch Handabdrucks
  • Sie haben Arbeitserfahrung im Bereich Social Media (Blog, Web, Twitter etc.) und im Schreiben und Redigieren von Texten, möglichst im BNE-Kontext
  • Erfahrung mit und Freude an Moderation, Vorträgen und Workshops
  • Netzwerkerfahrung, Arbeitserfahrung in größeren Gruppen und Freude an Abstimmungsprozessen
  • gute Selbstorganisation sowie Lust an selbstständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten sowie an Teamarbeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten eine in Anlehnung an den öffentlichen Dienst vergütete und bis zum 31.01.2024 befristete Anstellung in Teilzeit als Elternzeitvertretung (20 Stunden pro Woche). Arbeitsort ist Bonn – mit der Möglichkeit teilweise mobil zu arbeiten. Wir bieten hohe Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit und des Arbeitsorts sowie Unterstützung bei technischen Hilfsmitteln.   

Werden Sie Teil eines engagierten und sympathischen Teams und nehmen Sie gemeinsam mit uns auf wichtige gesellschaftliche und politische Debatten und Prozesse positiven und langfristig wirksamen Einfluss.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungs­fragebogen, den Sie unter https://www.germanwatch.org/de/87832 im Downloadbereich abrufen können (Kontakt bei technischen Problemen: bewerbungen@germanwatch.org). Der Bewerbungsbogen ist das zentrale Dokument Ihrer Bewerbung. Er enthält weitere wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Wir sichten die Bewerbungen laufend. Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich Mitte/Ende Februar stattfinden.

Weitere Informationen über Germanwatch:  www.germanwatch.org

Kategorien: Jobs

Referent/in (m/w/d) Institutionelle Zuwendungsgeber (Berlin)

epojobs - 26. Januar 2023 - 13:19

Als Deutsches Rotes Kreuz (DRK) ist es unsere Aufgabe, für die Menschen da zu sein und ihnen zu helfen – allein nach dem Maß der Not. Schon seit mehr als 150 Jahren leistet die Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung umfassend Hilfe für Menschen. Egal was wir tun und wo wir tätig sind, immer sind unsere sieben Rotkreuzgrundsätze: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität handlungsleitend. 

Im DRK-Generalsekretariat in Berlin gestalten Sie die zukünftige Ausrichtung des DRK e.V. als nationaler Rotkreuz-Gesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege mit. Sie tragen täglich dazu bei, dass Menschen in Deutschland und weltweit Hilfe erhalten – allein nach dem Maß der Not.  

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als Referent/in (m/w/d) Institutionelle Zuwendungsgeber.

Die Stelle ist im Bereich Internationale Zusammenarbeit des DRK-Generalsekretariates verankert und dem Team Partnerschaften und Lernen zugeordnet.

In unseren weltweiten Projekten der humanitären Hilfe, der humanitär-geprägten Entwicklungszusammenarbeit sowie den langfristigen Programmen zur Kapazitätsstärkung unserer Schwestergesellschaften leistet das Team einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung von Qualitätsstandards, Unterstützung bei der Erfüllung von Rechenschaftspflichten und in der Koordination mit Partnern und institutionellen Zuwendungsgebern.  

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit. Es handelt sich um eine Elternzeitvertretung, das Angebot ist zunächst auf 14 Monate befristet.

Ihre Aufgaben:
  • Begleitung von strategischen Entwicklungen und Finanzierungsmöglichkeiten aller relevanten Zuwendungsgeber insbesondere auf EU-Ebene (v.a. DG ECHO/ DG INTPA/ DG NEAR) sowie in Deutschland (v.a. AA/ BMZ)
  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit IFRK und anderen EU Nationalgesellschaften im Rahmen einer durch DG ECHO geförderten globalen Programmpartnerschaft (Pilot Programmatic Partnership) sowie Koordinierung der entsprechenden Prozesse innerhalb des DRK
  • Koordinierung und fachlicher Austausch mit anderen EU Nationalgesellschaften, IFRK und dem Rotkreuz EU-Büro zu relevanten Entwicklungen im Hinblick auf humanitäre und entwicklungspolitische Policy-Themen und Ressourcenmobilisierung
  • Aufbereitung und Vermittlung von Förderrichtlinien und Formate der Zuwendungsgeber für die regionalen und thematischen Sachgebiete
  • Koordinierung und Qualitätssicherung von Projektanträgen und -berichten in Abstimmung mit den relevanten Fach- und Länderreferentinnen
  • Monitoring von Policy Themen auf europäischer Ebene und in Deutschland und Aufbereitung im Rahmen von Präsentationen und Stellungnahmen 
  • Inhaltliche Mitarbeit in Gremien der Zuwendungsgeber zu strategischen Fragen der Humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit auf europäischer Ebene und in Deutschland
  • Abstimmung und fachlicher Austausch insbesondere mit anderen EU Nationalgesellschaften sowie mit anderen Hilfsorganisationen zu Fragen der institutionellen Zuwendungsgeber
  • Begleitung und Aufarbeitung von Prüfungen und Audits gebergeförderter Projekte
Wir erwarten:
    • Relevanter Hochschul-/Fachhochschulabschluss
    • Sehr gute Kenntnisse der formalen Anforderungen und inhaltlichen Schwerpunkte europäischer Zuwendungsgeber in humanitärer Hilfe und EZ, Kenntnisse der deutschen Zuwendungsgeber sind von Vorteil
    • Mehrjährige Erfahrung in der Antragsstellung und Berichterstattung gebergeförderter Projekte
    • Gute Kenntnisse der internationalen Zusammenarbeit des Deutschen Roten Kreuzes, der internationalen RK-/RH Bewegung sowie des internationalen humanitären Systems
    • Fähigkeit zur schnellen Erfassung und Analyse komplexer Sachverhalte, strukturierte und proaktive Arbeitsweise
    • Ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Koordinations- und Organisationstalent und ein hohes Maß an Flexibilität
    • Verhandlungssichere Englischkenntnisse, idealerweise gute Kenntnisse in Französisch oder Spanisch
    • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit
Wir bieten:
    • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit  
    • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung in einem erfahrenen und engagierten Team 
    • Faire Arbeitsbedingungen gemäß DRK-Reformtarifvertrag 
      • Vergütung nach Entgeltgruppe 12
      • 30 Tage Urlaub im Jahr und Heiligabend und Silvester arbeitsfrei
      • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge (VBL) 
    • Flexible Arbeitszeitmodelle, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu gewährleisten 
    • Mobiles Arbeiten (bei Vollzeit bis zu zehn Arbeitstage monatlich) mit Präsenz am Standort Berlin je nach Arbeitsanforderung  
    • Urban Sports Club, Headspace, Babbel und weitere individuelle Angebote zur Gesundheitsförderung und Weiterentwicklung 

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis zum 23.02.2023!

Kategorien: Jobs

Berater*in für multilaterale Bildungszusammenarbeit im Sektorvorhaben Bildung (Bonn)

epojobs - 26. Januar 2023 - 13:00

Berater*in für multilaterale Bildungszusammenarbeit im Sektorvorhaben Bildung

JOB-ID: J000065659

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Bildung ist ein Schlüsselbereich der deutschen Entwicklungspolitik und trägt zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele bei. Das Sektorvorhaben Bildung berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu Fragen der internationalen Bildungszusammenarbeit auf allen Ebenen der deutschen und internationalen Entwicklungspolitik. Schwerpunkte sind die strategischen Entwicklungen im Bildungssektor, die erweiterte Grundbildung, sektorübergreifende Themen (Gender, Flucht und Krisen, Digitalisierung, Klima), die Zusammenarbeit mit multilateralen Organisationen und internationalen Netzwerken. Die erweiterte Grundbildung wird insbesondere durch die Zusammenarbeit mit den beiden multilateralen Fonds Globale Bildungspartnerschaft (GPE) und Education Cannot Wait (ECW) gefördert. Die Europäische Kommission, die United Nations Girls’ Education Initiative und die Weltbank sind ebenfalls zentrale Akteure und wichtige Kooperationspartner in der multilateralen Bildungszusammenarbeit.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Beratung des Sektorreferats Bildung im BMZ zu Aspekten von Bildung mit Fokus auf die multilateralen Bildungsfonds
  • Organisatorische sowie fach- und prozessbezogene Unterstützung des Sektorreferats Bildung im BMZ
  • Begleitung von multilateralen Prozessen mit Fokus auf Bildung, Gender und Flucht
  • Mitwirkung bei strategischen Planungen im Bereich der multilateralen Bildungszusammenarbeit, insbesondere zur Zusammenarbeit mit den multilateralen Bildungsfonds (GPE und ECW)
  • Vorbereitung, Begleitung und Dokumentation von Sitzungen der verschiedenen Fonds sowie Mitarbeit in Arbeitsgruppen
  • Fachliche und konzeptionelle Zuarbeit zu ergebnisbasierter Finanzierung und Wirkungsmessung in der multilateralen Zusammenarbeit
  • Fachliche Kommentierungen und Stellungnahmen zu komplexen Sachverhalten in einem politisch-dynamischen Umfeld
  • Verfassen von politischen Texten und allgemein verständlichen Darstellungen komplexer Sachverhalte sowie Unterstützung der Auftraggeber bei der Ausgestaltung und Zulieferung von Stellungnahmen
  • Wissensmanagement zu multilateralen Aufgaben- und Themenfeldern mit Schwerpunkt Bildung sowie Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Auftrag des BMZ

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Bildungs-, Sozial-, Politik- oder Kommunikationswissenschaften oder einer anderen vergleichbaren Fachlichkeit
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und im nationalen oder internationalen Bildungssektor
  • Auslandserfahrung im Kontext der internationalen Zusammenarbeit oder im Bildungssektor
  • Kooperationserfahrungen mit relevanten Partnern des BMZ sowie Kenntnisse der Instrumente zur Förderung von Bildung in der internationalen Zusammenarbeit
  • Erfahrung im Verfassen von politischen Texten und in der allgemein verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte
  • Kenntnisse der aktuellen entwicklungspolitischen und wissenschaftlichen Diskussion im Bildungsbereich sowie zu den Themenfeldern Bildung
  • Kenntnisse zu Monitoring, Wirkungsmessung, und Bildungsstatistik
  • Erfahrung in der Arbeit mit globalen Fonds, multilateralen Organisationen, der EU-Kommission und/oder der Weltbank
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; Französischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Diese Position ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Es besteht die Option auf Verlängerung bei Auftragseingang.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Zur Sicherstellung und weiteren Stärkung der Lieferfähigkeit der GIZ ist die Bereitschaft in wechselnden Bedingungen im In- und Ausland tätig zu sein von hohem Unternehmensinteresse.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=a99f0013e2d6689d00dbab5e71f27bf11d1d44b3

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=65659

Kategorien: Jobs

Assistenz (m/w/d) (Köln)

epojobs - 26. Januar 2023 - 11:36

Einsatzort: Köln, Hybrid-Modell  

Beginn der Tätigkeit: ab sofort 

Art der Anstellung: Vollzeit; unbefristet  

 

Tätigkeitsbereich 

Der Digital Skills Accelerator Africa (DSAA) e. V. mit Sitz in Köln ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein mit dem Ziel, nachhaltige Arbeitsplätze in Afrika im Digitalsektor zu schaffen. Gefördert durch die Sonderinitiative Gute Beschäftigung für sozial gerechten Wandel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) setzt der DSAA e. V. aktuell mit seinen Projektpartnern und Mitgliedsunternehmen Trainingsprogramme in Ghana, Ruanda, Senegal, Marokko, Côte d'Ivoire und Ägypten um. Seit Gründung des Vereins im Jahr 2019 durch die Gründungsunternehmen AmaliTech, getINNOtized und Majorel konnte der Verein seine Mitgliederbasis mehr als vervierfachen und sich als erfolgsorientierte Instanz in der Zusammenarbeit mit dem Privatsektor etablieren. Ziel ist die Professionalisierung und die Ausweitung der Projektadministration. Hierzu benötigen wir Deine Fähigkeiten! 

 

Werde Teil unseres Teams 

Der DSAA e. V. teilt sich seinen Sitz mit einem seiner Gründungsmitglieder, der AmaliTech gGmbH und wird von einem jungen, agilen Team gemanagt. Aufgrund seiner Förderung durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) besteht zudem eine enge Zusammenarbeit mit der Sonderinitiative Gute Beschäftigung für sozial gerechten Wandel, weshalb eine Kooperation über verschiedene Standorte und Länder hinweg an der Tagesordnung ist. Auch zu den Projektpartnern und Mitgliedsunternehmen besteht ein enger Kontakt. Daher sind Interesse am Aufbau eines Vereins, ein agiles Mindset und Anpassungsfähigkeit Voraussetzung für neue Teammitglieder. 

 

Deine Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen Finanzmonitoring laufender Projekte, Unterstützung bei öffentlichen Ausschreibungen und allgemein administrativen Tätigkeiten zur Unterstützung der Geschäftsführung 

  • Eigenverantwortliche Umsetzung des Finanzmonitorings: Einholen monatlicher Rechnungen, Plausibilitätsprüfung und Freigabe 
  • Prüfung des Finanzreportings in Vorbereitung auf das Audit sowie Unterstützung bei der Durchführung des Audits 
  • Unterstützung der Geschäftsführung bei buchhalterischen Tätigkeiten, Jahresabschluss, Vorbereitung und Durchführung der Generalversammlungen des DSAA e. V. 
  • Organisation von Teambuildingevents und Veranstaltungen 
  • Allgemeine Büroorganisation und administrative Aufgaben (Lagerbestand prüfen und Materialbestellungen, Postbearbeitung, Korrespondenz, etc.) 

 

Dein Profil 

  • Du hast eine kaufmännische Ausbildung mit relevantem Fokus oder ein vergleichbares Bachelorstudium 
  • Mindestens 2-3 Jahre Berufserfahrung; fundierte und praxiserprobte Kenntnisse in der Unterstützung von Managementteams / der Geschäftsführung 
  • Sicheres und höfliches Auftreten sowie Spaß am Umgang mit Menschen und verschiedenen Kulturen 
  • Zuverlässigkeit und akkurates Arbeiten bei hoher Eigenverantwortung  
  • Hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit 
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse 

 

Unser Angebot 

  • Praxisnahe Einblicke in die Schnittstelle zwischen Privatwirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit 
  • Ein motiviertes Team und flache Hierarchien sowohl auf Seiten des DSAA e. V. als auch der GIZ-Sonderinitiative; agile Arbeitsweisen über mehrere Standorte hinweg 
  • Herausfordernde, erfolgsorientierte Aufgaben mit steiler Lernkurve und interessantem Einblick ins Projektmanagement 
  • Ein modernes Büroumfeld mit Start-up-Atmosphäre in Köln-Ehrenfeld 
  • Flexible Arbeitszeiten und ein hybrides Arbeitsmodell 

 

Hinweise 

Der DSAA e. V. möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.  

 

Bitte sende uns Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung per E-Mail an Nina Gebauer, HR Managerin (nina.gebauer@dsaa.eu). 

 

Kategorien: Jobs

EU-Projektmanager:in (m/w/d) (Köln)

epojobs - 26. Januar 2023 - 11:35

Einsatzort: Köln, Hybrid-Modell  

Beginn der Tätigkeit: ab sofort 

Art der Anstellung: Vollzeit; unbefristet 

 

Tätigkeitsbereich 

Der Digital Skills Accelerator Africa (DSAA) e. V. mit Sitz in Köln ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein mit dem Ziel, nachhaltige Arbeitsplätze in Afrika im Digitalsektor zu schaffen. Gefördert durch die Sonderinitiative Gute Beschäftigung für sozial gerechten Wandel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) setzt der DSAA e. V. aktuell mit seinen Projektpartnern und Mitgliedsunternehmen Trainingsprogramme in Ghana, Ruanda, Senegal, Marokko, Côte d'Ivoire und Ägypten um. Seit Gründung des Vereins im Jahr 2019 durch die Gründungsunternehmen AmaliTech, getINNOtized und Majorel konnte der Verein seine Mitgliederbasis mehr als vervierfachen und sich als erfolgsorientierte Instanz in der Zusammenarbeit mit dem Privatsektor etablieren. Ziel ist nun die Ausweitung der Projektaktivitäten zur Umsetzung von EU-geförderten Programmen, um die Vereinsprozesse weiter zu stärken und eine stabile Grundlage für die weitere Skalierbarkeit des DSAA e. V. zu schaffen. Hierzu benötigen wir Deine Fähigkeiten! 

 

Werde Teil unseres Teams 

Der DSAA e. V. teilt sich seinen Sitz mit einem seiner Gründungsmitglieder, der AmaliTech gGmbH und wird von einem jungen, agilen Team gemanagt. Aufgrund seiner Förderung durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) besteht zudem eine enge Zusammenarbeit mit der Sonderinitiative Gute Beschäftigung für sozial gerechten Wandel, weshalb  eine Kooperation über verschiedene Standorte und Länder hinweg an der Tagesordnung ist. Auch zu den Projektpartnern und Mitgliedsunternehmen besteht ein enger Kontakt. Daher sind Interesse am Aufbau eines Vereins, ein agiles Mindset und Anpassungsfähigkeit Voraussetzung für neue Teammitglieder. 

 

Deine Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen Kooperationsaufbau und Stakeholdermanagement für EU-Finanzierungsquellen: 

  • Identifikation einer geeigneten Finanzierungsquelle auf EU-Ebene zur Umsetzung von Aktivitäten in Kooperation mit Privatunternehmen im Digitalsektor in Afrika zur nachhaltigen Schaffung von Arbeitsplätzen 
  • Stellung von Projektanträgen und Erarbeitung möglicher Projektansätze in Austausch mit den DSAA-Mitgliedsunternehmen 
  • Aufbau einer langfristigen Kooperationspartnerschaft zur Co-Finanzierung von DSAA-Aktivitäten und Modellen zur nachhaltigen Schaffung von Arbeitsplätzen in Zusammenarbeit mit DSAA-Mitgliedsunternehmen 
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Geschäftsreisen zu Projektpartnern und Mitgliedsunternehmen in afrikanischen Ländern 

 

Dein Profil 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit relevantem Fokus 
  • Mindestens 2-3 Jahre nachgewiesene Praxiserfahrung im Projektmanagement von EU-finanzierten Vorhaben im Digitalsektor oder ähnlichen relevanten Bereichen werden vorausgesetzt; idealerweise verfügst du bereits über ein Netzwerk in diesem Bereich 
  • Exzellente Fähigkeiten in persönlicher und digitaler Kommunikation; professionelles Auftreten und hohes Selbstbewusstsein in der Kommunikation mit Entscheidungsträgern 
  • Hohe Proaktivität, Zielstrebigkeit, Flexibilität, ausgeprägtes Empathievermögen und Stressresistenz 
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, gute Französischkenntnisse sind von Vorteil 

 

Unser Angebot 

  • Praxisnahe Einblicke in die Schnittstelle zwischen Privatwirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit 
  • Der DSAA e.V. richtet sich an BewerberInnen, die eine langfristige Zusammenarbeit anstreben, um im Job anzukommen und gleichzeitig herausfordernde, erfolgsorientierte Aufgaben mit steiler Lernkurve und hoher Verantwortung zu übernehmen 
  • Entwicklungsperspektiven auf fachlicher und persönlicher Ebene werden unterstützt 
  • Ein modernes Büroumfeld mit Start-up-Atmosphäre in Köln-Ehrenfeld 
  • Flexible Arbeitszeiten und hybrides Arbeitsmodell 

 

Hinweise 

Der DSAA e.V.  möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.  

 

Bitte sende uns Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung per E-Mail an Nina Gebauer, HR Managerin (nina.gebauer@dsaa.eu). 

 

Kategorien: Jobs

Referent:in Kommunikation (Berlin)

epojobs - 26. Januar 2023 - 8:47


Zum 1. April 2023 suchen wir eine:n Referent:in für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin.

Bündnis Entwicklung Hilft – Gemeinsam für Menschen in Not e.V. ist ein Zusammenschluss der neun deutschen Hilfswerke Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, DAHW, Kindernothilfe, medico international, Misereor, Plan International, terre des hommes und Welthungerhilfe. Bei Katastrophen und Krisen leisten wir humanitäre Hilfe und fördern langfristige Veränderungen. Darüber hinaus macht das Bündnis auf entwicklungspolitische Herausforderungen aufmerksam, unterstützt eine realitätsnahe Berichterstattung über Katastrophen und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die vielschichtigen Ursachen von Krisen und Katastrophen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Konzeption und Redaktion des jährlichen WeltRisikoBerichts und dazugehöriger Materialien
  • Planung, Entwicklung und Umsetzung von Formaten für die Öffentlichkeitsarbeit und politische Positionierung in Abstimmung mit den Mitgliedsorganisationen
  • Planung und Durchführung von Sitzungen und Veranstaltungen
  • Inhaltliche Betreuung der Bündnis-Website und Unterstützung bei der Erstellung von Inhalten für Social Media
  • Erstellung von Informationsmaterialien und Rechenschaftsberichten zu Katastrophen und Krisen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Inhalten für die Bereiche Online-Marketing und Fundraising
  • Mitarbeit in Bündnis-Gremien

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation zu politischen Themen im Non-Profit Bereich
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Kommunikation, Journalismus oder Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Fachkenntnisse zu Entwicklungszusammenarbeit und humanitärer Hilfe
  • Erfahrung in der Erstellung von Publikationen und Informationsmaterialien
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Hohes Maß an Kreativität, Flexibilität und hohe Belastbarkeit
  • Routinierte Beherrschung der MS-Office-Anwendungen, Kenntnisse in WordPress von Vorteil

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf sowie Angaben zu einem möglichen Arbeitsbeginn.

Die Stelle ist vergütet in Anlehnung an die Entgeltgruppe TVÖD 12 Bund und hat einen Umfang von 75 % mit Möglichkeit zur Aufstockung auf 100%. Sie ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung als eine PDF-Datei bis zum 19. Februar 2023 an Sandra Kirsch unter kontakt@entwicklung-hilft.de.

Kategorien: Jobs

Korrespondenten (m/w/d) für Südostasien/Südasien

epojobs - 25. Januar 2023 - 23:00

 

Korrespondenten (m/w/d) für Südostasien/Südasien

 
Der Evangelische Pressdienst (epd) sucht freie Mitarbeitende für die Berichterstattung aus Südostasien mit den Schwerpunkten Myanmar, Philippinen, Kambodscha, Indonesien und/oder Südasien mit dem Schwerpunkt Indien, Afghanistan und Pakistan. Wir wünschen uns Personen mit journalistischer Erfahrung, vorzugsweise bei einem tagesaktuell arbeitenden Medium, die wesentliche politische und gesellschaftliche Entwicklungen im Blick behalten und in Abstimmung mit der Redaktion Nachrichten, Interviews, Korrespondentenberichte und Hintergrundbeiträge verfassen.
 
Wir bieten ein kollegiales Miteinander, faire Bezahlung und die Mitarbeit bei einer Berichterstattung, die von den Kundinnen und Kunden des epd für Expertise und den Blick auf langfriste Entwicklungen geschätzt wird. Der Evangelische Pressedienst schaut auf Entwicklungs- und Schwellenländer auch gerade dann, wenn keine aktuellen Krisen und Konflikte die Schlagzeilen beherrschen. Tageszeitungen, Online-Medien und Fernsehsender in ganz Deutschland beziehen die Texte, Bilder und Videos der von der evangelischen Kirche getragenen Nachrichtenagentur.
 
Bei Interesse senden Sie eine formlose Bewerbung an chefredaktion@epd.de. Unter dieser Adresse steht Ihnen Chefredakteur Karsten Frerichs auch für Rückfragen zur Verfügung.

Kategorien: Jobs

Trainer*in E-Learning (m/w/d) für digitale Lernmedien, Baucau, Timor-Leste

epojobs - 25. Januar 2023 - 23:00

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden.

Zur Stärkung unserer Partnerorganisation, des Lehrkraftausbildungsinstituts Instituto Católico para Formaҫão de Professores (ICFP) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Trainer*in E-Learning (m/w/d) für digitale Lernmedien, Baucau, Timor-Leste


Ihr neues Aufgabenfeld:

Timor-Leste ist die jüngste Demokratie in Asien deren Gesellschaft, nach wie vor unter den Folgen der jahrzehntelangen Gewalt leidet. Auf Grund seines Reichtums an natürlichen Ressourcen besitzt das Land jedoch sehr gute Voraussetzungen sich positiv weiterzuentwickeln. Da zweidrittel der aktuellen Bevölkerung unter 30 Jahre alt sind, kommt insbesondere der Bildung und der Friedenserziehung zur Schaffung der Grundlage für ein friedliches Zusammenleben und zur Entwicklung und Verbesserung der sozialen Fähigkeiten eine zentrale Rolle zu.

Auch die digitale Bildung junger Menschen gewinnt immer mehr an Bedeutung, da der Zugang zu digitalen Medien stetig zunimmt. Gleichzeitig ist das Wissen über eine gesunde Nutzung digitaler Medien immer noch sehr gering, weshalb es auch in diesem Kontext immer wieder zu Konflikten kommt.

Das Instituto Católico para Formaҫão de Professores (ICFP) ist ein katholisches, staatlich akkreditiertes Lehrkraftausbildungsinstitut in Baucau, Timor-Leste. Die Organisation hat den Auftrag, Lehrkräfte auszubilden und so zu einer grundsätzlichen Verbesserung des Bildungssystems in Timor-Leste beizutragen. Das Institut arbeitet hierbei eng mit anderen lokalen Schulen in den östlichen Landesteilen zusammen und versucht so seine Bildungsarbeit lokal zu verankern. Darüber hinaus soll mit Hilfe von Bildungsforschung ein genereller Beitrag zur Weiterentwicklung des nationalen Bildungssystems geleistet werden. . Die Mission des ICFP basiert auf der Bildungslehre des heiligen Marcellin Champagnat, dem Gründervater der Maristenbrüder die das Institut in Baucau leiten.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie analysieren die bestehende Online-Lernplattform und nehmen notwendige Anpassungen und Verbesserungen vor.
  • Sie betreuen Student*innen, Absolvent*innen und andere Beteiligte beim Umgang mit der Online-Plattform.
  • Sie erstellen Lehrinhalte in den Bereichen Friedenserziehung, Konfliktlösung und gewaltfreies Klassenmanagement und übernehmen die Test- und Pilotphase der digitalen Module.
  • Sie schulen und unterstützen die ICFP-Mitarbeiter*innen bei der Erstellung von Inhalten.  
  • Sie tragen zur Stärkung des Alumni-Netzwerks der Absolvent*innen des ICFP bei.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Masterstudium, z. B. in Pädagogik, Sozialwissenschaften, Ethologie oder einem vergleichbaren Gebiet.
  • Sie bringen mind. zwei Jahre Arbeitserfahrung in der Erstellung von Lehrinhalten mit digitalen Lernplattformen mit.
  • Sie sprechen fließend Englisch und sind motiviert Tetum, eine der beiden Amtssprachen im Rahmen der Vorbereitung zu erlernen.
  • Sie verfügen über einen Kfz-Führerschein.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit


Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag (mit Option auf Erneuerung), soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Wir freuen uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung im *pdf Format (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens 26.02.2023 über unser Stellenportal.


Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

unsere Auswahlverfahren führen wir online durch. Die Vorbereitungszeit findet unter Beachtung geltender Hygiene- und Abstandsregeln in Präsenz in Köln statt.

Bitte lesen Sie auch unsere aktuellen Informationen zum Thema Impfen.


Ihr(e) Ansprechpartner(in)
Sara Auth

AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln


Kategorien: Jobs

Fachkraft für interreligiösen Dialog und Traumaarbeit (m/w/d), Nairobi, Kenia

epojobs - 25. Januar 2023 - 23:00

AGIAMONDO e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Kenia will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung leisten.

Zur Unterstützung bei der interreligiösen Friedensarbeit suchen wir für die Missionaries of Africa (Mafr) und das Institute for Interreligious Dialogue and Islamic Studies (IRDIS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine


Fachkraft für interreligiösen Dialog und Traumaarbeit (m/w/d), Nairobi, Kenia


Ihr neues Aufgabenfeld:

In Kenia werden religiöse Spannungen und gegenseitiger Vertrauensverlust immer mehr zur Realität. Entlang religiöser Grenzen erlebt die kenianische Gesellschaft zunehmend eine Spaltung. Diese Entwicklungen können der Nährboden für Gewalt mit religiösem Charakter werden.

Die katholische Kirche hat hier den Auftrag, eine friedliche Beziehung zu den Anhängern anderer Religionen zu schaffen.

IRDIS steht für die Ausbildung religiöser Führungspersönlichkeiten und Geistlichen durch akademische Programme am Tangaza University College, die auf die Friedensbedürfnisse zwischen den Religionen ausgerichtet sind. Darüber hinaus implementiert IRDIS Outreach Programme, um praktische Arbeit im Bereich IRD und Friedensförderung voranzutreiben.

In der Fortsetzung der Kooperation soll es vorrangig darum gehen, die Kapazitäten von IRDIS intern, als auch im Rahmen von Outreach Programmen in den Bereichen Traumaarbeit und Transitional Justice zu stärken. Ebenfalls sollen bislang erarbeitete Inhalte in den Bereichen Gender und IRD konsolidiert werden.  

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Entwicklung didaktischer Materialien in den Bereichen Interreligiöser Dialog, Traumaarbeit und Transitional Justice und Durchführung von Trainings in diesen Themenfeldern
  • Mitarbeit im Bereich der Weiterbildung von Mitarbeiter*innen und Multiplikator*innen in den Bereichen Traumaarbeit und Transitional Justice sowie Gender und Friedensförderung.  
  • Erweiterung der Ausbildungskapazitäten für Outreach-Programme im Bereich IRD und Friedensförderung
  • Festigung des Wissensmanagements und Qualitätssicherung der Maßnahmen (APM&E).
  • Ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit den Mafr und dem IRDIS zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Masterstudium in einem relevanten Bereich z.B. Friedens- und Konfliktforschung, Religionswissenschaft, Psychologie oder Sozialwissenschaften.
  • Sie bringen Erfahrung in der internationalen IRD-Arbeit mit und haben bereits im universitären Kontext gearbeitet. Vorkenntnisse mit geschlechtsspezifischen Programmen sind wünschenswert.
  • Sie haben praktische Erfahrung in der Trauma- und Friedensarbeit und sind vertraut mit Methoden der friedensorientierten Bildung sowie der Entwicklung von Unterrichts-, Bildungs- und Kommunikationsmaterialien.
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B und sprechen verhandlungssicher Englisch. Französischkenntnisse sind wünschenswert.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in, gehören einer christlichen Kirche an und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.


Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Wir freuen uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung im *pdf Format (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens 26.02.2023 über unser Stellenportal.


Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

unsere Auswahlverfahren führen wir online durch. Die Vorbereitungszeit findet unter Beachtung geltender Hygiene- und Abstandsregeln in Präsenz in Köln statt.

Bitte lesen Sie auch unsere aktuellen Informationen zum Thema Impfen.


Ihr(e) Ansprechpartner(in)
Sara Auth

AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln


Kategorien: Jobs

Referent/in für Prüf- und Verfahrensfragen (m/w/d) (Aachen)

epojobs - 25. Januar 2023 - 23:00

 

Misereor, das Werk für Entwicklungszusammenarbeit, setzt sich unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion für die Menschen ein, denen das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und mit ausreichender und gesunder Versorgung verwehrt bleibt. Hand in Hand arbeiten wir mit unseren Projektpartnern in Afrika, Asien und Lateinamerika und unterstützen die Menschen, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern. Angesichts globaler, sozial ökologischer Zukunftsfragen machen wir in Deutschland und Europa auf die Ursachen von Ungerechtigkeit, Armut und Klimawandel aufmerksam und setzen uns für politische Veränderungen ein.

Für unsere Abteilung Qualitätssicherung Internationale Zusammenarbeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Referent/in für Prüf- und Verfahrensfragen (m/w/d)


Die Stelle hat einen Arbeitszeitumfang von 100% und ist ggfls. teilzeitfähig.


Ihre Aufgaben

  • Prüfung besonders hervorgehobener Projektvorhaben entsprechend den Verfahrensregelungen öffentlicher Geldgeber und von Misereor; Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von Verfahren der Qualitätssicherung in der Internationalen Zusammenarbeit
  • Koordination und inhaltliche Begleitung der Einsätze von Berater*innen für administrative und finanzielle Fragen; Mitwirkung bei der Sicherstellung der Beratungsqualität sowie Nutzbarmachung der Beratungsergebnisse in der Kooperation mit Partnerorganisationen weltweit
  • Koordination der Aufgaben des Teams für Prüfaufgaben innerhalb der Abteilung und Begleitung und Qualifizierung sowohl der Kolleginnen und Kollegen des Teams als auch der Kontinentalabteilungen bei administrativen und finanziellen Fragestellungen.
  • Mitwirkung bei externen Prüfungen durch die Geldgeber, bei der Erarbeitung von Stellungnahmen sowie bei der Umsetzung der Ergebnisse in Verfahren und in das Wissensmanagement der Internationalen Zusammenarbeit.
  • Mitwirkung bei der Behandlung von Verdachtsfällen auf Missbräuche in der Internationalen Zusammenarbeit
  • Mitwirkung bei der Gestaltung der Außenbeziehungen bei Fragen der Förderrichtlinien und Verfahrensregelungen bzw. deren Anwendung.


Ihr Profil

  • abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium oder adäquate Ausbildung mit Bezug zur Aufgabenstellung
  • mehrjährige und fundierte berufliche Erfahrungen im Finanz- und Rechnungswesen, vorzugsweise in der Entwicklungszusammenarbeit; Erfahrungen im ausländischen
  • Zahlungsverkehr, im Zuwendungsrecht öffentlicher Geldgeber und deren Verfahrensregelungen sowie in der Prüfung von Finanzberichten
  • hohes analytisches und strukturiertes Denkvermögen; Organisationstalent und gute Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • verhandlungssichere Kenntnisse in möglichst zwei Fremdsprachen (Englisch, Portugiesisch, Spanisch oder Französisch)
  • Darüber hinaus erwarten wir Tropentauglichkeit sowie die Übereinstimmung mit den Zielen der kirchlichen Entwicklungsarbeit.


Was wir Ihnen bieten:

Sie erwartet ein interessantes Arbeitsfeld in einem kulturell herausfordernden Kontext, in dem eigenverantwortliches Arbeiten und die Arbeit im Team eine gute Balance darstellen. Wir vergüten nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) und bieten eine betriebliche Altersvorsorge, ein Jobticket, Jobrad, flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, Möglichkeiten zum Homeoffice, ein betriebliches Gesundheitsmanagement sowie individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung über unser Bewerber-Portal www.misereor.de/stellen.

Kategorien: Jobs

Assistant Human Resources and Travel Management (m/w/d) 100% (unbefristet) (Stuttgart)

epojobs - 25. Januar 2023 - 23:00

 

Die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) verbindet Menschen in Europa, Afrika, Asien und im Nahen Osten. Als internationales kirchliches Netzwerk setzen wir uns ein für eine Welt ohne Armut und Krieg. Wir entwickeln Programme zum Empowerment von Frauen und Minderheiten, für gerechtere Bildungschancen, eine bessere Gesundheitsversorgung sowie theologischen Austausch. Unser engagiertes Team von rund 40 Kolleg*innen in Stuttgart benötigt dafür Unterstützung.

Zum 01.04.2023 suchen wir eine*n


Assistant Human Resources and Travel Management (m/w/d) 100% (unbefristet)


Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung der Zeiterfassung;
  • Administrative Unterstützung im Personalbereich (Vertragerstellung, Wiedervorlagenmanagement, Erstellung von Zeugnissen, Bewerbermanagement etc.);
  • Führung der Personalakten und Personaldatenpflege;
  • Recherche von Einreisebedingungen einschließlich Beantragung von Visa und Kontakt zu Botschaften bzw. Konsulaten;
  • Erstellen von Einladungsschreiben und Beantragen von Versicherungen für internationale Gäste
  • Bestellung von Verbrauchs- und Büromaterialien;
  • Administrative Aufgaben (Postbearbeitung, Rechnungskontierung etc.)
  • administrative und organisatorische Vorbereitung von Sitzungen (einschließlich Protokoll in deutscher und englischer Sprache) und Veranstaltungen;
  • Unterstützung bei der Erstellung von Unterlagen und Materialien;
  • Absprache und Koordination von Terminen.


Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation;
  • Erfahrung in einem der genannten Bereiche;
  • sichere Grammatik- und Rechtschreibung;
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • sehr gute Office-365-Kenntnisse;
  • gutes Organisationsvermögen und Hands-on-Mentalität;
  • Interesse an Mission, Ökumene und internationalen Beziehungen


Es erwartet Sie ein wertebasiertes Arbeiten in einem motivierten Team mit internationaler Ausrichtung, ein modernes Arbeitsumfeld und die Möglichkeit zur mobilen Arbeiten. Die Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden. Die Bezahlung erfolgt nach KAO/TVöD. Die Mitgliedschaft in einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) ist Voraussetzung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) einschließlich Angabe der Konfession richten Sie bitte bis spätestens 26. Februar 2023 an:

Evangelische Mission in Solidarität e.V.
Personalabteilung
Vogelsangstraße 62
D-70197 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711 636 78 -10
E-Mail: personal@ems-online.org
http://www.ems-online.org/

Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren