Sie sind hier

Jobs

Technical Inclusion CBID Advisor

epojobs - 30. Januar 2023 - 9:38
About CBM CBM (registered as CBM Christoffel-Blindenmission Christian Blind Mission e.V.) is an international development organisation committed to improving the quality of life of persons with disabilities in the persons communities of the world. Based on our Christian values and more than 100 years of professional expertise, we address poverty as a cause and a consequence of disability. We work in partnership to create an inclusive society for all.

To keep pace with growth, we are looking forward to recruiting a Technical Inclusion Advisor - Community Based Inclusive Development

This position is filled locally with contractual terms of the respective country from one out of our permanent established CBM Offices. An expatriation is not intended. These are your responsibilities As part of CBM’s Mission and mandate, the technical advisor inclusion is an external facing role within the CBID Initiative at CBM. The aim of this role is to grow and diversify the portfolio of external mainstream organisations that are practicing disability-inclusive development. 
 
  • Act as the central focal point of the organisation for all external advisory services
  • Proactively advertise and acquire advisory projects through relevant fora and communication channels
  • Develop and regularly update CBM’s "Technical Advice on Inclusion" offer based on demand
  • Coordinate and implement advisory projects:
  • Manage agreements for advisory projects with other organisations
  • Customize workshops and trainings
  • Ensure content & financial monitoring of the technical advisory projects
  • External and internal reporting as required
  • Ensure cost-recovery as much as possible
  These are your qualifications
  • Master degree in social science or related field to the services provided
  • In-depth knowledge in development and inclusion theory and practice, proven working experience in the domain of disability inclusion at international level
  • 5+ years of relevant international professional experience, preferably in capacity development and training of professionals and practitioners in the development sector
  • Languages: English (professional proficiency). French, German or Spanish (advantageous)
  • Tools: Advanced skills with MS O365 suite, E-Conferencing, Online Training platforms
  • Team player with excellent interpersonal and networking skills
  • Fostering Diversity
  • Proactive and results driven
  • Fostering Innovation
  • Willingness to travel (approx. 30% of time)
  What we offer
  • A meaningful position with a lot of creative freedom in the world's leading organisation in the field of Disability Inclusive Development
  • A fair salary and other social benefits based on the local conditions in the country you apply for
  • An approachable, agile organisation with self-reliant people in a diverse workforce full of team spirit

How to apply Please apply exclusively online via our applicant portal (see APPLY NOW). Job opportunity Technical Inclusion CBID Advisor at Christoffel-Blindenmission Christian Blind Mission e.V Jobportal (cbm.org)
A letter of motivation, CV and relevant (work) references complete your application.

We look forward to receiving your application! 

Your contact person: Herr Adrián  Recio Oviedo , Tel.: +49 (0) 6251 131 373

We would like to further promote diversity in our teams and therefore welcome applications from people of different ethnic and social backgrounds, religions and world views, different ages and genders, and especially from people with disabilities.

*Suitability is decisive, gender is irrelevant!
Kategorien: Jobs

Projektmanager*in / Consultant in der Geschäftsstelle Wirtschaftsnetzwerk Afrika (Berlin)

epojobs - 30. Januar 2023 - 8:27

 

Die GFA betreibt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) die Geschäftsstelle für das Wirtschaftsnetzwerk Afrika. Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika ist eine von drei Säulen des Entwicklungsinvestitionsfonds zur Umsetzung des „G20-Compact with Africa“ (CwA), der als zentrales Element der G20-Afrika-Partnerschaft ins Leben gerufen wurde. Ziel des Wirtschaftsnetzwerkes ist es, bewährte Instrumente der deutschen Außenwirtschaftsförderung sowie der Entwicklungszusammenarbeit für Afrika zu bündeln und zu ergänzen, um Unternehmen bei ihrem wirtschaftlichen Engagement in Afrika zu unterstützen und zu beraten.
 
Das Angebot des Wirtschaftsnetzwerks Afrika richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen ausgewählter und für den afrikanischen Markt vielversprechender Branchen und unterstützt diese durch Maßnahmen zur Marktvorbereitung sowie bei der Marktsondierung, -erschließung und -sicherung bis hin zu Investitionen vor Ort.
 
Aufgaben der Geschäftsstelle sind die Netzwerkkoordinierung, das Projektmanagement, sowie Kommunikation mit Außenwirtschaftsakteuren in Deutschland sowie in Afrika, Beratung von Unternehmen zum Markteintritt und zu Außenwirtschaftsförderangeboten für Afrika sowie Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Sie unterstützt das BMWK bei Steuerungsaufgaben, der Weiterentwicklung des Förderangebotes, der Programmplanung sowie der Koordinierung der beauftragten Durchführer verschiedener Komponenten des Wirtschaftsnetzwerks Afrika. Darüber hinaus übernimmt die Geschäftsstelle Tätigkeiten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Monitoring für das Wirtschaftsnetzwerk in enger Abstimmung mit dem BMWK.

 

Aufgabenbeschreibung:
Die Aufgaben für die Position des/der Projektmanager*in umfassen insbesondere:

  • Planung und Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation zum Wirtschaftsnetzwerk Afrika mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit für wachsende afrikanische Märkte vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen zu erhöhen (z.B. Broschüren, Handreichungen, und anderen Veröffentlichungen)
  • Zulieferung von Inhalten zu bestehenden Webseiten (insbesondere dem Africa Business Guide, der zentralen Informationsplattform des Wirtschaftsnetzwerks Afrika)
  • Social-Media-Redaktion (insbesondere Betreuung des LinkedIn-Kanals der Geschäftsstelle)
  • Unterstützung des BMWK durch Aufbereitung und Zulieferung von Informationen zur Vorbereitung von Pressemitteilungen, Gesprächselementen, Sachständen, Reden etc.
  • Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Maßnahmen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit sowie Unterstützung bei der Ausschreibung von Maßnahmen und Prüfung von Projektanträgen
  • Selbstständige Erarbeitung und Durchführung von Präsentationen für und auf Veranstaltungen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika sowie externer Partnerorganisationen
  • Untersützung im Bereich Monitoring, Reporting und Evaluierung in Bezug auf den Bereich Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei der organisatorischen und inhaltlichen Vor- und Nachbereitung von Fachveranstaltungen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika

Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise mit relevanter Ausrichtung zu Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erste Berufserfahrungen im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, idealerweise mit Bezug zu Afrika und/ oder Außenwirtschaftsförderung
  • Erfahrungen mit Social Media und Newslettern
  • Fähigkeit zum präzisen und schnellen Formulieren von Texten und Materialien sowie verständlicher Darstellung komplexer Sachverhalte
  • Fähigkeit zur selbstständigen und effizienten Arbeit mit hoher Teamorientierung; ausgeprägte Serviceorientierung nach innen und außen.
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Auftraggebern von Vorteil
  • Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation
  • Fließende deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Sehr gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Auslandserfahrung im Rahmen des Studiums und/oder der Berufstätigkeit, idealerweise in Afrika

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 11. Februar 2023.
Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Bezug PSD-UEB19BMW0284 unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail an Florence Coantic, Coantic@gfa-group.de.
Interviews mit Kanditat*Innen finden so bald wie möglich statt.

 

Kategorien: Jobs

Projektentwickler:in für Osteuropaprojekte im Agrar- und Umweltbereich (Berlin)

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

APOLLO e.V., die Arbeitsgemeinschaft für Projekte in Oekologie, Landwirtschaft und Landesentwicklung in Osteuropa, ist seit 1991 als gemeinnütziger Verein in Deutschland und Osteuropa aktiv. Über 30 Jahre lang hat der Verein erfolgreich fachlichen und kulturellen Austausch mit seinen Partnerländern Russland, Ukraine und Belarus durchgeführt, mit dem Fokus auf die fundierte praxisorientierte Aus- und Weiterbildung von Fachkräften im Agrarsektor. Durch jahrzehntelange Netzwerkarbeit konnte breites Wissen über eine nachhaltige und innovative Agrar- und Ernährungswirtschaft vermittelt werden.

Gefördert wird der Verein unter anderem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK) und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft (EVZ).

Durch die geänderten politischen Bedingungen aufgrund des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine suchen wir nach einem neuen Standbein für unseren Verein. Wir sehen die Wichtigkeit unserer Arbeit sowohl in der momentanen Situation als auch nach einem hoffentlich baldigen Ende des Krieges.
Um unser Potential voll auszuschöpfen und um innovative und neue Projekte anzustoßen, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n


Projektentwickler:in für Osteuropaprojekte im Agrar- und Umweltbereich


(50 %-Stelle, zunächst befristet auf zwölf Monate, eine Verlängerung wird angestrebt)


Ihre Aufgaben:

  • Selbständige Entwicklung neuer Projektansätze (mit Unterstützung aus dem ehrenamtlichen Vorstand)
  • Bedarfsanalyse in Zusammenarbeit mit Partner:innen im In- und Ausland
  • Auf- und Ausbau von Netzwerken, Pflege von neuen und alten Partnerschaften
  • Konzeption neuer Förderanträge und deren Weiterentwicklung bis zur Realisierbarkeit (in Zusammenarbeit mit dem Vorstand)
  • Bei Interesse ggf. Umsetzung von Projekten


Diese Qualifikationen und Kompetenzen bringen Sie mit:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Projektentwicklung, Beantragung von Fördermitteln und Netzwerkpflege
  • Kenntnis der deutschen und europäischen Förderinstitutionen
  • Interesse an landwirtschaftlichen und umweltrelevanten Themen
  • Interesse an Osteuropa
  • Fähigkeit, sich schnell in neue Themenfelder einzuarbeiten
  • Ein hohes Maß an Selbständigkeit, Organisationstalent, sowie eine effiziente Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit, hohe Kommunikationskompetenz
  • Russisch- oder Ukrainisch-Kenntnisse von Vorteil


Wir bieten:

  • Ein angemessenes Gehalt angelehnt an TV-L 10
  • Ggf. auch auf Honorarbasis möglich
  • Viel Gestaltungsspielraum
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Einen gemütlichen Büroarbeitsplatz in Alt-Treptow
  • Möglichkeiten zum Homeoffice
  • Mitarbeit in einem Verein mit einem umfassenden Netzwerk von Personen und Entscheidungsträger:innen im Bereich der Entwicklungskooperation mit Osteuropa
  • Unterstützung durch einen ehrenamtlichen Vorstand


Weitere Informationen zum Verein erhalten Sie unter www.apollo-online.de.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugniskopien/Referenzen sowie Angaben zu einem möglichen Eintrittsdatum in einer pdf-Datei (max. 4 MB) bis spätestens 19.02.2023 an: Vorstand APOLLO e.V., Kerstin Müller (bewerbung@apollo-online.de).

Kategorien: Jobs

Agrarwissenschaftler (w/m/d) für die Kapazitätsbildung im Bereich agrarökologische Landwirtschaft in Sambia

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Agrarwissenschaftler (w/m/d) für die Kapazitätsbildung im Bereich agrarökologische Landwirtschaft in Sambia


Der Hintergrund/Die Partnerorganisation
Die Mindolo Ecumenical Foundation (MEF) ist eine sehr gut vernetzte Trainings- und Forschungseinrichtung, die bereits durch verschiedene staatlichen Stellen akkreditiert wurde. MEF bietet sowohl universitäre, als auch berufliche und theologische Ausbildungen an. Die Bandbreite reicht dabei vom Agri-Entrepreneurship, den Erziehungs- und Sozialwissenschaften, über den Gesundheitssektor bis hin zum Gastgewerbe. Insbesondere als Reaktion auf den Klimawandel wurden die Bildungsprogramme der MEF immer wieder angepasst. Einen Schwerpunkt bilden dabei praxisorientierte Kurse in Kleintierhaltung und Agri-Processing für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern. MEF besitzt im Distrikt Kitwe Land im Umfang von über 1.000 Hektar.


Die Aufgaben
Sie unterstützen MEF bei der Stärkung der dörflichen Resilienz mithilfe agrarökologischer Maßnahmen:

Insbesondere sind Sie für Folgendes verantwortlich:

  • Kapazitätsbildung für die Mitarbeitenden der MEF sowie des District Agricultural Coordination Office (DACO) durch Trainings zur Agrarökologie (z.B. zur Verwendung traditionellen Saatguts und einer natürlichen Dünger- und Komposterstellung)
  • Einrichtung der Demonstrationsfelder im Projektgebiet
  • Fachliche Begleitung der Studierenden des landwirtschaftlichen Ausbildungsprogramms in der Praxisphase ihres Studiums.
  • Unterstützung bei der Einführung eines Monitoring-Systems für die Feldarbeit
  • Vernetzung von MEF mit nationalen und internationalen Organisationen im Arbeitsbereich Agrarökologie


Ihr Profil

Ihr abgeschlossenes Studium der Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Agrarökologie wird aufgewertet durch

  • Eine Zusatzqualifikation in Wassermanagement für kleinbäuerliche Landwirtschaft
  • Ihre hohe Genderkompetenz und Praxiserfahrung in gendersensibler Beratungsarbeit
  • Ihre Methodenkompetenz in partizipativer Workshop-Gestaltung
  • Ihre ausgezeichneten Englischkenntnisse sowie Ihre aktive Bereitschaft, eine Lokalsprache zu lernen
  • Ihre Freude am Leben und Reisen im ländlichen Raum


Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können.

Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Interessiert?
Dann laden Sie jetzt Ihre Bewerbung hoch.


Link: https://due.hr4you.org/job/view/377


Unser neues Job-Portal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Fachkraft (w/m/d) für die berufliche Ausbildung im Hotel- und Gastgewerbe in Ghana

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Fachkraft (w/m/d) für die berufliche Ausbildung im Hotel- und Gastgewerbe in Ghana


Der Hintergrund/Die Partnerorganisation
Trotz eines starken Wirtschaftswachstums ist die Jugendarbeitslosigkeit in Ghana hoch. Das Presbyterian Centre for Vocational Instructors' Development (PCG-PRECEVID) in Kumasi unterstützt die Umsetzung von Reformprozessen im Berufsbildungssektor in Ghana und fördert junge Menschen beim Erwerb angemessener Qualifikationen für die erfolgreiche Teilhabe am Arbeitsmarkt. So arbeitet PCG-PRECEVID z.B. mit der Kumasi Technical University (KsTU) zusammen und hat erfolgreich einen gemeinsamen Lehrplan mit hohem Praxisanteil für die Ausbildung im Gastgewerbe entwickelt. Darüber hinaus führt PCG-PRECEVID gezielt Lobby-Aktivitäten im Berufsbildungsbereich durch, um das Ansehen des beruflichen Bildungssektors zu steigern


Die Aufgaben
Sie unterstützen PCG-PRECEVID bei der Weiterentwicklung des Rahmenwerks für Lehrkräfte im Hotel- und Gastgewerbe sowie bei der Verbesserung der Serviceorientierung in der Ausbildung.

Insbesondere sind Sie für Folgendes verantwortlich:

  • Entwicklung und Überarbeitung der Curricula und der Lehrmaterialien für die Ausbildung im Hotel- und Gastgewerbe für Berufseinsteiger:innen, auch in Bezug auf die pädagogische und didaktische Methodik einschließlich der Schulung des Lehrpersonals hierzu (Train of Trainers)
  • Konzeption von zielgruppengerechten Kurzzeit-Weiterbildungsprogrammen im Hotel- und Gastgewerbe (z.B. für Arbeitnehmer:innen und Hotelbesitzer:innen)
  • Unterstützung bei Akkreditierungsprozessen zu den Ausbildungsgängen
  • Einführung von Auswertungsinstrumenten zur Erfolgskontrolle der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen (Evaluierung)
  • Strategische Netzwerkarbeit im Bereich Hotel- und Gastgewerbe


Dienstsitz ist Kumasi (Ashanti Region, Ghana)


Ihr Profil

  • Sie sind Berufspädagoge im Bereich Hotel- und Gastgewerbe oder haben eine vergleichbare Qualifikation (z.B. duales Studium Hotelmanagement, Fachwirt Gastgewerbe)
  • Durch praxisorientierte Bildungsarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen haben Sie eine Vielfalt an Methoden abrufbar (u.a. zu PME), die Sie auch Ihren lokalen Kolleg*innen nahe bringen können (Train of Trainers)
  • Im fachlichen Umfeld sind Sie gut vernetzt und können die Kontakte für PCG-PRECEVID nutzbar machen
  • Ihre sehr ausgeprägte Genderkompetenz prägt sowohl Ihre konzeptionelle als auch Ihre praktische Arbeit
  • Ihre sehr guten Englischkenntnisse ermöglichen Ihnen eine motivierende Kommunikation im interkulturellen Umfeld
  • Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Interessiert?
Dann laden Sie jetzt Ihre Bewerbung hoch.


https://due.hr4you.org/job/view/380


Unser neues Jobportal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Psychologe/Sozialwissenschaftler (w/m/d) mit Erfahrung in geschlechtsbasierter Gewalt und Frauen-Empowerment in Kamerun

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Psychologe/Sozialwissenschaftler (w/m/d) mit Erfahrung in geschlechtsbasierter Gewalt und Frauen-Empowerment in Kamerun


Der Hintergrund/Die Partnerorganisation
Die nördlichen Regionen Kameruns sind besonders stark von Fällen geschlechtsspezifischer Gewalt betroffen. Die Region im Norden des Landes ist durch eine hohe Armutsrate, ein niedriges Bildungsniveau sowie einen begrenzten Zugang zu Ressourcen geprägt. Auch die Abwanderung vieler männlicher Jugendlicher und die Präsenz von Militärstützpunkten in der Region verstärken die Verletzlichkeit und Marginalisierung von Frauen in dieser Region.

Die Partnerorganisation Association des Femmes et Filles de l´Adamaoua (AFFADA) ist eine NGO mit Sitz in Yaoundé. AFFADA arbeitet hauptsächlich mit Frauen und jungen Mädchen in der nördlichen Provinz Adamaoua in den Bereichen Bekämpfung von Armut und soziale Ausgrenzung, Gleichstellung und Empowerment von Frauen. Die Organisation hat sich zum Hauptziel gesetzt, Selbstbestimmung für Mädchen und Frauen durch Bildung und Teilnahme an lokalen Entscheidungsprozessen zu ermöglichen.

Saare Tabitha ist das Mädchenausbildungszentrum der UEBC (Union des Eglises Baptistes au Cameroun) mit Sitz in Maroua in der Region Extrême-Nord. Neben der Ausbildung von jungen Mädchen und Frauen engagiert sich Saare Tabitha für die Stärkung der Position von Frauen in der Gesellschaft Nord-Kameruns, im Kampf gegen soziale Ungleichheit und für das friedliche Zusammenleben zwischen religiösen, ethnischen und sozialen Gruppen.

Die Organisationen haben ähnliche inhaltliche Schwerpunkte und planen ein gemeinsames Projekt zu geschlechtsbasierter Gewalt (GBV) und reproduktiver Gesundheit.


Die Aufgaben
Als Fachkraft tragen Sie in beiden Organisationen zur Stärkung des Personals und Professionalisierung bei GBV, reproduktive Gesundheit und Empowerment von Frauen bei.

Insbesondere sind Sie für Folgendes verantwortlich:

  • Sie unterstützen bei der Professionalisierung des psychosozialen und rechtlichen Beratungs- und Unterstützungszentrums für Frauen in Ngaoundéré.
  • Sie konzipieren und geben Fortbildungen für die Mitarbeitenden von AFFADA und Saare Tabitha zu den Themen GBV und reproduktive Gesundheit.
  • Gemeinsam mit den Kolleg:innen von AFFADA und Saare Tabitha planen Sie Sensibilisierungsmaßnahmen verschiedener Zielgruppen.
  • Lokale Gruppen begleiten und stärken Sie zu dem Thema GBV und Empowerment von Frauen und Mädchen.
  • Sie unterstützen im Projektmanagement, bei der Durchführung von Studien sowie bei dem Aufbau von Datenbanken.
  • Sie fördern den Netzwerkaufbau durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen relevanten Akteur:innen


Die Fachkraft wird (mit seiner/ ihrer Familie) in Ngaoundéré wohnen mit regelmäßigen Reisen nach Maroua und näherer Umgebung.


Ihr Profil

  • Ein Studium im Bereich Psychologie, Sozialwissenschaften, öffentlicher Gesundheit oder einem ähnlichen Bereich haben Sie abgeschlossen.
  • Sie haben vertiefte Kenntnisse und mehrjährige Erfahrung im Bereich GBV und Frauen-Empowerment sowie erste Erfahrungen in reproduktiver Gesundheit.
  • Idealerweise haben Sie Kenntnisse im Projektmanagement und in Methoden der Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung.
  • Sie haben Freude an der Organisation und Durchführung von Fortbildungen und sind in der Lage, komplexe Inhalte einfach und verständlich auszudrücken.
  • Ihre guten mündlichen und schriftlichen Französischkenntnisse ermöglichen Ihnen die Kommunikation mit der Zielgruppe und Ihren Kolleg*innen.
  • Sie verfügen über eine hohe interkulturelle Sensibilität und Erfahrung, vorzugsweise in afrikanischen Ländern.


Die Vermittlung erfolgt im Rahmen des Programmes „Ziviler Friedensdienst“ (ZFD) auf Basis des Entwicklungshelfergesetzes.

Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Interessiert?
Dann laden Sie jetzt Ihre Bewerbung hoch.


https://due.hr4you.org/job/view/382


Unser neues Jobportal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Kreativer Sozialpädagoge (w/m/d) für Forum Theater auf Gemeindeebene in Kambodscha

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Kreativer Sozialpädagoge (w/m/d) für Forum Theater auf Gemeindeebene in Kambodscha


Der Hintergrund
Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Neun deutsche Friedens- und Entwicklungsorganisationen, unter anderem Brot für die Welt, führen den ZFD gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen durch. Der ZFD wird von der Bundesregierung gefördert. Fachkräfte des ZFD unterstützen Menschen vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden. Aktuell arbeiten mehr als 350 internationale ZFD-Fachkräfte in 43 Ländern.

Brot für die Welt baut das Programm Ziviler Friedensdienst (ZFD) zur Stärkung der Zivilgesellschaft und Friedenskonsolidierung in Kambodscha auf. Schwerpunkte sind Qualifikationen für den Umgang mit Trauma und Menschenrechte, u. a. Jugendliche und Frauen, zu stärken.

Die Partnerorganisation Khmer Community Development engagiert sich in den Bereichen Demokratisierung und Kinderrechte, Versöhnung und Friedensentwicklung, und ermöglicht ein friedliches Zusammenleben von ethnischen Vietnames:innen und Khmer als Grundlage für eine gemeinsame gesellschaftliche Entwicklung. Im Rahmen des ZFD stärkt KCD den sozialen Zusammenhalt in multiethnischen Kommunen.

Die Arbeitsweise bei KCD ist geprägt von partizipativer Haltung, dem grassroot-Ansatz von Nichtregierungsorganisationen und der Motivation junger Menschen; Sitz der Partnerorganisation ist Phnom Penh, wo in einem großen Büro für die hier angefragte Friedensfachkraft ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird.


Die Aufgaben

Sie unterstützen KCD indem Sie Kolleg:innen fachlich beraten, bedarfsorientierte Fortbildungen für Kolleg:innen konzipieren und umsetzen sowie Dialogräume für ethnische Vietnamesen und Khmer eröffnen. Dafür nutzen Sie Methoden aus der Erwachsenenbildung und Friedenspädagogik wie z. B. Forum Theater. Ebenso fördern Sie den Austausch in Netzwerken und Kooperationen; im Einzelnen sind Sie für folgende Aufgaben verantwortlich:

  • Bedarfsorientierte fachliche Beratung von Kolleg*innen (z. B. Anti-Diskriminierungs- ansätze, Menschenrechte, Konfliktprävention)
  • Partizipative Erarbeitung von Konfliktprävention und -lösungsstrategien
  • Ausbau von Kooperationen und Netzwerken
  • Stärkung des Forum Theater durch Fortbildung und fachliche Beratung


Ihr Profil

  • Hochschulabschluss eines humanwissenschaftlichen Studiums, z. B. Sozialpädagogik
  • Erfahrungen im Bereich Frieden und Konflikt in asiatischen Ländern und Kontexten  
  • Kenntnisse des Forum Theater
  • Freude an der Förderung junger Menschen im konfliktsensiblen Kontext   
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Offenheit und Flexibilität für ein dynamisches fragiles Umfeld
  • Motivation zur sozialen Integration in die Kultur Kambodschas und Dienstreisen 

 
Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Interessiert?
Dann laden Sie jetzt Ihre Bewerbung hoch.


https://due.hr4you.org/job/view/374


Unser neues Jobportal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Betriebswirt / Projektmanager (w/m/d) zur Diversifizierung von Drittmitteln bei einem innovativen Dienstleister in Kambodscha

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Betriebswirt / Projektmanager (w/m/d) zur Diversifizierung von Drittmitteln bei einem innovativen Dienstleister in Kambodscha


Der Hintergrund
Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Neun deutsche Friedens- und Entwicklungsorganisationen, unter anderem Brot für die Welt, führen den ZFD gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen durch. Der ZFD wird von der Bundesregierung gefördert. Fachkräfte des ZFD unterstützen Menschen vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden. Aktuell arbeiten mehr als 350 internationale ZFD-Fachkräfte in 43 Ländern.

Brot für die Welt baut das Programm Ziviler Friedensdienst (ZFD) zur Stärkung der Zivilgesellschaft und Friedenskonsolidierung in Kambodscha auf. Ein Schwerpunkt ist, Kompetenzen im Bereich Menschenrechte zu fördern, vor allem Jugendliche und Frauen zu stärken.

Die Partnerorganisation Eye Movement Desensitization and Reprocessing Cambodia (EMDR) bietet einzigartig am Standort Phnom Penh Dienstleistungen zur psychosozialen Beratung an. Sie möchte die Vermarktung ihrer Dienstleistungen und die Finanzierung ihrer Organisation nachhaltig gestalten.

Dafür suchen wir eine:n Betriebswirt:in /Projektmanager:in mit Fokus auf Drittmittelförderung und Unternehmenskommunikation für die Akquise von Drittmitteln und eine optimierte Sichtbarkeit und Lesbarkeit der Organisation.

Im Büro von EMDR in Phnom Penh wird Ihnen ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt.


Die Aufgaben
EMDR unterstützen Sie, indem Sie die Kompetenzen der Mitarbeitenden mit Fokus auf Projektmanagement, Netzwerke und Kooperationen sowie Unternehmenskommunikation vertiefen. Hierbei vermitteln Sie wirkungsorientierte Logik und Antragsstellung sowie Förderrichtlinien von Drittmittelgeberorganisationen, behalten Fördermöglichkeitsplattformen im Blick und unterstützen dabei, strategische Partnerschaften aufzubauen. Sie tragen dazu bei, dass Mitarbeitende ihre praktischen, methodischen oder strategischen Kenntnisse in den Bereichen Akquise, Antragsstellung und Berichterstattung sowie Kommunikation zu Drittmittelgeberorganisationen erweitern. Dabei erfährt EMDR eine Profilstärkung und einen Ausbau seiner Netzwerke zu den identifizierten Themen.

Folgende Aufgabenbereiche erwarten Sie:

  • Strategische Beratung zu Profil und Alleinstellungsmerkmalen
  • Beratung zur Diversifizierung von Strategien und Identifizierung strategischer Partnerschaften
  • Fachliche Beratung beim Mapping der relevanten Akteure und Geber
  • Unterstützung in der Beziehungsgestaltung und Kommunikation mit potentiellen Gebern
  • Kollegiale Beratung bei Konzeptnoten und Anträgen sowie Selbstdarstellung der Organisationen
  • Konzeption und Durchführung von Workshops zum Kompetenzaufbau in o. g. Bereichen
  • Ausbau internationaler Netzwerke


Ihr Profil

  • Fundierte Kenntnisse in Drittmittelakquise und Drittmittelförderung  
  • Einschlägiger Hochschulabschluss (mindestens Bachelor)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Ausgeprägte Analysefähigkeit und systemisches Denkvermögen
  • Diplomatisches und interkulturelles Kommunikationsgeschick sowie Sensibilität
  • Offenheit für die soziale Integration in die Kultur Kambodschas


Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.

Die Vermittlung erfolgt im Rahmen des Programmes „Ziviler Friedensdienst“ (ZFD) auf Basis des Entwicklungshelfergesetzes.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Interessiert?
Dann laden Sie jetzt Ihre Bewerbung hoch.


https://due.hr4you.org/job/view/375


Unser neues Jobportal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Kampagnenmanager (w/m/d) bei einer Nonprofitorganisation in Sri Lanka

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Kampagnenmanager (w/m/d) bei einer Nonprofitorganisation in Sri Lanka


Der Hintergrund/Die Partnerorganisation
Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden.

Neun deutsche Friedens- und Entwicklungsorganisationen, unter anderem Brot für die Welt, führen den ZFD gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen durch. Der ZFD wird von der Bundesregierung gefördert. Fachkräfte des ZFD unterstützen Menschen vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden. Aktuell arbeiten mehr als 350 internationale ZFD-Fachkräfte in 43 Ländern.

Brot für die Welt baut das Programm Ziviler Friedensdienst (ZFD) zur Stärkung der Zivilgesell-schaft und Friedenskonsolidierung in Sri Lanka auf. Die Partnerorganisation National Fisheries Solidarity Organization setzt sich für den Schutz natürlicher Ressourcen, die nachhaltige Sicherung von Lebensgrundlagen sowie wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit ein.  Interessen und Rechte von Fischerfrauen verschiedener ethnischer und religiöser Gruppen stehen im Fokus ihrer Friedensförderung. Um junge Frauen zur politischen Meinungsbildung zu erreichen wird eine Kampagnenmanager:in gesucht.

Dienstsitz ist Negombo, Sri Lanka.


Die Aufgaben

Sie tragen zur Analyse und Recherche sowie strategischen und operativen Social-Media-Kommunikation bei, indem Sie Kolleg:innen kollegial beraten, in ihren Fähigkeiten stärken und sich bei den Aktivitäten mit Instrumenten und Methoden kreativ einbringen. In Zusammenarbeit mit Medienexpert:innen und Zielgruppen aus dem Umfeld der Partnerorganisation wirken Sie an folgenden Aufgabenschwerpunkten mit:

  • Planung, Konzeption und Durchführung von nationalen Kampagnen
  • Medienaktivitäten und Zusammenarbeit mit Medienplattformen
  • Sensibilisierungsmaßnahmen, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Austauschprogramme auf Gemeindeebene
  • Dokumentation und Publikation


Ihr Profil

  • Hochschulabschluss
  • Fundierte Berufserfahrung in Social Media im Nonprofitbereich
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Freude an der Förderung junger Menschen im konfliktsensiblen Kontext
  • Offenheit und Flexibilität für ein dynamisches Umfeld
  • Motivation zur sozialen Integration in die Kultur Sri Lankas und für Dienstreisen


Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Interessiert?
Dann laden Sie jetzt Ihre Bewerbung hoch.


https://due.hr4you.org/job/view/379


Unser neues Jobportal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Teamassistenz Face-to-Face (F2F) Fundraising Kampagne Berlin (w/m/d)

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

Médecins Sans Frontières (MSF) ist eine private, regierungsunabhängige, humanitäre Organisation. Vielfalt, Offenheit und gegenseitiger Respekt haben einen besonderen Stellenwert in unserer Organisation. MSF leistet medizinische Hilfe in 70 Ländern weltweit. Der Hauptsitz der deutschen Sektion von MSF - Ärzte ohne Grenzen e.V. ist in Berlin. In der Zentrale arbeiten über 250 Mitarbeiter*innen in den Abteilungen Geschäftsführung, Fundraising, Kommunikation und Engagement, Finanzen und Verwaltung, Personal sowie in der Projektabteilung.


Teamassistenz Face-to-Face (F2F) Fundraising Kampagne Berlin (w/m/d)


Einsatzort
Berlin

Arbeitsbeginn
15.03.2023

Befristung
2 Jahre (mit Option auf Entfristung)

Arbeitsumfang
min. 32h/Woche (80%)

Bewerbungsfrist
19.02.2023

Ärzte ohne Grenzen setzt seit 16 Jahren Face-to-Face Fundraising in Eigenregie um. Unser Ziel ist die hochwertige, professionelle und nachhaltige Gewinnung von regelmäßigen Unterstützer*innen an Stand und Haustür. Die Face-to-Face Städtekampagne Berlin ist ein unerlässlicher Bestandteil zur Finanzierung unserer weltweiten Arbeit - werde Teil unseres Teams!


Deine Aufgaben

  • Unterstützung bei der Umsetzung von hochwertiger, professioneller und nachhaltiger Dauerspender*innengewinnung zur Finanzierung unserer weltweiten Nothilfeprojekte im Rahmen unserer Face-to-Face Aktivitäten
  • Administrative Unterstützung bei der Umsetzung der Regionalkampagne Berlin inkl. Budgetverwaltung, Erstellung von Kampagnendokumenten und Pflege von Personaldatenbanken
    Nachhaltiges Management von neuen und bestehenden Standplatzpartner*innen (Akquise und Bestandsbetreuung)
  • Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von monatlichen Teamabenden für die Face-to-Face Mitarbeitenden
  • Vor- und Nachbereitung von Schulungsworkshops (ggf. Raumbuchung, Catering, Aufbereitung der Schulungsmaterialien für die Trainer*innen)
  • Regelmäßige Ergebniskontrolle (Datenabgleich) der Monatsergebnisse sowie Mitarbeit bei der Einführung und Weiterentwicklung neuer Softwaresysteme
  • Sicherstellung der kompletten Kampagnenlogistik (Kampagnenfahrzeuge, Überwachung der Lagerhaltung und Materialwirtschaft, Hands-on-Tätigkeiten)
  • Mitarbeit an der Erstellung von strategischen Konzepten für die Weiterentwicklung des gesamten Arbeitsbereichs Face-to-Face – umfasst Standwerbung, Haustürwerbung und Schnittstelle zu Telefonfundraising


Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Büro-/Event-/oder Reiseverkehrsmanagement oder relevanter Bachelorabschluss
  • Mindestens zwei Jahre relevante Berufserfahrung, vorrangig im Büromanagement und administrativen Prozessen
  • Organisiertes und zuverlässiges Arbeiten auch unter hoher Arbeitsbelastung und unter Zeitdruck, Leidenschaft für Projekt- und Eventplanung mit einer „Can-Do-Mentalität“
  • Ausgeprägte, konstruktive und effektive Kommunikationsfähigkeit, Entschlossenheit und Durchsetzungskraft
  • Versierter Blick fürs Detail in Kombination mit der Fähigkeit zur Übersicht im gesamten Bereich; Begeisterung für
  • Weiterentwicklung, Innovationen und Veränderungen
  • Lust auf intensive Teamarbeit in einer wertschätzenden „Du-Atmosphäre“
  • Deutschkenntnisse (fließend) und sehr gute Englischkenntnisse (Level B2)
  • Fundierte EDV-Anwendungskenntnisse (MS-Office, insbes. Excel und Datenbanken) und Führerschein Klasse B


Unser Angebot

Finanzielle Benefits

  • Bezahlung nach innerbetrieblicher Gehaltsstruktur; in dieser Position gemäß Gruppe 2, bei einer Vollzeitbeschäftigung (40h/Woche) von 3.125 Euro bis maximales Einstiegsgehalt 3.954 Euro, abhängig von der jeweils relevanten Berufserfahrung
  • 13. Monatsgehalt, regelmäßige Gehaltserhöhungen im Rahmen der Gehaltsstruktur und jährliche Inflationsanpassung
  • Betriebliche Altersvorsorge ab zweijähriger Betriebszugehörigkeit
  • Finanzieller Zuschuss zum mobilen Arbeitsplatz und Dienstlaptop mit zusätzlichem Zubehör für das mobile Arbeiten
  • Zuschuss zum Jobticket
  • Zuschuss zu einer Sportmitgliedschaft bei Urban Sports Club

Nicht-monetäre Benefits

  • 30 Tage Urlaub plus freie Tage am 24. und 31.12.  
  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten mit Präsenz in unserem Büro je nach Arbeitsanforderung
  • Möglichkeit bis zu 6 Wochen im Jahr aus dem europäischen Ausland zu arbeiten

Außerdem erwarten dich

  • Einblicke in die internationale Projektarbeit durch regelmäßige Berichte, Vorträge und Austausch mit Kolleg*innen
  • Gelegenheit, sich in unserem inspirierenden MSF Deutschland-spezifischen und internationalen Netzwerk auszutauschen und die Zukunft der Organisation mitzugestalten
  • Eine sinnvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einer respektvollen und positiven Unternehmenskultur, in der Eigenverantwortung und Entscheidungsfindung im Team geschätzt werden


Als international tätige Organisation unterstützen wir Vielfalt, Offenheit und gegenseitigen Respekt. Im Einklang mit unseren Werten werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

Jetzt bewerben!

Kategorien: Jobs

Fachkraft (m/w/d) für Entwicklungshilfe in der Organisationsentwicklung und im Projektmanagement (PMEAL) (Demokratische Republik Kongo)

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

Mission heißt für uns, aus christlicher Motivation Lebensbedingungen zu verbessern. Glauben, Gesundheit, Bildung, Gerechtigkeit und Frieden: Themen, denen wir uns in
Afrika, Asien und Deutschland stellen. Dafür stehen unsere Projekte und Programme.
In den letzten Jahren haben wir uns dazu konsequent zu einem internationalen Verbund modernen Zuschnitts weiterentwickelt.

Die CADELU ist ein Mitglied der Kirche Christi im Kongo (ECC) und seit 1979 Mitglied der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Sie hat ihren Sitz und die gesamte Verwaltung in Basankusu in der Äquatorialprovinz und gliedert sich in 32 Kirchenkreise, 340 Kirchengemeinden und hat rund 250.000 getaufte Mitglieder. Basankusu ist durch seine Abgelegenheit, schwere Zugänglichkeit und schlechte Infrastruktur geprägt.

Im Rahmen unseres Nord-Süd-Personalaustausches suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine


Fachkraft (m/w/d) für Entwicklungshilfe in der Organisationsentwicklung und im Projektmanagement (PMEAL)


Ihre Aufgaben:

  • Identifizierung des Weiterbildungsbedarfs der Mitarbeitenden der CADELU im Bereich Management und PMEAL (Planung, Monitoring, Evaluation, Accountability und Learning) sowie Wirkungsmessung
  • Entwicklung, Vorbereitung und Durchführung von geeigneten Schulungsmaßnahmen und Workshops
  • Aufbau bzw. Weiterentwicklung von Netzwerken
  • Konzeptionierung zur Entwicklung von Einkommen generierenden Aktivitäten/Projekten der Kirche


Was wir uns wünschen:

  • abgeschlossenes Studium oder Berufsausbildung in diesem Bereich
  • ausgeprägte Erfahrungen im Bereich Training, Capacity Building sowie im Bereich wirkungsorientierter Projektplanung, in Projektmonitoring und –evaluierung
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Kenntnisse einer der Landessprachen
  • interkulturelle Kommunikationsfähigkeit und ein freundliches Auftreten sowie eine selbständige strukturierte Arbeitsweise
  • gute EDV-Kenntnisse (gängige MS-Office Anwendungen)


Wir bieten:

Eine Entsendung für drei Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung für weitere 3 Jahre. Die Position wird kofinanziert nach dem Entwicklungshelfergesetz (EhfG) durch Dienste  in Übersee e.V. (Brot für die Welt).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per Email an personal@vemission.org bis zum 28.02.2023.

Rückfragen beantwortet Ihnen gern Frau Rees, Tel.: 0202/89004-146.
    
Vereinte Evangelische Mission, Rudolfstraße 137,
42285 Wuppertal    www.vemission.org
 

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter*in für die Betreuung drittmittelfinanzierter Programme und Projekte (m/w/d) (Osnabrück)

epojobs - 29. Januar 2023 - 23:00

 

terre des hommes Deutschland e.V. ist eine internationale Kinderrechtsorganisation, die seit 1967 erfolgreich gegen Not und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen kämpft. Gemeinsam mit Partnerorganisationen fördern wir über 360 Projekte in Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa und arbeiten an einer Zukunft frei von Armut, Diskriminierung und Gewalt. Wir fördern Projekte zum Schutz und zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und leisten bei Kriegen und nach Naturkatastrophen Humanitäre Hilfe. Durch Solidarität, Engagement und finanzielle Unterstützung von Menschen und Institutionen leisten wir Hilfe für Kinder und stehen entschlossen an der Seite sozialer Bewegungen weltweit.

Für unseren Programmbereich suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf der Basis einer 50-%-Stelle, befristet für zwei Jahre, zur Unterstützung unserer Referent*innen


eine*n Sachbearbeiter*in für die Betreuung drittmittelfinanzierter Programme und Projekte (m/w/d)


Unser Angebot:

Wir bieten eine sinnstiftende Tätigkeit in einem engagierten Team und

  • eine wertorientierte Mitarbeiterführung
  • einen eigenverantwortlichen und vielseitigen Aufgabenbereich 
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit einem Stellenumfang von 19,5 Wochenstunden und dem Ziel der langfristigen Zusammenarbeit 
  • ein attraktives Gehalt mit Haustarifvertrag inkl. arbeitgeberfinanzierter betrieblicher Altersvorsorge, Weihnachtsgeld und 31 Tagen Urlaub
  • einen gut erreichbaren Arbeitsort in Osnabrück oder Berlin-Mitte mit der Bereitschaft, Aufenthalte in Osnabrück zu gewährleisten
  • individuellen Vereinbarungen zur mobilen Arbeit
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten
  • der Möglichkeit zu gelegentlichen Projektbesuchen im In- und Ausland


Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen unsere Referent*innen beim projektbezogenen Finanz-controlling und der Mittelbewirtschaftung nach den Förderrichtlinien der Drittmittelgeber und
    bei der Erstellung von Projektberichten und Concept Notes.
  • Mit Ihrem ausgeprägten kommunikativen Geschick stehen Sie in regelmäßigem Austausch mit unseren Partnerorganisationen und tdh-Regionalbüros.
  • Das Programmmonitoring unterstützen Sie tatkräftig und proaktiv, z.B. durch Rechercheaufgaben.
  • Sie übernehmen verantwortungsvoll und eigenständig die Vorbereitung und Organisation von administrativen Abläufen im Rahmen der Projektbeantragung und -abwicklung sowie die Pflege der Projektdatenbank.
  • Als Mitglied eines engagierten Teams haben Sie auch Interesse daran an Konzepten und strategischen Fragestellungen mitzudenken. Gemeinsam mit den Teamkolleg*innen arbeiten Sie an der strategischen Programm-planung mit.


Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • abgeschlossene Ausbildung oder Studium mit Bezug zur Tätigkeit
  • erste Erfahrungen in der verwaltungstechnischen Begleitung von sozialen Projekten in Deutschland oder der internationalen Zusammenarbeit
  • ausgeprägtes Zahlenverständnis und die Bereitschaft, sich in die Abrechnung und das Finanzwesen von Projekten einzuarbeiten
  • versiert im Umgang mit MS Office-Anwendungen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Sprachen sind von Vorteil (insbesondere Spanisch oder Portugiesisch)
  • interkulturelle Sensibilität (gerne Bewerber*innen mit eigener oder familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte)
  • verbindlich, eigenständig, gut organisiert und verantwortungsvoll


Sie bringen nicht alle Voraussetzungen der Stelle mit? Überzeugen Sie uns, dass Sie dennoch der oder die richtige Kandidat*in sind!

Sie bringen sich gerne mit Ihren Ideen ein und haben Lust auf eine vielseitige Stelle, mit der Sie einen sinnstiftenden Beitrag leisten? Dann freuen wir uns auf Ihre zeitnahe Online-Bewerbung. Das Bewerbungsverfahren erfolgt laufend bei Erhalt passender Bewerbungen. Eine Besetzung der Stelle ist bis zum 1. April 2023 geplant.

Wir setzen unsere internationale Kindesschutzpolitik auch in unserem Arbeitsalltag um. Deshalb erwarten wir die Bereitschaft, nach den Kindesschutzrichtlinien von terre des hommes zu arbeiten, und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität.

Werden Sie Teil unseres Teams und senden Sie Ihre Bewerbung an:


terre des hommes Deutschland e.V.
Personalreferat, Frau Janine Boldt
Ruppenkampstr. 11 a
49084 Osnabrück
jobs@tdh.de

Kategorien: Jobs

Volkswirtschaftliche*r Analyst*in (m/w/d) (Berlin)

epojobs - 27. Januar 2023 - 16:09

Berlin Economics berät Regierungen weltweit zu volkswirtschaftlichen und energiepolitischen Fragen. Zu unseren Kunden zählen deutsche Bundesministerien, die GIZ, die Europäische Kommission sowie internationale Institutionen wie die OECD. Unser Schwerpunkt liegt in Osteuropa, auf dem Westbalkan, im Südkaukasus und Zentralasien. Wir sind ein wachsendes Unternehmen mit steigendem Bedarf an Mitarbeitern*innen.
Zur Unterstützung unserer Beratungsarbeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Volkswirtschaftliche*r Analyst*in (m/w/d)


Hintergrund
Unser Hauptziel ist es, eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung durch den Aufbau effizienter institutioneller Rahmenbedingungen zu fördern.

Das sind Ihre Aufgaben
• Mitarbeit an Beratungspapieren und Präsentationen
• Recherche zu ökonomischen und wirtschaftspolitischen Fragestellungen
• Sammlung, Aufbereitung und Analyse von ökonomischen Daten
• Mitarbeit in Projekten der ökonomischen Modellierung
• Steuerung externer Berater sowie eigene Reisen in die Projektländer
• Mittelfristig: Koordination der Beratungsarbeit in einem Projektland

Das bringen Sie mit
• Abgeschlossenes Studium der VWL / Master of Science in Economics
• Erste Arbeitserfahrungen zu wirtschaftspolitischen Fragestellungen in Osteuropa
• Ausgeprägtes Zahlenverständnis und Affinität für datenbasierte Arbeit
• Versierter Umgang mit MS Office (vor allem Excel)
• Selbständiges Arbeiten, hohes Maß an Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Diskretion
• Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch; Russisch oder projektrelevante Landessprachen von Vorteil

Das bieten wir Ihnen
• Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem jungen und engagierten Team sowie die Übernahme von Verantwortungsbereichen
• Ein angenehmes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien
• Einen unbefristeten Arbeitsplatz in Berlin-Charlottenburg mit exzellenter ÖPNV-Anbindung
• 30 Tage Urlaub im Jahr

Interessiert?
Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnisse) ausschließlich elektronisch über über unser Karriereportal https://berlin-economics.com/karriere/

Bei Fragen wenden Sie sich an bewerbung@berlin-economics.com.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kategorien: Jobs

Werkstudent*in (m/w/d) Energie & Klimapolitik (20 h/Woche) (Berlin)

epojobs - 27. Januar 2023 - 16:05

Das bieten wir Dir:

  • Eine spannende, international ausgerichtete Aufgabe mit direktem Einfluss auf die Energiewende in Osteuropa, Zentralasien und dem westlichen Balkan
  • Spannende Einblicke an der Schnittstelle von Forschung und Politikberatung sowie Geschäftsentwicklung eines internationalen Beratungsunternehmens
  • Angenehmes Arbeitsklima in einem engagierten Team mit flachen Hierarchien
  • Ein Arbeitsplatz in Berlin-Charlottenburg mit sehr guter ÖPNV-Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Das sind Deine Aufgaben:

  • Unterstützung des Berater- und Analystenteams bei den Hauptprojekten "Low Carbon Ukraine", "German Economic Team" (energiepolitische Beratung) und anderen Beratungsprojekten
  • Forschung und Analyse zu energie- und klimapolitischen Themen
  • Auswertung von wirtschaftlichen und energiepolitischen Daten
  • Mitarbeit an und Vorbereitung von Factsheets, Papers und Präsentationen

Das bringst Du mit:

  • Masterstudium der VWL / Economics oder Energiewirtschaft
  • Fundierte Grundkenntnisse im Bereich der internationalen Energie- und Klimapolitik
  • Ausgeprägtes Zahlenverständnis und Affinität für datenbasierte Arbeit
  • Programmierkenntnisse (z.B. in Python, R, Stata, Matlab) erwünscht
  • Erfahrungen in der Politikberatung oder in pol. Institutionen sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, hohes Maß an Zuverlässigkeit und Genauigkeit
  • Fließende Englischkenntnisse erforderlich, Deutsch- sowie Ukrainisch- oder Russischkenntnisse sind sehr wünschenswert

Interessiert?

Bitte sende Deine aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 12.02.2023 mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Abschlüsse/Noten, ggf. Arbeitszeugnisse) ausschließlich elektronisch über unser Karriereportal https://berlin-economics.com/karriere/.

Bei Fragen wende Dich an bewerbung@berlin-economics.com.

Weitere Informationen über uns erhältst Du unter www.berlin-economics.com. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Kategorien: Jobs

Regionalkoordinator*in (m/w/d) für das ZFD-Programm in Palästina-Israel

epojobs - 27. Januar 2023 - 14:23
Im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine*n Regionalkoordinator*in (m/w/d) für das ZFD-Programm in Palästina-Israel

Standort: Beit Sahour/Westjordanland

 

Für die Projektbegleitung und die Koordination der Advocacy-Arbeit des „Zivilen Friedensdienstes“ im Westjordanland, sucht der Weltfriedensdienst e.V. eine ZFD-Fachkraft („Entwicklungshelfer*in“).

Das Programm wird in Kooperation mit mehreren lokalen Partnerorganisationen durchgeführt, die sich hauptsächlich im Bereich Menschenrechtsarbeit und Internationales Recht engagieren. Die Fachkraft soll den Austausch der Einzelprojekte untereinander sowie übergreifenden Advocacy-Aktivitäten der Partnerorganisationen koordinieren. Ihr obliegt ferner die Beratung der Einzelprojekte zu konzeptionellen Fragen, Organisationsentwicklung und Projektmanagement sowie das Nachhalten der Berichterstattung aus den Einzelvorhaben. Ein weiterer Schwerpunkt ist die unterstützende Beratung der weiteren ZFD-Fachkräfte des Weltfriedensdienstes vor Ort.

 

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung der Einzelvorhaben im Palästinaprogramm und des lokalen Projektmanagements zur Strategie- und Organisationsentwicklung sowie zu PME
  • Koordination der ZFD-trägerübergreifenden Advocacy Working Group sowie projektübergreifender Advocacy-Aktivitäten
  • Konzeption und Begleitung von Workshops zur Programmplanung, Erfahrungsaustausch und Auswertung der Programmentwicklung mit den Fachkräften und Partnerorganisationen
  • Beratung der Fachkräfte und Partnerorganisationen zu konzeptionellen Fragen (v.a. zur wirkungsorientierten Planung, Umsetzung der Projekte und Wissensmanagement)
  • Entwicklung neuer ZFD-Projektkooperationen, Erstellen von  Antragskonzepten und Sachberichten für die jährlichen Verwendungsnachweise an Engagement Global/BMZ in Deutschland
  • Koordination mit lokalen Wirtschaftsprüfer*innen für die jährlichen Buchprüfungen
  • Unterstützung der Fachkräfte in organisatorischen Angelegenheiten (Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis, Gesundheit, Wohnen, Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation)
  • Unterstützung der Fachkräfte bei Fortbildungs- und Supervisionsangeboten, Sicherheitskoordination
  • Mitwirkung bei der Personalauswahl von Fachkräften
  • Budgetverwaltung und Administration des Büros in Beit Sahour
  • Gremienarbeit und WFD-Repräsentanz (z.B. beim Deutschen Vertretungsbüro in Ramallah)
  • proaktive Unterstützung der WFD-Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit in Deutschland.
 

Das bringen Sie mit

  • einen relevanten Studienabschluss (z.B. Internationales Recht, Peace Studies, Internationales Projektmanagement, entwicklungspolitisches Aufbaustudium / Weiterbildung oder vergleichbar)
  • profunde Kenntnisse der Region sowie der politischen Hintergründe
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse, Arabischkenntnisse sind wünschenswert
  • relevante Arbeitserfahrung im Bereich Zivile Konfliktbearbeitung / Entwicklungszusammenarbeit
  • Umfassende Erfahrung und / oder Ausbildung in Projektmanagement und Organisationsentwicklung
  • Kenntnisse in wirkungsorientierten Planungs-, Monitoring- und Evaluationsverfahren
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Advocacy-, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Praxiserfahrung in der Arbeit mit NRO
  • Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung von Workshops
  • Kenntnisse / Erfahrungen in der Administration und im Finanzmanagement von Projekten
  • hohe Belastbarkeit in Hinblick auf das Arbeiten im Krisengebiet
  • gutes Selbstmanagement und Übersicht auch bei starkem Arbeitsanfall und schwierigen Rahmenbedingungen
  • starke zwischenmenschliche Kompetenz sowie ein hohes Maß an Flexibilität und Teamfähigkeit.
 

Wir bieten Ihnen

  • einen zweijährigen Entwicklungshelfer*innen-Vertrag mit umfassenden Sozialleistungen und Perspektive auf mögliche Verlängerung; Übersicht der Leistungen hier
  • zusätzlich 300 EUR Koordinator*innen-Zulage pro Monat
  • ein inhaltlich anspruchsvolles und interessantes Arbeitsfeld und einen gestaltbaren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • eine Vorbereitungsphase (bis zu drei Monate) mit ergänzenden Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zu Supervision und Fortbildung
  • engagierte und kompetente Kolleg*innen in den Partnerorganisationen sowie in der Geschäftsstelle des Weltfriedensdienstes in Berlin.
 

Standortinformation

  • Wohnort: Bethlehem / Beit Sahour
  • Projektsitz: Beit Sahour, mit häufiger Reisetätigkeit zu den Projektstandorten
  • Klima: heiße, trockene Sommer, kühle bis kalte, teilweise sehr nasse Winter
  • Gesundheitsversorgung: gute Gesundheitsversorgung gegeben
  • Einkaufsmöglichkeiten: alle Standardartikel (einheimische und importierte) verfügbar
  • Erreichbarkeit: internationaler Flughafen in Tel Aviv, gutes öffentliches Verkehrsnetz vor Ort, Projektfahrzeug
  • Schulen: Primar- und weiterführende Schulen vorhanden (Englisch)
  • Sicherheit:  Die allgemeine Sicherheitslage ist angespannt. Eine Anbindung an das Sicherheitssystem des Deutschen Vertretungsbüros in Ramallah ist gegeben. Die Teilnahme an einem Sicherheitstraining vor Ausreise wird empfohlen.
 

Vielfalt ist uns wichtig. Daher freuen wir uns über qualifizierte Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Wir laden insbesondere auch Menschen mit Migrationshintergrund ein, sich zu bewerben. Aufgrund der Bestimmungen des deutschen Entwicklungshelfergesetzes (EhfG) können wir nur Bewerbungen von Bürger*innen der EU und der Schweiz berücksichtigen.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Referenzen) in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit mit dem Betreff: „Bewerbung Palästina ZFD KOR“ an die Programmkoordinatorin für Palästina/Israel, Uli Schieszl. Bitte geben Sie auch an, wie Sie von der Stellenausschreibung erfahren haben.

 

Download des Stellenangebots als PDF [400 KB]

 

Weltfriedensdienst e.V.

Der Weltfriedensdienst arbeitet seit 1959 weltweit mit Partnern der lokalen Zivilgesellschaft für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung. Solidarische Fachleute mit internationaler Erfahrung stärken unsere Kooperationen. Im Fokus steht dabei ein gewaltfreier und gerechter Umgang mit Ressourcen. Als einer der sieben anerkannten Entwicklungsdienste und Träger des Zivilen Friedensdienstes unterstützen wir eine basisnahe, kritische Entwicklungszusammenarbeit.

 

Unser Profil finden Sie hier. Weitere Informationen über den Weltfriedensdienst finden Sie hier:

Instagram | Facebook | Newsletter

 

 

Kategorien: Jobs

MEAL Manager Ukraine (m/f/d)

epojobs - 27. Januar 2023 - 12:52

 

Malteser International (MI) is the international humanitarian relief agency of the Sovereign Order of Malta. For over 60 years we provide relief and recovery for people during and following conflicts and disasters around the world. Christian values and humanitarian principles form the foundations of our work. In over 30 countries in Africa, the Americas, Asia, Europe, and the Middle East, we support people in need – regardless of their religion, origin, or political convictions.

Since the outbreak of the war in eastern Ukraine in 2014, Malteser International has been working with the local partner “Malteser Lviv” in the sector of mental health and psycho-social support (MHPSS). Within the framework of humanitarian projects funded by the German Federal Foreign Office, two further partner organizations with MHPSS sector expertise have been added as implementing partners, which have run social centers in eastern Ukraine. As a result of the Russian attack in February 2022, Malteser International has massively expanded its humanitarian activities in Ukraine, including direct relief deliveries to war-affected areas – shelter, housing, and winterization – a scale-up of Mental Health and Psycho-social support – medical assistance in form of prostheses and rehabilitation – as well as social support and cohesion.

In support of the current program implementation and to reinforce the capacities of our local partners in Ukraine, Malteser International is looking for a MEAL Manager.

As MEAL Manager, you will lead and manage the Monitoring, Evaluation, Accountability and Learning (MEAL) of Malteser International’s Ukraine response. You will provide technical and methodological support to partner organizations and ensure the quality and relevance of monitoring and evaluation activities. You will ensure that learning from projects is systematically captured and used throughout the country program.

 

Your responsibilities:

  • Under guidance of the Partner Program Coordinator, develop and support the implementation of an effective and coordinated MEAL framework and system of the Ukraine Country Program to ensure timely and high-quality reporting on all activities 
  • Support the development and improvement of the monitoring and reporting system of partner organizations through capacity-building measures
  • Identify lessons learned and best practices from previous program/project implementation and evaluations and actively promote learning through documentation and sharing of lessons learnt by means that promote active learning, i.e. review workshops and similar
  • Support partner organizations to establish functional and practicable feedback and response mechanisms in line with Malteser International standards and set up pathways for capturing and adequately processing complaints at respective levels (community, location, country office, HQ)
  • Ensure that reporting obligations towards the different clusters and the HRP are fulfilled
  • Support assessments and the development of new project proposals
  • In collaboration with the MI HQ MEAL department/ Global PME Advisor, streamline and roll out new monitoring and evaluation tools

 

Your profile:

  • University degree in a relevant field
  • At least 2 years of proven experience in designing and implementing MEAL frameworks and systems with (international) NGOs; other project management skills would be considered an advantage
  • Demonstrated experience in working in multi-sectoral programs and understanding of a broad range of program quality issues and the practical issues faced by program managers in demonstrating impact
  • Proven hands-on experience in partner capacity strengthening, staff development, training and mentoring and team building as well as the ability to effectively motivate people
  • Proven skills in MS-Word, Excel, KOBO Toolbox, database management as well as statistical packages
  • Context experience in Ukraine is desired as well as stress resilience and readiness to live and work in a challenging security context
  • Fluency in English (written and spoken); knowledge of German and/or Ukrainian is an asset

 

What we offer:

  • Start Date: as soon as possible, latest by 1st of April 2023 desirable
  • Duty Station: Lviv / Ukraine with duty trips to other parts of Ukraine following the safety and security framework 
  • Duration of contract: Duration of contract: 1 year (with possibility to extend)
  • Salary according to qualification and experience, insurance package, 1 annual flight to home country

 

Working for Malteser International

Malteser is an equal opportunity employer and welcomes applications from all people, regardless of gender, confession, or origin.
Whether you work as a specialist on overseas service or in one of our regional offices - we offer you a challenging working environment in an experienced international team. More than 1,000 national and international staff are currently deployed in various crisis and disaster areas around the world as well as in our regional offices in Cologne and New York City. For more information, please have a look here.

 

How to apply:

If you are interested in this position, kindly submit your extensive application (CV, letter of motivation, copies of diplomas and three professional references) online at our job portal until 12.02.2022.

Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche Referentin bzw. Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 27. Januar 2023 - 12:34

 

 

: Stellenausschreibung

 

27.01.2023

Die von den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen und Nordrhein-Westfalen getrageneüberparteiliche Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) ist bestrebt, mit ihrer Arbeit einen Beitrag zuFrieden und nachhaltiger Entwicklung weltweit zu leisten. Dabei setzt die Stiftung eigene inhaltlicheAkzente und bringt Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft undWirtschaft zusammen. Auf diese Weise werden wissenschaftliche Erkenntnisse und praktischeErfahrungen konzeptionell zusammengeführt und auf der Grundlage multiperspektivischer Ansätzein die öffentliche Debatte eingebracht. In diesem Sinne möchte die Stiftung auf allen Ebenen derPolitik dazu beitragen, das Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu schärfen. Dabei legt siebesonderen Wert darauf, vielfältige Perspektiven aus anderen Weltregionen einzubeziehen.

 

Die Stiftung Entwicklung und Frieden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Wissenschaftliche Referentin bzw. Wissenschaftlichen Referenten (m/w/d)in

Teilzeit (max. 75 %)

 

Ihre Aufgabengebiete umfassen hauptsächlich:

  • inhaltliche Konzeption sowie Vor- und Nachbereitung von internationalen und nationalen Fachtagungen im Rahmen der sef: Veranstaltungsreihen, inklusive der inhaltlichen Betreuung der Referent*innen (Projektleitung),
  • Mitwirkung an der Konzeption neuer Formate (Präsenz und Online),
  • Konzeption, Lektorat und Redaktion von sef: Publikationen (Projektleitung),
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit (inkl. sef:/INEF News, Social Media).

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem einschlägigen Fachgebiet sowie (erste)Erfahrungen in den oben genannten Aufgabengebieten,
  • analytische wissenschaftliche Fähigkeiten und konzeptionelle Kreativität, verbunden miteinem ausgeprägten Verständnis für die Möglichkeiten und Grenzen von Politik,
  • gute Kenntnisse der aktuellen entwicklungs- und friedenspolitischen Debatten,
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift,
  • einen präzisen und zielgruppengerechten Schreibstil,
  • ausgeprägte Planungs- und Organisationsfähigkeit,
  • sichere Beherrschung der gängigen Microsoft-Office-Programme; InDesign- und/oderTypo3-Anwenderkenntnisse sind von Vorteil,
  • Anwenderkenntnisse im Bereich Social Media, insbesondere Twitter,
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem kleinen, engagierten Team,
  • Bereitschaft zu flexiblem und selbständigem Arbeiten.

Die Stelle wird je nach Qualifikation in Anlehnung an TV-L mit bis zu EG 13 vergütet.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis 22. Februar 2023 anFrau Heike König (koenig@sef-bonn.org). Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Marcus Kaplanzur Verfügung (kaplan@sef-bonn.org).

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich Anfang März 2023 stattfinden.

sef: Stellenausschreibungen

Kategorien: Jobs

Capacity building needs assessment of Adult Education Institutions

epojobs - 27. Januar 2023 - 11:00

Terms of Reference

 

Title:               Capacity building needs assessment of partner Institutions for Adult Learning and Education (IALE) in the countries of the Eastern and South-Eastern Europe

Countries:      Ukraine, Moldova, Georgia, Armenia, and Bosnia and Herzegovina

Timeframe:    February – April 2023

 

Introduction

DVV International is the Institute for International Cooperation of the Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. (DVV), the German Adult Education Association. DVV represents the interests of the approximately 900 adult education centres (Volkshochschulen - VHS) and their state associations, the largest further education providers in Germany.

As the leading professional organisation in the field of adult learning and education (ALE) and development cooperation, DVV International has committed itself to promote the right for lifelong learning worldwide and has been implementing country programmes of development cooperation in Africa, Asia, Latin America and Europe for more than 50 years. DVV International strengthens national ALE-systems in partner countries and provides support for the establishment and development of sustainable structures for youth and adult education.

DVV International finances its work through funds from the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ), the German Federal Foreign Office, the European Union, etc.

In 2022 at the Regional office “Eastern Neighbours” of DVV International a regional project component had started, covering six countries in Europe: Armenia, Bosnia and Herzegovina, Georgia, Kosovo, Republic of Moldova, and Ukraine. Its main objective is to improve policy frameworks for Adult Learning and Education (ALE) and to strengthen ALE-centres' contribution to the implementation of SDGs based on best national and regional practices, experience as good international expertise.

Needs based capacity building of selected partner structures in the above-mentioned countries is one of the main priorities of the initiative.

 

Background information

During the past years DVV International had developed in-house tools[1] for supporting and developing Institutions of Adult Learning and Education (IALE) in partner countries worldwide: Curriculum GlobALE[2] – for professional training and development of teaching staff involved in ALE; Curriculum InstitutionALE[3] – a referencing tool for the organisational development of partner structures, and Curriculum ManagerALE[4] for training and further development of managers of Institutions of Adult Learning and Education.

The last tool is especially designed and piloted to implement capacity building programmes for managers of IALE and is composed of three parts. First part being an introduction and an explanation of the methodology. It offers the managers of IALEs insights into Adult Learning and Education and its relation to Lifelong Learning and the Education Agenda 2030.

The second consists of six modules on essential areas of competencies that IALE managers need to function effectively and efficiently. Similar to the Curriculum GlobALE, elective modules can be added according to their relevance in a given context.

The third part presents a job description of IALE managers as can be found around Europe and Asia. It is meant to be a guideline and a tool for self-reflection and self-study.

Establishment and strengthening of IALE had been a priority for DVV International for many years. The first ALE-Centre in the Eastern Europe had been established in Georgia back in 2006. Up to this day more than 20 IALEs in Eastern and South-East Europe were established within the support programmes of DVV International.

 

Objective

In general, different countries have different models of providing adult learning education ranging from centres with simple organisational structures located in or outside local government premises in smaller cities and villages, to the highly structured ones in major cities that cater for a wide range of learning needs. Whatever the physical property of the centre and location, they share some generic features. They are established to complement knowledge and provide learning, acquiring of skills and developing new attitudes for all, usually but not exclusively adults, in need of improvement in their personal life, employment and social inclusion.

Between 12-15 institutions of Adult Learning and Education from the countries of the region had been selected to participate in the capacity building needs assessment. The objective of the assignment is to implement the needs assessment and write the report, which should include prioritised recommendations on targeting the identified need in competencies. The needs assessment can be implemented using the competences description in the Curriculum ManagerALE.

This needs assessment amongst the IALE-managers should identify relevant capacity building topics for further improvement of their work in the communities.

 

Methodology

Interested experts/expert team are requested to propose their own methodology based on the objectives under the present terms of refence but may include methods and tools for data collection and analysis listed below:

  • The desk review can provide useful background information for conducting the research. It should include information on establishing and functioning of IALE in selected countries, their annual coverage of learners, target group compositions as well as institutional sustainability on policy and financial levels.
  • The Contractor will assist in gaining relevant documentation as the list of IALEs, contact details of partners in the countries, support of country offices’ staff if deemed necessary (e.g. facilitation/interpretation during focus groups or interviews).
  • Semi-structured interviews / focus groups with the project staff of DVV International and IALE managerial staff in selected countries for collecting and analysing additional information and data.
  • The expert/team of experts need to be in close communication with DVV International, partners and IALEs managerial staff during data gathering and analysis.

 

Tasks and timeline

  • Desk review, fine-tuning and operationalization of research design between 27 February – 12 March 2023;
  • Semi-structured interviews between 13 March and 26 March 2023;
  • First draft of the needs assessment by 10 April 2023;
  • Finalisation and submission of the report (based on feedback received from DVV International representatives) by the 24 April 2023.

 

Required experience:

  • The expert/team of experts shall have a solid and extensive experience in implementing needs assessment and organisational development of educational institution (one or two samples of needs assessment reports conducted previously can be attached);
  • The expert/team of experts must be familiar with the concept of Adult Learning and Education and Lifelong Learning;
  • The expert/team of experts shall have excellent oral and written English language skills. Knowledge of local languages of the region (Georgian, Ukrainian, Russian) would be an asset.

 

Deliverables

The capacity building needs assessment report is to be written in English and be prepared as single-spaced documents, using Microsoft Word and tables/graphs and images/photos with a at least 15 pages (detailed formatting guide and main chapter headings should be provided within the proposal and discussed upon contracting), excluding an executive summary, annexes and references.

 

Application Procedure

Deadline for applications is the 16th of February 2023.

The application package should include the following:

  • Proposal of methodology and tools for the needs assessment.
  • Detailed description of experience, including reports of previously conducted needs assessment and CVs of the team members to be assigned.
  • Cover letter outlining your motivation to participate at the tender.
  • Financial proposal including the amount of working days and its rates, considering the overall budget of the needs assessment of 6.000, - EUR.

Interested applicants send their application package in electronic form in English language to:

 

Contact persons:

Levan Kvatchadze,

Regional Director

kvatchadze@dvv-international.de

Ravshan Baratov,

Head of the Regional project

baratov@dvv-international.md

 

DVV International Regional Office “Eastern Neighbours”

https://www.dvv-international.org.ua/regional-activities/regional-project-europe

 

[1] DVV International ALE-Toolbox: https://www.dvv-international.de/en/ale-toolbox

[2] https://www.dvv-international.de/en/ale-toolbox/teaching-and-training/curriculum-globale

[3] https://www.dvv-international.de/en/ale-toolbox/organisation-and-management/curriculum-institutionale

[4] https://www.dvv-international.de/en/ale-toolbox/organisation-and-management/curriculum-managerale

Kategorien: Jobs

Praktikum (Vollzeit) als Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d) (Stuttgart) - Stay-Stiftung für multiplikative Entwicklung

greenjobs - 27. Januar 2023 - 10:52
Willst du etwas bewegen? Dann mach ein Praktikum (Vollzeit) als Assistenz der Geschäftsführung unserer Stiftung (m/w/d).1. UNSERE VISIONEine  Million  Menschen  befreien  sich selbst  dauerhaft  aus  extremer  Armut. Dafür  gehen  wir  einen  neuen  Weg:  mit landesweiten   Netzwerken   einheimischer,  afrikanischer  Sozialunternehm-er:innen, den Stay Alliances. Durch ihre gebündelte   Kraft  besiegen   sie dauerhaft  extreme  Armut  in  ihrer Heimat.  Deshalb sind  sie  das  Herz unseres Ansatzes. [...]
Kategorien: Jobs

Politische:r Referent:in (Berlin)

epojobs - 27. Januar 2023 - 10:18
 Sea-Watch sucht Politische:n Referent:in

 

ab 13. März 2023

Über uns

Sea-Watch e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der zivilen Seenotrettung im zentralen Mittelmeer verschrieben hat. Durch die Abschottungspolitik der europäischen Union ertrinken jährlich Tausende Menschen bei dem Versuch, einen sicheren Hafen in Europa zu erreichen. Wir stellen uns  der europäischen Externalisierungspolitik entgegen:  Kein Mensch sollte auf der Flucht in der Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben an den Außengrenzen der Europäischen Union sterben.

Die Lücke einer staatlich koordinierten, flächendeckenden europäischen Seenotrettung versuchen wir so lange wie nötig und im Rahmen unserer Möglichkeiten zu füllen. Seenotrettung ist eine staatliche Pflicht: dass zivile Organisationen diese Aufgabe an Stelle der Staaten übernehmen, darf kein Dauerzustand sein. Wir fordern und forcieren Rettungseinsätze durch die zuständigen europäischen Institutionen und stehen öffentlich für legale Fluchtwege sowie für Bewegungsfreiheit aller und ein solidarisches Europa ein. Wir sind politisch und religiös unabhängig und finanzieren uns ausschließlich durch Spenden.

Politische:r Referent:in (w/m/d)

Für den Bereich Advocacy suchen wir ab dem 13. März 2023 eine:n politische Referent:in für die Interessensvertretung von Sea-Watch auf deutscher und europäischer Ebene. Denkbar ist eine zukünftige Tätigkeit als (geteilte) Teamleitung. Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet.

Das Advocacy Team besteht aus drei bezahlten Stellen und ist für die strategisch-politische Ausrichtung von Sea-Watch zuständig. Hauptaufgabe des Advocacy Teams ist die Lobbyarbeit auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene. Durch Kontakt mit Entscheidungsträger:innen und zivilgesellschaftlichen sowie zwischenstaatlichen Organisationen versuchen wir, politische Entscheidungsprozesse zu beeinflussen. Der Schwerpunkt der Advocacy Arbeit liegt derzeit auf deutscher Ebene.

Das Advocacy Team arbeitet eng mit anderen Teams zusammen, insbesondere mit dem Medienteam und dem italienischen Team. Das Medienteam ist grundsätzlich für die Öffentlichkeitsarbeit von Sea-Watch zuständig (Pressekonferenzen, Interviews, Social Media, Kampagnen). In Absprache mit dem Medienteam verfasst das Advocacy Team öffentliche Stellungnahmen von Sea-Watch und vertritt Sea-Watch in der Öffentlichkeit. In Zusammenarbeit mit unserem italienischen Team sorgt das Advocacy Team dafür, dass aktuelle die Seenotrettung betreffende Entwicklungen in Italien auch in der politischen Arbeit auf deutscher, europäischer und UN-Niederschlag finden.

Das Advocacy Team ist außerdem in den operativen Alltag der Organisation eingebunden, begleitet die Operationen unserer Flugzeuge und Schiffe und führt den Kontakt mit den entsprechenden Behörden. Zu diesem Zweck, stellt das Advocacy Team zusammen mit dem italienischen Team während der Rotationen unserer Flugzeuge und Schiffe eine durchgehende Ansprechbarkeit sicher.  

Deine Aufgaben:

  • Strategische Ausrichtung der politischen Arbeit von Sea-Watch auf deutscher und europäischer Ebene
  • Aufbau und Pflege von Lobby-Kontakten zu politischen Entscheidungsträger:innen und zwischenstaatlichen Organisationen
  • Aufarbeitung unserer operationellen Daten zu Advocacy Zwecken
  • Verfassen öffentlicher Stellungnahmen für Sea-Watch auf Deutsch und Englisch 
  • Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Akteur:innen (Netzwerkarbeit, Koordinierung gemeinsamer Advocacy-Arbeit etc.)
  • Politische Begleitung unserer Flugzeug- und Schiffsoperationen (Unterstützung im Kontakt mit den relevanten Behörden)
  • Öffentliche Auftritte in Absprache mit dem Medienteam (Interviews, Panels, Podcasts, Hintergrundgespräche)
  • Entwicklung und Durchführung von Kampagnen in Zusammenarbeit mit dem Medienteam

Dein Profil:

  • Identifikation mit den Zielen und politischen Forderungen von Sea-Watch
  • Studium der Rechts-, Sozial-, oder Politikwissenschaften oder eines vergleichbaren Bereiches
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Lobbyarbeit bzw.  in politischen Institutionen
  • Sehr ausgeprägtes strategisches Denken und hohes politisches Einschätzungsvermögen
  • Vertiefte Kenntnisse der deutschen und europäischen Migrationspolitik, Aufbau und Entscheidungsstrukturen der jeweiligen Institutionen
  • Kenntnisse zur zivilen Seenotrettung
  • Herausragende Kommunikationsfähigkeiten und Verhandlungskompetenzen
  • Hohe Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Sprachgewandtheit, Erfahrung im Verfassen von Texten
  • Hohe Flexibilität bzgl. der Arbeitszeiten
  • Eigeninitiative und -verantwortlichkeit
  • Organisations- und Koordinierungsfähigkeiten
  • Erfahrung in der Leitung von Teams wünschenswert
  • Sprachen: C1 Deutsch, C1 Englisch

Wir bieten Dir:

  • Ein dynamisches Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit, teilweise im Home Office zu arbeiten, regelmäßige Arbeit im Berliner Büro notwendig
  • Eigenverantwortliches Arbeiten und größtmöglicher Gestaltungsspielraum
  • Gehalt: 40 Stunden pro Woche, 2.800 € brutto, zunächst befristet auf 1 Jahr

Wir haben Dein Interesse geweckt?

Bitte richte Deine Bewerbung bis zum 07. Februar 2023 mit Lebenslauf und Motivationsschreiben ohne Foto an: application@sea-watch.org. Bewerbungsgespräche werden online, voraussichtlich zwischen dem 27.02. - 03.03. stattfinden.

Anlagen bitte möglichst in einem pdf-Dokument nicht größer als 4MB.

Bei gleicher Qualifikation werden wir FLINTA, LGBTQI* Personen, BIPoC und Menschen mit Migrationsgeschichte bevorzugen. Wenn Du möchtest, dass die oben genannten Selbstdefinitionen berücksichtigt werden, bitten wir Dich die entsprechende/n Selbstdefinition/en ohne weitere Ausführung anzugeben.

Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren