Sie sind hier

Jobs

Community and Health System Resilience Advisor MdM Germany – Ukraine

epojobs - 18. Januar 2021 - 9:17

Médecins du Monde (MdM) has been operating in Ukraine since August 2015 and is currently implementing an emergency response and recovery program in the Eastern part of Ukraine (Luhansk and Donetsk oblast, government and non-government-controlled areas – GCAs and NGCAs). The program is implemented around three main components: direct delivery of services through multidisciplinary mobile units (including primary healthcare services (PHC), sexual and reproductive health (SRH), Mental Health and Psychosocial support services (MHPSS) and gender-based violence (GBV) response services); strengthening of local health system (with a specific focus on PHC, SRH, MHPSS and GBV) through capacity building of health and non-health staff, awareness raising and advocacy. In addition, support to the health system in response to COVID-19 pandemics in Eastern Ukraine.

In November 2020, MdM launched a 3-year project funded by the German Federal Ministry of Economic Cooperation and Development (BMZ) having for an objective to increase resilience of communities and the local health system in Donetsk and Luhansk region (GCA) by improving availability and access to quality healthcare services to meet health needs of the conflict affected population with a special focus on vulnerable groups (people with disabilities, women, elderly people). The project will link MdM humanitarian assistance with transitional aid/development activities resulting in creation of a sustainable access to health and social services in communities affected by the conflict. The overall objective is to strengthen the resilience of people and local structures to the effects and consequences of crises, focusing on 3 levels - individual, community, health structures/system. Guided by the principle of promoting participation and self-help, the development capacities of affected people and structures are strengthened and promoted in a targeted manner. The absorptive coping capacity enables people to meet their basic needs and structures to maintain their functionality and ensure their survival in the face of crises. Adaptive capacity enables people and structures to adapt to long-term changes and to absorb and, at best, minimize the negative effects. Transformation capacity promotes structural change for sustainable livelihoods by enabling changes to take place at the root of vulnerability (power structures, economic status, etc.).

     

In support of our country program, MdM is looking for an experienced Resilience Advisor (national or international) based in Severodonetsk, Bakhmut or Kyiv, with frequent travels to other bases. The Resilience Advisor is in charge of the methodological guidance to the participatory program design, engaging communities, local authorities, rights holders and other stakeholders; contributing to the development of program plan; tracking progress and providing strategic and actionable guidance. The Advisor will work closely with program teams, mainly on the BMZ-funded transitional aid program, and advise on other projects, to guarantee solid linkages between the humanitarian and the transitional aid/development programming. She/he will be responsible for developing a resilience framework for the MdM mission in Ukraine and integrating best practices. She/he is responsible for managing and coordinating communication of the key learnings to inform the mission and technical referents in the HQ on application of resilience in humanitarian/transitional and conflict context in Ukraine.


Responsibilities
Strategy and Program Management
  • Provide strategic technical support and capacity building to program teams during inception and implementation of the program in order to design, adapt, monitor and document program strategies to reinforce resilience-building objectives. 
  • Review technical approaches and implementation strategies and develop recommendations to integrate and refine measures to strengthen the resilience capacities at the three targeted levels (individual, communities, health system). 
  • Ensure local participation planning of proposed interventions through conducting local community engagements in order to ensure inclusive consultations with beneficiaries and local ownership. 
  • Conduct a stakeholder mapping to capture the activities of other actors in the health sector and ensure integration, coordination and complementarity of the proposed activities. 
  • Participate, coordinate and collaborate extensively with the MdM Ukraine coordination team and HQ referents for Health and Mental health interventions.  
  • Contribute in cooperation with field teams, the coordination team and the Program Quality and Development Manager to project reports and proposals. 
  • Contribute to the definition of the resilience component within MdM’s country strategy. 
Programme quality, learning and communication
  • In cooperation with the Programme Quality and Development Manager, the MEAL team and the coordination team, develop a monitoring, evaluation and learning framework to track progress and results on resilience application in MdM programs, including drafting quarterly reports based on activities carried out and program learning/results. 
  • Ensure that baseline data are collected, with due regard to age and sex disaggregation, benchmarks are defined, real-time evaluation is conducted, and recommendations are integrated in plans and programming. 
  • To guide development of specific accountability tools for the resilience program, based on international standards, while actively engaging beneficiary communities and local authorities as equal partners in the design, monitoring and evaluation of MdM field projects. 
  • Work with the technical coordinators for Health and Mental Health, as well as with the coordination team to reflect on country level progress against strategic internal targets. 
  • Organize regular program reflections with the target groups (communities, health authorities) to review learning and discuss new information and implications for programming. 
  • Create and share strategic reports highlighting findings, lessons learned and next frontiers for research and learning, including making recommendations for minimum standards/tenets/principles for what is possible in operationalizing and building resilience capacities within humanitarian and early recovery programming, in coordination with technical coordinators. 
Representation
  • Develop and maintain strong relationships with resilience/development stakeholders, including local civil society organizations, and identify strategic implementation, research and State partners that can contribute to MdM development, influence and impact. 
  • Participate in relevant strategic working groups and fora to share MdM experience, in cooperation with the Advocacy department/General/Field Coordinators and based on the MdM Ukraine strategy. 

 

Technical supervision and team management
  • In cooperation with Field Coordinators, recruit, supervise and train staff actively involved in the program, in particular Project Managers.  
  • Participates in regular evaluation of the team under his/her technical management (2 Project Managers), including development of individual action plans and definition of objectives. 
  • Works closely with the coordination team to identify capacity building needs and develop and deliver tailored tools, resources, and/or training workshops. 

 

Hierarchical & Functional links

The Resilience Advisor will report to the General Coordinator.

Required Qualification Your professional Profile
  • University degree or diploma; a degree in gender/development/public health/anthropology or related fields is desirable,
  • At least 5 years of program management experience in early recovery / transitional aid / development programming, preferably in the health sector,
  • Previous experience working in the post-soviet countries is an advantage.
  • Previous experience working in a programme focusing on strengthening the resilience of communities is required.
  • Very good practical experience on participatory approaches, such as Participatory Rural Appraisal (PRA), Participatory Learning and Action (PLA),
  • Extensive knowledge of the conceptual framework of resilience and its operational models,
  • Demonstrated results with capacity building/training on MEAL is desirable.
  • Proven experience in successfully coordinating teams, negotiating and influencing others to get results without formal supervisory authority,
Your personal profile
  • High organizational capacity and for adaptation to post-emergency/conflict situations.
  • Demonstrated ability to transfer knowledge to diverse audiences through training, mentoring, and other formal and non-formal capacity building methods.
  • Ability to train and facilitate dialogue among a diverse group of individuals with various skill sets and working styles through innovative capacity building and facilitative techniques.
  • Knowledge of SPHERE and other humanitarian programming standards.
  • Demonstrated flexibility and creativity in planning and problem solving.
  • Thoroughness and self-sufficiency at work.
  • Strict compliance with the safety protocols established for the country and the MdM mission in Ukraine.
  • Identification with the lines of work, values and mission of MdM.
  • Effective verbal and written communication.
  • Multi-tasking, organizational, and prioritization skills.
  • Demonstrated attention to detail, ability to follow procedures, meet deadlines, and work independently and cooperatively with team members is required.
  • Capacity and interest to see big picture trends through various systems lenses, and willingness to put theory into practice in field work.
  • S/he can organize work remotely and have awareness of and sensitivity to multicultural international humanitarian work.

 

Conditions of employment
  • Starting date: as soon as possible
  • Length of the contract: 12 months with possibility to extend
  • Duty station: Severodonetsk, Bakhmut or Kyiv with frequent visits of other bases and field visits in Luhansk and Donetsk oblast GCA and Kyiv.
  • Salary: according to qualification and experience and MdM Germany’s terms and conditions

 

CONTACT

For questions regarding the post, please contact Julia Brunner

Julia.brunner@aerztederwelt.org

+49 (0)89 45 23 081 297

 

Please send your application to:

Brigitte Geißinger
bewerbung@aerztederwelt.org

 

Data Protection

Further information about our data protection guidelines for applications can be found here.

www.aerztederwelt.org

Kategorien: Jobs

technischer Produktmanager Wärmetechnologien (m/w/d) (Dresden) - SOLARWATT GmbH

greenjobs - 18. Januar 2021 - 8:55
Für die umweltfreundliche Energieerzeugung entwickeln, produzieren und vertreiben wir Systeme für die Selbstversorgung mit Solarstrom. Wir sind europäischer Marktführer für Glas-Glas-Photovoltaikmodule und einer der führenden Anbieter von Stromspeichern. Weltweit beschäftigt die SOLARWATT GmbH mit Sitz in Dresden rund 380 Mitarbeiter.Seit nunmehr 25 Jahren steht die Marke SOLARWATT für Premiumqualität aus deutscher Herstellung. Internationale Global Player wie BMW [...]
Kategorien: Jobs

Head of Operations North Iraq (f/m/d)

epojobs - 18. Januar 2021 - 8:41

arche noVa e.V. - Initiative for People in Need is an independent non-profit and non-governmental organisation (NGO) from Dresden/Germany working primarily in the field of humanitarian aid, rehabilitation and development. Our main focus on water, sanitation and hygiene (WASH).

arche noVa is implementing projects for IDPs in North Iraq/Kurdistan (Diyala and Kirkuk province) since September 2013. For supporting the implementation of the arche noVa relief measures in the fields of WASH and livelihood in northern Iraq we are looking for a

Head of Operations North Iraq (f/m/d)

The responsibilities of the Head of Operations include overseeing the operational departments, teams, tasks and responsibilities related to Finance, Logistics, Procurement, HR, Admin and the communication between these departments, as well as supporting the Head of Mission, as part of the Senior Management Team, in other tasks including strategic development, program coordination and representation. The HoO is based in Erbil, Iraq, with regular visits to projects sites in Sulaymaniyah, Kirkuk and Diyala governorates.

Start: March/April 2021

Responsibilities:

General

  • Managing the operations team (HR, Admin, Finance, Procurement & Logistics)
  • Ensuring that the operational team supports the implementation of the mission’s strategy to reach its targets and goals in a timely manner and at the quality level required, and that procedures and regulations are implemented in full transparency and in accordance with internal and donor rules
  • Developing, ensuring and improving the standardization and efficiency of operational processes and procedures implemented within the organization related to operations department where needed
  • Ensuring effective communication between the programme and operations departments;
  • Ensuring the timely reporting of all operations departments’ activities to donors and HQ;
  • Support and follow-up contractual engagements (rental, vehicles MoUs, registration) in coordination with the Head of Mission
  • Build the capacity of the operations and support teams
  • Supporting the Head of Mission when required

Admin

  • Ensuring that key support policies from HQ are implemented, adjusted and updated as required and appropriate to the context, as well as ensuring that staff is aware of and adhering to the global AN policies and procedures
  • Developing support policies and procedures for the country context where necessary and not available from HQ
  • Ensuring that the organization is compliant with regard to legislation in Iraq and regulations stipulated by the HQ in Germany as well as donors, where applicable
  • Establishing and maintaining an efficient information management systems
  • Managing the guesthouse and office requirements of the organization
  • Liaising with external stakeholders when required, such as auditors, tax offices, donors, etc.

Finance

  • Overseeing and providing guidance and support with regard to the managing and day to day running of the Finance department
  • In coordination with the Finance Coordinator, overseeing the mission’s economy including identification of gaps, financial and procedural risks, and provision of appropriate solutions
  • Ensuring compliance with HQ financial guidelines & procedures as well as with donor requirements
  • Oversee and ensure compliance of interim and final financial reporting to donors
  • Maintaining the operational budgets of the organization and preparing the final overall budgets for new project fundraising proposals
  • Overseeing the budgets of support departments, improving needs planning and coordination, and contributing to planning needs for new projects with regard to support departments
  • Providing technical support and guidance to the Finance team to ensure effective operations of and coordination between budgeting, programme spending, and accounting
  • Ensure the Finance department is compliant with the tax requirements (deduction and deposit of tax; submitting of tax return or files to tax authorities), as well as with the local social security requirements (deductions and making own contributions, deposit and filing)
  • Overseeing the coordination with government authorities for submission of annual accounts
  • Overseeing the coordination and liaising with local, external, donor and statutory auditors at HQ

HR

  • Overseeing the operations of the HR department
  • Ensuring the implementation of relevant national and international staff policies, transparent standardized recruitment processes, staff development, complaint mechanisms, managing leave, allowances and employee evaluations
  • Ensuring that the organization is compliant with regard to Iraq Labour Law and employment regulations
  • Liaison with lawyers and security actors with regards to Expat visas, residency and other related issues

Procurement & Logistics

  • Overseeing the operations of the Procurement & Logistics department
  • Ensuring all the relevant policies are in place, including procurement policies and procedures
  • Ensuring that contracting is standardized and maintained to be compliant with Iraq legislation as well as HQ and donor requirements
  • Ensuring effective operations and coordination between the office management, fleet management, procurement, stock and asset management

 

Requirements:

  • A relevant College or University degree and / or a relevant special vocational training showing a strong thematic background in finance, logistics and procurement or HR or other related studies
  • Minimum of 7 years demonstrated experience in either accounting, financial management, logistics and/or HR in the field of humanitarian aid/development cooperation with more than 5 years in a leading position
  • Demonstrated experience of at least 2 years in non-specialized field (Finance, HR, Logisitcs and procurement, Admin) related to the position in humanitarian aid/development cooperation
  • Demonstrated experience and ability to effectively lead and develop an intercultural team, including remote management
  • Proactive mentality, demonstrated experience and willingness to improve and innovate processes and procedures in related fields
  • Experience in budgeting and monitoring of projects
  • Experience in capacity building of national teams
  • Knowledge of a variety of donors (like BMZ, UN OCHA Pooled Based Fund, ECHO)
  • Fluency in English (written and oral)
  • Strong sense of accountability and cultural sensitivity
  • Willingness to travel to high security locations
  • Flexibility, ability to work under stress and capacity to meet tight deadlines

Nice to have:

  • Language knowledge in German, Arabic and/or Kurdish
  • Awareness of the Iraqi humanitarian, development, security and political context
  • Working experience in the MENA region
  • Experience in implementing Complaint & Feedback Mechanisms
  • Knowledge on cross-cutting issues (such as gender, inclusion and climate change) and best practices of the above mentioned sectors

Experiences in authoring policies, procedures and/ or proposal

Duration: until 04/2022 with possibility for extension and a 6 months probationary period

We offer:

  • Competitive salary according to internal salary scale
  • International health and hazard insurance
  • Accommodation in the AN guesthouse
  • 2.5 days leave per month (30 days per year)
  • Additional allowance to support R&R outside of the country every 3 months

Deadline for application: 07.02.2021

Please send CV, references and cover letter in one pdf document to Ms Susann Richter: bewerbung@arche-nova.org. Please describe your motivation working for arche noVa and as Head of Operation Iraq.

Subject: HoO Iraq

Kategorien: Jobs

IOM - JPO, Humanitarian Development and Peace Nexus, Ndjamena, Chad

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen

Junior Professional Officer (JPO)

Die Bundesregierung hat mit mehr als 30 Internationalen Organisationen Abkommen zur Förderung von deutschen Nachwuchskräften als JPO geschlossen. Die Federführung des Programms liegt beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ); das Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen (BFIO) ist verantwortlich für die Durchführung des Programms. Angesprochen sind Bewerber/innen mit deutscher Staatsangehörigkeit und mit erster Berufserfahrung nach abgeschlossenem Hochschulstudium.

Da es sich um ein Nachwuchsförderprogramm handelt, sollten Bewerberinnen und Bewerber im Regelfall zwischen zwei bis vier Jahren Berufserfahrung haben.

Wichtige Informationen zur Bewerbung (Bewerbungsvoraussetzungen, Bewerbungsformular, Details zur Stellenbeschreibung etc.) finden Sie auf unserer Website unter www.bfio.de, Stichwort: JPO-Programm.

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 19. Februar 2021, 24.00 Uhr MEZ


Kurzprofil der Stelle


IOM - JPO, Humanitarian Development and Peace Nexus, Ndjamena, Chad


Junior Professional Officer (JPO), Humanitarian Development & Peace Nexus Officer, Ndjamena, Chad (Incumbent may be assigned to another duty station or regional office).


Sector/Unit: Humanitarian Development
Duration: 2 years with the possibility of extension for another year
Please note that for participants of the JPO-Programme two years work experience are mandatory!


Main duties and responsibilities:

  • Conduct a review of the existing policies governing migration in Chad and provide a coherent picture of all relevant sections in order to create a more indepth understanding of the legislation governing migration in Chad.
  • Identify knowledge gaps in fully understanding the migration profile of Chad and responding to the Migration Governance Indicators, conduct independent research into specific topics in coordination with the relevant units, and/or contribute to ongoing research by strengthening the methodology to capture all data relevant.
  • Support the Government of Chad in gathering the required information to fully report on progress made towards achievement of the SDG point 10.7. Animate discussion groups or trainings to support the government and civil society’s understanding of migration and the 2030 agenda.
  • Support the CoM and Communication and Policy Officer in rolling out the practitioner’s guide for migration and the 2030 agenda.
  • Support the migration network and develop linkages between the migration network, the peacebuilding work on the United Nations Country Team and the work of the Humanitarian Country Team. Support the government and IOM teams on the official reporting and communication in regard to migration policy related activities and provide programmatic backstopping as required.
  • Proactively provide recommendations and project development support to programming related to migration and the SDGs in Chad.
  • Duty travel to remote locations within Chad and neighbouring countries.


Profile of qualification:

Education:

  • Master’s degree in international law, migration studies, political or social sciences or a related field.


Experience:

  • Minimum of two to three years’ work experience either on migration law, data research, policy research, project management, database management, project monitoring and evaluation relevant to migration management.


Key Competencies:

  • Advanced English and French writing, communication and negotiation skills.
  • Ability to collect and analyze data on migration topics.
  • Computer/software literate, preferably knowledgeable in Microsoft Office, Adobe Acrobat and Photoshop with experience of maintaining a website.



 

Kategorien: Jobs

Chief of Party – KFW Project Sudan (m/f/d)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

 

Chief of Party – KFW Project Sudan


World Vision International


World Vision is a Christian humanitarian, development and advocacy organisation devoted to improving the lives of children, families and their communities around the world. Our almost 37,500 staff members working in nearly 100 countries are united through our ethos, mission and shared desire for all individuals, especially children, to overcome poverty, inequality and injustice.


Here’s where you come in:

As Chief of Party – Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) Project, you will contribute to increased stability and economic well-being of 37.430 conflict affected households within vulnerable communities in South Darfur. This shall be achieved by an increased access of the Project beneficiaries to diversified sources of livelihoods and employment opportunities, the provision of infrastructure for agricultural and livestock production as well as the promotion of conflict resolution mechanisms to foster community interaction and co-existence between agro-pastoralists and pastoralists. The KfW (German Development Bank) funded project is expected to contribute to the stability of the South Darfur region by construction and rehabilitation of rural infrastructures (micro dams, veterinary clinics and feeder roads) and supporting existing and alternative livelihoods.


Requirements include:

  • At least 10 years of hands-on management experience of large (over USD 5M) complex, multi-year and multi-sector projects in a fragile environment.
  • Long-term experience in managing livelihood and/or resilience building projects with strong focus on Local Value Chain development.
  • Experience in managing projects with large investment in rural productive infrastructure (water & sanitation, feeder roads etc) is highly desirable.
  • Knowledge and awareness of Sudan or a similar fragile context.
  • At least a Bachelor’s degree in Rural Development, Agricultural Development OR Civil Engineering, or a related field from accredited university.
  • Training in civil engineering, infrastructure development or economics is desirable but not mandatory.
  • Training and experience in the protection sector, particularly of children in conflict environments; is highly desirable.
  • Fluent English language speakers.
  • Work environment/travel: the job is based in Nyala (South Darfur) with up to 60% travel time in the Project area and to Khartoum.


Is this the job for you?

World Vision is dedicated to our team members’ development and their success. We aspire for all employees to be fulfilled through their work and their contributions to an organisation working to provide long-term sustainable solutions to the world’s most vulnerable people.

Find the full responsibilities and requirements for this position online and apply by the closing date 01 FEB 2021. For more information on World Vision International, please visit our website: www.wvi.org. Due to the number of applications received, only short-listed candidates will be contacted.

Kategorien: Jobs

Referent/in (m/w/d) Disaster Risk Management (Hamburg)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert: effizient, transparent, intelligent. Seit mehr als 80 Jahren arbeiten wir daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. Dabei binden wir Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung der Zukunft ein. Die nachhaltige Gemeindeentwicklung und Verbesserung der Lebensumstände in unseren Partnerländern ist unser oberstes Ziel. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Unser globales Ziel: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten.

Wir suchen für unsere Abteilung Internationale Zusammenarbeit in Hamburg zum 15. März 2021 einen


Referent (m/w/d) Disaster Risk Management


- befristet auf zwei Jahre / Vollzeit (40 Wochenstunden) -


Ihre Aufgaben:

  • Management des Projektportfolios des Disaster Risk Managements (DRM, d.h. Katastrophenvorsorge, Humanitäre Hilfe und Übergangshilfe)
  • Mittelakquise bei bilateralen und multilateralen Gebern (AA, BMZ, ECHO, UN-Organisationen u.a.)
  • Auswahl, Konzeptionierung, inhaltliche sowie administrative Begleitung und Evaluierung von Projekten in Abstimmung mit den jeweiligen Plan-Länderbüros gemäß internationaler Standards und Geberrichtlinien
  • Steuerung und Überwachung der Finanzen sowie Sicherstellung der Einhaltung von Plan internen und externen Geberrichtlinien
  • Auf- und Ausbau von guten Arbeitsbeziehungen mit den Plan-Büros und Gebern; Mitwirkung bei der Entwicklung von Programm- und Sektorenstrategien sowie Stärkung der Kapazitäten in den Programmländern u.a. im Rahmen projektspezifischer Unterstützung, Start-up Workshops, Trainings, etc.
  • Unterstützung der Plan Länderbüros beim Aufbau technischer Expertise im Bereich DRM und Triple (d.h. humanitarian-development-peace) Nexus


Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einem DRM- bzw. entwicklungsrelevanten Fach
  • Mindestens drei Jahre praktische Berufserfahrung in den Bereichen Katastrophenvorsorge, Humanitäre Hilfe und/oder Übergangshilfe im In- und Ausland (Erfahrung im Raum Asien-Pazifik von Vorteil)
  • Berufserfahrung im Bereich der Antragstellung und richtliniengemäßen Umsetzung öffentlicher Mittel sowie des Projektmanagements mit nationalen und internationalen Gebern
  • Thematische Erfahrung in einem für Plan relevanten Themenbereich (Kinderschutz, GBV, sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte, Ernährungssicherung, Stärkung von Jugendbeschäftigung und/oder Jugendbeteiligung)
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu kurzfristigen und längeren Dienstreisen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Proaktivität und Lösungsorientierung


Wir bieten Ihnen

  • Einen ergonomischen und modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten nach Absprache
  • Ein engagiertes Arbeitsumfeld
  • Getränke zur freien Verfügung
  • Zuschuss zum HVV-ProfiTicket, der hauseigenen Kantine/Cafeteria und zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Ein gutes Betriebsklima


Wenn Sie Interesse an dieser anspruchsvollen Aufgabe haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 31. Januar 2021 auf Deutsch unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins online.

Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter als Referent Afrika (Hannover)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

 

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt unbefristet mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (mit der Option auf Erhöhung der Arbeitszeit auf 100 % ab 01.02.2023) als


wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter


Ihre Aufgaben:

  • Koordinierung von BGR-Aktivitäten in der internationalen Zusammenarbeit bzgl. Planung, Vorbereitung, Prüfung, Durchführung, Qualitätssicherung und Berichterstattung mit aktuell regionalem Schwerpunkt Afrika
  • Zusammenarbeit mit Ministerien (insbesondere BMZ, BMWi, AA) und anderen in- und ausländischen Institutionen der internationalen Zusammenarbeit
  • Teilnahme an Regierungskonsultationen und -verhandlungen zur Beratung der Ministerien
  • Begleitung und Koordinierung von Politikdialogen und interdisziplinärer Zusammenarbeit mit regionalen und internationalen Akteuren
  • Planung und Mitwirkung bei der Evaluierung und Erfolgskontrolle der Projekte im Regionalbereich unter entwicklungspolitischen und geofachlichen Gesichtspunkten
  • Zusammenarbeit mit involvierten Fachbereichen der BGR, insbesondere bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Verlaufskontrolle von TZ-Projekten
  • Erarbeitung von Unterlagen für regionalbezogene Fachberichte und Stellungnahmen an die Bundesregierung
  • Beobachtung geowissenschaftlicher Entwicklungen, insbesondere mit regionalem Schwerpunkt Afrika


Ihr Profil:
Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) in einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung, alternativ einer politik-, wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung mit Schwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit (oder vergleichbar).


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Erfahrungen in der Steuerung, Umsetzung und Qualitätskontrolle von Projekten der Internationalen Zusammenarbeit (bevorzugt mit Entwicklungsländern in Afrika)
  • Gute Kenntnisse entwicklungspolitischer Grundsätze und Zusammenhänge
  • Gute Kenntnisse aktueller Planungs- und Monitoringinstrumente der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
  • Gute Kenntnisse im Bereich der angewandten Geowissenschaften
  • Sehr gute Deutschkenntnisse (vergleichbar Level C1 GeR) sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Sehr gute Englischkenntnisse (vergleichbar Level B2 GeR)
  • Verhandlungsgeschick, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Nachgewiesene Fähigkeit zu interdisziplinärer Teamarbeit und interkultureller Zusammenarbeit, vorzugsweise in Afrika
  • Tropentauglichkeit
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen weltweit


Idealerweise bringen Sie mit:

  • Berufserfahrung bei einer (Bundes)Behörde oder einer Ressortforschungseinrichtung des Bundes
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit nationalen, europäischen und internationalen Institutionen, insbesondere im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit
  • Französischkenntnisse
  • Berufliche Auslandserfahrung, vorzugsweise in Afrika


Wir bieten Ihnen:

  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover
  • Eingruppierung, je nach persönlichen Voraussetzungen, bis zur Entgeltgruppe E14 TV EntgO Bund
  • Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung


Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (einschließlich Ihrer Zeugnisse und Qualifizierungsnachweise) richten Sie bitte, wenn möglich per E-Mail, bis zum 09.02.2021 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 176/20 und des Kennwortes „Referent Afrika“ an die folgende E-Mail-Adresse:


jobs@bgr.de


Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Bönnemann unter der Telefonnummer 0511/643-3134.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Kategorien: Jobs

Assistent/in der Leitung (50%) (Berlin)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Vorstandsbereich Sozialpolitik zur Unterstützung der Initiative Evangelisches Gütesiegel Familienorientierung im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Assistent*in der Leitung (50%)


Ausschreibungsziffer 1592
befristet bis 31.10.2022


Das Aufgabengebiet umfasst:

Administration der Zertifizierungsverfahren

  • eigenständige Koordination der Anmeldungen, Ablage der Unterlagen, Fristerinnerungen, Einladungen, Bereitstellung und Versand von Unterlagen und Arbeitsmaterialien, Beantwortung bzw. Weiterleitung von Rückfragen etc.
  • Bearbeitung von Anfragen potenzieller Zertifizierungsteilnehmenden sowie Betreuung der aktuellen Teilnehmenden
  • organisatorische und inhaltliche Planung von Veranstaltungen in Abstimmung mit der Leitung (z.B. Workshops, Fachtage, Verleihungszeremonien), inklusive Einladungsversand, Raumbuchungen, Catering, Anmeldemanagement etc.
  • Pflege und Weiterentwicklung des Internetauftritts
  • Mitarbeit bei der Koordination des Netzwerks freier Mitarbeitenden sowie bei der Zuweisung, Beauftragung und Abrechnungen externer Aufträge
  • Pflege der Adressverwaltung und der Literaturübersicht
  • Buchung von Reisen und Unterkünften
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Prozesse und Strukturen
  • konzeptionelle und thematische Zuarbeit, z.B. Recherchen, Erstellung von Formularen, Leitfäden, Ausarbeitung von Konzepten in Abstimmung mit der Leitung sowie die Öffentlichkeitsarbeit (Erstellung von Informationsmaterial und Werbeträgern (Druckerzeugnisse, Gadgets, Produkte für social media)


Büroadministration & Koordination

  • Verantwortung für das Büromanagement, inklusive Ablage, Materialbeschaffung, Beauftragung von Dienstleistern, Buchung von Veranstaltungen, etc.
  • Unterstützung einer reibungslosen Kommunikation innerhalb des Teams sowie mit internen und externen Beteiligten inklusive Übernahme von Telefonaten und Ko-Koordination der Email-Postfächer
  • Terminierung und administrative Organisation von Meetings und Terminen, Vor- und Nachbereitung von Unterlagen, Protokolle und Präsentationen
  • Mitarbeit beim Finanzmanagement, Führung der Handkasse, Dokumentation der Finanzflüsse, Rechnungstellung und Bearbeitung von Rechnungen


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • (Fach-)Hochschulabschluss (Bachelor) z.B. aus den Bereichen Projekt- und Büromanagement oder BWL oder gleichwertige Kenntnisse, die durch Berufsausbildung und -erfahrung gewonnen wurden
  • Erfahrungen im Büromanagement inklusive Verwaltung analoger und digitaler Ablagesysteme
  • Erfahrungen im Aufbau und Verwaltung von Prozessdokumentationen, Stammdaten- und Adressdatenbanken
  • Erfahrung in der Budgetverwaltung/Finanzbuchhaltung
  • Erfahrungen in der Kundenansprache und -betreuung
  • gute Kenntnisse der diakonischen und evangelischen Arbeitswelt bzw. die Bereitschaft und Fähigkeit, sich schnell in deren Besonderheiten einzuarbeiten
  • sicherer Umgang mit den klassischen MS-Office-Anwendungen sowie Erfahrung mit der Pflege von Internetportalen/Lernplattformen
  • Fähigkeit zur selbstständigen, strukturierter und zuverlässigen Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit im Team
  • Belastbarkeit, um auch in komplexen Arbeitssituationen den Überblick und den Fokus zu halten


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin Frau Franziska Woellert (Tel.: 030 / 65211-1992) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Wir suchen Mitarbeitende, die sich mit ihrem Werteverständnis und ihren Kompetenzen bewusst in einer evangelischen Organisation engagieren möchten.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 29. Januar 2021 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/637


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte



Kategorien: Jobs

Projekt Manager/in (w/m/d) als stellvertretende Landesdirektion in Nairobi

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

 

Es reizt Sie, in Kenia zu arbeiten?

Sie wollen etwas bewegen? Sie möchten gestalten und aufbauen?

 

Dann könnten wir gut zusammenpassen!

Die Sparkassenstiftung für internationale Koope-ration e.V. ist auf internationale Entwicklungs-zusammenarbeit im Finanzsektor spezialisiert. Für unser Partnerschaftsprojekt in Kenia suchen wir in Vollzeit und zunächst befristet auf zwei Jahre einen


Projekt Manager (w/m/d) als stellvertretende Landesdirektion in Nairobi


Das Projekt:

Das Team der Sparkassenstiftung im östlichen Afrika besteht aus etwa 90 Mitarbeitenden. In Kenia arbeiten Sie in unserem Projektbüro in Nairobi. Weitere Niederlassungen des Regionalbüros der Sparkassenstiftung gibt es in Burundi, Ruanda, Tansania und Uganda.


Ihre Aufgaben:

Unterstützung der Landesdirektion bei:

  • Budgetplanung und -controlling
  • Buchhaltung
  • Berichtswesen nach innen und außen
  • Repräsentation der Sparkassenstiftung
  • Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Planung, Durchführung, Monitoring und Evaluierung der Programmaktivitäten, darunter bankfachliche Beratung der Projektpartner bei der strategischen Weiterentwicklung, Produktentwicklung etc.


Ihr Profil:

  • fundierte bankfachliche Ausbildung
  • mehrjährige Erfahrung bei Sparkassen oder im Finanzsektor
  • Fähigkeit, Veränderungen erfolgreich zu steuern, diplomatisches Geschick und Verhandlungstalent, insbesondere in Anbetracht einer Vielzahl von Stakeholdern
  • entwicklungspolitische Erfahrung im Ausland bevorzugt
  • interkulturelle Kommunikationsfähigkeit
  • selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse (schriftlich und mündlich)


Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe in einem internationalen Team und geben Ihnen die Möglichkeit, mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung strategische und repräsentative Aufgaben zu übernehmen.

Vor der Ausreise werden Sie und Ihre Familie gründlich auf den Einsatz vorbereitet.
Dieser beginnt zum schnellstmöglichen Zeitpunkt und ist voraussichtlich zunächst bis zum 31.03.2023 mit der Möglichkeit einer Verlängerung befristet.


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an oliver.schuster@sparkassenstiftung.de. Ihre Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 02. Februar 2021 an:

bewerbung@sparkassenstiftung.de

www.sparkassenstiftung.de

Kategorien: Jobs

full-time Programme Manager (m/f/d) (Frankfurt am Main)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

The PATRIP Foundation is a charitable, non-profit-making institution, set up by the German state-owned KfW Development Bank on behalf of the German Federal Foreign Office in 2011. The PATRIP Foundation’s overall goal is to contribute to more stability in fragile countries, where we work together with trusted national and international NGOs as implementing partners to support border communities facing challenges of isolation, violence, and poverty. The financial contribution of PATRIP Foundation is exclusively for charitable purposes of enhancing development co-operation, particularly through social and economic infrastructure projects in cross-border and close-border districts of Pakistan, Afghanistan and Tajikistan (PAT region) and countries in West Africa (WA region).

In the PAT region projects currently involve basic social infrastructure buildings, power transmission, water and sanitation, transportation infrastructure, education and health infrastructure, irrigation facilities and mine clearance, while in the WA region projects focus on both the strengthening of social cohesion through dialogue and conflict resolution, as well as on providing vital community infrastructure, particularly benefitting youth and women.

The PATRIP Foundation is supported by an external monitoring team of several technical and financial experts located in Australia, Afghanistan, Pakistan, Tajikistan, Benin and Burkina Faso.

For more information, please refer to our website: www.patrip.org 

The PATRIP Foundation is currently looking for a


full-time Programme Manager


to support our team in Frankfurt am Main in Germany.


The Programme Manager will mainly support the design and implementation of the Afghanistan, Pakistan and Tajikistan portfolio of the PATRIP Foundation that is expected to grow substantially over the coming months and years. In addition, the Programme Manager will have the chance to engage together with the PATRIP team in Frankfurt am Main in overall topics related to the Foundation’s strategic and organisational development.


Tasks and responsibilities:

  • Project development and monitoring, including technical and financial monitoring as well as Key Account contract management;
  • Communication with implementing partners and the PATRIP external monitoring team;
  • Support the Foundation as inhouse technical expert;
  • Liaison with donor agencies in accordance with the PATRIP Board of Directors;
  • Participate in overall topics and internal projects of the Foundation such as business development, fundraising and evaluations, further development of our procedures etc.;
  • Organisation of workshops with implementing partners and donors, including presentations and group discussions; organisation of field visits;
  • Support the PATRIP Board of Directors in any other issue, such as the preparation of presentations for the PATRIP Supervisory Board.


Requested qualifications:

  • Master’s degree in Civil Engineering, Environmental Engineering or equivalent;
  • Several years of professional experience, especially in the design, monitoring and supervision of infrastructure projects (NGO, donor agency, consulting business) including working experience in the field;
  • Proven experience in basic social infrastructure project development (including technical design) and project monitoring;
  • Working experience related to development cooperation in fragile contexts would be an asset;
  • Knowledge of challenges and stakeholders in Afghanistan and neighbouring countries including working experience in the region would be an asset;
  • Experience in public procurement would be an asset;
  • Experience with Remote Management, Monitoring and Verification Systems (RMMV) would be an asset;
  • Readiness to travel to fragile regions;
  • Language skills: Fluency in written and spoken English and German is mandatory, French would be an asset;
  • Computer literacy (MS Office);
  • High motivation and initiative, capacity for self-organisation, excellent written and oral communication skills, intercultural competence.


Our offer:

  • Be part of a small and dynamic team;
  • Participate in the organisational development of a growing institution;
  • Work in a multi-cultural context including travelling;
  • Enjoy fair and flexible working conditions including training opportunities.


Expected starting date:

  • As soon as possible.


Duration of the position:

  • The employment is limited to 2 years, with the possibility of extension.


Application:

If you are interested in this position kindly submit your documents including a letter of motivation, your CV (max. 1 to 3 pages) and relevant diplomas and reference letters electronically at the latest by 28th of February 2021 to the following email address:

alexander.bohr@patrip.org


Please reply to the following questions in your letter of motivation and include the earliest date on which you would be available to start working for us, as well as your salary expectations.

  • Why are you particularly qualified to support the PATRIP team as a Programme Manager?
  • What do you expect of working as a Programme Manager for the PATRIP Foundation?


Pre-selected candidates will be invited to an interview by video/phone conference.

Kategorien: Jobs

Administration and Finance Manager (m/f/d) (part-time possible) (Frankfurt am Main)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

The PATRIP Foundation is a charitable, non-profit-making institution, set up by the German state-owned KfW Development Bank on behalf of the German Federal Foreign Office in 2011. The PATRIP Foundation’s overall goal is to contribute to more stability in fragile countries, where we work together with trusted national and international NGOs as implementing partners to support border communities facing challenges of isolation, violence, and poverty. The financial contribution of PATRIP Foundation is exclusively for charitable purposes of enhancing development co-operation, particularly through social and economic infrastructure projects in cross-border and close-border districts of Pakistan, Afghanistan and Tajikistan (PAT region) and countries in West Africa (WA region).

In the PAT region projects currently involve basic social infrastructure buildings, power transmission, water and sanitation, transportation infrastructure, education and health infrastructure, irrigation facilities and mine clearance, while in the WA region projects focus on both the strengthening of social cohesion through dialogue and conflict resolution, as well as on providing vital community infrastructure, particularly benefitting youth and women.

The PATRIP Foundation is supported by an external monitoring team of several technical and financial experts located in Australia, Afghanistan, Pakistan, Tajikistan, Benin and Burkina Faso.

For more information, please refer to our website: www.patrip.org 

The PATRIP Foundation is currently looking for a


Administration and Finance Manager (part-time possible)


to support our team in Frankfurt am Main in Germany.


PATRIP Foundation is seeking an organized and passionate multi-tasker for the role of Administration and Finance Manager. This post offers the opportunity to contribute immediately to an organization that is expected to grow substantially over the coming months and years, while gaining experience in the administration and management of a non-profit organization.


Tasks and responsibilities:

  • Bookkeeping, preparing budgets and cost plans;
  • Financial reporting;
  • Support in the preparation, implementation and preparation of the annual financial statements and the annual audit;
  • Preparation and visualisation of project data for reports;
  • Support in drawing up contracts and tendering processes;
  • Organisation of workshops with implementing partners and donors (both physical and virtual/online), including presentations and group discussions; organisation of field visits;
  • Support the Programme Managers and the PATRIP Board of Directors in any other issue, such as the preparation of meetings of the PATRIP Supervisory Board;
  • General administrative tasks including office management including keeping supplies stocked, maintaining digital and physical files, correspondence and data filing.


Your profile:

  • 2-5 years of experience in office/project management and coordination;
  • Understanding and application of best practices in business accounting, budgeting and financial management;
  • Language skills: Fluency in written and spoken English and German is a must, French would be an asset;
  • High motivation and initiative, capacity for self-organisation, excellent written and oral communication skills, intercultural competence;
  • Very good knowledge of MS Office, especially Excel and Power Point, knowledge of Adobe InDesign would be an asset;
  • Experience with online collaboration tools, especially for online conferences would be an asset.


Our offer:

  • Be part of a small and dynamic team;
  • Participate in the organisational development of a growing institution;
  • Work in a multi-cultural context;
  • Enjoy fair and flexible working conditions including training opportunities.


Expected starting date:

  • As soon as possible.


Duration of the position:

  • The employment is limited to 2 years, with the possibility of extension.


Application:

If you are interested in this position kindly submit your documents including a letter of motivation, your CV (max. 1 to 3 pages) and relevant diplomas and reference letters electronically at the latest by 28th of February 2021 to the following email address:

alexander.bohr@patrip.org 


Please reply to the following questions in your letter of motivation and include the earliest date on which you would be available to start working for us, as well as your salary expectations.

  • Why are you particularly qualified to support the PATRIP team as an Administration and Finance Manager?
  • What do you expect from working as an Administration and Finance Manager for the PATRIP Foundation?


Pre-selected candidates will be invited to an interview by video/phone conference.

Kategorien: Jobs

Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für Dialogprozesse um Land- und Ressourcenkonflikten in Äthiopien (Addis Abeba)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für Dialogprozesse um Land- und Ressourcenkonflikten in Äthiopien

JOB-ID: P1533V5554J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) in Äthiopien unterstützt Dialogprozesse zur Förderung eines vertrauensbasierten Land- und Ressourcenmanagements in der Region Oromia. In Zusammenarbeit mit lokalen Partnern begleitet der ZFD die gewaltfreie Bearbeitung von drei konkreten Konflikten um Land und Ressourcen. Das Programm berät und begleitet die Umsetzung sowie Weiterentwicklung inklusiver und partizipativer Dialogprozesse, die auf bestehenden traditionellen Dialog- und Konfliktbearbeitungsformaten aufbauen. Ziel ist es zu einer gewaltfreien Konfliktbearbeitung beizutragen auf der Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit verschiedener Bevölkerungsgruppen und Akteure in Oromia und den angrenzenden Regionen. Der/die Berater*in ist Teil eines Fachkräftepools und arbeitet vom ZFD-Büro Addis Abeba aus.

Ihre Aufgaben

  • Prozessbegleitung und Beratung der Partnerorganisationen (Zivilgesellschaft sowie Regierungsbehörden) bei der Umsetzung von partizipativen und kontextbezogenen Dialogformaten mit den Zielgruppen
  • Capacity Building der Partnerorganisationen in den Bereichen Peacebuilding, Konflikttransformation, Konfliktsensibilität sowie Wissensmanagement und Organisationsentwicklung als Teil eines Fachkräftepools 
  • Unterstützung der Koordination bei Programm- und Teamprozessen sowie bei der strategischen Planung
  • Beratung von Partnerorganisationen hinsichtlich konflikttransformatorischer Prozesse bei der Bearbeitung von Land- und Ressourcenkonflikten
  • Konzeption und Durchführung von Dialogveranstaltungen, Workshops und Trainings in Methoden der Konfliktbearbeitung mit den Zielgruppen und Begleitung der Partnerorganisationen in den Regionen
  • Unterstützung der Partnerorganisationen mit Blick auf die stärkere Einbindung von Frauen und Jugendlichen in Friedensprozesse
  • Begleitung der Partnerorganisationen bei der Umsetzung der partizipativen und kontextbezogenen Aktivitäten in den Regionen
  • Erstellung und Aktualisierung von Konflikt- und Akteurs-Analysen

Ihr Profil

  • Masterabschluss oder vergleichbarer Abschluss in Sozial-, Regional-, Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung oder gleichwertige akademische Ausbildung
  • Kenntnisse in Gender Studies sowie im Management natürlicher Ressourcen sind von Vorteil
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Gewaltprävention und Konflikttransformation aus zivilgesellschaftlicher Perspektive
  • Fundierte Kompetenz und Erfahrung in Mediation und Dialogformaten und deren Anwendung in der Konflikttransformation sowie gute Kenntnisse und Erfahrungen in konfliktsensiblen Methoden, insbesondere Do No Harm 
  • Erfahrungen mit Land- und Ressourcenkonflikten, idealerweise im Umfeld des Pastoralismus im afrikanischen Kontext
  • Gute Trainings- und Moderationsfähigkeiten und Erfahrungen mit partizipativen Methoden der Erwachsenenbildung
  • Kompetenz im prozessorientierten Arbeiten im Team, proaktive Herangehensweise sowie Flexibilität, Belastbarkeit und eine hohe Frustrationstoleranz
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse; Bereitschaft zum Erlernen eines Grundwortschatzes der amharischen und oromischen Sprachen ist von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungssystem an.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Äthiopien.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=794d216904144ac669bac3ab07a4831814ba6c60

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=52848

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Start-up Entrepreneurship (Bagdad)

epojobs - 17. Januar 2021 - 23:00

Advisor (m/f/d) Start-up Entrepreneurship

JOB-ID: P1533V5400J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

Information and Communications Technology (ICT) is a key factor of diversified private sector growth and is driving much-needed job creation in Iraq. Nevertheless, tech-savvy young men and women are facing hurdles in finding employment in the tech sector or in building their own start-up. The aim of the project is to create job perspectives for youth in the field of ICT, in close collaboration with its partners from the innovation ecosystem. This is achieved through the setup of innovation hubs with coworking- and makerspaces, trainings in start-up entrepreneurship and advanced tech skills (start-up incubation/acceleration, blockchain and app development, digital production) as well as interventions in the fields of early-stage finance (angel investment, seed grants) and entrepreneurship research.

Your tasks

  • Technical advice in the field of start-up support and tech upskilling
  • Development and technical management of measures to promote tech entrepreneurship and ICT skills in Iraq
  • Implementation and control of project activities
  • Establishment and support of networks within the Iraqi start-up and tech ecosystem and cooperation with its key stakeholders
  • Coordination and cooperation with actors of the innovation ecosystem
  • Cooperation with the private sector as well as initiation and implementation of development partnerships with relevant private sector entities
  • Representation of the project management and reporting to the commissioning ministry

Your profile

  • University degree in economics, communications, social sciences, informatics or comparable studies
  • Several years of professional experience in start-up promotion and/or tech upskilling
  • Working experience in development cooperation and/or in developing countries, working experience with GIZ and/or regional experience in the Middle East & North Africa region is an advantage
  • Enjoyment of working in intercultural teams, diplomatic skills; positive attitude towards diversity
  • Fluency in English, knowledge of Arabic is an advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. 

Please use the following link for information about living and working in Iraq.

The security situation is critically tense. It requires continuous monitoring and special security risk mitigation measures for GIZ staff. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The freedom of movement is severely restricted. It is not possible for life partners and family members to move with you to the country of deployment.

At the site of operation the particulate pollution occurs to be many time higher than the European acceptable limit. As part of the selection process and during the recruitment examination you will be informed of appropriate protective and behavioral measures.

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

This job is suited to a full or a part-time position.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

You can get an overview of our benefits packages here.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus. 


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=429aa891cfe596eba1f2142c4e574335edb64a2d

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53301

Kategorien: Jobs

Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für Dialogprozesse um Land- und Ressourcenkonflikten in Äthiopien (Addis Abeba) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

greenjobs - 15. Januar 2021 - 17:43
Stelle | Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für Dialogprozesse um Land- und Ressourcenkonflikten in Äthiopien Jetzt online bewerben : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=ad7343deaac57100dd98b85be2f0ccc32caf44f6 Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für Dialogprozesse um Land- und Ressourcenkonflikten in Äthiopien Äthiopien Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. [...]
Kategorien: Jobs

Kaufmännische/r Mitarbeiter/in (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit (Teilzeit) (Köln)

epojobs - 15. Januar 2021 - 16:37

Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit (Teilzeit)

Wir schaffen Heimat – weltweit                                                                           

Der gemeinnützige Verein Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- u. Siedlungswesen (DESWOS e.V.) unterstützt mit Partnerorganisationen weltweit vielfältige Projekte für in Armut lebende Menschen, als Maßnahmen zur Selbsthilfe. Neben Objekten zur Wohnraumversorgung werden unterstützende Maßnahmen zu Ausbildung, Gemeinwohl und Hygiene realisiert. Der Verein ist in der deutschen Wohnungswirtschaft verankert, wird insbesondere durch den Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) unterstützt und hat über jahrzehntelange Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Anerkennung erlangt.

Für das 2.Quartal 2021 suchen wir am Standort Köln einen Kaufmännischen Mitarbeiter (m/w/d) mit besonderem Interesse an nachhaltiger, internationaler Entwicklungszusammenarbeit. Die Stelle hat einen Arbeitsumfang von 60 Prozent und ist unbefristet. Eine Erhöhung des Umfanges ist langfristig denkbar.

Zu Ihren Aufgaben gehören vorrangig

  • Buchhaltungsarbeiten
  • Zusammenarbeit mit der Bilanzbuchhaltung und dem/der Controller/in
  • Spendenbuchhaltung und Erstellen von Dankschreiben
  • Abwicklung der Finanzen der Entwicklungsprojekte in Kooperation mit der jeweiligen Projektbetreuung
  • Abrechnung kofinanzierter Projekte gegenüber dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ bzw. der Beratungsstelle BENGO/EG
  • Mitglieder- und Datenbankpflege
  • Sekretariatsarbeiten wie z.B. Sitzungsvorbereitung, Korrespondenz mit Gremien, Materialbeschaffung, Posteingang

Unsere Anforderungen

  • Kaufmännische Ausbildung und Berufserfahrung im Rechnungswesen
  • Erfahrung mit gängigen Office Anwendungen
  • Idealerweise Erfahrung mit Projektfinanzen in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Gute Englischkenntnisse
  • Loyalität, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Ausdauer und Belastbarkeit

Wir bieten

  • ein sinnstiftendes Umfeld mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre in einem kleinen Team mit flachen Hierarchien und kurzen Informations- und Entscheidungswegen
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit Bezahlung angelehnt an den öffentlichen Dienst
  • ein familienfreundliches Unternehmen, dass auf die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben achtet

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. Bitte senden Sie diese per E-Mail bis zum 15.02.2021 z. Hd. der Geschäftsführung an bewerbung@deswos.de.

DESWOS e.V., Innere Kanalstraße 69, 50823 Köln

www.deswos.de

Kategorien: Jobs

Entwicklungshelfer/in zur Unterstützung des kongolesischen Berufsbildungsinstituts INPP (Lubumbashi)

epojobs - 15. Januar 2021 - 13:00

Entwicklungshelfer*in zur Unterstützung des kongolesischen Berufsbildungsinstituts INPP

JOB-ID: P1533V5579J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das kongolesische Berufsbildungsinstitut (INPP) in der Provinz Haut-Katanga bietet in Zusammenarbeit mit lokalen ansässigen Firmen (vor allem im Bergbau) technische Aus- und Weiterbildungen an. Diese sollen bedarfsgerecht, praxisorientiert und methodisch-innovativ angeboten werden, um sicherzustellen, dass Ausgebildete die Fähigkeiten und Kenntnisse besitzen, die von den Firmen tatsächlich benötigt werden und sie damit Chance auf eine Beschäftigung finden. Das GIZ Modul zur integrierten wirtschaftlichen Entwicklung im Bergbausektor hat u.a. zum Ziel, dass Absolvent*innen von Qualifizierungsmaßnahmen zum Bergbau oder verbundenen Industrien eine Tätigkeit aufnehmen und fördert den Aufbau praxisrelevanter Angebote von Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten

Ihre Aufgaben

  • Abfrage der Ausbildungsbedarfe und -inhalte bei lokalen Firmen
  • Abfrage des Bedarfs an (lokalen) Arbeitskräften bei großen Bergbauunternehmen bzw. Analyse der geäußerten Bedarfe
  • Anpassung der bestehenden Ausbildungsmodule oder Entwicklung neuer Ausbildungen und/oder Ausbildungsmodule
  • Digitalisierung und methodische Innovation innerhalb der Organisation und in ihren Aktivitäten
  • Begleitung in der Einführung digitaler und methodisch-innovativer Formate und Tools zur Vermittlung von Lehrinhalten
  • Entwicklung leicht zugänglicher digitaler Informationswege
  • Kooperations- und Kollaborationsmanagement mit anderen relevanten Akteuren

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts- oder weiterer Sozialwissenschaften
  • Praktische Erfahrung zur technischen Berufsbildung in Zusammenarbeit mit dem Privatsektor
  • Affinität zum Themenfeld Digitale Transformation
  • Kenntnisse in der Berufsausbildung / Berufsschulen (TVET)
  • Erfahrung im Bereich Organisationsberatung und ausgeprägte Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeiten
  • Teamfähigkeit und Vernetzungsvermögen verbunden mit dem Talent, konzeptionell und analytisch zu denken sowie ein strukturierter Arbeitsstil mit einem hohen Maß an Selbstorganisation, Flexibilität und Kreativität
  • Hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Geduld und Anpassungsfähigkeit im Umgang mit Partnern
  • Verhandlungssichere Französisch- und Deutschkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungssystem an.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten im Kongo.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeite*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

 

 

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisenden Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=c727c103bc84fee52862e73965101ea9fc538d1d

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=52930

Kategorien: Jobs

Entwicklungshelfer/in zur Unterstützung des kongolesischen Unternehmerverbandes FEC (Lubumbashi)

epojobs - 15. Januar 2021 - 13:00

Entwicklungshelfer*in zur Unterstützung des kongolesischen Unternehmerverbandes FEC

JOB-ID: P1533V5585J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der kongolesische Unternehmerverband (FEC) in der Provinz Haut Katanga fördert seine Mitglieder und vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Aus- und Weiterbildungen. Diese sollen bedarfsgerecht, praxisorientiert und methodisch-innovativ angeboten werden, um die Voraussetzungen für kongolesische Unternehmen zum Abschluss von Dienstleistungs- und Zulieferaufträgen aus dem Bergbausektor zu verbessern. Somit soll es KMU ermöglicht werden erstmalig in neuen Geschäftsfeldern einen Auftrag von im Bergbausektor tätigen Unternehmen zu erhalten.

Ihre Aufgaben

  • Abfrage der Ausbildungsbedarfe und -inhalte bei lokalen Firmen
  • Begleitung bei der Einführung digitaler und methodisch-innovativer Formate und Tools zur Vermittlung von Lehrinhalten
  • Entwicklung leicht zugänglicher digitaler Informationswege
  • Kooperations- und Kollaborationsmanagement mit anderen relevanten Akteuren im Sektor
  • Unterstützung der FEC bei der Entwicklung oder Verbesserungen von anderen Dienstleistungen an ihre Mitglieder

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts- oder weiterer Sozialwissenschaften
  • Praktische Erfahrung zur technischen Berufsbildung in Zusammenarbeit mit dem Privatsektor
  • Kenntnisse im Bereich Förderung von kleinst, kleinen und mittelständischen Unternehmen
  • Erfahrung im Bereich Organisationsberatung 
  • Affinität zum Themenfeld Digitale Transformation
  • Teamfähigkeit und Vernetzungsvermögen verbunden mit dem Talent, konzeptionell und analytisch zu denken sowie ein strukturierter Arbeitsstil mit einem hohen Maß an Selbstorganisation, Flexibilität und Kreativität
  • Hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Geduld und Anpassungsfähigkeit im Umgang mit Partnern verbunden mit ausgeprägten Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeiten 
  • Verhandlungssichere Französisch- und Deutschkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungssystem an.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in der Demokratischen Republik Kongo.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind 

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisenden Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=ed9f1878c125562e4088c719d3ed0a223bdc3f32

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=52953

Kategorien: Jobs

Civil Peace Service (CPS) Advisor (m/f/d) for Planning, Monitoring & Evaluation (Amman)

epojobs - 15. Januar 2021 - 13:00

Civil Peace Service (CPS) Advisor (m/f/d) for Planning, Monitoring & Evaluation

JOB-ID: P1533V5652J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The Civil Peace Service Programme (CPS) in Jordan aims to strengthen the ability of civil society actors to engage in dialogue and to promote non-violent conflict resolution, especially among young people. The overall goal is to strengthen social cohesion in Jordan and to enable people to shape their own future prospects. Trust between the state and civil society is to be strengthened through increased participation of the various population groups in processes of social change. The CPS programme is aimed equally at all sections of the population, especially refugees and vulnerable groups in host communities, as well as women and young people. CPS partner organizations are civil society organisations.

Your tasks

  • Support to the programme coordinator on strategic and operational impact orientated planning and monitoring
  • Development, implementation and adjustment for a sustainable Migration for Development Programme (PME) system based on CPS guidelines
  • Support of the CPS advisors and CPS partner organisations in systematically monitoring, documenting and aggregating outputs and results to report on process indicators
  • Development, organisation and facilitation of PME trainings and planning processes for the CPS team and partner organizations
  • Improve the integration of cross-cutting issues, such as Do No Harm, Human Rights and Gender Equality
  • Assist the partner organisation in monitoring and reporting processes at project level and support CPS-coordinator with reporting at programme level
  • Support the programme coordination in the process of preparing, updating and monitoring the joint country strategy with CPS consortium partners in Jordan
  • Engagement as a focal person in knowledge exchange and cooperation on planning, monitoring and evaluation (PM&E)

Your profile

  • Master’s degree in peace and conflict studies, sociology, political sciences or related subjects
  • First demonstrated work experience abroad in peacebuilding and conflict transformation
  • Practical knowledge and skills in the field of PM&E and thorough understanding of related concepts
  • Profound understanding of the local political, social and cultural context
  • Experience in planning, organizing and facilitating workshops and trainings
  • Distinct capacities in self-organization and working independently
  • Commitment to core values and principles of GIZ-CPS, such as mutual respect, non-violent communication, process-orientation and participatory approaches
  • Fluency in English and willingness to learn Arabic

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

Under the following link you will find information about living and working in Jordan.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=dce709691fe691ebc03df0190d08fb40136c61dd

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53089

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Digital Skills and Technology Trainings (Bagdad)

epojobs - 15. Januar 2021 - 13:00

Advisor (m/f/d) Digital Skills and Technology Trainings

JOB-ID: P1533V5544J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

Information and Communication Technology (ICT) is driving much-needed job creation in Iraq. But tech-savvy young men and women are still facing hurdles in finding employment in the field of ICT or in building their own start-up and university curricula are not yet sufficiently reflecting the needs of the tech industry. To create job perspectives in the field of ICT, GIZ is setting up innovation hubs equipped with training facilities, coworking spaces and makerspaces in various locations across the country. These hubs provide coding bootcamps (app/web development, UX/UI, Java, AI, blockchain, gaming) and demand-driven trainings in digital skills (digital production, robotics) as well as entrepreneurship courses. These measures are complemented by the support of structures and programs in the field of early stage start-up finance.

Your tasks

  • Technical advice in the field of digital skills and technology trainings
  • Development and technical management of measures to promote ICT skills and entrepreneurship
  • Planning, implementation and monitoring of project activities
  • Coordination and cooperation with actors of the innovation ecosystem
  • Initiation and implementation of strategic partnerships with private sector entities
  • Support in reporting to the commissioning ministry

Your profile

  • University degree in informatics, economics, engineering, communications, social sciences or comparable studies
  • Professional experience in digital skills and/or tech start-up promotion
  • Working experience in the development cooperation and/or in developing countries
  • Working experience with GIZ and/or regional experience in the Middle East and North Africa is an advantage
  • Enjoyment of working in intercultural teams, diplomatic skills as well as a positive attitude towards diversity
  • Fluent in English, knowledge of Arabic is an advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. 

Please use the following link for information about living and working in Iraq.

The security situation is critically tense. It requires continuous monitoring and special security risk mitigation measures for GIZ staff. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The freedom of movement is severely restricted. It is not possible for life partners and family members to move with you to the country of deployment. 

At the site of operation the particulate pollution occurs to be many time higher than the European acceptable limit. As part of the selection process and during the recruitment examination you will be informed of appropriate protective and behavioral measures.

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

This job is suited to a full or a part-time position.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

You can get an overview of our benefits packages here.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=fc3d5659b201e96de140b5af6fa82671c98b2613

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53300

Kategorien: Jobs

Junior-Berater/in im Programm Gute finanzielle Regierungsführung mit dem Schwerpunkt Steuern und IT (Rabat)

epojobs - 15. Januar 2021 - 13:00

Junior-Berater*in im Programm Gute finanzielle Regierungsführung mit dem Schwerpunkt Steuern und IT

JOB-ID: P1533V5612J03

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Bunderegierung ist mit derzeit sechs Ländern in Afrika sogenannte Reformpartnerschaften eingegangen und fördert im Rahmen dieser Partnerschaften umfangreiche Vorhaben zur Entwicklung der Wirtschaft sowie der guten Regierungsführung. Die Vorhaben haben das Ziel, die Bedingungen für nachhaltiges Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum zu verbessern sowie lokale und internationale Investitionen zu fördern. Die Stelle unterstützt insbesondere das Handlungsfeld Stärkung der Eigeneinnahmen marokkanischer Gebietskörperschaften. Für die Verbesserung der Voraussetzungen für steigende Eigeneinnahmen bedarf es einer Reform der Steuer- und Abgabenordnung der Gebietskörperschaften, um die gegenwärtige Praxis zu vereinfachen und zu vereinheitlichen.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit bei der fachlichen Beratung des Finanzministeriums zu Steuerpolitik, unter anderem zur Reform der Steuer- und Abgabenordnung der Gebietskörperschaften sowie der Steuerverwaltung bei der Umsetzung der Reform
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Fortbildungen zu Anpassungsprozessen in der Steuerverwaltung
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung und dem Aufbau eines geografischen Informationssystems zur Erfassung der territorial relevanten steuerlichen Bemessungsgrundlagen als Instrument zum Aufbau eines zuverlässigen Prüfsystems der Steuerverwaltung
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Präsentation internationaler Erfahrungen und Standards geografischer Informationssysteme zur Erfassung der steuerlichen Bemessungsgrundlage
  • Mitarbeit beim Aufbau eines Erfahrungsaustauschs mit CIAT, dem Inter-American Center of Tax Administrations, zum Thema geografische Informationssysteme
  • Unterstützung bei der Beratung von Dialogprozessen zur Verbesserung der Beziehungen zu den Steuerzahler*innen
  • Mitwirkung bei der technischen Weiterentwicklung des Systems zum Management öffentlicher Investitionen sowie aktive Mitgestaltung neuer Partnerbeziehungen mit dem marokkanischen Finanzministerium und der Finanzverwaltung auf zentralstaatlicher sowie auf sub-staatlicher Ebene
  • Unterstützung der Projektleitung bei Planung und Monitoring der Aktivitäten, beim Monitoring der Wirkungen sowie bei der Berichterstattung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder vergleichbarer Studiengänge
  • Erste Berufserfahrung im Bereich öffentliche Finanzen oder mit Bezug zu IT Entwicklung sind von Vorteil
  • Praktische Beratungserfahrung in einem Partnerland der Entwicklungszusammenarbeit
  • Erste Erfahrungen in der Begleitung von Veränderungsprozessen
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Denken und Formulieren von Konzepten und Optionen
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz, Frustrationstoleranz und Interesse an einer Tätigkeit in einem politisch anspruchsvollen Umfeld
  • Verhandlungssichere Französischkenntnisse; gute Deutschkenntnisse

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Marokko

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisende Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet. 

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus - im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

 


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=704ddb4b549a7a3ef341a3492be3511355f11423

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53256

Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren