Sie sind hier

Jobs

Country Director (male/female/diverse) (North Macedonia)

epojobs - 25. Februar 2021 - 23:00

 

Country Director (male/female/diverse)


Programme Office in Skopje, North Macedonia


We are looking for a Country Director for our programme office in Skopje starting as soon as possible.


Who we are
forumZFD supports people involved in violent conflicts on the path to peace and strives to help overcome war and violence. forumZFD is currently working with peace consultants in Germany as well as ten other countries in Europe, the Middle East and South East Asia. Its Academy for Conflict Transformation offers a learning space for professional, international peace work. Through dialogue events, educational work and campaigns, forumZFD actively advocates civil peace policy. forumZFD is recognised by the German federal government as a member of the Civil Peace Service (CPS) consortium. It finances its work through public and private grants, donations and membership fees.


Our offer
forumZFD is seeking a full-time Country Director for its regional programme in the Western Balkans to be responsible for the program office in North Macedonia.

As a Country Director working for forumZFD, you will have the opportunity to contribute your experience and skills within the innovative field of conflict transformation and peacebuilding throughout the region. Embedded in a regional program, you will not only take on your work with a highly engaged and professional team in Skopje, but also work in close cooperation with other staff in the region and the rest of the organization.

As the position is based on the German Development Aid Workers Act (EhfG), it is restricted to citizens of the EU. The position is remunerated according to the provisions of this law, including comprehensive social security benefits and financial reintegration assistance upon return. Within this framework, we offer an attractive position with responsibilities for a minimum of two to three years (with the option of extension) in a growing organization. We also offer participation in qualification and professional development courses (among others, at forumZFD’s Academy for Conflict Transformation), a project-based preparation, and regular coaching.


Your tasks and responsibilities
As Country Director you will be responsible for leading a team of five colleagues in the program office located in Skopje for the implementation of the regional Western Balkan program in North Macedonia. As a member of the Regional Management Team (consisting of the Head of Program, the Regional Director and the four Country Directors of the Western Balkans Program) you will also contribute to the further conceptual and strategic development of the Western Balkans Program and its implementation in North Macedonia and the region. Tasks related to finance management, public relations, and other overriding duties are additionally carried out in close cooperation with the Regional Office in Belgrade and respective operational departments of forumZFD.

Some of the central tasks and responsibilities of this position are:

  • Managing the Skopje Office of the Western Balkans Program office:
    a) Ensuring professional operational management of the office related to finance management, legal registration and the fulfilment of legal requirements, office administration, reporting to Regional and Head Offices and other technical requirements;
    b) Managing human resources of experienced staff related to individual staff guidance, maintaining team cohesion, and managing team and individual staff capacities;
    c) Ensuring the fulfillment of internal forumZFD security requirements and policies for office staff;
  • Maintaining and further developing the quality of project activities and established cooperation with local actors in the working fields of peace and conflict transformation in North Macedonia;
  • Safeguarding the quality of the program’s operational processes in line with internal standards of forumZFD and supporting the impact-oriented implementation of the various programme components in line with internal PM&E standards of forumZFD;
  • Externally representing the Western Balkans Program within North Macedonia, in the region, and in Germany (including support for the communication and public relations activities of forumZFD);
  • Supporting staff in the acquisition of financial means together with cooperation partners.


Your profile

  • Advanced university degree in social sciences, conflict transformation, peacebuilding, international development or other relevant fields;
  • Minimum of 5 years of work experience in project and/or program management in the fields of conflict transformation and/or development cooperation;
  • Profound knowledge of the social, political and economic situation in North Macedonia, as well as interrelated regional contexts that are relevant for peace work in North Macedonia and the region;
  • Work experience or in-depth knowledge of fields related to conflict transformation, e.g. Dealing with the Past, Peace Education, etc.
  • Management experience in the areas of programme strategy development, staff development and management, project planning and reporting, administration, and financial controlling;
  • Experience in the management of projects and/or programs involving work with civil society at different levels including cooperating with (civil society) initiatives, associations, non-governmental organisations, as well as with national and international institutions;
  • Proven knowledge and ability to advise on methods and concepts of non-violent conflict transformation;
  • Strong leadership, advisory, and interpersonal skills (particularly for managing people), including non-violent communication competencies and intercultural sensitivity;
  • Excellent written and spoken command of English (official working language of the programme); knowledge of local languages is highly desirable;
  • Experience with use of social media, websites, and other online-based working platforms (particularly for facilitating collaborative work in virtual team settings);
  • Willingness to frequent travels in the country, region, and internationally; holds a valid driver’s license and a willingness to drive.


Start of assignment
Ideally, you are available to start working on June 1, 2021 (preparation courses, followed by at least two years’ work within the project with the option of extension).


Your application
Please apply on-line in English at https://www.forumzfd.de/en/jobs (letter of motivation, CV, relevant references) latest by March 24, 2021.

An online selection process is planned to be scheduled for mid-April 2021. If you have any questions about the position or process, please do not hesitate to contact Ms. Lara Lang at lang@forumzfd.de.

Our work in the Western Balkans is described in more detail at www.forumZFD.de/en/western-balkans.

You will also find more information about our and our partners’ activities in one of the central thematic areas of our work in the Western Balkans, Dealing with the Past, at www.dwp-balkan.org.

We are looking forward to your application!



Kategorien: Jobs

Baufachliche Prüfung und Beratung von Baumaßnahmen im Rahmen von Förderprojekten (Berlin)

epojobs - 25. Februar 2021 - 14:26

 

Für die baufachliche Prüfung und Beratung von Baumaßnahmen im Rahmen von Förderprojekten sucht Brot für die Welt einen qualifizierten Auftragnehmer.
Weitere Informationen finden sich in der Auftragsbekanntmachung unter folgendem Link:  

https://www.brot-fuer-die-welt.de/material/ausschreibungen-evaluation/

 

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/w/d) on Implementing Development Measures for Local Development Stakeholders (Kindu)

epojobs - 25. Februar 2021 - 13:00

Development Worker as Advisor (m/w/d) on Implementing Development Measures for Local Development Stakeholders

JOB-ID: P1533V5548J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

Within the framework of one of its fields of activity, GIZ’s Biodiversity and Sustainable Forest Management Project , assists in improving the planning, implementation and media skills of the structures and stakeholders involved in local governance processes. At the provincial level in particular, the local authorities and municipal Comité Locale de développement (CLD) committees receive support in creating and implementing development plans. The focus is on improving the sustainable use of forest, grazing and agriculture resources in the regions bordering Lomami National Park.

Your tasks

  • Improving and strengthening the local development planning skills of local development stakeholders
  • Supporting two CLDs in planning and implementing specific development measures
  • Assisting in acquiring, managing and administrating funds for implementing development measures
  • Promoting regularly sharing experiences among the various development stakeholders at the local level
  • Communicating with the interdisciplinary teams in the project's three offices

Your profile

  • University degree and work experience in one of the following areas: social sciences, municipal planning, environmental science, forestry or a similar discipline
  • Work experience involving civil society organisations in the context of participatory development planning
  • Good knowledge in the planning and implementation of community projects in particular
  • Work experience in francophone Africa or regional experience in sub-Saharan Africa
  • Excellent intercultural and communication skills
  • Willingness to work in basic conditions in the local communities
  • Business fluency in French; Swahili and German language skills would be an advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

By seconding trained experts as development workers, GIZ contributes to permanently improving the living conditions of local people.

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. 

Please use the following link for information about living and working in DR Kongo.

The security situation is tense. There are special precautionary measures in place on the ground for GIZ employees. GIZ’s security guidelines must be followed at all times. Please also look into any country-specific information provided by the German Federal Foreign Office as a basic principle. The local GIZ office has a contact responsible for security risk management. Mobility is restricted. GIZ does not place any restrictions on employees being accompanied by family members. Where applicable, please find out what types of relationship are legally and socially accepted in the country of assignment.

 

 

 

This job advertisement is intended for all genders.

GIZ’s Development Service welcomes applications from candidates who have completed vocational training and/or a degree and who have at least two years’ relevant professional experience. Candidates must also hold German nationality or citizenship of another EU Member State.

Please note that we can only accept and process applications submitted via our online e-recruiting system. After receiving confirmation that your application has been submitted, please check your spam/junk folder regularly, since some providers class the emails sent out by our e-recruiting system as spam.

You can find an overview of our benefits packages here.

The requirement for the contract to take effect is the lifting of the restrictions that currently apply at GIZ to departures and business trips, which serve to contain the global COVID-19 pandemic.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=1e6cab71405d905d19750e4a2be3ffa798f4694e

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53950

Kategorien: Jobs

Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für den Aufbau einer Menschenrechts-Beobachtungsstelle (Guatemala Stadt)

epojobs - 25. Februar 2021 - 13:00

Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) für den Aufbau einer Menschenrechts-Beobachtungsstelle

JOB-ID: P1533V5938J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein globales Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Fachkräfte des ZFD unterstützen Partner vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden. Der ZFD in Guatemala leistet einen Beitrag zur Stärkung der Menschenrechte und Förderung gewaltfreier sozialer Beziehungen und unterstützt damit den 1996 begonnenen Friedensprozess. Die Ombudsbehörde für Menschenrechte Procuradoría de Derechos Humanos (PDH) ist eine Behörde zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte in Guatemala. Zu ihren Aufgaben gehören Monitoring, Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu Menschenrechten sowie Mediation in Konflikten.

Ihre Aufgaben

  • Beratung in der Einrichtung und Konsolidierung der Menschenrechts-Beobachtungsstelle der PDH
  • Stärkung des Frühwarnsystems, der Mediations- und Advocacy-Prozesse mit einem vorausschauenden und menschenrechtsorientierten Ansatz
  • Verbesserung der Überwachung von lokalen und nationalen Konflikten und der Weiterentwicklung des präventiven Ansatzes zu Menschenrechtsverletzungen
  • Begleitung von Fortbildungsprozessen des Personals der PDH in der Zentrale und den Außenstellen im Hinblick auf Konfliktanalyse und präventiven Ansatz
  • Unterstützung institutioneller Wissensmanagementsprozesse sowohl innerhalb der Zentrale und den Außenstellen als auch zwischen Zentrale und Außenstellen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Politik-, Sozial- oder Friedenswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge
  • Nachweisliche Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung, Dialogverfahren, Mediation und gewaltfreier Kommunikation
  • Gute Kenntnisse des Post-Konfliktkontextes in Lateinamerika, insbesondere Guatemala
  • Erfahrung mit Frühwarnmethoden und der Beobachtung von Menschenrechtsverletzungen
  • interkulturelle Trainingskompetenz. Erfahrung in der Planung und Durchführung von Workshops 
  • Hohe interkulturelle Sensibilität, Gelassenheit und Resilienz, Fähigkeit zur Selbstreflektion und respektvollem Umgang mit Traditionen, Religion und Kosmovision der Bevölkerung
  • Verhandlungssichere Spanischkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Guatemala.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Es gibt keine für das Arbeitsumfeld besondere Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Bereitschaft zu häufigen, auch mehrtägigen Fahrten in die Provinz.

Führerschein und Fahrpraxis auf Landstraßen ist erforderlich.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit  - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=24272bbdb9ad15a427ad9ff7f921086b7735053e

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53772

Kategorien: Jobs

Projektreferent/in (w/m/d) "Bildung trifft Entwicklung" Bayern (Augsburg)

epojobs - 25. Februar 2021 - 12:17

Das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. ist der bayerische Dachverband der „Eine Welt-Akteure“. Hierzu gehören u.a. Weltläden, Partnerschaftsgruppen und lokale Eine Welt-Foren.

Stellenausschreibung

Im Rahmen des bundesweiten Programms „Bildung trifft Entwicklung“ ist das Eine Welt Netz­werk Bayern Träger des Programmes in Bayern (www.bte-bayern.de). Finan­ziell gefördert wird das Programm über Engagement Global aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusam­menarbeit und Entwicklung (BMZ). Anstellungsträger in Bayern ist das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.

Für das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) am Standort  /  Dienstsitz Augsburg suchen wir ab 1. Mai 2021 eineN:

ProjektreferentIn (w/m/d) „Bildung trifft Entwicklung“ (Bayern)

 

Das Eine Welt Netzwerk Bayern qualifiziert Rückkehrende aus der sogenannten „Ent­wick­lungszusammenarbeit“, Menschen mit authentischen Erfahrungen aus dem Globa­len Süden und MigrantInnen aus dem Globalen Süden zu BildungsreferentInnen des Globalen Lernens, unterstützt VeranstalterInnen bei der Konzipierung von Bildungs­ver­anstaltungen und Projekttagen zu Themen des Globalen Lernens und organisiert Fort­bildungen zu Methoden und Inhalten des Globalen Lernens für Lehrkräfte, Erziehungs­kräfte und engagierte AkteurInnen in der Erwachsenenbildung.

Der Stellenumfang beträgt 62,5% (25h pro Woche). Der/die ProjektreferentIn arbeitet mit der Projektleitung sowie einer weiteren Projektreferentin zusammen.

Die Aufgaben des/der ProjektreferentIn: „Bildung trifft Entwicklung

  • Terminierung und Unterstützung bei der Koordination von Bildungsveranstaltungen
  • sachliche und finanzielle Abrechnung der Bildungsveranstaltungen
  • Pflege und Ausbau der Adressdatei des regionalen Netzwerks von BtE- ReferentInnen
  • statistische Auswertung und Evaluierung der (regionalen) Veranstaltungen
  • Pflege der Datenbank für die Evaluierung
  • Mitarbeit und Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Pflege und Gestaltung des Internetauftritts
  • Mitarbeit in den Arbeitsgemeinschaften im bundesweiten Programm inklusiver bundesweiter Reisebereitschaft
  • Zuarbeit und Unterstützung der Projektleitung
  • Unterstützung bei der Durchführung von Bildungsveranstaltungen und Vernetzungstreffen (finden teilweise auch am Wochenende statt)
  • Teilnahme an bzw. Mitarbeit bei überregionalen Eine Welt-Aktivitäten in Bayern
  • Mitarbeit in der Koordination des Programms „Junges Engagement“
  • Materialversand
Qualifikation

 

  • Bachelorabschluss oder Berufsausbildung mit pädagogischem Hintergrund oder vergleichbare Qualifikation
  • muttersprachliches Niveau der deutschen Sprache (C1 bis C2)
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Officeprogrammen
  • Kenntnisse im Bereich Globalen Lernens und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in interkultureller Kommunikation
  • guter Umgang mit moderner Kommunikationstechnik
  • Kenntnisse im Bereich der Evaluation von Bildungsprojekten und deren Auswertung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Planung und Organisation von Veranstaltungen (Seminare, Workshops, Tagungen)
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dotiert ist die Projektkoordination in Anlehnung an TVÖD – EG 9

Aussagekräftige Bewerbungen sind ausschließlich digital

(eine einzige PDF-Datei u.a. inkl. Anschreiben und Lebenslauf, max. 5 MB) bis einschließlich 21.3.2021 an das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. zu richten: Bewerbung-BTE-ReferentIn@eineweltnetzwerkbayern.de Vorstellungsgespräche sind für den 26.3.2021 in Augsburg geplant („coronabedingt“ gegebenenfalls virtuell).

Kontakt:

Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.

Projekt „Bildung trifft Entwicklung“ - Projektleitung: Jana Funk

Metzgplatz 3 -  86150 Augsburg

funk@eineweltnetzwerkbayern.de

www.eineweltnetzwerkbayern.de, www.bte-bayern.de 

Tel.: 0821 650 72 936 - Mobil: 0152 3846 2071

Kategorien: Jobs

Team Leader (m/f/d) for Strategy Development: Nutrition Security and Resilience Strengthening

epojobs - 25. Februar 2021 - 11:00

  Job opportunity - Team Leader for Strategy Development in the course of the Global project: Nutrition Security and Resilience Strengthening (GIZ) - 9 month - Togo

Position: Team Leader

Project Status: Tender

Project Title: Creation of a module proposal and 4 modification proposals

Project Period: 01.04.2021 - 30.09.2021

Duration of Assignment: 9 months

Country / Duty Station (select): Home office with potential travels (if possible) to Burkina Faso, Cambodia, Madascar and Mali

 

Project Description:

The objective of the Global Project (GV) "Food Security and Resilience Strengthening" (GV ES/RS) is to improve the nutritional situation and resilience to hunger crises at household level of food-insecure people, especially women of reproductive age and young children.

To this end, the program promotes improved quality and diversification of food for food-insecure households, better and more stable access to, as well as increased availability of food, better quality and use of basic services in the agriculture, health, education, social protection, or water, sanitation, and hygiene (WASH) sectors to increase their resilience.

The global project implements country-specific, multi-sectoral, multi-level approaches in initially 12 partner countries: Cambodia, Benin, Burkina Faso, India, Yemen (until 06/2020), Kenya (until 09/2020), Madagascar, Malawi, Mali, Zambia, and Togo.

A coordination unit (KE) based in Germany ensures coherent implementation and networking of the country packages, advises the German Ministry BMZ on public relations work and is responsible for the monitoring system

 

Job Description:

During 2020, several country packages were extended and a modified module proposal for the GV was developed and approved by BMZ. In addition, it was agreed with the BMZ that from additional funds, the LP Cambodia, Madagascar, Mali and Burkina Faso should also be extended and revised on the basis of proposals agreed with the BMZ. The continuation of tried and tested measures and the implementation of additional measures are planned in all four LPs.

These described changes have to be reflected in 4 adapted country package proposals and in an amended module proposal for the GV, which subsequently will be submitted to the BMZ for commissioning. In addition, there is a permanent need for advice and support in the coordination unit for the strategic orientation of the country packages, studies and surveys (including implementation of the results at country package level) as well as for knowledge management (processing of learning experiences) and for the annual and thematic reporting of the project.

Expected results of expert input:

  • Execution and documentation of (test) missions
  • Elaboration of 4 adapted country package proposals (incl. impact matrices) and an updated module proposal

 

Qualifications:

  • Education : University degree (Diploma/Master) in Nutritional Sciences; Social Sciences or comparable degree with additional nutritional qualification
  • Language : Proficiency in German, proficiency at least in either English or French, proficiency in all three languages is a plus
  • General work experience: 20 years of work experience in the food security sector.
  • Specific professional experience: 15 years of experience in nutrition, particularly on household food security assessment and analysis methodologies, multisectoral food security principles and approaches, and resilience concept and implementation.
  • Regional experience : at least 3 short-term assignments in more than one of the intended countries of assignment (Burkina Faso, Cambodia, Madagascar, Mali)
  • DC Experience: 5 years of experience in DC projects in food security as well as proven procedural reliability in GIZ contract management (reporting to BMZ) as well as in the evaluation of multi-sectoral approaches to food security
  • Other: Proven training and experience in Capacity WORKS is desirable.


Contact person
Roman Monchy monchy@gfa-group.de 

 

Kategorien: Jobs

Werkstudent (m/w/d) im Bereich Datamanagement und Impact Evaluation für Entwicklungsprojekte im Kaffeesektor - Hamburg

epojobs - 24. Februar 2021 - 23:01
Werkstudent (m/w/d) im Bereich Datamanagement und Impact Evaluation für Entwicklungsprojekte im Kaffeesektor

Hamburg, ab sofort. 10-20 Std/Woche. Laufzeit: min. 12 Monate

Die HereWeGrow gGmbH ist eine gemeinnützige Organisation aus Hamburg, die sich dafür einsetzt die Lebensumstände von Kaffeekleinbauern und deren Familien zu verbessern.

Der Fokus unserer Arbeit liegt darauf effektive Unterstützungsangebote für unsere Zielgruppe zu identifizieren und stetig neue Ansätze zu testen und zu evaluieren. Hierbei legen wir starken Wert auf Wirkungsmessung, Monitoring und Projektnähe, um auch bestehende Ansätze weiterzuentwickeln.

Bei der Entwicklung und Betreuung eines ArcGIS-basierten Monitoringsystems, welches in unseren Projekten in Ostafrika eingesetzt werden soll, benötigen wir nun deine Unterstützung. Zusätzlich unterstützt du bei Recherchen, Datenaufbereitung und Wissensmanagement.

 

Deine Aufgaben:
  • Unterstützung bei Aufbau, Steuerung und Auswertung eines innovativen GIS gestützten Monitoring Systems

- Datenqualitätssicherung
Du arbeitest an der Validierung von Dateneinträgen, identifizierst Lücken und erarbeitest Konzepte für verbesserte systeminterne Validierungsmechanismen.

- Survey design
Du überarbeitest, ergänzt und verbesserst existierende Befragungsinstrumente.

- Assistenz bei der Benutzerschulung
Du unterstützt unsere Managerin für Monitoring und Evaluierung (M&E) beim Project Roll-out. Dies beinhaltet die Erstellung von Trainingsmaterialien für Benutzerschulungen in Äthiopien (PowerPoint Slidedecks, Checklisten, Feedbackfragebögen) und das Management von mobilen Endgeräten.

- Sammlung von Feedback
Du bist beteiligt an der Strukturierung und Präsentation vom Nutzerfeedback der lokalen Teams.

  • Datenaufbereitung und Präsentation

- Wissensmanagement
Du assistierst bei der Strukturierung und Organisation des vorhandenen Wissens in unserer Organisation und bist teilverantwortlich für die Einbindung von zusätzlich gesammelten Informationen in das Monitoringsystem.

- Darstellung von Informationen
Du unterstützt bei Recherchen, Datenaufbereitung und Datenanalyse. Dies beinhaltet Beispielweise die Erstellung von Dashboards, Reports und weiterem Kommunikationsmaterial.

  • Unterstützung bei allgemeinen administrativen Aufgaben im Büro
  Dein Profil:
  • Du bist Student*in im Bereich Geografie, Geowissenschaften, Data Science, Entwicklungs- bzw. Agrarökonomie, Volkswirtschaftslehre oder ähnlich.
  • Vorzugshalber bist du im letzten Studienjahr deines Bachelors oder im Masterstudium.
  • Dein Englisch ist in Schrift und Wort verhandlungssicher.
  • Du hast Grundkenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen (GIS).
  • Du arbeitest strukturiert und selbstständig, agierst dabei proaktiv und versuchst stets, Prozesse zu verbessern und weiterzuentwickeln.
  • Nach Möglichkeit hast du Grundkenntnisse in folgenden Bereichen:
    • (digitale) Datensammlung und Datenaufbereitung
    • Statistiksoftware (z.B. R, Stata)

 

Wir bieten:
  • einen Einblick in die Projektarbeit zur Unterstützung von Kaffeekleinbauern in Ostafrika
  • die Möglichkeit Konzepte in einer noch jungen Organisation mit zu entwickeln
  • kurze Kommunikationswege in einem kleinen Team ohne starre Prozesse
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, teilweise im Homeoffice zu arbeiten
  • 12 € Stundenlohn

Du hast Lust unsere Arbeit noch wirkungsvoller zu machen? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung inkl. Lebenslauf und (vorläufigen) Zeugnissen mit dem Betreff „M&E Support” an jobs@herewegrow.org. Bitte sende uns deine Bewerbung mit Angaben zu deinem möglichen Startdatum in einem Gesamt-PDF. Bei Fragen zur Ausschreibung wende dich bitte an swiegel@herewegrow.org.

Kategorien: Jobs

Pädagogin/Pädagoge mit interkulturellen Kompetenzen (Frankfurt)

epojobs - 24. Februar 2021 - 23:00


PROBONO Schulpartnerschaften für Eine Welt e.V. sucht

Pädagogin / Pädagogen mit interkulturellen Kompetenzen


PROBONO engagiert sich seit 2004 für die Verbesserung der Schulbildung in Ostafrika. Wir kooperieren mit rund 30 Schulen in Tansania, Uganda und Kenia, um die Lern- und Lebensbedingungen dort nachhaltig zu verbessern. Damit steigern wir die Bildungserfolge, bekämpfen Armut und eröffnen Kindern und Jugendlichen bessere Zukunftsperspektiven.
Im Rahmen von Nord-Süd-Schulpartnerschaften setzen sich Tausende Schülerinnen und Schüler in Deutschland mit uns für Projekte an unseren ostafrikanischen Partnerschulen ein. Damit fördern wir nicht nur Schulbildung, sondern auch interkulturelles Lernen und Verstehen.

Gemeinsam mit den deutschen Schulen konnte PROBONO in den letzten 17 Jahren zahlreiche Schulgebäude in Tansania, Uganda und Kenia bauen sowie Bücher und Unterrichtsmaterialien anschaffen. Seit sieben Jahren widmet sich PROBONO in Kooperation mit einer tansanischen Universität auch der Fortbildung von tansanischen Lehrkräften im Rahmen eines systematischen Lehrerfortbildungsprogramms. Zudem engagieren wir uns gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen für eine Stärkung der Kinderrechte sowie für die Förderung einer Lesekultur an Schulen in Tansania. Neu ist ein Entrepreneurship-Programm, das Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen betriebswirtschaftliches Basis-Wissen vermittelt und sie dazu anleitet, in kleinen Schülerfirmen erste unternehmerische Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus berät und unterstützt PROBONO bei Dialogprojekten und Schülerreisen, die das gemeinsame Arbeiten der Schülerinnen und Schüler in Deutschland und Afrika an globalen Themen ermöglichen und das Verständnis für die fremde Kultur vertiefen. Weitere Informationen über PROBONO finden Sie unter www.probono-oneworld.de.

Für unser Büro in Frankfurt suchen wir ab sofort eine Kollegin / einen Kollegen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von ca. 5 bis 10 Stunden.


Ihre Aufgaben:

  • Beratung bei Dialogprojekten zwischen deutschen und ostafrikanischen Schulen
  • Erarbeitung von Unterrichtsmaterialien für beide Schulpartner im Bereich des Globalen Lernens
  • Unterstützung unseres Freiwilligen Programms
  • Ggf. Unterstützung unserer Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Aktivitäten


Ihr Profil:

  • Pädagogische und didaktische Kenntnisse mit Berufserfahrung
  • Interkulturelle Kenntnisse, ggf. Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliches Arbeiten, Flexibilität, hohe Teamfähigkeit


Haben Sie Interesse? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellung) in einer PDF-Datei an: PROBONO Schulpartnerschaften für Eine Welt e.V.
Andrea Alleker-Fendel, T: 069-297215-10, E-Mail: a.alleker-fendel@probono-oneworld.de

Kategorien: Jobs

Projekt-Manager/in (Frankfurt)

epojobs - 24. Februar 2021 - 23:00


PROBONO Schulpartnerschaften für Eine Welt e.V. sucht

Projekt-Manager/in


PROBONO engagiert sich seit 2004 für die Verbesserung der Schulbildung in Ostafrika. Wir kooperieren mit rund 30 Schulen in Tansania, Uganda und Kenia, um die Lern- und Lebensbedingungen dort nachhaltig zu verbessern. Damit steigern wir die Bildungserfolge, bekämpfen Armut und eröffnen Kindern und Jugendlichen bessere Zukunftsperspektiven.
Im Rahmen von Nord-Süd-Schulpartnerschaften setzen sich Tausende Schülerinnen und Schüler in Deutschland mit uns für Projekte an unseren ostafrikanischen Partnerschulen ein. Damit fördern wir nicht nur Schulbildung, sondern auch interkulturelles Lernen und Verstehen.

Gemeinsam mit den deutschen Schulen konnte PROBONO in den letzten 17 Jahren zahlreiche Schulgebäude in Tansania, Uganda und Kenia bauen sowie Bücher und Unterrichtsmaterialien anschaffen. Seit sieben Jahren widmet sich PROBONO in Kooperation mit einer tansanischen Universität auch der Fortbildung von tansanischen Lehrkräften im Rahmen eines systematischen Lehrerfortbildungsprogramms. Zudem engagieren wir uns gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen für eine Stärkung der Kinderrechte sowie für die Förderung einer Lesekultur an Schulen in Tansania. Neu ist ein Entrepreneurship-Programm, das Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen betriebswirtschaftliches Basis-Wissen vermittelt und sie dazu anleitet, in kleinen Schülerfirmen erste unternehmerische Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus berät und unterstützt PROBONO bei Dialogprojekten und Schülerreisen, die das gemeinsame Arbeiten der Schülerinnen und Schüler in Deutschland und Afrika an globalen Themen ermöglichen und das Verständnis für die fremde Kultur vertiefen. Weitere Informationen über PROBONO finden Sie unter www.probono-oneworld.de.

Für unser Büro in Frankfurt suchen wir ab sofort eine Kollegin / einen Kollegen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von ca. 20 Stunden für den Arbeitsbereich

Projekt-Management.



Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung, Kontrolle und Abrechnung eines vierjährigen Lehrerfortbildungsprogramms in Kooperation mit dem BMZ
  • Unterstützung des Projektpartners in Afrika bei der Projektdurchführung und -abrechnung
  • Erstellung jährlicher Rechenschaftsberichte für das BMZ und private Geldgeber
  • Betreuung von Schulpartnerschaften zwischen deutschen und ostafrikanischen Schulen
  • Ggf. Unterstützung von Fundraising- und PR-Aktivitäten


Ihr Profil:

  • Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit und mit öffentlichen Anträgen (BMZ)
  • Pädagogische Kenntnisse sind willkommen
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliches Arbeiten, Flexibilität, hohe Teamfähigkeit


Haben Sie Interesse? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellung) in einer PDF-Datei an: PROBONO Schulpartnerschaften für Eine Welt e.V.,
Andrea Alleker-Fendel, T: 069-297215-10, E-Mail: a.alleker-fendel@probono-oneworld.de

Kategorien: Jobs

Programme Manager (m/f/d) Yemen

epojobs - 24. Februar 2021 - 23:00

General information

Job location:
Aden, Yemen

Starting date:
As soon as possible

Vacancy closing date:
22 March 2021

Duration position:
3 years

Workhours:
Fulltime (40 hours)


We are here for our neighbours in need, who are suffering in this broken world.
ZOA, as an international NGO, supports people who have lost everything due to armed conflict or natural disaster. Together, we can come to their aid in emergencies and remain faithful to communities as they recover – providing new opportunities for them to help themselves again. The work of ZOA is coordinated from the Netherlands. We are active in multiple countries in Africa, South America, the Middle East Region, and Asia. We work with approximately 900 employees worldwide and with (local) partners. We invite you to join our team of committed colleagues.
            

ZOA is looking for a

Programme Manager Yemen


ZOA’s Programme in Yemen

ZOA started its work in Yemen in May 2021 as an emergency response. Currently the main focus of the programme is to support conflict affected communities in WASH, Food Security and Livelihood, Health and Nutrition. The program areas are both in northern and southern Yemen and include the following governorates: Sana’a, Hajjah, Al Mahwit, Hodeidah, Aden, Lahj and Al Dhale’e. Working alongside national partners and strengthening their capacity is an essential part of our programming.


Your challenge

The Programme Manager (PGM) is responsible for the realisation of project and programmatic goals within the organisational setting determined by internal and external preconditions in Yemen. Within the given program areas a number of Area Coordinators report to the PGM who works closely with them. In the midst of the ongoing urgent humanitarian response, ZOA is expanding its work to include recovery focusing mainly on WASH and FSL. The PGM is expected to be experienced in these sectors. Capacity building of national partner organizations are  also part of the PGM’s role. The investment in people by mentoring and passing on knowledge is of key importance. We are looking for a colleague who is creative and proactive, ready to work on a challenging assignment with extensive managerial responsibilities within a constantly changing context.


Your main tasks and responsibilities

Overall leadership and integral management responsibility for program management in a program area in Yemen.

Leadership and management

  • Responsible for all ZOA activities within programme areas;
  • Member of country management team;
  • Gender and conflict sensitive approach to team management and project activities under her/his responsibility;
  • Capacity building and supervision of implementing partners.


Programme Management

  • Development of the Programme plan for the respective programme areas, with annual review of needs for changes, based on ongoing context analysis and results of annual programme review;
  • Project Cycle management, including needs assessments, formulation of concept notes and proposals and budget;
  • Reporting - monthly and quarterly activity and financial reporting, including realization of activities versus budget utilisation; (Providing input to) narrative and financial donor reporting.


HR/admin/finance

  • Budget owner for projects implemented in programme areas;
  • Human Resource Management (at individual- and team level) for programme staff;
  • Implementation and monitoring of financial, personnel and security policies and procedures.



Your profile

Identity

  • The candidate is expected to fully support the vision and mission of ZOA.


Knowledge

  • Bachelor or Master degree in a humanitarian, development or other relevant field, with preferred experience in FSL (agriculture emphasis, cash based interventions and WASH.
  • Five to seven years of experience in development/humanitarian aid with a minimum of three years  field experience in a development country. Experience in the Middle East or fragile countries is an advantage.
  • Familiar with Project Cycle Management;
  • Good spoken and written command of English. Arabic is an advantage.


Skills

  • Command of operations;
  • Analytical & excellent writing skills;
  • Leadership, delegation and team building;
  • Effective in remote management when required;
  • Coaches, challenges and intentionally provides opportunities for growth.


Attitude

  • Flexibility and adaptability;
  • Ability to plan and implement complex programs;
  • Excellent negotiation and communications skills and ability to work with a variety of stakeholders;
  • Interpersonal skills and cross cultural sensitivity;
  • Able to meet deadlines under stressful circumstances in high pressure environment;
  • Sense of humour & compassionate.



Special conditions

  • This is not a family or accompanied post;
  • Rest and recuperation conditions apply for this post;
  • Field visits only upon permission of the country director.



We offer

ZOA offers you a challenging job, an inspiring and motivated team in the programme country, and good benefits and remuneration.


Do you need more information?

For more information about ZOA, please visit at our website www.zoa-international.com

If you have questions about this vacancy, you can contact Sandra Vogd, HR Advisor, email zoa.vacancies@zoa.ngo


Interested and you want to apply?

ZOA operates with an equal opportunities policy and is committed to diversity in the workplace. Qualified women and men, people of all nationalities, and cultural backgrounds, and candidates with disabilities are welcome to apply.

If you are interested in this position, please apply directly via our website:
https://www.zoa-international.com/vacancy/programme-manager-yemen/

CV’s of no more than 5 pages in length are appreciated.

Only selected candidates will be contacted and invited to participate in the process of recruitment. It is our aim to inform all other candidates of their status in the recruitment process within 4 weeks after the vacancy has closed. A written test will be part of the recruitment procedure. Documents that do not match the profile above will not be considered. Internal candidates will have priority, in case of similar results.

Please provide at least 3 references related to your previous employment listed in the application. References of previous positions held should not be older than five years.

ZOA carries out background and reference checks for all candidates. As ZOA participates in the Inter-Agency Misconduct Disclosure Scheme, all reference checks include a written questionnaire: the “Statement of Conduct”, which will be sent to past employers regarding Misconduct (such as sexual exploitation, abuse or harassment).

Kategorien: Jobs

Lead Auditorin / Auditor für Compliance-Kontrollen zu EU-Sorgfaltspflichten in Rohstofflieferketten (Hannover)

epojobs - 24. Februar 2021 - 23:00



Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zu sofort unbefristet als

Lead Auditorin / Auditor für Compliance-Kontrollen zu EU-Sorgfaltspflichten in Rohstofflieferketten


in der Deutschen Kontrollstelle EU-Sorgfaltspflichten in Rohstofflieferketten (DEKSOR)


Die sog. „EU-Konfliktmineraleverordnung“ (VO (EU) 2017/821) hat das Ziel, die Finanzierung von Konflikten durch Rohstoffhandel und damit assoziierte Verletzungen von Menschenrechten entlang der Lieferkette einzudämmen. Nachträgliche Compliance-Kontrollen der DEKSOR in der BGR – als verantwortliche nationale Behörde – sind von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass die betroffenen deutschen EU-Importeure von Mineralen und Metallen den festgelegten Sorgfaltspflichten nachkommen.


Ihre Aufgaben:

  • Entwickeln, Organisieren und Durchführen der nationalen Kontrollverfahren zur EU-Verordnung bzgl. Sorgfaltspflichten in Rohstofflieferketten
  • Planen und Durchführen von nachträglichen Compliance-Kontrollen, inkl. Vor-Ort-Kontrollen gemäß MinRohSorgG
  • Prüfen und Feststellen von Mängeln bezüglich der Einhaltung der VO (EU) und Mitteilung der zu ergreifenden Abhilfemaßnahmen
  • Bewerten, ob Hütten und Raffinerien weltweit, die Teil der Lieferkette von Einführern sind, Systeme zur Erfüllung der Sorgfaltspflicht gemäß VO (EU) umsetzen
  • Dokumentation der Kontrollen, der zu ergreifenden Abhilfemaßnahmen sowie Nachverfolgung der Korrekturmaßnahmen und deren Wirksamkeit
  • Berichterstellung und Berichterstattung, u. a. an die EU-Kommission bzgl. Umsetzung der Verordnung
  • Information und Beratung der betroffenen Unternehmen
  • Analysieren und Aufbereiten der Ergebnisdaten
  • Erarbeiten von Empfehlungen zur Optimierung und Weiterentwickeln des risikobasierten Kontrollsystems


Ihr Profil:

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) einer natur-, wirtschafts-, rechts-, ingenieurwissenschaftlichen oder vergleichbaren Fachrichtung.

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Qualifikation als Auditor (z. B. ISO 19011, ISO 9001, ISO 14001, SA 8000)
  • Berufserfahrung in der Planung und Durchführung von Audits
  • Erfahrungen auf dem Gebiet des Lieferketten-, Qualitäts- und / oder Umweltmanagements bzw. Standardmanagements in Unternehmen
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Eigeninitiative
  • Ausgeprägte Organisationsfähigkeit und Fähigkeit zu ergebnisorientiertem Arbeiten
  • Reisebereitschaft (deutschlandweit, ca. 2x / Monat, 1-2-tägig)
  • Deutschkenntnisse (vergleichbar Level C1 GeR) sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Englischkenntnisse (vergleichbar Level B1 GeR)


Idealerweise bringen Sie mit:

  • Berufserfahrung bei einer (Bundes-)Behörde oder einer Ressortforschungseinrichtung des Bundes
  • Abgeschlossene Ausbildung zum / zur (Lead-)Auditor/-in
  • Mehrjährige Erfahrungen im Bereich der Wirtschaftsprüfung oder Auditierung
  • Kenntnisse relevanter Due-Diligence Anforderungen und / oder zur Zertifizierung mineralischer Rohstoffe o. a. Rohstofflieferketten
  • Kenntnisse in der mineralischen Rohstoffwirtschaft, vorzugsweise bezüglich Metallen (Zinn, Tantal, Wolfram, Gold)
  • Kenntnisse in der Administration und Entwicklung relationaler Datenbanksysteme, vorzugsweise MS SQL-Server und MS Access


Wir bieten Ihnen:

  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover
  • Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 TV EntgO Bund
  • Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 13 können sich ebenfalls bewerben
  • Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung


Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (einschließlich Ihrer Zeugnisse und Qualifizierungsnachweise) richten Sie bitte, wenn möglich per E-Mail, bis zum 17.03.2021 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 14/21 und des Kennwortes „DEKSOR – Lead Auditor“ an die folgende E-Mail-Adresse:

jobs@bgr.de


Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Matthias Baier unter der Telefonnummer 0511/643-2069.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Kategorien: Jobs

Project Manager (m/f/d) Civic Engagement and Advocacy (Ukraine)

epojobs - 24. Februar 2021 - 23:00



Project Manager (m/f/d)


in Odesa, Ukraine


We are looking for a Project Manager (m/f/d) for our office in Odesa, Ukraine starting from 01.06.2021


Our profile

Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD - Forum Civil Peace Service) supports people involved in violent conflicts on the path to peace and strives to help overcome war and violence. forumZFD is currently working with peace consultants in Germany, as well as ten other countries in Europe, the Middle East and South East Asia. Its Academy for Conflict Transformation offers a learning space for professional, international peace work. Through dialogue events, educational work and campaigns, forumZFD actively advocates for civil peace policy. forumZFD is recognized by the German federal government as a member of the Civil Peace Service (CPS) consortium. It finances its work through public and private grants, donations and membership fees.

forumZFD’s programme in Ukraine was commenced in 2017 and operates through its programme offices in Kyiv and Odesa. The programme focuses on four interconnected areas: Systemic conflict transformation through tailored organisational capacity development; work towards more inclusive historical remembrance; strengthening of social cohesion; as well as support of sustainable conflict transformation approaches based on trust and cooperation between different civil society actors. Therefore, we work with a broad range of local actors, such as civil society and grassroots organisations, experts, academia, national and local authorities, art community and individuals involved in peace and conflict transformation efforts.


Your tasks and responsibilities

The overall objective of the assignment is to provide ongoing support to forumZFD civil society partners, artists, academia and activists to foster positive civic engagement in Odesa and the neighbouring regions in Ukraine. The Project Manager, Civic Engagement and Advocacy will be responsible for  day-to-day management of the civil society engagement project activities, which will include capacity building and training for conflict mitigation, civic education, and advocacy components.

The Project Manager will engage with forumZFD partners and provide mentorship to spark civic participation through focusing attention on emerging social concerns and conflicts in the country and in the process prompting action by the citizenry.

Specific tasks include:

  • Identify potentially powerful social change collaboration campaigns/projects and in close cooperation with local partners conceptualize and implement forumZFD’s project activities in the field of Civic Engagement and Advocacy.
  • Provide technical expertise to build the capacities of local CSOs and other partners for conflict mitigation, civic education, and advocacy
  • Support civil society engagement with the peace and conflict transformation processes pertinent to Odesa region and the wider Ukraine
  • Provide technical assistance for civic education and public campaigns to support engagement with processes pertaining to peace, conflicts at community level and other socially important issues outlined in forumZFD Programme Strategy and those raised by partners.
  • Participate in formation of meaningful collaborations/coalitions with like-minded organizations, national experts and activists.
  • In charge of the communication, messaging and development of social change narrative through use of new media.
  • Maintain regular communication with communities, local and regional state institutions, local NGOs, as well as national and international experts to ensure their active participation and support of the project's objectives and activities and to strengthen local and regional capacities for dialogue by fostering the exchange of experience and expertise;
  • Frequently visit local partners to consult in the implementation of project activities;
  • Manage the administrative and financial aspects of the project activities;
  • Liaise with donors, international organizations, and government actors, as needed
  • Work in collaboration with project managers and programmatic staff supporting other components of forumZFD programme in Ukraine.

 

Your profile

  • A degree in social sciences, peace and conflict studies, or other relevant discipline.
  • Minimum of 5 years of relevant professional experience in civic engagement and education activities, advocacy, civil society, community organizing, institutional development or related technical areas.
  • Demonstrated experience in applying methods of nonviolent/civil conflict transformation, in a conflict and/or post-conflict setting.
  • Experience in civil society outreach, relationships and partnerships building in advancing organizational mission and recognizing opportunities for collaboration.
  • Solid understanding of project cycle management and demonstrated experience in policy and advocacy work.
  • Excellent written and spoken command of English, including the ability to write high-quality written outputs, good knowledge of Ukrainian and/ or Russian is desirable but not a must.
  • Strong intercultural sensitivity and ability to work in a team; strong ability to think strategically and conceptually.
  • Willingness to travel frequently within Ukraine.
  • Driving license and experience.
  • Citizenship of an EU-member country is required for this position.



Our offer

We offer an attractive position with responsibilities for a minimum of two years in a growing organization (preparation courses, followed by at least two years’ work within the project with the option of extension). As the position is based on the German Development Aid Workers Act (EhfG), it is restricted to citizens of the EU. The position is remunerated according to the provisions of this law, including comprehensive social security benefits and financial reintegration assistance upon return. We also offer participation in qualification and professional development courses (among others, at forumZFD’s Academy for Conflict Transformation), a project-based preparation, regular coaching and, where appropriate, participation in a language course.

As a project manager working for forumZFD, you will work within the innovative field of conflict transformation and peacebuilding through contributing your ideas and skills.


Start of assignment

Ideally, you are available to start working on 1st of June 2021 (preparation courses, followed by at least three years contract with the option of extension).


Your application

Please apply online at https://www.forumzfd.de/en/jobs (letter of motivation and CV), latest by 28th of March 2021.

An online selection process is planned to be scheduled for mid April 2021. In case of any questions, please feel free to contact Mrs. Anneli Droste at droste@forumZFD.de

Please find further information about our organisation and our assignments online at www.forumZFD.de. This job advertisement as well as further employment postings can be viewed at www.forumZFD.de/jobs

We are looking forward to your application!

Kategorien: Jobs

Project Manager (m/f/d) Community Conflict Transformation (Ukraine)

epojobs - 24. Februar 2021 - 23:00



Project Manager (m/f/d)


in Odesa, Ukraine

We are looking for a Project Manager (m/f/d) for our office in Odesa, Ukraine
starting from 01.06.2021


Our profile

Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD - Forum Civil Peace Service) supports people involved in violent conflicts on the path to peace and strives to help overcome war and violence. forumZFD is currently working with peace consultants in Germany, as well as ten other countries in Europe, the Middle East and South East Asia. Its Academy for Conflict Transformation offers a learning space for professional, international peace work. Through dialogue events, educational work and campaigns, forumZFD actively advocates for civil peace policy. forumZFD is recognized by the German federal government as a member of the Civil Peace Service (CPS) consortium. It finances its work through public and private grants, donations and membership fees.

The forumZFD programme in Ukraine was commenced in 2017 and operates through its programme offices in Kyiv and Odesa. The programme focuses on four interconnected areas: Systemic conflict transformation through tailored organisational capacity development; work towards more inclusive historical remembrance; strengthening of social cohesion; as well as support of sustainable conflict transformation approaches based on trust and cooperation between different civil society actors. Therefore, we work with a broad range of local actors, such as civil society and grassroots organisations, experts, academia, national and local authorities, art community and individuals involved in peace and conflict transformation efforts.


Your tasks and responsibilities

The overall objective of the assignment is to support forumZFD partners, local communities and relevant authorities, as well as other key actors to effectively and sustainably manage and transform local conflicts. As a Project Manager you will be responsible for planning, implementing, impact monitoring and financial controlling of project activities focusing on enabling local communities and relevant institutions to acquire skills in peaceful conflict transformation in Odesa and the neighbouring regions in Ukraine.    

Specific tasks include:

  • In close cooperation with partner organisations conceptualize and implement forumZFD’s project activities in the field of capacity development of local communities and relevant institutions geared towards sustainable conflict transformation at community level;
  • Identify the needs of local communities, relevant institutions and NGOs on local level, including training needs and assist in organising trainings and consultations related to negotiation, dialogue, consensus building, conflict analysis, communication/advocacy, and peacebuilding strategies;
  • Maintain regular communication with communities, local and regional state institutions, local NGOs, as well as national and international experts to ensure their active participation and support of the project's objectives and activities and to strengthen local and regional capacities for dialogue by fostering the exchange of experience and expertise;
  • Frequent visits to local partners to consult in the implementation of project activities;
  • Manage the administrative and financial aspects of the project activities;
  • Fulfil internal standards and procedures for project planning, monitoring, and reporting;
  • Contribute to the further development of the forumZFD programme in Ukraine.

 
Your profile

  • A degree in social sciences, peace and conflict studies, or other relevant discipline and a minimum of 5 years of relevant professional experience;
  • Demonstrated experience in applying methods of nonviolent/civil conflict transformation, in a conflict and/or post-conflict setting;
  • Strong analytical skills, with experience in conceptualizing/leading conflict and its intersection with good governance activities;
  • Project management experience, coupled with some knowledge of PME methods and processes.
  • Demonstrated knowledge and experience with approaches to addressing “inclusion” issues, including issues affecting women and girls, ethnic minorities, and other vulnerable groups.
  • Experience in designing concepts for and facilitating trainings, workshops and other events involving diverse partners and stakeholders;
  • Excellent written and spoken command of English, including the ability to write high-quality written outputs, good knowledge of Ukrainian and/ or Russian is desirable;
  • Strong intercultural sensitivity and ability to work in a team; strong ability to think strategically and conceptually;
  • Willingness to travel frequently within Ukraine;
  • Driving license and experience;
  • Citizenship of an EU-member country is required for this position.


Our offer

We offer an attractive position with responsibilities for a minimum of two years in a growing organization (preparation courses, followed by at least two years’ work within the project with the option of extension). As the position is based on the German Development Aid Workers Act (EhfG), it is restricted to citizens of the EU. The position is remunerated according to the provisions of this law, including comprehensive social security benefits and financial reintegration assistance upon return. We also offer participation in qualification and professional development courses (among others, at forumZFD’s Academy for Conflict Transformation), a project-based preparation, regular coaching and, where appropriate, participation in a language course.
As a project manager working for forumZFD, you will work within the innovative field of conflict transformation and peacebuilding through contributing your ideas and skills.


Start of assignment

Please apply online at https://www.forumzfd.de/en/jobs (letter of motivation and CV), latest by 28th of March 2021.

An online selection process is planned to be scheduled for mid April 2021. In case of any questions, please feel free to contact Mrs. Anneli Droste at droste@forumZFD.de

Please find further information about our organisation and our assignments online at www.forumZFD.de.  This job advertisement as well as further employment postings can be viewed at www.forumZFD.de/jobs.

We are looking forward to your application!

Kategorien: Jobs

Spezialist*in für Monitoring, Evaluierung und Wissensmanagement im Globalvorhaben Bilaterale Energiepartnerschaften (Eschborn) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

greenjobs - 24. Februar 2021 - 16:10
Stelle | Spezialist*in für Monitoring, Evaluierung und Wissensmanagement im Globalvorhaben Bilaterale Energiepartnerschaften Jetzt online bewerben : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=731eb1ef09dfce82529b3b77d484a30b03c0df7d Spezialist*in für Monitoring, Evaluierung und Wissensmanagement im Globalvorhaben Bilaterale Energiepartnerschaften Job-ID: P1533V5738 Einsatzort: Eschborn Einsatzzeitraum: 01.05.2021 - 31.12.2022 Fachgebiet: Wissensmanagement Art der Anstellung: [...]
Kategorien: Jobs

Projektreferent/in „Global produziert – lokal beschafft - Sozial verantwortliche öffentliche Beschaffung in NRW fördern“ (Düsseldorf)

epojobs - 24. Februar 2021 - 13:50

Mit ca. 1.700 Mitgliedern sind wir das Netzwerk des Eine-Welt-Engagements in Nordrhein-Westfalen. Neben Vernetzung, Beratung und Service für Engagierte entwickeln wir Angebote zur Umsetzung der Weltentwicklungsziele im Bereich des Globalen Lernens, der Jugendarbeit, der interkulturellen Arbeit, des Fairen Handels und der entwicklungspolitischen Freiwilligendienste. Unsere Mitmachmach-Kampagnen bieten Möglichkeiten, sich in wichtigen Feldern der Eine-Welt-Arbeit öffentlichkeitswirksam zu engagieren.   

Unser Fachbereich Fairer Handel organisiert Tagungen, Seminare und Vernetzungstreffen in dem Themenfeld. Dabei kooperieren wir mit unterschiedlichen Akteuren des Fairen Handels. Zudem beteiligen wir uns an bestehenden Projekten und Kampagnen und entwickeln eigene Projekte und Kampagnen.

Die Geschäftsstellen und Projektbüros befinden sich in Münster und Düsseldorf.

Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt für unser Büro in Düsseldorf

eine/n Projektreferent/in

für das Projekt „Global produziert – lokal beschafft -Sozial verantwortliche öffentliche Beschaffung in NRW fördern“

Stellenumfang:                                28 Std.
Entgelt:                                            In Anlehnung an TVL 11
Arbeitsort:                                        Projektbüro in Düsseldorf, Haroldstraße 14

Bewerbungsfrist:                             10. März 2021

Befristung:                                       Die Stelle ist befristet bis zum 30. April 2023

Einstellungstermin:                          zum frühestmöglichen Zeitpunkt

Die wesentlichen Aufgaben sind:

  • Organisation und Durchführung von regionalen Workshops zu „fairer“ öffentlicher Beschaffung in NRW unter anderem mit dem Schwerpunkt „faire Beschaffung in der öffentlichen Außer-Haus-Gemeinschaftsverpflegung (Schulverpflegung, Kantinenbetriebe der öffentlichen Hand, etc.)“
  • Organisation und Durchführung einer landesweiten Fachtagung zum Thema „faire“ öffentliche Beschaffung.
  • Erstellen von Texten und Material unter anderem zu dem Thema „faire Beschaffung in öffentlichen Außer-Haus-Gemeinschaftsverpflegung“
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Projektes
  • Mitwirkung beim Projektcontrolling

Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen
  • Erfahrung in Nichtregierungsorganisationen (NRO) oder der kommunalen Verwaltung, idealerweise im Bereich „Fairer Handel“, öffentliche Beschaffung und Veranstaltungsorganisation
  • Verbindliches, kommunikatives und überzeugungsstarkes Auftreten
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der EDV-gestützten Begleitung von Projekten und Programmen sowie im Umgang mit MS Office
  • Organisationsvermögen
  • Teamfähigkeit

Wir wünschen uns

  • Kenntnisse im Bereich nachhaltige Ernährung und globale Landwirtschaft und/oder der öffentlichen Außer-Haus-Gemeinschaftsverpflegung
  • Kenntnisse von NGO-Strukturen und-Arbeitsweisen
  • Erfahrungen in der zivilgesellschaftlichen Projektarbeit

Wir bieten

  • ein sympathisches und hoch motiviertes Team
  • die Arbeit in einem professionell koordinierten und inspirierenden zivilgesellschaftlichen Netzwerk in NRW und im gesamten Bundesgebiet
  • einen Arbeitsplatz mit Perspektive und angemessener Bezahlung

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf (bitte zunächst keine Zeugnisse und Bescheinigungen) – bis zum 10. März 2021 per Email in einer einzigen PDF-Datei an juergen.sokoll@eine-welt-netz-nrw.de.  Per Post zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt! Rückfragen richten Sie bitte an Jürgen Sokoll, Tel. 0211 – 6009 252.

Der Vorstellungstermin findet unter Corona tauglichen Bedingungen in den Räumen des Eine Welt Netz NRW e.V., Verspoel 7-8, 48143 Münster statt.

Bitte informieren Sie sich vorab auf unserer Internetseite www.eine-welt-netz-nrw.de über unsere Organisation.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung und streben ein diskriminierungsfreies Auswahlverfahren an.

Kategorien: Jobs

Entwicklungshelfer*in als Berater*in für wirtschaftliche und soziale Jugendentwicklung (Freetown)

epojobs - 24. Februar 2021 - 13:00

Entwicklungshelfer*in als Berater*in für wirtschaftliche und soziale Jugendentwicklung

JOB-ID: P1533V5949J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Entwicklungshelfer*innen leisten durch die Gestaltung partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen Menschen und Organisationen weltweit einen signifikanten Beitrag zu globaler Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität. Sie stellen ihre Berufserfahrung und Kompetenzen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Akteuren des Partnerlandes in den Dienst globaler und nachhaltiger Entwicklung. Durch ihren fachlichen Beitrag und den „Blick von außen“ unterstützen sie die Partnerorganisationen bei der Überwindung von Entwicklungshemmnissen und der Suche nach innovativen Lösungen. Entwicklungshelfer*innen tragen ihre im Partnerland erworbenen Perspektiven und Erkenntnisse während des Dienstes und nach der Rückkehr in die eigene Gesellschaft zurück und setzen sich für entwicklungspolitische Anliegen ein.

Ihre Aufgaben

  • Übernahme von Verantwortlichkeiten für das Themenfeld „wirtschaftliche Entwicklung der Jugend durch Bildung“ innerhalb des GIZ-Programms
  • Unterstützung von und Kooperation mit der halbstaatlichen Partnerorganisation „Nationale Jugendkommission“ (NAYCOM)
  • Zusammenarbeit mit deren dezentralen Strukturen, mit denen Ansätze zur Jugendbildung gemeinsam gestaltet und entwickelt werden sollen. In erster Linie sollen die gewählten Jugendgremien in den Durchführungsgebieten gestärkt werden
  • Unterstützung der jugendpolitischen Vorhaben der NAYCOM und der GIZ, damit die Jugend Verantwortung für die eigene Entwicklung übernehmen kann
  • Durchführung von Aktivitäten mit der jugendlichen Zielgruppe zu Arbeitsmarkt und Bildung, Gruppenverhalten und Selbststeuerung, Gender sowie Wirtschaftsförderung
  • Förderung der Beschäftigungsstrategie in Zusammenarbeit mit verschiedenen Medien (Radio, Print, Theater usw.) sowie durch angepasste Methoden der Jugendsozialarbeit

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in relevanten Studiengängen z.B. Sozialwissenschaften
  • Auslandserfahrung und Erfahrung in der Arbeit in interkulturellen Kontexten
  • Teamfähigkeit und Vernetzungsvermögen verbunden mit dem Talent, konzeptionell und analytisch zu denken
  • Strukturierter Arbeitsstil mit hohem Maß an pro-aktiver Selbstorganisation, Flexibilität und Kreativität
  • Gute Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Englisch- und Deutschkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Sierra Leone.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ – Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

Fahrerlaubnis Klasse B

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=573364ddb1a7ce692bd61de59a852bb9660a7533

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53788

Kategorien: Jobs

Berater*in Transparenz und Rechenschaftslegung (Cotonou)

epojobs - 24. Februar 2021 - 13:00

Berater*in Transparenz und Rechenschaftslegung

JOB-ID: P1533V5314J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Programm "Reform der öffentlichen Finanzen zur Erreichung der Sustainable Development Goals und Mobilisierung der staatlichen Eigeneinnahmen“ berät die beninische Regierung darin, ihre Haushaltszyklen auf nationalstaatlicher und auf subnationaler Ebene entsprechend den Prinzipien guter finanzieller Regierungsführung umzusetzen. Das Vorhaben ist in den folgenden Handlungsfeldern tätig: „Rechtskonforme Umsetzung von Haushaltsprozessen in der Finanzverwaltung“, „Steigerung der Leistungsfähigkeit der Steuerverwaltung“, „Transparenz und Rechenschaftslegung bei der Verausgabung öffentlicher Mittel“, „Verbesserung der Planungsqualität für öffentliche Investitionen“ sowie „jährliche Berichterstattung zur Umsetzung der Agenda 2030“. Beraten werden vor allem das Wirtschafts- und Finanzministerium, das Planungs- und Entwicklungsministerium, das Dezentralisierungsministerium, ausgewählte Ministerien sowie 19 Partnergemeinden.

Ihre Aufgaben

  • Planung, Steuerung, Durchführung und Monitoring von Aktivitäten und Maßnahmen im Handlungsfeld „Transparenz und Rechenschaftslegung“
  • Fach- und Organisationsberatung der Haushaltsabteilung des beninischen Finanzministeriums, des beninischen Rechnungshofs, ausgewählter Gemeindeverwaltungen sowie Vertreter*innen der Zivilgesellschaft zur Verbesserung des Staat-Bürger-Dialoges in Haushaltsplanung, -umsetzung und -monitoring auf zentralstaatlicher und subnationaler Ebene
  • Identifizierung von Fortbildungsbedarfen und Konzeption von Fortbildungsangeboten für staatliche und nicht-staatlichen Akteure im Themenfeld Transparenz und Rechenschaftslegung bei der Vereinnahmung und Verausgabung öffentlicher Mittel
  • Planung, Steuerung und Durchführung sowie das Monitoring von örtlichen Zuschüssen, Einzel-Gutachter*inneneinsätzen und die Vergabe von Aufträgen an die Consultingwirtschaft
  • Unterstützung in der aktiven Gestaltung der Partnerbeziehungen im Handlungsfeld „Transparenz und Rechenschaftslegung“
  • Unterstützung der Programmleitung im Monitoring von Wirkungen und in der Projektberichterstattung im Handlungsfeld „Transparenz und Rechenschaftslegung“

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Wirtschafts-, Finanz-, Politik- oder Verwaltungswissenschaften
  • Langjährige Berufs- und Beratungserfahrung im Bereich Reform öffentlicher Haushalte
  • Hervorragende Kenntnisse in den Bereichen öffentliches Haushaltswesen und Staat-Bürger-Dialog 
  • Langjährige Beratungserfahrung in einem oder mehreren Partnerländern der Entwicklungszusammenarbeit
  • Diplomatisches Geschick bei Aufbau und Pflege der Beziehungen zu Partnern auf nationaler und subnationaler Ebene
  • Ausgeprägte interkulturelle Kompetenz und Frustrationstoleranz
  • Sehr gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen
  • Verhandlungssichere Deutsch (Niveau C2)- und sehr gute Französischkenntnisse (Niveau B2); weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten im Benin.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisenden Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=2349e9c2f6ed4d8f77aefa6ada2e8c1e63e3f8d0

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53715

Kategorien: Jobs

Junior-Advisor (m/f/d) Climate Finance and Carbon Pricing/Markets in East Africa (Kampala)

epojobs - 24. Februar 2021 - 13:00

Junior-Advisor (m/f/d) Climate Finance and Carbon Pricing/Markets in East Africa

JOB-ID: P1533V5982J02

Entry-level employees - Temporary

Job description

The project aims to strengthen the capacities of East African partner countries to successfully implement climate policies, e.g. Nationally Determined Contributions (NDC) and Long-term strategies (LTS), to reduce greenhouse gases, and thus help them to contribute to achieving the long-term objective of the Paris Agreement. It promotes the use of carbon market mechanisms and carbon pricing to implement climate action by supporting the private and public sector in East Africa. Moreover, the project aims to enhance regional cooperation among the Eastern African countries by supporting the Eastern African Alliance on Carbon Markets and Climate Finance. The Alliance focuses to strengthen capacities of the member countries as well as offer a platform where countries can share experiences and foster a regional approach towards the future international carbon mechanism of Article 6, carbon pricing and climate finance.

Your tasks

  • Collect, update and communicate information on climate change related aspects with a special focus on international carbon markets, carbon pricing instruments, NDC and Climate Change LTS
  • Support the preparation and conduct of technical guidance in the development and implementation of climate change policies and strategies at both national and regional level
  • Support in developing strategies, technical concepts, studies and project reports
  • Develop progress reports, concepts and policy briefs for the commissioning donor agencies and ministries
  • Plan, coordinate and document workshops, trainings and other project activities
  • Develop and disseminate public relations materials that increase the visibility of activities among relevant stakeholders

Your profile

  • University degree in renewable energy, economics, climate change, environment, sustainability, natural resources or any other related field
  • Strong knowledge of international climate change discussions and relevant international frameworks such as the UN Framework for Climate Change Convention and the Paris Agreement
  • Good knowledge on international carbon markets and carbon pricing approaches in developing countries
  • Good knowledge on mitigation aspects of NDC and Climate Change LTS
  • Very strong communication skills and very good presentation skills
  • Good working knowledge of IT-Communication technologies and computer applications
  • Fluency in English, German would be an advantage
  • Place of residence: Kampala
  • Climate: sub-tropical
  • Health care: good local medical facilities (hospitals, clinics andspecialist doctors)
  • Shopping and other supplies: very good range of shops (almost European standard), many international restaurants
  • Travel to location: regular flights to Entebbe international airport
  • Schools and school fees: good international schools. The school fees are reimbursed according to the GIZ guidelines.
  • Other: Kampala is a family-friendly location with a large international community and a wide range of leisure opportunities

In general, the security situation is calm. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

At the site of operation the particulate pollution occurs to be many time higher than the European acceptable limit. As part of the selection process and during the recruitment examination you will be informed of appropriate protective and behavioral measures.

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

This job is suited to a full or a part-time position.

If you have any questions about benefits and employment opportunities for accompanying partners, please contact: map@giz.de

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=cdb5d3776dac7b068dfaa8a57bc3b2d8fbfb9954

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53972

Kategorien: Jobs

Junior-Projekmanager*in - Innovativer Klimaschutz mit NGOs (Eschborn, Bonn) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

greenjobs - 24. Februar 2021 - 8:44
Stelle | Junior-Projekmanager*in - Innovativer Klimaschutz mit NGOs Jetzt online bewerben : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=90d8dacf3e33751555b0756f16056f36033075ca Junior-Projekmanager*in - Innovativer Klimaschutz mit NGOs Job-ID: P1533V5965 Einsatzort: Eschborn, Bonn Einsatzzeitraum: 15.04.2021 - 31.03.2024 Fachgebiet: Klimawandel und Umwelt Art der Anstellung: Vollzeit oder Teilzeit Bewerbungsfrist: 03.03.2021 Tätigkeitsbereich Das Vorhaben „Capacity Building [...]
Kategorien: Jobs

Entwicklungshelfer*in als Berater*in für berufliche Aus- und Weiterbildung in einem Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen (Santa Cruz de la Sierra, La Paz) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

greenjobs - 24. Februar 2021 - 8:42
Stelle | Entwicklungshelfer*in als Berater*in für berufliche Aus- und Weiterbildung in einem Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen Jetzt online bewerben : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=7c369535164d122326197df9703d5f4f91d1022f Entwicklungshelfer*in als Berater*in für berufliche Aus- und Weiterbildung in einem Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen Bolivien Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. [...]
Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren