Sie sind hier

Jobs

Bürosachbearbeiter*in Schwerpunkt Verwaltung (w/m/divers) - Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Bonn

Indeed - 22. Januar 2021 - 17:24
German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE). Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international…
Gefunden bei Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Fri, 22 Jan 2021 16:24:36 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Stabsstelle Presse und Vernetzung (m/w/d) (Dresden)

epojobs - 22. Januar 2021 - 14:04

arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. ist eine unabhängige, nichtkonfessionelle und international tätige Hilfsorganisation, deren Arbeitsschwerpunkte humanitäre Not- und Übergangshilfe sowie Entwicklungszusammenarbeit im Ausland sowie Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Inland/Europa sind.

Die Organisation hat ihren Sitz in Dresden und ist u.a. Mitglied im Koordinierungsausschuss des Auswärtigen Amtes, bei VENRO, im deutschen WASH Netzwerk, im Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen (ENS) und über den Paritätischen Wohlfahrtsverband Mitglied bei „Aktion Deutschland Hilft“.

Wenn Sie bereit sind, unsere Projekte mit großer Einsatzbereitschaft zu begleiten und unser Team in der Geschäftsstelle Dresden zu stärken, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als:

Stabsstelle Presse und Vernetzung (m/w/d)

Die Stelle ist mit 36 h/Woche, zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zunächst auf 2 Jahre befristet, zu besetzen. Eine Verlängerung kann erfolgen und wird angestrebt.

Aufgaben:

Auf Anweisung der Geschäftsführung und in Absprache mit der Kommunikationsabteilung:

  • Aufbau und Kontaktpflege zu Journalisten und Medien (Print, Hörfunk, TV, Online)
  • Umsetzung und Distribution von Pressemitteilungen
  • Proaktive Platzierung von Themen in den Medien und Beantwortung von Medienanfragen
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Presseterminen- und -events,
  • Pressereisen in arche noVa-Programmländer
  • Stilsicheres Schreiben von Texten für Pressemitteilungen, Materialien der
  • Öffentlichkeitsarbeit und Website
  • Organisation und Betreuung von Dienstleistern zur Beschaffung von Foto- und
  • Videomaterial
  • Erstellung von Pressematerialien sowie multimedialer Webinhalte
  • Gewinnung von regionalen und nationalen Fürsprechern
  • Unterstützung des Fundraisings bei Marketingaktivitäten
  • Pflege des Presseverteilers
  • Pressemonitoring, Pressespiegel (online und offline)
  • Auf Anweisung der Geschäftsführung und in Absprache mit dem Vorstand:
  • Konzeption von Reden und Grußworten
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der internen und externen Kommunikation
  • Planung von, und Unterstützung bei der Durchführung von Außenterminen
  • Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von Vorstandssitzungen (inklusive Protokollführung)
Voraussetzungen/Qualifikationen:
  • Sie verfügen über Berufserfahrung als Journalist/in oder als Public Relations Manager*in in einer NGO oder Unternehmen
  • Sie verfügen über Expertenwissen in der Anwendung der klassischen PR-Tools sowie detaillierte Kenntnisse der deutschsprachigen Medienlandschaft und gute Pressekontakte
  • Sie verfügen über sehr gute Fähigkeiten zur internen und externen Vernetzung
  • Sie agieren sicher vor Kameras und Mikrofonen
  • Sie haben ein Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaft oder eines anderen wirtschafts- oder geisteswissenschaftlichen Faches abgeschlossen
  • Sie haben hohes Interesse an Themen der Humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit
  • Sie sind textsicher und kommunikationsstark
  • Sie treten sicher auf und verfügen über diplomatisches Geschick
  • Die mündliche und schriftliche Kommunikation auf Englisch beherrschen Sie spielend, Französischkenntnisse sind ein Plus
  • Sie sind bereit, Dienstreisen im In- und Ausland zu tätigen
Wir bieten:
  • Anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben mit dem Freiraum, eigene Ideen umzusetzen und Erfahrungen einzubringen
  • Mitarbeit in einem einzigartigen, kollegialen und engagierten Team einer international tätigen Hilfsorganisation mit dem gemeinsamen Ziel, das Leben anderer Menschen zu verbessern
  • Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • 30 Tage Urlaub, damit wirkliche Erholung möglich ist
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und Homeoffice
  • Möglichkeit der Arbeit von einem anderen Standort (z.B. Berlin) mit regelmäßiger Präsenz in Dresden
  • die Sächsische Schweiz vor der Haustür

Die gehaltliche Einstufung erfolgt je nach Qualifikation gemäß unserem Gehaltssystem. Menschen mit Migrationshintergrund und schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. arche noVa e.V. fördert Gleichstellung und ein diskriminierungsfreies Umfeld.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Textbeispiele und Referenzen) sowie Ihre Gehaltsvorstellung senden Sie bitte in einem Dokument bis zum 07.02.2021 per E-Mail mit dem Betreff „Stabsstelle Presse und Vernetzung“ an Frau Susann Richter, bewerbung@arche-nova.org.

Weitere Informationen finden Sie unter www.arche-nova.org

Kategorien: Jobs

Referent/in Spendenwerbung / Dialogmarketing (Berlin)

epojobs - 22. Januar 2021 - 13:46

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n engagierte*n

Referent*in Spendenwerbung / Dialogmarketing
(analog und digital)

für 25 Std./Woche

Als Referent*in für Spendenwerbung setzen Sie Maßnahmen zur Steigerung der Spendeneinnahmen um. Sie bauen die Akquise von Neuspender*innen erfolgreich aus und sichern die langfristige Bindung privater Spender*innen an den Weltfriedensdienst zur Unterstützung unserer Arbeit. Dieses erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Online-Marketing, Fundraising, der Öffentlichkeitsarbeit und Bildungs- und Kampagnenarbeit. Sie verantworten die Ausweitung der Spender*innen-Kommunikation über neue Kanäle. Damit tragen Sie dazu bei, neue Zielgruppen von unserem Einsatz für eine gerechtere und friedlichere Welt zu überzeugen.

Ihre Aufgaben

  • Planung, Umsetzung und Weiterentwicklung von Multi-Channel Marketingaktivitäten
  • Konzeption und Erstellung von analogen und digitalen Spendenaufrufen inkl. Steuerung von externen Dienstleistern
  • Konzeption und Umsetzung von Online-Fundraising Maßnahmen zur Akquise von Neuspender*innen
  • Auf- und Ausbau der Social-Media-Kanäle zur Leadgenerierung und Bindung von Spender*innen
  • Umsetzung von Dank-, Bindungs- und Upgrade-Maßnahmen
  • Regelmäßige Auswertung und Berichterstattung zu den Maßnahmen

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes Studium mit relevanter Fachausrichtung (z.B. Kommunikations- oder Medienwissenschaften, Marketing etc.) oder eine vergleichbare Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung in Marketing oder Fundraising
  • Mehrjährige Erfahrung und umfassende Kenntnisse im Bereich Direkt- und Multi-Channel Marketing
  • Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift und die Fähigkeit, Menschen für unsere Arbeit zu begeistern
  • Solide Kenntnisse im digitalen und analogen Marketing und für zielgruppen-fokussierte Maßnahmen
  • Kreativität, Eigeninitiative sowie hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Erfahrung im Projektmanagement (Initiieren, Planen, Steuern, Kontrollieren, Abschließen)
  • Interesse an und Kenntnisse über Entwicklungszusammenarbeit
  • Lösungs‐ und ergebnisorientierte Arbeitsweise, hohe Affinität zu Design und Technik
  • Aufgeschlossene, engagierte und teamfähige Persönlichkeit
  • Gute Kenntnisse in Englisch, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil

 

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Aufgabe: gemeinsam mit motivierten und erfahrenen Kolleg*innen leisten Sie einen Beitrag zu Frieden, Menschenrechte und nachhaltiger Entwicklung.

Uns sind flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen wichtig. Unsere Vergütung erfolgt nach einem hauseigenen Tarifsystem und orientiert sich an der Entgeltgruppe 11 TVöD Bund. Wir zahlen einen Zuschuss zum Jobticket des VBB und zu einer betrieblichen Altersvorsorge. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet; eine Entfristung wird angestrebt. Wir freuen uns über qualifizierte Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit bis zum 14. Februar 2021 an bewerbungen@weltfriedensdienst.de. Bitte geben Sie an, wie Sie von der Ausschreibung erfahren haben. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der achten Kalenderwoche statt. Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an Jürgen Steuber unter steuber@weltfriedensdienst.de.

Laden Sie die Ausschreibung als PDF herunter.

Unser Profil finden Sie hier. Weitere Informationen über den Weltfriedensdienst finden Sie hier:
Instagram | Facebook | Newsletter

 

Der Weltfriedensdienst arbeitet seit 1959 weltweit mit Partnern der lokalen Zivilgesellschaft für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung. Solidarische Fachleute mit internationaler Erfahrung stärken unsere Kooperationen. Im Fokus steht dabei ein gewaltfreier und gerechter Umgang mit Ressourcen. Als einer der sieben anerkannten Entwicklungsdienste und Träger des Zivilen Friedensdienstes unterstützen wir eine basisnahe, kritische Entwicklungszusammenarbeit.

Weltfriedensdienst e.V. | Am Borsigturm 9 | D-13507 Berlin

Kategorien: Jobs

Finanzmanager/in im Vorhaben „Gute Regierungsführung für mehr Investitionen und Beschäftigung in der Côte d'Ivoire“ (Abidjan)

epojobs - 22. Januar 2021 - 13:00

Finanzmanager*in im Vorhaben „Gute Regierungsführung für mehr Investitionen und Beschäftigung in der Côte d'Ivoire“

JOB-ID: P1533V5298J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben ‚Gute Regierungsführung für mehr Investitionen und Beschäftigung in der Côte d'Ivoire’ ist Teil der neuen ‚Reformpartnerschaften‘ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Es trägt gezielt dazu bei, die Rahmenbedingungen für ein verbessertes Investitions- und Geschäftsklima in Côte d'Ivoire zu schaffen und arbeitet dabei eng mit nationalen Institutionen zusammen. Die Strategie des Vorhabens zielt zum einen auf die Förderung verschiedener staatlicher Institutionen, die unabhängig von der ivorischen Verwaltung diese überwachen und zur Rechenschaft ziehen. Zum anderen werden staatliche Institutionen gefördert, die auf die Einhaltung von Integrität und Fairness der Wirtschaft achten. Gleichzeitig fördert das Vorhaben die Nachfrage nach Integrität, Rechenschaftspflicht und Wettbewerbsorientierung, zumeist über die Institutionen, in deren Aufgabenbereich auch die Stärkung der Zivilgesellschaft bzw. der Privatwirtschaft fällt.

Ihre Aufgaben

  • Erstellung eines administrativen- und Finanzsystems für das Vorhaben unter Einhaltung der KOMP-Pflicht (KOMP: Kosten pro Output und Prognose)
  • Management der kaufmännischen Dienstleistungen für das Vorhaben einschließlich Finanz- und Budgetplanung (u.a. Barmittelplanung und -steuerung)
  • Beschaffung von Sachgütern und Dienstleistungen sowie Koordination der Vergabeprozesse einschließlich der Wahl des richtigen Verfahrens
  • Vorbereitung und Abschluss von Dienstleistungs- und Zuschussverträgen sowie finanzielles Monitoring einschließlich der Vorbereitung und Begleitung von Audits und Nachverfolgung von Monita
  • Vorbereitung und Vergabe von örtlichen Zuschüssen sowie deren ordnungsgemäße Abwicklung
  • Monitoring von Kosten, Ausgaben und Forderungen des Projekts, Vorbereitung von internen und externen Kontrollen sowie Umsetzung von Monita
  • Förderung des Informationsaustauschs zwischen dem Projekt, dem Landesbüro und der GIZ-Vertragsabteilung
  • Beratung der Projektmitarbeiter*innen in Vertragsangelegenheiten

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Finanz- und Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge
  • Mehrjährige Berufserfahrung im projektbezogenen Finanzmanagement oder einer vergleichbaren Position, vorzugsweise in der GIZ und im Ausland
  • Erfahrungen in der Durchführung von Vergaben und Zuschussverträgen sowie internen Kontrollen (Audits)
  • Projektmanagementerfahrung von Vorteil
  • Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie Kommunikationsstärke
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Französischkenntnisse; gute Englischkenntnisse sind ein Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Côte d'lvoire.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet. 

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisenden Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=7bc4f529c07ce1762706e0f6ba82c8898dca4828

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53357

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Anti-Retroviral Regional Value Chain promotion (Gaborone)

epojobs - 22. Januar 2021 - 13:00

Advisor (m/f/d) Anti-Retroviral Regional Value Chain promotion

JOB-ID: P1533V5532J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The programme „Cooperation for the Enhancement of Southern African Development Community (SADC) Regional Economic Integration” (CESARE) supports SADC in economic development as well as good governance. Its main cooperation partner is the SADC Secretariat in Gaborone, Botswana. The programme is further implemented in cooperation with national governments of the SADC Member States as well as with associations and companies of the private sector and civil society. One of the four measures of CESARE is composed by the Joint Action “Support towards Industrialization and the Productive Sectors (SIPS) in the SADC region”. This Private Sector Development component is co-financed by the EU and the German Government. The GIZ is responsible for the implementation of two result areas of SIPS.

The overall goal of the position is to increase value creation within the ARV VC in the SADC region, to increase participation of the local private sector in the VC and to foster private sector-university collaborations. 

Your tasks

  • Work as an advisor and technical team lead of the ARV team composed of 2-3 colleagues 
  • Responsible for planning and implementation of the Anti-Retroviral Value Chain (ARV VC) activities of the programme
  • Continue an in-depth analysis of development opportunities within the ARV VC, an intervention strategy and an operational plan for the value chain
  • Increase value creation within the ARV VC in the SADC region
  • Support the Project Executive Manager in planning and managing the ARV result area as well as the overall SIPS measure
  • Ensure close coordination with beneficiaries and the private sector in preparing, monitoring and updating the strategy and activities of the measure
  • Support the SIPS Project Executive Manager in preparing high quality reporting towards stakeholders, in administrative processes and in planning and monitoring of the efficient use of project finances 
  • Cooperate intensively with the private sector to understand and overcome binding constraints to growth

Your profile

  • Master’s degree or equivalent in Pharmacology, Biomedical sciences, Chemistry, Biotechnology, Public Health, Public Policy, Public Administration or equivalent
  • Profound working experience in pharmaceutical, chemical or biomedical industry, research institutions or comparable
  • In-depth knowledge of drug development, manufacturing and distribution of pharmaceuticals, supply chains of pharmaceuticals and specifically antiretroviral drugs
  • Familiarity with institutions, organizations, actors, processes and mechanisms in the pharmaceutical sector
  • In-depth knowledge of health and drug regulation processes, market access, commercialization processes and pharmaceutical public policy experiences
  • Working experience with development organizations especially in private sector development or health
  • In-depth knowledge of the SADC region or individual Member states
  • Fluent English skills; advanced French, Portuguese or German skills are an asset

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. 

Please use the following link for information about living and working in Botswana.

The security situation is tense due to the global pandemic. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the country-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

The extension of the contract until 2023 is very likely.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=f127fde7b0238bb81f2c3d7295bfb5cf75cbf2a3

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53365

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Covid-19-relevant Medical and Pharmaceutical Products Regional Value Chains promotion (Gaborone)

epojobs - 22. Januar 2021 - 13:00

Advisor (m/f/d) Covid-19-relevant Medical and Pharmaceutical Products Regional Value Chains promotion

JOB-ID: P1533V5534J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The programme „Cooperation for the Enhancement of Southern African Development Community (SADC) Regional Economic Integration” (CESARE) supports SADC in economic development as well as good governance. Its main cooperation partner is the SADC secretariat in Gaborone, Botswana. The programme is further implemented in cooperation with national governments of SADC member states as well as with associations and companies of the private sector and civil society. One of the four measures of CESARE is composed by the Joint Action “Support towards Industrialization and the Productive Sectors (SIPS) in the SADC region”. This Private Sector Development component is financed by the EU and the German Government. GIZ is responsible for the enhancement of the private sector participation in the regional Anti-Retroviral Value Chain as well as the regional Covid-19-relevant Medical and Pharmaceutical Products (CMPP) Value Chains.

Your tasks

  • Responsible for implementation of the CMPP Regional Value Chain activities as technical team lead of the CMPP team composed of 3-4 colleagues 
  • Ensure up-to-date measures/strategies with regards to the Covid-19-pandemic
  • Identify opportunities and needs of the region as well as possibly Covid vaccine related activities
  • Ensure coordination with beneficiaries and the private sector in preparing, monitoring and updating the strategy and activities of the measure
  • Cooperate intensively with the regional private sector implementing innovative projects and ensure closure of grant agreements for these projects
  • Identify needs, coordinate and provide technical assistance to private sector to overcome arising difficulties in producing, registering and trading these CMPP
  • Ensure monitoring of projects, correct usage of grants, resulting benefits for local communities and regional trade of manufactured CMPPs
  • Support in planning and managing the CMPP result area and the overall SIPS measure, in preparing high quality reporting towards the stakeholders and in administrative processes as well as in planning and monitoring of the use of project finances

Your profile

  • Master’s degree or equivalent in Engineering, Biomedical sciences, Chemistry, Chemical Engineering, Public Health, Public Policy, Public Administration or equivalent
  • Profound working experience in Medical Device, Chemical or Pharma/Biotech/Biomedical industry in industry-related, chemical or biomedical research institutions or comparable
  • In-depth knowledge of medical manufacturing, related logistics, supply chains and trade
  • Familiarity with institutions, organizations, actors, processes and mechanisms in the health sector including national and regional regulatory authorities
  • In-depth knowledge of medical devices and drug regulation processes, market access, commercialization processes and public policy experiences
  • Working experience with development organizations especially in private sector development or health
  • Fluent English skills; advanced French, Portuguese or German skills are an asset

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. 

Please use the following link for information about living and working in Botswana.

The security situation is tense due to the global pandemic. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the country-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

The extension of the contract until 2023 is very likely.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=f9647e32fcc04413817a9ada07b09acc34e57060

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53368

Kategorien: Jobs

Junior-Berater/in für digitale Flagship-Projekte (Bonn/Eschborn)

epojobs - 22. Januar 2021 - 13:00

Junior-Berater*in für digitale Flagship-Projekte

JOB-ID: P1533V5538J02

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Förderung und Verbreitung von Digitalisierung ist ein eigenständiges entwicklungspolitisches Ziel, welches das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gemeinsam mit seinen Partnern in besonderer Weise verfolgt. Im Auftrag des BMZ führt die GIZ das Globalvorhaben Digitale Transformation zur Umsetzung von BMZ Flagship-Vorhaben zu dem Thema Digitalisierung durch. Das Vorhaben setzt innovative digitale BMZ Flagship-Projekte global um. Zu den Flagship-Vorhaben gehören neben den weltweit tätigen BMZ Digitalzentren auch globale Vorhaben, wie die Fairwork Foundation, die EU-Afrikanische Union Datenmärkte, Informations- und Kommunikationstechnik Bausteine, Blockchain Partnerschaften, Cyber-Sicherheit und Open Data für Politikgestaltung. Im Einklang mit den Bedarfen und Potentialen der Partner, unterstützen diese Vorhaben lokale Kapazität zur selbstbestimmten Gestaltung der digitalen Transformation.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Beratung von globalen und regionalen Partnern des digitalen Ökosystems (bspw. Regierungen, Tech-Unternehmen, Zivilgesellschaft) zur selbstbestimmten Steuerung digitaler Transformation
  • Mithilfe bei der Umsetzung von gemeinsamen innovativen Kooperationsprojekten zur Förderung eines auf den Menschen ausgerichteten digitalen Wandels mit den Partnern des digitalen Ökosystems
  • Vorbereitung von Entwicklungspartnerschaften mit Tech-Unternehmen und der Zivilgesellschaft in Partnerländern der Entwicklungszusammenarbeit (EZ)
  • Trend-Scouting zu Innovationen und Anwendungen der Digitalisierung im Bereich der nachhaltigen Entwicklung sowie fachliche Weiterentwicklung von konzeptionellen Ansätzen und Strategien zu Digitalisierung in der EZ
  • Förderung des Wissensaustausches zu digitalen Themen in der GIZ und deren Partnersystem, beispielsweise durch Süd-Süd-Kooperationen, Beteiligung an Communities of Practice und Methoden des Wissenstransfers
  • Mitarbeit bei der Beauftragung und Betreuung von Studien, Unteraufträgen sowie der Umsetzung von Wissensmanagement

Ihr Profil

  • Erfolgreicher Studienabschluss mit fachlichem Schwerpunkt zu Themen der digitalen Transformation
  • Erste Arbeitserfahrungen zu Themen im Nexus der digitalen Transformation, digitale Trend-Technologien, globaler Informationsgesellschaft oder Netzpolitik
  • Praktische Erfahrung in der Umsetzung von innovativen Projekten im Ausland, idealerweise in Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (bspw. im Rahmen von Praktika und Studienaufenthalten)
  • Selbstständiges, eigenverantwortliches Handeln auch unter Zeitdruck, mit hoher Resilienzfähigkeit sowie gute Teamorientierung, analytische und kommunikative Fähigkeiten und Freude an konzeptioneller Arbeit
  • Erfahrungen mit agilen Methoden des Projektmanagements (bspw. Scrum, Design Thinking)
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; Französischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Neben den deutschen Standorten suchen wir auch für die Standorte des Globalvorhabens Digitale
Transformation: Kosovo, Marokko, Vietnam, Indonesien, Mexiko, Benin, Niger und Kamerun.
Informationen über die Arbeit in den verschiedenen Ländern finden Sie hier.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

 
Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=c4533c3fbed90c2fd8ef7181049a49c08c48a93b

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=53188

Kategorien: Jobs

Auslandsbüroleiter*in (Yangon) - Heinrich-Böll Stiftung e.V.

greenjobs - 22. Januar 2021 - 12:16
Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partner-projekten in rund sechzig Ländern.Sie führt Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch.Ihre Aufgabe ist die politische Bildungsarbeit im In- und [...]
Kategorien: Jobs

Auslandsbüroleiter*in (Beirut) - Heinrich-Böll Stiftung e.V.

greenjobs - 22. Januar 2021 - 12:15
Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partner-projekten in rund sechzig Ländern.Sie führt Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch.Ihre Aufgabe ist die politische Bildungsarbeit im In- und [...]
Kategorien: Jobs

Bürosachbearbeiter*in (w/m/d) Schwerpunkt Verwaltung (Bonn)

epojobs - 22. Januar 2021 - 10:51

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2021 eine*n

Bürosachbearbeiter*in Schwerpunkt Verwaltung (w/m/divers)

(Vollzeit, EG 6 TVöD Bund)

Kennziffer 2021-VW-03

Ihre Aufgaben:

- Kontierung und Buchung laufender Geschäftsvorfälle einschließlich Erstellung des
Zahllaufs;

- Unterstützung im Personalbereich, wie z.B. Anlegen der elektronischen Personal-
akte;

- Unterstützung bei Sekretariatsaufgaben.

Voraussetzungen und Qualifikationen:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Buchhaltung bzw. Personalverwaltung;
  • Sicherer Umgang mit kaufmännischer Software vorzugsweise mit syska SQL Rewe, sage und MS-Office;
  • Ausgeprägte analytische, gewissenhafte und ordentliche Arbeitsweise;
  • Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse von Vorteil.

Wir bieten:

  • Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVöD Bund – je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 6;
  • Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung;
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU;
  • Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Std.;
  • Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln;
  • Einen modernen und interessanten Arbeitsplatz mit gutem Betriebsklima.

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und lebendigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Margret Heyen (margret.heyen@die-gdi.de), Leiterin Serviceeinrichtungen.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2021-VW-03 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) werden ausschließlich über das Bewerbungsportal bis zum 23.02.2021 erbeten. Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 02.03. und 05.03.2021 statt.

 

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Tulpenfeld 6, 53113 Bonn/Germany

Tel.: +49 (0)228 94927-0 | DIE@die-gdi.de

www.die-gdi.de  | www.facebook.com/DIE.Bonn

 

 
Kategorien: Jobs

Auslandsbüroleitung Beirut (w/m/d) im Libanon

epojobs - 22. Januar 2021 - 10:15

 

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partnerprojekten in rund sechzig Ländern. Sie führt Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch. Ihre Aufgabe ist die politische Bildungsarbeit im In- und Ausland zur Förderung der demokratischen Willensbildung, des gesellschaftspolitischen Engagements, der Völkerverständigung, der Entwicklungszusammenarbeit und der Geschlechterdemokratie. Weitere Aufgabe ist die Studien- und Promotionsförderung. Die Stiftung orientiert sich an den Grundwerten Ökologie, Demokratie, Solidarität und Gewaltfreiheit.

Wir suchen schnellstmöglich zunächst befristet bis zum 31.12.2022, mit der Option auf Verlängerung, eine Auslandsbüroleitung Beirut (w/m/d) im Libanon
mit 39,5 Stunden/Woche, VG 7.1 (MTV)

Die Aufgaben umfassen: 

Bezüglich der Bedeutsamkeit einer Auslandsbüroleitung

  • Verantwortliche Leitung des Auslandsbüros und Vertretung der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. im Libanon
  • Personalmanagement und Finanzverantwortung
  • Förderung des politischen und fachlichen Dialogs zwischen dem Libanon, Syrien und Irak und Deutschland / der EU und der regionalen Vernetzung der Partner/innen der Stiftung
  • Beobachtung, Auswertung und Darstellung der gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Entwicklung
  • Kontaktpflege mit politischem Umfeld und Institutionen vor Ort und in Deutschland
  • Beratung und Unterstützung von Partner/innen der Stiftung im Libanon, in Syrien und im Irak
  • Planung, Steuerung und Implementierung der Projektarbeit sowie konzeptionelle Weiterentwicklung der Stiftungsarbeit im Libanon, in Syrien und im Irak in Abstimmung mit dem Regionalreferat in Berlin unter Berücksichtigung der Genderorientierten Programmplanung (GOPP)

 

Bezüglich der Leitungsaufgabe

  • Verantwortliche Leitung des Auslandbüros inkl. regelmäßiger Qualitäts- und Erfolgskontrolle von Prozessen und Ergebnissen
  • Finanzverantwortung für die vom Büro abgewickelten Projekte und Programme: Planen, steuern und Verantworten des Haushalts des Büros, insbesondere in zuwendungsrechtlicher und steuerrechtlicher Hinsicht
  • Verantworten des Einhaltens der gesetzlichen Regelungen, inklusive der Landesgesetze und des Einhaltens des Regelwerks der Heinrich-Böll-Stiftung im Auslandsbüro
  • Verantwortung für die Umsetzung der Gemeinschaftsaufgabe „Teilhabe, Geschlechterdemokratie und Antidiskriminierung“  

Dafür bringen Sie mit:

  • Einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss
  • Sehr gute Kenntnisse der Levante, z.B. Geschichte, gesellschaftliche Konflikte, politische Landschaft, außenpolitische Beziehungen
  • Sehr gute Kenntnisse der politischen Verhältnisse der Region
  • Gute Kenntnisse über die regionsspezifischen Umweltfragen
  • Gute Kenntnisse deutscher und internationaler Einrichtungen in der Region
  • Vertrautheit mit dem Programm und der Politik von Bündnis 90/Die Grünen, besonders in Bezug auf Israel und den Nahen Osten und die weitere Region
  • Gute Kenntnisse in verschiedenen Themen der internationalen Zusammenarbeit, insbesondere Demokratie, Menschenrechte, Frauen, Kultur, Medien, Nachhaltige Entwicklung
  • Erfahrung im Personal- und Projektmanagement, sowie Budgetverantwortung
  • Mehrjährige Erfahrung in der gesellschaftspolitischen und kulturellen Auslandsprojekt- und Bildungsarbeit, vorzugsweise in der Region
  • Gute EDV-Kenntnisse (Windows Standard-Software, Internetrecherche)
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache, Französisch und Arabisch von Vorteil
  • Gute Kenntnisse in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel
  • Leistungsbereitschaft
  • Handlungskompetenz
  • Medienkompetenz
  • Interkulturelle Fähigkeiten
  • Gender- und Diversitykompetenz
  • Führungskompetenz
  • Dialogisches Kommunikationsverhalten, Inclusiveness
  • Integrität
  • Teamfähigkeit
  • Politische Sensibilität und Dialogbereitschaft und Offenheit für die Kulturen in einer spannungsreichen Region
  • Politisch-analytische Kompetenz und Fähigkeit zur Konzeptentwicklung


Unser Angebot für Sie:

  •  Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebsklima
  • Gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten sowie flexible Arbeitszeiten
  •  Mobiles Arbeiten möglich

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 11.02.2021 unter Angabe der Stelle und Kennziffer 2021/04 an die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Berlin ausschließlich über www.interamt.de – Stellen-ID: 649244

Kategorien: Jobs

Auslandsbüroleitung Yangon (w/m/d) in Myanmar

epojobs - 22. Januar 2021 - 10:08

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partnerprojekten in rund sechzig Ländern. Sie führt Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch. Ihre Aufgabe ist die politische Bildungsarbeit im In- und Ausland zur Förderung der demokratischen Willensbildung, des gesellschaftspolitischen Engagements, der Völkerverständigung, der Entwicklungszusammenarbeit und der Geschlechterdemokratie. Weitere Aufgabe ist die Studien- und Promotionsförderung. Die Stiftung orientiert sich an den Grundwerten Ökologie, Demokratie, Solidarität und Gewaltfreiheit.

Wir suchen zum 01.05.2021 zunächst befristet bis zum 31.12.2023, mit der Option auf Verlängerung, eine Auslandsbüroleitung Yangon (w/m/d) in Myanmar
mit 39,5 Stunden/Woche, VG 6 (MTV)

Die Aufgaben umfassen: 

Bezüglich der Bedeutsamkeit einer Auslandsbüroleitung

  • Verantwortliche Vertretung der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.in Myanmar
  • Förderung des politischen und fachlichen Dialogs zwischen Myanmar, der Region und 
    Deutschland / der EU und der regionalen Vernetzung der Partner/innen der Stiftung
  • Beobachtung, Auswertung und Darstellung der gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Entwicklung in Myanmar und deren Vermittlung nach Deutschland
  • Kontaktpflege mit politischem Umfeld und Institutionen vor Ort und in Deutschland zu Entwicklungen in Myanmar
  • Planung, Steuerung und Implementierung der Projektarbeit sowie konzeptionelle Weiterentwicklung der Stiftungsarbeit in Myanmar in Abstimmung mit dem Regionalreferat in Berlin

 

Bezüglich der Leitungsaufgabe

  • Verantwortliche Leitung des Auslandsbüros inkl. regelmäßiger Qualitäts- und Erfolgskontrolle von Prozessen und Ergebnissen
  • Finanzverantwortung für die vom Büro abgewickelten Projekte und Programme: Planen, steuern und Verantworten des Haushalts des Büros, insbesondere in zuwendungsrechtlicher und steuerrechtlicher Hinsicht
  • Verantworten des Einhaltens der gesetzlichen Regelungen, inklusive der Landesgesetze
  • Verantworten des Einhaltens des Regelwerks der Heinrich-Böll-Stiftung im Auslandsbüro
  • Personalverantwortung und Mitarbeiterführung   

 

Dafür bringen Sie mit:

  •  Einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss
  • Sehr gute Kenntnisse über die Region Südostasien, insbesondere jüngere Geschichte, gesellschaftliche Konflikte, politische Verhältnisse, außenpolitische Beziehungen, Umweltfragen Myanmars sowie deutscher und internationaler Einrichtungen in Myanmar
  • Vertrautheit mit dem Programm und der Politik von Bündnis 90/Die Grünen
  • Gute Kenntnisse in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel (insbesondere Projektmittel des BMZ)
  • Gute Kenntnisse in verschiedenen Themen der internationalen Zusammenarbeit, insbesondere Demokratie und Geschlechterpolitik, Menschenrechte, Nachhaltige Entwicklung, Umwelt- und Rohstoffpolitik, Medien, interreligiöser Dialog
  • Erfahrung im Management, einschließlich Personal- und Finanzverantwortung
  • Projektmanagement in der gesellschaftspolitischen und kulturellen Auslandsprojekt- und Bildungsarbeit
  • Mehrjährige Lebens- und Arbeitserfahrung im nicht-europäischen Ausland, vorzugsweise in der Region
  • Gute EDV-Kenntnisse (Windows Standard-Software, Internetrecherche)
  • Verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Leistungsbereitschaft, Entscheidungsfähigkeit
  • Führungskompetenz, insbesondere Fähigkeit zu partizipativen und inklusiven Teamführung
  • Interkulturelle Kompetenz, politische Sensibilität und Dialogbereitschaft in einer spannungsreichen
  • Gender- und Diversitykompetenz
  • Persönliche Integrität
  • Politische Nähe zu den Werten der grünen Bewegung
  • Politisch-analytische Kompetenz und Fähigkeit zur Konzeptentwicklung


Unser Angebot für Sie:

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebsklima
  • Gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten sowie flexible Arbeitszeiten

     

     

     

  • Mobiles Arbeiten möglich

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Menschen mit Migrationsgeschichte und von Menschen mit Behinderung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 28.02.2021 unter Angabe der Stelle und Kennziffer 2021/03 an die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Berlin ausschließlich über www.interamt.de – Stellen-ID: 649097

Kategorien: Jobs

Ausbildungsstelle Kauffrau/Kaufmann (w/m/d) für Büromanagement (Bonn)

epojobs - 22. Januar 2021 - 10:07

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) ist eine gGmbH und zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

Zum 01.08.2021 ist in unserer Verwaltung eine Ausbildungsstelle

für den Beruf

Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement (w/m/divers)

Kennziffer: 2021-VW-02

zu besetzen.

In den drei Jahren der Ausbildung bereiten wir mit viel Praxisnähe optimal auf den Berufseinstieg in einer Verwaltung vor. Wir ermöglichen während der Ausbildung Einblicke in die unterschiedlichsten Aufgaben und Arbeitsbereiche unserer Verwaltung, wie Assistenz und Sekretariat, Personalstelle, Reisestelle, Druckerei, Kommunikation sowie Buchhaltung und das Erlernen der jeweils nötigen praktischen Fertigkeiten und Kenntnisse.

Wir erwarten

  • einen mittleren Bildungsabschluss (Fachoberschulreife);
  • eine gute Allgemeinbildung;
  • sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse;
  • Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit;
  • Bereitschaft, auch schon während der Ausbildung Verantwortung zu tragen.

Wir passen zu Ihnen, wenn Sie

  • Spaß am Organisieren und im Umgang mit den MS-Office Programmen haben;
  • gerne im Team arbeiten und aufgeschlossen für den Kontakt mit Menschen aus unterschiedlichen Regionen der Welt sind;
  • gerne eigene Initiativen und Ideen einbringen.

Wir bieten

  • Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVAöD;
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU;
  • Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Std.;
  • Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln;
  • Einen modernen und interessanten Ausbildungsplatz mit gutem Betriebsklima.

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und abwechslungsreichen Ausbildungsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung.

Seitens der begleitenden Berufsschule besteht während der praktischen Ausbildung bei uns die Möglichkeit, parallel zur Ausbildung die Fachhochschulreife zu absolvieren. Voraussetzung ist ein guter mittlerer Schulabschluss.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen.

Sie haben noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Nüchel, (0228/94927-176 oder personalstelle@die-gdi.de), Bürosachbearbeiterin Personal.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 2021-VW-02 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis zum 21.02.2021.

 

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Tulpenfeld 6, 53113 Bonn/Germany

Tel.: +49 (0)228 94927-0 | DIE@die-gdi.de

www.die-gdi.de

Kategorien: Jobs

Referent*in Finanzen (Hannover)

epojobs - 22. Januar 2021 - 10:04

Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Ihr Ziel ist es, zu einer zukunftsfähigen Bevölkerungsentwicklung beizutragen. Daher unterstützt sie junge Menschen dabei, selbstbestimmte Entscheidungen über ihre Sexualität und Verhütung zu treffen. Gleichzeitig bringt sie sich auf nationaler und internationaler Ebene in politische Entscheidungsprozesse in den Bereichen Gesundheit, Familienplanung und Gleichstellung der Geschlechter ein.

Neben ihrem Hauptsitz in Hannover ist die DSW in Äthiopien, Kenia, Tansania und Uganda sowie mit Verbindungsbüros in Berlin und Brüssel vertreten. Mehr Informationen unter www.dsw.org.

 

Die DSW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Referent*in Finanzen

mit Dienstort Hannover.

 

Der*die Referent*in wird an der erfolgreichen Umsetzung der Zielsetzungen der Stiftung mitwirken und insbesondere die finanzielle Betreuung und Begleitung von Projekten in Ostafrika übernehmen.

Er*Sie wird als Mitglied des Bereichs Finanzen eng mit den Kolleg*innen aus den Teams Ressource Mobilisation und Projekt Management sowie den Kolleg*innen in den Partnerländern zusammenarbeiten.

 

Ihre Aufgaben:

  • Eigenverantwortliche finanzielle Betreuung von zugewiesenen Projekten in engem Austausch mit dem Kollegium in den Länderbüros und Partnerorganisationen sowie den Projektverantwortlichen im Head Office,
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Projektbudgets unter Berücksichtigung der Geldgeberregularien,
  • Unterstützung bei der Überarbeitung und Monitoring der Jahresbudgets der Länderbüros,
  • Besprechung und Abstimmung der Monatsabschlüsse mit den Kolleg*innen der Länderbüros,
  • Unterstützung der Länderbüros/Partner bei der Definition und Weiterentwicklung von finanziellen Berichtsformaten,
  • Mitarbeit und Prüfung bei Monats- und Jahresabschlussarbeiten nach HGB sowie
  • Projektabrechnungen und –abstimmungen sowie Klärung von Verrechnungsposten.

 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Finanzbereich oder vergleichbare Qualifikation (kaufmännische Ausbildung und mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, um intern und extern aktiv Austausch zu fachlichen Themen gestalten zu können
  • Kenntnisse im Finanzmanagement: Budgetierung und Planung, Buchhaltung, Projektcontrolling
  • Erfahrung mit Geldgeberregularien und deren Anwendung
  • Routinierter Umgang mit relevanter Buchungs- und Bürosoftware, insbesondere MS Excel
  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

 

Wir bieten:

  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem motivierten Team
  • ein spannendes Themenfeld in einem internationalen und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld
  • eine angemessene Vergütung

 

Bewerbungsverfahren:

Wenn Sie Interesse haben, senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Anschreiben) bitte mit dem Verweis “DSW2021_01 Referent*in Finanzen” per E-Mail an: jobs.deutschland@dsw.org

Bitte beachten Sie, dass nur Bewerbungen mit der Referenznummer „DSW2021_01 Referent*in Finanzen" in der Betreffzeile der E-Mail berücksichtigt werden können.

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet auf zwei Jahre mit Aussicht auf eine unbefristete Übernahme.

Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2021.

Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen!

Kategorien: Jobs

Fachberatungen (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 21. Januar 2021 - 23:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für die Regionalabteilungen des Fachbereichs bengo suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn


Fachberatungen


Ausschreibungsnummer: 011/2021

 
Die Vollzeitstellen mit 39 Wochenstunden sind zunächst befristet für 24 Monate zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TVöD. Bitte beachten Sie, dass bei Nichterfüllung der personenbezogenen Voraussetzungen lediglich eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 TVöD erfolgen kann.

bengo berät deutsche Nichtregierungsorganisationen (NRO) zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der entwicklungspolitischen Förderung der EU und unterstützt bei der Antragstellung, Projektdurchführung und -abrechnung. Zudem bietet bengo regelmäßig Seminare zur Antragstellung sowie zur Abwicklung und zur Erstellung von Verwendungsnachweisen an.


Ihre Aufgaben:

  • Beratung deutscher Nichtregierungsorganisationen (NRO) zur Erarbeitung von Konzeptionen für entwicklungspolitische Projekte im Ausland
  • Beratung deutscher NRO zur Antragsstellung und Projektdurchführung
  • Prüfung zum Teil komplexer, auch länder- und sektorübergreifender Projekt- und Programmanträge
  • Beratung der Projektträger in der Durchführungsphase
  • Beratung des BMZ zu Belangen deutscher NRO und der konzeptionellen Ausrichtung des Fördertitels


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterniveau) mit entwicklungspolitischem Hintergrund oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • mehrjährige Erfahrung in der entwicklungspolitischen Projektarbeit in Entwicklungsländern
  • sehr gute Kenntnisse der Organisation und Arbeitsweise deutscher NRO im entwicklungspolitischen Bereich
  • sehr gute Kenntnisse im Zuwendungsrecht (BHO, BNBest-P/Private Träger)
  • fundierte Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • ausgeprägte Analysekompetenz bei der Bewertung entwicklungspolitischer Zusammenhänge
  • ausgeprägte Kommunikations- und Beratungsfähigkeiten
  • sicheres und freundliches Auftreten
  • teamorientierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick und Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstellen sind teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist daher möglich. Gemäß unseres Leitbildes (https://www.engagement-global.de/leitbild.html) treten wir für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft, eine Kultur der Vielfalt und die Anerkennung und Wertschätzung von Unterschieden ein. Unsere Unternehmenskultur zeichnet sich durch einen respektvollen und sensiblen Umgang mit Vielfalt aus und ermöglicht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuelle Chancen. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit oder ohne einer Beeinträchtigung. Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 011/2021 bis zum 04.02.2021. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Head of Ecumenical Youth Volunteers Programme (100%) (m/f/d) (Stuttgart)

epojobs - 21. Januar 2021 - 23:00

 

The Evangelical Mission in Solidarity is a community of Churches and Mission Societies in Africa, Asia, Europe and the Middle East. It is committed to worldwide mission and interfaith cooperation. At present about 40 employees are working in the Secretariat in Stuttgart/Germany.

We are looking for a person to fill the position as


Head of Ecumenical Youth Volunteers Programme (100%) (m/f/d) - for an initial term of 6 years


As Head of Ecumenical Youth Volunteers Programme you are responsible for the three exchange directions of the EYVP and for the International Youth Network.


Your Duties:

  • Coordination of the South-North exchange and South-South exchange including strategic planning for further development.
  • Coordination of assignment of young adults as volunteers from the churches of the EMS Fellowship in Asia, Africa and the Middle East.
  • Finding communities and social institutions to host volunteers from Africa, Asia and the Middle East.
  • Contact person for volunteers and hosts of placement.
  • Planning, organisation and implementation of accompanying seminars before, during and after the volunteer service.
  • Responsibility for the planning and implementation of international youth workshops in the EMS community.
  • Organising members of the Youth Network and former volunteers to promote the EYVP.


Your Profile:

  • You have a Master Degree or a comparable degree in Protestant Theology, Humanities and Social Sciences or Educational Sciences.
  • You are familiar with church structures and church development cooperation.
  • You have experience in youth work.
  • You have personal experiences in the field of ecumenical and international relationship.
  • You have preferably spent a minimum period of two years abroad.
  • You have gender sensitivity.
  • You are fluent in English and German.


For more information please contact Rev Dr Kerstin Neumann (Head of Department Mission and Partnership), neumann@ems-online.org, Phone: +49 (0) 711 63678-33
or
Mrs. Cathrin Kaufmann, M.A. (Head of Human Resources), kaufmann@ems-online.org, Phone: +49 (0) 711 63678-18

Please send your application (motivation letter and curriculum vitae in English and German) together with at least one reference letter by 21.03.2021 to:

Evangelische Mission in Solidarität e.V.
Human Resources
Vogelsangstrasse 62
70197 Stuttgart
Germany
E-Mail: personal@ems-online.org
www.ems-online.org

Kategorien: Jobs

Projektleitung - Bewirtschaftung des Grundwassers in Jordanien (m/w/d)

epojobs - 21. Januar 2021 - 23:00

 

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum 01.08.2021 befristet bis zum 31.07.2024 (mit der Option auf Verlängerung) als


Projektleitung


Sie werden als Projektleitung für die BGR das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragte Vorhaben der Technischen Zusammenarbeit "Bewirtschaftung des Grundwassers in Jordanien" mit Sitz in Amman durchführen.


Ihre Aufgaben:

  • Leitung, Administration und Repräsentation des o.g. TZ-Projektes mit Jordanien
  • Planung, Organisation, Begleitung und Bearbeitung der Projektaktivitäten in enger Zusammenarbeit mit dem Projektpartner Ministry for Water and Irrigation (MWI) sowie weiteren nationalen und internationalen Kooperationspartnern
  • Federführung, Verlaufskontrolle und Unterstützung der Beratung in den Handlungsfeldern:
           Trinkwasserbrunnenmanagement
           Kostenbewertung der Grundwassernutzung
           Monitoring der Grundwasserrohqualität
           Öffentlichkeitsarbeit und Prozessberatung zur Umsetzung von Maßnahmen zum Grundwassermanagement und Grundwasserschutz durch staatliche Institutionen
  • Führung des Projektpersonals vor Ort sowie Einsatzplanung und Anleitung von Kurzzeitexperten und Consultants
  • Planung und Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung von Partnerfachkräften
  • Öffentlichkeitswirksame Darstellung des Projektes sowie zielgruppenorientierte Aufbereitung und Verbreitung der Projektergebnisse
  • Ansprechperson und Vertretung vor Ort


Ihr Profil:

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) einer geo- oder ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, idealerweise mit Schwerpunkt im Bereich Hydrogeologie und Wasserwirtschaft (oder vergleichbar) alternativ einer politik-, wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung mit Schwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit (oder vergleichbar).

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Durchführung und/oder Koordinierung von internationalen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in verantwortungsvoller Position
  • Gute Kenntnisse entwicklungspolitischer Grundsätze und Zusammenhänge sowie aktueller Planungs- und Monitoringinstrumente der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
  • Gute Kenntnisse in der Beratung staatlicher Einrichtungen in den Bereichen Wasserressourcen-Management und -Monitoring
    Deutschkenntnisse (vergleichbar Level C1 GeR)
  • Englischkenntnisse (vergleichbar Level B2 GeR)
  • Verhandlungsgeschick, Kommunikationsstärke, interkulturelle Kompetenz und sehr gute organisatorische Fähigkeiten
  • Tropentauglichkeit


Idealerweise bringen Sie mit:

  • Berufliche Auslandserfahrung, bevorzugt im arabischsprachigen Raum, idealerweise in Jordanien
  • Erfahrung in der Führung größerer Projektteams (>5 Personen)
  • Kenntnisse der angewandten Hydrogeologie
  • Arabischkenntnisse


Wir bieten Ihnen:

  • Nach einer Vorbereitungszeit in Hannover und nach Erfordernis in der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ, Bonn-Röttgen) ist Ihr dauerhafter Einsatz in Amman/Jordanien vorgesehen.
  • Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe E14 TV EntgO Bund, zzgl. Auslandszuschlag
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung


Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (einschließlich Ihrer Zeugnisse und Qualifizierungsnachweise) richten Sie bitte, wenn möglich per E-Mail, bis zum 11.02.2021 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 42/20 und des Kennwortes „Projektleitung Grundwasser Jordanien“ an die folgende E-Mail-Adresse:

jobs@bgr.de

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Bönnemann unter der Telefonnummer 0511/643-3134.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Kategorien: Jobs

Leitung Internationale Kommunikation (Köln) - Malteser International - Köln

Indeed - 21. Januar 2021 - 16:47
Aufbau und Leitung der Kampagnenarbeit zu humanitären Themen und Entwicklungspolitik. Wir sind das weltweit tätige Hilfswerk des internationalen Malteserordens.
Gefunden bei Epojobs - Thu, 21 Jan 2021 15:47:19 GMT - Zeige alle Köln Jobs
Kategorien: Jobs

Bereichsleiter/in Finanzen (w/m/divers) 2021-VW-01 (Bonn) - Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Bonn

Indeed - 21. Januar 2021 - 16:47
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE). Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden… 9 € pro Stunde
Gefunden bei Epojobs - Thu, 21 Jan 2021 15:47:19 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Freiberufliche Konfliktberater/in (m/w/d) zur Beratung in Kommunen

epojobs - 21. Januar 2021 - 16:23

Freiberufliche Konfliktberater (m/w/d) zur Beratung in Kommunen


Einsatzorte: Städte und Gemeinden in Deutschland
Leistungszeit / Zeitraum Voraussichtlich ab Januar 2021 - 30. September 2022

Unser Profil
Der Verein zur Förderung der Bildung – VFB Salzwedel e.V. wurde 1993 gegründet und ist seit über 20 Jahren als zertifizierter Bildungsträger in der Jugendarbeit und Demokratieförderung tätig. Seit 2017 führt der VFB Salzwedel Projekte der Kommunalen Konfliktberatung durch. Wir begleiten Gemeinden, Städte und Landkreise bei der Bearbeitung von Konflikten, Konfliktpotenzialen und Spannungen sowie deren Prävention. Im Fokus stehen insbesondere kommunale Herausforderungen in den Themenfeldern Beteiligung, Teilhabe, Migration und Integration. Seit 2019 werden die einzelnen Vorhaben unter dem Dach des Kompetenzzentrums Kommunale Konfliktberatung des VFB Salzwedel e.V. gebündelt.
Kommunale Konfliktberatung ist ein systemischer Beratungsansatz. Er richtet sich an lokale Akteur*innen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft in den jeweiligen Kommunen und versetzt sie in die Lage, bestehende Spannungen und Konfliktpotenziale zu verstehen und sie vernetzt, zielgerichtet und unter geeigneter Einbeziehung des Gemeinwesens anzugehen. Möglichkeiten und Ansätze für die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern am kommunalen Leben werden untersucht und weiterentwickelt, um ein aktives und attraktives Gemeindeleben durch bürgerschaftliches Engagement zu erhalten. Ein inklusiver Umgang mit Konflikten leistet einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und der Öffnung der Aufnahmegesellschaft lokal und überregional. Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie unter: https://www.vfb-saw.de/kommunale_konfliktberatung_im_vfb_salzwedel/.

Für die derzeit durch den Asyl- Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der EU und/oder durch Landes- oder Kommunalprogramme geförderten Projekte („Herausforderungen gesellschaftlicher Integration gemeinsam verstehen und bearbeiten“, „Kommunale Integrationsstrategien für Vielfalt und Teilhabe“, „Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung – Modellprojekt Weißenfels“) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt 10 bis 16 Berater*innen, die Gemeinden, Städte und Landkreise in Deutschland nach dem Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung beraten. Die Mitarbeit umfasst zwischen 20 und 110 Tagen, verteilt über den gesamten oben angegebenen Zeitraum, und erfolgt auf Honorarbasis. Standort des Trägers ist Salzwedel, Arbeitsorte sind außerdem die teilnehmenden Kommunen in Sachsen- Anhalt, Sachsen, Brandenburg, Niedersachsen und weiteren Bundesländern. 

Ihr Auftrag
Als Konfliktberater*in sind Sie – zusammen mit dem Team des Kompetenzzentrums Kommunale Konfliktberatung - verantwortlich für die Konzipierung und Durchführung von Beratungs- und Projektaktivitäten der Kommunalen Konfliktberatung. Auf Grundlage einer Analyse lokaler Konfliktursachen und -dynamiken entwickeln Sie gemeinsam mit den wesentlichen Akteuren und unter Einbeziehung der ortsansässigen Bevölkerung mit und ohne Migrationsgeschichte nachhaltige Strategien zur Bearbeitung der Konfliktsituation. Sie beraten kommunale Schlüsselakteur*innen, Entscheidungsträger*innen dahingehend, wie die Umsetzung der Strategien mit lokalen Ressourcen gelingen kann. Eingebettet in das Programmteam der Kommunalen Konfliktberatung des Kompetenzzentrums Kommunale Konfliktberatung sind Sie mitverantwortlich für die wirkungsorientierte Planung und Umsetzung der verschiedenen Projektmaßnahmen, koordinieren den Austausch und die Vernetzung mit lokalen und regionalen Akteuren, sind beteiligt am Wissensmanagement und vertreten das Kompetenzzentrum vor Ort. Es ist kein fester Leistungsort definierbar. Grundsätzlich finden die Beratungsprozesse in deutschen Kommunen statt. Die methodische Ausarbeitung & Erstellung von Konfliktanalysen erfolgt innerhalb des Rahmens der Konzeption der Kommunalen Konfliktberatung. Die Beteiligung an Veranstaltungen zu Austausch, Weiterbildung und Weiterentwicklung des Ansatzes ist Teil des Engagements. 

Ihre Aufgaben im Einzelnen

  • Kontaktaufnahme, Kontaktpflege und Beratung von Akteur*innen in den beteiligten Kommunen entsprechend dem methodischen Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung sowie bei Bedarf auf Landesebene hinsichtlich der Institutionalisierung des Ansatzes der Kommunalen Konfliktberatung, sowie Reflektion des Beratungsprozesses,
  • Gestaltung von Beratungsprozessen entsprechend der Bedarfe des Konfliktgeschehens in den beteiligten Gemeinden, Städten und Landkreisen,
  • Durchführung von Akteursanalysen und Systemischen Situations- und Konfliktanalysen in diesen Kommunen (sofern noch nicht erfolgt),
  • Beratung kommunaler Akteur*innen bei der Entwicklung und Umsetzung von Handlungsempfehlungen,
  • Moderation von Veranstaltungen in Kommunen, bei übergreifenden Tagungen und Veranstaltungen des Projekts,
  • Abstimmung im Team und Berichterstattung gegenüber dem Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung,
  • Anlassbezogene Mitarbeit in der konzeptionellen, strategischen und operationellen Weiterentwicklung des Ansatzes und des Programms der Kommunalen Konfliktberatung,
  • Teilnahme und Mitwirken an Weiterbildungsveranstaltungen zur Methodik der Kommunalen Konfliktberatung, 
  • Teilnahme und Rückmeldung zu Forschungsfragen bezüglich der Methodik der Kommunalen Konfliktberatung mit dem Ziel der Weiterentwicklung.

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einem relevanten Themenfeld;
  • nachgewiesene Aus- oder Weiterbildung in (vorzugsweise systemischer) Beratung, Mediation und/oder Konflikttransformation,
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in einem relevanten Bereich,
  • Fertigkeiten in der Moderation von Gesprächen und Gruppen sowie der Analyse von Konflikten,
  • Bereitschaft, kontinuierlich an Fortbildungen teilzunehmen und gegebenenfalls aktiv mitzugestalten,
  • Kenntnisse kommunaler Strukturen sowie der Herausforderungen vor Ort, insbesondere in den Projektregionen,
  • Teamfähigkeit, Bereitschaft zu reisen und Flexibilität,
  • Hohe soziale Kompetenz und Erfahrungen in der interkulturellen Arbeit,
  • Kenntnisse aktueller integrationspolitischer Diskurse in Deutschland.

 

Unser Angebot 

Wir bieten Ihnen eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einer dynamischen, sich beständig weiterentwickelnden Organisation sowie in einem engagierten Team und eine flexibel zu gestaltende Tätigkeit auf Honorarbasis. Sie werden sich an trägerintern und trägerübergreifend organisierten Fortbildungen sowie der Weiterentwicklung des Ansatzes der Kommunalen Konfliktberatung beteiligen. Sie bringen Ihre Ideen und Fähigkeiten in das teamorientierte und kooperative Arbeitsumfeld eines bundesweit und international tätigen Bildungsträgers ein.

Ihre Bewerbung
Wenn Sie Interesse an dieser Tätigkeit auf Honorarbasis haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben (inkl. Angabe Ihres Tagessatzes exkl. MwSt), Lebenslauf und relevanten Zeugnissen/Zertifikaten (per E-Mail: bitte in einem Anhang im Format .pdf).
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.01.2021 vorzugsweise in elektronischer Form unter Angabe des Betreffs „Bewerbung Berater*in KKB“ an:

Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung

Verein zur Förderung der Bildung – VFB Salzwedel e.V.

Alte Pumpe 11

29410 Salzwedel

z.H. Insa Bloem

E-Mail: bloem.konfliktberatung@vfb-saw.de

Gerne stehen wir Ihnen bei Nachfragen zur Verfügung. Bewerbungen sichten wir fortwährend.

Das Auswahlverfahren
Für die Beurteilung der Bewerbungen kommen folgende Kriterien zum Tragen: Vorstellungsgespräch/ Aufgaben während des Auswahlverfahrens/ bisherige Arbeitsleistungen, Referenzen aus Beratungstätigkeiten; Fähigkeiten (Systemischer) Beratung, Mediation, Methoden der Konflikttransformation/ zivilen Konfliktbearbeitung, Preis.
Falls Sie ausgewählt werden, laden wir Sie u.U. zeitnah zu einem (virtuellen) Bewerbungsgespräch ein. Voraussetzung für die Mitarbeit ist ferner die Teilnahme an einer mehrtägigen Einführung / Einarbeitung (Februar/März 2021, genaues Datum wird noch bekanntgegeben) zum Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung.

Wir begrüßen Bewerbungen aller Interessierten, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen Identität oder ihrer körperlichen Fähigkeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren