Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

International conference on Universal Child Grants

ODI - 6. Februar 2019 - 0:00
International conference on Universal Child Grants convened by UNICEF, the International Labour Organization and the Overseas Development Institute.
Kategorien: english

Diskussion in Berlin: Ich geh' mit Dir wohin Du willst - Globale Bewegungsfreiheit und solidarische Stadt

CGG - 5. Dezember 2018 - 0:00

Am 5.12.2018 ist Helene Heuser eingeladen, in einer Runde von migrationspolitischen Aktivist*innen und Wissenschaftler*innen das Potenzial der Städte und Kommunen für eine inklusivere Migrationspolitik und soziale Rechte für alle zu diskutieren. Die Veranstaltung, die in Berlin stattfindet, ist der dritte Teil in der Reihe «Recht haben. Globale Soziale Rechte und die Agenda 2030», ein Kooperationsprojekt der Rosa-Luxemburg-Stiftung und des Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlags (BER).

Viele Kämpfe um Globale Soziale Rechte werden im Feld der Migration ausgetragen. Vor allem auf der Ebene der urbanen Räume und Kommunen gibt es jedoch konkrete Erfahrungen zur Umsetzung von Politiken, die globale Bewegungsfreiheit und soziale Rechte zusammen denken. So fördert die Bewegung der "sanctuary cities" in Nordamerika sowie der Städte der Solidarität (solidarity cities) in Europa (Palermo, Barcelona, Zürich, Berlin etc.) das Recht auf globale Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit, indem sie soziale Rechte von Nationalität, Staatsbürgerschaft und formalem Aufenthaltsstatus entkoppeln. Stattdessen möchten die betreffenden Stadtregierungen ihre Bewohner*innen und Asylsuchende mit Rechten ausstatten, die es, wenn nötig, auch gegen nationalstaatliche Gesetzgebungen zu verteidigen gilt. Städte wie New York und Zürich arbeiten an kommunalen Ausweisdokumenten, die jeder*m Bewohner*in der Stadt, ungeachtet des formalen Aufenthaltsstatus, erhalten und damit Zugang zu Bildung, Gesundheit, Wohnungen und Arbeit bekommen kann. Andere Städte schöpfen die kommunalen Gesetzgebungen aus, um ihre Bewohner*innen vor Abschiebungen zu schützen oder Familienangehörige von Geflüchteten nachkommen zu lassen.

Zwar zielt das Nachhaltigkeitsziel Zehn auf eine erleichterte Migration. Von einem Recht auf Migration für alle Menschen, ein Recht, das jede Person im Globalen Norden selbstverständlich für sich in Anspruch nimmt, ist in den Nachhaltigkeitszielen allerdings nichts zu lesen. Dem dominanten Diskurs um die «Bekämpfung von Fluchtursachen», also einer Politik, die Migration verhindern oder eindämmen will, steht die entwicklungspolitische Zivilgesellschaft teilweise machtlos gegenüber. Sie versucht Entwicklungspolitik von der Umarmung der Sicherheitspolitik zu befreien, vernachlässigt dabei aber die Partnerschaft mit Aktivist*innen für das Recht auf Migration.

Mehr Infos

Photo: Linksfraktion Hamburg

Katowice Climate Change Conference (UNFCCC COP 24)

Women - 2. Dezember 2018 - 21:22

“The Katowice Climate Change Conference will include the 24th session of the Conference of the Parties (COP 24) to the UNFCCC, along with meetings of the Conference of the Parties serving as the Meeting of the Parties to the Kyoto Protocol (CMP), the Subsidiary Body for Scientific and Technological Advice (SBSTA), the Subsidiary Body for Implementation (SBI), and the Conference of the Parties serving as the meeting of the Parties to the Paris Agreement (CMA). COP 24 is expected to finalize the rules for the implementation of the Paris Agreement on climate change under the Paris Agreement work programme (PAWP)”. More information here.

Date: 2-14 December 2018
Location: Katowice, Slaskie, Poland

Katowice Climate Change Conference (UNFCCC COP 24)
Kategorien: english

Bio-Schweine

Germanwatch - 20. November 2018 - 12:00
Im vergangenen Jahr wuchs der Markt für Bio-Schweine um rund fünfzehn Prozent. Und auch dieses Jahr erwarten wir wieder ein gutes Wachstum.

Weiterlesen

COP 14 -Fourteenth meeting of the Conference of the Parties to the Convention on Biological Diversity

Women - 17. November 2018 - 21:04
COP 14 -Fourteenth meeting of the Conference of the Parties to the Convention on Biological Diversity

The Conference of the Parties to the Convention on Biological Diversity, 14th Meeting, will be held in Sharm El-Sheikhm Egypt, from 17-19 November 2018.

For the provisional agenda, access here.

Kategorien: english

Bits und Bäume - Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Germanwatch - 17. November 2018 - 1:00

Wir bringen Communities zusammen!

Weiterlesen

Eighth meeting of the IAEG-SDGs

Women - 5. November 2018 - 21:31

The eighth meeting of the Inter-agency and Expert Group on Sustainable Development Goal Indicators (IAEG-SDGs), will be held from 5 to 8 November 2018 in Stockholm, Sweden. The meeting will be hosted by Statistics Sweden. More information here.

Meeting objectives
  • Review the tier classification
  • Discuss the implementation plan for data flows and case studies on data flows for SDGsReview Tier III work plans and updates
  • Review timeline and process for 2020 comprehensive review and additional indicators
  • Discuss progress made on the work stream on data disaggregation
  • Share experiences on implementing monitoring of the SDGs
  • Other related issues
Eighth meeting of the IAEG-SDGs
Kategorien: english

Africa’s rising debt

ODI - 5. November 2018 - 0:00
This conference explores the challenges of keeping rising public debt in sub-Saharan Africa on a sustainable track.
Kategorien: english

Uniball 2018

CGG - 3. November 2018 - 0:00
6. Ball der Universität Hamburg am 3. November 2018.

Photo: Tim Brackmann

6. Ball der Universität Hamburg

CGG - 3. November 2018 - 0:00

Willkommen zum 6. Ball der Universität Hamburg am 03. November 2018 im Grand Elysée Hotel Hamburg

Informationen und Anmeldung unter

http://www.uniball.de/

Photo: Uni Hamburg

Vom Mythos der klimasmarten Landwirtschaft – oder warum weniger vom Schlechten nicht gut ist

Germanwatch - 19. Oktober 2018 - 11:00

Wenn Niederschläge ausbleiben und Ernteerträge einbrechen, ist nicht nur die Frage nach einer klimaverträglichen Landwirtschaft, sondern auch die nach einer Klimaanpassung der Landwirtschaft aktuel

Weiterlesen

Standards Guter Arbeit – Positionen und Perspektiven aus Theorie und Praxis

CGG - 17. Oktober 2018 - 0:00
Der Forsungsverbund veranstaltet im kommenden Wintersemester eine Ringvorlesung zum Thema "Standards guter Arbeit".

Photo: SGA

The EU’s international cooperation: Contributing to the Global Agenda

ODI - 17. Oktober 2018 - 0:00
How can inequality, growing perceptions of insecurity and increasing contestation of the global order be managed to secure sustainable progress for all?
Kategorien: english

BIOPOLI-Seminar in Brüssel zur EU-Agrarpolitik

AgrarKoordination - 16. Oktober 2018 - 9:00
Wir wissen es alle – die aktuelle Agrarpolitik bringt viele Probleme mit sich (Massentierhaltung, Nitrat im Grundwasser, Sojaimporte, Abnahme der Artenvielfalt, Höfesterben, …). Doch aktuell wird über die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU für die Zeit nach 2020 diskutiert. Jetzt ist also die Zeit, unsere Vorstellungen einer zukunftsfähigen Landwirtschaft direkt an die Entscheidungsträger zu bringen und mit ihnen über die aktuelle GAP-Reform zu diskutieren. Außerdem wollen wir die EU-Institutionen und deren Arbeitsweisen kennen und verstehen lernen.
Deswegen hat die Agrar Koordination ein Weiterbildungsseminar für ihre BIOPOLI-Referent*innen in Brüssel geplant.
In der Zeit vom 16.-18. Oktober 2018 treffen wir uns mit EU-Abgeordneten verschiedener Parteien sowie mit der Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der EU Kommission (DG AGRI), tauschen uns mit in Brüssel ansässigen NGOs aus und werden eine kritische Stadtführung zum Thema Lobbyismus mit Corporate Europe Observatory machen. Genaueres zum Programm finden Sie hier.

Diese Veranstaltung steht allen offen - auch denjenigen, die noch nicht BIOPOLI-Referent*innen sind. Die Plätze sind allerdings begrenzt und werden bei Überbelegung primär an Referent*innen vergeben.

Zur Anmeldung oder bei Fragen schreiben Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: mireille.remesch@agrarkoordination.de
Kategorien: Hamburg, Ticker

Can farming improve the lives of rural women and girls?

ODI - 15. Oktober 2018 - 0:00
ODI convenes an expert panel to discuss the role of agriculture in improving the lives of rural women and girls in developing countries.
Kategorien: english

Sozialverantwortlicher öffentlicher Einkauf in der Praxis

WEED - 9. Oktober 2018 - 0:00
09.10.2018: In dieser Schulung an der VAK Berlin erfahren interessierte Beschaffungsverantwortliche, wie sozialgerechter Einkauf praktisch umgesetzt werden kann.

‘AgTech’ disruptors in East African value chains

ODI - 2. Oktober 2018 - 0:00
This session explores the new forms of agricultural technology that are transforming agro-value chains and the implications on integration and inequality.
Kategorien: english

Den Soja wahn stoppen - Verantwortung in der Lieferkette übernehmen

AgrarKoordination - 28. September 2018 - 15:29
Freitag, den 28. September 2018 von 17:00 bis 19:00 Uhr GLS Bank, Düsternstr. 10, 5. OG, 20355 Hamburg Anreise: Stadthausbrücke S-Bahn: S 1 oder S 3 (1 Min.) oder Rödingsmarkt U-Bahn: U3 (5 Min.) Unser Konsumverhalten und das derzeitige Modell der industrialisierten Landwirtschaft haben weitreichende Folgen, insbesondere für die Anbauregionen und betroffenen Menschen Lateinamerikas. Der hohe Bedarf an Eiweißfutter in der industriellen Tierhaltung Europas hängt direkt mit dem massiven Anbau von gentechnisch verändertem Soja und der Waldzerstörung in Lateinamerika zusammen. Deutschland ist der größte Fleischproduzent. 2016 wurden 6,3 Millionen Tonnen Soja importiert, überwiegend aus Lateinamerika. Aktuelle Untersuchungen von der Organisationen Mighty Earth, FERN und Rainforest Foundation Norway belegen die negativen Auswirkungen der Soja-Importe auf die Länder Argentinien und Paraguay. Tausende Hektar Naturwald werden dem Soja-Anbau geopfert. Das geht auf Kosten des Klimas, der Biodiversität und der Menschen vor Ort. Darüber hinaus gewähren die Untersuchungsergebnisse interessante Einblicke in die Intransparenz und mangelnde Nachhaltigkeit der Lieferketten. Großhändler und Supermarktketten, die auf ihren Webseiten Corporate-Responsibility-Grundsätze großschreiben, wissen oft nicht, wo ihre Produkte herkommen.
Kategorien: Hamburg, Ticker

Leave no one behind: accelerating action for people caught in crisis

ODI - 27. September 2018 - 0:00

This event, hosted by ODI, International Rescue Committee and Richard Curtis, UN SDG Advocate, launches new analysis that highlights the need for urgent, accelerated action on the 2030 Agenda's promise to leave no one behind. Focusing on the challenges facing displaced people and people living in conflict-affected areas; people caught in crisis, the report makes concrete recommendations about how to ensure they are not left behind. 

The event will also screen the premiere of a new short film by award-winning filmmaker Richard Curtis, which explores the theme of leaving no one behind. 

Please note: registering your interest to attend this high-level event does not guarantee entry, unless you have already received an individual invitation. We will contact you if your application has been successful. 

Kategorien: english

Seiten

SID Hamburg Aggregator abonnieren