Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

The French response to the Corona Crisis: semi-presidentialism par excellence

GDI Briefing - 19. Januar 2038 - 4:14

This blog post analyses the response of the French government to the Coronavirus pandemic. The piece highlights how the semi-presidential system in France facilitates centralized decisions to manage the crisis. From a political-institutional perspective, it is considered that there were no major challenges to the use of unilateral powers by the Executive to address the health crisis, although the de-confinement phase and socio-economic consequences opens the possibility for more conflictual and opposing reactions. At first, approvals of the president and prime minister raised, but the strict confinement and the reopening measures can be challenging in one of the European countries with the highest number of deaths, where massive street protests, incarnated by the Yellow vests movement, have recently shaken the political scene.

Kategorien: english

The French response to the Corona Crisis: semi-presidentialism par excellence

DIE - 19. Januar 2038 - 4:14

This blog post analyses the response of the French government to the Coronavirus pandemic. The piece highlights how the semi-presidential system in France facilitates centralized decisions to manage the crisis. From a political-institutional perspective, it is considered that there were no major challenges to the use of unilateral powers by the Executive to address the health crisis, although the de-confinement phase and socio-economic consequences opens the possibility for more conflictual and opposing reactions. At first, approvals of the president and prime minister raised, but the strict confinement and the reopening measures can be challenging in one of the European countries with the highest number of deaths, where massive street protests, incarnated by the Yellow vests movement, have recently shaken the political scene.

Kategorien: Ticker

Research during Covid-19: learning from practice

ODI - 14. Juli 2020 - 0:00
We discuss how research and data collection has adapted to Covid-19 and what a new 'normal' should look like
Kategorien: english

Global consultation on youth and digital technologies in sub-Saharan Africa

ODI - 14. Juli 2020 - 0:00
A global dialogue to produce recommendations for how organisations can support African youth to make the most of digital tech in a post-Covid-19 world.
Kategorien: english

Global consultation on youth and digital technologies in sub-Saharan Africa

ODI - 14. Juli 2020 - 0:00
A global dialogue to produce recommendations for how organisations can support African youth to make the most of digital tech in a post-Covid-19 world.
Kategorien: english

Gemeinsam Europa wieder stark machen - Mercron en marche?!

Europa-Union Hamburg - 7. Juli 2020 - 19:00
Eine Kooperationsveranstaltung mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, dem Institut français und dem Info-Point Europa
Kategorien: Hamburg

What next for UK international development?

ODI - 7. Juli 2020 - 0:00
We explore the recent announcement by the UK Government to merge DFID with the Foreign and Commonwealth Office and the implications on UK aid.
Kategorien: english

HLPF 2020 Alternative VNR Reports by Our Members

Women - 5. Juli 2020 - 20:37

 

Similar to previous years, the Women’s Major Group’s members throughout the World, have prepared Alternative / Shadow Reports for their countries’ Voluntary National Reviews (VNRs). The list of HLPF 2020’s VNR countries can be found here.

In fact, developing a shadow report can be a powerful tool in any case. It provides a platform to work across civil society organizations, creates opportunities to engage with your government, helps determine a baseline to measure change over time, generates information and analysis to use in advocacy and media work, and helps to identify gaps and deficiencies in government policies and programs. If you are engaged in other types of international reporting, such as reporting to the CEDAW Committee, you may be able to use information and analysis from one shadow report to support another.” – WMG’s Engaging with the National Voluntary Review Process

Argentina

Alliance of Civil Society Organizations of Argentina’s Report (English)

Alliance of Civil Society Organizations of Argentina’s Report (Spanish)

Nepal

Right Here, Right Now Coalition (YUWA)’s Report (English)

 

 

The post HLPF 2020 Alternative VNR Reports by Our Members appeared first on Women's Major Group.

Kategorien: english

SÜDWIND Newsletter

SID Blog - 5. Juli 2020 - 17:23

HLPF 2020 Guide

Forum Umwelt & Entwicklung - 5. Juli 2020 - 17:05

Auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten findet das alljährliche High Level Political Forum (HLPF) statt. Vom 7.-16. Juli treffen sich in diesem Jahr VertreterInnen von Staaten, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und anderen Gruppen virtuell, um über sich über dem Umsetzungsstand der SDGs auszutauschen.

 

Thema des 2020 HLPFs ist “Accelerated action and transformative pathways: realizing the decade of action and delivery for sustainable development”. Wie dringend diese Beschleunigung des Handels und der Umsetzung der Agenda 2030 ist, zeigt neben vielen die eindrucksvolle Rede, die der UN Generalsekretär António Guterres Anfang diesen Jahres in der Generalversammlung hielt. Darin spricht er von “vier Reitern”, vier drohenden Gefahren im 21. Jahrhundert.

 

Der eindrucksvolle Satz fällt:

 

Our planet is burning“.

 

Gehalten wurde die Rede im Kontext der verheerenden Waldbrände in Australien und Afrika. Es bleibt zu hoffen, dass nun beim HLPF angesicht der weltweiten Corona-Pandemie und deren Auswirkungen nicht nur der Generalsekretär oder andere UN Beamte weitere Brandreden für globale Gerechtigkeit und Multilaterialismus halten werden, sondern dass das HLPF 2020 der Wendepunkt ist, den wir so dringend brauchen. Dass angesichts der Krisen, die uns in den letzten Monaten (und viele Menschen weltweit schon seit Jahrzehnten) im Bann gehalten haben, die Regierungen der Welt nicht mehr länger nur auf touristisch-weichgespülte Wohlfühlbotschaften über die Hochglanznachhaltigkeit ihrer Länder berichten, sondern nun das Handeln anfängt. Und dazu gehört vor allem auch, endlich mit sehr sehr vielem aufzuhören.

 

Um es mit den Worten der brillianten Arundhati Roy zu sagen:

 

Historically, pandemics have forced humans to break with the past and imagine their world anew. This one is no different. It is a portal, a gateway between one world and the next. We can choose to walk through it, dragging the carcasses of our prejudice and hatred, our avarice, our data banks and dead ideas, our dead rivers and smoky skies behind us. Or we can walk through lightly, with little luggage, ready to imagine another world. And ready to fight for it.

 

 

Es grüßen

 

Marie-Luise Abshagen und Elisabeth Staudt

 

 

 

 

HLPF 2020 Guide Allgemeines

Das 2020er High-Level Political Forum for Sustainable Development (HLPF) wird vom 7.-16. Juli stattfinden. Das High Level Segment findet vom 14.-16.07 (Di-Do) statt.

Thema: Accelerated action and transformative pathways: realizing the decade of action and delivery for sustainable development

Zur Einstimmung und Auffrischung hier eine Zusammenfassung des 2019er HLPF von IISD: http://sdg.iisd.org/news/hlpf-concludes-with-vote-on-ministerial-declaration-concerns-about-power-of-mandate-and-those-left-behind/

Interessant ist auch die Zusammenfassung einer Diskussion zur Bewertung von 4 Jahren freiwilliger Staatenberichte (VNR): https://sdg.iisd.org/news/hlpf-participants-reflect-on-four-years-of-vnrs/

Das HLPF 2020 wird ausschließlich virtuell stattfinden. Eine Registrierung für einzelne Programmpunkte ist mittlerweile weitestgehend freigeschaltet, siehe Programm unten. Es ist davon auszugehen, dass dann ein Link zu einer virtuellen Plattform bereitgestellt wird.

 

Thematische Reviews von Schwerpunkt SDGs wird es in diesem Jahr nicht geben.

 

 

Programm und Side Events

 

Programm (Stand 22. Juni 2020): https://sustainabledevelopment.un.org/content/documents/26157HLPF_2020_PROGRAMME.pdf und ausführlicher: https://sustainabledevelopment.un.org/content/documents/26396HLPF_HLS_2020_Annotated_Programme.pdf

Programm für Side Events (Stand 24. Juni 2020): https://sustainabledevelopment.un.org/content/documents/26447Tentative_programme_of_side_events_2020.pdf

Programm für Special Events: https://sustainabledevelopment.un.org/hlpf/2020#other

Eine Übersicht der SDG Acceleration Actions findet sich hier: https://sustainabledevelopment.un.org/sdgactions

Übersicht über zivilgesellschaftliche Veranstaltungen finden sich bei Action4SD: https://action4sd.org/events/list/?tribe-bar-date=2020-07-01

 

 

 

Ministerial Declaration

Anders als 2019, dass entsprechend dem vierjährigen Turnus unter der Generalversammlung und nicht unter ECOSOC tagte, soll es bei dem diesjährigen HLPF wieder eine Ministerial Erklärung geben, an welcher bereits seit einigen Monaten gearbeitet wird. Die ECOSOC Präsidentin Mona Juul (Norwegen) hat für die Moderation des Prozess Georgi Velikov Panayotov, UN-Botschafter von Bulgarien und Amal Mudallali, Botschafterin der Ständigen Vertretung des Libanon beauftragt.

Ein Entwurf der Ministerial Declaration findet sich hier (Stand 16. Juni 2020): https://sustainabledevelopment.un.org/content/documents/26339HLPF_MD_Revised.pdf

Die ECOSOC Präsident wird darüber hinaus nach dem HLPF eine Zusammenfassung der Kernbotschaften des HLPF veröffentlichen.

 

Statements von Staaten und Zivilgesellschaft

Aufgrund der virtuellen Durchführung des HLPFs wird es keine Generaldebatte aller Staaten geben, sondern StaatenvertreterInnen und andere Stakeholder sind gebeten worden, ihre Reden schriftlich einzureichen. Deadline zum Einreichen der Statements war der 3. Juli. Sie werden dann auf der HLPF-Webseite angezeigt.

 

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, zivilgesellschaftlichen Stimmen mehr Raum zu geben. VertreterInnen verschiedener Stakeholdergruppen wurde deswegen die Möglichkeit geben, eigenen Forderungen an das Statement der Bundesregierung anzuhängen.

Die Kernforderungen des Forum Umwelt und Entwicklung zum HLPF 2020 und der SDG Action Decade finden sich auf Deutsch hier: https://www.forumue.de/wp-content/uploads/2020/04/Kernforderungen_SDG-Aktionsdekade_ForumUmweltundEntwicklung.pdf

und in einer Kurzversion auf Englisch hier: xyx

 

Die Major Groups and Other Stakeholders wurden angeregt, Ideen für den Gipfel und die Gipfelerklärung beizusteuern. Alle Statements des diesjährigen und der vergangenen HLPFs finden sich hier:

https://sustainabledevelopment.un.org/inputs/

Das NGO Major Group Statement findet sich hier: https://sustainabledevelopment.un.org/content/documents/26440NGO_Major_Group.pdf

 

Zivilgesellschaftlichen Organisationen haben im Vorfeld des HLPF vermehrt ihre Sorge ausgedrückt, dass es Einschränkungen in der Beteiligung von NGOs und anderen Gruppen geben könnte. Während die virtuelle Durchführung einerseits Chance für eine Beteiligung deutlich breiterer Gruppen darstelle, sei gleichzeitig zu befürchten, dass durch technische Beschränkungen oder Widerwillen von Regierung Beschränkungen in der Beteiligung aufgebaut werden.

 

Ein entsprechender Brief der Women Major Group findet sich hier: http://www.womenmajorgroup.org/wp-content/uploads/2020/06/Strong-and-inclusive-CSO-engagement-at-UN-virtual-meetings-1.pdf

 

 

Voluntary National Reviews (VNRs)

 

Im Zeitraum des High Level Segments werden 47 Staaten im Rahmen der VNR über die SDG-Umsetzung in ihrem Land berichten.

VNR Länder 2020

Argentinien, Armenien, Bangladesch, Barbados, Benin, Brunei Darussalam, Bulgarien, Burundi, Comoros, Costa Rica, Demokratische Republik Kongo, Ecuador, Estland, Finnland, Gambia, Georgien, Honduras, Indien, Kenia, Kirgisistan, Liberia, Libyen, Malawi, Mikronesien, Marokko, Mozambique, Nepal, Niger, Nigeria, Österreich, Panama, Papua Neuguinea, Peru, Moldau, Nord Mazedonien, Russland, Saint Vincent and the Grenadines, Seychellen, Sambia, Samoa, Slowenien, Solomon Inseln, Syrisch Arabische Republik, Trinidad und Tobago, Uganda, Ukraine, Usbekistan

Präsentationen (NYC Zeit):

Finnland, Brunei Darussalam, Bulgarien, Burundi, Gambia, Russland

Dienstag, 14. Juli 10:00-13:00 Uhr

 

Mikronesien, Nord Mazedonien

Dienstag, 14. Juli 15:15-16:15 Uhr

 

Estland, Österreich, Seychellen, Syrische Arabisch Republik, Ukraine, Uzbekistan

Mittwoch, 15. Juli 10:00-13:00 Uhr

 

Mozambique, Papua Neuguinea, Saint Vincent and the Grenadines, Trinidad und Tobago

Mittwoch, 15 Juli 14:00-16:00 Uhr

 

Comoros, DRC, Kirgistan, Libyen, Malawi, Moldau, Sambia

Donnerstag, 16 Juli 9:00-13:00 Uhr

 

Barbados, Liberia, Solomon Inseln

Donnerstag, 16 Juli 14:00-16:00 Uhr

 

Mehr Infos inkl. Länderberichte:

https://sustainabledevelopment.un.org/hlpf/2020#vnrs  

 

VNR Labs

Auch die VNR-Labs finden nun im dritten Jahr statt. Dazu: For the third year, a series of VNR Labs are being convened on the margins of the 2020 HLPF. The VNR Labs provide an informal platform for experience sharing and reflection on the Voluntary National Review (VNR) process. The Labs will be held under the Chatham House rule and will be open to Member States, the UN system and representatives of Major Groups and other Stakeholders.

Mehr Infos: https://sustainabledevelopment.un.org/hlpf/2020#labs

 

 

 

Kategorien: Ticker

Fincasa kündigt globalen Online-Investitionsgipfel "Visionäre der nächsten Generation" an

Presseportal Afrika - 5. Juli 2020 - 8:01
Fincasa Ventures [Newsroom]
Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (ots/PRNewswire) - FINCASA VENTURES, ein in den Vereinigten Arabischen Emiraten niedergelassene Kapitalbeteiligungs- und Beratungsfirma für Fondshäuser mehrerer Königsfamilien, gibt den Investitionsgipfel ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Fincasa Ventures, übermittelt durch news aktuell

Corona-Pandemie und ihre Folgen: SOS-Kinderdörfer befürchten weltweiten Versorgungsnotstand

Presseportal Afrika - 5. Juli 2020 - 4:30
SOS-Kinderdörfer weltweit [Newsroom]
Wien (ots) - Die Zahl der Menschen auf der Welt, die hungern, ist in Folge der Corona-Pandemie drastisch angestiegen. Wenn nicht schnell umfangreiche Maßnahmen ergriffen werden, droht ein weltweiter Versorgungsnotstand, warnt die Hilfsorganisation ... Lesen Sie hier weiter...
Mehr SOS-Infos

Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Klima- und Umweltbilanz: Knackpunkt nachhaltige Mobilität

GIZ - 4. Juli 2020 - 14:49
: Fri, 13 Mar 2020
Auf dem Weg zur Klimaneutralität 2020: Geschäftsreisen sind der größte Faktor beim Ausstoß von Treibhausgasen – und bieten das größte Einsparpotential.

Ruanda: Mit moderner Ausbildung und Jobvermittlung in die Zukunft

GIZ - 4. Juli 2020 - 14:49
: Tue, 23 Jul 2019
Ruanda will eine vielfältige moderne Wirtschaft aufbauen. Gezielte Förderung von Unternehmen und praxisnahe Ausbildungen schaffen neue und bessere Jobs.

TOP 29, ZP 30 Deutscher Vorsitz im UNO-Sicherheitsrat

#Bundestag - 4. Juli 2020 - 6:49
171. Sitzung vom 03.07.2020, TOP 29, ZP 30 Deutscher Vorsitz im UNO-Sicherheitsrat

Business sector still far from reaching sustainability goals, UN report shows, 20 years on from landmark summit

UN #SDG News - 4. Juli 2020 - 6:20
A new UN report on tbe private sector, released by UN Global Compact, shows that progress on bringing about a sustainable future for people and the planet is patchy, and the majority of companies involved in the Compact, are not doing enough to help bring about the UN’s 2030 Agenda for Sustainable Development.
Kategorien: english

Business sector still far from reaching sustainability goals, UN report shows, 20 years on from landmark summit

UN ECOSOC - 4. Juli 2020 - 6:20
A new UN report on tbe private sector, release by UN Global Compact, shows that progress on bringing about about a sustainable future for people and the planet is patchy, and the majority of companies involved in the Compact, are not doing enough to help bring about the UN’s 2030 Agenda for Sustainable Development.
Kategorien: english

Building better without building back a broken system

#2030Agenda.de - 3. Juli 2020 - 19:48
Lessons from the global COVID-19 crisis and its impact on the SDGs PLEASE REGISTER HERE

The COVID-19 pandemic will have a massive impact on the implementation of the SDGs and the fulfilment of human rights. The looming global recession will dramatically increase unemployment, poverty and hunger worldwide. Moreover, the crisis threatens to further deepen discrimination and inequalities. In many countries the macroeconomic situation had already deteriorated before the outbreak of the virus. A vicious circle of debt and austerity policies undermined socio-economic development in many countries.

Many now demand to build back better. But does “building back” really lead to the urgently needed transformational change? What kind of policies and strategies are necessary to ensure that human rights, gender justice and sustainability goals form integral components of all stimulus packages and government responses to the current crisis? How to revalue the importance of care and to rebuild global public services?

These questions will be discussed in this year's report Spotlight on Sustainable Development 2020. It is closely related to the theme of the HLPF 2020. With this virtual side event, we will present preliminary findings to be found in the report later this year.

 

Brief Statements by

Roberto Bissio,

Kategorien: Ticker

Seiten

SID Hamburg Aggregator abonnieren