Die Society for International Development (SID) ist die älteste, politisch unabhängige und private entwicklungspolitische Vereinigung der Welt. 1957 gegründet, ist SID heute mit etwa 3.000 Mitgliedern in 80 Ländern und 45 Chaptern auf regionaler und lokaler Ebene organisiert. Der überwiegende Teil der Chapter liegt in der südlichen Hemisphäre. Das Aktivitätenspektrum der Chapter reicht von der Erörterung entwicklungspolitischer Themen in der Öffentlichkeit über die Vernetzung von Fachkräften bis zur Durchführung von Entwicklungsprojekten.

Ludger Reuke: Man macht Politik mit Inhalt und Haushalt

Dr. Ludger Reuke, Entwicklungsreferent bei Germanwatch, warb bei der Ringvorlesung am 14. Mai 2013 für die Beibehaltung des 0,7%-Ziels. Dies sei eine konkrete Bezugsgröße, für die es sich zu kämpfen lohne. Allerdings hat bisher keine deutsche Regierung geschafft, sich dem Ziel auch nur zu nähern, wie Dr. Reuke mit folgenden Grafik zeigte.

ODA Germany

Eckhard Deutscher: Auslaufmodell deutsche Entwicklungszusammenarbeit, Uni Hamburg 7. Mai 2013 18h

Ringvorlesung „Der Streit um die Entwicklungspolitik. Wie Entwicklungspolitik in den politischen Parteien gemacht wird“
Universität Hamburg, Sommersemester 2013

Höhepunkt heute ist der Vortrag von Dr. Eckhard Deutscher zum „Auslaufmodell deutsche Entwicklungszusammenarbeit“ http://www.sid-hamburg.de/node/258.

Entwicklungspolitische Informationen finden

Bei unserer Ringvorlesung Entwicklungspolitik an der Universität Hamburg kommen immer wieder Fragen nach Informationen über deutsche Entwicklungspolitik und internationale Zusammenarbeit auf, die wir natürlich soweit möglich behandeln.

Wir möchten Sie ermuntern, die Antworten auch selbst im Netz zu finden. Dazu bietet SID spezielle Suchhilfen an.

Seiten

SID Hamburg RSS abonnieren