Die Society for International Development (SID) ist die älteste, politisch unabhängige und private entwicklungspolitische Vereinigung der Welt. 1957 gegründet, ist SID heute mit etwa 3.000 Mitgliedern in 80 Ländern und 45 Chaptern auf regionaler und lokaler Ebene organisiert. Der überwiegende Teil der Chapter liegt in der südlichen Hemisphäre. Das Aktivitätenspektrum der Chapter reicht von der Erörterung entwicklungspolitischer Themen in der Öffentlichkeit über die Vernetzung von Fachkräften bis zur Durchführung von Entwicklungsprojekten.

OECD-Perspektiven der globalen Entwicklung 2014: Produktivität ist entscheidend

OECD: Die Produktivität steigern, um den Herausforderungen der Länder mit mittlerem Einkommen zu begegnen

GIGA: New Approaches in the Social Sciences

This year the GIGA celebrated its fiftieth anniversary by hosting an international conference that brought together leading scholars in the field of formal institutions and adaptive processes. The conference goal was to help establish the added value of comparative area studies (CAS).

Halbzeit bei der Ringvorlesung "Entwicklungstheorien reloaded?", weiter geht's am 3. Juni

An der Universität Hamburg stellen im Sommersemester 2014 führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die aktuelle entwicklungstheoretische Diskussion in deutscher Sprache vor. Die Reihe wird geleitet von Prof. Dr. Cord Jakobeit und organisiert vom Hamburger Chapter der Society for international Development (SID).

Hamburger Blick auf die Welt: 50 Jahre GIGA German Institute of Global and Area Studies

Vor 50 Jahren als Deutsches Übersee-Institut (DÜI) gegründet, ist das GIGA German Institute of Global and Area Studies / Leibniz-Institut für Globale und regionale Studien heute ein international renommiertes Institut der sozialwissenschaftlichen Spitzenforschung.

Seiten

SID Hamburg RSS abonnieren