Sie sind hier

Kann Evaluierung die Entwicklungszusammenarbeit verbessern? | Ringvorlesung 'Entwicklungspolitik im Praxisschock'

Datum: 
Dienstag, 9. Juni 2015 - 18:15 bis 20:00
Ort: 
Universität Hamburg, Hauptgebäude Flügel Ost (Asien-Afrika-Bau), Raum 221, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg

Anmeldungen geschlossen für diesen Event

Fachgespräch im Rahmen der Ringvorlesung „Entwicklungspolitik im Praxisschock“

 

  • Kann Evaluierung die Entwicklungszusammenarbeit verbessern? | Dr. Stefanie Krapp, Abteilungsleiterin, DEval Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit gGmbH, Bonn
  • Download der Präsentation

Dr. Stefanie Krapp

Soziologin; Doktor der Philosophie; Beschäftigungen als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität Koblenz-Landau; als freie Gutachterin für Projekte der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) hauptsächlich in Ägypten und Süd-Ost-Asien zur Entwicklung und Implementierung von M&E-Systemen und Durchführung von Evaluierungen; als Bereichskoordinatorin am Centrum für Evaluation der Universität des Saarlandes für die Evaluierung von Bildungs- und Berufsbildungsprojekten und Projekten der EZ und für die Entwicklung und Durchführung von Trainings in Evaluierung; als Beraterin für den Deutschen Entwicklungsdienst in Arbeitsmarkt- und Berufsbildungsforschung in Laos (2006-07); als Integrierte Fachkraft für „Evaluation Capacity Development“ an der Universität von Costa Rica, wo sie auch das M&E-System des GTZ-Abfallmanagementvorhabens mitentwickelt und implementiert hat (2008-2010); Seniorkonzeptionistin in der Stabsstelle M&E der GIZ (2010-2012). Seit August 2012 ist sie Abteilungsleiterin am DEval.

ZEIT & ORT: DIENSTAGS, 18-20 UHR, Hörsaal C, Edmund-Siemers-Allee 1
Anreise mit HVV | Anreise mit Bahn | Lageplan | Saalplan | Hashtag #epolrv | iCal

Zu jedem Thema sind weitere Fachleute eingeladen, eigene Erfahrungen beizutragen oder die geschilderten Fälle mit den Vortragenden zu vertiefen. In einem kollegialen Gespräch zeigen sich unterschiedliche Perspektiven und Tipps für das eigene Handeln.

Schreiben Sie uns an ringvorlesung @ sid-hamburg.de wenn Sie zu dieser Veranstaltung eine eigenen Expertise oder Idee einbringen möchten. Wir überlegen dann gemeinsam, in welcher Form Ihr Input sinnvoll ist.

Öffentlichen Vorlesung im Rahmen des Allgemeinen Vorlesungswesens. Kostenfrei und ohne Voraussetzungen für alle Interessierten.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE).