Sie sind hier

Weblog von Karsten Weitzenegger

Herausforderungen bis 2030 in und an Deutschland durch SDG

Deutschland steht nach der Verabschiedung der nachhaltigen Entwicklungsziele vor gravierenden Aufgaben. So gilt es, die Entwicklungsländer tatkräftig und mit ausreichend Finanzmitteln bei der Umsetzung der Ziele zu unterstützen und gleichzeitig diese Ziele auch im eigenen Land zu verwirklichen.

Ein Vertrag zur Transformation unserer Welt: Die 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015 haben die Staats- und Regierungschefs auf dem UN-Gipfel in New York die „2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet. Damit wollen sie bis zum Jahr 2030 globale Herausforderungen wie Hunger und Armut, soziale Ungleichheit, übermäßigen Ressourcenverbrauch und den fortschreitenden Klimawandel bewältigen.

SID-Hamburg Rundbrief Themenausgabe 2030-Agenda

Rundbrief für globale Entwicklung und internationale Zusammenarbeit Oktober 2015

Das Chapter Hamburg der Society for International Development (SID) macht hier ausgewählte Meldungen zur entwicklungspolitischen Debatte verfügbar.

_____________________________________________________________________

Themenausgabe 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung

1. Staaten schließen Vertrag zur Transformation unserer Welt

Stimmen über die SDG aus den UN-Programmen und -Organisationen

Die Verabschiedung der nachhaltigen Entwicklungsziele war begleitet von inhaltlichen Positionsbestimmungen durch leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem UN-System vor dem Plenum des Nachhaltigkeitsgipfels oder am Rande dieses globalen Treffens.

Seiten

RSS – Weblog von Karsten Weitzenegger abonnieren