Sie sind hier

Europa Kolleg #Hamburg

Newsfeed Europa Kolleg #Hamburg abonnieren
Eine weitere WordPress-Seite
Aktualisiert: vor 23 Stunden 12 Minuten

Europe and Beyond: Fellowship Programm am Europa-Kolleg Hamburg

29. Juli 2019 - 14:01


Im Rahmen des Gastforscher-Programms „Europe and Beyond“ bietet das Europa-Kolleg Hamburg aktuell eine Reihe von Forschungsstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden im Bereich der EU-Außenbeziehungen an.

Forschungsaufenthalte am Institute for European Integration werden mit einer Dauer von bis zu drei Monaten im Zeitraum Oktober 2019 – März 2020 angeboten. Die Forschungsprojekte sollten sich mit den EU-Beziehungen zu China, Russland oder den USA beschäftigen und im Bereich der Politik-, Rechts-, oder Wirtschaftswissenschaften angesiedelt sein. Nähere Informationen finden sich in der englischsprachigen Ausschreibung. Bewerbungsschluss ist der 18.08.2019.

Aktuelle Ausschreibung (Link zum PDF)

Der Beitrag Europe and Beyond: Fellowship Programm am Europa-Kolleg Hamburg erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Sommer des Wissens: Europa-Kolleg auf dem Rathausmarkt

21. Juni 2019 - 14:56

Die Idee der europäischen Integration war immer auch Utopie. Dies gilt nicht nur für die frühen Jahre des Projekts, in denen der Gedanke einer europäischen Einigung dauerhaften Frieden und Wohlstand in Europa versprach. Vielmehr  besteht die Vorstellung einer prozesshaften und insofern bis heute unvollendeten Integration Europas fort. Gleichwohl haben die Krisen der vergangenen Jahre die Europäische Union mit einer Wirklichkeit konfrontiert, in der sowohl Integration als auch Desintegration zu beobachten sind und die Utopie einer „ever-closer Union“ zunehmend durch Uneinigkeiten, nationale Egoismen und Alleingänge infrage gestellt wird.

Welche zentralen Entwicklungen und Herausforderungen prägen die EU heute? Welche Kontinuitäten und Brüche lassen sich im bisherigen Prozess der Integration erkennen und was bedeutet dies für die Zukunft des Integrationsprojekts? Und warum ist es der EU – ihren Institutionen und Mitgliedstaaten – bislang nur unzureichend gelungen, Lösungen für die sich stellenden Probleme zu finden? Diese Fragen habe die Forscherinnen und Forscher des Europa-Kolleg Hamburg – Institute for European Integration am Donnerstag, den 20. Juni vor interessiertem Publikum auf dem Hamburger Rathausmarkt im Rahmen des „Sommer des Wissens“, diskutiert.

Der Beitrag Sommer des Wissens: Europa-Kolleg auf dem Rathausmarkt erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Forschungsseminar: Dr. Andreas Busen

18. Juni 2019 - 17:30

Im Rahmen unseres Research-Seminars, das wir im Jahr 2014 etabliert haben, laden wir regelmäßig WissenschaftlerInnen mit einer Verbindung zum Institut zu Fachvorträgen über Themen der europäischen Integration ein.

Termin: Dienstag, 18. Juni 2019 um 18 Uhr. Ort: Windmühlenweg 27, 22607 Hamburg. Raum: Lesesaal → Anfahrt

Referent: Dr. Andreas Busen, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Hamburg

Thema: „Three Ways of Conceptualizing Solidarity“

Bei Interesse bitte bis spätestens 17. Juni 2019 per Email anmelden: m-lieberich@europa-kolleg-hamburg.de

Der Beitrag Forschungsseminar: Dr. Andreas Busen erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Markus Kotzur: Vortrag an Universität Bocconi

12. Juni 2019 - 15:04

Im Rahmen des 70. Jubiläums des Deutschen Grundgesetzes findet an der Universität Bocconi in Italien eine Veranstaltung mit dem Titel „2019: Deutschland zwischen europäischer Integration und Souveränismus – die Herausforderungen des deutschen Konstitutionalismus 100 Jahre nach der Weimarer Verfassung und nach 70 Jahren Grundgesetz“ statt.

Eröffnet wird die zweitägige Konferenz von Mario Monti, Präsident der Universität Luigi Bocconi und ehemaliger italienischer Premierminister. Prof. Dr. Markus Kotzur spricht zum Thema „„Die verfassungsrechtlichen Grundlagen der Beteiligung Deutschlands an der Europäischen Union“.

Der Beitrag Markus Kotzur: Vortrag an Universität Bocconi erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Vortrag: Völkerrechtliche Tagesthemen – Kooperation Walter-Schücking Institut

11. Juni 2019 - 17:33

Am Mittwoch, den 12. Juni 2019, 13 – 14 Uhr, hält Prof. Dr. Markus Kotzur im Rahmen der Luncheon-Reihe „Völkerrechtliche Tagesthemen“ einen Vortrag am Walther-Schücking-Institut. Sein Thema: „Europa hat gewählt – wohin die Reise geht“. Wie im Rahmen eines Workshops Anfang 2019 verabredet plant das Institute for European Integration am Europa-Kolleg Hamburg für die Zukunft eine noch engere Zusammenarbeit mit dem Kieler Institut. Ein Auftakt ist gemacht, weitere Veranstaltungen folgen.

Der Beitrag Vortrag: Völkerrechtliche Tagesthemen – Kooperation Walter-Schücking Institut erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Forschungsseminar: Dr. Maren Hofius

29. Mai 2019 - 17:33

Im Rahmen unseres Research-Seminars, das wir im Jahr 2014 etabliert haben, laden wir regelmäßig WissenschaftlerInnen mit einer Verbindung zum Institut zu Fachvorträgen über Themen der europäischen Integration ein.

Termin: Dienstag, 16. Juli 2019 um 18 Uhr. Ort: Windmühlenweg 27, 22607 Hamburg. Raum: Lesesaal → Anfahrt

Referent: Dr. Maren Hofius, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Hamburg

Thema: „Bordering the EU: Order and Border revisited“

Bei Interesse bitte bis spätestens 15. Juli 2019 per Email anmelden: m-lieberich@europa-kolleg-hamburg.de

Der Beitrag Forschungsseminar: Dr. Maren Hofius erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Interdisziplinäre Konferenz: „Changing Arithmetics of the European Union“

29. Mai 2019 - 17:31

Nachdem der letzte Versuch der britischen Premierministerin, eine Mehrheit für ihren Brexit-Deal zu bekommen, spektakulär scheiterte, erklärte sie, ihr Amt niederzulegen und auch als Parteivorsitzende der britischen Konservativen zurückzutreten. Seitdem ist der Ausgang des Brexits unsicherer als jemals zuvor. Zudem haben die mitte-rechts und mitte-links Parteien bei den Europawahlen ihre langjährige Mehrheit verloren. Euroskeptische Parteien werden im Europäischen Parlament eine starke Stimme haben und triumphierende Grüne fordern bereits radikalere Klimaschutzmaßnahmen.

Die Arithmetik der europäischen Politik wird sich grundlegend verändern. Das Europa-Kolleg Hamburg ist deshalb erfreut, zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit der Friedrich A. von Hayek Gesellschaft e.V. eine interdisziplinäre Konferenz zu diesen Fragen des Wandels der Europäischen Union auszurichten. Die Veranstaltung „Changing Arithmetics of the European Union“ wird sich mit diesem Veränderungsprozess aus interner europäischer Perspektive und der Europäischen Union als internationalem Akteur beschäftigen.

Wir freuen uns, Sie am 28. Juni 2019 zu einem konstruktiven Gedankenaustausch über Veränderungen begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung wird mit einer Willkommensrede um 9:30 von Prof. Dr. Markus Kotzur und Prof. Dr. Wolf Schäfer beginnen. Die gesamte Konferenz wird im Gebäude des Europa-Kolleg Hamburg im Windmühlenweg 27 und auf englisch stattfinden. Alle weiteren Informationen können Sie unserem vorläufigen Programm entnehmen: Link

Der Beitrag Interdisziplinäre Konferenz: „Changing Arithmetics of the European Union“ erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Rückblick auf den Festakt für den 85. Geburtstag von Prof. Dr. Häberle

29. Mai 2019 - 12:04

Am 13. Mai 2019 feierte das Europa-Kolleg Hamburg den 85. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Häberle (Bayreuth/St. Gallen) mit einem internationalen Festkolloquium. In seiner Begrüßung erinnerte Markus Kotzur an die prägende Leistung von Hans Peter Ipsen und später Gert Nicolaysen für die Entwicklung des Europarechts als eigenständiger rechtswissenschaftlicher Disziplin. Was die Hamburger Schule vorgedacht habe, so Kotzur, sei in Häberles „Opus Magnum“, der Europäischen Verfassungslehre, auf kulturwissenschaftlich-rechtsvergleichender Grundlage für das konstitutionelle Europa heutiger Entwicklungsstufe prägend fortgeschrieben worden. Die Laudatio auf den Jubilar hielt Prof. Dr. Paolo Ridola von der Universität „La Sapienza“ in Rom, den Festvortrag steuerte, angelehnt an Häberles Habilitationsschrift zu Gemeinwohl und öffentlichen Interessen, Prof. Dr. Lothar Michael (Universität Düsseldorf) bei. Ein europäisch inspirierter Kommentar zum Vortragsthema durch Dr. Justus Vasel (Universität Hamburg) und die Dankesrede des geehrten rundeten die Veranstaltung ab.

Der Beitrag Rückblick auf den Festakt für den 85. Geburtstag von Prof. Dr. Häberle erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg