Sie sind hier

#hamburg mal fair

Newsfeed #hamburg mal fair abonnieren
Aktualisiert: vor 43 Minuten 57 Sekunden

Globale Zusammenhänge in der Elektroindustrie – Ein Multiplikator*innen-Workshop

30. Oktober 2019 - 11:51
Globale Zusammenhänge in der Elektroindustrie Ein Multiplikator*innen-Workshop

02.12.2019 von 16 bis 19 Uhr; dock europe, Bodenstedtstr. 16 (Hinterhof Eingang West)

Wie und wo werden eigentlich die Elektroprodukte hergestellt, die wir täglich gebrauchen? Welchen Weg legen die Eizelteile unserer Computermaus zurück? Vom Rohstoffabbau über die Produktion bis hin zur Nutzung und Entsorgung betrachten wir in diesem Workshop die gesamte globale Lieferkette. Dabei gehen die beiden Referentinnen von Nager IT auf Arbeitsbedingungen in der Elektroindustrie ein und stellen am Beispiel von Computermäusen die Komplexität der Lieferkette eines Elektroprodukts dar.

Die Teilnehmenden lernen ein Workshopkonzept für Schulklassen kennen und erproben gemeinsam Methoden zu den Themen
• globale Zusammenhänge in der Elektronikindustrie (Rohstoffe, Produktion, Nutzung & Entsorgung)
• Arbeitsbedingungen in der Elektronikbranche weltweit und deren (Un-)Fairness
• Komplexität der Lieferkette eines Elektronikprodukts (Faire Computermaus von Nager IT)
• Handlungsoptionen für jede*n Einzelne*n

Schließlich können die Teilnehmenden Methoden und Materialien mitnehmen, um selber Workshops zum Thema (un)faire Elektronik durchzuführen. Die Materialien von Nager IT können dabei übernommen oder auch für individuelle Einsatzbereiche weiterentwickelt werden.

Der Workshop richtet sich an Lehrer*innen, Multiplikator*innen aus Bildungsprojekten zu Themen des Globalen Lernens und Aktive der Fairhandels-Szene. Lena Becker und Verena Kaiser von Nager IT e.V. stellen ihr Workshopkonzept für Schulen vor und vermitteln Hintergrundwissen zur fairen Elektronik.

Referentinnen: Lena Becker und Verena Kaiser von Nager IT

Veranstalter: hamburg mal fair und Fair Lötet

Anmeldung und weitere Informationen unter: info@hamburgmalfair.de

Kategorien: Hamburg

Das gibt´s doch nicht! – Bodenplakataktion zu unternehmerischer Verantwortung

21. August 2019 - 10:14
Das gibt´s doch nicht! – Bodenplakataktion zu unternehmerischer Verantwortung

Freitag 13.09.2019, 9.30-12.00 Uhr, Rathausvorplatz, Rathausmarkt 1

„Das gibt‘s doch nicht!“, steht unübersehbar auf einem der riesigen Bodenplakate, die auf dem Rathausmarkt liegen werden. Gemeint ist, dass die Bundesregierung noch kein Gesetz auf den Weg gebracht hat, das deutsche Unternehmen dazu verpflichtet, entlang ihrer gesamten Lieferkette Menschenrechte und Arbeitsstandards einzuhalten.Wir fordern von der deutschen Bundesregierung, dass sie sich für einen verbindlichen Schutz für Arbeits- und Menschenrechte weltweit einsetzt.

Nach der offiziellen Eröffnung der Fairen Woche im Rathaus kommen wir mit Katharina Fegebank ins Gespräch zum aktuellen Stand der Gesetzesinitiative und fragen, was in Hamburg dafür getan werden kann. Interessierte Passant*innen können sich bei uns informieren, uns mit unserer Forderung unterstützen und gemeinsam diskutieren. Die Bodenplakate werden bis Herbst 2019 durch verschiedene Städte in Deutschland reisen. Die Tour findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.“ von Forum Fairer Handel und Weltladen-Dachverband statt. Mobile Bildung/ hamburg mal fair ist für die Umsetzung der Aktion in Hamburg verantwortlich.
Wir freuen uns über alle, die diese Aktion durch einen Besuch auf dem Rathausmarkt, das Teilen im Internet oder Nachahmung unterstützen.

 

Kategorien: Hamburg