Sie sind hier

Hamburg

Werde Weltwandler*in

#hamburg mal fair - 8. Mai 2019 - 11:10
Werde Weltwandler*in – Zukunftswerkstatt für eine bessere Welt

Ferienwoche für 12 bis 14-JÄHRIGE – 1. bis 4. Juli 2019
täglich von 10 bis 16 Uhr in der Kulturkapelle, Inselpark Wilhelmsburg

Wir bauen uns die Welt, wie sie uns gefällt. Aber wie kann die Welt besser werden, für uns in Hamburg aber auch für die Menschen in anderen Teilen der Welt? Und was haben wir überhaupt mit Menschen auf anderen Kontinenten zu tun? Mit diesen Fragen wollen wir uns beschäftigen, Lösungen erforschen und eigene Vorstellungen entwickeln.
Dazu besuchen wir Projekte vor Ort, die an Antworten für eine bessere Welt arbeiten: z.B. einen Gemeinschaftsgarten oder eine Werkstatt. Im Laufe der Woche entwerfen wir unsere eigenen Ideen und Wünsche für ein zukunftsfähiges Zusammenleben. Daraus gestalten wir eine Ausstellung mit Bildern, Modellen und Videos.

Kosten: 40 € inkl. Mittagessen / Ermäßigung möglich

Weitere Infos unter lernort-kulturkapelle.de

Anmeldung bis 11. Juni 2019 unter ferienwoche@lernort-kulturkapelle.de

Hier ein paar Eindrücke vom letzten Jahr:

 

 

 

Kategorien: Hamburg

Wahlaufruf Deutscher Kulturrat und BUND: Aufbruch in ein nachhaltiges Europa

#Nachhaltigkeit in #Hamburg - 8. Mai 2019 - 9:00
Unter dem Motto „Aufbruch in ein nachhaltiges Europa“ haben der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Deutsche Kulturrat ihren gemeinsamen Wahlaufruf zur Europawahl vorgestellt. Die beiden Verbände betonen, dass Europa sich angesichts neuer Herausforderungen wandeln muss zu [...]

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung zum Thema „urbane Mobilität” – Bewerbungen bis 7. Juni möglich

#Nachhaltigkeit - 8. Mai 2019 - 0:00

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung wird in diesem Jahr zum achten Mal gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vergeben. Mit dem Preis werden nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen in Deutschland gewürdigt. In diesem Jahr steht das Thema urbane Mobilität im Mittelpunkt der Auszeichnung.

Gesucht werden anwendungsnahe Projekte, die Kommunen in Deutschland und weltweit Lösungswege für den Verkehr der Zukunft anbieten und gleichzeitig Wechselwirkungen auf die Lebensqualität, Sicherheit und Umwelt berücksichtigen. Wie lassen sich Verkehrsträger besser vernetzen und Schadstoff- und Gesundheitsbelastungen reduzieren? Gefragt sind neue und unkonventionelle Ansätze, die die Mobilität von Menschen und Gütern erproben und somit die Entstehung von Flächen mit hoher Aufenthaltsqualität fördern. Zusätzlich werden in diesem Jahr Akteure aller Sektoren, die digitale Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen anbiete, mit dem Sonderpreis Digitalisierung prämiert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Wettbewerbseinladung (PDF).

Hier geht es zur Bewerbung.

Foto: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Kategorien: Hamburg

Aktionstage Nachhaltigkeit an der Universität Hamburg vom 17. bis 22. Juni

KNU - 8. Mai 2019 - 0:00

Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm rund um das Thema Nachhaltigkeit erwartet Angehörige der Universität sowie die interessierte Öffentlichkeit vom 17. bis 22. Juni 2019.

Angelehnt an die bundesweiten Aktionstage Nachhaltigkeit führt die Universität Hamburg eine entsprechende Veranstaltungswoche durch, die dieses Jahr im Rahmen des 100 jährigen Universitätsjubiläums stattfindet.

Das Programm reicht dabei von Vorträgen und Schulungen über Exkursionen bis hin zu Workshops zur Fahrradreparatur und einem Vegetarischen Tag in den Hauptmensen. In die Aktionswoche ist der Diversity-Tag der Stabsstelle Gleichstellung am 18. Juni 2019 eingebettet.

Da viele Veranstaltungen nur begrenzte Plätze haben, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Hier geht es zum Programm.

Foto: UHH/Luc

Kategorien: Hamburg

Veranstaltung: „Wir haben die Wahl – Themenabend EU“

Europa Kolleg #Hamburg - 7. Mai 2019 - 17:50

Am Mittwoch, den 8. Mai um 19.30 Uhr spricht Markus Kotzur im Rahmen der Uni-Hamburg Reihe „Vorlesung für Alle“ auf einer Veranstaltung im Kulturzentrum Bürgerhaus in Meiendorf e.V. zur anstehenden Wahl des Europäischen Parlaments. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten, der Eintritt ist frei. Nähere Informationen finden Sie hier.

Mittwoch, 8. Mai 2019, 19.30 Uhr
„Wir haben die Wahl – Themenabend EU“
Kulturzentrum Bürgerhaus in Meiendorf e.V.
Saseler Straße 21
22145 Hamburg

Der Beitrag Veranstaltung: „Wir haben die Wahl – Themenabend EU“ erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Sustainable Entrepreneurship & Gründung – jetzt offen für Gasthörer*innen

Sustainability Management - 7. Mai 2019 - 11:31

Strom aus dem Meer, Terrazzoboden aus Bauschutt, verpackungsfreie Supermärkte – nachhaltige Unternehmer*innen und Gründer*innen wirken markt- und gesellschaftsverändernd. Im MBA Sustainability Management lernen Studierende im Vertiefungsmodul „Sustainable Entrepreneurship & Gründung“ Unternehmertum und Nachhaltigkeit neu zu denken. Erstmals können auch Externe das Modul als Gasthörer*innen studieren.

Theorie und Praxis zu Sustainable  & Social Entrepreneurship

Klimawandel, endliche Ressourcen, bedrohte Arten … – Sustainable Entrepreneure nehmen Probleme unseres Planeten und unserer Gesellschaft zum Anlass, sie unternehmerisch zu lösen. Wie können in bestehenden Unternehmen und mit der Gründung neuer Organisationen soziale und ökologische Herausforderungen auf wirtschaftliche Weise gelöst werden?

Das Vertiefungsmodul V4 Sustainable Entrepreneurship & Gründung vermittelt Einblicke in die Bereiche Unternehmertum und Gründungsmanagement. Neben fundierten wissenschaftlichen Grundlagen lernen Sie praxisnahe Inhalte kennen und anzuwenden. Diese können auch eigenen Gründungsvorhaben dienen. Sie erfahren beispielsweise, wie aus Gründungsideen nachhaltige und soziale Geschäftsmodelle werden können und welche Besonderheiten es bei der Finanzierung gibt.

Schwerpunkte des Moduls:

  • Theorie zu Sustainable & Social Entrepreneurship
  • Geschäftsmodellentwicklung und -skalierung
  • Erstellen von Businessplänen
  • Austausch mit Gründer*innen zu realen Herausforderungen

Studieren für Morgen – online, flexibel und berufsbegleitend

Das Vertiefungsmodul ist Teil des MBA Sustainability Management, dem weltweit ersten universitären „Green MBA“. Über 650 Studierende und Alumni und zahlreiche Praxispartner bilden das größte Netzwerk zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement – ihr Zuhause ist das Centre for Sustainability Management (CSM). Mehr zum Weiterbildungsstudiengang: http://www.sustainament.de/mba/mba-fernstudium/

Als Gasthörer*in können Sie das Modul „Sustainable Entrepreneurship & Gründung“ studieren, ohne MBA-Studierender zu sein. So können Sie das Thema vertiefen und in den Weiterbildungsstudiengang MBA Sustainability Management hineinschnuppern. Sie arbeiten online auf der Lehrplattform des MBA und sind dadurch räumlich und zeitlich flexibel. Zum Abschluss des Moduls können Sie eine Prüfung ablegen und 5 Credit Points erwerben.

Zugang und Gebühren auf einen Blick

Das Vertiefungsmodul richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Unternehmen und Gründer*innen mit einem ersten Hochschulabschluss, die Wirtschaft nachhaltig weiterdenken möchten.

Die Gebühren für das Vertiefungsmodul V4 betragen 950 Euro. Im Modulpreis ist enthalten:

  • Teilnahme am Modul
  • Zugang zur Online-Lernumgebung und technischer Support
  • Modulbegleitende Studienmaterialien
  • Intensive fachliche Betreuung durch unsere Lehrenden
  • Persönliche Beratung durch das MBA-Team
  • Abnahme einer 5 CP-Prüfung

Das Modul startet am 9. September 2019. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Sichern Sie sich einen Platz und füllen Sie das Anmeldeformular aus: Zur Anmeldung.

Termine: Betreuungsphase: 09.09 – 03.11.2019 // Prüfungsphase: 04.11 – 01.12.2019

Wenn Sie sich für den MBA Sustainability Management einschreiben, rechnen wir Prüfungsleistungen und Gebühren bis auf eine Verwaltungspauschale von 150 Euro an.

Fragen? Fragen!

Sie haben Fragen zum Vertiefungsmodul oder zum MBA Sustainability Management? Schreiben Sie eine Mail an info@sustainament.de.

Kategorien: Hamburg

Die digitale Herausforderung in Deutschland und Japan im Vergleich

GIGA Event - 7. Mai 2019 - 11:29
30-jähriges Jubiläum der Deutsch-Japanischen Gesellschaft für Sozialwissenschaften Hamburg Konferenz Kooperationspartner

Japanisches Generalkonsulat Hamburg

Universität Hamburg

GIGA

Adresse

GIGA
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

Regionen GIGA Institut für Asien-Studien Anmeldung erforderlich

Weil es bei F4F um Inhalte geht und nicht ums Schwänzen!

Klimawoche - 7. Mai 2019 - 10:41
Klimaklassenzimmer für junge Aktivist*innen Freitag, 10. Mai: „Biodiversität und Biolandwirtschaft – Herstellung von Samenkugeln“
  • Freitag, den 10.05. 15:30-17:00 Uhr
  • Thema: Biodiversität und Biolandwirtschaft
  • im Social Impact Lab in der Pastorenstr.16-18, Hinterhaus 2.OG (nah beim Michel)
  • Für junge F4F-Aktivist*innen ab der 7. Klasse
  • Organisiert von der Hamburger Klimawoche

Im Klimaklassenzimmer könnt ihr Euch jeden Freitag zu Umwelt- und Klimathemen weiterbilden. Und das natürlich kostenlos.

Ihr erhaltet dafür eine Teilnahmebestätigung die zeigt, dass Ihr Euch auch außerhalb der Schulzeit für das Thema interessiert. Damit könnt ihr all denen den Wind aus den Segeln nehmen, die Euch als Schulschwänzer*innen abspeisen.

Passend zum erst kürzlich veröffentlichten Bericht des Weltbiodiversitätsrats (IPBES) – das Pendant zum Weltklimarat (IPCC) – geht es dieses Mal um die Themen Biodiversität und Biolandwirtschaft. Außerdem wird die Referentin Kerstin Meyer des Initiativkreis Gut Wulfsdorf e.V., Ahrensburg, mit euch Samenkugeln herstellen, damit ihr selber einen Beitrag zum Artenschutz leisten könnt.

Workshopbeschreibung: Was können wir gemeinsam zur Förderung der Biodiversität tun?

Den Themen Insektensterben und Biodiversitätsverlust wird zunehmende Aufmerksamkeit gewidmet. Der Landwirtschaft kommt eine Schlüsselrolle zu, denn sie trägt zum Verlust des Artenreichtums bei und kann ihm gleichzeitig entgegenwirken. Im Kleinen kann jeder zur Förderung der Biodiversität beitragen und durch die Verbreitung insektenfreundlicher Blumenarten dem Insektensterben entgegenwirken.

Deshalb wollen wir einige Blumenarten kennenlernen und selber Samenkugeln herstellen. Wir machen unsere eigene Zukunftsmischung und formen die Kugeln. Die Samenkugeln könnt ihr mit nach Hause nehmen und in eurer Umgebung auslegen. Dort entsteht nach kurzer Zeit eine kleine Bienenweide.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Der Beitrag Weil es bei F4F um Inhalte geht und nicht ums Schwänzen! erschien zuerst auf 11. Hamburger Klimawoche.

Kategorien: Hamburg

NGO mit Tradition sucht frisches Gesicht - Erneuerung des Corporate Designs der Europa-Union Deutschland

Europa-Union Hamburg - 6. Mai 2019 - 9:49

Was wir suchen:
Aufgabenprofil des Gestaltungsauftrags ist die Erneuerung des Corporate Designs (CD) der Europa-Union Deutschland e. V. sowie die Entwicklung eines das CD aufgreifenden Layoutkonzepts, das in einem dafür zu erstellenden CD-Manual festgehalten wird. In einem ersten Schritt sollen das bisherige Erscheinungsbild bzw. die vorliegenden Kommunikationsmittel der Europa-Union analysiert werden.
Bei der Erneuerung des CDs soll die Darstellung der föderalistischen Ausrichtung des Verbands und seiner pro-europäischen Identität besonders berücksichtigt werden.
Die Gestaltung aller Elemente des CD geschieht unter einheitlichen Gesichtspunkten, um im gesamten Verband und allen Kommunikationsmedien den Wiedererkennungseffekt zu sichern. Dies betrifft folgende, im Verband genutzte Medien/Kanäle:

  • digitale Medien, wie Homepage, Soziale Medien, etc.
  • Publikations- und Printmedien, wie z.B. PowerPoint, Briefbögen, Visitenkarten, Flyer, Plakate, Verbandszeitschrift, etc.
  • Werbemittel, wie z.B. Banner, Flaggen, Sticker, Jutebeutel, etc.

Zu den zu erstellenden Basiselementen zählen ein Logo, als Wort- und Bildmarke der Europa-Union, Slogan, Schriften insb. eine Hausschrift für offiziellen Schriftverkehr, Farben und Positionierungen. Darüber hinaus müssen alle notwendigen Piktogramme, Flächen, Formate und Formen, Raster sowie Muster definiert werden. Der visuelle Zusammenhang muss bei allen Gestaltungselementen ablesbar sein. Die Gestaltungsrichtlinien sollen anhand von Musterbeispielen in einem CD-Manual festgelegt und den Verband zur Verfügung gestellt werden
Die Ausarbeitung von Printprodukten, Werbemitteln und Vorlagen (siehe oben) wird im Projektverlauf in separaten Aufträgen geregelt und vergütet.

Wer wir sind:
Die Europa-Union Deutschland (EUD) mit Sitz in Berlin ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 250 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt. Sie informieren vor Ort über die aktuelle Europapolitik, organisieren Vorträge, Diskussionen und Seminare. Mit Kampagnen, Aktionen und Informationsständen machen wir den Nutzen der EU für Deutschland und seine Bürger*innen sichtbar. Die Europa-Union nimmt durch ihre Mitglieder in den Landtagen, dem Bundestag und dem Europäischen Parlament Einfluss auf konkrete Sachfragen. In Gremien und Arbeitsgruppen befassen sich Mitglieder der EUD konkret mit einzelnen Politikbereichen.
Als Verband sind wir föderal und demokratisch verfasst. Den Beschluss, das Corporate Design des Verbands zu erneuern, haben die Delegierten beim Bundeskongress getroffen, um sowohl vorhandene als auch neu zu gewinnende Zielgruppen optimal anzusprechen.

Die Details zur Ausschreibung finden Sie in den nachfolgenden Dokumenten:

1) Ausschreibung

2) Anforderungen und bisheriger Auftritt der Europa-Union

 

 

Kategorien: Hamburg

"Green Talents Award" - Start der Bewerbungsphase

#Nachhaltigkeit - 6. Mai 2019 - 0:00
Bewerbungsphase (bis zum 22. Mai 2019) für den "Green Talents Award", unter dem Motto "Smart Green Planet - Solutions for a Sustainable Future", ist gestartet.

Foto: DLR Project Management Agency

Kategorien: Hamburg

„Es werde Geld! Wie funktioniert unser modernes Geldsystem?“ – Vortrag mit Diskussion am 3. Juni

#Nachhaltigkeit - 6. Mai 2019 - 0:00

Wie entsteht das Geld und wie treibt es unsere Wirtschaft an? Welche finanziellen Spielräume hat ein Staat, um Ausgaben zu tätigen, die die Wohlfahrt seiner Bürger steigern? Wie könnte zum Beispiel ein Green New Deal zur sozial-ökologischen Transformation der Wirtschaft finanziert werden? Was ist eine souveräne Währung und warum ist der Euro keine? Wann sind Staatsschulden ein echtes Problem? Wirtschaftswachstum, Arbeitslosigkeit, Schulden, Zinsen, Inflation: Wie hängt das alles wirklich zusammen?

Der Ökonom Dr. Dirk Ehnts wird im HADLEY'S SALON Fragen zur Funktionsweise unseres Geldsystems beantworten und dabei über einige Mythen und Missverständnisse aufklären. Er hat an mehreren Universitäten moderne Geldtheorie und Makroökonomie gelehrt und unter anderem das Buch „Geld und Kredit: eine €–päische Perspektive“ sowie viele Artikel über moderne Geldtheorie im Wirtschaftsmagazin Makroskop veröffentlicht. Er war maßgeblich an der Ausarbeitung des Green New Deal für Österreich beteiligt, der im April 2019 von Julia Herr, Kandidatin der SPÖ bei den Europawahlen, vorgeschlagen wurde. Moderiert wird die Veranstaltung von Katrin-Susanne Richter.

Weitere Informationen zur Modern Monetary Theory finden Sie hier.

Der Eintritt ist frei.

Wann? Montag, 3. Juni, Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Wo? Hadley's, Beim Schlump 84a, 20144 Hamburg

Reservierungen im Hadley´s direkt an der Bar oder über hadleys@hadleys.de

Foto: CC0:martaposemuckel/Pixabay

Kategorien: Hamburg

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Hamburg abonnieren