Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

African Climate Change Summit 2019

Women - 16. Oktober 2019 - 8:04
African Climate Change Summit 2019

Call for proposals for the Climate Change Summit – Africa, Accra – 16-17-18 October 2019!

Since the Climate urgency is more pressing than ever and that the States pledges are insufficient, it is absolutely necessary to raise ambition and accelerate the implementation of the Paris Agreement, by bringing together a large network of Subnational Governments and Non-State Actors and by anchoring the implementation of concrete climate actions at the local level. Local authorities, businesses, NGOs, trade unions, scientists, representatives from agricultural, youth, women and indigenous organisations, educators, citizens, you are invited to submit your initiatives to feed the work of the Climate Chance Summit Africa that will take place in October 2019.

We invite you to take part in this call for proposals if you are leading initiatives corresponding to one of the 9 themes:
Access to climate finance in Africa
Developing African cities in a sustainable way
Agriculture, food and reforestation in Africa
Renewable energy and energy efficiency in Africa
Mobility and sustainable transport in Africa
Adaptation and Water in Africa
Sustainable Building and Construction in Africa
Education and Training on Climate Change in Africa
Circular economy in Africa

The selected initiatives will be presented during the thematic workshops at the Climate Chance Summit – Africa taking place in Accra from the 16th to 18th October 2019 and/or will be published on the Cartography for action.

To contribute: Submit your initiatives by May 31st, 2019 ! access here 

Kategorien: english

Qualifizierungsseminar "Agrarökologie" vom 27.-29.9.2019 in Niederkaufungen (bei Kassel)

AgrarKoordination - 27. September 2019 - 12:05
Einladung zum nächsten Qualifizierungsseminar, hier geht es zum Programm. Vom 27.-29. September findet dieses Jahr das zweite und letzte Qualifizierungsseminar in Niederkaufungen bei Kassel statt. Hauptthemen sind Agarökologie und Bildungsveranstaltungen zu unserer Fotoausstellung "Land und Wirtschaft - wer erntet?" Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis Montag, den 9.9. 2019. Das Seminar kostet 50€.
Kategorien: Hamburg

WAS BEDEUTET GUTES KITA- UND SCHULESSEN FÜR SIE? gesund lecker fair nachhaltig bio

AgrarKoordination - 30. August 2019 - 14:45
Sind Sie unzufrieden mit der Verpflegung Ihres Kindes? Dann können Sie einen Anstoß für Veränderungen geben: Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Engagement für eine gesunde und nachhaltige Verpflegung ihres Kindes. WAS SIE TUN KÖNNEN:
  1. Drucken Sie die Postkarte aus und kreuzen Sie auf der Postkarte rechts an, welche Aspekte eines guten Kita- und Schulessens Ihnen wichtig sind Trennen Sie die Postkarte ab und senden Sie sie an die Person, die für die Verpflegung an Ihrer Kita/Schuleverantwortlich ist (z.B. die Leitung der Einrichtung)
  2. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um gemeinsam weitere Schritte zu planen (z.B. eine Informationsveranstaltung an Ihrer Kita/Schule)
Ihr Engagement lohnt sich mit Sicherheit!
Kategorien: Hamburg

100% Bio in Hamburg: Wann? Kopenhagen, Berlin und Bremen zeigen den Weg

AgrarKoordination - 28. August 2019 - 10:53
PROGRAMM
Begrüßung: Alexandra Wandel, Vorstandssprecherin, Stiftung World Future Council, und Sandra Blessin, Vertreterin des VerbraucherInnenbündnis Bio-Stadt Hamburg Diskussion:
  • Vertreterin aus Kopenhagen: Emma Peyron, Transformationsmanagement Beraterin – Biolebensmittel und Nachhaltigkeit, Kopenhagens Haus der Lebensmittel (Københavns Madhus)
  • Vertreterin der Stadt Bremen: Mücella Demir, Projektleiterin Bio-Stadt Bremen
  • Vertreterin der Stadt Hamburg: Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg (angefragt)
  • Vertreterin der Stadt Berlin: Anne Christine Weber, Referentin für Grundsatz- und Einzelangelegenheiten der Ernährung, Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung (angefragt)
  • VertreterIn des VerbraucherInnenbündnisses Bio-Stadt Hamburg
Moderation: Dr. Tanja Busse, Moderatorin und Buchautorin

In Kürze:

Mittels verbindlicher politischer Ziele ist es den Städten Kopenhagen, Berlin und Bremen gelungen, eine Wende hin zu nachhaltiger Ernährung einzuleiten, welche sicherstellt, dass die öffentlichen Einrichtungen der Stadt gesundheitsförderliche Verpflegungskonzepte einführen, die zeitgleich unsere Umwelt, Klima und Biodiversität schützen. Insbesondere die öffentliche Beschaffung spielt darin eine maßgebliche Rolle. Die Stadt Kopenhagen übernimmt dabei weltweit ein Vorreiterrolle: Sie hat es geschafft, das Ziel von 90 Prozent „Bio“ in öffentlichen Kantinen im Jahr 2015 umzusetzen, ohne eine Erhöhung der Kosten für die Mahlzeiten einfordern zu müssen. Unterstützt wurde sie in ihrem Vorhaben vom dänischen Nationalen Bio-Aktionsplan, welcher vor kurzem mit dem Future Policy Award 2018 der Hamburger Stiftung World Future Council ausgezeichnet wurde. Vorbildlich ist auch die Hauptstadt Berlin sowie die Stadt Bremen: Sie beschloss im Februar 2018 einen mehrstufigen Bio-Aktionsplan und stellt nun bis 2022 in der Gemeinschaftsverpflegung der Schulen und Kitas auf 100 Prozent Bio um. Auch Hamburg will vermehrt nun bei der Essenversorgung von Kindern und Jugendlichen auf gesunde Bio-Lebensmittel setzen. Was kann Hamburg diesbezüglich von Kopenhagen, Berlin und Bremen lernen? Sollte auch Hamburg eine 100%-Bio-Zielvorgabe in öffentlichen Kantinen etablieren? Diesen und weiteren brennenden Fragen wird die Veranstaltung nachgehen.

Kategorien: Hamburg

An urban future: humanitarian preparedness

ODI - 24. Juli 2019 - 0:00
Urban recovery can take years and may fall outside the scope of most aid programmes. What is the future for urban humanitarian response?
Kategorien: english

Governments at UN forum on development urged to close spending gaps, honour aid commitments

UN #SDG News - vor 6 Stunden 34 Minuten
The main UN platform following up on Member States’ actions to achieve the Sustainable Development Goals (SDGs) continued its work Monday taking up the issue of finance, including examining ways to better align and distribute funds for development at national, as well as global levels.
Kategorien: english

‘Young people care about peace’: UN Youth Envoy delivers key message to Security Council

UN #SDG News - 17. Juli 2019 - 23:11
After visiting refugee camps in Jordan, UN-backed schools in Gaza, municipalities in Kosovo and Youth Councils in Denmark, the UN’s Youth Envoy visited the Security Council on Wednesday with a simple message from the field that “young people care about peace”.
Kategorien: english

Junior Expert Financial Advisory Unit (m/f) (Bonn)

epojobs - 17. Juli 2019 - 22:00

 

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Ihre Persönlichkeit, Ihre Fähigkeiten und Ihre Zeit dort zu investieren, wo es sich zu investieren lohnt? In eine Arbeit, die spannend ist und eindeutige Ziele verfolgt? Herzlich Willkommen bei der Welthungerhilfe!

Wir sind eine der größten und angesehensten privaten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe in Deutschland. Als politisch und konfessionell unabhängige Organisation gründen unsere wertebasierten Handlungen stets auf ethischen Grundsätzen. Unsere Vision ist klar: „Zero Hunger bis 2030“ - Wenn Sie gerne Teil dieses gemeinsamen Projekts werden wollen und uns im Kampf gegen den Hunger weltweit unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als:


Junior Expert Financial Advisory Unit (m/f)


Dienstsitz in Bonn
 

Die Stelle ist schnellstmöglich zu besetzen und auf zwei Jahre befristet. Im Anschluss an einen 12-monatigen Aufenthalt in der Financial Advisory Unit in Bonn folgt planungsgemäß ein 12-monatiger Aufenthalt im außereuropäischen Ausland.
 

Sie haben Ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und freuen sich nun auf die Arbeitswelt? Sie haben keine Scheu vor Verantwortung und sind offen für Neues? Als Nachwuchsfachkraft unterstützen Sie die Fachgruppe Financial Advisory Unit im Programmbereich der Welthungerhilfe insbesondere bei Planungsprozessen für institutionelle Geldgeber sowie im Antrags- und Berichtswesen. Sie durchlaufen wechselnde Bereiche im Finanzkontext (Finanzberatung, Projektmanagement, Guideline-Erstellung, Softwareadministration, Trainingskonzeption) und werden von erfahrenen Kollegen/-innen betreut.

 
Ihre wichtigsten Aufgaben

  • Unterstützung des Bereichs Projektadministration und -management in der Financial Advisory Unit
  • Unterstützung bei der Erstellung von Standards und Prozessen für das Finanzmanagement von Projekten
  • Systematisierung von Trainingskonzepten und Mitarbeit bei der Erstellung von Trainingsunterlagen
  • Vorbereitung und Durchführung von Trainings im Finanzbereich
  • Unterstützung bei der proaktiven Finanzberatung der Country Offices
  • Aktive Teilnahme an Projekten u.a. durch Unterstützung von Trainings vor Ort
  • Unterstützung des Country Directors und Head of Finance bei Bedarf
  • Monitoring der Länderprogramme in Softwareprogrammen
  • Aufbereitung und Ein- und Weitergabe von Projektinformationen in Finanzsoftware
  • Knowledge Management, Best Practice Sharing und Austausch mit anderen Fachabteilungen


Ihr Profil

  • Ein Hoch- oder Fachhochschulstudium im Bereich Finanzen, Sozialwissenschaften, Entwicklungspolitik oder einem verwandten Gebiet
  • Erste Erfahrungen im finanzadministrativen Bereich und in der Planung von Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit (z.B. im Rahmen eines Praktikums)
  • Vorzugsweise erste Erfahrung in Trainings und/oder Beratung
  • Gute Koordinations- und Organisationsfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit, in einem interkulturellen Umfeld zu arbeiten und sich mit Kolleg/-innen aus anderen Ländern und Kulturkreisen abzustimmen
  • Bereitschaft zu einem Auslandseinsatz und Tropentauglichkeit
  • Affinität zu Softwareprogrammen und Zahlen
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, Französischkenntnisse sind von Vorteil


Unser Angebot
 
Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich an. Darüber hinaus ermöglichen wir eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt nach einem hauseigenen Tarifsystem. Selbstverständlich gehört zu unserem Angebot auch eine Einarbeitung. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt.
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31. Juli 2019 über unser Online Recruiting System. Ihre Ansprechpartnerin ist Bellona Drubig.

Kategorien: Jobs

Hausmeister (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 17. Juli 2019 - 22:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für unsere Abteilung Innere Dienste suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn einen


Hausmeister (m/w/d)


Ausschreibungsnummer: 147/2019

 
Die Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden ist ab sofort für drei Monate zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 5 TVöD.

Die Abteilung Innere Dienste ist verantwortlich für die Verwaltung der Liegenschaften, das interne Beschaffungswesen sowie die zentralen Versorgungsprozesse.

 
Ihre Aufgaben:

Hausmeistertätigkeiten

  • Dokumentation und Ausgabe von Schlüsseln
  • Auf- und Abbau sowie Funktionsprüfung von Beamern
  • Einrichtung und Bestuhlung von Schulungsräumen
  • Durchführung von Instandhaltungsarbeiten und kleineren Reparaturen
  • Vernichtung von Aktenmaterial
  • Fahrdienste, Postwesen


Veranstaltungslogistik interner Veranstaltungen

  • Betreuung Seminartechnik, Zulieferung von Materialien in Seminarräume sowie Ansprechpartner/in bei Fragen zu Seminar-Medientechnik und Videokonferenzanlagen
  • logistische Begleitung von Veranstaltungen, Seminaren, Workshops, etc. sowie Kontrolle der Seminarräume
  • Wartung, Pflege und Neubeschaffung von Seminar-Medientechnik
  • Materialbeschaffungen im KdB ( Kaufhaus des Bundes)


Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung idealerweise im Handwerk oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • gute handwerkliche Fähigkeiten
  • gute EDV Kenntnisse sowie umfassende Kenntnisse der MS-Office-Programme
  • teamorientierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick und Belastbarkeit
  • hohes Maß an Dienstleistungsorientierung
  • ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstelle ist teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist daher möglich. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 147/2019 bis zum 24.07.2019.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Praktikant/in für das Finanzreferat (m/w/d) (Neuwied/Rhein)

epojobs - 17. Juli 2019 - 22:00

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partner-organisationen, die sich für gewaltfreie Konflikttransformation sowie für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Veränderungen einsetzen. EIRENE ermöglicht Freiwilligen und Fachkräften Friedensdienste in aktuell 18 Ländern. Auf dem Weg hin zu einer rassismus-kritischen Organisation baut EIRENE auf engagierte Mitglieder und Mitarbeitende, die aus einer Vielfalt von Perspektiven Visionen für gewaltfreies Zusammenleben entwickeln, persönliche, inhaltliche wie strukturelle Veränderungen mitgestalten und jede Form von Diskriminierung gewaltfrei überwinden.

In unserer Geschäftsstelle in Neuwied/Rhein suchen wir für täglich anfallende Arbeiten im Referat Finanzen sowie spezielle Aufgabengebiete sobald wie möglich eine_n


Praktikant_in für das Finanzreferat (m/w/d)



Ihre konkreten Aufgaben umfassen:

  • Mitarbeit bei der Erstellung und der Aktualisierung von Projektbudgets der Entwicklungszusammenarbeit
  • Zuarbeit bei der Erstellung von Finanzberichten an öffentliche Geber, wie z.B. das BMZ
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Projektprüfungen durch Geldgeber
  • Unterstützung des Finanzreferats bei allgemeinen administrativen Tätigkeiten


Wir erwarten von Ihnen:

  • Interesse an den Finanzabläufen einer international tätigen Organisation
  • Betriebswirtschaftliche Basiskenntnisse
  • Gutes Zahlenverständnis
  • Gute Lesefähigkeit der französischen und/oder spanischen Sprache


Wir bieten:

Freie Unterkunft, 400 EUR/Monat brutto sowie einen interessanten und vielseitigen Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche von EIRENE und die Möglichkeit zur eigen-verantwortlichen Übernahme von Arbeitsbereichen


Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.


Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort „Praktikum Finanzen“ bis zum 11.08.19 an Linda Heiss unter heiss@eirene.org

Nähere Informationen zu EIRENE finden Sie unter http://www.eirene.org

Kategorien: Jobs

Assistent/in des Vorstandes und des Verwaltungsrates (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 17. Juli 2019 - 22:00

 

CARE Deutschland e.V. steht für eine lange Tradition der Hilfe und Partnerschaft, die mit dem CARE-Paket begann. Wir sind Teil des Netzwerkes von CARE International und arbeiten gemeinsam weltweit mit Partnern daran, Not zu lindern, Entwicklungschancen zu schaffen und die Würde aller Menschen zu sichern. Besonders am Herzen liegt uns dabei die Beteiligung von Frauen und Mädchen. CARE ist überparteilich, konfessionslos und dem humanitären Mandat verpflichtet.

Zur Umsetzung unserer Arbeit suchen wir mit einem Beschäftigungsumfang von 40 Wochenstunden spätestens zum 01.10.2019 eine/n


Assistent/in des Vorstandes und des Verwaltungsrates (m/w/d)



Inhalt/Ziel der Stelle

Eigenständige Unterstützung des Verwaltungsrates und des Vorstandes bei der Durchführung ihrer Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Haupt- und Ehrenamt


Tätigkeiten / Aufgabengebiete

  • Organisation von Sitzungen und Veranstaltungen des Verwaltungsrates, des Kuratoriums, des Vorstandes sowie der Stiftungen (administrativ, logistisch)
  • Planung und Koordination der Vorstandstermine mit logistischer Vor- und Nachbereitung sowie eigenständige Reiseplanung (In- und Ausland)
  • Protokollierung von Sitzungen
  • Inhaltliche und organisatorische Recherchen
  • Bearbeitung von Dokumenten und Texten, u.a. in Englisch
  • Korrespondenz und Dokumentation für Vorstand und Verwaltungsrat
  • Sichtung, Selektion und Bearbeitung eingehender Anfragen und Informationen für die Gremien
  • Pflege der Stammdaten und hausinternen Termin- und Übersichtslisten
  • Empfang und Betreuung sowie Vor- und Nachbereitung der Besprechungen mit (internationalen) Gästen


Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Studium in relevantem Fach und Büroerfahrung oder abgeschlossene Berufsausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Sehr gute Kenntnisse in MS Office (Outlook, Word, Excel, PowerPoint)
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit und Sorgfältigkeit
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Organisationstalent
  • Bereitschaft und sehr gute Fähigkeit zur aktiven Teamarbeit und zur Übernahme von Verantwortung
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Gute Ziel –und Ergebnisorientierung; analytische und konzeptionelle Denkweise und selbstständige, strukturierte Aufgabenumsetzung
  • Interkulturelle Kompetenz


Wir wünschen uns eine Kollegin oder einen Kollegen mit einer hohen Motivation und damit verbundenem Engagement für die Ziele von CARE Deutschland. Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit vielen Sozialleistungen in einem dynamischen international geprägten Team.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.07.2019 ausschließlich per Email mit den üblichen Unterlagen an: Bewerbung@care.de 


CARE Deutschland e.V.
Beatrix Fischenich
Siemensstraße 17
53121 Bonn

Kategorien: Jobs

Volontariat im Bereich „Strategie und Evaluation“ in der Zentrale in München

epojobs - 17. Juli 2019 - 22:00

 

Volontariat im Bereich „Strategie und Evaluation“ in der Zentrale in München


Das Goethe-Institut e. V. sucht für die Zentrale in München für die Abteilung Strategie und Evaluation für die Zeit vom 01.09.2019 (oder später) bis zum 31.08.2020 in Vollzeit (39,00 Stunden/Woche) eine*n engagierte*n Volontär*in (m/w/d) „Strategie und Evaluation“.


Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Mitarbeit bei der Umsetzung des gesamtinstitutionellen, wirkungsorientierten Evaluationskonzepts
  • Mitarbeit bei aktuellen Themen im Bereich Gesamtstrategie, u. a. Vorbereitung von Präsentationen und Aufbereitung von Sitzungsergebnissen
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Verfahren und Instrumenten zur intensiveren Nutzung von Evaluationsergebnissen (Wissensmanagement)
  • Unterstützung bei der Beratung von Fachabteilungen in der Zentrale und Auslandsinstituten bei Evaluationen
  • Mitarbeit bei der öffentlichen Ausschreibung von Evaluationsprojekten
  • Mitgestaltung von (Online-)Fortbildungen zum Thema Evaluation, Qualitätsmanagement und wirkungsorientiertes Monitoring
  • Bearbeitung von Rechercheaufträgen zu den oben genannten Themenfeldern


Ihr Profil

  • (Fach-)Hochschulabschluss in Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Kulturmanagement oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Erste Erfahrungen im Bereich Evaluation (Bachelor-/Master-/Magister-/Diplomarbeit, Praktika)
  • Erfahrung in der strukturierten Aufbereitung von Informationen
  • Gute, sichere Ausdrucksweise / Fähigkeit, komplexe Sachverhalte einfach und verständlich zu formulieren und präsentieren
  • Konzeptions- und Organisationsstärke
  • Systematisches und analytisches Denkvermögen
  • Hohe kommunikative und soziale Kompetenz, Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Gute Kenntnisse der Office-Programme, möglichst auch eines Statistikprogramms (z.B. SPSS) oder eines Programms zur qualitativen Auswertung von Daten (z.B. MAXQDA)


Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Flexible Arbeitszeitmodelle (Home-Office, Gleitzeit, Teilzeit) ermöglichen Ihnen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Durch passgenaue Fortbildungsmöglichkeiten entwickeln Sie sich bei uns fachlich und persönlich ständig weiter. Darüber hinaus können Sie von verschiedenen Gesundheitsangeboten profitieren.

Dies sind nur ausgewählte Beispiele aus unseren attraktiven Angeboten und Leistungen. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Vergütung

Als Volontär*in erhalten Sie einen monatlichen Anwärtergrundbetrag in Höhe von 1.870,- € brutto.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Franziska Höfler, Referentin der Stabsabteilung Strategie und Evaluation in der Zentrale des Goethe-Instituts e. V. in München, franziska.hoefler@goethe.de, +49 89 15921-691, zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich bei technischen Fragen zum Bewerbungsverfahren an: bewerbungen-hotline@goethe.de

Jetzt bewerben

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 29.07.2019 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z109000.

Kategorien: Jobs

DR Congo Ebola outbreak now a Public Health Emergency, UN health agency declares

UN ECOSOC - 17. Juli 2019 - 21:29
The second worst Ebola outbreak of all time, in the Democratic Republic of the Congo (DRC), was officially declared a Public Health Emergency of International Concern on Wednesday, with the head of the World Health Organization calling for countries to ‘take notice and redouble our efforts”.
Kategorien: english

The World Health Organization Just Declared an Ebola “Emergency” in the Democratic Republic of Congo. Here’s What That Means

UN Dispatch - 17. Juli 2019 - 19:44

The ongoing ebola outbreak in the Democratic Republic of the Congo is officially a public health emergency, according to the World Health Organization.

Specifically, the WHO today designated the outbreak as a “Public Health Emergency of International Concern,” or PHEIC in UN-speak. This is a bureaucratic term of art for the WHO and it carries significant policy implications for how the world is now expected to respond to this crisis.

The designation triggers a certain set of procedures that the members of the World Health Organization, which included nearly every country in the world, agreed in advance to adopt when an emergency is declared. It does not mandate a travel ban or anything like that–rather, the designation is intended to streamline and enable a more robust response to an ongoing crisis. This includes things like freeing up some emergency funding and ensuring that visas for foreign health workers are expeditiously processed.  The designation comes at the recommendation of an independent outside panel of experts, who twice before declined to recommend that the WHO issue such a declaration.

What seemed to tip their calculations this time was the confirmation of ebola in the city of Goma, a large border city that serves as a regional transit hub.

“This is a regional emergency, and by no means a global threat,” said Prof Robert Steffen, Chair of the IHR Emergency Committee on Ebola in DRC in a press conference announcing this declaration.

“Our assessment is that the risk of spread inside DRC and the region is high, and the risk outside the region is low,” said WHO director general Dr. Tedros.  “The WHO does not recommend any restrictions on trade or travel. Closing borders could have disasterous consequences on the lives and livelihoods of people in the region.” He added. “Closing the borders would serve no useful purpose. We call on all countries, companies and individuals to respect this recommendation.”

The current outbreak is the second worst in human history.

The emergency declaration comes after more than  people have already been sickened by ebola in the DRC, and over TK killed. This makes it the second deadliest after the calamitous outbreak in west Africa three years ago.

But unlike western Africa, where ebola had never struck before 2012, the DRC is no stranger to ebola outbreaks.  And in recent years health authorities in the country and international partners have successfully stopped outbreaks before they rose to the “emergency” level. But this outbreak is different from the previous one because it is affecting regions of the country in which there is ongoing conflict. This has seriously undermined the ability of health authorities to do the on-the-ground contact tracing and ring vaccination that are key elements of ebola elimination strategies. New cases keep popping up. Also, as the director of operations for MSF/Doctors without borders in the DRC told me, there is a huge lack of trust between health workers and affected communities which is complicating efforts to reach high-risk communities with prevention and mitigation efforts. This is why, says MSF’s Karin TK new cases of ebola keep popping up with no real end in sight.

The designation of this outbreak as a “Public Health Emergency of International Concern” should wake the world to the urgency of focusing resources and attention around stopping this outbreak before it gets much worse.

Late last month I spoke with Ambassador John Lange, senior fellow for global health with the United Nations Foundation. He discussed what makes this ebola outbreak in the Democratic Republic of the Congo so different from previous outbreaks and explains what the World Health Organization and the broader international community can do to bring this outbreak to heel.

 

 

Get Global Dispatches Podcast to Listen Later ​iTunes  |  Spotify  |  Stitcher  | Google Play Music​  | Radio Public

The post The World Health Organization Just Declared an Ebola “Emergency” in the Democratic Republic of Congo. Here’s What That Means appeared first on UN Dispatch.

Kategorien: english

CODESRIA 2019 Democratic Governance Institute: "Digital Technologies and Election Management in Africa's Democratisation Processes"

CODESRIA - 17. Juli 2019 - 18:06

Abidjan, 15th July-2nd August 2019

The annual CODESRIA Democratic Governance Institute is this year holding in Abidjan, Cote d'ivoire on the theme, “Digital Technologies and Election Management in Africa's Democratisation Processes”. The choice of the theme is meant to give academics and policymakers involved in academic research and management of elections and the democratization process in the continent a chance to reflect on the broad questions regarding the implications the increased adoption of digital technologies in the conduct and management of elections has on the quality of election process and outcomes, and ultimately the quality of the democratic process itself. The choice of the theme is also informed by current trends on the continent with respect to the conduct and management of elections as a critical component of democratic evolution. Recourse to digital technologies in the continent is presented by key players as critical to enhancing the credibility and quality of the process, enable results that are acceptable to all and contribute to enhancing democratic accountability compared to what used to obtain in the era of manual electoral management processes. However, in a number of the countries where some aspects of digital processes have been applied (registration, voter verification, voting and transmission of results), the results of the elections have not been acceptable to all parties and concerns of increased digital manipulation of electoral outcomes have been raised. Some aspects of digital technologies, such as use of social media, have also been implicated as being deployed by the contesting parties in ways that undermine deepening of democratic values. Beyond the ways in which the technologies are deployed, most of the countries that have used the technologies have had to procure them from outside the continent at astronomical costs. The capacity and skills to deploy and use some aspects of the technologies have also been retained with the vendors, thus limiting local users' access to verify fully the electoral process and outcomes. Hence, besides questions of the contribution of the technologies to realizing a quality democratic process and outcome, they raise related issues of cost, data protection and data sovereignty. These are the issues the participants at the institute will be engaged to examining.

Prof Obinna Okechukwu Ibeanu, a professor of political science at the university of Nigeria, Nsuka and a National Electoral Commissioner with the Independent National Electoral Commission of Nigeria, INEC, is the Director of the Institute.

Berater*in für Kooperationen mit privatwirtschaftlichen Akteuren bei Brot für die Welt in Berlin

Talents4Good - 17. Juli 2019 - 17:38

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt/Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Programmkoordination, Referat Beratung, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n

Berater*in für Kooperationen mit privatwirtschaftlichen Akteuren (100%)
Ausschreibungsziffer 1373, Ordnungsnummer 5170
befristet für 1 Jahr

Das Aufgabengebiet umfasst:
  • Erstellung einer Bestandsaufnahme gegenwärtiger Kooperationsformen zwischen Brot für die Welt, ACT-Alliance Partnern und anderen europäischen NRO mit privatwirtschaftlichen Akteuren, Erfassung und Beschreibung von konkreten Kooperationsformen
  • Analyse der Möglichkeiten der Zusammenarbeit von (potenziellen) Partnern von Brot für die Welt mit Sozialunternehmen, insbesondere auch der Diakonie Deutschland
  • Unterstützung der Projektgruppe „Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Akteuren“
  • Klärung von Verfahrensfragen und Entwicklung von Formaten für die Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Akteuren
  • konzeptionelle und administrative Begleitung von Veranstaltungen zu Chancen und Risiken der Kooperation mit privatwirtschaftlichen Akteuren
  • Beratung und Begleitung von Partnerorganisationen und Mitarbeitenden nach Bedarf
  • Beratung von Partnerorganisationen und Mitarbeitenden bei Kooperationen mit privatwirtschaftlichen Akteuren aus Deutschland, Europa und des globalen Südens, inklusive diakonischer Einrichtungen
  • Organisation von Austausch und Schulungen von Mitarbeitenden von BfdW und von Partnerorganisationen, ggf. Entwicklung von Handlungsempfehlungen für Mitarbeitende
Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Gesellschafts- oder Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation im relevanten Fach
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem Wirtschafts- bzw. Sozialunternehmen erwünscht
  • entwicklungsbezogene Berufserfahrung, möglichst im globalen Süden
  • Erfahrung in der Beratung
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • gute kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • hohe Analysefähigkeit
  • gute Kenntnis der Strukturen und Arbeitsfelder kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit
  • Reflexion christlicher Werte im täglichen Handeln
Wir bieten Ihnen:
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin des Referats Beratung Frau Ursel Kroog (Tel.: 030 / 65211-1094) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 26. Juli 2019 unter folgendem Link: https://ewde.hr4you.org/job/view/421

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.

Der Beitrag Berater*in für Kooperationen mit privatwirtschaftlichen Akteuren bei Brot für die Welt in Berlin erschien zuerst auf Talents4Good.

Kategorien: Jobs

Web Developer*in bei Ärzte ohne Grenzen in Berlin

Talents4Good - 17. Juli 2019 - 17:19

Médecins Sans Frontières (MSF) wurde 1971 von französischen Ärzten und Journalisten als eine private, regierungsunabhängige humanitäre Organisation gegründet. Sie leistet medizinische Nothilfe in Katastrophen- oder Konfliktgebieten, unabhängig von der politischen oder religiösen Überzeugung oder der ethnischen Herkunft der Menschen. Mittlerweile hat sich ÄRZTE OHNE GRENZEN zu einer internationalen Organisation mit Sektionen in 19 Ländern entwickelt. Die deutsche Sektion wurde 1993 gegründet. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Projekte, Personalwerbung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising.

Die Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit besteht aus 24 Mitarbeiter*innen mit den Schwerpunkten: Medienarbeit, Publikationen, Online-Redaktion, Events. Der Online- Bereich soll ausgebaut und strategisch entwickelt werden.

In der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit suchen wir zum 01.08.2019 eine*n Web-Developer*in.

I.  Die Stelle

Stellenbezeichnung:    Web Developer*in (m/w/d)

Einsatzort:                       ärzte ohne grenzen, Berlin

Beginn:                              01.08.2019 oder nach Vereinbarung

Befristung:                       Eingangsbefristung 2 Jahre;
.                                            eine anschließende langfristige Beschäftigung wird angestrebt.

Umfang:                            100% (40 Std. pro Woche), Teilzeit möglich

Position innerhalb des Büros

Der*die Web Developer*in untersteht direkt der*dem Koordinator*in Web innerhalb der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Er*Sie arbeitet eng mit der*dem Koordinator*in Web, der*dem Projekt Manager*in und den weiteren Web Developer*innen (Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit) sowie den Referent*innen Online-Fundraising/Marketing und der Spendenverwaltung (Abteilung Fundraising) zusammen. Darüber hinaus besteht ein enger Austausch mit den Kolleg*innen von IT.

Ziel der Position

Hauptziel der Position ist der Ausbau von In-house-Kapazitäten im Bereich Webtechnologie und Online-Marketing für den Fundraising-Bereich.

Ihre Aufgaben:
  1. Technisch-strategische Konzeption, Produktion und Projektmanagement für Teilprojekte
  • Technische Entwicklung von aerzte-ohne-grenzen.de für den Bereich Fundraising
  • Programmierung von Spendenformularen, Analyse und Controlling von externer Programmierung
  • Enge Zusammenarbeit mit der Spendenverwaltung im Bereich der Schnittstelle Web/Datenbank
  • Technische Umsetzung von Kampagnen – z.B. Integration von Landingpages auf der Website, Ausbau von Kampagnenbereichen
  • Management und Weiterentwicklung von Newsletter- und anderen Datenbanken, sowie Schnittstellenprogrammierung
  • Technische Administration bestehender und Anbindung neuer Online-Zahlungsmittel für die Spendenformulare
  • Betreuung von Komponenten der Systemintegration zwischen Onlinepräsenz und Spendenverwaltung wie SEPA-Prenotification etc.
  • Technisches Projektmanagement und Controlling verschiedener Dienstleister*innen (Provider, Agentur u.a.)
  • Berücksichtigung von Datenschutz- und Serversicherheitsaspekten sowie technische Entscheidung und Umsetzung entsprechender Maßnahmen
  • Vertretung des*der weiteren Web Developer*in
  1. Controlling
  • Einrichtung und Administration von Webanalyse-Tools (vor allem Google Analytics/Piwik) zur Überprüfung von Nutzerverhalten und Konversionsraten
  • Administration und Weiterentwicklung der Online-Transaktionsdatenbank
  1. Zusammenarbeit im internationalen Netzwerk
  • Enger Austausch und Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen des internationalen Netzwerks von Ärzte ohne Grenze
Ihr Profil:
  • Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Web Developer*in sowie sehr gute Kenntnisse in der Arbeit mit Content Management Systemen und der Produktion von Websites
  • Fundierte Web- und Datenbank-Programmierkenntnisse (HTML, PHP, PHP-Frameworks, CSS, MySQL, Javascript, XML)
  • Erfahrungen mit der technischen Umsetzung von Online-Marketing-Aktivitäten und Formularprogrammierung wünschenswert
  • Erfahrung mit Drupal von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse in der Administration von Linux-Servern (v.a. Apache)
  • Erfahrungen mit Tracking und der Administration von Webanalyse-Tools, v.a. Google Analytics von Vorteil
  • Ausgeprägte Projekt- und Zeitmanagementfähigkeiten
  • Lösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zu selbstständigem, eigenverantwortlichen Arbeiten und zur Integration in ein bestehendes Team, das gut zusammenarbeitet
  • Gute Englischkenntnisse
  • Interesse an Humanitärer Hilfe, Erfahrungen in diesem Bereich von Vorteil
Unser Angebot:
  • Bezahlung nach innerbetrieblicher Gehaltsstruktur; in dieser Position gemäß Gruppe 4, von 3.024 Euro bis maximales Einstiegsgehalt 3.825 Euro abhängig von jeweiliger relevanter Berufserfahrung
  • Benefits: 30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt, Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, regelmäßige Gehaltserhöhungen im Rahmen der Gehaltsstruktur, betriebliche Altersvorsorge ab zweijähriger Betriebszugehörigkeit, sowie freie Getränke und Obst
  • Eine sinnstiftende, abwechslungsreiche Tätigkeit in einer respektvollen und positiven Organisationskultur
  • Einblicke in die internationale Projektarbeit durch regelmäßige Berichte, Vorträge und Austausch mit Kolleg*innen
  • Möglichkeit der Mitgestaltung durch abteilungsübergreifende Arbeitsgruppen, regelmäßige Mitarbeiter*innen-Umfragen, u.a.
  • Personalentwicklung durch Inhousetrainingsangebote und Förderung individueller Weiterbildung
  • Unterstützung der Work-life-balance durch Teilzeit, mobiles Arbeiten, Gesundheitsförderung und ein externes psychologisches Employee Assistance Angebot
  • Ein zentral gelegenes Büro in Berlin mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV

Als international tätige Organisation unterstützen wir Diversität, Offenheit und gegenseitigen Respekt. Im Einklang mit unseren Werten werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 04.08.2019. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ohne Foto (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per Email und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (pdf, max. 5 MB). Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an: Rudy de Kok: 030 – 700 130 248

Als spendenfinanzierte Organisation können wir leider die Reisekosten für ein erstes Bewerbungsgespräch nicht übernehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 Ärzte ohne Grenzen e.V.
Personalabteilung, Sylvana Pikowski
Am Köllnischen Park 1 in 10179 Berlin
Per Email: bewerbung.ber@berlin.msf.org
www.aerzte-ohne-grenzen.de

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.

Der Beitrag Web Developer*in bei Ärzte ohne Grenzen in Berlin erschien zuerst auf Talents4Good.

Kategorien: Jobs

Bau von Abfall- und Recyclinganlagen

#Bundestag - 17. Juli 2019 - 17:16
Bau von Abfall- und Recyclinganlagen - Entwicklung/Kleine Anfrage
Kategorien: Ticker

Hilfe für Rohingya in Bangladesch

#Bundestag - 17. Juli 2019 - 17:16
Hilfe für Rohingya in Bangladesch - Entwicklung/Antwort
Kategorien: Ticker

Berater (m/w/d) Digitale Innovation - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) - Bonn

Indeed - 17. Juli 2019 - 17:13
Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen zu Digitalisierung in der Entwicklungspolitik. Abgeschlossenes Hochschulstudium zu digitalen Themen in Politik-,...
Gefunden bei Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) - Wed, 17 Jul 2019 15:13:46 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator abonnieren